Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Slovakia 2017 issue:
von Milco Gestern um 11:17 pm

» DR FDC Nr. 660-661 - Ausgabe 28. Januar 1938
von Ausstellungsleiter Gestern um 11:15 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von Ausstellungsleiter Gestern um 10:50 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:30 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Ausstellungsleiter Gestern um 10:18 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 10:02 pm

» Katzen
von Markenfreund49 Gestern um 9:46 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Gestern um 11:35 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Do Nov 23, 2017 7:37 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 2:26 pm

» Österreichische Feldpost in Bosnien-Herzegowina & am Balkan
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 9:13 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Nov 23, 2017 12:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Mi Nov 22, 2017 9:26 pm

» Sammlerpost
von muesli Mi Nov 22, 2017 6:13 pm

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 - Anbetung der Könige, Pfarrkirche Altschwendt“
von Gerhard Di Nov 21, 2017 9:48 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Di Nov 21, 2017 9:45 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Nov 21, 2017 8:16 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von gabi50 Di Nov 21, 2017 7:43 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Di Nov 21, 2017 11:54 am

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 – Adventkalender“
von Gerhard Mo Nov 20, 2017 11:14 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mo Nov 20, 2017 4:41 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mo Nov 20, 2017 4:27 pm

» Egidi-Tunnel
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:53 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Sa Nov 18, 2017 5:39 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Nov 18, 2017 2:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Sa Nov 18, 2017 2:56 am

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Nov 17, 2017 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Fr Nov 17, 2017 9:24 am

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm


Austausch | 
 

 Österreich 1925 - 1938

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Jan 22, 2016 6:07 pm


Hallo Forumler,



Dieser Reko Rückscheinbrief vom 14.9.33 mit der kleinen Landschaft ist oben leider stark beschnitten, auch ein Teil der rückwärtigen Klappe fehlt. Dafür war er mit € 5,- incl. Porto sehr günstig.
Brief 24 Groschen Reko 40 Groschen Rückschein 30 Groschen

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mo Jan 25, 2016 11:44 am


Hallo Forumler,

heute eingetroffen.



Eingeschriebene Drucksachennachnahme.
Drucksache 3 Groschen Reko 40 Groschen NN fest 20 Groschen NN variabel
5 Groschen je 10 Schilling Nachnahme.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Jan 29, 2016 3:42 pm


hallo Forumler,



Luftpostbrief vom 18.10.29 von Wien nach Essen. Brief 18 Groschen, Luftpostzuschlag 20 Groschen, starke Rohrpostbüge, aber keinen Rohrpoststempel. Empfängerin ist die Herren-Stoffabteilung der Firma Krupp.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Feb 05, 2016 8:44 pm


Hallo Forumler,

sehr häufig findet man Fehlfrankaturen und man weiß nicht, wie sich diese ergeben haben.





Bei diesem Brief in die CSR vom 13.2.36 hat der Postler nicht den Auslndstarif angesetzt, sondern den Inlandstarif.
Brief über 20 Gramm 36 Groschen Einschreiben 40 Groschen Expreß 30 Groschen.
Der Auslandstarif hätte 80 + 70 + 120 Groschen zusammen 270 Groschen betragen.
Der Brief wurde um 18 Uhr aufgegeben, war um 21 Uhr am Staatsbahnhof und langte am nächsten Tag um 11 Uhr in Aussig ein.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mo Feb 15, 2016 10:50 am

Hallo Forumler,

zwei Neuzugänge habe ich zu verzeichnen.




Ein ausnahmsweise mal portorichtiger Satzbrief der Nibelungen auf dem Flugpostumschlag zu 40 Groschen
gestempelt 7.8.37 Fulpmes nach Holland. Brief 60 Groschen Reko 70 Groschen Luftpostzuschlag 40 Groschen.
Ein dekorativer Beleg.
Auf der Rückseite neben dem Ankunftsstempel von Zutphen der Vermerk handschriftlich - keine Devisen. Da der Stempel von Fulpmes daneben abgeschlagen ist und auch eine Paraphe zu erkennen ist, vermute ich, daß hier eine Devisenzensur stattgefunden hat.
Ebay € 30,-



Blindendrucksache vom 11.5.36 von Wien nach Italien. Für Blindendrucksachen nach Italien betrug das Porto wie bei Inlandssendungen 1 Groschen, rückseitig Ankunftsstempel Firenze 13.5.36.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   So März 13, 2016 11:40 am



hallo Forumler,



Brief vom 2.4.26 von Wien nach Berlin. Brief über 20 Gramm 17 Groschen, Einschreiben 30 Groschen.

Eine Frage - war Dr. Siegfried Ascher der Herausgeber des Ascher Ganzsachenkatalogs?

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   So März 13, 2016 12:21 pm

@kaiserschmidt schrieb:


hallo Forumler,



Brief vom 2.4.26 von Wien nach Berlin. Brief über 20 Gramm 17 Groschen, Einschreiben 30 Groschen.

Eine Frage - war Dr. Siegfried Ascher der Herausgeber des Ascher Ganzsachenkatalogs?

Kaiserschmidt


Hallo Kaiserschmidt,

ja, das ist korrekt. Dr. Siegfried Ascher wohnte in Berlin Wilmersdorf (Berlin W8). Glückwunsch zu dem authentischen Beleg.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Sa März 19, 2016 11:41 am


Hallo Forumler,



Seit 1.4.1927 gab es eine Flugpostableitung von Wien nach Mannheim. Warum hier auf dieser Karte die
Luftpostgebühr mit 20 Groschen anstatt der nur notwendigen 10 Groschen angebracht wurde, ist unbekannt.
Karte 10 Groschen FP 10 Groschen

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mi März 23, 2016 4:14 pm


Hallo Forumler,

heute eingelangt.



Eingeschriebene Drucksache vom November 1925 von Wien nach Berlin. Drucksache 500-1000 Gramm
45 Groschen Reko 30 Groschen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr März 25, 2016 10:54 am


Hallo Forumler,





Die 2 Schilling graugrün auf Brief (Mi 584 ) ist selten. Belege mit dieser Marke erzielen meist gute Preise.
Beidiesem Brief komme ich allerdings mit dem Porto nicht klar. Abgestempelt in Wien am 23.8.34 16 Uhr und Ankunftsstempel New York schon am 30.8.34 ?
Einschreiben 70 Groschen Brief 40 bis 60 Gramm 130 Groschen. Der Brief ist aus starkem Papier.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mi März 30, 2016 3:39 pm


Hallo Forumler,





Eher selten findet man Nachnahmebriefe ins Ausland, hier zeige ich einen in die CSR vom 15.5.29. Die feste Gebühr für die Nachnahme betrug ins Ausland bis zum 30.6.30 ( auch nach Deutschland ) 40 Groschen, ab 1.7.30 betrug die feste Gebühr ins Ausland 60 Groschen. Die variable Gebühr betrug 5 Groschen je 10 Schilling Nachnahme, dazu kam die Gebühr für einen eingeschriebenen brief in der jeweiligen Gewichtsstufe. Die variable Gebühr in gewisse Länder richtete sich nach der Höhe der Nachnahme in Dollars. Eine Ermäßigung gab es für Nachnahmen wenn der NN Betrag auf ein Postsparkassenkonto zur Gutschrift gelangte.
Brief über 20 Gramm in das begünstigte Gebiet 54 Groschen Reko 60 Groschen NN fest 40 Groschen NN variabel 15 Groschen. Die rückseitigen Marken wurden nicht entwertet.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Di Apr 05, 2016 9:21 pm


Hallo Forumler,

beim Seminar in Mondsee wurde auch fleißig verkauft und gekauft, heuer habe ich wesentlich mehr gekauft als verkauft, im Jahr zuvor war es umgekehrt.

Einige der gekauften Belege werde ich im Forum zeigen.



Bei diesem Brief ist nur der Rekozettel interessant. Im Postamt 84 sind die Rekozettel ausgegangen, da hat man sich beim Postamt 82 Rekozettel ausgeliehen und die Postamtsnummer einfach handschriftlich ausgebessert.
Wenn mich der Verkäufer nicht auf diese Besonderheit aufmerksam gemacht hätte - ich habe sie nicht gesehen.

€ 5,-



Rückmeldung über ein unzustellbares Paket.
Das Nachnahmepaket wurde nicht abgeholt, das Postamt hat beim Versender nachgefragt, was jetzt damit geschehen soll. Der Empfänger mußte nochmals verständigt werden, wurde das Paket wiederum nicht abgeholt, sollte es zurückgehen.
Die Gebühr für diese Rückmeldung betrug 30 Groschen und wurde auf der Rückmeldung mit Briefmarken bezahlt.

€ 30,-



Hier wurde das Paket nicht angenommen, der Auftrag des Versenders lautete " nochmals zustellen ".
Auch hier betrug die Gebühr 30 Groschen.

€ 30,-

Diese frankierten Formulare in der 1. Republik sind selten, bei Auktionen sind sie Einzellose und kosten zwischen
€ 50,- bis 100,- + Zuschläge.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Di Apr 19, 2016 11:02 am


Hallo Forumler,



Rekobrief aus Paraquay vom 30.8.26 nach Wien. Der Empfänger war nicht anwesend, der Brief wurde eingeschrieben weitergeleitet nach Kärnten. Anscheinend war Herr Feuereisen auch dort nicht mehr anzuttreffen, denn rückseitig befindet sich der Durchgangsstempel von Buenos Aires vom 30. September. Das Datum des Ankunftsstempels von Asuncion ist leider nicht lesbar.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Do Apr 28, 2016 10:25 am


Hallo Forumler,



Brief vom 12.5.36 von Klagenfurt nach Wien. Da die Werte der kleinen Landschaft nur bis zum 31.12.1935 gültig waren mußte Nachporto vom Empfänger in doppelter Höhe des fehlenden Portos bezahlt werden.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Apr 29, 2016 11:49 am


hallo Forumler,



Karte vom 14.8.36 von Bludenz nach Frankreich. Das Postkartenporto Ausland in Höhe von 35 Groschen wurde unter anderem durch 2 Flugpostmarken entrichtet.
Diese wurden nicht anerkannt und die Karte mit 30 Centimes Nachporto belegt.
Ich habe einige Briefe, bei denen das Porto mit Flugpostmarken entrichtet wurde,die nicht mit der Flugpost befördert wurden und die nicht mit Nachporto belegt worden sind.



In der Verordnung vom 29.4.1926 wurde die Verwendung von Flugmarken bei Flugpostsendungen nicht nur für die Entrichtung der Flugzuschläge sondern auch zur Entrichtung aller sonstigen Gebühren für zulässig erklärt. Bei der vorher gezeigten karte hndelt es sich allerdings um keine Flugpostsendung. Bei Karasek habe ich keine weitere Verordnung gefunden, mit der Flugpostmarken auch für andere als Luftpostsendungen zugelassen wurden.

Wer kann mir da etwas dazu sagen?

Kaiserschmidt




Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mi Mai 25, 2016 11:06 pm


Hallo Forumler,





Zwei Briefe der Stadtwerke Feldkirch im Grenzverkehr nach Liechtenstein. Einmal die Nr. 504 und einmal die 505
( nach ANK ). Die dunkle Marke ist seltener als die helle. Auch Belege im Grenzverkehr nach Liechtenstein sind rarer als solche im Grenverkehr in die Schweiz.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Do Mai 26, 2016 1:11 am

@kaiserschmidt schrieb:

hallo Forumler,



Karte vom 14.8.36 von Bludenz nach Frankreich. Das Postkartenporto Ausland in Höhe von 35 Groschen wurde unter anderem durch 2 Flugpostmarken entrichtet.
Diese wurden nicht anerkannt und die Karte mit 30 Centimes Nachporto belegt.
Ich habe einige Briefe, bei denen das Porto mit Flugpostmarken entrichtet wurde,die nicht mit der Flugpost befördert wurden und  die nicht mit Nachporto belegt worden sind.

...

In der Verordnung vom 29.4.1926 wurde die Verwendung von Flugmarken bei Flugpostsendungen nicht nur für die Entrichtung der Flugzuschläge sondern auch zur Entrichtung aller sonstigen Gebühren für zulässig erklärt. Bei der vorher gezeigten karte hndelt es sich allerdings um keine Flugpostsendung. Bei Karasek habe ich  keine weitere Verordnung gefunden, mit der Flugpostmarken auch für andere als Luftpostsendungen zugelassen wurden.

Wer kann mir da etwas dazu sagen?

Kaiserschmidt



Hallo Kaiserschmidt,

ich finde, daß das Nachporto zu Recht erhoben wurde und begründe es wie folgt:

1. Die von Dir gezeigte Ganzsache von 12 Groschen ist mit einer Zusatzfrankatur Dauerserie 3 Groschen und 2 Flugpostmarken mit 5 und 15 Groschen rechnerisch mit dem Auslandsporto von 35 Groschen portorichtig frankiert. Eine Beförderung per Luftpost war nicht vorgesehen und der Flugpostzuschlag war nicht auffrankiert. Die Flugpostmarken von 5 und 15 Groschen waren daher m.E. zur Frankatur nicht zugelassen und zu beanstanden. Die Nachgebühr erfolgte danach zu Recht.

2. Die Verordnung Nr. 80 vom 29. April 1926 spricht von Flugpostsendungen für die diese Ausnahmeregelung galt. Da es sich hierbei nicht um eine solche handelte, waren die Flugpostmarken nicht gültig und die Ansetzung der Nachgebühr korrekt. Den Umstand, daß es sich bei der Karte nicht um eine Flugpostsendung handelte, hast Du ja bei der Vorstellung der Verordnung schon angemerkt.

3. Daß es Fälle gibt, in denen keine Nachgebühr erhoben wurde, halte ich für möglich. Ob meine Erklärung auch für diese Belege zutreffen kann ich nicht sagen, ich habe sie noch nicht gesehen. Daß der ein oder andere Postbeamte die zweckwidrige Verwendung der Flugpostmarken übersehen oder die Verordnung falsch ausgelegt hat, halte ich für denkbar.

Vielleicht hat ein Forumler noch einen anderen Lösungsansatz.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Do Jun 16, 2016 3:58 pm

Hallo Forumler,

heute eigetroffen





Dieser Brief dürfte besonders eilig gewesen sein, er wurde schon am nächsten Tag um 15 Uhr mit dem Eilboten zugestellt. Brief 40 Groschen, Expreß 80 Groschen, eine schöne MF der 20 Groschen Marke

Ebay € 8,-

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Jun 17, 2016 10:29 am


hallo Forumler,





Brief vom 20.1.1933 von Graz nach den USA. Brief der 3. Gewichtsstufe 110 Groschen, Reko 70 Groschen.
Die 60 Groschen kleine Landschaft ist als Mehrfachfrankatur nicht so häufig.
Rückseitig sind noch 10 Cents als Verzollungsgebühr angebracht.

mit € 9,- bei Ebay ein sehr günstiger Kauf

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Jun 24, 2016 11:09 am


hallo Forumler,



Dieser Brief ist nur auf den ersten Blick überfrankiert. Wenn man jedoch genau schaut, sieht man beim Rekozettel eine Klebespur, dort war ein Expreß-Label angebracht. In einigen Ländern wird dieser Zettel abgerissen, wenn eine Eilzustellung nicht möglich war.
Einschreiben 70 Groschen Zustellung durch Eilboten 120 Groschen Brief 2. Gewichtsstufe in das begünstigte Ausland 80 Groschen - und schon stimmt das Porto.





Bei diesem Expreßbrief vom 18.9.1926 von Innsbruck nach Straßburg wurden offensichtlich die kleinen Werte der Ziffernserie aufgebraucht.
Brief 40 Groschen Eilgebühr 80 Groschen.



Nett anzusehen ist diese Mischfrankatur der Ziffernserie mit der Ausgabe Nibelungen vom 5.10.1926.
Brief 40 Groschen Eilzustellung 80 Groschen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mi Jun 29, 2016 10:01 am


Hallo Forumler,





Dieser Reko Expreßbrief vom 1.9.1932 von Klagenfurt nach Ankara ist heute bei mir eingetroffen.
Brief Ausland seit 1.9.32 50 Groschen Einschreiben 70 Groschen Expreßgebühr 80 Groschen.
Der Höchstwert der großen Landschaft ( Mi 511 ) ist auf Beleg nicht häufig, als Einzelfrankatur habe ich diese Marke noch nicht in meiner Sammlung gehabt.
Rückseitig eine schöne Vignette - Bund der Industrieangestellten 5 Groschen Hilfe für Stellungslose -

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Fr Jul 01, 2016 11:31 am


Hallo Forumler,



Preisverzeichnis einer holländischen Blumenfirma in Österreich aufgegeben und in die Schweiz adressiert.
Drucksache bis 50 Gramm 8 Groschen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   So Jul 17, 2016 12:06 pm


Hallo Forumler,



Private Zeitungsschleife vom 21.2.1935 von Klagenfurt nach Graz Das Drucksachenporto von 50 bis 100 Gramm in Höhe von 10 Groschen galt vom 1.12.1926 bis zum 31.7.1938.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   So Jul 31, 2016 6:46 pm


Hallo Forumler,



Rekobrief mit der kleinen Landschaft von Wien 21.4.1934 nach Spital. Brief 24 Groschen Einschreiben 40 Groschen.
Ein dekorativer Briefumschlag.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   Mo Aug 01, 2016 11:37 am


Hallo Forumler,

heute eingetroffen.



Luftpostbrief 20 - 40 Gramm vom 10.8.1935 von Salzburg nach Basel. Brief 95 Groschen Reko 70 Groschen
Luftpostzuschlag 80 Groschen

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Österreich 1925 - 1938   

Nach oben Nach unten
 

Österreich 1925 - 1938

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen