Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von Gerhard Gestern um 10:21 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:09 pm

» Bienen und Hummeln auf Briefmarken
von Markenfreund49 Gestern um 9:45 pm

» Sagen und Legenden
von gabi50 Gestern um 9:32 pm

» neue Post-Uniformen
von Gerhard Gestern um 5:24 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Gestern um 10:33 am

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von gabi50 Mi Jul 26, 2017 10:28 pm

» DDR Marken mit Lack
von ruraeder Di Jul 25, 2017 5:30 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Jul 25, 2017 10:45 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Mo Jul 24, 2017 11:02 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2017 
von Michaela Mo Jul 24, 2017 9:24 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 23, 2017 6:16 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 So Jul 23, 2017 5:36 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 23, 2017 5:29 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 So Jul 23, 2017 4:06 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt So Jul 23, 2017 11:16 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Sa Jul 22, 2017 9:09 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Sa Jul 22, 2017 6:55 pm

» Suche Deutsche marken
von Jurek Sa Jul 22, 2017 5:12 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Fr Jul 21, 2017 8:03 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Jul 21, 2017 12:36 am

» Sammlerpost
von wilma Do Jul 20, 2017 8:05 pm

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Jul 16, 2017 2:54 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Schmetterlinge - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 16, 2017 7:30 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Sa Jul 15, 2017 8:47 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Jul 15, 2017 7:47 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Jul 13, 2017 6:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Jul 11, 2017 12:19 am

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Mo Jul 10, 2017 2:29 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Jul 07, 2017 7:31 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm


Austausch | 
 

 Nobelpreisträger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Nobelpreisträger    Di Okt 07, 2014 8:46 am

Der Nobelpreis ist eine seit 1901 jährlich vergebene Auszeichnung, die der schwedische Erfinder und Industrielle Alfred Nobel (1833–1896) gestiftet hat. In seinem Testament legte er fest, dass mit seinem Vermögen eine Stiftung gegründet werden sollte, deren Zinsen „als Preis denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet haben“. Das Geld sollte zu fünf gleichen Teilen auf die Gebiete Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, Literatur und für Friedensbemühungen verteilt werden. Die Nobelstiftung wurde am 29. Juni 1900, vier Jahre nach dem Tod Alfred Nobels, gegründet, die ersten Preise 1901 verliehen. Der Nobelpreis gilt heute als die höchste Auszeichnung in den berücksichtigten Disziplinen und wird jedes Jahr an Nobels Todestag, dem 10. Dezember, verliehen. Der Friedensnobelpreis wird in Oslo übergeben, alle anderen Preise in Stockholm.

Seit 1968 gibt es außerdem den Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften, den die Schwedische Reichsbank zu ihrem 300-jährigem Bestandsjubiläum gestiftet hat. Er wird gemeinsam mit den Nobelpreisen vergeben, ist gleich dotiert und unterliegt ähnlichen Vergabekriterien. Dadurch wird er oft als Wirtschaftsnobelpreis bezeichnet und als ein Nobelpreis wie die anderen wahrgenommen.

Albert Einstein (* 14. März 1879 in Ulm; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey) war ein theoretischer Physiker. Seine Forschungen zur Struktur von Materie, Raum und Zeit sowie dem Wesen der Gravitation veränderten maßgeblich das physikalische Weltbild. Er gilt daher als einer der größten Physiker aller Zeiten.
Quelle


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Nobelpreisträger    Di Okt 07, 2014 3:19 pm

Hallo Michaela, hallo Mitsammler,

ich habe zu dem Thema den ANK bis zum Jahr 1994 durchgesehen und folgende Nobelpreisträger gefunden, denen die österreichische Post im Laufe der Zeit eine Sondermarke gewidmet hat.

Dr. Karl Landsteiner - ANK 1296

Otto Loewi - ANK 1444

Fritz Pregl - ANK 1462

Richard Zsigmondy - ANK 1652

Viktor Heß - ANK 1774

Wolfgang Pauli - ANK 1793

Prof. Dr. E.Schrödinger - ANK 1923

Richard Kuhn - ANK 2088

Ich habe zwar die überwiegende Zahl der Marken, aber stets nur gestempelt. Vielleicht hat ja jemand von euch die Marken in postfrischer Form und kann ihre Abbildungen hier präsentieren.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Nobelpreisträger    Di Okt 07, 2014 3:56 pm

Danke Ingo ja cheers
100. Geburtstag von Dr. Karl Landsteiner im Jahre 1968


Der Geburtstag des Nobelpreisträgers und Entdeckers der Blutgruppen Dr. Karl Landsteiner jährt sich zum 100. Male und ist Anlaß zur Herausgabe dieser Sonderpostmarke. Landsteiner wurde am 14. Juni 1868 in Wien geboren und studierte hier Medizin. Damals war Wien wieder ein "Mekka" für Mediziner aus aller Welt. Landsteiner hatte somit die besten Lehrer und konnte sich bereits während seines Studiums auf jene Fächern spezialisieren, die ihn am meisten anzogen - die theoretische und darunter vor allem die medizinische Chemie. 1891 schloss er sein Studium ab und begann bei den bedeutendsten Männern in Deutschland und der Schweiz erst recht zu lernen. Landsteiner verfaßte in den zehn Jahren seiner Tätigkeit am Institut für pathologische Anatomie 75 wissenschaftliche Arbeiten. In seiner 16. Publikation, die am 14. November 1901 erschien, stellte er fest: "Es gibt verschiedene Typen menschlichen Blutes." Und er bezeichnete diese Gruppen mit A, B, C und einem "typenlosen" Blut. Diese Bezeichnungen stimmen im wesentlichen mit den heutigen überein. Zu Beginn der zwanziger Jahre wanderte er aufgrund der nach dem Krieg unzumutbaren Arbeitsbedingungen nach Amerika aus. 1930 erhielt er den Nobelpreis für Medizin, und zehn Jahre später entdeckte er mit seinen Mitarbeiternden Rhesusfaktor. Landsteiner starb kurz nach seinem 75. Geburtstag an einer Herzattacke. Das Markenbild zeigt ein Porträt des großen Bakteriologen.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Nobelpreisträger    Di Okt 07, 2014 4:00 pm

100. Geburtstag Otto Loewis im Jahre 1973


Otto Loewi wurde am 3. Juni 1873 in Frankfurt am Main geboren. Nach der Matura studierte er Medizin und kam 1905 an die Universität von Wien. Hier lernte er seine spätere Frau, Guida Goldschmidt, kennen, die er 1908 heiratete und mit der er vier Kinder hatte. Im Jahr darauf wurde Loewi auf den Pharmakologischen Lehrstuhl der Universität Graz berufen. Seine Antrittsvorlesung "Klinik und Pharmakologie" nahm vieles voraus, was erst im letzten Jahrzehnt zu einer tatsächlichen Lösung führte. Bei all seinen Forschungsarbeiten seit seiner Dissertation untersuchte er den Mechanismus, der die Übertragung eines Nervenimpulses auf ein Organ betrifft. Diese Arbeiten, durchgeführt in klassisch-einfacher Versuchsanordnung am isolierten Froschherzen, stellen seine bedeutendsten Erkenntnisse dar, für die ihm gemeinsam mit Sir Heny H. Dale im Jahre 1936 der Nobelpreis für Physiologie und Medizin verliehen wurde. Zwei Jahre später wurde der 65jährige Loewi als Jude verhaftet. Nur durch Abgabe seines gesamten Eigentums einschließlich des Nobelpreises konnte er das Land verlassen. Zwei Jahre verbrachte er im Exil in England, bevor er an die New York University gehen konnte. Sein Interesse und seine Treue zur Forschung ließen ihn die anfänglichen Jahre der bitteren Not in Amerika überstehen. Loewi starb hoch geachtet am 25. Dezember 1961 in New York

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Nobelpreisträger    Di Okt 07, 2014 4:02 pm

50. Jahrestag der Verleihung des Nobelpreises für Chemie an Fritz Pregl im Jahre 1973


Fritz Pregl wurde am 3. September 1869 in Laibach geboren. Nach der Matura inskribierte er an der medizinischen Fakultät der Universität Graz. Nach der Promotion widmete sich Pregl ganz der Physiologie und habilitierte sich 1899. Er schloss ein Studium der Chemie an, da er erkannte, daß moderne physiologische Forschung ohne gründliche chemische Kenntnisse nicht möglich ist. Um diese noch zu vertiefen, studierte Pregl ein Jahr in Deutschland, bevor er 1905 nach Graz zurückkehrte. Er widmete sich der Ausarbeitung von quantitativen organischen Mikromethoden für die Elementaranalyse und erhielt 1923 für diese Arbeit den Nobelpreis zuerkannt. Ausgangspunkt war das Problem der geringen Substanzmengen tierischer oder pflanzlicher Stoffe, die zur Untersuchung zur Verfügung standen. In seinen jahrelangen Forschungen entwickelte er unter anderem einen zeitsparenden automatischen Verbrennungsofen für die Kohlenstoff- und Wasserstoffbestimmung. Seine Entwicklung der Mikoranalysemethode hat es ermöglicht, mit derselben Exaktheit, aber unter Einsparung von Zeit, Arbeit und Kosten, Analysen an unglaublich geringen Substanzmengen von 5 bis 3 Milligramm durchzuführen. Außerdem lassen sich mit dieser Methode bis zu 50 verschiedene Analysen durchführen. Trotz zahlreicher Berufungen blieb Pregl seiner Wirkungsstätte Graz treu, wo er am 13. Dezember starb. Das Markenbild zeigt ein Porträt des Nobelpreisträgers.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Nobelpreisträger    Di Okt 07, 2014 4:06 pm

50. Todestag von Richard Zsigmondy im Jahre 1979



Richard Zsigmondy wurde am 1. April 1865 in Wien geboren. Nach der Ablegung seiner Matura begann er an der Technischen Hochschule in Wien das Studium der Chemie, setzte es in München fort und führte dort seine Doktorarbeit "Beiträge zur Synthese von Inden-Derivaten" im Laboratorium von Wilhelm Miller aus. 1893 habilitierte er sich an der Technischen Hochschule in Graz und war dort auch einige Jahre als Privatdozent tätig. Ab 1897 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Jenaer Glaswerk Schott u. Gen. Dortbeschäftigte er sich vor allem mit dem Goldrubinglas und der damit verbundenen Frage nach der Löslichkeit von Metallen in Glas. Die Anerkennung, die seine Arbeit fand, führte dazu, daß er ab 1907 als außerordentlicher Professor für Anorganische Chemie nach Göttingen berufen wurde. Dort wirkte er, ab 1917 als Ordinarius, bis zu seinem Tod am 23. September 1929. Mit dem Nobelpreis für Chemie wurde er 1925 ausgezeichnet. Er erhielt ihn "für die Darlegung der Heterogenität der kolloidalen Lösungen und für die dabei angewandten Methoden, die für die moderne Kolloidchemie grundlegend gewesen sind".

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
 

Nobelpreisträger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sonstige-
Tauschen oder Kaufen