Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Gestern um 10:44 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:46 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Gestern um 6:43 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Sep 18, 2017 11:45 pm

» Sagen und Legenden
von Gerhard Mo Sep 18, 2017 10:57 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Sep 17, 2017 8:45 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von gabi50 So Sep 17, 2017 7:27 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 So Sep 17, 2017 7:19 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 So Sep 17, 2017 5:32 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Sep 16, 2017 9:27 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Sa Sep 16, 2017 5:50 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von kaiserschmidt Sa Sep 16, 2017 11:04 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Sep 15, 2017 10:14 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Sep 15, 2017 2:39 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:42 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Do Sep 14, 2017 9:45 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 9:07 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Lithokarten aus Österreich
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Schönes Österreich
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 3:40 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:07 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von wilma So Sep 10, 2017 7:29 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» NEU: Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» NEU: Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm

» NEU: Sondermarke „Peter Paul Rubens - Mädchen mit Fächer“
von Gerhard Mo Sep 04, 2017 7:44 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Sep 03, 2017 2:37 pm

» 1867er bei Müller nicht bewertet oder gelistet
von x9rf So Sep 03, 2017 11:05 am

» Gmunden 2017
von wilma Sa Sep 02, 2017 7:20 pm

» Siegerbild im August 2017
von Ausstellungsleiter Sa Sep 02, 2017 9:17 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Fr Sep 01, 2017 11:25 pm

» Großtauschtag St.Pölten 1. Oktober
von Gerhard Fr Sep 01, 2017 11:17 pm

» NEU: Sondermarke „Tag der Briefmarke‘”
von Gerhard Fr Sep 01, 2017 7:36 pm

» Bitte um Hilfe, Grober oder Feiner Druck
von gabi50 Fr Sep 01, 2017 7:27 pm

» Sortiersystem
von sir Skippy Fr Sep 01, 2017 4:03 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Sep 01, 2017 10:54 am

» Was ist das?
von Dr_stamp Do Aug 31, 2017 10:27 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Do Aug 31, 2017 8:02 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von Michaela Mi Aug 30, 2017 8:01 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Di Aug 29, 2017 12:11 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Aug 29, 2017 9:16 am

» Portomarken "Kleines Wappen von Danzig" mit schwarzem Aufdruck
von Kontrollratjunkie Mo Aug 28, 2017 12:09 am

» Social Philately
von Gerhard So Aug 27, 2017 10:25 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So Aug 27, 2017 5:27 pm

» Dinosaurier
von Markenfreund49 So Aug 27, 2017 9:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Aug 27, 2017 1:05 am

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 Sa Aug 26, 2017 5:33 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Sa Aug 26, 2017 11:47 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von kaiserschmidt Sa Aug 26, 2017 10:12 am

» Druckarten
von Jurek Fr Aug 25, 2017 4:59 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb September 2017  
von Michaela Do Aug 24, 2017 8:27 am

» Sonderstempel Deutschland zum Halbfinaleinzug Österreichs bei der Fussball-EM der Frauen
von Quasimodo Mi Aug 23, 2017 7:26 am

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Aug 22, 2017 11:40 pm

» 1945 Wappenzeichnung
von kaiserschmidt Di Aug 22, 2017 11:30 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im August 2017  
von Michaela Fr Aug 18, 2017 6:39 am

» Was tun mit der Briefmarkensammlung? :)
von Markenfreund49 Do Aug 17, 2017 5:05 pm

» Mecklenburg und Pommern auf Ansichtskarten
von Briefmarkentor Do Aug 17, 2017 12:20 pm

» Friedensreich Hundertwasser
von wilma Mi Aug 16, 2017 8:21 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mi Aug 16, 2017 7:33 pm

» Deutsche Militärverwaltung Rumänien
von Wolle3006 Mi Aug 16, 2017 4:54 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Mo Aug 14, 2017 7:36 pm

» Bilderwettbewerb im August 2017
von Angus3 Mo Aug 14, 2017 1:06 am

» Die Freimarkenausgaben 1916 - 1918/1919
von Gerhard So Aug 13, 2017 10:57 pm

» Bestimmung Marken Finland
von gesi So Aug 13, 2017 8:54 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:21 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer So Aug 13, 2017 3:46 pm

» Sondermarke „Post am Rochus“
von Gerhard Fr Aug 11, 2017 6:04 pm

» Teilbarfrankaturen BRD
von kaiserschmidt Fr Aug 11, 2017 5:44 pm

» Zollausschlussgebiete
von wilma Do Aug 10, 2017 8:42 pm

» Sondermarke „Maria Kirchental“
von Gerhard Do Aug 10, 2017 7:45 pm

» Druckdaten der Überdruckmarken "Ferienland Österreich"
von herbi Do Aug 10, 2017 5:46 pm

» Bitte um Einschätzung
von funny2482 Do Aug 10, 2017 12:14 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Mi Aug 09, 2017 11:39 am

» berliner briefmarken 1971
von Gerhard Di Aug 08, 2017 6:42 pm

» Theresienstadt
von kaiserschmidt So Aug 06, 2017 8:19 pm

» Alte Briefmarken Mappe vererbt
von Rudi17 So Aug 06, 2017 9:20 am

» Siegerbild im Juli 2017
von wilma Sa Aug 05, 2017 8:52 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Aug 04, 2017 12:11 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von wilma Mi Aug 02, 2017 8:19 pm


Austausch | 
 

 Deutsches Reich - Belege aus März 1946

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Mi Okt 15, 2014 7:31 pm

Hallo Sammlerfreunde,

stellt doch bitte in diesem Thema eure Belege aller Art aus dem März 1946 vor, die auf dem Gebiet des Deutschen Reiches nach dem Gebietsstand vom 30. September 1938 aufgegeben wurden.


Viele Grüße

Marko
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Do Okt 16, 2014 2:07 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 2. März 1946 aus Ludwigslust im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Bad Berka im Land Thüringen (OPD Erfurt - sowjetische Besatzungszone). Die Karte wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 12 Rpf (1 x Ganzsache Mi.-Nr. P7, 1 x Mi.-Nr. 916) frankiert.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Fr Okt 17, 2014 1:16 pm

Drucksache bis 20 g vom 4. März 1946 aus Mahlow im Land Brandenburg (OPD Potsdam - sowjetische Besatzungszone) nach Leipzig im Land Sachsen (OPD Leipzig - sowjetische Besatzungszone). Die Drucksache wurde portorichtig mit 6 Rpf (1 x Mi.-Nr. 2A) frankiert.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Fr Okt 17, 2014 2:16 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 4. März 1946 aus Malchow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Berlin (Magistratspost Groß-Berlin). Die Karte wurde in Mischfrankatur mit 18 Rpf (Ganzsache Mi.-Nr. P 5, 1 x Mi.-Nr. 919) um 6 Rpf überfrankiert.




Ich vermute, dass beim Absender oder beim Postbeamten Unsicherheit darüber bestand, ob die Ganzsache der OPD Schwerin noch Gültigkeit besaß. So wurde ein Postwertzeichen der neuen Kontrollratsausgabe zu 12 Rpf verklebt, wodurch das notwendige Porto auf jeden Fall entrichtet war.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    So Okt 19, 2014 1:59 pm

Der abgebildete Briefumschlag wurde zweimal genutzt. Hier geht es um die zweiten Nutzung:

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 4. März 1946 aus Sponholz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone).

Der Brief war mit 12 Rpf (Einzelfrankatur 1 x Mi.-Nr. 919) um 12 Rpf unterfrankiert. Die fällige Nachgebühr in Höhe des 1,5-fachen des fehlenden Portos (18 Rpf) wurde vom Postler mit Blaustift nebst dem Hinweis "Inhalt entnommen / Porto trägt Absender" auf der Vorderseite des Briefes notiert.




Laut den Ortsverzeichnissen von 1944 und 1949 sowie dem Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg von 1947 soll sich in der Gemeinde Sponholz (1946 insgesamt 301 Einwohner) eine Poststelle I befunden haben. Der Brief wurde aber im etwa acht Kilometer entfernten Neubrandenburg auf dem Postamt mit dem Zweikreisstegstempel NEUBRANDENBURG (MECKL) / f abgeschlagen. Der Zweikreisstegstempel entsprach der Norm des Reichspostzentralamt von 1931 und trägt noch keine Postleitzahl.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    So Okt 19, 2014 6:05 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 5. März 1946 aus Rostock im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Rögglingen (meinte der Absender vielleicht Mögglingen) im Land Württemberg-Baden (RPD Stuttgart - amerikanische Besatzungszone).

Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 19) frankiert.




In Rostock wurde der Brief mit dem Maschinen-Halbstempel (3) SEESTADT ROSTOCK / i mit einer lilafarbenen Stempelfarbe abgeschlagen. Die Ortsbezeichnung im Stempelkopf (Zweikreisstegstempel) steht unsymmetrisch im Kreis, was darauf schließen lässt, dass die Postleitzahl (3) nachträglich eingefügt (aptiert) wurden.

Im Verlauf der Beförderung durchlief der Beleg die amerikanische Zensur, wovon der Verschlussstreifen auf der linken Seite des Briefes und der Zensurstempel MILITARY CENSORSHIP / 14839 / CIVIL MAILS zeugen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Mo Okt 20, 2014 8:52 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 7. März 1946 aus Georgendorf im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 919) frankiert.




Nach den Ortsverzeichnissen von 1944 und 1949 befand sich in der Gemeinde Georgendorf (1946 insgesamt 173 Einwohner) keine Postanstalt. Die Post lief gemäß dem Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg von 1947 über die Gemeinde Sponholz (1946 insgesamt 301 Einwohner). In Sponholz soll sich nach den Ortsverzeichnissen von 1944 und 1949 eine Poststelle I befunden haben.

Der Brief aber wurde auf dem Postamt der etwa zwölf Kilometer entfernten Stadt Burg Stargard mit dem Zweikreisstegstempel BURG STARGARD (MECKL) / b abgeschlagen. Burg Stargard liegt an der Bahnlinie Neubrandenburg - Neustrelitz.

Der Zweikreisstegstempel BURG STARGARD (MECKL) / b entsprach der Norm des Reichspostzentralamt von 1931 und trägt noch keine Postleitzahl. Beide Sehnen im Stempel sind unterbrochen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Okt 21, 2014 6:58 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 7. März 1946 aus Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Hamburg (RPD Hamburg - britische Besatzungszone).

Die Karte war mit 6 Rpf (Einzelfrankatur Ganzsache Mi.-Nr. P 6) um 6 Rpf unterfrankiert. Die fällige Nachgebühr in Höhe des 1,5-fachen des fehlenden Portos (9 Rpf) wurde vom Postler mit Blaustift auf der Vorderseite des Briefes notiert. Zusätzlich wurde ein Stempel "Nachgebühr" abgeschlagen.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Okt 21, 2014 7:29 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Halle an der Saale in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone) nach Gera im Land Thüringen (OPD Erfurt - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 79) frankiert.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Okt 21, 2014 8:55 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Barth im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (4 x Mi.-Nr. 10x) freigemacht.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Mi Okt 22, 2014 7:01 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Burg Stargard im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone).

Der Brief war mit 12 Rpf (Einzelfrankatur 1 x Mi.-Nr. 919) um 12 Rpf unterfrankiert. Dies scheint nicht aufgefallen zu sein, zumindest zeigt der Briefumschlag keine Hinweise auf eine Nachgebühr.




Der Zweikreisstegstempel BURG STARGARD (MECKL) / b entsprach der Norm des Reichspostzentralamt von 1931 und trägt noch keine Postleitzahl. Beide Sehnen im Stempel sind unterbrochen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Do Okt 23, 2014 7:58 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Ebersbach im Land Sachsen (OPD Dresden - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Einzelfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (1 x Mi.-Nr. 925) freigemacht.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Fr Okt 24, 2014 12:11 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Torgelow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Rinteln (RPD Hannover - britische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 19x) freigemacht.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Mo Nov 03, 2014 7:56 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 13. März 1946 aus Röbel im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Halle an der Saale in der Provinz Sachsen (PD Provinz Sachsen - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 8, 1 x Mi.-Nr. 19) freigemacht.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Nov 04, 2014 7:43 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 18. März 1946 aus Neubrandenburg im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Berchtesgaden in Bayern (RPD München - amerikanische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 919) frankiert.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Nov 04, 2014 7:54 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 18. März 1946 aus Torgelow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Burg in der Provinz Sachsen (PD Provinz Sachsen - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 84 Rpf frankiert.




Dieser Brief stellt nach meiner Ansicht eine Besonderheit dar, finden sich doch mehrere ungewöhnliche Merkmale darauf.

Postwertzeichen:
- ein Paar Mi.-Nr. 33xa (6 Rpf); die Auflage dieses Postwertzeichen lag bei nur 510.000 Stück; zusätzlich ist diese Paar in der Mitte senkrecht ungezähnt
- zwei Mi.-Nr. 19x (12 Rpf)
- eine Mi.-Nr. 11xa (8 Rpf) mit senkrechter Doppelzähnung
- eine Mi.-Nr. 40a, links ungezäht

R-Zettel:
Verwendung fand ein Feldpost-R-Zettel der Wehrmacht.

Stempel:
Abgeschlagen wurde der Brief mit einem Kreisstegstempel mit Gitterbogen oben und unten. Dieser Stempel wurde im Dorf Torgelow bis Mitte der 20iger Jahre des 20. Jahrhundert benutzt. Ist die Verwendung eines solch alten Stempels schon ungewöhnlich, kommt bei diesem Stempel noch hinzu, das alle drei Sterne im Stempel enthalten sind. Die Sterne waren im Dritten Reich aus allen Stempeln zu entfernen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Fr Nov 07, 2014 9:31 am

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 23. März 1946 aus Pasewalk im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Naumburg in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (1 x Mi.-Nr. 16, 2 x Mi.-Nr. 916) frankiert.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Fr Nov 07, 2014 12:20 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 23. März 1946 aus Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Verden in der Provinz Hannover (RPD Bremen - britische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 919) frankiert.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Sa Nov 08, 2014 4:25 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 25. März 1946 aus Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Cottbus in der Provinz Brandenburg (OPD Potsdam - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 84 Rpf (2 x Mi.-Nr. 36y, 1 x Mi.-Nr. 933) frankiert.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    So Nov 09, 2014 12:04 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 27. März 1946 aus Binz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Stuttgart im Land Württemberg-Baden (RPD Stuttgart - amerikanische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 84 Rpf (1 x Mi.-Nr. 16, 1 x Mi.-Nr. 18, 2 x Mi.-Nr. 39) frankiert und durchlief die amerikanische Zensur.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    So Nov 09, 2014 6:18 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 27. März 1946 aus Ludwigslust im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Stuttgart im Land Württemberg-Baden (RPD Stuttgart - amerikanische Besatzungszone). Die Karte wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 12 Rpf (Ganzsache Mi.-Nr. P 6, 1 x Mi.-Nr. 916) frankiert.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    So Nov 09, 2014 9:29 pm

Kempe-Brief

Inlandsbrief im Ortsverkehr bis 20 g vom 28. März 1946 aus Dresden. Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 76 Rpf (2 x Mi.-Nr. 47 A, 1 x Mi.-Nr. 50 G, 1 x Mi.-Nr. 911, 1 x Mi.-Nr. 915).



Kann jemand sagen, ob der verwendete R-Zettel zeittypisch für Dresden und die OPD Dresden war? Handelte es sich dabei um Neudrucke?
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Mo Nov 10, 2014 7:16 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 28. März 1946 aus Halle in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 86) frankiert.



Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Nov 11, 2014 7:34 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 28. März 1946 aus Klein Lukow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) über Penzlin nach Berlin (Magistratspost Groß-Berlin). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 84 Rpf (7 x Mi.-Nr. 19) frankiert.

Als R-Zettel fand ein Feldpost-R-Zettel Verwendung.


Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Di Nov 11, 2014 9:25 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 29. März 1946 aus Boltenhagen im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Thale in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone). Die Karte wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 12 Rpf (1 x Ganzsache Mi.-Nr. 951, 2 x Mi.-Nr. 913) frankiert.


Nach oben Nach unten
 

Deutsches Reich - Belege aus März 1946

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Deutschland-
Tauschen oder Kaufen