Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Gestern um 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Gestern um 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Gestern um 7:03 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 5:46 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Mi Nov 07, 2018 10:05 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 03, 2018 11:54 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:04 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:45 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Gerhard Di Okt 02, 2018 10:48 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Sep 30, 2018 7:10 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Sep 29, 2018 7:57 pm


Teilen | 
 

 was sind ansichtskarten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: was sind ansichtskarten?   Do Mai 15, 2008 7:19 pm

Ansichtskarten sind Postkarten mit einer Abbildung auf der Rückseite (Bildseite der Ansichtskarte), teilweise sind auf neueren Ansichtskarten zusätzlich auch kleine Abbildungen auf der Adressseite. Der Begriff Bildpostkarte wird teilweise synonym verwendet, ist aber strenggenommen nicht identisch. Das Sammeln von Ansichtskarten wird auch als Philokartie bezeichnet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Do Mai 15, 2008 7:21 pm

Verschiedene Arten von Ansichtskarten
Nach Arten der Abbildungen und Verwendungszweck
Topografie-Karten: Abbildungen mit Ortschaften oder Landschaften
Motivkarten: Karten mit unterschiedlichen Motiven, wie z.B. Tiere, Technik, Kunst
Glückwunschkarten: Für Grüße zu verschiedenen Anlässen, wie z.B. Geburtstag, Hochzeit, Weihnachten
Werbekarten: Als Marketinginstrument
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Ansichtskarten schreiben   Do Mai 15, 2008 9:57 pm

Ansichtskarten sind auch etwas Schönes. Und ich würde auch gerne welche sammeln. Aber eher in die Richtung wie vielleicht ein Briefwechsel.

Brieffreunde suchen ja viele, aber Ansichtskartenschreiber? Ist mir noch nie untergekommen. Das wäre doch was.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 8:38 am

- das wäre einmal etwas neues! wenn sie wollen sende ich ihnen gerne eine schöne ansichtskarte von wien mit einer passenden frakatur!
lg
tw
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 8:40 am

Arten nach Zeit und Drucktechnik
Fotopostkarten: Werden im englischen Sprachraum auch als RPPC (real photo postcards) bezeichnet. Von 1892 bis um 1920 wurde für schwarz-weiße Fotokarten oft der Bromsilberdruck verwendet. Heutige Fotokarten werden als Offsetdruck hergestellt. Ab etwa 1960, 1970 gab es dann zumeist Farbfotokarten. Früher als es noch keine richtige Farbfotografie gab wurden Karten oft mithilfe von Schablonen nachkoloriert. Ältere Fotokarten habe einen matte und neuere fast immer eine glänzende Bildoberfläche. Heute gibt es fast nur noch Ansichtskarten mit Fotos, aber das war nicht immer so. Noch während der Zeit um 1900 gab es viel mehr künstlerisch gestaltete Karten, z. B. in Form von Lithografien.

Lithografien: Unter Sammlern sehr beliebt und von ihnen meist kurz als Lithos bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine alte vergleichsweise aufwendige Drucktechnik, die nur in relativ kleinen Auflagen hergestellt werden könnten. Der Großteil von ihnen wurde zwischen ca. 1895 bis ca. 1905 gedruckt, sie sind entweder mehrfarbig (Chromolithografie) oder einfarbig. Bei mehrfarbigen Lithografien werden verschiedene Farbschichten übereinander gedruckt. Insbesondere Karten dieser Zeit sind häufig mit Schnörkeln, Blumen oder Blättern verziert. Bei topografischen Karte stand sehr häufig vor dem Ortsnamen 'Gruss aus'. Ansichtskarten aus dieser Epoche sind nicht automatisch Lithos, wie es oft falsch bei Online-Auktionen zu sehen ist. Teilweise werden sogar Fotokarten fälschlicherweise als Litho bezeichnet.

Vorläufer-Karten: Bevor es mit den Ansichtskarten in großen Stückzahlen losging, gab es die Vorläufer. Sie sind oft auf einem bräunlichem oder gelblichem Karton gedruckt. Vorläufer waren die ersten Ansichtskarten. Vorläufer sind in aller Regel auch Lithografien, die aber einfarbig bedruckt sind. Eine mögliche Definition von Vorläufer ist, dass alle Ansichtskarten bis etwa 1885 Vorläufer sind. Diese Festlegung geht davon aus ab wann (hier: in Deutschland) private Verleger offiziell Ansichtskarten auch für den Auslandsverkehr herstellen durften. Eine andere besagt bis 30. Juni 1872. Diese Definition basiert auf dem Kriterium das nach diesem Zeitpunkt, also ab 1. Juli 1872, auf offiziell Ansichtskarten von anderen Herstellern als der Post, zugelassen wurden. Eine weitere mögliche Definition ist, das Karten, bevor Postkarten postalisch befördert wurden, die im verschlossenen Umschlag verschickt wurden, Vorläufer sind.
Weitere alte Drucktechniken für Ansichtskarten sind z.B. die Heliogravüre (Heliocolorkarten), der Lichtdruck und die Autotypie.


Spezielle Bezeichnungen : Man kann zwischen Ein-, Zwei- oder Mehrbildkarten unterscheiden. Zwei- und Mehrbildkarten werden teilweise auch als Potpourrikarten bezeichnet. Karten mit besonders vielen Bildern werden auch Mikrokarten genannt. Karten mit drei Bildern übereinander, in der Regel im Hochformat, werden auch als Dreietagenkarten bezeichnet
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 9:23 am

Tatjana Westermayr schrieb:
- das wäre eirklich einmal etwas neues! wenn sie wollen sende ich ihnen gerne eine schöne ansichtskarte von wien mit einer passenden frakatur!
lg
tw

Guten Morgen,

das ist ja toll, da schicke ich Ihnen doch gleich meine Adresse. Und wenn Sie mögen, antworte ich auch. Aus unserer Region gibt es auch tolle Ansichtskarten.

@ alle anderen Sammlerfreunde

Falls noch jemand Lust hat, Ansichtskartengrüße auszutauschen, könnte mir ja eine PN schreiben, zwecks Adressenaustauschs Zwinkern
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 5:21 pm

hallo,
ich wohne in unterwaltersdorf (eine ortschaft in der nähe baden bei wien) und habe mein geschäft in wien!
also nur keine falschen hemmungen: nur mitteilen und ich sende auch gerne postkarten zu!
liebe grüsse
tw
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 5:26 pm

Weitere Merkmale : Eine Besonderheit bei topografischen Ansichtskarten ist, dass sich auf neueren Karten auf der Adressseite eine Beschreibung der Bildseite befindet. Bei älteren Ansichtskarten befindet sich die Beschreibung der Abbildung nur auf der Bildseite.


Geteilte Adressseite: Ab 1905 wurde die Adressenseite Ansichtskarte (und Postkarte) in Deutschland geteilt, wobei die linke Seite für Mitteilungen zur Verfügung stand. Bis dahin mussten die Mitteilungen ausschließlich im Bildteil der Ansichtskarte erfolgen, weil die Anschriftseite ausschließlich für die Adresse verwendet werden durfte. Laut Amtsblatt des Reichs-Postamts in Berlin Verfügung Nr. 2 vom 17. Januar 1905 wurden vom 1. Februar 1905 ab im inneren deutschen Verkehr briefliche Mitteilungen auf der Vorderseite der Ansichts-Postkarten (= Adress-Seite) versuchsweise zugelassen. Der senkrechte Teilungs-Strich durfte keinesfalls die linke Hälfte der Karte überschreiten. Wegen der zunächst ungeteilten Adressseite war meist auf der Bildseite noch Platz für einige wenige Sätze an den Empfänger.

Einführung der geteilten Anschriftseite in anderen Ländern:

1902 England
1903 Kanada (18. Dezember)
1904 Frankreich, Österreich (23. November)
1905 Australien (Januar)]
1907 USA, Schweiz

Diese neue Unterteilung wurde 1906 durch den Postkongress in Rom weltweit zum 1. Oktober 1907 eingeführt.


Vorderseite und Rückseite: Für die Post ist die Adressseite die Vorderseite der Ansichtskarte und die Rückseite die Bildseite. Diese Festlegung gilt weitgehend auch für deutschsprachige Fachliteratur. Für viele andere ist es allerdings genau andersherum, so wie auch z. B. im englischsprachigem Raum.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 6:57 pm

Hallo Anne,
ich schicke Dir in den nächsten Tagen eine Ansichtskarte, sozusagen als Anfang einer Ansichtskartensammlung bei Dir.
Liebe Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Fr Mai 16, 2008 8:23 pm

Toll, Ingo, danke Dir schon mal.
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Mi Mai 21, 2008 1:42 pm

Hallo Ingo,

Deine Ansichtskarte ist angekommen, vielen Dank. Es ist tatsächlich die erste für meine Sammlung.

Übrigens kam mir da ja eine Idee. Ich habe im Internet eine Brieffreundschaften-Seite gefunden und dort einfach einen Text reingeschrieben. Ich hätte nicht gedacht, dass die Idee mit dem Ansichtskarten so einen Anklang findet, aber mittlerweile habe ich die Adressen von fünf Leuten, die auf diese Weise mit mir tauschen möchten.
Nun muss ich nur aufpassen, dass mir das Porto nicht ausgeht lachen
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Mo Mai 26, 2008 6:58 pm

Hallo Anne, hallo liebe Mitstreiter,
als Jugendlicher hatte ich zeitweise 5 Brieffreundschaften mit verschiedenen afrikanischen Ländern und da sind damals reichlich Ansichtskarten hin und her gegangen. Leider ist davon fast alles vernichtet. Von meinen Reisen durch Deutschland, Österreich und Frankreich sind aber noch viele postfrische Karten erhalten, ebenso hier aus der Region, weil ich immer mal wieder versehentlich etwas kaufe, was ich schon habe.

Dir, Anne, schicke ich jetzt ab und zu eine Karte zur Sammlungsvergrößerung, und wenn sonst noch jemand ein Interesse daran hat, genügt eine PM an mich. Wenn das insgesamt noch überschaubar bleibt, dann tut mir auch das bißchen Porto nicht weh. Falls jemand Wert auf eine saubere Abstempelung legt, kann auch das organisiert werden.

Liebe Grüße
Ingo

Laughing Laughing Laughing
Nach oben Nach unten
thmsfrst
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   Do Apr 02, 2009 5:08 pm

Kennt ihr schon http://www.postcrossing.com. Hierzu gibt es auch einen Wikipedia Eintrag. Teilnehmer schicken sich dabei gegenseitig Ansichtskarten.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: was sind ansichtskarten?   

Nach oben Nach unten
 

was sind ansichtskarten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Ansichtskarten :: Ansichtskarten Allgemein-
Tauschen oder Kaufen