Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Heute um 2:56 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von lithograving Heute um 2:21 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 11:54 pm

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Gestern um 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Gestern um 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Gestern um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Gestern um 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm


Austausch | 
 

 Briefmarken-Kalender 2015

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 8 ... 16  Weiter
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Briefmarken-Kalender 2015   Do Jan 01, 2015 9:45 am

Wir starten auch 2015 unseren Briefmarken-Kalender .
Ich würde mich freuen, wenn viele Mitglieder mich beim Briefmarken Kalender unterstützen.

1. Jänner

1877: Königin Victoria von Großbritannien wird erste Kaiserin von Indien.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Do Jan 01, 2015 10:59 am

1. Jänner

Die Beitrittsverhandlungen Österreichs zur Europäischen Union begannen am 1. Februar 1993 und wurden am 12. April 1994 formell abgeschlossen. Mit überwältigender Mehrheit hat auch die österreichische Bevölkerung für einen Beitritt gestimmt.



Am 1. Jänner 1995 wurde der offizielle Beitritt vollzogen.
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Fr Jan 02, 2015 6:56 am

2. Jänner
533: Mercurius übernimmt als Papst Johannes II. die Amtsgeschäfte. Er ist das erste katholische Kirchenoberhaupt, das nach seiner Wahl einen neuen Namen verwendet, weil er nicht den Namen des römischen Gottes Mercurius als Papst tragen will.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Fr Jan 02, 2015 11:54 am

2. Jänner

Am 2. Jänner 1834 wurde Karl Friedrich Louis Dobermann (eigentlich: Tobermann) im thüringischen Apolda geboren.
Der Justizangestellte, Abdecker, Hundesteuereintreiber und Hundefänger legte durch Kreuzung von Pinschern, Weimaranern, Pointern und Vorstehhunden den Grundstein für die Zucht des später nach ihm benannten Dobermanns.



1863 präsentierte Dobermann auf dem Apoldaer Hundemarkt erstmals seine neue Hunderasse.
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Sa Jan 03, 2015 7:29 am

3. Jänner
1851: Der französische Physiker Léon Foucault führt im Keller seines Hauses erstmals ein Experiment mit dem Foucaultschen Pendel durch, mit dem ihm der Nachweis der Erdrotation gelingt.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Sa Jan 03, 2015 11:48 am

3. Jänner

Am 3. Januar 1956 nimmt das Fernsehen der DDR unter dem Namen Deutscher Fernsehfunk (DFF) den regulären Sendebetrieb auf.



Der Sender hieß politisch gewollt zunächst nicht Fernsehen der DDR. Der DFF wollte Fernsehen für ganz Deutschland sein. Trotz grenznaher Sender war es dem DFF aber physikalisch nicht möglich, die ganze Bundesrepublik zu versorgen. Am 11. Februar 1972 wurde der DFF umbenannt und hieß fortan Fernsehen der DDR.
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   So Jan 04, 2015 8:24 am

4. Jänner

1910: Der Flugpionier Alberto Santos Dumont beendet seinen letzten Flug mit einem Unfall seines Sportmotorflugzeugs Demoiselle.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   So Jan 04, 2015 11:40 am

4. Jänner

Am 4. Januar 1950 erklärte Israel Jerusalem zu seiner Hauptstadt. Dies erkennt bis heute nur ein Teil der Staatengemeinschaft an.



Der politische Status der Stadt ist international umstritten und Teil des Nahostkonflikts. Das gesamte Stadtgebiet steht unter der Kontrolle Israels – Ostjerusalem, das bedeutende religiöse Stätten des Judentums, Christentums und des Islam beherbergt, wird von gemäßigteren Palästinenser-Organisationen jedoch als Hauptstadt eines zukünftigen palästinensischen Staates beansprucht, während radikalere Palästinenser-Organisationen die gesamte Stadt als Hauptstadt fordern.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Mo Jan 05, 2015 9:19 am

5. Jänner

am 5. Januar 1858 verstarb in Mailand in Italien mit 91 Jahren der wohl bedeutendste Heerführer Österreichs, Josef Wenzel Radetzky von Radetz.



Johann Joseph Wenzel Anton Franz Karl Graf Radetzky von Radetz war ein bedeutender österreichischer Feldmarschall des frühen 19. Jahrhunderts, dem Johann Strauss den nach ihm benannten „Radetzkymarsch“ (1848) widmete. Er wurde am 2. November 1766 in Seltschan in Böhmen (heute Tschechien) geboren.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Di Jan 06, 2015 10:43 am

6. Jänner



Am 6. Jänner 1929 setzte König Alexander I. mit Hilfe der Armee die Verfassung des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen außer Kraft, löste das Parlament auf und übernahm die Staatsgeschäfte des Landes.

Diese Königsdiktatur, die erste in Südosteuropa, sollte Ruhe und Ordnung schaffen. In der 1929 eingeführten neuen Verfassung wurde der Staat in Königreich Jugoslawien (Kraljevina Jugoslavija) umbenannt.
Das Königreich Jugoslawien umfasste die heutigen Staaten Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Montenegro, Kosovo und Mazedonien.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Mi Jan 07, 2015 7:16 am

7 Jänner

Am 7 Jänner 1831 wurde Ernst Heinrich Wilhelm Stephan, ab 1885 von Stephan, in Stolp/Pommern geboren ( † 8. April 1897 in Berlin).



Heinrich von Stephan war Generalpostdirektor des Deutschen Reichs, Organisator des deutschen Postwesens und Mitbegründer des Weltpostvereins. Er war kaiserlicher Wirklicher Geheimrat, Staatssekretär des Reichspostamts und königlich preußischer Staatsminister, Mitglied des Preußischen Staatsrates und des Preußischen Herrenhauses (1872–1897) und Domherr von Merseburg.

Als Heinrich von Stephan 1871 die zersplitterten Postinstitute zur Reichspost zu vereinigen hatte, glückte ihm diese Jahrhundertaufgabe ohne Fehl und Tadel. Die zahlreichen abgekapselten und dringend reformbedürftigen Territorialposten wurden "zusammengeschmolzen" mittels des Reichspostgesetzes von 1871, das deutlich Stephans revolutionierenden Geist erkennen ließ. 1876 gelang ihm die Vereinigung der Reichspost mit der Reichstelegraphenverwaltung. Seine größte Leistung war 1878 das Zustandebringen des Weltpostvereins, dem am Ende des Jahrhunderts außer China alle wichtigen Staaten der Erde angehörten. Mit ihm gelang es, im internationalen Postverkehr einheitliche Standards einzuführen und separatistische Hemmnisse abzubauen.
1880 wurde Stephan Staatssekretär des Reichspostamtes, 1885 Staatsminister. Im gleichen Jahr gelang ihm auf einer internationalen Telegraphenkonferenz in Berlin die Durchsetzung einheitlicher Tarife. Bis heute gültige Postnormen wurden von ihm neu eingeführt bzw. vereinheitlicht: der für ganz Deutschland geltende Postzwang (Reichspostprivileg), das billige, überall gleich erhobende Groschenporto für Briefe, das Briefgeheimnis, der vereinfachte Tarif für Pakete, die Haftpflicht der Post, die Postanweisung und das Postmandat für Geldbeträge, die Bücherpost. Eine der originellen Stephanschen Erfindungen war die Postkarte!
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Do Jan 08, 2015 8:12 am

8. Jänner
Happy Birthday - Elvis Presley ( 80. Geburstag )

Elvis Aaron Presley (* 8. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi; † 16. August 1977 in Memphis, Tennessee), häufig einfach nur „Elvis“ genannt, war ein US-amerikanischer Sänger, Musiker und Schauspieler, der als einer der wichtigsten Vertreter der Rock- und Popkultur des 20. Jahrhunderts gilt. Wegen seiner Erfolge und seiner Ausstrahlung wird er auch als „King of Rock ’n’ Roll“ oder einfach als „King“ bezeichnet. Presley gilt mit wahrscheinlich über einer Milliarde verkauften Tonträgern als der erfolgreichste Solo-Künstler weltweit.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Fr Jan 09, 2015 8:58 am

9. Jänner

Kurt Tucholsky (* 9. Januar 1890 in Berlin; † 21. Dezember 1935 in Göteborg) war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Fr Jan 09, 2015 10:25 am

9. Jänner

Am 9. Januar 1951 wird das Hauptquartier der Vereinten Nationen offiziell an den ersten UN-Generalsekretär, den Norweger Trygve Lie, übergeben – ein exterritoriales Hoheitsgebiet von 73.000 Quadratmetern mit eigener Polizei und garantiert freier Anreise für die Vertreter aller Mitgliedsstaaten.



Die erste UN-Generalversammlung in London im Jänner 1946 beschließt, die Einladung der USA als ständigen Sitz anzunehmen. Standorte in San Francisco, Boston und Philadelphia werden geprüft, ohne zu überzeugen. Schließlich kauft der Milliardär John D. Rockefeller, Jr. für 8,5 Millionen Dollar das zwischen First Avenue und East River gelegene alte Schlachthausgelände von Manhattan und schenkt es den Vereinten Nationen. Dort legt US-Präsident Harry S. Truman am 26. Juni 1949 den Grundstein zum "Zentrum aller Hoffnungen auf Frieden und ein besseres Leben".

Unter Federführung von Wallace Harrison, dem Erbauer des Rockefeller Center, stürzt sich ein Team internationaler Star-Architekten, darunter Le Corbusier und der Brasilianer Oscar Niemeyer in die Planungen. Binnen vier Monaten entwerfen sie die Gebäude für das neu geschaffene Weltparlament, den Sicherheits- und Menschenrechtsrat, den Rat für wirtschaftliche und soziale Entwicklung sowie andere Unterorganisationen. Als markantestes Bauwerk des UN-Ensembles wird das Sekretariatshochhaus mit New Yorks erster monumentaler Glasfassade die Skyline der selbsternannten "Welthauptstadt" am Hudson prägen.
In Rekordzeit hochgezogen, können bereits im Sommer 1950 die ersten Mitarbeiter ihre Büros in dem Gebäude beziehen, das am 8. Jänner 1951 offiziell seiner Bestimmung übergeben wird.
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Sa Jan 10, 2015 7:56 am

10. Jänner

1776: Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges veröffentlicht Thomas Paine das Pamphlet Common Sense, das Thomas Jeffersons Unabhängigkeitserklärung entscheidend beeinflussen wird. Unter anderem wird darin erstmals der Name Vereinigte Staaten von Amerika vorgeschlagen.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   So Jan 11, 2015 8:52 am

11. Jänner

1569: Der Losverkauf für die erste in England durchgeführte Lotterie beginnt westlich neben der Saint Paul’s Cathedral in London.



Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen, das verantwortungsvoll, innovativ und partnerschaftlich agiert. Interessierten Erwachsenen wird eine breite Palette an Spielen in höchster Qualität geboten – „Glücksspiel mit Verantwortung“ ist dabei ein Grundsatz des Unternehmens. Seit 2009 ist die Firma nach den Standards für „Responsible Gaming“ der European Lotteries und Toto Association erfolgreich zertifiziert, 2010 erhielten die Österreichischen Lotterien die höchste Zertifizierung (Level 4-Certification) mach dem „Responsible Gaming Framework“ der World Lottery Association.

Das beliebteste und vermutlich auch attraktivste Spiel ist das Lotto „6 aus 45“, das es seit September 1986 gibt und somit heuer sein 25-jähriges Bestandsjubiläum feiert. Unter dem allseits bekannten Motto „Alles ist möglich“ ist die Formel bei „6 aus 45“ genau auf das Spielverhalten der Österreicher zugeschnitten: Es führt zu einer kleinen Zahl von Höchstgewinnen, zu ansehnlichen Mittel- und zahlreichen Kleingewinnen.

Seit dem Herbst des vergangenen Jahres präsentiert sich Lotto „6 aus 45“ neu und bringt mehrere Produktverbesserungen für die Spielteilnehmer. Dazu gehört eine garantierte Gewinnsumme von einer Million Euro für den Sechser-Rang, zwei zusätzliche Gewinnränge sowie die Chance des Gewinns mit der Zusatzzahl alleine. Diese Neuerungen wurden dank einer höheren Gewinnausschüttung und einer Preisanpassung auf 1,10 Euro pro Tipp möglich. Die wichtigste Änderung an diesem Glücksspiel – seit der Einführung einer zweiten wöchentlichen Ziehung im Jahr 1997 – belässt den Charakter freilich unverändert; dennoch sorgt sie dafür, dass sowohl die Möglichkeiten auf einen Gewinn als auch die Betragshöhe des Sechsers steigen. Fest steht: Die Chance, bei jeder Ziehung mit einem „Solosechser“ Millionär zu werden, veranlasst Woche für Woche Hunderttausende Österreicher, ihre Tipps bei „6 aus 45“ abzugeben.

Apropos Gewinn: Der vorliegende Sondermarkenblock kann ohne Zweifel gleich in zweifacher Hinsicht als ausgesprochen attraktiv bezeichnet werden. Zum einen stellt er ein ästhetisches Wertzeichen dar, das sich in das ausgewogene Ausgabeprogramm des heurigen Jahres bestens einfügt. Zum anderen – und das ist eine philatelistische Premiere! – beinhaltet die Allonge oberhalb des Markenblocks einen Gutschein für einen Gratistipp für „6 aus 45“ und somit die Chance auf einen Millionengewinn. Nützen Sie diese Chance, denn Sie wissen ja: „Alles ist möglich“!

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Mo Jan 12, 2015 12:54 am

12. Jänner
1883: Eröffnung des k.k. Postsparcassen-Amtes



Am 12. Jänner 1883 wurde das "k.k. Postsparcassen-Amt" in den Räumen des Dominikanerklosters in Wien Österreich eröffnet.

1880 erhielt der deutsch-österreichischer Ökonom und Bankier Georg Coch vom österreichischen Handelsminister den Auftrag, das ausländische Postsparkassenwesen auf seine Durchführbarkeit in Österreich zu untersuchen. Seine umfangreichen Studien über die Postsparcassen in England, Belgien, Holland und Frankreich waren Voraussetzung für eine erfolgreiche Einführung in Österreich
Am 12. Jänner 1883 öffnete das "k.k. Postsparcassen-Amt“ zum erstenmal seine Schalter, 1883 nahmen fast 4.000 Postämter den Postsparkassendienst auf. Ende Oktober wird der Scheckverkehr (bargeldlose Überweisung) eingeführt. Der Postscheckverkehr bedeutete für die damalige Zeit eine umwälzende Innovation, von Österreich ausgehend findet diese Erfindung Georg Cochs in der ganzen Welt Verbreitung.

Der rasante Aufschwung erforderte bald größere Räumlichkeiten und so übersiedelte die Postsparkasse 1885 in die adaptierten Räume der alten Universität in der Postgasse in Wien. Von 1904 bis 1912 entstand das heutige Gebäude der Postsparkasse, das von Otto Wagner gebaut wurde, und auch auf dem Markenbild zu sehen ist. Im Ersten Weltkrieg und der darauffolgenden Wirtschaftskrise hatte die Postsparkasse schwere Zeiten zu durchleben. Mit der Okkupation Österreichs im Jahr 1938 wurde sie in die Deutsche Reichspost eingegliedert. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nahm das Institut am 26. April 1945 als Österreichische Postsparkassen-Amt seinen Dienst wieder auf.
Mit dem Postsparkassengesetz 1969, das am 1. Jänner 1970 in Kraft trat, erfolgte die Umwandlung in eine Anstalt öffentlichen Rechts mit eigener Rechtspersönlichkeit.
2011 werden die beiden bisher getrennt bestehenden Vertriebsmarken BAWAG und P.S.K. BANK zu einer Marke BAWAG P.S.K. mit neuem Logo zusammengeführt, in Kooperation mit der Österreichischen Post AG werden aus rund 150 BAWAG Filialen bis 2013 mehr als 500 Filialen mit vollem Bank- und Postservice unter einem Dach.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Di Jan 13, 2015 12:23 am

13. Jänner

1935: Volksabstimmung im Saargebiet.



Am 13.1.1935 fand im Saargebiet eine Volksabstimmung über den künftigen Status statt.

Nach der Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg kam das Saargebiet gemäß des Versailler Vertrags unter die Regierung des Völkerbundes. 1920 wurde es mit einem Mandat des Völkerbundes für 15 Jahre unter französische Verwaltung gestellt. Das Mandatsgebiet mit einer Fläche von 1912 km² und 770.030 Einwohnern (1927) umfasste den Südteil der preußischen Rheinprovinz und den Westteil der bayerischen Rheinpfalz. Wirtschaftlich wurde das Saargebiet in das französische Zoll- und Währungsgebiet integriert. 1935 sollte laut Vertrag eine Volksabstimmung über den künftigen Status stattfinden.
15 Jahre „Heim ins Reich“-Politik aller wichtigen saarländischen Parteien konnten ab 1933 bis zur Volksabstimmung am 13. Januar 1935 nicht mehr ausgeglichen werden, Hitler wurde nicht als Gefahr wahrgenommen. Es stimmten 90,73 % der Wähler für eine Vereinigung mit Deutschland, 8,86 % für einen Status Quo und nur 0,4 % der Wähler für eine Vereinigung des Saargebietes mit Frankreich. Die Abstimmung wurde auf den letzten Briefmarkenausgaben des Saargebiets Ende 1934 mit einem Aufdruck angekündigt. Am 1.3.1935 wurde das Saargebiet wieder an das Deutsche Reich angegliedert. Ab da verwendete auch das Saarland wieder Marken des Deutschen Reichs.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Mi Jan 14, 2015 12:02 am

14. Jänner

1969: Das sowjetische Raumschiff Sojus 4 startet.



Am 14. Jänner 1969 startet das sowjetische Raumschiff Sojus 4 mit Wladimir Schatalow an Bord vom Weltraumbahnhof Baikonur. Der Start musste erstmalig in der sowjetischen Raumfahrtgeschichte wegen schlechten Wetters verschoben werden (geplant war der Start für den 13. Jänner).
Sojus 4 war Teil einer Verbundmission mit Sojus 5. Die zwei sowjetischen Raumschiffe waren zusammen im Weltraum mit insgesamt vier Kosmonauten an Bord.

Die beiden Raumschiffe koppelten am 16. Januar 1969. Es war das erste Mal in der Raumfahrtgeschichte, dass zwei Raumschiffe miteinander verbunden wurden. Beide Raumschiffe waren elektrisch und mechanisch miteinander verbunden, hatten aber keine Durchstiegsluke zum jeweils anderen Raumschiff. Während Alexei Jelissejew und Jewgeni Chrunow ihre Raumanzüge anlegten und in den Weltraum ausstiegen um zu Sojus 4 zu gelangen, wurde das Orbitalmodul von Sojus 4 drucklos gemacht, da es als Einstiegsschleuse für die beiden Kosmonauten dienen sollte. Nach ungefähr einer Stunde konnte dann Schatalow seine beiden Besucher begrüßen, nachdem das Orbitalmodul wieder seinen Kabinendruck erreicht hatte.
Nachdem beide Raumschiffe für 4 Stunden und 35 Minuten aneinander gekoppelt waren, trennten sie sich wieder und begannen getrennte Abstiege. Die Landung erfolgte am 17. Jänner nur 40 km vom beabsichtigten Ziel entfernt.
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Do Jan 15, 2015 6:57 am

15.Jänner

1885: Der US-Amerikaner Wilson Bentley macht die erste Fotografie von einer Schneeflocke.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Fr Jan 16, 2015 11:43 am

16. Jänner
2003: Das Space Shuttle Columbia startet zu seiner letzten Mission ins All. Bei der Landung 16 Tage später verglüht die Raumfähre in der Atmosphäre, die sieben Astronauten an Bord sterben.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Fr Jan 16, 2015 8:20 pm

16. Jänner



1864: Am 16. Jänner stellten das Kaisertum Österreich und das Königreich Preußen Dänemark ein 48-Stunden-Ultimatum zur Aufhebung der Novemberverfassung und zur Räumung Schleswigs, das Dänemark verstreichen ließ. Es folgte eine militärische Auseinandersetzung um Schleswig-Holstein und vor allem um das Herzogtum Schleswig, der erste der drei Deutschen Einigungskriege, der Deutsch-Dänische Krieg. Die Armeen Preußens und Österreichs besiegten innerhalb weniger Monate die dänischen Truppen. Im Oktober endete der Krieg mit dem Frieden von Wien.

Das Herzogtum Holstein wurde Österreich zugesprochen, während Preußen das Herzogtum Schleswig annektierte. In diesem Krieg wurde somit die nördliche Grenze des zukünftigen Deutschen Reichs festgelegt.
1866 besetzte Preußen Holstein. Dies wurde der formale Grund für den Deutschen Krieg, in dessen Folge Preußen Holstein annektierte und aus allen drei Gebieten 1867 die preußische Provinz Schleswig-Holstein bildete.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Sa Jan 17, 2015 12:17 am

17. Jänner

1857: Am 17. Jänner 1857 wird der österreichische Komponist Wilhelm Kienzl in Waizenkirchen/Oberösterreich geboren.



Wilhelm Kienzl zog 1860 mit seiner Familie nach Graz, erhielt dort Violinunterricht sowie Klavierunterricht Ab 1874 studierte er in Wien Komposition, Musikästhetik und Musikgeschichte bei Friedrich von Hausegger. Sein Studium setzte er 1876 in Prag 1877 in Leipzig und kurz bei Franz Liszt in Weimar fort. In diesen Jahren begannen auch seine Besuche der Bayreuther Festspiele, und er blieb sein Leben lang ein Bewunderer der Musik Richard Wagners. So gründete Kienzl 1873 gemeinsam mit Dr. Friedrich von Hausegger und Friedrich Hofmann den "Grazer Richard-Wagner-Verein" (heute: "Österreichische Richard-Wagner-Gesellschaft, Sitz Graz").

Nach seiner Promotion reiste er ab 1879 als Pianist und Dirigent durch ganz Europa. 1883 wurde Direktor der Deutschen Oper in Amsterdam, kehrte aber bald nach Graz zurück, wo er 1886 die Leitung des Steiermärkischen Musikvereins und Aufgaben am Konservatorium übernahm. Er dirigierte in Hamburg und München. 1894 schrieb er seine dritte und berühmteste Oper Der Evangelimann, deren Erfolg er mit Don Quixote (1897) nicht wiederholen konnte. Lediglich Der Kuhreigen (1911) wurde vergleichsweise häufig nachgespielt.

1920 komponierte er die Melodie zu einem von Dr. Karl Renner geschriebenen Gedicht "Deutschösterreich, du herrliches Land", welches bis 1929 als inoffizielle Nationalhymne der Ersten Österreichischen Republik galt.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   So Jan 18, 2015 8:14 am

18. Jänner

1871: Wilhelm I. von Preußen wird nach dem Triumph im Deutsch-Französischen Krieg zum deutschen Kaiser proklamiert. Damit wird das Deutsche Reich gegründet.



Die abgebildete Briefmarke von 1900 aus der Serie „Repräsentative Darstellungen des Deutschen Kaiserreichs“ zeigt die Reichsgründungsgedenkfeier 1896 mit Kaiser Wilhelm II im weißen Saale des Berliner Schlosses, nach einem Gemälde von William Pape. Der Reichsgründungstag war ein festlich begangener Tag im Deutschen Reich, der dem Gedenken an die Kaiserproklamation im Schloss von Versailles am 18. Januar 1871 gewidmet war.
Die deutsche Reichsgründung erfolgte mit der Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser am 18. Januar 1871 im Spiegelsaal des Schlosses Versailles. Vorangegangen war der Sieg des Norddeutschen Bundes und der mit ihm verbündeten süddeutschen Staaten im Deutsch-Französischen Krieg. Auf kleindeutscher Grundlage und unter der Herrschaft der preußischen Hohenzollern war damit erstmals ein deutscher Nationalstaat entstanden. Deutsches Kaiserreich ist die Bezeichnung für das Deutsche Reich zwischen 1871 und 1918.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2015   Mo Jan 19, 2015 12:07 am

19. Jänner

1919: Am 19. Jänner 1919 wurde im Kärntner Abwehrkampf der Waffenstillstand vereinbart.



Nach dem Ersten Weltkrieg war die Situation in Kärnten durch die beiden Sprachgruppen (Deutsch- und Slowenischsprachige) ungeklärt. Nachdem Kärnten durch die Kärntner Landesverfassung von 1918 den Beitritt zur Republik Deutschösterreich erklärt hatte, drangen im November 1918 Truppen des Königreich Jugoslawiens (SHS-Staat) in Südkärnten ein. Nach dem Eindringen und Besetzen von Gebieten Kärntens entwickelte sich der Kärntner Abwehrkampf.

Am 19. Jänner 1919 wurde ein Waffenstillstand geschlossen, in dessen Folge im Vertrag von Saint-Germain festgelegt wurde, dass in Südkärnten eine Volksabstimmung über die Zugehörigkeit zu Österreich oder dem Königreich Jugoslawiens durchgeführt werden sollte. Am 29. April brachen die Jugoslawen den Waffenstillstand, konnten aber keine Gebietsgewinne erzielen. Am 10. Oktober 1920 fand die Volksabstimmung im Grenzgebiet Südkärntens statt, bei der 59,04 % der Gesamtbevölkerung für den Verbleib bei Österreich votierte.
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken-Kalender 2015

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 16Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 8 ... 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sonstige-
Tauschen oder Kaufen