Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Heute um 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb März 2017
von Michaela Heute um 7:05 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:32 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Gestern um 9:01 pm

» Private Überdrucke auf Postwertzeichen
von nurso Sa Feb 25, 2017 10:02 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Feb 25, 2017 12:02 am

» k.u.k Luftschiffe 1908 - 1914
von x9rf Fr Feb 24, 2017 11:22 pm

» Zeitungsmarken
von Tannouri Fr Feb 24, 2017 7:47 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Feb 24, 2017 7:08 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von x9rf Fr Feb 24, 2017 1:43 am

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Do Feb 23, 2017 9:03 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Feb 23, 2017 8:59 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gottfried Do Feb 23, 2017 4:49 pm

» Ausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Feb 23, 2017 10:03 am

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher Di Feb 21, 2017 6:21 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von Gerhard Mo Feb 20, 2017 10:40 pm

» WIPA 33 Eintrittskarte mit Webung für Heurigen in Grinzing
von Gerhard So Feb 19, 2017 10:17 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard So Feb 19, 2017 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke So Feb 19, 2017 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher So Feb 19, 2017 10:54 am

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von Gerhard Sa Feb 18, 2017 9:27 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 4:01 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Sa Feb 18, 2017 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:41 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:08 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Sa Feb 18, 2017 10:43 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Sa Feb 18, 2017 1:22 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:34 pm

» Sensation der Philatelie
von Markenfreund49 Fr Feb 17, 2017 10:47 am

» Briefumschläge als Werbemittel
von Angus3 Do Feb 16, 2017 11:14 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Hunt3r Di Feb 14, 2017 8:06 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

» Schönes Österreich
von wilma Mo Feb 13, 2017 9:09 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 11:08 am

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa Feb 11, 2017 10:13 pm

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am

» Termine Jänner - März 2017
von wilma Di Feb 07, 2017 9:26 pm

» Stempel mit Unterschrift aus Schärding
von Gerhard Mo Feb 06, 2017 11:05 pm

» Anlegen einer Stempeldatenbank
von x9rf Mo Feb 06, 2017 12:50 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma So Feb 05, 2017 6:56 pm

» Termine April - Juni 2017
von wilma So Feb 05, 2017 6:25 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Feb 05, 2017 1:14 pm

» ANK 252 - 254
von Johfelb So Feb 05, 2017 1:12 pm

» Philatelietage Jänner 2017
von Michaela Sa Feb 04, 2017 8:57 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Jänner 2017
von muesli Fr Feb 03, 2017 9:44 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Markenfreund49 Fr Feb 03, 2017 7:47 am

» Sondermarkenblock „Geburtstagsparty“
von Gerhard Do Feb 02, 2017 10:59 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Do Feb 02, 2017 11:57 am

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 10:02 pm

» Treuebonusmarke 2016 - Gelber Frauenschuh
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 9:31 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mi Feb 01, 2017 6:39 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Mi Feb 01, 2017 11:27 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Di Jan 31, 2017 9:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Mo Jan 30, 2017 9:28 pm

» Bücher, Zeitschriften, Verlage, Buchhandlungen - Textzudrucke auf Postkarten
von Cantus Mo Jan 30, 2017 12:39 pm

» Serie Klassikausgaben 2017 – Briefmarkenblock neu produziert!
von Gerhard So Jan 29, 2017 4:04 pm

» Stempelfehler - der Zeit voraus oder hinterher
von Angus3 Sa Jan 28, 2017 5:08 pm

» Albenblätter erstellen mit Microsoft Word
von HELVETICUS Fr Jan 27, 2017 10:21 am

» Feldpost Brief
von Michaney Fr Jan 27, 2017 6:30 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von muesli Do Jan 26, 2017 9:10 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von Markenfreund49 Do Jan 26, 2017 8:57 pm

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Do Jan 26, 2017 12:43 am

» Deutsche Wechselsteuer u.a. Eineinhalb Deutsche Mark
von Sandra481 Do Jan 26, 2017 12:24 am

» Briefträger / Postboten
von wilma Mi Jan 25, 2017 6:59 pm

» Sondermarke „Schreibmaschine – Peter Mitterhofer“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:13 pm

» Sondermarke „Harfe“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:07 pm

» Sondermarke „60. Geburtstag Falco“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 6:54 pm

» Briefmarke ablösen, ohne die AK zu beschädigen
von Jurek Mo Jan 23, 2017 6:32 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner   
von Michaela Mo Jan 23, 2017 8:36 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Jan 22, 2017 8:53 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Michael D Fr Jan 20, 2017 9:45 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Fr Jan 20, 2017 11:29 am

» SONDERMARKE „500 Jahre Reformation"
von Jurek Do Jan 19, 2017 5:21 pm

» Sonderstempel des Deutschen Reiches
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:47 pm

» Madagaskar - Frankaturen und Briefmarken
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:34 pm

» Flugpost nach Österreich
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:18 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Mi Jan 18, 2017 8:47 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 90 - 99
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:35 pm

» Sondermarke „150 Jahre Fasching in Villach“
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:11 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von nurso Mi Jan 18, 2017 4:22 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von EgLie Sa Jan 14, 2017 9:35 pm

» Sondermarke „Margherita Spiluttini”
von Gerhard Sa Jan 14, 2017 9:00 pm

» Meine Heimat
von EgLie Sa Jan 14, 2017 11:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Jan 13, 2017 11:59 pm

» Christkindl Stempel
von gottfried Fr Jan 13, 2017 8:50 pm

» Fälschungen bei Ebay
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 9:55 am

» Die Dauerserie Heuss
von kaiserschmidt Do Jan 12, 2017 2:26 pm


Austausch | 
 

 Marken Deutsches Reich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cebit
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Marken Deutsches Reich    Do Feb 05, 2015 9:16 pm

Hallo Breifmarkenfreunde,

leider habe ich von Briefmarken so gut wie keie Ahnung. Nun sitze ich hier mit ein paar Alben meines Vaters und weiss nicht so recht, was ich damit anfangen soll.
Nach stundenlanger Recherche im Internet bin ich mir immer noch nicht sicher, was ich mit den Alben anfangen soll und ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt.

Ich wäre dankbar, wenn ihr mir bei einem Punkt helfen könntet.
Ich habe u.A. folgende Marken gefunden:

" />
" />


Macht es bei solchen Marken Sinn, sich damit zu beschäftigen?
Oder ist das alles wertloser Schrott?

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Dabke und Gruß

Stefan
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Marken Deutsches Reich    Do Feb 05, 2015 11:58 pm

Hallo Stefan,

alleine die beiden gezeigten Albenseiten sind schon ein reizvoller Anfang, der auf eine insgesamt gepflegte Sammlung schließen lässt. Allerdings ist dazu eine Recherche im Internet eher nicht geeignet. Viel besser wäre es, wenn du in relativer Nähe (das ist bei mir ein Umkreis von so rund 50 km) einen Briefmarken-Ladenhändler aufsuchst, sofern es da einen gibt (Branchenbuch der Telekom) oder ein niedergelassenes Briefmarken-Auktionshaus. Davon gibt es in Deutschland diverse. Dort wird man dir sicherlich fachkundig sagen können, wie die Sammlung insgesamt einzuschätzen ist, ob es dafür einen realistischen Markt gibt (also nicht nur die typischen Minimalpreise bei Ebay & Co.) oder ob man dir rät, vielleicht doch selber erst einmal weiter die Sammlung aufzubauen.

Das, was du bisher gezeigt hast, dürfte wohl nicht unter der Überschrift "Briefmarken" bewertet werden, sondern hier ging es vor allem darum, Sonderstempel auf Sondermarken als Briefausschnitt zusammenzutragen. Dabei liegt der Schwerpunkt der Bewertung auf den Stempeln, erst danach oder zusätzlich könnte man auch noch den Wert der Marken ins Kalkül ziehen. Ich führe selber eine Sammlung mit Sonderstempeln aus der Zeit, da gibt es häufige und sehr seltene, um das einzuschätzen braucht man aber Erfahrung und geeignete Literatur. Mal eben so eine (recht klein abgebildete) Sammlerseite zu beurteilen, das geht leider nicht.

Eine Alternative wäre noch, sich an einen Briefmarkensammlerverein in deiner Nähe zu wenden, auch dort wird es Leute geben, die sachkundige Auskünfte erteilen können. Die Adresse von Sammlervereinen findest du u.a. hier: http://www.bdph.de/

Falls dir das alles zu viel ist, melde dich hier noch einmal; ich teile dir dann Adressen und Telefonnummern geeigneter Auktionshäuser mit, die möglicherweise daran interessiert sind, deine geerbte Sammlung zu verkaufen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator



BeitragThema: Re: Marken Deutsches Reich    Fr Feb 06, 2015 7:43 pm

@Cebit schrieb:
Hallo Breifmarkenfreunde,


Nach stundenlanger Recherche im Internet bin ich mir immer noch nicht sicher, was ich mit den Alben anfangen soll und ob sich der ganze Aufwand überhaupt lohnt.


Macht es bei solchen Marken Sinn, sich damit zu beschäftigen?
Oder ist das alles wertloser Schrott?

Stefan

Hallo Stefan,

die Beschäftigung mit Briefmarken macht immer Sinn, es bringt Entspannung, Freude und einen Wissensgewinn. Den Ausdruck "wertloser Schrott" lese ich gar nicht gerne. Es ist nicht alles Schrott, was keinen hohen Erlös verspricht. Wichtiger als ein paar Euro ist die Beschäftigung mit der Sache. Willst Du alles verkaufen oder Dich mit der Materie auseinander setzen ?  Das müssen wir wissen, dann können wir auch gezielter helfen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Cebit
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Deutsches Reich   Sa Feb 07, 2015 8:53 am

Hallo Cantus, hallo KJ,

zunächst einmal vielen Dank für eure schnellen Antworten.

KJ, meine Entschuldigung für die überspitzte Darstellung. Du hast sicherlich Recht.
Ich war die ganze letzte Woche zu Hause und habe mich in der Tat ein wenig mit dem ganzen Thema auseinander gesetzt.
Spannend ist es auf jeden Fall und die Zeit vergeht wie im Flug.

Meine erste Reaktion war, alles zu verkaufen. Doch gerade auch bei den u.g. Sonderstempeln fällt mir eine Einordnung sehr schwer.
Ich habe Kontakt zu einem Auktionshaus aufgenommen, die haben sich bisher jedoch nicht gemeldet.

Im Moment bin ich geneigt, die Sache vielleicht doch weiter zu verfolgen. Ich würde mich dann jedoch nur auf das Deutsche Reich konzenrieren.
Ich glaube, man muss sich auf ein Gebiet konzentrieren, sonst geht man bei dieser Vielfalt einfach unter.

Ich sehe mich nun einmal nach ein wenig Literatur als kleine Wissensgrundlage um - mal sehen wie oft ich die Zeit finden werde.


Vielen Dank!

Stefan


Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Marken Deutsches Reich    Sa Feb 07, 2015 11:45 am

Hallo Stefan,

wenn du Hilfe bei (vorrangig deutschen) Stempeln suchst, und zwar sowohl beim Thema Literatur als auch fachliche Beantwortung in Einzelfällen, dann bist du am besten hier aufgehoben: http://www.poststempelgilde.de/

Das sind alles Stempelspezialisten, und die einschlägige Fachliteratur wird auch vor allem dort erstellt und vertrieben. Für die Bestimmung und wertmäßige Zuordnung der gezeigten Marken empfehle ich dir den normalen Michel-Katalog von Deutschland; das muss nicht der neueste sein, denn Katalogwerte haben ja mit der Realität wenig zu tun. Eine Ausgabe, die schon ein paar Jahre älter ist, reicht völlig aus, denn auch daraus lassen sich Preisrelationen, also das Wertverhältnis unterschiedlicher Marken zueinander recht gut herleiten.

Was die von dir angesprochene Unübersichtlichkeit betrifft, so wirst du nach schon relativ kurzer Zeit bemerken, dass das nur ein erster Eindruck war, denn nach dem mehrmaligen Katalogstudium wird so Manches bewusster und irgendwie geordneter im Kopf. Und falls du dir auch zu anderen nichtdeutschen Sammelgebieten mehr Übersicht verschaffen willst, so könntest du z.B. bei Michel (http://www.briefmarken.de/) den Michel-Onlinekatalog zu einem festen monatlichen Beitrag abonnieren. Das wird preiswerter und aktueller, als wenn du dir die ganzen Druckwerke beschaffen willst.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cebit
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Marken Deutsches Reich    Mi Mai 27, 2015 10:12 pm

Hallo Briefmarkenfreunde,

ich habe mich nun in den letzten Monaten intensiv mit dem Thema 'Briefmarken', speziell im Deutschen Reich, beschäftigt.
Ich konnte mir das bisher nicht vorstellen, jedoch ist das teilweise wie eine Sucht.
Über Stempelungen, Wasserzeichen, Wertbestimmung habe ich sicherlich einiges gelernt, sehe mich allerdings immer noch als völligen Amateur.
Bei anderen Themen (Bestimmung WZ liegend/stehend, Plattenfehler) tue ich mich immer noch sehr schwer.
Was mich völlig nervt: ich finde im Deutschland-Katalog nicht alle Infos.

Deshalb eine Frage:
Ich habe eine Marke aus dem DR (Nr. 273, Freimarke Ziffern im Kreis), WZ2 aus dem Jahr 1923, postfrisch
mit dem Aufdruck 'Großdeutscher Tag Eisenach v. 30.05 - 01.06.25'.

Finden sich hier Infos im Spezialkatalog?
Welche Nummer ist das und wie ist das Ding bewertet?

Danke und Gruß

Stefan
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator



BeitragThema: Re: Marken Deutsches Reich    Do Mai 28, 2015 12:03 am

@Cebit schrieb:


Deshalb eine Frage:
Ich habe eine Marke aus dem DR (Nr. 273, Freimarke Ziffern im Kreis), WZ2 aus dem Jahr 1923, postfrisch
mit dem Aufdruck 'Großdeutscher Tag Eisenach v. 30.05 - 01.06.25'.

Finden sich hier Infos im Spezialkatalog?
Welche Nummer ist das und wie ist das Ding bewertet?

Danke und Gruß

Stefan

Hallo Stefan,

ein aussagekräftiger Scan der Marke wäre natürlich hilfreich. Aber ich vermute anhand der Beschreibung eine privat hergestellte Vignette zum Eisenacher Ereignis des Jahres 1925. Immerhin gab es die ungültig gewordenen Marken der Hochinflation in unvorstellbaren Mengen, zeitweise bei der Altstoffhändlern zu verschwindend geringen Preisen zu erwerben. Daher wurden diese alten Marken des öfteren mit Logos oder Hinweisen auf irgendwelche Veranstaltungen versehen und sozusagen "aufgebraucht". Einen "Wert" im philatelisischen Sinne haben diese Marken nicht, ich würde sie als Kuriosum zu den Normalausgaben stecken.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
 

Marken Deutsches Reich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Deutsches Reich-
Tauschen oder Kaufen