Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 8:13 pm

» Zeppelinpost aus Brasilien
von balf_de Di Jun 19, 2018 10:33 pm

» Zu verschenken
von wilma Di Jun 19, 2018 8:57 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Jun 19, 2018 7:46 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Di Jun 19, 2018 7:13 pm

» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von Gerhard Di Jun 19, 2018 1:12 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 19, 2018 12:08 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Jun 18, 2018 8:27 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 17, 2018 4:30 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm


Teilen | 
 

 Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Do Apr 23, 2015 3:34 pm


Hallo Forumler,

bei Wiederaufnahme des Postbetriebes nach Ende des 2.Weltkrieges gab es weder in der Ostzone noch in den Westzonen Postkarten. Erst im September 1945 kam in der russischen Besatzungszone die Wappenpostkarte an die Schalter, diese konnte aber auch den riesigen Bedarf nicht decken. In den Westzonen war die Trachtenpostkarte zu 20 Groschen im Jahr 1948 ! die erste Postkarte, die an die Schalter kam.
Um den großen Bedarf abzudecken, wurden die vorhandenen deutschen Karten amtlich überklebt ( Schneiderbauer Nr. 311 bis 329 ) oder amtlich überdruckt ( Schneiderbauer 330 bis 341 ).
Da meiner Ansicht nach auch in den westlichen Zonen von der Post die vorhandenen Karten überklebt wurden, fehlt in den Katalogen ein wesentlicher Bereich.
Ich habe daher für meine Zwecke eine völlig andere Gliederung gewählt, bei denen die amtlichen Überklebungen nur einen Teilbereich darstellen. Für Kritik daran oder für Änderungswünsche habe ich stets ein offenes Ohr.

Meine Gliederung:

1. Selbst gefertigte Karten

2. Überklebungen von amtlichen Postkarten

2.1 Hitlerposrkarten
2.2 andere amtliche deutsche Karten
2.3 Öst. Postkarten

3. bar bezahlte Karten

4. Sonstige Behelfsgrundlagen

4.1. Ansichtkarten
4.2. Feldpostkarten
4.3. Private Postkarten

5. Spätverwendungen

Die meisten dieser Karten - ausgenommen die Grazer Überdrucke - kosten nur wenige Euro und sind in allen Wühlkisten zu finden. Insoweit ist dieses Sammelgebiet nicht nur interessant sondern auch preiswert.
Ich hoffe auf Eure Beteilugung bei diesem Thema.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Do Apr 23, 2015 5:08 pm


Ich beginne heute mit den selbst gefertigten Karten, meist aus Karton.



Drucksache vom 4.9.46 aus Klagenfurt.



Postkarte vom 20.4.47 aus Braunau.



Postkarte vom 29.12.46 aus Salzburg nach Stuttgart




Ein Blumengruß aus Wien nach Passau vom 23.7.47.



Karte vom 12.1.48 von Innsbruck nach Barcelona, um 1 Groschen überfrankiert.



Flugpostkarte vom 23.1.47 von Wien nach Chicago. Karte 35 Groschen Luftpostzuschlag 120 Groschen.


Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   So Apr 26, 2015 8:26 pm

@kaiserschmidt schrieb:
Ich habe daher für meine Zwecke eine völlig andere Gliederung gewählt, bei denen die amtlichen Überklebungen nur einen Teilbereich darstellen. Für Kritik daran oder für Änderungswünsche habe ich stets ein offenes Ohr.

Meine Gliederung:

1.   Selbst gefertigte Karten

2.   Überklebungen von amtlichen Postkarten

2.1 Hitlerposrkarten
2.2 andere amtliche deutsche Karten
2.3 Öst. Postkarten

3.   bar bezahlte Karten

4.   Sonstige Behelfsgrundlagen

4.1. Ansichtkarten
4.2. Feldpostkarten
4.3. Private Postkarten

5.   Spätverwendungen
Kaiserschmidt

Hallo Reinhard,

ich kann deine Gliederung völlig zustimmen. Die Postgeschichte spiegelt immer wieder die Zeitgeschichte.

@kaiserschmidt schrieb:
 Die meisten dieser Karten - ausgenommen die Grazer Überdrucke - kosten nur wenige Euro und sind in allen Wühlkisten zu finden. Insoweit ist dieses Sammelgebiet nicht nur interessant sondern auch preiswert. Kaiserschmidt

Das stimmt! Immer wenn ich etwas für ein paar Euro zu dem Thema sehe, nehme ich es mit. Ich beobachte aber auch - speziell am Flohmarkt -  dass sich der eine oder andere geschichtlich Interessierte solche Karten kauft.



Eine sehr professionelle selbst gebastelte Postkarte vom 18.10.1945  - für die damalige Zeit - (sieht man von der Bezeichung Ostmark ab)  stellt  die Zündsteinerzeugung Paula M. Böhm aus Gross-Pertholz im Waldviertel dar.



Leider konnte diese im Oktober 1945 noch nicht liefern.

Lg, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Mo Apr 27, 2015 10:10 am



Hallo Wilma,

danke fürs mitmachen.

Ich bringe heute einige Überklebungen von Hitlerpostkarten. Die Nummerierung der Karten erfolgt nach dem Michel Ganzsachenkatalog, leider werden den nicht alle Sammler haben.



P 298 Vöcklabruck 5.12.45



P 298 Vöcklabruck 6.3.46



P 313 II Wien 19.6.45



P 313 II Wien 7.5.45 . Der Propagandaspruch ist überklebt.



P 313 ? Wien 2.1.46 Der Spruch ist mit Marken überklebt.



P 313 II Der Spruch ist überklebt. Wien 20.7.46



P 312/05 Pramet 11.9.45



P 312/08 Pramet 4.8.45



P 310 F Wien 10.10.45



P 310 A Wien 21.6.45

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Di Apr 28, 2015 11:14 am


Hallo Forumler,

einige weitere Überklebungen.



Lebenszeichenkarte Ebensee 9.8.45



Lebenszeichenkarte Ebensee 7.7.45
Bei diesen beiden Karten, die nicht sehr häufig sind, stellt sich die Frage, wer sie mit dem Stempel der O.Ö Nachrichten versehen hat. Ich glaube nicht, daß die Zeitung diese Bestellkarten ausgegeben hat, da sie sonst öfters auftauchen müßten. Auch die Abonnenten kommen für mich nicht in Frage, warum sollten 2 Personen den gleichen Stempel verwenden? Oder doch?



St. Florian 10.7.45. Die Zonengrenze war noch nicht offen, die Karten wurden erst im Oktober ausgeliefert.



P 298 Wien 5.7.45



P 298 Wien 8.9.45.
Warum wurden die Hitlerköpfe nicht überklebt?



P 312/02 Ebensee 22.8.45



P 312/09 Ebensee 7.8.45



P 312/09 Tweng 14.12.45 Land Salzburg



P 313 II Innsbruck 20.3.46 Tirol



P 314 I Schärding 11.11.45 Diese karte ist in der Ostmark verwendet selten.


Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Di Apr 28, 2015 2:41 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

einige weitere Überklebungen.



Lebenszeichenkarte Ebensee 9.8.45



Lebenszeichenkarte Ebensee 7.7.45
Bei diesen beiden Karten, die nicht sehr häufig sind, stellt sich die Frage, wer sie mit dem Stempel der O.Ö Nachrichten versehen hat. Ich glaube nicht, daß die Zeitung diese Bestellkarten ausgegeben hat, da sie sonst öfters auftauchen müßten. Auch die Abonnenten  kommen für mich nicht in Frage, warum sollten 2 Personen den gleichen Stempel verwenden? Oder doch?


Kaiserschmidt




Hallo Kaiserschmidt,

warum nicht? Ich vermute, daß die Zeitung (oder die Anzeigenannahmestelle) den Interessenten die alten Karten als Formular zur Verfügung gestellt hat, die diese schon mit Anschrift vorbereiteten Karten frankiert und ihre Mitteilungen (Anzeigen?) an die Zeitung gesandt haben. Die Abbildung der Rückseite könnte die Vermutung eventuell bestätigen.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   So Mai 03, 2015 8:56 pm


Hallo Stempelede,

danke fürs mitmachen.
Auf der Rückseite der Karten findet man nur die Zeitungsbestellung in der jeweiligen Handschrift des Bestellers.
Ich habe eine Menge Karten mit Zeitungsbestellungen aus diesem Zeitraum, bei keinem Beleg ist wie bei den Lebenszeichenkarten die Adresse vorgestempelt Daher meine Frage. Aber sicher besteht auch die Möglichkeit, daß Du recht hast.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Di Mai 05, 2015 12:58 am

Liebe Sammlerfreunde,

zu diesem interessanten Thema auch ein kleiner Beitrag von mir:



( P312/09 ?) Überklebung mit 6 Pfg. Wappenmarke ANK 717. Abstempelung am letzten Gültigkeitstag der Wappenausgabe: 20.12.1945!

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Mi Mai 06, 2015 5:58 pm

Hallo Forumler,

weite gehts mit den Notmaßnahmen.



Feldpostkarte überklebt und als Rot-Kreuzkarte  von St Martin bei Hüttau am 11.7.45 nach Wien geschickt.



Hitlerpostkarte, Spruch überklebt, als Rot-Kreuzkarte am 10.7.45 von St. Florian bei Linz über Salzburg nach Wien geschickt.



Obwohl diese Wappenpostkarte noch gültig war, wurde sie am 16.3.46 mit einer 8 Groschenmarke überklebt und von Wien nach Salzburg geschickt. Die Karte ist rückseitig ebenso eng beschrieben wie vorderseitig.



Am 31.7.38 war diese Wappenpostkarte nicht mehr gültig.




Hier haben wir zweimal die P 312/09, einmal ist der Spruch mit Tinte unkenntlich gemacht, einmal sind Vignetten aufgeklebt.



Eine überklebte Hindenburgkarte (P227), die am 24.9.45 in Wien aufgegeben wurde.



Eine überklebte Hindenburg Fragekarte (P230F), am 5.8.47 von Gresten in die Schweiz.

All die gezeigten Karten sind reiner Bedarf.

Fortsetzung folgt.

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Fr Jan 01, 2016 8:56 pm

Hallo Reinhard,
hier eine eng beschriebene Aufbrauchskarte mit dem 6 Rpf. Eindruck (soviel kann ich erkennen), der Hitler Spruch wurde mit dickem  Papier überklebt - vom 06.04.1948.  Ich tippe mal auf eine P312/09 - habe leider noch immer keine konkreten Unterlagen zu diesem Thema.

Interessant ist der Text der Karte. Absender und Empfänger waren Briefmarkensammler - welche unglaublichen Hindernisse und Mühen wurden damals einem in den Weg gelegt......




Viele Grüße, Wima
Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Sa Jan 02, 2016 3:09 pm

@wilma schrieb:
Hallo Reinhard,
hier eine eng beschriebene Aufbrauchskarte mit dem 6 Rpf. Eindruck (soviel kann ich erkennen), der Hitler Spruch wurde mit dickem  Papier überklebt - vom 06.04.1948.  Ich tippe mal auf eine P312/09 - habe leider noch immer keine konkreten Unterlagen zu diesem Thema.

...



Viele Grüße, Wima

Hallo Wilma,

welche konkreten Unterlagen suchst Du? Unkenntlichmachungen von Nationalsozialistischen Bildern und Texten dürften sich aus dem Gesetz zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus ergeben. Die unter dem Begriff "Entnazifizierung" erfolgten Maßnahmen in Ausweisen, Sparbüchern und anderen Schriftstücken (denke auch an die Briefköpfe oder Briefbögen), umfaßte natürlich auch die Ganzsachen. Ich habe zwar verschiedene Gesetze und Verfügungen aus dieser Zeit, müsste diese aber erst heraussuchen. Ob die von Dir gewünschte Anweisung explizit darin abgedruckt ist oder nur abzuleiten ist, kann ich nicht sagen.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Sa Jan 02, 2016 7:16 pm

@stempelede schrieb:

welche konkreten Unterlagen suchst Du?

Hallo stempelede,

der Ganzsachenkatalog von "Schneiderbauer", der über die Österreich Provisionen gut Auskunft gibt, verwendet die Nummern des MICHEL Ganzsachen Kataloges für die ursprünglichen deutschen Postkarten. Nachdem ich diesen nicht habe, tappe ich deshalb öfters im dunklen und bin mir nie 100% sicher um welche Ursprungskarte es sich handelt.


@stempelede schrieb:
Unkenntlichmachungen von Nationalsozialistischen Bildern und Texten dürften sich aus dem Gesetz zur Befreiung von Nationalsozialismus und Militarismus ergeben. Die unter dem Begriff "Entnazifizierung" erfolgten Maßnahmen in Ausweisen, Sparbüchern und anderen Schriftstücken (denke auch an die Briefköpfe oder Briefbögen), umfaßte natürlich auch die Ganzsachen. Ich habe zwar verschiedene Gesetze und Verfügungen aus dieser Zeit, müsste diese aber erst heraussuchen. Ob die von Dir gewünschte Anweisung explizit darin abgedruckt ist oder nur abzuleiten ist, kann ich nicht sagen.

Danke das ist mir alles klar.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Fr Jan 19, 2018 7:58 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Meine Gliederung:

1.   Selbst gefertigte Karten

2.   Überklebungen von amtlichen Postkarten

2.1 Hitlerposrkarten
2.2 andere amtliche deutsche Karten
2.3 Öst. Postkarten

3.   bar bezahlte Karten

4.   Sonstige Behelfsgrundlagen

4.1. Ansichtkarten
4.2. Feldpostkarten
4.3. Private Postkarten

5.   Spätverwendungen

Die meisten dieser Karten - ausgenommen die Grazer Überdrucke - kosten nur wenige Euro und sind in allen Wühlkisten zu finden. Insoweit ist dieses Sammelgebiet nicht nur interessant sondern auch preiswert.
Hallo zusammen,
@kaiserschmidt hat dieses Thema so schön zusammengefasst. Trotzdem wurde hier seit mehr als 1 Jahr nichts mehr gezeigt. Passende Belege dazu sind leider etwas verstreut in anderen Threads.

Einen Beleg der hier absolut passt, habe ich vor kurzem gefunden:


Feldpost Aufbrauchskarte vom 03.05.1945 (2. Tag der Posteröffnung in Wien)

Wühlschachtelfund für 50 Cents

Viele Grüße,Wilma
Nach oben Nach unten
MaxPower
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Di Jan 23, 2018 11:30 am

Hallo Forumler,

dies ist ein sehr interessantes Thema, danke für das Zeigen der Postkarten und Provisorien.

Zufällig habe ich auch ein einziges solches Stück in meiner Sammlung und hoffe es ist für Euch von Interesse.
Es handelt sich um eine wiederverwendete Feldpost-Karte vom 1948 gelaufen von Innsbruck nach Bozen mit den orangenen Ausgaben der Landschaftsserie zu 20 & 40 Groschen.

Die Hoheitszeichen und das Eiserne Kreuz wurden unkenntlich gemacht.






Beste Sammlergrüße


Christian
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Di Jan 23, 2018 12:38 pm


Hallo Christian,

kannst Du zur Zeit auch keine Bilder einstellen?

Reinhard

Nach oben Nach unten
MaxPower
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Di Jan 23, 2018 4:26 pm

Hallo Reinhard,

ich hatte keine Probleme, auch wenn ich das neue Windows benutze.

Seht Ihr meine Bilder nicht ?

Gruß

Christian
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Fr Jan 26, 2018 7:41 pm

@MaxPower schrieb:
Hallo Reinhard,ich hatte keine Probleme, auch wenn ich das neue Windows benutze.Seht Ihr meine Bilder nicht?
Ich sehe die Bilder von MaxPower.

lg, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   So Apr 01, 2018 9:21 pm

@MaxPower schrieb:

Zufällig habe ich auch ein einziges solches Stück in meiner Sammlung und hoffe es ist für Euch von Interesse.
Es handelt sich um eine wiederverwendete Feldpost-Karte vom 1948 gelaufen von Innsbruck nach Bozen mit den orangenen Ausgaben der Landschaftsserie zu 20 & 40 Groschen.
Die Hoheitszeichen und das Eiserne Kreuz wurden unkenntlich gemacht.

Hallo Christian,

Danke fürs Zeigen der Karte. Diese ist wirklich interessant, da sie sehr spät verwendet wurde. Aus 1948 habe ich noch keine überklebte Feldpostkarte gesehen.

Hier eine Postkarte aus dem Deutschen Reich, aufgegeben am 05.07.1945 am Postamt 64 Wien 8 Maria-Treu-Gasse 46 mit Gebühr bezahlt Stempel. Bei Markenmangel war Barzahlung vorgeschrieben.

So wie es scheint, wurde die Karte aufgegeben, als Wien II bereits ungültig war und die Posthorn bzw. Wappen Marken (ich weiß jetzt nicht zu welcher Zone das Postamt gehörte) zwar ausgegeben waren, aber nicht alle Postämter erreicht hat.



Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

Hallo zusammen,

hier eine überklebte Antwort Postkarte das dem Deutschen Reich:

Karte Fernverkehr vom 27.10.1945 von Wien nach Retz, Niederösterreich


Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948   

Nach oben Nach unten
 

Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen