Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Ortswerbestempel - Deutschland nach 1945 (Handstempel)
von Angus3 Heute um 11:43 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 11:59 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Gestern um 10:12 pm

» UNO - Briefmarken?
von Gerhard Gestern um 9:14 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 8:10 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:01 pm

» Österr. 1922-1938 suche Kaufgelegenheit
von fodof Gestern um 11:24 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mo Apr 23, 2018 9:47 pm

» Bitte um Hilfe Korrespondenzkarte
von gabi50 Mo Apr 23, 2018 10:29 am

» Schönes Österreich
von wilma So Apr 22, 2018 10:21 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Apr 22, 2018 9:31 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von balf_de So Apr 22, 2018 12:08 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt So Apr 22, 2018 9:46 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Sa Apr 21, 2018 7:28 pm

» Hrastnigg
von gabi50 Fr Apr 20, 2018 8:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Apr 20, 2018 10:11 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Fr Apr 20, 2018 10:02 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Do Apr 19, 2018 7:18 pm

» Leuchttürme
von klaber Do Apr 19, 2018 6:08 pm

» Bitte um Hilfe Aufgabs - Recepisse
von gabi50 Do Apr 19, 2018 3:12 pm

» Bitte um HILFE bei Identifizierung einer Marke!
von myrtlealexander Do Apr 19, 2018 2:42 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von MaxPower Do Apr 19, 2018 10:50 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mi Apr 18, 2018 8:47 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Apr 18, 2018 7:20 pm

» Österreich-Ungarn - Fragen zu Stempeln
von x9rf Mi Apr 18, 2018 11:00 am

» NEU: Sondermarke „Sport und Wasser - Segeln"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:30 pm

» NEU: Sondermarke „Sport und Wasser - Kitesurfen"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:25 pm

» NEU: Sondermarke "Sport und Wasser - Wasserski"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:21 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im April 2018
von Michaela Di Apr 17, 2018 7:56 am

» Zeppelinbrief
von gabi50 Mo Apr 16, 2018 8:14 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Apr 16, 2018 7:38 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von Gerhard Mo Apr 16, 2018 6:26 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Mo Apr 16, 2018 6:08 pm

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von klaber So Apr 15, 2018 7:31 pm

» Heilpflanzen
von klaber So Apr 15, 2018 6:08 pm

» postlagernd
von wilma So Apr 15, 2018 4:54 pm

» LZ127 Fahrt nach Recife 22.5.1930
von balf_de Sa Apr 14, 2018 12:17 pm

» Unbekannte Briefmarke
von Michael D Fr Apr 13, 2018 7:36 pm

» Seltener Stempel
von klaber Fr Apr 13, 2018 6:11 pm

» Bilderwettbewerb im April 2018
von gesi Fr Apr 13, 2018 2:45 pm

» Wiener Stadtpost Stempel - Fahnenstempel
von Gerhard Do Apr 12, 2018 8:30 pm

» NEU: Sondermarkenblock „150 Jahre Bezirkshauptmannschaften“
von Gerhard Do Apr 12, 2018 7:52 pm

» Hohenmauthen
von gabi50 Do Apr 12, 2018 7:17 pm

» Hochschwabgebiet
von gabi50 Mi Apr 11, 2018 9:15 pm

» Unbill des Pfadfinder-Lebens
von Gerhard Mi Apr 11, 2018 6:43 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Mi Apr 11, 2018 11:24 am

» NEU: Sondermarke „Europa 2018 - Schemerlbrücke Wien“
von Gerhard Mi Apr 11, 2018 10:48 am

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Mi Apr 11, 2018 10:05 am

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de Mo Apr 09, 2018 9:41 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer Mo Apr 09, 2018 8:06 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von gabi50 Mo Apr 09, 2018 6:46 pm

» Lufthansa Erstflüge
von Quasimodo Mo Apr 09, 2018 3:05 pm

» Hirschegg
von gabi50 Sa Apr 07, 2018 4:45 pm

» 1856 Brief von Ragusa nach Triest
von gabi50 Do Apr 05, 2018 6:08 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Do Apr 05, 2018 5:26 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mi Apr 04, 2018 7:20 pm

» Lochstreifen
von sir Skippy Mi Apr 04, 2018 6:34 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von kaiserschmidt Mi Apr 04, 2018 10:56 am

» Hofstätten
von gabi50 Di Apr 03, 2018 8:48 pm

» Zollausschlussgebiete
von gabi50 Mo Apr 02, 2018 8:04 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1975 - 1979
von Markenfreund49 Mo Apr 02, 2018 3:15 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma So Apr 01, 2018 9:21 pm

» Gebühr bezahlt in der OPD - Zeit
von Angus3 So Apr 01, 2018 3:21 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt So Apr 01, 2018 9:43 am

» Siegerbild im März 2018
von Michaela So Apr 01, 2018 8:55 am

» NEU: Sondermarke „650 Jahre Österreichische Nationalbibliothek“
von Gerhard Sa März 31, 2018 11:47 pm

» NEU: Sondermarke „Hotel Sacher“
von Gerhard Sa März 31, 2018 11:37 pm

» Heilbrunn
von gabi50 Sa März 31, 2018 9:17 pm

» Vorphilatelie Österreich - Briefe aus der Vormarkenzeit
von x9rf Fr März 30, 2018 4:12 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr März 30, 2018 1:55 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im März 2018
von muesli Fr März 30, 2018 11:31 am

» Hieflau
von gabi50 Do März 29, 2018 7:17 pm

» "Die Briefmarke" ab Februar 2018 vom Schwaneberger Verlag gestaltet.
von wilma Do März 29, 2018 6:42 pm

» Postanweisung
von gabi50 Do März 29, 2018 1:49 pm

» Bitte um Hilfe bei alten Schweizer Briefmarken
von Kontrollratjunkie Mi März 28, 2018 10:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Geo Di März 27, 2018 10:20 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von wilma Di März 27, 2018 7:21 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gilg Di März 27, 2018 5:54 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Di März 27, 2018 11:07 am

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt Mo März 26, 2018 3:28 pm

» Hafning
von gabi50 Mo März 26, 2018 2:10 pm

» Haus.
von gabi50 So März 25, 2018 4:54 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So März 25, 2018 4:03 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb April 2018
von Michaela So März 25, 2018 8:48 am

» Sudetenland - Ausgabe für Reichenberg
von Kontrollratjunkie Sa März 24, 2018 10:53 pm

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von wilma Sa März 24, 2018 8:49 pm

» Hradcany - Hradschin
von Gerhard Sa März 24, 2018 6:31 pm

» Amtliche FDC der Berliner Magistratsverwaltung
von Kontrollratjunkie Fr März 23, 2018 11:19 pm

» Zu verschenken
von kaiserschmidt Fr März 23, 2018 7:40 pm

» Dreister Diebstahl im Postachiv Bonn?
von Kontrollratjunkie Do März 22, 2018 6:45 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do März 22, 2018 10:47 am

» Hausmannstätten
von gabi50 Mi März 21, 2018 4:56 pm

» Gesucht: Posttarife Italiens ab 1918
von dicampi Mi März 21, 2018 3:50 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von gabi50 Mi März 21, 2018 2:26 pm

» Sonderstempel aus Österreich vor dem 11.3.1938
von kaiserschmidt Mi März 21, 2018 8:54 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von gabi50 Di März 20, 2018 11:38 am

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di März 20, 2018 12:08 am

» NEU: Sondermarke „Altarbereich Passion 10, Heilig-Geist-Kirche in Wien-Ottakring“
von Gerhard Mo März 19, 2018 8:50 pm

» Hatzendorf
von gabi50 So März 18, 2018 1:03 pm


Teilen | 
 

 Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Mo Aug 22, 2016 2:56 pm

Hallo Planke,

hier ist der komplette Heimatschein, der mit absoluter Sicherheit aus Österreich stammt.



Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Heimatschein   Mo Aug 22, 2016 5:22 pm

@Cantus schrieb:
Hallo Planke,
hier ist der komplette Heimatschein, der mit absoluter Sicherheit aus Österreich stammt.
Viele Grüße
Ingo

Hallo Ingo!


Der vorgelegte Heimatschein wurde von der
Gemeinde FRONSBURG, Verwaltungsbezirk HORN, Land Niederösterreich,
ausgestellt.


Der Beschriebene war im Stand "Ledig"

Der ovale Stempel ist der Gemeindestempel der "GEMEINDE/FRONSBURG".

Der Auszug aus der seit 17. März 1849 verpflichtend Führung einer Matrikel (Heimatrolle) durch die Gemeindeverwaltungen und der damit verbundenen Ausstellung eines Heimatscheines, war wie im gegenständlichen Fall erforderlich, für die Erlangung einer Arbeitsbewilligung - Ausgestellt vom Magistrat der Stadt Wien im Wiener 10. Gemeindebezirk - und für die Erlangung der Staatsbürgerschaft ab 1939.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Mo Aug 22, 2016 10:40 pm

Hallo Planke,

besten Dank für deine regionale Einschätzung des Ortes, aus dem der Heimatschein stammt. Es war allerdings nicht notwendig, das nun alles in dicker Schrift hervorzuheben. Deine nachgefügte rechtliche Kurzinformation mag für Andere sinnvoll sein, ich selber bin aber bestens mit der Materie vertraut.

In etwa ein bis zwei Wochen wird in einer Fachzeitschrift ein zehnseitiger Artikel von mir zu österreichischen Heimatscheinen bis zum Jahr 1908 erscheinen. In einem zweiten Teil werden dann die Heimatscheine bis zum Jahr 1949 vorgestellt werden; dieser zweite Teil wird in etwa drei Monaten erscheinen.

Den hier gezeigten Heimatschein hatte ich ursprünglich in den Artikel mit einbauen wollen, da ich aber den Ort nicht entziffern konnte, habe ich statt dessen einen Heimatschein aus dem Jahr 1860 gezeigt und beschrieben. Die redaktionelle Zeitvorgabe war so eng, dass ich nicht warten konnte, bis einwandfrei der Ausstellungsort des hier gezeigten Heimatscheins geklärt war.

Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am Mo Aug 22, 2016 11:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Heimatscheine   Mo Aug 22, 2016 10:49 pm

@Cantus schrieb:
Es war allerdings nicht notwendig, das nun alles in dicker Schrift hervorzuheben. Deine nachgefügte rechtliche Kurzinformation mag für Andere sinnvoll sein, ich selber bin aber bestens mit der Materie vertraut.
Viele Grüße
Ingo
Hallo Ingo!
OK, es war nur gut gemeint.
mfG
planke
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   So Aug 28, 2016 4:12 pm

Hallo Ihr lieben,

habe wieder ein Brief von
Ludwigslust nach ???????

Porto zahl Empfänger

das habe ich raus bekommen.

Absender steht nicht auf dem Brief.



Vielen, vielen Danke im voraus.
LG Egon
Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   So Aug 28, 2016 5:51 pm

@EgLie schrieb:
Hallo Ihr lieben,

habe wieder ein Brief von
Ludwigslust nach ???????

...

Vielen, vielen Danke  im voraus.
LG Egon

Hallo Egon,

der Ort heißt "Laubsdorf Sa(chsen) bei Flöha".

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   So Aug 28, 2016 6:03 pm

Hallo Stempelede,

ich Danke Dir für die schnelle Antwort. ja

LG Egon prost
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 1:48 pm

Hallo,

ich habe eine Ansichtskarte vom Zeppelin-Denkmal bei Zepelin
Amt Bützow bei eBay für 18,00 € erworben.

nun möchte ich gerne wissen was Herrn Paul von Zepelin den Herrn Ernst F......
in Kaltendorf bei Dömitz mitteilt und von wo die Karte auf gegeben wurde.

gestempelt am 31.12.1910 es könnten Neujahrs Grüße sein






und nun noch was über das Denkmal

Zeppelindenkmal im Zepeliner Holz


Des Grafen ältester bekannter Vorfahr Heinrich von Zepelin wird in einer Urkunde aus dem Jahre 1286 als Ritter im Dienste des Fürsten Heinrich von Werle - Güstrow erwähnt. Daher regte die Verwaltungsbehörde des Amtes Bützow an, in Zepelin einen Gedenkstein zu errichten. Dieser Vorschlag fand nicht nur bei den Einwohnern des Dorfes Zepelin, sondern auch bei den übrigen Bewohnern des Amtsbezirkes und der Stadt Bützow großen Anklang. Der Plan konnte in kürzester Zeit durchgeführt werden. Die für den Denkmalsbau verwandten 28 Granitfindlinge wurden von den Zepeliner Bauern, da in ihrer Feldmark größere Steine kaum vorkamen, von der Feldmark Hermannshagen herbeigeholt. Da man im Dorf selbst einen geeigneten Platz für das Denkmal nicht finden konnte, setzte man es im Zepeliner Holz. Auf einem Sockel, bestehend aus 3 Findlingen, erhebt sich ein mächtiger Granitfindling. Er trägt an seiner Vorderseite eine Bronzetafel mit der Inschrift:
Dem Grafen
Ferdinand von Zeppelin
an der Ursprungsstätte seines Geschlechts
1286 1910
In der Rückseite des Steines ist das Zeppelinsche Wappen mit den 2 Eselsköpfen eingemeißelt. Rückwärts wird das Denkmal in flachem Bogen von einem Erdwall umspannt, auf dem 24 Felsblöcke von durchschnittlich 1 m Höhe stehen. Sie tragen die Nummer I – XXIV nach den Nummern der Bauernstellen, deren Besitzer sie angefahren und aufgestellt haben. Rechts und links wird der Erdwall von je einer 150 Jahre alten Eiche begrenzt. Das Denkmal wurde am 31. 05. 1910 eingeweiht.

LG Egon
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 2:34 pm

Grüß Dich lieber Egon !

Was ich entziffern konnte:

Herrn
Ernst FRATZSCHER
KALTENHOF
BEI DÖMITZ


Beim Text bin ich mir so ad hoc bei paar Wörtern nicht ganz sicher, aber es sind Neujahrsgrüße !

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )



Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 3:54 pm

Ich meine zu lesen:

Meinen herzlichen Glückwunsch zum
neuen Jahre u. schöne Grüße
von deinem alten Freund

Paul von Zepelin
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 3:58 pm

Ein lieben Guss an Dich Gerhard (der Jüngere),

Danke für Deine Schnelle Antwort,

ich habe noch raus bekommen das der Stempel aus Neubrandenburg sein könnte.

Und unter Paul von Zepelin steht wahrscheinlich

"Postfelde 31 Deze 10"

Pansfelde ist ein Ortsteil der Stadt Falkenstein/Harz im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt.

wie Neubrandenburg und Postfelde zusammen kommen ist mir ein Rätzel.


LG Egon
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 4:02 pm

Hallo Marko,

auch Dir möchte ich Danken für Deine Antwort.

Genau das lese ich jetzt auch heraus.

LG Egon

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 6:28 pm

Hallo Egon,

ich lese: "Viele herzliche Glückwünsche....."

und meine zu lesen:
Forstfelde

Gorzów Śląski – Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Gorzów_Śląski
Gorzów Śląski [ˈgɔʒuf ˈɕlõsci] (deutsch: Landsberg in Oberschlesien) ist eine Stadt in Polen. ... Dazu gehören die Ortschaften: Budzów (Busow, 1936–1945: Forstfelde)

https://de.wikipedia.org/wiki/Busow

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard


Zuletzt von Gerhard am Mo Jan 09, 2017 6:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Do Okt 27, 2016 7:10 pm

Hallo Gerhard,

auch Dir Danke ich für Deine mühe.

LG Egon
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Mo Jan 09, 2017 6:33 pm

Hallo Ihr Lieben,

ich benötige mal wieder Hilfe bei der Übersetzung.





Absender ist sehr gut aus dem Stempel zu lesen.
P. Kröpelin
mechanische Werkstätte
Bützow i. M.
An
Herrn G. Lorenz
............. Werkstatt
in Chemnitz
Bützow d. 7.3.1900
Herrn G. Lorenz Chemnitz
........................................
.........................................
                      .......................
                      Paul Kröplin
Notierung vom Empfänger
11.2.1900
.................
Über den Herrn Paul Kröplin und seine mechanische Werkstätte
habe ich nichts raus bekommen, da der Name geläufig ist in Bützow.

Vielen, vielen Danke im Voraus.
LG Egon
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Mo Jan 09, 2017 8:59 pm

Hallo Egon,
das ist nicht altdeutsche Schrift sondern eine Sauklaue! Vermutlich hatte Herr Kröplin Schwielen an den Händen, die nicht vom Scheiben kamen ...
Ich lese:

An
Herrn G. Lorenz
Mechanische Werkstatt
in Chemnitz

Bützow, den 7.3.1900

Herrn G. Lorenz, Chemnitz
Bitte um Übersendung Ihrer Preisliste von
Sch.....kalische (??) Instrument mit Rabattliste.
Hochachtungsvoll
Paul Kröplin

Notiz:
11.3.1900
erledigt

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Mo Jan 09, 2017 10:07 pm

Hallo Egon, hallo Alfred,

@balf_de schrieb:

Sch.....kalische (??) Instrument mit Rabattliste.

obwohl ich mir da nichts Konkretes vorstellen kann darunter, ich meine das noch fehlende Wort heißt "physikalische".

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   Di Jan 10, 2017 9:47 am

Hallo Alfred und Gerhard,

erstmal möchte ich mich rechtherzlich bedanken für eure schnelle Antwort.

Na das das ein Sauklaue ist, sieht sie aber schön aus.
Denn im gegen Satz zu meine Schrift, ist das eine Sauklaue.

LG Egon



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!   

Nach oben Nach unten
 

Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: Allgem. Fragen rund um die Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen