Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Sensation der Philatelie
von rsdererste Heute um 1:35 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Heute um 1:17 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:45 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:50 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Jan 14, 2017 11:50 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von EgLie Sa Jan 14, 2017 9:35 pm

» Sondermarke „Margherita Spiluttini”
von Gerhard Sa Jan 14, 2017 9:00 pm

» Meine Heimat
von EgLie Sa Jan 14, 2017 11:54 am

» Philatelietage Jänner 2017
von Michaela Sa Jan 14, 2017 9:34 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Jan 13, 2017 11:59 pm

» Christkindl Stempel
von gottfried Fr Jan 13, 2017 8:50 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Jan 13, 2017 8:14 pm

» Sondermarke „150 Jahre Fasching in Villach“
von wilma Fr Jan 13, 2017 6:57 pm

» Sammlerpost
von wilma Fr Jan 13, 2017 6:36 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 11:53 am

» Fälschungen bei Ebay
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 9:55 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Gerhard Do Jan 12, 2017 10:46 pm

» Die Dauerserie Heuss
von kaiserschmidt Do Jan 12, 2017 2:26 pm

» Schach als Stempelmotiv
von Cantus Do Jan 12, 2017 2:03 pm

» Australien / Neuseeland / Ozeanien - diverse Ganzsachen
von Cantus Mi Jan 11, 2017 11:06 pm

» Ausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Mi Jan 11, 2017 10:41 pm

» Die Luftpostsammlung von EgLie Teil 2
von EgLie Mi Jan 11, 2017 5:19 pm

» Lufthansa Erstflüge
von EgLie Mi Jan 11, 2017 5:06 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von kaiserschmidt Mi Jan 11, 2017 11:30 am

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Jan 10, 2017 10:15 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Di Jan 10, 2017 7:26 pm

» Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!
von EgLie Di Jan 10, 2017 9:47 am

» Briefmarke aus China
von Fides So Jan 08, 2017 8:09 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von kaiserschmidt So Jan 08, 2017 11:08 am

» Wer hat noch solche Luftpostbelege?
von rkrickl Sa Jan 07, 2017 8:54 am

» Ältere Flugpost Österreich
von muesli Fr Jan 06, 2017 11:52 am

» Schönes Österreich
von Robiii Fr Jan 06, 2017 2:36 am

» Airbus
von EgLie Do Jan 05, 2017 7:16 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Do Jan 05, 2017 6:27 pm

» Bilderwettbewerb für Jänner 2017
von muesli Mi Jan 04, 2017 11:24 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Mi Jan 04, 2017 7:25 pm

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Dezember 2016 
von EgLie Mi Jan 04, 2017 5:48 pm

» Großtauschtag am 5.03.2017 in Wiesbaden Erbenheim
von manfred Di Jan 03, 2017 2:30 pm

» Text auf Stempel von Zwettl NÖ ?
von Gerhard Di Jan 03, 2017 9:56 am

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Di Jan 03, 2017 7:32 am

» Briefmarken-Kalender 2016
von Gerhard Fr Dez 30, 2016 11:24 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma Fr Dez 30, 2016 8:46 pm

» T1000 Freistempel aus Österreich
von Gerhard Do Dez 29, 2016 11:31 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von wilma Do Dez 29, 2016 8:37 pm

» Autos als Stempelmotiv
von wilma Do Dez 29, 2016 8:09 pm

» Die Dreiwellenstempel / Österreich
von wilma Do Dez 29, 2016 7:45 pm

» Sonderpostamt im Kammerhofmuseum Gmunden
von Michaela Do Dez 29, 2016 7:13 pm

» 1945 Wappenzeichnung - drucktechnisch etwas mehr?!
von Rein Do Dez 29, 2016 3:20 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von Gerhard Mi Dez 28, 2016 11:23 pm

» Weihnachten Stempelmotive
von Gerhard Mi Dez 28, 2016 10:49 pm

» Carrie Fisher - Prinzessin Leia in "Star Wars"
von Axel Braun Mi Dez 28, 2016 7:10 pm

» Belege mit Vignetten
von Cantus Mi Dez 28, 2016 12:55 am

» 1875 bis 1899 -Pfennige/Pfennig/Krone und Adler
von Cantus Mi Dez 28, 2016 12:30 am

» Wappen
von Gerhard Di Dez 27, 2016 7:40 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Jänner 2017
von Michaela Di Dez 27, 2016 7:39 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von cicero Mo Dez 26, 2016 7:20 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Dez 26, 2016 6:32 pm

» Marken Buch
von cicero So Dez 25, 2016 2:17 pm

» Marken.Edition 20
von cicero Sa Dez 24, 2016 1:51 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Sa Dez 24, 2016 8:06 am

» Frage zu diversen Briefmarken
von Cantus Sa Dez 24, 2016 2:31 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Sa Dez 24, 2016 1:30 am

» Sonderstempel des Deutschen Reiches
von Cantus Sa Dez 24, 2016 12:31 am

» Sonderstempelkalender (Sonderstempel zum Tag) Deutschland
von Cantus Sa Dez 24, 2016 12:07 am

» Postbedienstetenausweis zur Halbpreisfahrt - Ausweisgebühr
von wilma Mi Dez 21, 2016 7:15 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Mi Dez 21, 2016 12:48 pm

» Philatelietag Langenlois
von Gerhard Mo Dez 19, 2016 12:11 pm

» SONDERMARKE „500 Jahre Reformation"
von Jurek Mo Dez 19, 2016 7:29 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt So Dez 18, 2016 9:44 am

» Termine Jänner - März 2017
von wilma Sa Dez 17, 2016 7:36 pm

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 17, 2016 7:18 pm

» Österreichische Rohrpost der 1. Republik
von Polarfahrtsucher Sa Dez 17, 2016 6:17 pm

» Nachträglich entwertet - Stempel aus Deutschland
von wilma Sa Dez 17, 2016 5:46 pm

» Weihnachten Österreich
von Michaela Sa Dez 17, 2016 3:13 pm

» Weihnachten Deutschland
von Michaela Sa Dez 17, 2016 3:12 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Dezember 2016  
von Michaela Sa Dez 17, 2016 3:05 pm

» Kirchen, Klöster, andere religiöse Bauten
von Cantus Sa Dez 17, 2016 1:29 am

» Architekten
von Cantus Sa Dez 17, 2016 1:17 am

» unbekannter stummer Stempel
von wilma Fr Dez 16, 2016 4:01 pm

» Weihnachten Belgien
von Michaela Fr Dez 16, 2016 7:08 am

» Elvis Presley
von Michaela Fr Dez 16, 2016 7:02 am

» Sondermarke "Zerreißprobe"
von Gerhard Mi Dez 14, 2016 7:52 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de Mi Dez 14, 2016 5:29 pm

» Brauche eure Hilfe
von kaiserschmidt Mi Dez 14, 2016 3:14 pm

» Briefmarken Album
von Luxi Mi Dez 14, 2016 1:59 am

» Ganzsachenausgabe 2017 - Heraldik
von Gerhard Di Dez 13, 2016 7:25 pm

» LZ127 Fahrt nach Recife 22.5.1930
von Gerhard Di Dez 13, 2016 12:35 am

» Freimarkenserie "Heraldik"
von Gerhard Mo Dez 12, 2016 7:54 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Dez 11, 2016 7:49 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma So Dez 11, 2016 5:53 pm

» Oldtimer
von Cantus Sa Dez 10, 2016 10:07 pm

» In Verlust geraten
von Gerhard Sa Dez 10, 2016 5:45 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Sa Dez 10, 2016 4:23 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa Dez 10, 2016 3:28 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von Gerhard Fr Dez 09, 2016 10:09 pm

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Cantus Fr Dez 09, 2016 1:46 pm

» Ausgabeprogramm 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Dez 08, 2016 10:44 pm

» 3. und 4. Dezember, Garser Christkindlmarkt
von Gerhard Do Dez 08, 2016 9:54 pm

» Ausgaben 2016 - Deutschland
von Gerhard Do Dez 08, 2016 7:31 pm


Austausch | 
 

 Briefmarken-Kalender 2016

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 15  Weiter
AutorNachricht
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Sa Apr 09, 2016 10:48 pm

10. April

1970: Paul McCartney sendet der britischen Presse Vorabexemplare seines ersten Soloalbums McCartney und gibt gleichzeitig seine Trennung von den Beatles bekannt.



Sir James Paul McCartney (geb. 1942 in Liverpool) ist ein britischer Musiker, Singer-Songwriter, Komponist sowie mehrfacher Grammy-Preisträger. Weltweit bekannt wurde er als Sänger und Bassist der Beatles, für die er zusammen mit John Lennon die meisten Stücke schrieb. Die Komponistenpartnerschaft Lennon/McCartney gilt als eine der bekanntesten und erfolgreichsten und McCartney selbst als der erfolgreichste Songwriter in der Geschichte der Popmusik. Sein Stück Yesterday ist der meistgespielte Popsong aller Zeiten.
Paul McCartneys erstes Solo-Album erschien am 17. April 1970 und trug den schlichten Titel McCartney. Das von McCartney ganz allein eingespielte Album erhielt schlechte Kritiken, war aber kommerziell erfolgreich. So erreichte das Album Platz eins in den US-amerikanischen Charts und Platz zwei in Großbritannien. Der Titel Maybe I’m Amazed wurde von zahlreichen anderen Künstlern gecovert und gehört bis heute fast ununterbrochen zu Paul McCartneys Live-Repertoire. Obwohl John Lennon am 20. September 1969 während eines Treffens gegenüber den anderen Mitgliedern der Beatles verkündete, dass er die „Scheidung“ von den Beatles wollte, gilt die Pressemitteilung zum Album "McCartney" als das faktische Ende der Beatles.
Nach dem Ende der Beatles startete McCartney eine erfolgreiche Solokarriere und gründete mit seiner Ehefrau Linda die Band Wings. Seit den 1980er Jahren arbeitet er fast ausschließlich als Solokünstler und widmet sich auch neuen musikalischen Bereichen wie der elektronischen und klassischen Musik.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    So Apr 10, 2016 10:47 pm

11. April

1961: Bob Dylan hat in New York City sein Debüt als Sänger in Gerdes’ Folk City in Greenwich Village, Manhattan.



Bob Dylan (geb. 24. Mai 1941, Minnesota) ist ein US-amerikanischer Folk- und Rockmusiker und Lyriker. Der Sänger spielt Gitarre, Mundharmonika, Orgel und Klavier. Er gilt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts.
Seinen ersten professionellen Auftritt absolvierte Dylan am 11. April 1961 im Gerde’s Folk City im Vorprogramm von John Lee Hooker. Nachdem er mit Erfolg in kleinen Clubs aufgetreten war, machte er erste Schallplattenaufnahmen als Mundharmonikaspieler auf einem Album von Harry Belafonte. Am 29. September erschien in der New York Times ein sehr wohlwollender Artikel über ihn. Der legendäre Impresario John Hammond wurde auf ihn aufmerksam und nahm ihn am 25. Oktober 1961 für das Major-Label Columbia unter Vertrag.
Bob Dylan hat die Entwicklung der Popmusik seit den 1960er Jahren wie kaum ein anderer Musiker beeinflusst. Er schöpft aus dem riesigen Fundus traditioneller, populärer amerikanischer Musik von Folk über Country bis zu Gospel, Blues und Rock ’n’ Roll. Dieses Erbe der sogenannten Americana bildet über seine gesamte Karriere den Nährboden seines Werks. Obgleich er sich diese Idiome teilweise erst im Laufe seiner Karriere angeeignet hat, ist es ihm immer wieder gelungen, sie entscheidend zu transformieren und zu erweitern. Eines seiner größten Verdienste ist sicher, dass er mit einer starken Hinwendung auf die Texte seiner Lieder der modernen Rockmusik eine sprachliche Komplexität gegeben hat, die bis dahin unvorstellbar war
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mo Apr 11, 2016 10:25 pm

12. April

1897: In der Schweiz wird die von Fritz Landry entworfene Goldmünze Vreneli als Nachfolgerin der Helvetia in Umlauf gebracht. Die Münze wird anfänglich stark kritisiert, entwickelt sich aber zur bekanntesten Goldmünze der Schweiz.



Zur Herstellung des Briefmarkenblocks 2013 wurde echtes Gold verwendet, die Briefmarke ist münzenförmig perforiert und durch die Prägung wirkt sie wie eine echte Münze.
Das Goldvreneli ist die bekannteste Goldmünze der Schweiz. Die 20-Franken-Münze wurde von 1897 bis 1949 geprägt. Die Gesamtauflage betrug 58,6 Millionen Exemplare. Den Namen Vreneli (Verkleinerungsform des traditionellen Schweizer Vornamens Verena) erhielt die Münze durch das von Fritz Ulisse Landry gestaltete Frauenbild. Die Münze ist Nachfolgerin der von 1883 bis 1896 geprägten Goldmünze Helvetia. Von 1911 bis 1922 wurde auch ein 10-Franken-Vreneli geprägt. Die Auflage betrug 2,6 Millionen Stück. Im Jahr 1925 wurden 5000 100-Franken-Vreneli geprägt. Die Münzen entsprachen den Normen der lateinischen Münzunion.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Di Apr 12, 2016 10:38 pm

13. April

1912: Auf Grund einer königlichen Anordnung gründet das britische Militär das Royal Flying Corps (RFC), aus dem sich 1918 die Royal Air Force entwickelt.



Das Royal Flying Corps (RFC) war die britische Heeres-Luftwaffe von 1912 bis 1918.
Im Mai 1890 wurde die Ballon-Einheit der Royal Engineers gegründet. In Eastchurch in der Grafschaft Kent eröffnete die britische Marine im Dezember 1911 eine Flugschule. Auf Grund einer königlichen Anordnung gründete das britische Militär am 13. April 1912 das Royal Flying Corps, kurz RFC. Zum RFC gehörte eine Armee-, eine Marine- und eine Reserveeinheit, eine zentrale Flugschule in Upavon, Wiltshire, und die königlichen Flugzeugwerke in Farnborough. Am 13. Mai 1912 wurde die Ballon-Einheit der Royal Engineers dem RFC unterstellt. Das Motto des RFC lautete Per Ardua ad Astra (Durch Schwierigkeiten zu den Sternen).
Das erste Manöver unter Einbeziehung von 24 Armeeflugzeugen fand im September in East Anglia statt. Am Ende des Jahres 1912 unterstanden dem Royal Flying Corps bereits 12 bemannte Ballons und 36 Doppeldecker-Kampfflugzeuge. Die Marineeinheit des RFC wurde am 1. Juli 1914 unter dem Namen Royal Naval Air Service, kurz RNAS, abgespalten. Dies geschah, weil die Flugzeuge nicht unter der Kontrolle einer Abteilung des Heeres stehen sollten. Am 1. April 1918 wurde die Royal Air Force als Zusammenschluss aus RFC und RNAS gegründet.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Do Apr 14, 2016 12:07 am

14. April

1758: Clara, das seit Jahren durch Europa tourende Panzernashorn, stirbt in London. Es ist das erste Nashorn, das nachweislich mehrere Jahrzehnte in Gefangenschaft überlebt hat.




Clara war ein zahmes weibliches Panzernashorn, das Mitte des 18. Jahrhunderts in einer siebzehnjährigen Ausstellungstour durch Europa berühmt wurde. Es betrat 1741 in Rotterdam europäischen Boden und war das erste Rhinozeros, das seine Ankunft in Europa nachweislich um viele Jahre überlebte.
Clara wurde 1738 im Alter von ungefähr einem Monat von Jan Albert Sichterman aufgenommen, nachdem ihre Mutter von indischen Jägern getötet worden war. Sichterman war Direktor der Niederländischen Ostindien-Kompanie in Bengalen. Clara wurde zahm und durfte sich frei in und um Sichtermans Residenz bewegen. 1740 verkaufte Sichterman das Nashorn an den niederländischen Kapitän Douwe Jansz Mout van der Meer , der mit ihm in die Niederlande zurückkehrte. Mit Heu versorgt, ließ sich das Nashorn von der Besatzung durch entsprechende zusätzliche Gaben ruhigstellen. Am 22. Juli 1741 erreichte Clara Rotterdam. Publikumswirksam und mit viel Sinn für Marketing bereitet wurde Clara auf die große Tour durch Europa vorbereitet. Bevor eine Stadt angesteuert wurde, ließ man dort Flugblätter verteilen. Tatsächlich wurde Clara in Europa berühmt. Sie war zu Gast in Scheunen und auf Schlössern. Ludwig XV. wollte sie für seinen Privatzoo erstehen, aber ihr Besitzer verlangte die horrende Summe von 100.000 Écu: das Dreifache dessen, was dem französischen König jährlich als Budget zur Verfügung stand.
Zwanzig Jahre wird Clara alt, dann stirbt sie am 14. April 1758 in London. Was mit ihren sterblichen Überresten passiert, ist heute unklar. In englischen Museen lagern mehrere Rhinozerossskelette, die für sie in Frage kommen. Welches das richtige ist, liegt im Dunkeln.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Do Apr 14, 2016 10:38 pm

15. April

1994: Im marokkanischen Marrakesch wird die Vereinbarung zur Gründung der Welthandelsorganisation (WTO) unterzeichnet.




Die Welthandelsorganisation (englisch World Trade Organization, WTO; französisch Organisation mondiale du commerce, OMC; spanisch Organización Mundial de Comercio, OMC) ist eine internationale Organisation mit Sitz in Genf, die sich mit der Regelung von Handels- und Wirtschaftsbeziehungen beschäftigt. Ziel der Organisation ist der Abbau von Handelshemmnissen und somit die Liberalisierung des internationalen Handels mit dem weiterführenden Ziel des internationalen Freihandels. Sie wurde am 15. April 1994 aus dem General Agreement on Tariffs and Trade (GATT) in der Uruguay-Runde nach siebenjähriger Verhandlungszeit gegründet. Am 1. Januar 1995 nahm sie ihre Arbeit in Genf auf. Die WTO ist neben dem IWF und der Weltbank eine der zentralen internationalen Organisationen, die Handels- und Wirtschaftspolitik mit globaler Reichweite verhandelt. Der WTO gehören derzeit 164 Länder an. China ist der WTO mit 11. November 2001 beigetreten.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Fr Apr 15, 2016 11:54 pm

16. April

1888: Das Deutsche Reich annektiert die vom Nauruischen Stammeskrieg gebeutelte Pazifikinsel Nauru. Häuptling Auweyida und dessen Gemahlin Eigamoiya werden als König und Königin eingesetzt.




Nauru ist ein Inselstaat mit etwa 10.000 Einwohnern. Nauru ist nach Fläche der drittkleinste und nach Einwohnerzahl neben Tuvalu der zweit- oder drittkleinste anerkannte Staat, sowie die kleinste Republik der Erde. Nauru liegt im Pazifischen Ozean und besteht aus der gleichnamigen Koralleninsel, die zur Inselwelt Mikronesiens gehört.
Nach einem 1886 zwischen Deutschland und Großbritannien geschlossenen Abkommen über die Einflusssphären im Westpazifik wurde die Insel 1888 von Deutschland annektiert, vor allem aus strategischen Gründen, um seinen Kolonialbesitz im Pazifik zu festigen. Nachdem 1900 die bedeutenden Phosphatvorkommen entdeckt worden waren, beteiligte sich Deutschland am Abbau. Nach dem Ersten Weltkrieg ging das Land an Australien, Großbritannien und Neuseeland. 1968 wurde Nauru unter Führung des Oberhäuptlings Hammer DeRoburt von Australien unabhängig und eine völkerrechtlich souveräne Republik.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Sa Apr 16, 2016 10:39 pm

17. April

1964: Auf der Weltausstellung in New York präsentiert der Automobilhersteller Ford das Modell Ford Mustang. Mit dem technisch auf dem Ford Falcon basierenden Wagen entsteht damit die Klasse der „Pony Cars“.



Am 17. April 1964 präsentierte Ford den Mustang der ersten Generation auf technischer Basis des Ford Falcon als Coupé sowie als Cabriolet und schuf damit die nachmalig nach ihm benannte Klasse der Pony Cars. Dem Mustang war vom Start weg ein großer Erfolg beschieden. Das Fahrzeug sollte das junge, sportliche Publikum ansprechen und konnte ab 2.368 US-Dollar (nach heutiger Kaufkraft und inflationsbereinigt entspricht dies rund 18.000 US-Dollar) erworben werden. Am Abend des offiziellen Verkaufsstarts, dem 17. April 1964, waren bereits etwa 22.000 Fahrzeuge verkauft. Bis Ende des ersten Modelljahres konnten 680.992 Einheiten verkauft werden. Dies stellte einen Rekord in den USA dar.
Das Besondere am Mustang war nicht nur die aufwändige und raffiniert gestaltete Werbekampagne vor und während der Markteinführung, sondern beruhte auch auf der Tatsache, dass sich durch eine umfangreiche Liste von Einzelextras und Ausstattungspaketen jeder Kunde sein Mustang-Modell ganz nach individuellem Geschmack gestalten konnte, ob als karg ausgestattetes Sechszylindermodell oder als kleines Luxuscoupé oder als Sportgerät mit leistungsstarkem V8-Motor.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    So Apr 17, 2016 11:00 pm

18. April

1906: Bertha von Suttner nimmt im Rathaus von Kristiania den ihr zuerkannten Friedensnobelpreis entgegen. Die Autorin von "Die Waffen nieder!" ist die erste weibliche Preisträgerin.




Bertha Sophia Felicita Freifrau von Suttner (1843 -1914) war eine österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin. Sie wurde 1905 als erste Frau mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
Im Herbst des Jahres 1889, mit 46 Jahren, veröffentlichte sie den pazifistischen Roman "Die Waffen nieder!", der großes Aufsehen erregte und Bertha von Suttner zu einer der prominentesten Vertreterinnen der Friedensbewegung machte. Am 3. September 1891 forderte Bertha von Suttner in einem Artikel der Neuen Freien Presse die Gründung einer „Österreichischen Gesellschaft der Friedensfreunde". Der Auruf war sehr erfolgreich, nach Gründung wurde Bertha von Suttner von der Österreichischen Gesellschaft der Friedensfreunde sogleich zur ersten Präsidentin ernannt, die sie bis zu ihrem Tode 1914 blieb. Im November 1891 wurde sie anlässlich des Weltfriedenskongresses in Rom zur Vizepräsidentin des Internationalen Friedensbüros gewählt und gründete 1892 die Deutsche Friedensgesellschaft. Am 10. Dezember 1905 erhielt Bertha von Suttner einen Nobelpreis, den von ihr angeregten Friedensnobelpreis, den sie am 18. April 1906 in Kristiania entgegen nahm. Obwohl Alfred Nobel bei der Einführung seines Friedenspreises an Bertha von Suttner als Preisträgerin gedacht hatte, wurde sie erst in dieser fünften Preisrunde bedacht.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mo Apr 18, 2016 11:45 pm

19. April

1987: Die Zeichentrickfiguren der Familie Simpson haben in einem Kurzfilm in der Tracey Ullman Show ihren ersten Auftritt im Fernsehen. 1989 entsteht um diese Figuren die weltweit erfolgreiche Fernsehserie „Die Simpsons“.



Zum 20. Geburtstag der TV-Serie "Simpsons" warf die US-Post 2009 eine Sondermarken-Edition mit Milliardenauflage auf den Markt - und überschätzte die Nachfrage gewaltig. Es mussten fast 700 Millionen unverkaufter Exemplare eingestampft werden.
„Die Simpsons“ ist eine von Matt Groening geschaffene, vielfach ausgezeichnete US-amerikanische Zeichentrickserie des Senders Fox. Sie ist die am längsten laufende US-Zeichentrickserie; bisher entstanden in 27 Staffeln über 580 Episoden. Ende Juli 2007 erschien außerdem der Kinofilm Die Simpsons – Der Film. Daneben gibt es auch Comics und Computerspiele mit den Simpsons.
Im Mittelpunkt der Serie steht die Familie Simpson, bestehend aus den Eltern Homer und Marge sowie ihren Kindern Bart, Lisa und Maggie. Die Handlung persifliert häufig Aspekte des US-amerikanischen Alltagslebens.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Di Apr 19, 2016 11:06 pm

Liebe Sammlerfreunde,
heute einmal ein Kalender-Beitrag für die "Nachkatzen" unter uns:

20 April

1964: Im italienischen Alba läuft das aus markenrechtlichen Gründen von Supercrema gianduia umbenannte erste Glas Nutella vom Band.



Nutella ist eine Nuss-Nougat-Creme des italienischen Herstellers Ferrero. Sie besteht aus Zucker, Pflanzenöl, gerösteten Haselnüssen, Kakao, Milchpulver, Sojalecithin und Vanillin. Entwickelt wurde Nutella 1940 von dem Konditor Pietro Ferrero im Piemont, Italien, der den Brotaufstrich zunächst Pasta gianduja nannte. Vorbild war Nougat (gianduia), eine unter anderem zur Pralinenherstellung verwendete Masse aus Nüssen, Zucker und Kuvertüre. 1951 veränderte Ferrero die Rezeptur zur Supercrema gianduja. Aufgrund eines italienischen Gesetzes aus dem Jahr 1962, das das Präfix „Super“ in Markennamen verbot, musste der Brotaufstrich 1964 umbenannt werden. Aus Supercrema wurde Nutella, ein Kunstwort aus dem englischen nut (Nuss) und der italienischen weiblichen Verkleinerungsform -ella. Ab 1965 wurde die Creme auch außerhalb Italiens verkauft. Das Design der Gläser stammt von dem 1919 geborenen Italiener Lelo Cremonesi. Da Nutella der erste Aufstrich dieser Art war und heute eine marktbeherrschende Stellung hat, ist der Name Nutella in der Alltagssprache zum Gattungsnamen (Deonym) für jede Art von Nuss-Nougat-Creme geworden. Zum 50. Geburtstag ehrte die italienische Post das Produkt mit einer Briefmarke.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mi Apr 20, 2016 11:59 pm

21 April

1976: Mit Bagger 285 wird im Rheinischen Braunkohlerevier das erste Exemplar einer neuen Generation von Schaufelradbaggern mit Förderleistungen von mehr als 200.000 m³/Tag in Betrieb genommen. Das Gerät war zu diesem Zeitpunkt der weltgrößte Schaufelradbagger.



Schaufelradbagger sind Maschinen zum Abbau von Rohstoffen und für den Einsatz auf Großbaustellen. Besonders große Schaufelradbagger – mit Ausmaßen von mehreren hundert Metern – werden im Braunkohlebergbau eingesetzt. Schaufelradbagger zählen zu den größten und spektakulärsten Baggern der Welt und werden seit den 1930er Jahren hergestellt. Seit 1978 gibt es Bagger, die täglich bis zu 240.000 Tonnen Kohle oder Kubikmeter Abraum bewegen können. Diese 240.000er sind bis heute die größten Bagger der Welt. Mit ihrer Inbetriebsetzung und bei einem Gewicht von mehr als 12.000 Tonnen wurden sie – noch vor den Transportplattformen für die Mondraketen der USA – die größten Landfahrzeuge der Erde.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Do Apr 21, 2016 10:35 pm

22 April

1841: In Salzburg wird der Verein Dommusikverein und Mozarteum gegründet, die Wurzel des heutigen Mozarteums und des Mozarteumorchesters Salzburg.



Das Mozarteum, ursprünglich „Dommusikverein und Mozarteum“ genannt, wurde am 22. April 1841 in Salzburg als Musikschule und zur Sammlung alter Mozart-Dokumente gegründet. Heute werden unter dem Begriff Mozarteum drei eigenständige Körperschaften verstanden:
- die Universität Mozarteum – eine Kunsthochschule für Musik, Schauspiel und verwandte Fächer
- die Internationale Stiftung Mozarteum – Konzertveranstalter, Musikaliensammlung und Forschungsinstitut
- das Mozarteumorchester Salzburg – das Symphonieorchester von Stadt und Land Salzburg
Eigentlich ist das Mozarteum das Gebäude bzw. die Heimstätte der Stiftung Mozarteum in 5020 Salzburg, Schwarzstraße 26 (Österreich) und dann der Namensgeber für später folgende Institutionen und Einrichtungen. Bei seiner Gründung hieß es laut Gedenktafel zur Grundsteinlegung 1910 noch "Mozarthaus". Die Stiftung Mozarteum hat mit der Errichtung des Gebäudes, das am 29. September 1914 eröffnet wurde, zwei Konzertsäle geschaffen, den "Großen Saal" mit einer Orgel, als eigenständigen Baukörper im Norden und den kleineren "Wiener Saal" im Hauptgebäude. "Der Grosse Saal" war dann auch der wichtigste Konzertsaal nach der Gründung der Salzburger Festspiele und ist heute etwa der Aufführungsort der "Matineen" der Salzburger Festspiele. Dazu wurden Unterrichtsräume geschaffen und ein Konservatorium gegründet das auch über eine ansehnliche Musikalien-Bibliothek und Musikwissenschaftliche Literatur verfügte. Auch die "Salzburger Liedertafel" fand im Mozarteum bis heute ihre Heimstätte. Der Hanibaltrakt konnte 1970 in das Mozarteum integriert werden. Dort wurde eine großzügige Bibliothek eingerichtet, in der dann auch schon Schallplatten archiviert wurden.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Fr Apr 22, 2016 9:31 pm

23. April

1950: Die Single mit dem Harry-Lime-Thema, interpretiert von Anton Karas im Film Der dritte Mann, wird meistgekaufte Platte in den USA.



Anton Karas war ein österreichischer Zitherspieler, Komponist und Gastwirt. Seine erfolgreichste Komposition war das Harry-Lime-Thema (englisch: The Third Man Theme) zu Carol Reeds Film Der dritte Mann.
Regisseur Carol Reed begann am 20. September 1948 in Wien mit den Vorbereitungen für den Film Der dritte Mann. Die Dreharbeiten in Wien begannen am 22. Oktober 1948, das letzte Take fand am 11. Dezember 1948 statt. Reed wurde dort im Oktober 1948 auf Anton Karas aufmerksam, der für die Filmmusik das typisch österreichische Instrument Zither spielen sollte. Der seltsam abrupte, metallische Klang des Saiteninstruments drückte die wehmütig-melancholische Stimmung des Films perfekt aus. Die mit Zither vom Komponisten Anton Karas vorgetragene Instrumentalmusik wurde nach der Titelfigur des Films Harry Lime (dargestellt von Orson Welles) benannt. Im. August 1949 kam der Film in Großbritannien in die Kinos, am 17. September 1949 erhielt er beim Filmfestival Cannes die Goldene Palme. Am 12. November 1949 wurde die Filmmusik urheberrechtlich registriert. Die Filmmusik trägt den Film und ist neben der Filmbesetzung ein weiterer Star. Die Single gelangte im Februar 1950 in die US-Hitparade und belegte für 11 Wochen die Spitzenposition. Noch bis zum Jahresende 1949 gingen weltweit 500000 Exemplare über die Ladentheke; mit 4 Millionen verkauften Exemplaren ist sie noch immer eines der meistverkauften Instrumentalstücke.
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    So Apr 24, 2016 7:01 am

24.April

1974: Franz Jonas, seit 1965 österreichischer Bundespräsident, stirbt nach längerer Krankheit im Amt.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mo Apr 25, 2016 7:15 am

25. April

2004: Der SPÖ-Kandidat Heinz Fischer wird gegen die konservative Kandidatin Benita Ferrero-Waldner mit 52,4 % der Stimmen zum Bundespräsidenten in Österreich gewählt.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Di Apr 26, 2016 6:34 am

26. April

1935: In Berlin wird die erste Welt-Hunde-Ausstellung mit 124 Rassen aus 15 Ländern eröffnet. Die Ausstellung gilt als die größte ihrer Art in der Welt.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mi Apr 27, 2016 6:22 am

27. April

2005: Unter dem Beifall tausender Schaulustiger startet das Großraumflugzeug Airbus A380 nach mehreren Verschiebungen in Toulouse zu seinem Erstflug. Airbus erhofft sich damit, seinen Marktanteil gegenüber Boeing auszubauen.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Do Apr 28, 2016 7:03 am

28. April
1828

Yves Klein (geboren am * 28. April 1928 in Nizza; † 6. Juni 1962 in Paris) war ein französischer Maler, Bildhauer und Performancekünstler. Er war Mitbegründer und führender Vertreter der Nouveau Réalisme genannten Kunstströmung in Frankreich.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Fr Apr 29, 2016 6:46 am

29. April

Egon Erwin Kisch ( 29. April 1885, Prag – 31. März 1948, ebenda) war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter aus Prag. Egon Erwin Kisch gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände ist er auch als „der rasende Reporter“ bekannt.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Sa Apr 30, 2016 7:58 am

30. April
Franz Lehár (* 30. April 1870 in Komorn, Österreich-Ungarn (heute: Komárno, Slowakei); † 24. Oktober 1948 in Bad Ischl, Österreich) war ein österreichischer Komponist ungarischer Herkunft. Lehár gilt zusammen mit Oscar Straus, Emmerich Kálmán und Leo Fall als Begründer der sogenannten Silbernen Operettenära. Als Operettenkomponist wurde er mit der "Lustigen Witwe" berühmt.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    So Mai 01, 2016 7:08 am

1. Mai
1881

Pierre Teilhard de Chardin (* 1. Mai 1881 in Orcines bei Clermont-Ferrand; † 10. April 1955 in New York) war ein französischer Jesuit, Theologe und Naturwissenschaftler.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mo Mai 02, 2016 6:25 am

2. Mai

Leonardo da Vinci (* 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci Italien ; † 2. Mai 1519 auf Schloss Clos Lucé, Amboise Frankreich;) war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph. Er gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Di Mai 03, 2016 6:11 am

3. Mai

1715: Über Südengland findet eine Sonnenfinsternis statt, deren Schattenbahn von Edmond Halley vorhergesagt worden ist. Die Finsternis ist damit vermutlich die erste, für die eine solche Berechnung versucht worden ist.

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2016    Mi Mai 04, 2016 7:24 am

4. Mai
1921: Alfred Hermann Fried (* 11. November 1864 in Wien; † 4. Mai 1921 ebenda) , österreichischer Pazifist und Publizist, Friedensnobelpreisträger.


_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken-Kalender 2016

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sonstige-
Tauschen oder Kaufen