Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Heute um 7:14 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Heute um 6:47 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de Heute um 5:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de Heute um 4:45 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma Gestern um 8:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Gestern um 8:39 pm

» Fieberbründl
von gabi50 Gestern um 8:16 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Angus3 Gestern um 7:52 pm

» Weihnachtspost 2017
von wilma Gestern um 7:04 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Gestern um 4:46 pm

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von muesli Gestern um 11:35 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mi Dez 13, 2017 4:11 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Dez 13, 2017 3:29 pm

» Feldkirchen
von gabi50 Mi Dez 13, 2017 3:14 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Mi Dez 13, 2017 12:02 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Di Dez 12, 2017 8:53 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Dez 12, 2017 7:58 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Di Dez 12, 2017 6:03 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Di Dez 12, 2017 12:30 am

» Hotelbriefe
von x9rf Mo Dez 11, 2017 11:20 pm

» Feldbach
von gabi50 Mo Dez 11, 2017 9:17 pm

» Zeitungsstempelmarken
von kaiserschmidt Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Dez 11, 2017 1:33 pm

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt So Dez 10, 2017 9:51 am

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 09, 2017 8:48 pm

» Siegerbild im November 2017 
von muesli Sa Dez 09, 2017 11:21 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Dez 08, 2017 6:58 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Dez 08, 2017 5:59 pm

» Fehring
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 5:22 pm

» 40. Sammler und Sammlerbörse 25. Februar 2018 - STOCKERAU
von Markenfreund49 Fr Dez 08, 2017 1:32 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von kaiserschmidt Fr Dez 08, 2017 10:21 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Dez 07, 2017 6:45 pm

» Philatelietage
von Gerhard Mi Dez 06, 2017 6:24 pm

» Fallenstein
von gabi50 Mi Dez 06, 2017 2:59 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Dez 06, 2017 12:20 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:21 pm

» Forchtenau
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:13 pm

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Mo Dez 04, 2017 11:54 pm

» Stempel RL (Rayon Limitrophe)
von Gerhard Mo Dez 04, 2017 7:19 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 3:07 pm

» Eisenstadt
von gabi50 Mo Dez 04, 2017 2:22 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 11:54 am

» Erzherzog Johann Grotte
von gabi50 So Dez 03, 2017 8:38 pm

» Sammlerpost
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:57 pm

» Private Ganzsachen-Postkarten
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1901/1902
von kaiserschmidt So Dez 03, 2017 9:36 am

» Rotes Kreuz
von kaiserschmidt Sa Dez 02, 2017 7:00 pm

» Ski Austria Skistars
von andreas1979 Sa Dez 02, 2017 12:38 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Sa Dez 02, 2017 12:00 am

» m`s UNGARN 1871
von x9rf Fr Dez 01, 2017 1:10 am

» Katzen
von Markenfreund49 Do Nov 30, 2017 9:13 pm

» Erzberg
von gabi50 Do Nov 30, 2017 8:54 pm

» Österreich Wertbriefe ab der 2. Republik bis heute
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 1:03 pm

» Bonusbriefe der österreichischen Post
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 11:06 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2017 
von Michaela Do Nov 30, 2017 7:55 am

» Erlafsee
von gabi50 Mi Nov 29, 2017 5:15 pm

» Engelweingarten
von gabi50 Di Nov 28, 2017 6:43 pm

» Postauftragsbriefe
von gabi50 Mo Nov 27, 2017 6:54 pm

» Eibiswald
von gabi50 So Nov 26, 2017 8:37 pm

» Großtauschtag in Linz/Urfahr am 03.12.2017 8 - 13 Uhr
von wilma Sa Nov 25, 2017 6:08 pm

» Eisenerz
von gabi50 Sa Nov 25, 2017 11:56 am

» Slovakia 2017 issue:
von Milco Fr Nov 24, 2017 11:17 pm

» DR FDC Nr. 660-661 - Ausgabe 28. Januar 1938
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 11:15 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 10:18 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Do Nov 23, 2017 7:37 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 2:26 pm

» Österreichische Feldpost in Bosnien-Herzegowina & am Balkan
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 9:13 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Nov 23, 2017 12:08 am

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 - Anbetung der Könige, Pfarrkirche Altschwendt“
von Gerhard Di Nov 21, 2017 9:48 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Nov 21, 2017 8:16 pm

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 – Adventkalender“
von Gerhard Mo Nov 20, 2017 11:14 pm

» Egidi-Tunnel
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:53 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:14 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm


Teilen | 
 

 Privatganzsachen zur WIPA 1933

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Sa Feb 20, 2016 3:49 am

Die Wiener Internationale Postwertzeichen-Ausstellung (WIPA) ist ein philatelistisches Großereignis in Wien, das bisher fünfmal stattfand. Die erste WIPA im Jahr 1933 wurde von Edwin Müller organisiert. Danach wurde sie 1965, 1981, 2000 und 2008 veranstaltet [1].

Dem 75jährigen Jubiläum der ersten WIPA im Jahre 1933 hatte die Zeitschrift „Die Briefmarke“ in ihrer Ausgabe Nr. 8 aus 2007 einen ganzseitigen Artikel gewidmet, der als PDF-Datei eingesehen werden kann [2]. Neben dem in diesem Artikel besonders herausgehobenen Briefmarkenblock zur WIPA 1933 gab es aber noch eine weitere Besonderheit, die in dem genannten Artikel verschwiegen wurde. Ludwig Hesshaimer, der Präsident der WIPA ’33, gestaltete eine ganze Reihe von Bildern, die auf der Vorderseite von privaten Ganzsachenpostkarten und -umschlägen aufgedruckt sind, die extra zur WIPA ’33 hergestellt worden waren.

Dabei unterscheidet man folgende Bildnummern:

01 = Eisenbahn
02 = Postkutsche
03 = Postläufer
04 = Flugzeug
05 = Rakete
06 = Postreiter
07 = Zeppelin
08 = Segelschiff
09 = Dampfschiff
10 = Automobil

Diese Privatganzsachen tragen entweder einen Aufdruck von möglichen mehreren verschiedenen Wertstempelstufen der Art „Landschaft, Kleinformat“ wie die parallele Freimarkenausgabe oder der Art „Pilotenkopfmuster“ wie die Parallelausgabe der Flugpostmarken. Auf den Privatganzsachen kommen solche Wertstempel als Einzelfrankatur, als Mehrfachfrankatur oder auch als Mischfrankatur mit beiden Wertstempelarten vor.

Im Handbuch von Franz Schneiderbauer und Peter Kröll aus dem Jahr 1988 werden die privaten Umschläge unter der Überschrift 1933/1 geführt, die Postkarten unter der Überschrift 1933/7. Wie man sich unschwer vorstellen kann, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Privatganzsachen, da sowohl bei den Postkarten als auch bei den Umschlägen alle Einzelbilder mit den unterschiedlichsten Wertstempeln oder Wertstempelkombinationen bedruckt worden waren. Es gibt solche Ganzsachen als postfrisches ungebrauchtes Exemplar, als ungebrauchtes, aber mit einem Sonderstempel versehenes Exemplar, diese Privatganzsachen kommen aber auch als normal per Post versandte Belege vor sowie auch als Poststücke, die per Flugpost befördert worden waren, oft in Kombination mit zugeklebten Briefmarken, meistens der Art Pilotenkopf.

Wie das bei Privatganzsachen so ist, konnten natürlich nur die Arten im Handbuch beschrieben werden, die zum Zeitpunkt des Erscheinens den beiden Autoren bekannt waren. So kommt es, dass ich selber einen Beleg in der Sammlung habe, der damals noch unbekannt war. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass aufgrund der großen Variationsmöglichkeiten noch viele andere Arten existieren, die lediglich noch nicht in der Öffentlichkeit bekannt gemacht worden sind.

Ich möchte euch nun nach und nach alle die entsprechenden Privatganzsachen vorstellen, die sich in meiner Sammlung befinden, und würde es begrüßen, wenn Andere ihr Material erst dann zeigen, wenn ich mit meiner Vorstellung durch bin. Das wird nicht so sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, denn meine Sammlung ist noch recht überschaubar und umfasst gegenwärtig nur fünfundzwanzig verschiedene Karten und Umschläge.




PP 109 - 1933/7 - Bild 01




PP 109 - 1933/7 - Bild 04




PP 109 - 1933/7 - Bild 05

Weitere Belege werden in den nächsten Tagen vorgestellt.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/WIPA
[2] www.wipa08.com/userpics/wipa_aktuell/200708.pdf

Viele Grüße
Ingo

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   So Feb 21, 2016 9:54 pm

Hier nun drei weitere Karten, sämtlich noch mit dem Wertstempel zu 12 Groschen.




PP 109 - 1933/7 - Bild 06




PP 109 - 1933/7 - Bild 07




PP 109 - 1933/7 - Bild 10

Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am Mi März 16, 2016 9:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Mi Feb 24, 2016 11:27 pm

Heute nun drei Karten mit dem Wertstempel „kleine Landschaft“ zu 30 Groschen.




PP 113 - 1933/7 - Bild 01




PP 113 - 1933/7 - Bild 02 mit dreisprachiger Bildunterschrift




PP 113 - 1933/7 - Bild 10

Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am Mi März 16, 2016 9:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Do Feb 25, 2016 5:28 pm

Heute zur Abwechslung mal eine Karte, die einen Wertstempel "Pilotenkopf" zu 15 Groschen trägt. Die Karte wurde am 4.7.1933 mit Zusatzfrankatur in Wien aufgegeben, erhielt am 5.7.1933 den Flugpoststempel der WIPA und trat danach ihre Reise nach Trier an der Mosel an.




FP 2 - 1933/7 - Bild 01

Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am Mi März 16, 2016 9:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Fr März 04, 2016 1:50 am

Ich möchte euch heute eine Karte mit einer Wertstempelkombination zeigen, die zumindest bei Schneiderbauer und Kröll noch unbekannt war.



Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Di März 08, 2016 11:31 pm

Hier ist eine weitere ungebrauchte Karte, diesmal mit Wertstempel Pilotenkopf zu 50 Groschen.




Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am Mi März 16, 2016 9:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Mi März 16, 2016 9:01 pm

Heute nochmals eine Postkarte mit Wertstempel Pilotenkopf und der Wertangabe von 10 Groschen.




FP 1 - 1933/7 - Bild 07

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
lithograving
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Do März 17, 2016 8:24 pm

Cantus, dass sind wunderbare Posts von Ihnen.

Vielen Dank
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Fr März 18, 2016 2:15 am

Hallo,

vielen Dank für die aufmunternden Worte; in Kürze geht es auch hier wieder weiter.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Sa März 19, 2016 3:03 am

Heute mache ich mit einer Postkarte weiter, die einen Wertstempel der Art Pilotenkopf zu 10 Groschen trägt. Vorderseitig ist diesmal eine Postkutsche abgebildet.




FP 1 - 1933/7 - Bild 02

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   So März 20, 2016 8:46 pm

Heute noch zwei Karten im Frankaturwert von je 15 Groschen und einem Wertstempel Pilotenkopf, aber mit in diesem Zusammenhang bisher nicht gezeigten Bildern.




FP 2 - 1933/7 - Bild 04




FP 2 - 1933/7 - Bild 06

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Di März 22, 2016 12:43 am

Heute eine Postkarte mit zwei Wertstempeln Muster Pilotenkopf zu je 30 Groschen. Der damalige Käufer hatte die Karte nicht nur stempeln lassen, sondern vorder- und rückseitig zusätzlich je eine Vignette zur WIPA 1933 aufgeklebt.








FP 12 - 1933/7 - Bild 04

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Sa März 26, 2016 1:56 am

Ich möchte euch heute drei verschiedene ungebrauchte Umschläge zeigen.




PU 195 - 1933/1 - Bild 09




PU 204 - 1933/1 - Bild 05




PU 207 - 1933/1 - Bild 09

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Sa März 26, 2016 4:09 am

Guten Morgen lieber Ingo Smile

Ich komme ehrlich nimmer aus dem Staunen raus, was Du alles in Deiner Sammlung hast  What a Face
Gott sei dank machst Du Dir die Mühe, dies hier zu zeigen und dafür möchte ich Dir herzlichst danken sunny
Ich hab nicht einmal ansatzweise geahnt, daß das Umfeld zur WIPA 1933 so riesig ist und bin fasziniert über die Vielfalt der priv. Ganzsachen, die Du uns
hier vorstellst.
Ich hoffe Du bist so nett und zeigst uns noch viele weitere Deiner Exponate  Wink
Viele liebe Grüße aus Wien
sendet
Gerhard
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Sa März 26, 2016 6:18 pm

Lieber Gerhard,

es freut mich, dass dir diese Privatganzsachen gefallen. Leider ist es so, dass es unglaublich schwer und oft auch sehr teuer für mich geworden ist, noch Belege zu diesem Thema zu finden, die bei mir in die Sammlung passen. Das gilt umsomehr, da es mir leider unmöglich geworden ist, nach Österreich zu kommen, und im Raum Berlin oder auch in den Rundsendungen einiger Vereine sind solche Belege absolute Mangelware. Aber es gibt ja noch so viele andere schöne Privatganzsachen von Österreich, von denen ich sicherlich noch einige zeigen werde.

Heute nun der letzte Umschlag, der in meinem Besitz ist; danach kann ich nur noch einige Postkarten zeigen. Dieser Umschlag wie auch die schon gezeigten haben merkwürdiger Weise alle eine seitliche Verschlussklappe; möglicherweise sind speziell zur WIPA '33 derartige Umschläge zum Verkauf gelangt.

Vor dem Einscannen hatte ich in diesem Fall vergessen, meine rückseitige Eintragung auszuradieren; man möge mir das nachsehen. Dieser Umschlag ist nun doch etwas Besonderes, denn er trägt drei Wertstempel zu je 12 Groschen kleine Landschaft und ist mit Zusatzfrankatur am 8.7.1933 von Wien nach Venedig echt befördert worden; der Ankunftstempel ist rückseitig abgeschlagen.







PU 217 - 1933/1 - Bild 06

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Mo März 28, 2016 6:41 pm

Heute nun eine schöne ungebrauchte Karte, die mit dieser Wertstempelkombination bei Schneiderbauer noch unbekannt ist.




FP Dreierkombi - 1933/7 - Bild 02

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Do März 31, 2016 1:57 am

Die heutige Postkarte trägt drei verschiedene Wertstempel mit drei verschiedenen Sonderstempeln. Ob die drei Wertstempel zusammen eine sinnvolle Portostufe ergeben, ist für den reinen Sammler von Privatganzsachen völlig nebensächlich; es ist einfach eine schöne Ganzsachenkarte, die man bei Bedarf mit passender Zusatzfrankatur hätte versehen können.




FP 54 - 1933/7 - Bild 05

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Sa Apr 02, 2016 2:21 am

Heute nun folgt meine letzte Karte zur WIPA '33 mit einer derartigen Illustration von Hesshaimer, blanco gestempelt mit wiederum drei verschiedenen Wertstempeln. Anschließend gibt es eine kleine Pause, denn ich muss erst wieder scannen, um euch danach weitere private Ganzsachenkarten zeigen zu können, die ebenfalls zur WIPA '33 erschienen sind, aber nicht von Hesshaimer illustriert wurden, sondern anders aufgebaut sind.




FP 67a - 1933/7 - Bild 03

Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am So Apr 10, 2016 1:26 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   So Apr 10, 2016 1:09 am

Zwischen dem 24.6. und dem 9.7.1933 wurden verschiedene private Ganzsachenkarten als Werbekarten für die WIPA ’33 verkauft. Im Handbuch von Mag. Schneiderbauer werden sie in drei verschiedene Ausgaben gegliedert, mit der ersten davon, im Handbuch unter 1933/4 erfasst, möchte ich mich heute beschäftigen.

Diese Kartenserie umfasst drei verschiedene Wertstufen, dabei existiert jede Wertstufe in drei verschiedenen Sprachen. Die Karten werden gegliedert in

PP 102 - 3 Groschen Ziffer, rot
PP 103 - 5 Groschen Ziffer, ocker
PP 108 - 10 Groschen kleine Landschaft, dunkelbraun

Jede einzelne dieser drei Karten trägt links oben auf der Adressseite einen siebenzeiligen Textvordruck, der in den Sprachen deutsch



oder englisch



oder französisch



abgefasst ist.

Die Rückseite aller dieser Karten wird im Handbuch allgemein als mehrfarbiges Flaggenmotiv beschrieben. Das würde bedeuten, dass alle Kartenrückseiten identisch sind. Das stimmt aber nur auf den ersten Blick, denn einmal abgesehen von drucktechnisch bedingten Farbunterschieden (viel Farbauftrag = dunkel, dagegen wenig Farbauftrag = heller) gibt es zwischen Karten mit deutscher Inschrift und den fremsprachigen Karten einen zwar nur kleinen, aber dennoch wesentlichen Unterschied.

Die Karten mit deutscher Inschrift tragen auf der Rückseite ganz unten links die folgende Inschrift,





bei den Karten in englischer oder französischer Sprache fehlt diese Textzeile aber ausnahmslos. Warum hier dieser Unterschied gemacht wurde ist mir nicht bekannt.





Da die Kartenrückseiten weitgehend identisch sind, zeige ich in der Folge nur die Kartenvorderseiten, die ich in der Sammlung habe.



PP 102 - 1933/4 - II



PP 102 - 1933/4 - III



PP 103 - 1933/4 - I



PP 103 - 1933/4 - III



PP 108 - 1933/4 - I



PP 108 - 1933/4 - II



PP 108 - 1933/4 - II, gelaufen am 2.7.1933 von Wien nach Berlin



PP 108 - 1933/4 - III

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   So Apr 17, 2016 11:29 pm

Im Handbuch der Ausgabe von 1988 von Schneiderbauer/Kröll sind noch zwei weitere Ausgaben von Werbekarten zur WIPA '33 aufgeführt. Die dritte Ausgabe, gelistet unter 1933/6, soll aus mindestens fünf verschiedenen Karten in Form von Zähnungsschlüsseln mit unterschiedlichen Bildern bestehen. Diese Karten sind sämtlich im Handbuch mit -,- bewertet. Mir ist bisher noch nie so eine Karte zu Gesicht gekommen, weder in Natura noch in irgendeinem Auktionskatalog. Ich kann daher zu dieser Ausgabe überhaupt keine Ausführungen machen.

Die 2.Ausgabe der Werbekarten, im Handbuch unter 1933/5 geführt, verzeichnet die Wertstufen

3 Groschen Ziffer, rot
5 Groschen Ziffer, ocker
12 Groschen Landschaft, grün

Dabei gibt es, wie auch schon bei der Ausgabe 1933/4, auf der Adressseite verschiedene Textvordrucke. Dabei werden unterschieden:

I. Textvordruck deutsch, Rückseite grau oder blau
II. Textvordruck englisch, Rückseite grün
III. Textvordruck französisch, Rückseite rot

Alle Karten haben rückseitig eine gleichartige Abbildung, die das WIPA-Emblem zeigt, die Adressseite entspricht der vorausgegangenen Ausgabe der Werbekarten (1933/4). Ich besitze lediglich zwei Karten dieser Ausgabe, die ich nachstehend zeige.






PP 103 - 1933/5 - deutsch / grau





PP 109 - 1933/5 - französisch / rot


Damit ist meine Präsentation der Privatganzsachen zur WIPA 1933 beendet. Falls Andere noch Ergänzungen dazu zeigen können, würde ich mich über entsprechende Beiträge freuen.

Viele Grüße
Ingo

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Mo Apr 18, 2016 7:08 pm

Lieber Ingo Smile

Auch auf die Gefahr mich wiederholen zu müssen:
Allerherzlichsten Dank für das Zeigen dieser echt tollen Ganzsachen, eine wahre Freude sie betrachten zu dürfen Cool Cool
Liebe Grüße aus Wien
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   Fr Jun 24, 2016 11:09 pm

@Cantus schrieb:
und würde es begrüßen, wenn Andere ihr Material erst dann zeigen, wenn ich mit meiner Vorstellung durch bin. Das wird nicht so sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, denn meine Sammlung ist noch recht überschaubar und umfasst gegenwärtig nur fünfundzwanzig verschiedene Karten und Umschläge.

Liebe Sammlerfreunde, hallo Ingo,

ich hoffe, ich bin nicht zu früh mit dem Zeigen meiner gesamten Bestände zu diesem Thema mit Hessheimer-Illustrationen:


Brief Werteindruck 50 g Pilotenkopf, Bild 03


Karte Werteindruck 12 g Landschaft, Bild 05

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

ps: Hallo Ingo, falls diese beiden Belege in deine Sammlung passen, bitte PN
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Privatganzsachen zur WIPA 1933   

Nach oben Nach unten
 

Privatganzsachen zur WIPA 1933

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Ganzsachen :: Österreich :: Privatganzsachen-
Tauschen oder Kaufen