Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von SteigerMk2 Gestern um 10:52 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 8:27 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Michaela Gestern um 6:50 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 17, 2018 4:30 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 12, 2018 6:02 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Jun 09, 2018 9:01 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Mai 29, 2018 7:25 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am


Teilen | 
 

 Briefmarken schätzen lassen und verkaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Darkdragon
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Briefmarken schätzen lassen und verkaufen    Do Apr 28, 2016 11:06 am

http://imgur.com/a/tMKpf . Ich habe von meinem Opa briefmarken geerbt, ich würde sie gerne schätzen lassen und wer Interesse hat auch verkaufen. Bin aber erstmal ab 10.05.2016 für 5 Wochen nicht zu hause. Oben ist der linken von den fotos. Vielen dank.

Gruß Ron
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken schätzen lassen und verkaufen    Do Apr 28, 2016 9:36 pm


hallo Ron,

wie bei fast allen Anfragen beim Forum muß ich auch Dir sagen, daß die von Dir gezeigten Marken wenig wert sind.
Die Freimarken sind vor allem billige Massenware, die Sondermarken stammen oft aus Verkaufpackungen und sind maschinell vorab gestempelt worden. Vielleicht kannst Du für die DDR Blöcke etwas Geld kriegen, ich glaube das allerdings nicht.
Kein Händler kauft diese Ware, bei keiner Auktion wird sie angenommen.
Versuche sie bei Ebay zu verkaufen, solltest Du mehr als 30 Euro erzielen, würde mich das sehr wundern.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
007
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Brauche Hilfe   Mo Aug 29, 2016 10:47 am

Guten Tag miteinander

Ich habe noch mehrere Briefmarkenalben von früher zuhause.
Heute hab ich mal im Internet geschaut ob diese auch irgend einen Wert haben, auf Auktionsplattformen fand ich dann die gleichen Marken die für mehrere 1000 CHF gehandelt werden.
Auf was ausser der Marke selbst kommt es beim Wert auch noch an ?
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken schätzen lassen und verkaufen    Mo Aug 29, 2016 7:34 pm

Hallo Ron,

es gibt viele Marken, die sehen auf den ersten Blick gleich aus und sind doch völlig verschieden. Zuerst einmal ist die Qualität der Marke außerordentlich wichtig. Wenn die Marke gezähnt ist, muss die komplette Zähnung mit auch allen Ecken sauber erhalten sein, es dürfen da auch keine Knicke oder kleine Einrisse sein, wenn aber die Marke aus einer Zeit stammt, als Briefmarken noch mit der Schere aus einem Briefmarkenbogen herausgeschnitten worden sind,  dann darf der Schnitt nicht das Markenbild berühren. Je mehr Rand neben dem Markenbild zu sehen ist, um so besser.

Wenn eine Briefmarke noch ungebraucht ist, muss die Markenrückseite einen postfrischen Originlgummi aufweisen und darf keinesfalls nachgummiert sein. Der Originalgummi muss völlig fehlerfrei sein; wenn da leichte bis schwere Beschädigungen zu bemerken sind oder sogar ein Falz oder andere Papierreste rückseitig anhaften, dann mindert das den Wert einer Marke ganz erheblich, mindestens um 70%.

Ungebrauchte und gebrauchte Marken dürfen auch keine sonstigen Beschädigungen oder Manipulationen aufweisen, zum Beispiel Briefmarkenreparaturen (unter einer starken Lupe oder dem Mikroskop erkennbar), dünne Stellen im Papier (sieht man beim Gegen-das-Licht-halten), Verfärbungen jeder Art, Abschürfungen, Knicke oder Einrisse, um nur die wesentlichsten Schäden zu nennen.

Wenn es bei einer Briefmarke verschiedene Zähnungsvarianten gibt, die man mit dem bloßen Auge nicht unterscheiden kann, sollte das richtige Zählmaß mit einerm Zähnungsschlüssel festgestellt werden. Es gibt Briefmarken mit unterschiedlichem Wasserzeichen, das man am besten von der Markenrückseite her im Papier erkennen kann; es kann ein ganz wesentliches Merkmal zur Wertbestimmung einer Marke sein.  Manche Briefmarken wurden in zeitlicher Abfolge mit zwar gleichem Bild, aber mit unterschiedlichen Druckverfahren hergestellt; diese gilt es genau zu bestimmen, sind sie doch ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal. Bei manchen Briefmarken sind Bildhöhe und Bildbreite unterschiedlich, z.B. um einen Millimeter verschieden; auch das können Unterscheidungsmerkmale sein.

Bei gebrauchten Briefmarken ist der Poststempel ganz wichtig. Er muss echt von der Post aufgebracht worden sein, möglichst gut erhalten sein und - soweit zum Zeitpunkt der Verwendung der Marke schon Stempel mit Datumsangabe in Gebrauch waren - das komplette Datum und möglichst auch der Aufgabeort sollten identifizierbar sein, denn nächträgliche Abstempelungen mindern den Wert von Marken.

Leider ist das so, dass es zu allen Zeiten Briefmarken- und/oder Stempelfälscher gab und gibt, die ihr Werk so verrichten, dass der Laie den Unterschied zu unverfälschten Marken oder Stempeln nicht oder nicht ausreichend bemerkt. Bei teureren Marken ist es daher unerlässlich, dass Spezialisten für die jeweilige Briefmarkernart, Briefmarkenprüfer genannt,  vor einem beabsichtigten Verkauf die Marke und/oder den Stempel - gebührenpflichtig - prüfen und mit ihrem Attest den Zustand beurteilen. Nur solche Marken oder Stempel, die bei höheren Werten für echt befunden worden sind, lassen sich dann auch entsprechend verkaufen. Bei der Auswahl des Prüfers sollte man darauf achten, dass er Mitglied im Prüferbund ist und einen einwandfreien Leumund besitzt.

Wie du also siehst, ist nicht Marke = Marke, sondern viele Dinge sind zur exakten Bestimmung zu beachten. Und auch wenn etwas zu einem höheren Preis irgendwo angeboten wird, bedeutet das noch nicht, dass die Ware echt ist oder dass jemand bereit ist, den geforderten Preis zu bezahlen. Schaue dir also die Beschreibung der Marke genau an und verfolge die Auktion, um dann ein Ergebnis zum Endezeitpunkt zu erhalten und nicht nur den Wunschträumen eines potentiellen Verkäufers zu erliegen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Briefmarken schätzen lassen und verkaufen    

Nach oben Nach unten
 

Briefmarken schätzen lassen und verkaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: Allgem. Fragen rund um die Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen