Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:26 pm

» Rayon Briefmarken (?)
von castor Fr Aug 17, 2018 7:01 pm

» Bayern Briefmarkenalbum aus Erbe
von Rore Fr Aug 17, 2018 12:01 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Do Aug 16, 2018 7:58 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im August 2018
von Michaela Do Aug 16, 2018 9:19 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Aug 15, 2018 9:50 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Aug 15, 2018 8:33 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Di Aug 14, 2018 6:52 pm

» Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Di Aug 14, 2018 6:24 pm

» Sammlerpost
von Bolle Di Aug 14, 2018 5:52 pm

» Krieglach
von gabi50 Mo Aug 13, 2018 4:59 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Aug 11, 2018 6:46 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Aug 10, 2018 6:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 3:57 pm

» Bilderwettbewerb im August 2018
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:42 pm

» Kötsch
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:03 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Do Aug 09, 2018 7:43 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Do Aug 09, 2018 4:56 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Aug 09, 2018 4:21 pm

» RPD Schwerin 1934 - 1945
von Briefmarkentor So Aug 05, 2018 12:55 pm

» Briefmarken Wert
von Quante So Aug 05, 2018 3:52 am

» K.K.FIL.BRF/AUFG.AMT Stempel
von Gerhard Sa Aug 04, 2018 7:58 pm

» 4 Vollständige Alben geerbt - Lindner Falzlos Album Nr. 120M (Olympische Sommerspiele München 1972)
von Jogius Sa Aug 04, 2018 2:21 pm

» Briefmarken aus Nachlass
von austria1850 Fr Aug 03, 2018 7:03 pm

» Germania-Frankaturen
von kaiserschmidt Fr Aug 03, 2018 12:19 pm

» REKO Karte mit MiNr. 965 und 966
von Gerald Do Aug 02, 2018 6:50 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Do Aug 02, 2018 10:37 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Do Aug 02, 2018 10:11 am

» Siegerbild im Juli 2018
von kawa Do Aug 02, 2018 9:46 am

» Blockfrankaturen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 8:33 pm

» Krampen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 3:24 pm

» Köflach
von gabi50 Di Jul 31, 2018 1:23 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:50 am

» Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:13 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Jul 29, 2018 6:58 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von MaxPower Sa Jul 28, 2018 8:56 pm

» Koralpe
von gabi50 Sa Jul 28, 2018 8:14 pm

» Briefmarkenvordrucke
von Meinhard Sa Jul 28, 2018 2:30 pm

» Knittelfeld
von gabi50 Do Jul 26, 2018 4:21 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Do Jul 26, 2018 10:56 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Do Jul 26, 2018 10:49 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2018
von Michaela Mi Jul 25, 2018 7:00 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jul 25, 2018 10:36 am

» Briefmarken geerbt.
von Kontrollratjunkie Di Jul 24, 2018 11:26 pm

» Massenfrankaturen
von wilma Di Jul 24, 2018 7:21 pm

» Bildpostkarten 2. Republik - Besonderheiten
von gabi50 Mo Jul 23, 2018 8:24 pm

» Bilder von Schweizer Briefmarken
von Jensche So Jul 22, 2018 1:02 pm

» Klöch
von gabi50 So Jul 22, 2018 12:12 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Jul 22, 2018 11:20 am

» Sonstige Feldpost
von kaiserschmidt So Jul 22, 2018 11:14 am

» Privatstreifbänder - Österreich
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 5:36 pm

» Österr. Bundesheer, RVHÜ 86
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:57 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Sa Jul 21, 2018 4:52 pm

» Klein Semmering
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:21 pm

» Veranstaltung im September 2018
von manfred Sa Jul 21, 2018 10:22 am

» Die Neudrucke der Österreichischen Postwertzeichen-Ausgaben 1850-1864
von Meinhard Sa Jul 21, 2018 9:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Sa Jul 21, 2018 12:07 am

» postlagernd
von wilma Fr Jul 20, 2018 8:53 pm

» Kombination Zeppelinpost-Flugpost
von balf_de Do Jul 19, 2018 3:41 pm

» Germania Briefmarke 7 1/2 mit 10 Aufdruck
von kaiserschmidt Do Jul 19, 2018 9:02 am

» Kurierpost Österreich nach 1945
von wilma Mi Jul 18, 2018 6:58 pm

» Kitzegg
von gabi50 Mi Jul 18, 2018 1:56 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Di Jul 17, 2018 8:37 pm

» Trachtenbeleg mit "Bitte als Telegramm behandeln"
von oldhainburg Di Jul 17, 2018 8:22 pm

» Druckzufälligkeit, oder Besonderheit
von Anonymaberhier Di Jul 17, 2018 1:45 pm

» Kirchbach
von gabi50 Mo Jul 16, 2018 6:30 pm

» Wert der Marken
von Markenfreund49 Mo Jul 16, 2018 5:48 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juli 2018
von Michaela Mo Jul 16, 2018 8:00 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt So Jul 15, 2018 11:32 am

» NEU: Sondermarke 100 Jahre Republik Österreich
von Gerhard Sa Jul 14, 2018 2:55 pm

» Kienberg
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 12:14 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 11:13 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2018
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 10:40 am

» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von Gerhard Do Jul 12, 2018 7:26 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 12, 2018 7:18 pm

» Kindberg
von gabi50 Di Jul 10, 2018 7:49 pm

» Rettet die Ansichtskarte
von wilma Mo Jul 09, 2018 8:03 pm

» Ich bitte um Helvetis Identifizierung
von Julek266 Mo Jul 09, 2018 5:19 pm

» Bier: Briefmarken, Stempel,Belege und mehr
von Laemmi So Jul 08, 2018 4:19 pm

» American Wildlife Collection
von Laemmi So Jul 08, 2018 3:10 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 08, 2018 12:04 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kawa Fr Jul 06, 2018 8:01 pm

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von Gerhard Fr Jul 06, 2018 7:21 pm

» Kalwang
von gabi50 Fr Jul 06, 2018 6:31 pm

» Katzen
von klaber Fr Jul 06, 2018 3:38 pm

» Briefmarken mit durchlaufenden Markenbild
von Michaela Fr Jul 06, 2018 9:17 am

» Kalsdorf
von gabi50 Do Jul 05, 2018 4:53 pm

» Tauschpartner englische Kolonien
von Gregor22 Mi Jul 04, 2018 6:01 pm

» Neue Feuerwehrbriefmarke
von walgau Mi Jul 04, 2018 10:59 am

» Österr. Post schickt Briefe in 3 Geschwindigkeiten
von wilma Mo Jul 02, 2018 8:24 pm

» Siegerbild im Juni 2018
von Michaela Mo Jul 02, 2018 8:38 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jul 01, 2018 7:22 pm

» Südafrika-Brasilien mit PanAm ??
von kawa So Jul 01, 2018 10:47 am

» Ganzssachen-Sortiment ab Juli 2018
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 8:11 pm

» NEU: Sondermarke Rosenbauer HEROS-titan-Helm
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 7:46 pm

» NEU: Sondermarke Hubert Scheibl
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 7:39 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Berni17 Di Jun 26, 2018 10:31 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Di Jun 26, 2018 7:41 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Juni 2018
von Michaela Di Jun 26, 2018 9:40 am


Teilen | 
 

 Austria Center Vienna toppt Rekordergebnis - umsatzstärkstes Jahr in der zwanzigjährigen Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Austria Center Vienna toppt Rekordergebnis - umsatzstärkstes Jahr in der zwanzigjährigen Geschichte   Fr Mai 30, 2008 8:58 am

OTS0163 5 WI 0725 ACV0001
Austria Center Vienna toppt Rekordergebnis - umsatzstärkstes Jahr in der zwanzigjährigen Geschichte des Kongresszentrums =
Wien (OTS) - Das umsatzstärkste Jahr in der zwanzigjährigen
Geschichte des ACVs freut Thomas Rupperti, Vorstand der IAKW-AG.
Österreichs größtes Kongresszentrum konnte erfolgreich seinen Platz
im internationalen Spitzenfeld manifestieren.

Rückblick 2007

2007 war auf mehrfache Weise ein besonderes Jahr für das Austria
Center Vienna. Einerseits konnte man auf eine zwanzigjährige
Geschichte zurück blicken, andererseits war das Jubiläumsjahr das bei
weitem Erfolgreichste in der Geschichte des Hauses.
Ein fünftes Mal in Folge seit Bestehen des Unternehmens schrieb das
ACV schwarze Zahlen. IAKW-Vorstand Thomas Rupperti freut sich über
die kontinuierliche Umsatzsteigerung: "Auch 2007 lagen wir wieder
über Plan und konnten den Umsatz um Euro 2,7 Millionen (16,7%) auf
nunmehr Euro 18,8 Millionen steigern."

Mit 230 Veranstaltungen, davon 183 nationale und 47 internationale
Veranstaltungen und 250.000 Besuchern hat das Austria Center Vienna
ein absolutes Rekordergebnis in seinem nun zwanzigjährigem Bestehen
abgeliefert. Neben zufriedenen Stammkunden, die auf die bewährte
Professionalität und den hohen Service-Standard des ACV setzten,
konnten Neukunden für 122 Veranstaltungen gewonnen werden.

"Auch die Anzahl der internationalen Teilnehmertage konnte auf
rund 230.000 gesteigert werden.", so Thomas Rupperti: "Somit
generiert das Austria Center Vienna mittels internationaler
Veranstaltungen für Bund und Stadt Wien jährlich zwischen 120 und 130
Millionen Euro an Wertschöpfung." Die Aufenthaltsdauer sei ein nicht
zu vernachlässigender Faktor, so Rupperti, würde doch jeder
internationale Kongressbesucher laut Wiener Kongress Statistik
durchschnittlich Euro 556 pro Nächtigung zum BIP beitragen und
internationale Kongresse somit die umsatzstärkste Form des Tourismus
darstellen.

Große Bandbreite

Das Austria Center Vienna bietet Organisatoren eine Vielzahl an
Möglichkeiten und diese Multifunktionalität spiegelt sich auch in der
Bandbreite der Veranstaltungen nieder: Neben Kongressen aus der
Medizin- und Pharmabranche, auf die 40% des Veranstaltungsumsatzes
fallen, war das Austria Center Veranstaltungsort politisch äußerst
wichtiger UN-Konferenzen, wie den Atomsperrvertragsverhandlungen, dem
Global Forum und der Vorkonferenz zur Klimaschutzkonferenz in Bali.
So reihen sich Medizinerkongresse, wie der ECR (Radiologen) mit
18.000 Teilnehmern an Hauptversammlungen börsenotierte Unternehmen,
Fachausstellungen und Publikumsmessen. "In den letzten Jahren wurde
das Austria Center Vienna verstärkt für Unternehmensveranstaltungen
gebucht", erklärt Thomas Rupperti einen weiteren Trend: "Dieses
Segment ist im Steigen begriffen und das Haus bestens auch für die
Bedürfnisse von Firmen gerüstet, die sich einer breiteren
Öffentlichkeit vorstellen möchten."

Modernisierungsschub

Thomas Rupperti und sein Team haben nicht nur die hochgesteckten
operativen Ziele übertroffen, sondern dem Haus auch ein grundlegendes
Facelifting unterzogen. Die bereits bestehenden Vorzüge der
Infrastruktur wurden mit State-of-the Art-Technik aufpoliert, neue
multifunktionale Räumlichkeiten und Ausstellungsflächen hinzugefügt.
Um wiederum Seminarveranstaltern adäquate Räumlichkeiten zu bieten,
wurde ein kleiner Bereich des Hauses speziell dafür adaptiert. Mit
dem Neubau des Eingangsbereiches, der weithin sichtbaren,
spektakulären "Welle" von Eichinger oder Knechtl fanden die Umbauten
ihren krönenden Abschluss.

Zukunft des Kongressmarktes

Die Anzahl von Kongressen in exotischen Destinationen ist nicht
steigend, Nachfrage hingegen besteht nach exzellenter Infrastruktur
und einer hohen kulturellen Attraktivität. In den kommenden Jahren
wird es außerdem verstärkt zu einer Art Rotationssystem kommen.
"Einige Associations überlegen schon, nur mehr 3 bis 4 Destinationen
ins Auge zu fassen und diese abwechselnd zu bespielen", so Thomas
Rupperti: "Wir sehen es daher auch als eine unserer zentralen
Aufgaben, Hand in Hand mit lokalen Partnern internationale Verbände
nach Wien zu bringen. Gemeinsam mit dem Vienna Convention Büro, das
hervorragende Arbeit am internationalen Markt leistet und dem Austria
Center Vienna, das mit einem fantastischen räumlichen Angebot und
einer Top-Ausstattung aufwartet, sollte es möglich sein, zurecht
anspruchsvolle Großkunden langfristig für den Kongressstandort Wien
zu begeistern."

Ausblick 2008

Aufgrund der Fußball-Europameisterschaft wird das heurige Jahr für
die gesamte österreichische Kongressbranche ein etwas Ruhigeres. Das
Großereignis ist allerdings für das Austria Center Vienna kein Grund,
nicht weiterhin aktiv an der Attraktivitätssteigerung des Hauses
sowie dem ehrgeizigen Ziel zu arbeiten, 2009 ein weiteres Rekordjahr
werden zu lassen.

Im Frühsommer wird der Bau eines zusätzlichen Konferenzgebäudes
für die in Wien ansässigen Internationalen Organisationen zeitgerecht
und budgetkonform abgeschlossen sein. Somit wird ein fast 3 Jahre
dauerndes Großprojekt erfolgreich zu Ende geführt. Der EGU-Kongress
gastiert im April zum bereits 4. Mal im Austria Center Vienna und
bringt 8.000 Wissenschaftler auf dem Gebiet der Geophysik und seiner
benachbarten Disziplinen nach Wien. Im September wiederum treffen
sich 3.000 Wasserexperten beim 6. IWA World Water Kongress, und die
WIPA (Wiener Internationale Philatelie Ausstellung) wird im kommenden
Herbst bis zu 50.000 Besucher anziehen.

Rückfragehinweis:
und printfähiges Bildmaterial:
Austria Center Vienna
Martina Neuhold
Tel.: +43 (0)1 26 069-2322, Fax: +43 (0)1 26 069-2370
mailto:martina.neuhold@acv.at

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0163 2008-04-02/12:08

ots.at

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Austria Center Vienna toppt Rekordergebnis - umsatzstärkstes Jahr in der zwanzigjährigen Geschichte   Mo Jun 02, 2008 8:06 am

Austria Center Vienna
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Keine Version gesichtet.Wechseln zu: Navigation, Suche

Das VIC mit dem ACV rechts im VordergrundDas Austria Center Vienna (ACV) wurde von 1983 bis 1987 nach Plänen des Architekten Johann Staber im 22. Wiener Gemeindebezirk neben der UNO-City und der späteren Donau City errichtet. Das Austria Center Vienna hat die Postleitzahl 1450.

Als größtes Konferenzzentrum Österreichs wird es vorwiegend für internationale Kongresse, Messen und Bälle genutzt. Es verfügt über 14 Säle mit einer Gesamtfläche von 9400 m², die Platz für 4320 Personen bieten. Inklusive der 19.000 m² Ausstellungsfläche fasst das ACV 9500 Personen.

Um den Bau des Konferenzzentrums gab es heftige politische Auseinandersetzungen. Die Idee des damaligen Bundeskanzlers Bruno Kreisky wollte die ÖVP zu Fall bringen und initiierte 1982 sogar ein Volksbegehren unter dem Motto „Für 12.000 Wohnungen, für sichere Arbeitsplätze in ganz Österreich und gegen den unnötigen Konferenzplatz“ mündete. Es wurde vom 12. bis 17. Mai 1982 von 1.361.562 wahlberechtigen Österreichern unterschrieben – die größte Beteiligung an einem Volksbegehren in der 2. Republik. Das Konferenzzentrum wurde trotzdem gebaut, die Baukosten betrugen zuletzt 3,5 Mrd. Schilling (rund 255 Mio. Euro).


Adresse: Austria Center Vienna
IAKW - AG
Bruno-Kreisky-Platz 1
A-1220 Wien

Nach oben Nach unten
 

Austria Center Vienna toppt Rekordergebnis - umsatzstärkstes Jahr in der zwanzigjährigen Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen