Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Heute um 1:28 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:31 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Gestern um 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Gestern um 5:31 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Gestern um 5:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:06 am

» Bregenz
von gabi50 Mo Okt 16, 2017 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm


Austausch | 
 

 K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
gabi50
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse   Di Jun 20, 2017 4:22 pm

Hallo Sammlerfreunde

Heute zeige ich meinen ersten Versuch zu einer Dokumentation
Hierbei dürfte es sich um eine Ungarische Postbegleitadresse handeln da ich einen 10 Filler Aufdruck erkennen kann. Meiner Meinung nach wurde kein Paket sondern soweit ich das lesen kann Kriegsamtliche Papiere aufgegeben.( Gewicht 350 Gramm). Mit einem Wert von 2300 Kronen  Aufgabeort K.u.K. Etappenpostamt Belgrad am 28.05.1916. Empfänger K.u.K. Kreiskommando Sabac. Die Zusatzfrankatur betrug 1,85 Kronen in Feldpostmarken.
Meine Fragen an euch: Was ist das für ein Siegel links oben   (Bank?). Für Was steht der Aufkleber mit den roten" V" rechts oben.  Wie hoch wird dieses Formular bewertet.
Bitte um eure Hilfe
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse   Di Jun 20, 2017 10:24 pm

Hallo @Gabi50,

Gabi50 schrieb:
soweit ich das lesen kann Kriegsamtliche Papiere aufgegeben
da lese ich „Kriegsanleihe Papiere“

Gabi50 schrieb:
Was ist das für ein Siegel links oben   (Bank?)
Das vermute ich auch.

Gabi50 schrieb:
Für Was steht der Aufkleber mit den roten" V" rechts oben.
Hier vermute ich, der Aufkleber bedeutet „Valeur“ also Wertpaket.

Einen recht informativen Beitrag zur. K.u.K. Feldpost habe ich im Internet gefunden:
"Serbien
Am 28. Juli 1914 erfolgte die Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien. Eine schnelle Besetzung des Landes erfolgte aber nicht. Zu groß war der Widerstand der serbischen Truppen. Dies änderte sich erst mit dem Kriegseintritt Bulgariens auf der Seite der Mittelmächte beim 6. September 1915 beginnenden zweiten Feldzug gegen Serbien.

Der Postverkehr beschränkte sich zunächst ausschließlich auf die Feldpost. Postsendungen der Bevölkerung waren (noch) nicht möglich. Mit dem Beschluß vom 9. Jänner 1916 eine Etappen-Post- und Telegraphendirektion in Belgrad zu errichten, sollte auch die Bevölkerung die Möglichkeit erhalten Postsendungen aufzugeben und zu empfangen. Nachdem die Direktion am 21. Jänner 1916 ihren Dienst aufnahm, wurden die technischen Voraussetzungen für die Abwicklung eines Postverkehrs geschaffen. Hierzu wurden zunächst Feldpostämter und Etappenpostämter, jeweils mit Nummern, für den Privatverkehr zugelassen und ab März 1916 unter Wegfall der Nummer mit den entsprechenden Ortsnamen versehen. Später eingerichtete Etappenpostämter, die zum Privatverkehr zugelassen wurden, führten sogleich die Bezeichnung „K.u.K. ETAPPENPOSTAMT“ mit Ortsbezeichnung. Die Etappenpostämter nahmen sowohl Feldpost, als auch Privatpost an. Einige Feldpostämter mit Nummer, die ausschließlich Feldpostsendungen bearbeiteten, bestanden bis zum Ende des Krieges.

Mit Verordnung des Armeeoberkommandanten vom 24.2.1916, gültig ab 1.3.1916, wurde der Postverkehr von Privatpersonen für bestimmte Postdienste genehmigt. Die Umsetzung erfolgte nach den örtlichen Gegebenheiten (Postämter I. und II. Klasse mit unterschiedlichen Berechtigungen), zum Teil auch erst nach besonderer Zulassung der Etappen-Post- und Telegraphendirektion. Alle Postsendungen waren portopflichtig. Es waren die bereits 1914 vorbereitete Aufdruckausgabe (waagerechter Aufdruck „Serbien“ auf Marken von Bosnien-Herzegowina – sogen. Potiorek-Ausgabe), eine weitere Aufdruckausgabe (schräger Aufdruck „SERBIEN“ auf Marken von Bosnien-Herzegowina), sowie nach Aufbrauch dieser beiden Serien die allgemeine Ausgabe „K.u.K. Feldpost“ in Verwendung.
"

Im Schneiderbauer wird angemerkt: „Darüber hinaus wurden gelegentlich auch normale Postbegleitadressen von der Feldpost behelfsmäßig verwendet.“

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse   Mi Jun 21, 2017 9:24 am

Hallo Gabi,

die Erklärungen von Gerhard sind alle richtig.
Der Michel Katalog bewertet die Marken der Feldpost II auf Formularen - dazu gehören insbesonders Telegramme und Postbegleitadressen - nach der Höhe der Frankatur. Für Frankaturen bis 1 Krone wird ein Katalogwert von
€ 60,- angegeben, von K.1-5 Frankatur ein Katalogwert von € 180,-. Ferchenbauer hat eine ähnliche Bewertung in seinem Buch.
Ich sammle dieses Gebiet nicht und verfolge auch nicht die Auktionergebnisse der Feldpost. Jedoch besitze ich eine Anzahl von frankierten Telegrammen der Feldpost mit ähnlichen Frankaturen. Diese haben einen Handelswert von etwa € 20-30 je Telegramm.
Den Wert deiner Paketkarte würde ich etwas geringer mit € 10-20 ansetzen.


Grüße
Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse      Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

Hallo Gerhard, Hallo Kaiserschmiedt,
Vielen Dank für eure ausführlichen Erklärungen. Ich habe wieder einiges gelernt. Ihr seit ein tolles Team. cheers cheers
Bitte macht so weiter.

Herzliche Sammlergrüße
Gabi
Nach oben Nach unten
 

K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Feldpost :: 1. Weltkrieg-
Tauschen oder Kaufen