Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Neuausgaben 2020 Deutschland Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Heute um 2:27 pm

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Heute um 10:38 am

» Österreich 1925 - 1938
von Paul S. Gestern um 10:20 pm

» Flugpost nach Österreich
von gabi50 Gestern um 3:34 pm

» St. Kathrein am Hauenstein
von gabi50 Gestern um 3:20 pm

» Bildpostkarten 1. Republik / Wertzeichen Doppeladler
von Gerhard Gestern um 12:55 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von Gerhard Mo Jan 27, 2020 9:14 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Mo Jan 27, 2020 4:53 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Mo Jan 27, 2020 1:14 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Mo Jan 27, 2020 11:03 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von muesli So Jan 26, 2020 9:56 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jan 26, 2020 12:15 am

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Sa Jan 25, 2020 8:55 pm

» St. Margarethen an der Pössnitz
von gabi50 Sa Jan 25, 2020 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Februar 2020
von Michaela Fr Jan 24, 2020 9:01 am

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Berni17 Do Jan 23, 2020 10:41 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Do Jan 23, 2020 10:04 pm

» 1. März - Großtauschtag St.Pölten
von Gerhard Do Jan 23, 2020 7:30 pm

» Ankündigung Philatelietage Februar 2020
von Gerhard Do Jan 23, 2020 7:21 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Paul S. Do Jan 23, 2020 3:27 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Jan 23, 2020 11:33 am

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Mi Jan 22, 2020 8:19 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Jan 22, 2020 8:12 pm

» Tiere als Stempelmotiv
von Gerhard Mi Jan 22, 2020 7:01 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von gabi50 Di Jan 21, 2020 9:44 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Di Jan 21, 2020 8:17 pm

» Österr. NEU: Sondermarkenausgabe ROTE NASEN Clowndoctors
von Gerhard Di Jan 21, 2020 4:54 pm

» St. Georgen an der Pössnitz
von gabi50 Mo Jan 20, 2020 2:28 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Jan 19, 2020 6:17 pm

» Saarland 1950,Mi#298 forged?
von george61 So Jan 19, 2020 5:16 pm

» Bayern 1849
von Oldiefan So Jan 19, 2020 2:26 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von Paul S. So Jan 19, 2020 12:56 pm

» Stempel Vaduz auf Österreichische Zeitungsstempelmarke?
von muesli Sa Jan 18, 2020 10:57 pm

» Telefonsprechkarten - Ganzsachen
von Paul S. Sa Jan 18, 2020 10:22 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Paul S. Sa Jan 18, 2020 6:56 pm

» Stamps from Poland
von butek Fr Jan 17, 2020 2:12 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Fr Jan 17, 2020 1:21 am

» Österr. NEU: Sondermarke Zukunft kaufen!? – Konsum-Monster
von Gerhard Fr Jan 17, 2020 12:07 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner 2020
von Michaela Do Jan 16, 2020 10:33 am

» Zeppelinpost aus/nach Österreich
von Gerhard Mi Jan 15, 2020 5:19 pm

» Bezirkshandstempel SBZ Allgemeine Ausgaben
von Kontrollratjunkie Di Jan 14, 2020 11:38 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Jänner 2020
von Otto61 Di Jan 14, 2020 6:07 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Di Jan 14, 2020 12:23 pm

» St. Georgen an der Stiefing
von gabi50 Di Jan 14, 2020 11:02 am

» postlagernd
von wilma Mo Jan 13, 2020 8:19 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jan 12, 2020 12:56 am

» ZeitungsstempelmarkeZinnoberoter Merkur
von zoranio Sa Jan 11, 2020 11:00 pm

» St. Gallen
von gabi50 Fr Jan 10, 2020 11:56 am

» Südamerikafahrten LZ 127 1932
von Gerhard Fr Jan 10, 2020 12:31 am

» Philatelietag Poysdorf
von Gerhard Do Jan 09, 2020 4:44 pm

» Flugpostausgabe 1947
von wilma Mi Jan 08, 2020 7:56 pm

» Österr. NEU: Sondermarkenausgabe Autos, Laurin & Klement Typ A
von Gerhard Mi Jan 08, 2020 12:04 pm

» Westsachsen Mi#117A?BXb
von george61 Di Jan 07, 2020 12:55 pm

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Mo Jan 06, 2020 7:04 pm

» Damenbriefe
von wilma Mo Jan 06, 2020 5:51 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mo Jan 06, 2020 5:31 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jan 06, 2020 5:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma Mo Jan 06, 2020 4:44 pm

» St. Andrä
von gabi50 Mo Jan 06, 2020 4:17 pm

» Weihnachten Deutschland
von Ausstellungsleiter Mo Jan 06, 2020 10:42 am

» Marke ohne Wertangabe
von Gerhard Mo Jan 06, 2020 12:07 am

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard So Jan 05, 2020 11:44 pm

» Unsere Weihnachtspost 2019
von wilma So Jan 05, 2020 8:11 pm

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von wilma So Jan 05, 2020 7:41 pm

» Komponisten
von Gerhard So Jan 05, 2020 6:35 pm

» Satzbriefe
von gabi50 So Jan 05, 2020 5:13 pm

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Sa Jan 04, 2020 7:32 pm

» Flugpost aus Asien
von Gerhard Sa Jan 04, 2020 7:24 pm

» Steinhaus am Semmering
von gabi50 Sa Jan 04, 2020 6:06 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Sa Jan 04, 2020 12:24 am

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Jan 04, 2020 12:17 am

» 2.2.2020 Großtauschtag Attnang-Puchheim
von Gerhard Fr Jan 03, 2020 11:15 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Fr Jan 03, 2020 2:20 pm

» Zeitungsstempelmarken
von muesli Mi Jan 01, 2020 10:45 pm

» Porzellan Briefmarke
von wilma Mi Jan 01, 2020 8:48 pm

» Siegerbild Jänner 2020
von Michaela Mi Jan 01, 2020 1:23 pm

» Briefmarken-Kalender 2019
von Michaela Di Dez 31, 2019 3:01 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Mo Dez 30, 2019 8:19 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Sa Dez 28, 2019 6:47 pm

» Jahresgebühr
von wilma Sa Dez 28, 2019 6:28 pm

» Steinbrück
von gabi50 Sa Dez 28, 2019 3:50 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Sa Dez 28, 2019 3:42 pm

» Automatenmarken mit sehr schwachem Gummi - Ist es normal?
von wilma Do Dez 26, 2019 8:25 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Dez 26, 2019 7:40 pm

» Marken Paraguay Wert?
von Gerhard Do Dez 26, 2019 12:36 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Di Dez 24, 2019 3:38 pm

» Ankündigung Philatelietage Jänner 2020
von Gerhard Mo Dez 23, 2019 5:10 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von sammlermax Mo Dez 23, 2019 9:20 am

» Versch. Ansichtskarten
von Cantus Mo Dez 23, 2019 2:49 am

» Schleswig Mi#26b
von george61 So Dez 22, 2019 6:16 am

» Schleswig Mi#24II Plattenfehler
von george61 So Dez 22, 2019 5:56 am

» Steinach-Irdning
von gabi50 Sa Dez 21, 2019 1:38 pm

» Briefe aus Übersee
von wilma Fr Dez 20, 2019 6:03 pm

» Portoerhöhung ab April 2020
von wilma Fr Dez 20, 2019 5:51 pm

» Stanz im Mürztal
von gabi50 Di Dez 17, 2019 1:51 pm

» Niederländisch Indien - Ganzsachen / Umschläge
von Cantus Di Dez 17, 2019 1:59 am

» Kann jemand zu dieser Marke etwas sagen?
von andi64 Mo Dez 16, 2019 7:53 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Dezember 2019
von Michaela Mo Dez 16, 2019 10:30 am

» Wer kennt diese Briefmarken?
von Kathie123 Mo Dez 16, 2019 10:25 am


Teilen
 

 Neuausgaben 2020 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Neuausgaben 2020 Deutschland   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptyDo Nov 28, 2019 1:23 am

Postwertzeichen Dauerserie „Blumen“
Motiv: „Taglilie“

Neuausgaben 2020 Deutschland 1_tagl10

Ausgabetag: 02.01.2020
Wert (in Euro Cent): 30
Motiv: Taglilie, Foto © Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Stefan Klein und Olaf Neumann, Iserlohn
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bundesdruckerei GmbH, Berlin, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 21,50 x 30,13 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 129 x 90,40 mm
Anordnung der PWz:5 PWz nebeneinander, 2 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 1_tagl12

Erstverwendungsstempel für die Maxirollen Taglilie:

Neuausgaben 2020 Deutschland 1_tagl11

Die Gelbrote Taglilie (Hemerocallis fulva) ist mit ihren filigranen Blüten und den grasartigen Blättern eine ausgesprochen elegante und anmutige Pflanze. Der Gattungsname Hemerocallis stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Tagesschönheit“ oder „Schöne des Tages“ (hēméra = Tag; kállos = Schönheit). Und tatsächlich ist die Lebensdauer der farbenprächtigen Blüten mit einem bis anderthalb Tagen sehr kurz. Weil sich an Taglilien-Stauden aber zahlreiche Knospen entwickeln und sich zwischen Juni und August jeden Tag neue Blüten öffnen, kann der herrliche Anblick den ganzen Sommer hindurch genossen werden.

Die Gelbrote Taglilie wird auch Braunrote Taglilie und Bahnwärter-Taglilie genannt. Sie gehört zur Gattung Taglilien (Hemerocallis) aus der Unterfamilie Tagliliengewächse (Hemerocallidoideae), die zur Familie der Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae) zählt. Ursprünglich aus den gemäßigten und tropischen Gegenden Ostasiens stammend, breitete sie sich vermutlich ab dem 17. Jahr-hundert von England nach ganz Europa aus. Die Gattung umfasst rund 20 Arten. Durch Züchtung sind inzwischen unzählige neue Sorten entstanden, die Zahlenangaben reichen von 50.000 bis 83.000 weltweit! Weil Farbenpracht und Sortenvielfalt nirgendwo im Staudenreich größer sind, wurde die Taglilie zur Staude des Jahres 2018 gewählt.

Wegen ihrer Grazie, ihrer Robustheit und Anspruchslosigkeit ist die Gelbrote Taglilie als Ziergewächs in heimischen Gärten beliebt. In ihren asiatischen Herkunftsländern wird sie auch als wichtige Nutz- und Heilpflanze geschätzt. Sie dient dort zur Herstellung von Seilen und Schuhen und steht als natürliche Vitaminquelle auf dem Speiseplan. Die Traditionelle Chinesische Medizin verabreicht die verschiedenen Pflanzenteile unter anderem bei Schlaflosigkeit, gegen Tuberkulose, Lungenentzündung und Verstopfung. In der europäischen Medizin spielt die Gelbrote Taglilie keine Rolle, sie wird jedoch in der naturheilkundlichen Bachblüten-Therapie eingesetzt.


Zuletzt von Gerhard am Fr Jan 03, 2020 12:44 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: 250. Geburtstag Ludwig van Beethoven   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptyFr Nov 29, 2019 11:34 pm

Sonderpostwertzeichen Thema: „250. Geburtstag Ludwig van Beethoven“

Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet10

Ausgabetag: 02.01.2020:
Wert: (in Euro Cent) 80
Motiv: Ein stilisiertes Porträt Beethovens überlagert einen Neon-Notenschlüssel, der die Relevanz Beethovens für die Gegenwart symbolisiert. Beethovens handschriftliches Signet „Bthvn“, mit dem er auch unterschrieben hat, komplettiert das Arrangement.
Stilisiertes Porträt Beethoven: © UGChannel/Shutterstock.comNotenschlüssel: © Mr Escape/Shutterstock.comLogo BTHVN 2020 und handschriftliches Signet: © Beethoven Jubiläums GmbH
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Thomas Steinacker, Bonn
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security-Print GmbH & Co. KG, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 39 x 33 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 104 x 191 mm
Anordnung der PWz:2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet12

Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet11

Philatelieblock: 153 x 93 mm
Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet14
Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet15

Set:
Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet13
Neuausgaben 2020 Deutschland 2_beet16

Wer kennt sie nicht, die Mondscheinsonate, das Klavierstück Für Elise, die 5. Sinfonie, die auch Schicksalssinfonie genannt wird, und die 9. Sinfonie, deren letzter Satz die Grundlage der Europahymne bildet. Alle vier Musikstücke stammen von Ludwig van Beethoven, der als einer der berühmtesten und meistgespielten Komponisten aller Zeiten gilt. Mit seinem Werk hat er die Wiener Klassik zur höchsten Entwicklung geführt und der Musik der Romantik den Weg bereitet. Seine Schöpfungen zählen zum kulturellen Erbe der Menschheit und seine handschriftliche Aufzeichnung der 9. Sinfonie ist Bestandteil des Weltdokumentenerbes der UNESCO. Anlässlich des 250. Geburtstages des Komponisten und Pianisten erscheint Anfang 2020 die vorliegende Briefmarke.

Ludwig van Beethoven (getauft 1770 in Bonn) war der Spross einer musikalischen Familie. 1778 trat er als klavierspielendes Wunderkind erstmals öffentlich auf und gab schon wenige Jahre später eigene Kompositionen in Druck. Als französische Truppen 1794 das Rheinland besetzten, siedelte Beethoven dauerhaft nach Wien über und feierte dort große Erfolge. Um 1800, er war damals noch keine dreißig Jahre alt, gab es erste Anzeichen der kommenden Ertaubung. Ab etwa 1813 musste er Hörrohre verwenden, um mit der Umwelt zu kommunizieren, und vermutlich um 1815 fand sein letzter öffentlicher Auftritt als Pianist statt.

Zwischen 1802 und 1812 komponierte Beethoven einen Großteil seiner Hauptwerke: sechs von insgesamt neun Sinfonien, mehrere Klavierkonzerte, Violinsonaten und Streichquartette sowie die Oper Fidelio. In seinen letzten Lebensjahren schuf er die berühmte Missa solemnis, weitere Klavier- sowie Cellosonaten, Lieder und Streichquartette. 1824 kam die 9. Sinfonie zur Uraufführung, sie gilt bis heute als sein populärstes Werk. Anfang 1827 zeigte Beethoven Symptome einer schweren Leberzirrhose und konnte das Krankenbett nicht mehr verlassen. Er starb am 26. März 1827. Im Jahr 1888 erhielt er ein Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof.


Zuletzt von Gerhard am Fr Jan 03, 2020 10:45 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: 150. Geburtstag Ernst Barlach   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptyMi Dez 04, 2019 11:47 pm

Sonderpostwertzeichen Thema: „150. Geburtstag Ernst Barlach“

Neuausgaben 2020 Deutschland 3_barl10

Ausgabetag: 02.01.2020
Wert (in Euro Cent): 270
Motiv: Foto Skulptur „Kopf des Güstrower Ehrenmals“ © SLUB Dresden / Deutsche Fotothek
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Thomas Mayfried, München
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security-Print GmbH & Co. KG, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 33 x 39 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 191 x 104 mm
Anordnung der PWz:5 PWz nebeneinander, 2 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 3_barl12

Neuausgaben 2020 Deutschland 3_barl11

Markenset:
Neuausgaben 2020 Deutschland 3_barl13

Der deutsche Bildhauer, Grafiker und Schriftsteller Ernst Barlach wurde am 2. Januar 1870 im holsteinischen Wedel geboren. 1888 begann er ein Studium an der Kunstgewerbeschule Hamburg und wechselte 1891 an die Kunstakademie in Dresden. 1899 bis 1901 lebte Barlach zum ersten Mal in Berlin, dann zog er zurück nach Wedel. Wieder in Berlin, beteiligte er sich 1904 an einer Kunstausstellung. Als Villa-Romana-Preisträger erhielt Ernst Barlach im Jahr 1909 die Möglichkeit, zehn Monate in Italien zu leben und zu arbeiten. 1910 zog er sich mit seiner Mutter und seinem Sohn Nikolaus nach Güstrow in Mecklenburg zurück.

Während des Ersten Weltkriegs erhielt Ernst Barlach eine Ausbildung zum Landsturmmann. Doch sehr bald wandelte sich seine euphorische Einstellung und bereits unmittelbar danach fertigte er in Auseinandersetzung mit den Kriegserlebnissen verschiedene Holzschnitte an. Als wesentlich vom Expressionismus beeinflusster Dichter und Romancier schrieb er überdies mehrere Dramen. Zu jener Zeit pflegte Barlach intensive Kontakte zu dem Güstrower Künstlerpaar Bernhard und Marga Böhmer. Die Bildhauerin wurde schließlich Lebensgefährtin und Verwalterin des Nachlasses von Ernst Barlach.

Neben Holzschnitten und Bronzeplastiken, die oftmals religiöse Themen zum Inhalt hatten, schuf Ernst Barlach Mahnmale für die Opfer des Weltkriegs wie Der Schwebende in Güstrow (1927) und das Magdeburger Ehrenmal (1929). Gerade diese Gefallenen-Denkmäler führten bereits lange vor der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten zu Verleumdungskampagnen reaktionärer Kreise gegen ihn. Ein Großteil seines Œuvres wurde 1937 bei der Aktion „Entartete Kunst“ beschlagnahmt. Ernst Barlach starb am 24. Oktober 1938 in Rostock und wurde in der Familiengrabstätte in Ratzeburg beigesetzt. Marga Böhmer hielt das Gedenken an ihn im öffentlichen Bewusstsein mit dem Atelierhaus am Güstrower Heidberg und der Gertrudenkapelle, die heute Bestandteil der Ernst Barlach Stiftung sind.


Zuletzt von Gerhard am Fr Jan 03, 2020 10:47 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Sonderpostwertzeichen „Pressefreiheit“   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptySa Dez 07, 2019 9:48 pm

Sonderpostwertzeichen Thema: „Pressefreiheit“

Neuausgaben 2020 Deutschland 4_pres10

Ausgabetag: 02.01.2020
Wert (in Euro Cent): 95
Motiv: Pressefreiheit
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Christoph Niemann, Berlin
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security-Print GmbH & Co. KG, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 39 x 33 mm
Konfektionierung: Zehnerbogengröße: 104 x 191 mm
Anordnung der PWz:2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 4_pres12

Neuausgaben 2020 Deutschland 4_pres11

Das Recht auf freie Meinungsäußerung und Pressefreiheit sind für demokratisch verfasste Gesellschaften unabdingbar. Das Bundesverfassungsgericht betonte schon 1958 den konstitutiven Charakter des Grundrechts auf Meinungsfreiheit und bezeichnete es als „eines der vornehmsten Menschenrechte überhaupt“. Und obwohl sich daran nichts geändert hat, werden Meinungs- und Pressefreiheit heutzutage auch in einigen Demokratien der westlichen Welt als bedroht wahrgenommen. Mit dem neuen Sonder-postwertzeichen soll die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung der Pressefreiheit gelenkt werden, die für die politische Meinungs- und Willensbildung wichtiger ist denn je.

In Deutschland sind Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Rundfunkfreiheit und Informationsfreiheit vom Grundgesetz verbriefte Rechte, welche die freie Kommunikation schützen. Niedergelegt sind sie in Artikel 5 Absatz 1. Dort heißt es: „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“ In Deutschland gibt es den Begriff der Pressefreiheit seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, um seine Aus-gestaltung wurde im 19. und 20. Jahrhundert gerungen. Das Bundesverfassungsgericht hat die Grundrechte in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder gestärkt.

Doch auch in Deutschland gibt es Tendenzen und Entwicklungen, die das Grundrecht der Meinungs-, Presse- und Informationsfreiheit gefährden. Dazu zählen unter anderem die hohe Zahl an tätlichen Übergriffen auf und Drohungen gegen Journalisten, verschiedene Gesetze, die den Quellenschutz aushöhlen, sowie die zunehmende Konzentration von Medien, das Zusammenlegen von Zeitungsredaktionen und Schließen von Lokalredaktionen, die zu einer Verringerung der Pressevielfalt und damit zu einer Abnahme der Zahl veröffentlichter Meinungen führt.


Zuletzt von Gerhard am Fr Jan 03, 2020 12:49 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Schätze aus deutschen Museen   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptyDo Dez 12, 2019 11:11 pm

Sonderpostwertzeichen Serie: „Schätze aus deutschen Museen“
Thema: „Vincent van Gogh - Mohnfeld“

Neuausgaben 2020 Deutschland 5_vang10

Ausgabetag: 02.01.2020
Wert (in Euro Cent): 155
Motiv: Gemälde „Mohnfeld“ von Vincent van Gogh© Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Foto: Marcus Meyer
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Stefan Klein u. Olaf Neumann, Iserlohn
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bundesdruckerei GmbH, Berlin, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 39 x 33 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 104 x 191 mm
Anordnung der PWz:2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 5_vang12

Neuausgaben 2020 Deutschland 5_vang11

Box
Neuausgaben 2020 Deutschland 5_vang13

Der Niederländer Vincent van Gogh (1853–1890) gilt als Begründer der modernen Malerei und ist laut Umfragen der bekannteste und populärste Maler überhaupt. Vor Van-Gogh-Ausstellungen bilden sich regelmäßig lange Besucherschlangen, seine Motive sind beliebte Sujets für Kunstdrucke und sie finden sich auf unterschiedlichsten Alltagsgegenständen. Soweit man heute weiß, hat er über 1.000 Zeichnungen und 864 Gemälde hinterlassen. Eins davon ist das Mohnfeld, das die neue Briefmarke aus der Sonderpost-wertzeichen-Serie „Schätze aus deutschen Museen“ ziert.

Das Anfang Juni 1889 in Saint-Rémy-de-Provence entstandene Ölgemälde zeigt von einem erhöhten Standpunkt aus eine Senke mit Feldern und Bäumen im Hintergrund. Auf der linken Seite sind das Dach eines Gebäudes und ein Weg, rechts ist ein halb hinter einem Baum oder Strauch verborgenes Haus zu sehen. Die Farben sind pastos (dick) aufgetragen, der hervorspringende Komplementärkontrast von Rot und Grün wird durch die gestrichelte Pinselführung verstärkt. Die Tiefenlinien des Bildes ziehen den Blick zum Horizont. Damit finden sich im Mohnfeld einige jener für van Gogh typischen Techniken: die Verwendung von hellen, reinen Farben, die Betonung der Fläche, die durch Komplementärfarben hervorgerufenen Kontraste, die gestrichelten Pinselzüge sowie die Vereinfachung der Form bei gleichzeitiger Übersteigerung der Farbe.

1911 kaufte die Bremer Kunsthalle das Gemälde für die damals unfassbar hohe Summe von 30.000 Mark. Dadurch eskalierte ein Streit, der zwischen Künstlern und Museumsleitern geschwelt hatte: Die Künstler warfen den Verantwortlichen in den Museen vor, zu viel ausländische, namentlich zu viel impressionistische Kunst aus Frankreich zu erwerben und deutsche Maler nicht ausreichend zu berücksichtigen. Zudem kritisierten sie die überhöhten Preise der Gemälde. Diese Auseinandersetzung, die sich an van Goghs Mohnfeld entzündete, wird in der Kunstgeschichte als „Bremer Künstlerstreit“ bzw. „Bremer Kunststreit“ bezeichnet.


Zuletzt von Gerhard am Fr Jan 03, 2020 10:48 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Zusammendruck „Bonn / Siebengebirge“   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptySo Dez 15, 2019 10:24 pm

Zusammendruck Sonderpostwertzeichen Serie: „Deutschlands schönste Panoramen“Thema: „Bonn / Siebengebirge“

Neuausgaben 2020 Deutschland 6_bonn10

Ausgabetag: 02.01.2020
Wert (in Euro Cent): 60 und 60
Motiv:
Panoramablick über das Rheintal bei Bonn mit dem Schloss Drachenburg rechts im Vordergrund. © r.classen/Shutterstock.com
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Stefan Klein u. Olaf Neumann, Iserlohn
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Giesecke & Devrient GmbH, Wertpapierdruckerei Leipzig, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 44,20 x 26,20 mm
Konfektionierung: Zehnerbogengröße: 115 x 158 mm
Anordnung der PWz: 2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 6_bonn12

Neuausgaben 2020 Deutschland 6_bonn11

Set
Neuausgaben 2020 Deutschland 6_bonn13

Die beiden Sonderpostwertzeichen, die als Zusammendruck in der Serie „Deutschlands schönste Panoramen“ erscheinen, zeigen einen weiten Blick über die zu beiden Seiten des Rheins gelegene Stadt Bonn und auf das malerische Schloss Drachenburg. Mit fast 330.000 Einwohnern zählt Bonn zu den zwanzig größten Städten Deutschlands. Im Südosten wird die frühere Bundeshauptstadt vom Ennert, dem nördlichen Ausläufer des Siebengebirges, begrenzt. Dieses bildet mit seinen bewaldeten Erhebungen, seinen Burgruinen und Schlössern die Idealkulisse einer romantischen Landschaft, die Besucher aus aller Welt begeistert.

Archäologische Funde belegen, dass schon vor 14.000 Jahren Menschen auf dem heutigen Stadtgebiet lebten. Auch die Besiedlungsgeschichte reicht über 2.000 Jahre zurück und macht Bonn zu einer der ältesten Städte Deutschlands. Der langen Stadtgeschichte entsprechend, gibt es in Bonn zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Museen. Das ab 1737 erbaute Alte Rathaus ist eins der Wahrzeichen der Stadt, ein anderes das im 11. Jahrhundert errichtete Münster. Die ehemalige Residenz der Kölner Kurfürsten, das Kurfürstliche Schloss, dient heute als Hauptgebäude der Universität. Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig, das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, das Kunstmuseum Bonn, die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland und das Deutsche Museum Bonn bilden die Museumsmeile.

Im Südosten wird das Bonner Stadtgebiet vom Siebengebirge begrenzt. Es besteht aus über 50 Bergen und Anhöhen, die vor etwa 25,5 Millionen Jahren durch Vulkanaktivität entstanden sind. Es gehört zum 1958 gegründeten Naturpark Siebengebirge, dessen Westteil seit 1922 als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Auf dem berühmtesten Berg des Siebengebirges steht das im Vorder-grund abgebildete Schloss Drachenburg. Es wurde zwischen 1882 und 1884 auf einem kleinen Plateau am Nordwesthang des Drachenfels etwa 150 Meter oberhalb des Rheins erbaut und 1986 unter Denkmalschutz gestellt.


Zuletzt von Gerhard am Fr Jan 03, 2020 10:49 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Wohlfahrtspflege Grimms Märchen   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptyFr Jan 03, 2020 12:31 am

Sonderpostwertzeichen mit Zuschlag
Thema: „Für die Wohlfahrtspflege “Motiv: Grimms Märchen – Der Wolf und die sieben jungen Geißlein"

Neuausgaben 2020 Deutschland 1_wolf10
Neuausgaben 2020 Deutschland 2_wolf10
Neuausgaben 2020 Deutschland 3_wolf10

Ausgabetag: 06.02.2020
Wert (in Euro Cent)
Motiv 1: „Die Gefahr“ 80 + 40 Zuschlag
Motiv 2: „Das Unglück“ 95 + 45 Zuschlag
Motiv 3: „Die Erlösung“ 155 + 55 Zuschlag
Motive 1 – 3 zusammen 470
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: © Michael Kunter, Berlin
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bundesdruckerei GmbH, Berlin, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 34,89 mm x 34,89 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 209 mm x 104 mm
Anordnung der PWz: 5 PWz nebeneinander, 2 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 1_wolf11

MARKENBOX Thema: „Grimms Märchen – Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“mit je 100 selbstklebenden Sonderpostwertzeichen
100 selbstklebende Sonderpostwertzeichen zu 80 + 40 Cent,
Motiv „Grimms Märchen - Der Wolf und die sieben Geißlein“, auf einem Trägerstreifen (rückseitig in Fünferschritten nummeriert).
Neuausgaben 2020 Deutschland 1_wolf12

MARKENSET Thema: „Grimms Märchen – Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“
mit 10 selbstklebenden Sonderpostwertzeichen zu 80 + 40 Cent
Neuausgaben 2020 Deutschland 1_wolf13

Der Erlös aus dem Verkauf der Wohlfahrtsmarken unterstützt Verbände, Einrichtungen und Initiativen, die sich in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. zusammengeschlossen haben. 2020 wird das Märchen der Brüder Jacob Grimm und Wilhelm Grimm „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“ mit drei Postwertzeichen bedacht. In den „Kinder- und Hausmärchen“ steht es bereits seit der Erstauflage an Stelle 5 (KHM 5). Die Briefmarken aus der Serie „Für die Wohlfahrtspflege“ zeigen die Motive „Die Gefahr“, „Das Unglück“ und „Die Erlösung“.

Es war einmal eine alte Geis, die hatte sieben junge Geißlein. Eines Tages wollte sie in den Wald gehen und Futter holen, da rief sie alle sieben herbei und sprach „Liebe Kinder, ich will hinaus in den Wald, seid auf eurer Hut vor dem Wolf, wenn er herein kommt, so frisst er Euch alle mit Haut und Haar.“ Doch als jemand an der Haustür klopfte und rief „Macht auf, ihr lieben Kinder“ erkannten die Geißlein, dass es der Wolf war. Er holte sich daraufhin vom Krämer ein Stück Kreide, damit er eine hohe Stimme bekäme. Doch dieses Mal erkannten die Geißlein den Wolf an seiner schwarzen Pfote, die er auf das Fensterbrett legte. Nun besorgte sich der Wolf vom Bäcker Teig und ließ sich vom Müller Mehl auf die Pfote streuen.
Diesmal machten die kleinen Ziegen die Tür auf. Als sie den Wolf erkannten, versuchten sie sich zu verstecken. Doch der Wolf fand sechs der Geißlein und fraß sie bei lebendigem Leibe auf. Nur dem jüngsten gelang es, sich im Uhrenkasten zu verstecken. Als die alte Geiß aus dem Wald zurückkam und ihre Kinder rief, war nur das Jüngste noch da und erzählte, was passiert war. Beherzt schnitt die Mutter dem schlafenden Wolf den Bauch auf. Da kamen die sechs Geißlein heraus und die Alte legte stattdessen Steine in den Bauch des Wolfes und nähte ihn wieder zu. Und als er an den Brunnen kam und sich über das Wasser bückte und trinken wollte, da zogen ihn die schweren Steine hinein, und er musste jämmerlich ersaufen.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Nachhaltige Entwicklung   Neuausgaben 2020 Deutschland EmptyMo Jan 06, 2020 7:04 pm

Sonderpostwertzeichen Thema: „Nachhaltige Entwicklung“

Neuausgaben 2020 Deutschland 4_nach10

Ausgabetag: 06.02.2020
Wert (in Euro Cent): 80
Motiv: Nachhaltige Entwicklung
Entwurf Postwertzeichen und Stempel: Prof. Florian Pfeffer, Bremen
Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Giesecke & Devrient GmbH, Wertpapierdruckerei Leipzig, auf gestrichenem, weißem und fluoreszierendem Postwertzeichenpapier DP II.
Größe Postwertzeichen: 39 mm x 33 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 104 mm x 191 mm
Anordnung der PWz:2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander

Neuausgaben 2020 Deutschland 4_nach11

Unsere Erde ist nur geborgt. Und wir haben nur diese eine. Dies gilt es sich bewusst zu machen und entsprechend zu handeln – im Großen wie im Kleinen. Um die Armut zu beenden und den Wohlstand gerecht zu verteilen, mit den natürlichen Ressourcen vernünftig zu haushalten und das Klima zu schützen, Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen herzustellen und Frieden für alle Menschen zu schaffen, haben die Vereinten Nationen mit der Agenda 2030 einen 17-Punkte-Aktionsplan vereinbart, auf welchen das neue Sonderpostwertzeichen „Nachhaltige Entwicklung“ aufmerksam macht.
„Nachhaltige Entwicklung“ ist die Übersetzung des englischen Begriffs sustainable development (to sustain = aufrechterhalten; development = Entwicklung). Der Kerngedanke wurde 1987 von der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen im Brundtland-Bericht dargelegt: „Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, welche die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“ Ein zentraler Punkt der nachhaltigen Entwicklung ist demnach die Gerechtigkeit: Einerseits sollen alle heute lebenden Menschen die gleichen Lebenschancen erhalten, andererseits soll die Nutzbarkeit der natürlichen Ressourcen auch für kommende Generationen sichergestellt werden.
Um eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen, haben die Vereinten Nationen 17 Sustainable Development Goals (SDGs) formuliert. Sie traten am 1. Januar 2016 in Kraft und müssen national umgesetzt werden. Für die grundlegende Verbesserung der Lebensverhältnisse aller heute lebenden Menschen und künftigen Generationen sowie den Schutz unseres Planeten sind nicht nur Entwicklungen auf internationaler Ebene, in der Politik und in der Wirtschaft entscheidend. Jeder einzelne kann im Alltag einen Beitrag leisten, zum Beispiel durch klimafreundliches Verhalten, bewusstes Konsumieren und das Spenden nicht mehr benötigter Gebrauchsgegenstände.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Neuausgaben 2020 Deutschland Empty
BeitragThema: Re: Neuausgaben 2020 Deutschland   Neuausgaben 2020 Deutschland Empty

Nach oben Nach unten
 

Neuausgaben 2020 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: NEUAUSGABEN Deutschland-
Tauschen oder Kaufen