Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Heute um 8:43 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard Heute um 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke Heute um 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher Heute um 10:54 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 1:07 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:40 pm

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von Gerhard Gestern um 9:27 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von wernerrath Gestern um 4:01 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Gestern um 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Gestern um 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Gestern um 11:41 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Gestern um 11:27 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Gestern um 11:08 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Gestern um 10:43 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Gestern um 1:22 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:34 pm

» Sensation der Philatelie
von rsdererste Fr Feb 17, 2017 11:19 am

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Feb 16, 2017 11:29 pm

» Briefumschläge als Werbemittel
von Angus3 Do Feb 16, 2017 11:14 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Hunt3r Di Feb 14, 2017 8:06 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

» Schönes Österreich
von wilma Mo Feb 13, 2017 9:09 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 11:08 am

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So Feb 12, 2017 1:32 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa Feb 11, 2017 10:13 pm

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am

» Termine Jänner - März 2017
von wilma Di Feb 07, 2017 9:26 pm

» Stempel mit Unterschrift aus Schärding
von Gerhard Mo Feb 06, 2017 11:05 pm

» Anlegen einer Stempeldatenbank
von x9rf Mo Feb 06, 2017 12:50 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma So Feb 05, 2017 6:56 pm

» Termine April - Juni 2017
von wilma So Feb 05, 2017 6:25 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Feb 05, 2017 1:14 pm

» ANK 252 - 254
von Johfelb So Feb 05, 2017 1:12 pm

» Philatelietage Jänner 2017
von Michaela Sa Feb 04, 2017 8:57 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Jänner 2017
von muesli Fr Feb 03, 2017 9:44 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Markenfreund49 Fr Feb 03, 2017 7:47 am

» Sondermarkenblock „Geburtstagsparty“
von Gerhard Do Feb 02, 2017 10:59 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Do Feb 02, 2017 11:57 am

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 10:02 pm

» Treuebonusmarke 2016 - Gelber Frauenschuh
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 9:31 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mi Feb 01, 2017 6:39 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Mi Feb 01, 2017 11:27 am

» Ausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Jan 31, 2017 4:24 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Di Jan 31, 2017 9:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Mo Jan 30, 2017 9:28 pm

» Bücher, Zeitschriften, Verlage, Buchhandlungen - Textzudrucke auf Postkarten
von Cantus Mo Jan 30, 2017 12:39 pm

» Serie Klassikausgaben 2017 – Briefmarkenblock neu produziert!
von Gerhard So Jan 29, 2017 4:04 pm

» Stempelfehler - der Zeit voraus oder hinterher
von Angus3 Sa Jan 28, 2017 5:08 pm

» Albenblätter erstellen mit Microsoft Word
von HELVETICUS Fr Jan 27, 2017 10:21 am

» Feldpost Brief
von Michaney Fr Jan 27, 2017 6:30 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von muesli Do Jan 26, 2017 9:10 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von Markenfreund49 Do Jan 26, 2017 8:57 pm

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Do Jan 26, 2017 12:43 am

» Deutsche Wechselsteuer u.a. Eineinhalb Deutsche Mark
von Sandra481 Do Jan 26, 2017 12:24 am

» Briefträger / Postboten
von wilma Mi Jan 25, 2017 6:59 pm

» Sondermarke „Schreibmaschine – Peter Mitterhofer“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:13 pm

» Sondermarke „Harfe“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:07 pm

» Sondermarke „60. Geburtstag Falco“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 6:54 pm

» Briefmarke ablösen, ohne die AK zu beschädigen
von Jurek Mo Jan 23, 2017 6:32 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner   
von Michaela Mo Jan 23, 2017 8:36 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Jan 22, 2017 8:53 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Michael D Fr Jan 20, 2017 9:45 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Fr Jan 20, 2017 11:29 am

» SONDERMARKE „500 Jahre Reformation"
von Jurek Do Jan 19, 2017 5:21 pm

» Sonderstempel des Deutschen Reiches
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:47 pm

» Madagaskar - Frankaturen und Briefmarken
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:34 pm

» Flugpost nach Österreich
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:18 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Mi Jan 18, 2017 8:47 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 90 - 99
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:35 pm

» Sondermarke „150 Jahre Fasching in Villach“
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:11 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von nurso Mi Jan 18, 2017 4:22 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Di Jan 17, 2017 1:17 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Mo Jan 16, 2017 12:50 am

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von EgLie Sa Jan 14, 2017 9:35 pm

» Sondermarke „Margherita Spiluttini”
von Gerhard Sa Jan 14, 2017 9:00 pm

» Meine Heimat
von EgLie Sa Jan 14, 2017 11:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Jan 13, 2017 11:59 pm

» Christkindl Stempel
von gottfried Fr Jan 13, 2017 8:50 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Jan 13, 2017 8:14 pm

» Fälschungen bei Ebay
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 9:55 am

» Die Dauerserie Heuss
von kaiserschmidt Do Jan 12, 2017 2:26 pm

» Schach als Stempelmotiv
von Cantus Do Jan 12, 2017 2:03 pm

» Australien / Neuseeland / Ozeanien - diverse Ganzsachen
von Cantus Mi Jan 11, 2017 11:06 pm

» Die Luftpostsammlung von EgLie Teil 2
von EgLie Mi Jan 11, 2017 5:19 pm

» Lufthansa Erstflüge
von EgLie Mi Jan 11, 2017 5:06 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von kaiserschmidt Mi Jan 11, 2017 11:30 am

» Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!
von EgLie Di Jan 10, 2017 9:47 am

» Briefmarke aus China
von Fides So Jan 08, 2017 8:09 pm


Austausch | 
 

 Auktionskataloge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Auktionskataloge   Mi Jun 25, 2008 12:33 am

In einschlägigen philatelistischen Zeitungen (DBZ, Die Briefmarke, Briefmarkenspiegel, Philatelie, Timbres magazin uam.) wird regelmäßig auf einige Auktionen niedergelassener Auktionshäuser aufmerksam gemacht. Meistens handelt es sich dabei um größere deutsche Auktionsfirmen, während Auktionshäuser anderer Staaten kaum Erwähnung finden. Bei mir kommen im Laufe des Jahres diverse gedruckte Auktionskataloge an, deutsche, österreichische, französische, tschechische, ungarische, schweizerische und andere mehr, auf die ich zukünftig mit einigen wenigen Worten hinweisen will.

Ich habe leider vor kurzem eine ganze Reihe solcher Kataloge vernichtet, ein wenig ist jedoch noch da, und so kann ich die Titelbilder abbilden und ein wenig zum Angebot sagen. Ich habe nicht vor, Rezensionen zu beabsichtigten oder gewesenen Auktionen abzugeben, sondern ich möchte mögliche Interessenten nur darauf hinweisen, dass es neben Ebay, delcampe, freebid, hood und anderen Internetauktionsfirmen eine Vielzahl von niedergelassenen Auktionshäusern gibt, die - je nach Sammelgebiet - oft außerordentlich Interessantes im Angebot haben. Ob aber die dort angebotene Ware im Einzelfall wirklich so sehr von Interesse ist, dass man ein schriftliches Gebot abgeben möchte, soll jeder/jedem selbst überlassen bleiben.

Ich möchte mit einem österreichischen Auktionshaus beginnen.



Oephila-Auktionen sind für jeden etwas fortgeschritteneren Sammler österreichischer Philatelie unbedingt zu empfehlen. Die Auswahl ist groß, die Preise sind angemessen, und wenn man über mehrere Jahre die Auktionskataloge aufbewahrt, ergibt sich daraus ein interessantes Nachschlagewerk. In aller Regel gibt es zwei Auktionen pro Jahr. Der Katalog ist kostenlos.




In Kürze findet bei Bühler in Berlin eine Auktion statt. Bühler ist ein kleineres Auktionshaus, wo es von allem jeweils ein wenig gibt. Traditionsgemäß überwiegt das deutsche Angebot, es finden sich jedoch auch Marken und anderes aus vielen Ecken der Welt.


Wer Ansichtskarten sammelt, kommt an zwei Auktionshäusern nicht vorbei. Zunächst sei da die Firma Lippold zu erwähnen, die ihren Sitz in Roßlau hat.





Das Angebot ist umfassend, der Preisansatz ist moderat. In aller Regel gibt es zwei Auktionen pro Jahr, der Katalog kostet jeweils 15 Euro, aber der Einsatz dieses Betrages lohnt sich, bekommt man dafür doch ein umfangreiches Nachschlagewerk. Wie man dem abgebildeten Inhaltsverzeichnis der letzten Auktion entnehmen kann, ist das Angebot breit gegliedert und es macht einfach Spaß, im Katalog zu blättern.


Das zweite entsprechende Auktionshaus ist die Firma Raith in Langgöns (bei Gießen).





Das Angebot ist hier ebenfalls sehr umfassend, es gibt jedoch einen wesentlichen Unterschied im Bereich der Ansichtskarten, die sich mit Topografie beschäftigen. Während Herr Lippold ein sehr großes Angebot zu Orten und Landschaften der ehemaligen DDR sowie den Gebieten jenseits von Oder und Neiße hat, wird dieses Thema bei Herrn Raith nicht sehr gepflegt (er spricht auch heute noch von "Mitteldeutschland"), statt dessen sind bei ihm die Bereiche mit den alten Postleitzahlen von 1000 bis 8000 (West) besonders gut bestückt. Dennoch ist es für jeden ernsthaftzen Ansichtskartensammler unbedingt zu empfehlen, auch diesen zweimal jährlich erscheinenden Auktionskatalog käuflich zu erwerben, um alleine damit die heimische philatelistische Bibliothek ein Stückchen weiter aufzuwerten.


Zum Schluss will ich noch auf ein recht junges Auktionshaus aus den Niederlanden hinweisen.



Das Angebot beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Philatelie aus Tschechien und der Tschechoslowakei, es gibt jedoch auch Angebote aus den böhmischen (ehemals österreichischen) und deutschen Gebieten sowie ein wenig aus aller Welt. Der Katalog ist kostenlos. Die Zeit der niedrigen Preise für tschechische und osteuropäische Marken ist vorbei, es lohnt sich aber dennoch, einen Blick in das Angebot zu werfen.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   So Jun 29, 2008 5:54 pm

Hallo zusammen,
es folgt die weitere Vorstellung von Auktionshäusern, überwiegend zu vergangenen Auktionen.

Liebe Grüße
Ingo

study study study study study


Johann Schlosser hatte in Wien nach langjähriger Auktionstätigkeit seine Auktionsfirma geschlossen. Die Nachfolge hat Thomas Juranek angetreten. Schwerpunktmäßig ist in seinen Auktionen Österreich vertreten, ferner Ansichtskarten und ein wenig aus aller Welt. Insgesamt ist das Angebot recht reizvoll.



Exemplarisch ist eine Seite aus dem Katalog abgebildet.




Ein weiteres interessantes Auktionshaus befindet sich in Linz. Die Firma Stadler hat ein breitgefächertes Angebot und ist besonders stark in Ansichtskarten, auch die oft nicht so beachtete Nachkriegsphilatelie aus Österreich ist gut vertreten.



Eine Seite aus dem letzten Angebot ist exemplarisch abgebildet.




Die Firma Bohmann in Garrel (das liegt nördlich von Cloppenburg in Niedersachsen) hat schwerpunktmäßig Deutschland im Angebot, dabei besonders DR und 3. Reich, aber auch Münzen und Ansichts- und Propagandakarten. Ich bilde Vorder- und Rückseite des letzten Kataloges ab.






Wer im süddeutschen oder angrenzenden österreichischen Raum lebt, dem sei ein gelegentlicher Besuch beim Auktionshaus Deider in München empfohlen. Es gibt stets ein sehr umfangreiches Angebot mit auch einem großen Anteil Österreich. Dieses Auktionshaus ist unbedingt zu empfehlen. Die Vorderseite des letzten Auktionskataloges und eine exemplarische Seite zum Thema Österreich sind abgebildet.






Dicht bei Berlin in der Landeshauptstadt von Brandenburg, also in Potsdam, gibt es ein Auktionshaus mit schon längerer Auktionstradition. In den letzten Jahren hat es sich zu einer feinen Adresse gehobener Philatelie entwickelt; für den fortgeschrittenen Sammler vor allem deutscher Sammelgebiete ist es unbedingt zu empfehlen. Die Vorderseite des letzten Kataloges, die Adresse und eine exemplarische Seite sind abgebildet.








In Paris behauptet sich seit vielen Jahren die Firma Roumet mit einem breit gefächerten Angebot französischer Philatelie, und zwar sowohl zu Frankreich als Mutterland als auch zu den weltweiten ehemaligen Kolonien. Das Angebot zu den außereuropäischen Sammelgebieten ist in aller Regel außerordentlich exquisit und kaum anderweitig noch zu finden. Für den Sammler des frankophonen Einflussbereiches ist die Firma Roumet unbedingt zu empfehlen.

Abgebildet sind die Vorderseite eines Auktionskataloges, die Adresse und eine exemplarische Seite des Angebotes.








Ein kleineres, aber durchaus zu empfehlendes Auktionshaus mit recht breit gefächertem Angebot ist die Firma "Lugdunum Philatélie in 12, place Xavier Ricard - BP 87, 69110 Sainte-Foy-les-Lyon, Frankreich. (www.lugdunum-philatelie.com).

Eine Katalog-Vorderseite sowie eine exemplarische Seite des Angebotes sind abgebildet.






Die heutige Vorstellung will ich mit dem Hinweis auf die kommende Auktion der Firma Herbert Geier in 96231 Bad Staffelstein beschließen. Herr Geier hat wie immer ein äußerst umfangreiches Angebot im klassischen deutschen Bereich, aber auch Europa allgemein oder Motive sind stark vertreten.

Die Vorderseite des Kataloges und eine exemplarische Seite des Angebotes sind abgebildet.






Bei Gelegenheit werden weitere Auktionshäuser vorgestellt.
Nach oben Nach unten
Phili
Gesperrtes Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   So Jun 29, 2008 6:41 pm

Warum macht ihr denn alles so kompliziert??-es gibt doch Google!!:

http://www.philasearch.com/

http://stampauctionnetwork.com/us.cfm

P.S. Was ist das denn für ein Unding,dass jetzt plötzlich alle Abbildungen massiv beschnitten sind,auch die älteren eingestellten -hat man die Formatgröße ohne entsprechenden Hinweis der Leser einfach reduziert???? nein nein
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   So Jun 29, 2008 7:18 pm

@Phili schrieb:

P.S. Was ist das denn für ein Unding,dass jetzt plötzlich alle Abbildungen massiv beschnitten sind,auch die älteren eingestellten -hat man die Formatgröße ohne entsprechenden Hinweis der Leser einfach reduziert???? nein nein

Hallo Phili
Auch mich ärgert diese Situation wahnsinnig! Ich kann dir aber sagen, Michaela arbeitet an einer Lösung!

Bis dahin ein "Sorry" und bitte noch etwas Geduld!

Beste Grüße
Mozart
Nach oben Nach unten
Jasper McIntyré
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   So Jun 29, 2008 8:10 pm

Dürfte ich denn mal wissen, was für eine Version hiedas hier ist?
Wenn es BB3 ist müsst ihr die Bilder entweder kleiner hosten und verlinken oder direkt den Link setzten, damit sie nicht abgeschnitten werden. Zwinkern

Die Briefmarken oder Briefe sind wirklich schön gefällt mir.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   So Jun 29, 2008 8:45 pm

hallo,
also ich finde auch, daß dieses Thema für alle sehr interessant ist, auch wenn die Abbildungen nicht immer Originalgrösse haben. Ist aber auch oft im Versteigerungskatalog so! ja
tw
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   So Jun 29, 2008 10:53 pm

Hallo Phili,
auch ich bekomme regelmäßig die Mails von Philasearch, aber da wird nur eine kleine Auswahl von Auktionen gelistet. Außerdem bin ich ein Augen-Mensch, der sich gerne an schönen Bildern erfreut, also auch an gedruckten Auktionskatalogen. Im Übrigen lassen viele der Auktionsfirmen, die bei Philasearch gelistet sind, nur auf recht kompliziertem Wege einen Einblick in ihr Auktionsangebot zu, und ich habe weder die Zeit noch die Lust, mir stundenlang irgendwelche Seiten auf den Schirm zu laden. Da ist doch das "Durchblättern" von Auktionskatalogen das weitaus bessere Mittel.

Ich habe im Moment elf höchst verschiedene Hauptsammelgebiete aus diversen Ecken dieser Welt und da dauert das Durchsehen von Auktionsangeboten im Netz schon sehr, sehr lange; bei gedruckten Werken kann man da auch mal nach den ersten 1.000 Losen unterbrechen und später weitermachen.
Vielleicht gibt es hier im Forum ja auch noch Sammler, die entweder so wie ich diverse Sammelgebiete pflegen oder aber noch Suchende sind, also mit Auktionen außerhalb des Netzes wenig oder keine Erfahrung haben. Ich denke, auch für diese sollte man Angebote bereit halten.

Im Übrigen bin ich für jede weitergehende Information hier im Forum dankbar, aber möglichst mit Abbildung und kurzem Erfahrungsbericht, über Auktionsfirmen in Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, der Ukraine, Lettland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Großbritannien, Italien, Russland, Griechenland, der Türkei, der USA, Argentinien, Chile, Brasilien, Japan, Hongkong, Malaysia und aus anderen Staaten. Wenn es dort Auktionsfirmen gibt, die interessante philatelistische Angebote haben, so könnte man auch auf diesem Wege eine Sammlungsvergrößerung betreiben.

Mit besten Grüßen
Cantus


Smile
Nach oben Nach unten
Phili
Gesperrtes Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 7:05 am

@Cantus

kann mit Deinen Ausführungen nicht ganz konform gehen:

Deine Behauptung,das würde länger dauern,kann ich nicht nachvollziehen!

Die Gebiete,die mich interessieren, ,kann ich gezielt per Suchabfrage einsehen ohne lange in der Inhaltsanzeige des Kataloges herumblättern zu müssen

und aus ökologischer Sicht ist in der heutigen EDV Zeit die Herstellung von dicken Katalogen eigentlich nicht mehr zu befürworten,Stichwort Regenwald.....zumal man auch noch das Problem der Katalogentsorgung hat(alle aufheben geht wohl nicht..)

und warum wohl stellen fast alle größeren Auktionsfirmen immer mehr auf Internet um,z.B. Köhler,Felzmann,Pfannkuch,Palmer etc., um nur einige zu nennen??


Bei Polen kann ich Dir die Internet-Auktion www.allegro.pl empfehlen,bei Ungarn die Auktionsfirma "PROFILA",die sowohl mittels Katalogen wie auch via Internet-Auktion ihre Lose anbietet!

und sonst einfach mal googeln!!


Zuletzt von Phili am Mo Jun 30, 2008 7:16 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Phili
Gesperrtes Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 7:12 am

Tatjana Westermayr schrieb:
hallo,
also ich finde auch, daß dieses Thema für alle sehr interessant ist, auch wenn die Abbildungen nicht immer Originalgrösse haben. Ist aber auch oft im Versteigerungskatalog so! ja
tw

Es geht ja auch nicht um die Originalgröße,aber dass die Bilder so abgeschnitten
sind,dass man oft das Wesentliche, z.B. die Frankatur oder Stempel,nicht mehr sieht,ist schon etwas dürftig,gelinde gesagt... fraglich fraglich
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 1:19 pm

Hallo Philli,
du hast doch im Verhältnis zu mir nur ein winzig kleines und sehr überschaubares Sammelgebiet, da reicht es völlig aus, gelegentlich im Internet nach Angeboten zu suchen, mir reicht das aber nicht. Im Übrigen ist das hier ein Forum nicht nur für "alte Hasen" wie mich, sondern eine Vielzahl von Neulingen, die sich erst seit relativ kurzer Zeit mit dem Thema Briefmarken beschäftigen, sollen auf die große Menge von Themen, die eine weltweite Philatelie so mit sich bringt, nach und nach aufmerksam gemacht werden. Und da ist das Googlen nicht unbedingt die beste Variante, sondern die Erfahrungen Einzelner, der Allgemeinheit mit passenden Bildern und/oder Beschreibungen offenbart, bilden immer wieder neuen Gesprächsstoff oder regen dazu an, neue, bisher unbekannte Wege im Hobby zu beschreiben. Der Sinn eines Forums ist ja gerade der Gedankenaustausch. Daheim vor dem PC zu hängen und sich der Internetwelt zu ergeben, führt mit Sicherheit nicht zur Kommunikation miteinander.

Vielleicht solltest du dir noch ein paar interessante Sammelgebiete zulegen, um zu verstehen, worauf ich hinauswill. Zunächst sollte die Überzeugung reifen, dass dazu aus jedem Erdteil ein Thema gehört, vielleicht zusätzlich auch noch eine Motiv- oder Regional- bzw. Heimatsammlung. Weiterhin sollte es ein Land betreffen, das seit vielen Jahren eine vernünftige Ausgabepolitik betreibt, also Briefmarken oder Ganzsachen erzeugt, die für den postalischen Gebrauch gedacht sind und nicht nur von der Markenpresse direkt zu gewissen einschlägig bekannten Händlern wandern, ohne dass in dem zugehörigen Land diese Marken jemals im Einsatz waren. Ferner sollte es sich nicht um ein Land handeln, das gerade in Mode ist wie z.B. China.

Schließlich wird ein fortgeschrittener Philatelist nicht nur lose Marken sammeln, sondern auch einmal nur gelaufene Briefe, echt gelaufene Ansichtskarten oder auch Ganzsachen. Auch philatelistische Randgebiete wie Belege mit Steuermarken, Telefonbillets aus der Zeit vor 1930 oder Paket- und Frachtpost aus der Zeit vor 1920 können ebenso begeistern wie Vorphilabriefe oder Schnörkelbriefe aus der Vormarkenzeit. Innerhalb von Ländersammlungen können Postwege von besonderem Interesse sein, denkbar ist aber z.B. auch eine Sammlung preußischer Ganzsachenumschläge, die nach den postalischen Abstempelungen zusammengetragen werden.

Wie du siehst, sind die Variationsmöglichkeiten in der Philatelie riesengroß, und wenn man sich dann nicht nur auf ein kleines überschaubares Thema konzentriert, sondern Material aus vielen Ecken dieser Welt sucht, dann ist das Internet da e i n e Variante, die aber die Kommunikation mit anderen Sammlern, mit Händlern, ob nun mit oder ohne Auktionsbetrieb, mit Vereinen und Verbänden, mit Messen, Börsen, Floh- und Trödelmärkten nicht ersetzen kann und darf.

In diesem Forum hier habe ich ein paar Menschen kennengelernt, die mit ähnlicher Intensität ihr jeweiliges Sammelgebiet pflegen wie ich und Teile davon im Forum vorstellen, und das ist gut so. Wenn du aus deiner Sammlung interessantes Material vorstellen kannst, also z.B. Satzbriefe, beliebige Briefe ins Ausland, aber nicht nur immer in dasselbe, bei postfrischen Marken besondere Einheiten, Abarten oder z.B. Markenheftchen (zu finden unter der Überschrift "Werbung"), so wirst du damit sicherlich auf allgemeines Interesse stoßen; das gilt ebenso bei der Bekanntgabe weiterführender Literatur zu deinem Sammelgebiet, also nicht nur irgendwelche Michel- oder Philexkataloge, sondern z.B. Fachartikel einzelner ARGEn, die sich mit deinem Sammelgebiet oder Teilen davon beschäftigen. Schau dir an, wie Michaela das für die Sammler in Österreich tut, für die deutschen Sammler können wir da sicherlich noch jemand gebrauchen. Und dafür reicht's mit Sicherheit nicht, nur auf irgendwelche Links zu verweisen.

Nutze also das Forum für das, was es sein soll: Ein Zentrum der Kommunikation.

Profila kenne ich natürlich seit Jahren, habe aber im Moment keinen Katalog hier. Das polnische Auktionshaus ist mir neu, ich werde es ausprobieren.

Mit besten Sammlergrüßen
Ingo

Smile
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 3:44 pm

@Cantus schrieb:

Nutze also das Forum für das, was es sein soll: Ein Zentrum der Kommunikation.

Lieber Cantus
Ein sehr schöner Satz von dir!

Ich sag danke fürs Zeigen der Auktionskataloge und hoffe auf viele weitere Beiträge von dir!

Beste Grüße
Mozart
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 4:19 pm

Hallo
Könnt ihr bitte die Bilder verkleiner und einstellen, damit das ganze Bild gezeigt wird, unser System zeigt Bilder immer in Originalgröße

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Phili
Gesperrtes Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 7:46 pm

@cantus

Weist Du wirklich, welche Gebiete ich sammle??? Und als Neuling mit fast 40jähriger Sammlerkarriere und weltweiten Kontakten zu anderen Sammlern und Händlern würde ich mich auch nicht gerade bezeichnen... Zwinkern Zwinkern
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 7:54 pm

@Phili schrieb:
@cantus

Weist Du wirklich, welche Gebiete ich sammle??? Und als Neuling mit fast 40jähriger Sammlerkarriere und weltweiten Kontakten zu anderen Sammlern und Händlern würde ich mich auch nicht gerade bezeichnen... Zwinkern Zwinkern

Hallo Phili

Laut deinen Angaben BRD ab 1950! Bin schon auf deine weiteren Gebiete gespannt!

Deine Angaben sagen auch dass du 2012 40 Jahre alt wirst! Zwinkern

Beste Grüße
Mozart
Nach oben Nach unten
Phili
Gesperrtes Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 8:01 pm

@Mozart

nur so viel:

ich werde mich hüten,zu viel Persönliches im Internet von mir preiszugeben,dazu gehört mein tatsächliches Alter,Adresse und vielleicht auch das Sammelgebiet(en).Interessenten können mit mir gerne per PN kommunizieren...

Nur so viel: ein Novize bin ich nicht... Zwinkern Zwinkern
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 8:17 pm

@Phili schrieb:
@Mozart

nur so viel:

ich werde mich hüten,zu viel Persönliches im Internet von mir preiszugeben,dazu gehört mein tatsächliches Alter,Adresse und vielleicht auch das Sammelgebiet(en).Interessenten können mit mir gerne per PN kommunizieren...

Nur so viel: ein Novize bin ich nicht... Zwinkern Zwinkern

Dazu kann ich eigentlich nur noch einmal den Satz von @Cantus wiederholen:

Nutze also das Forum für das, was es sein soll: Ein Zentrum der Kommunikation.

xox Nun gut, wenn jemand seine Sammelgebiete in einem Briefmarkenforum nur per persönlicher Nachricht preisgeben will, dann wünsche ich ihm gute Unterhaltung hier im Forum! xox

Nichts für Ungut
scratch scratch scratch Mozart scratch scratch scratch
Nach oben Nach unten
Phili
Gesperrtes Mitglied



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 8:47 pm

vielleicht will ich das auch gar nicht-mich interessieren die Themen,nicht aber unbedingt die Autoren,die dahinter stecken.. affraid affraid affraid
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mo Jun 30, 2008 8:50 pm

Ich hoffe auf viele interessante Themen von dir!

Beste Grüße
Mozart
Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Mi Jul 02, 2008 11:58 am

Das neue Mitglied ist also ein stiller Genießer des Forums. Warum nicht, jedem nach seinem Geschmack.

Trotzdem viel Spaß hier.

Bolle
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Zwei kleine Neuvorstellungen   Sa Sep 06, 2008 10:36 am






Die Firma Loth ist eine alteingesessene Auktionsfirma in Mainz am Rhein. Sie hat stets ein breit gefächertes Auktionsangebot, wobei der Schwerpunkt bei Deutschland liegt, aber auch Motive wie Flug- und Zeppelinpost sind meist gut vertreten.

Das Deckblatt des letzten Kataloges und eine Musterseite sind abgebildet.








Die Firma Schwartze in Düsseldorf ist noch nicht so sehr lange im Geschäft, hat aber dennoch stets ein interessantes Angebot, dabei Vieles aus den Bereichen Liquidation / Sammlungen / Großlose. Europa und Übersee ist weniger stark vertreten.

Vorder- und Rückseite des letzten Kataloges sind abgebildet.

Beste Grüße
Cantus

Smile study
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Fr Sep 12, 2008 10:13 pm

Heute kam mit der Post der aktuelle Auktionskatalog der Firma CR-Briefmarken aus Berlin. Es ist eine noch recht junge, aber sehr engagierte Firma, die ihren Sitz nahe der Autobahn in Berlin-Pankow hat. Neben dem Auktionsgeschäft wird auch noch der Ladenverkauf betrieben.




Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Do Okt 02, 2008 9:35 pm

Die Firma Weissenböck aus Salzburg hatte auf der WIPA ihren Stand in der Nähe der ARGEn und Vereine; dort habe ich den Katalog für die nächste Auktion erhalten. Die Firma Weissenböck hat sich seit einigen Jahren einen Namen damit gemacht, dass dort zu einer Vielzahl von Themen oder unter topografischen Gesichtspunkten reizvolle Ansichtskarten, einzeln oder als Posten, auf Auktionen angeboten werden. Zusätzlich gibt es stets ein recht kleines, aber sehr feines Angebot an Ganzsachen, Flugpost und sonstigen Briefstücken, vor allem aus Österreich. Die beiden Deckblätter und eine Musterseite sind exemplarisch abgebildet.














Am 10./11. Oktober 2008 führt die Fa. Schwarzenbach aus Zürich ihre nächste Auktion durch. Naturgemäß ist das Angebot bei Schweiz besonders stark, es werden jedoch auch sehr reizvolle Marken und Briefe aus aller Welt angeboten.

Deckblatt und Rückseite des aktuellen Kataloges sind exemplarisch abgebildet.










Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Di Apr 21, 2009 11:49 am

Der Katalog der Firma Chiani-Auktion ist gerade eingetroffen.

Neben einem breiten Angebot Schweizer Klassik ist besonders hervorzuheben, dass eine große Spezialsammlung Schweizer Flugpost aufgelöst wird. Auch die stehende Helvetia ist mit Besonderheiten wie seltenen Destinationen vertreten.

Insgesamt ein sehr schöner Katalog und für Freunde der vor allem Schweizer Philatelie bestens zu empfehlen.
Ich bilde das Deckblatt und beispielhaft zwei Innenseiten ab.









Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Di Apr 21, 2009 9:38 pm

Termingleich mit der IBRA 2009 in Essen führt die Firma Derichs eine große Auktion durch. Der allgemeine Katalog zeigt ein herausragendes Angebot deutscher Marken des überwiegend klassischen Bereiches, der absolute Höhepunkt der Auktion dürfte aber die Versteigerung der Lose 1 und 2 sein. Einen Auszug dieses Spezialkataloges bilde ich nachstehend ab; vielleicht möchte und kann ja jemand an dieser Auktion teilnehmen ?











Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Auktionskataloge   Do Dez 17, 2009 1:05 am

Am 16.1.2010 findet bei Buchholz und Polster in Hamburg mal wieder eine Brief- und Ansichtskartenauktion statt; dabei werden auch Bahnpoststempel von Österreich angeboten. Vielleicht besteht ja Interesse daran; das Mindestgebot beträgt 5 Euro.

Viele Grüße
Cantus





Nach oben Nach unten
 

Auktionskataloge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Sonstiges :: Philatelistische Literatur-
Tauschen oder Kaufen