Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 7:18 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Heute um 4:26 pm

» Laxenburg
von gabi50 Heute um 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Heute um 3:27 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Heute um 3:03 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Gestern um 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Gestern um 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Gestern um 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Mi Nov 07, 2018 10:05 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 03, 2018 11:54 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Sep 30, 2018 7:10 pm


Teilen | 
 

 Briefmarken gelten als Aktie des kleinen Mannes.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Briefmarken gelten als Aktie des kleinen Mannes.   Sa Jun 28, 2008 3:29 pm


Mit Briefmarkensammlern verbindet man oft ganz sonderbare Assoziationen: etwa die vom greisen Herrn mit dicker Nickelbrille, der sich mit einer Lupe ins stille Kämmerlein zurückgezogen hat. Ganz so sei es in der Realität nicht, Briefmarken zu sammeln gelte zwar als ein ruhiges, aber auch als ein sehr bildendes Hobby, erklärt Reinhard Neumayr, Generaldirektor vom Verband österreichischer Philatelistenvereine (VÖPH). Der Gmundner hat vor rund 60 Jahren mit dem Briefmarkensammeln begonnen. Seine Leidenschaft wurde entzündet, als er als Sechsjähriger die kleinen bunten Bildchen auf dem Schreibtisch des Vaters entdeckte. Als erstes Sammelmotiv wählte er französische Kolonien – von Abbildungen von Landschaften bis hin zu Kriegsgenerälen. Exotisch und originell sind seine Sammlerschätze seither geblieben. Heute sucht Neumayr alles rund um Seepferdchen. In Österreich gehört das Sammeln von Briefmarken zu den größten Sammelgebieten. An die 70.000 Anhänger zählt die Sammlergemeinde mittlerweile. Sie treffen einander in Vereinen und kleinen Briefmarkenläden. Sie spinnen ihre Netzwerke weltweit – stets auf der Suche nach dem einen fehlenden Stück Papier, an dem Erinnerungen und Abenteuer haften. "Früher haben sich Sammler vor allem auf Länder beschränkt" , berichtet Philatelist Neumayr. "Später standen mehr die Motive im Vordergrund – von Monarchen über Flora und Fauna bis hin zu Ereignissen oder Kunstwerken."

Empfindliche Juwelen aus Papier
Briefmarken sind empfindliche Sammelobjekte. Daher sollten sie ausschließlich mit einer speziellen Pinzette angefasst und in Alben aufbewahrt werden. Von Top-Qualität sprechen Experten, wenn die Marke an den Rändern alle Zähne aufweist, das Markenpapier nicht geknickt ist und die Farben in alter Frische erstrahlen. Ob eine Marke mit oder ohne Stempel wertvoller ist, hängt vom Einzelfall ab. Dass Briefmarken aus rein finanziellen Gründen gesammelt werden, hören die ideellen Sammler nicht gerne. Tatsache ist aber: "Seltene Briefmarken werden als Investitionsobjekt immer sinnvoll sein, der Wert bleibt beständig" , erklärt der Briefmarkenexperte Fritz Sturzeis vom Wiener Dorotheum. Als Voraussetzung gilt: Sehr gute Sachkenntnis und Erfahrung müssen vorhanden sein. Höchstpreise erzielt dabei alles, was rar, gut erhalten und historisch ist. Österreich gehört in internationalen Sammlerkreisen zu den beliebtesten Ländern. "Besonders heimische Motive aus der Monarchie sind sehr gefragt" , berichtet Sturzeis. Anlegern empfiehlt er, in Marken aus der Briefmarken-Klassik bis 1900 oder der Semi-Klassik bis Ende des Zweiten Weltkrieges zu investieren. Der allerletzte Schrei sei derzeit auch das Sammeln von Postgeschichte. Sturzeis: "Gesucht werden Briefe und Postkarten mit Stempel und Marken." Wichtig ist, dass der Ort und das Datum deutlich lesbar sind. Liebhaber rekonstruieren so etwa Postwege, Postgebühren und Währungen über Jahrhunderte zurück.

Spannend wie ein Krimi

Von der wertvollsten Marke Österreichs, dem "Zinnoberroten Merkur" (Bild oben), sind weltweit nur mehr vierzig Stück übrig. Bei Auktionen brachte das Bildnis mit dem Götterboten zuletzt 24.400 Euro ein. Von den teuersten Marken weltweit, der "Blauen Mauritius" gibt es nur zwanzig Stück, von der "Roten Britisch Guyana" gar nur ein einziges. Ihr Sammlerwert liegt bei mehreren Millionen Euro. Im Gegensatz dazu erzielt die erste Briefmarke der Welt, die "One Penny Black" aus England von 1840, nur 60 Euro. Alle Marken, die nach 1960 auf den Markt kamen, sieht Fritz Sturzeis als Massenware und daher als Anlage nicht rentabel. "Wenn ich einen Briefmarkenkatalog anschaue, ist das so spannend wie ein Kriminalroman" , beschreibt der Sammler Neumayr. Man erinnere sich an Freunde zurück und lerne ständig dazu – über Geografie, Geschichte oder Kultur. Der Briefmarkensammler sei im Allgemeinen ein ruhiger und geselliger Mensch. Als Störfaktor empfindet Neumayr nur, dass die Sammler überaltert sind. "Alles was jünger als 50 ist, zählt bereits zur Jugend" , sagt der Pensionist.

"Fehlende Action"
Die Ursache für den fehlenden Sammlernachwuchs begründet er damit: "Den Teenagern fehlt die Action im Hobby." Action versucht die Österreichische Post in Form von Sondermarken zu vermitteln. Anlässlich der EURO 2008 entstanden etwa 40 Sondereditionen. So zeigt eine Briefmarke den ehemaligen Teamfußballer Andreas Herzog, der ein Tor schießt, sobald man die Marke bewegt. Sammlerfreunde findet wohl auch die erste runde Briefmarke, die aus demselben Material wie der Original-EM-Ball besteht. (Claudia Peintner, DER STANDARD, Print-Ausgabe, Print-Ausgabe, 26.6.2008) [url=DER STANDARD,]http://derstandard.at/?url=/?id=3391539[/url]

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken gelten als Aktie des kleinen Mannes.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen