Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Bibliotheken Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Paul S. Heute um 12:21 pm

» Saargebiet Mi.-Nr. 6 und 8 Aufdruck
von hlmj Heute um 10:51 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Gestern um 8:44 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Gestern um 6:19 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Gestern um 2:36 pm

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Gestern um 9:22 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von kaiserschmidt Mi Nov 25, 2020 7:40 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Mi Nov 25, 2020 11:16 am

» Rosen
von Gerhard Di Nov 24, 2020 5:17 pm

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Di Nov 24, 2020 4:20 pm

» Aspern
von kaiserschmidt Di Nov 24, 2020 3:02 pm

» Die Madonnen des Sassoferrato
von Ausstellungsleiter Di Nov 24, 2020 7:55 am

» 180 Jahre Briefmarke
von Ausstellungsleiter Di Nov 24, 2020 7:47 am

» Eulen und sonstige Käutze
von Gerhard Mo Nov 23, 2020 5:17 pm

» Der chinesische Mondkalender
von Gerhard Mo Nov 23, 2020 4:59 pm

» Umschläge in Euro-Währung
von kaiserschmidt So Nov 22, 2020 5:10 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 22, 2020 1:24 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Nov 21, 2020 9:24 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Sa Nov 21, 2020 5:28 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von Paul S. Fr Nov 20, 2020 10:46 pm

» Leonardo da Vinci - Gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten
von Ausstellungsleiter Fr Nov 20, 2020 9:01 am

» Privatstreifbänder - Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 19, 2020 2:31 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von jonas Mi Nov 18, 2020 8:50 pm

» Pilze
von Ausstellungsleiter Mi Nov 18, 2020 9:56 am

» Unbill des Pfadfinder-Lebens
von Gerhard Mi Nov 18, 2020 12:30 am

» Ausstellungssammlung zum Thema Albrecht Dürer
von Ausstellungsleiter Di Nov 17, 2020 4:56 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Mo Nov 16, 2020 7:15 pm

» Social Philately
von Gerhard Mo Nov 16, 2020 6:23 pm

» Die IBRA '99 in Nürnberg
von Ausstellungsleiter Sa Nov 14, 2020 4:46 pm

» Orchideen
von Ausstellungsleiter Sa Nov 14, 2020 12:40 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Fr Nov 13, 2020 5:19 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Fr Nov 13, 2020 5:11 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Nov 13, 2020 4:47 pm

» Privatganzsachen von A. Pichlers Witwe & Sohn
von Paul S. Fr Nov 13, 2020 2:37 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 12, 2020 2:26 pm

» Wertbriefe - Geldbriefe Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 12, 2020 2:12 pm

» Außergewöhnliche religiöse Bögen
von Ausstellungsleiter Do Nov 12, 2020 11:46 am

» Postbelege - verhunzt und zerstört
von Gerhard Mi Nov 11, 2020 4:11 pm

» Hilfe bei Entzifferung
von Paul S. Mi Nov 11, 2020 10:19 am

» Deutsches Reich
von muesli Di Nov 10, 2020 8:57 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 08, 2020 11:52 pm

» 48. Nikolaus - Sonderpostamt
von Gerhard So Nov 08, 2020 11:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Nov 08, 2020 8:01 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 08, 2020 7:07 pm

» COVID-19
von Gerhard So Nov 08, 2020 7:04 pm

» Vereinte Nationen (UNO) - Genf (Markenheftchen Italien)
von Ausstellungsleiter So Nov 08, 2020 12:46 pm

» 19. Sonder-Ballonpostflug - Pro Juventute / WIPA 1981
von Ausstellungsleiter Di Nov 03, 2020 2:17 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Paul S. Mo Nov 02, 2020 9:21 pm

» Wurde der Bilderwettbewerb eingestellt?
von wilma Mo Nov 02, 2020 7:31 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Mo Nov 02, 2020 7:15 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Nov 02, 2020 1:15 am

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma So Nov 01, 2020 8:35 pm

» Notstempel Österreichs 1945 - 1946
von wilma So Nov 01, 2020 6:22 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Sa Okt 31, 2020 6:52 pm

» Privatpost in Mecklenburg-Vorpommern
von goldregen Fr Okt 30, 2020 12:23 pm

» Porto Provisorium "P" - Deutsch Österreich
von adxbsuess Do Okt 29, 2020 6:01 pm

» Suche Kartenbrief von 1920
von kaiserschmidt Do Okt 29, 2020 10:00 am

» Österr. NEU: Weihnachten - Weihnachtsbaum
von Gerhard Do Okt 29, 2020 12:13 am

» suche: MARKENEDITION 20 - Sehenswürdigkeiten aus aller Welt
von NORBERT Mi Okt 28, 2020 5:47 pm

» Der Tommy hat auf ebay eine wertvolle Briefmarkensammlung erworben
von Ausstellungsleiter Di Okt 27, 2020 4:45 pm

» Zeppelinpost aus/nach Österreich
von Polarfahrtsucher Di Okt 27, 2020 1:18 pm

» Dauerserie Blumen - Belege
von Gerhard Mo Okt 26, 2020 6:42 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Mo Okt 26, 2020 5:57 pm

» Weinorte in Deutschland
von Gerhard So Okt 25, 2020 7:03 pm

» Verrückt! - Corona-Marke auf Klopapier
von gesi So Okt 25, 2020 5:09 pm

» Aus meiner Böhmen & Mähren Sammlung!!!
von jklang Fr Okt 23, 2020 5:37 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Okt 23, 2020 5:13 pm

» Österreich-Ungarischer Militär-Flugpost
von jklang Fr Okt 23, 2020 10:52 am

» Marine-Posttarifsuche
von mrcarlo Fr Okt 23, 2020 10:36 am

» Alliierte Besetzung (Amerikanische und Britische Zone)
von kaiserschmidt Fr Okt 23, 2020 10:09 am

» Österr. NEU! Corona - Sonderblock mit Zuschlag
von Gerhard Do Okt 22, 2020 11:03 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Okt 22, 2020 10:22 pm

» Wien
von Gerhard Do Okt 22, 2020 10:03 pm

» Vögel
von Ausstellungsleiter Do Okt 22, 2020 6:12 pm

» Abart/Druckfehler, kennt sich einer aus?
von gesi Mi Okt 21, 2020 9:34 pm

» Irrläufer
von Gerhard Mo Okt 19, 2020 10:56 pm

» Suche Tausch Gartenblumen aus 2016
von leon_sellos Mo Okt 19, 2020 9:55 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Mo Okt 19, 2020 7:11 pm

» Suche die "gartenblumen zu volgvollständigen"Gestempel
von leon_sellos Mo Okt 19, 2020 5:04 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Ausstellungsleiter So Okt 18, 2020 4:58 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Fr Okt 16, 2020 7:47 pm

» ÖPT Maximumkarten
von Gerhard Fr Okt 16, 2020 7:07 pm

» Berühmte Indianer: Chief Joseph
von Ausstellungsleiter Do Okt 15, 2020 5:14 pm

» Bartolomé Esteban Murillo
von Ausstellungsleiter Do Okt 15, 2020 4:50 pm

» Doppelpostkarten
von Cantus Do Okt 15, 2020 3:18 am

» Österr. NEU: Weihnachten - Geburt Christi
von Gerhard Mi Okt 14, 2020 6:25 pm

» Martin Luther
von Ausstellungsleiter Di Okt 13, 2020 7:29 pm

» Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken
von Ausstellungsleiter Di Okt 13, 2020 7:17 pm

» Kriegsgefangenenpost WK I
von Paul S. Di Okt 13, 2020 7:03 pm

» Die Vereinigung von West- und Mitteldeutschland vor 30 Jahren
von Ausstellungsleiter Di Okt 13, 2020 6:55 pm

» Ältere Flugpost Österreich
von kaiserschmidt Di Okt 13, 2020 2:22 pm

» Post der Bestzungsmächte
von kaiserschmidt Di Okt 13, 2020 2:11 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Di Okt 13, 2020 12:34 pm

» Farblithos aus Deutschland
von Cantus Di Okt 13, 2020 1:37 am

» ÖVEBRIA 2020
von Gerhard So Okt 11, 2020 9:44 pm

» Wie bestimmt man das Alter von Briefmarken?
von Paul S. So Okt 11, 2020 8:46 pm

» Tauschtag Traun 26.10.2020 - andere Lokalität
von wilma So Okt 11, 2020 7:12 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt So Okt 11, 2020 3:25 pm

» Neufundland
von muesli So Okt 11, 2020 2:02 pm


Teilen
 

 Bibliotheken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bios
Mitglied in Bronze
Bios


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Bibliotheken   Bibliotheken EmptySo Sep 28, 2008 12:53 pm

Bibliotheken Sp28-017
G 16 Fotografie + Copyright Evelin Frerk

Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften
Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften - diesen Namen trägt die Bibliothek erst seit dem Jahre 1951. In jenem Jahr wurden in Görlitz zwei alte und bedeutende Bibliotheksbestände vereinigt. Der eine, ältere Teil war die sogenannte Milichsche Stadt- und Gymnasialbibliothek. Der andere, jüngere, aber vom Umfang her bedeutendere war die Büchersammlung der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften. Mit der Wahl des heutigen Namens stellte man 1951 ganz bewußt die Traditionslinie zu dieser gelehrten Gesellschaft her, die seit dem Ende des 18. Jahrhunderts einen ganz wesentlichen und prägenden Einfluß auf das geistige, wissenschaftliche und kulturelle Profil der Stadt Görlitz und wohl auch weiter Teile der Oberlausitz hatte.

Quelle und weitere Infos unter http://www.goerlitz.de/city_info/anzeige/redaktionssystem/main/show.cfm?region_id=10&lang_id=1&id=543&modul_id=5
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Re: Bibliotheken   Bibliotheken EmptyMo Sep 29, 2008 1:25 am

Diese Ansichtskarte (übrigens die Einzige mir bekannte von dieser Bibliothek) vermittelt nur unvollständig den Eindruck, den man gewinnt, wenn man unter einem dieser Bögen steht. Auch wenn man die Bücher nicht anfassen darf (in der Realität sind da überall Absperrkordeln), hinterlässt die Bibliothek bei einem Besuch doch einen grandiosen Eindruck. Unbedingt zu empfehlen.

Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
Bios


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Re: Bibliotheken   Bibliotheken EmptyMo Sep 29, 2008 8:35 am

Guten Morgen, Cantus,

ich könnte ja noch ganz tolle Bilder von Bibliotheken hier zeigen. Habe mir mal einige Bücher zu dem Thema gekauft. Aber leider haben die ja so gar nichts mit der Philatelie zu tun.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Stift Heiligenkreuz   Bibliotheken EmptySo März 29, 2009 10:25 pm

Echtfoto-Ansichtskarte, Reiseandenkenverlag Anna Haasler, Heiligenkreuz N.Ö.
ungebraucht, Entstehungszeit unbekannt.

Bibliotheken Biblio10

Als die Türken 1683 das Kloster überfielen, zerstörten sie als einziges Gebäude der Klosteranlage die Bibliothek. Abt Marian Schirmer nützte die Gelegenheit, um eine Bibliothek in barockem Stil zu errichten. Die 1701 fertiggestellten Räume fielen jedoch eher bescheiden aus und entsprechen nicht dem prachtvollen Stil anderer Barockbibliotheken. Der barocke Teil der heutigen Stiftsbibliothek besteht nur aus zwei kleinen freskenverzierten Sälen, dem „Gartensaal“ und dem „goldenen Saal“. Der Goldene Saal trägt seinen Namen von den einheitlich goldgeprägten Ledereinbänden. Darüberhinaus verfügt die Bibliothek über mehrere Säle ohne jegliche künstlerische Gestaltung.
Gerhard
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Bibliothek Stift Göttweig   Bibliotheken EmptySo Apr 19, 2009 10:14 pm

Lichtdruck, ungebraucht, keine Verlagsangabe, Nr.: H4029 14, geteilte Anschriftenseite, (vermutlich um 1910).

Bibliotheken Biblio12

Unübersehbar thront das Benediktinerstift Göttweig in 449m Seehöhe am östlichen Rand des weltberühmten Donautales der Wachau. Seit 2001 Weltkulturerbe.
Das Kloster - aufgrund seiner großartigen Berglage auch das "Österreichische Montecassino" genannt - wurde 1083 als Kloster für eine Kanoniker-Gemeinschaft gegründet, die nach der Augustinus-Regel lebte. 1094 wurde Göttweig den Benediktinern übergeben.

Heute sind von den mittelalterlichen Bauwerken Göttweigs nur noch Reste vorhanden (Erentrudiskapelle aus 1072, Alte Burg, Krypta und Chor der Kirche), da nach einer verheerenden Brandkatastrophe im Jahre 1718 der barocke Neubau des Stiftes notwendig wurde.
Der kaiserliche Hofarchitekt Johann Lucas von Hildebrandt lieferte die Pläne für den grandiosen Klosterbau, der 1720 unter Abt Gottfried Bessel begonnen wurde und zu zwei Drittel vollendet werden konnte.
Im Museum im Kaisertrakt erlebt der Besucher diese barocke Pracht, wie z. B. die monumentale Kaiserstiege mit dem Deckenfresko Paul Trogers aus 1739, die zu den schönsten und größten barocken Treppenhäusern Europas zählt.
In den angrenzenden Fürsten- und Kaiserzimmern zeigen die Kunstsammlungen des Stiftes jährliche Sonderausstellungen.

Die Bibliothek umfasst rund 140.000 Bände, davon befinden sich ca. 44.500 im barocken Bibliothekssaal, der als – vergleichsweise schlicht gestalteter – Arbeitsraum im Mittelrisalit des Osttraktes und somit in der Klausur liegt. Da er im Rahmen allgemeiner Führungen nicht zugänglich ist, werden repräsentative Werke im Museum im Kaisertrakt ausgestellt.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Stift Melk   Bibliotheken EmptyDo Apr 23, 2009 11:27 pm

Bibliotheken Biblio13

Die Bibliothek des Benediktiner-Stiftes Melk ist auf zwei Haupträume aufgeteilt, die mit 1731-1732 gemalten Deckenfresken von Paul Troger ausgestattet sind. Das Fresko im größeren der beiden Räume stellt einen geistlichen Gegenpol zum Deckenfresko im Marmorsaal her. Es zeigt eine Allegorie des Glaubens, eine Frau, die das Buch mit sieben Siegeln, das Lamm der Apokalypse und einen Schild mit der Geisttaube hält, umgeben von Engelsfiguren und allegorischen Verkörperungen der vier Kardinaltugenden Klugheit, Gerechtigkeit, Starkmut und Mäßigung. Die Architekturmalerei stammt wiederum von Gaetano Fanti.

Dunkles Holz mit Intarsienarbeiten und die darauf abgestimmte einheitlich goldbraune Farbgebung der Buchrücken bestimmen das eindrucksvolle, harmonische Raumerlebnis.

Da der Hauptraum recht dunkel gehalten ist, können in den Regalen verborgene Türen geöffnet werden, um dem Studierenden die Möglichkeit zu geben, ans Licht zu treten. Im oberen Stockwerk sind - dem Publikum nicht zugänglich - zwei Leseräume eingerichtet. Sie sind mit Fresken von Johann Bergl ausgeschmückt. Die Bibliothek beherbergt ca. 1800 Handschriften seit dem 9. Jahrhundert, darunter eine Vergil-Abschrift aus dem 10.-11. Jahrhundert. Erst 1997 wurde ein Fragment einer Abschrift des Nibelungenliedes aus dem 13. Jahrhundert entdeckt. Dazu kommen 750 Inkunabeln. Insgesamt umfasst die Bibliothek rund 100.000 Bände.
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
Bios


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Staatsbibliothek zu Berlin   Bibliotheken EmptyDi Dez 21, 2010 3:56 pm

Die Staatsbibliothek zu Berlin (früher auch Preußische Staatsbibliothek oder Königliche Bibliothek) ist eine Einrichtung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, einer durch Bundesgesetz errichteten rechtsfähigen Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Die Bibliothek sammelt für den Spitzenbedarf der Forschung wissenschaftlich relevante Literatur aus allen Zeiten, allen Ländern und in allen Sprachen.
Die Staatsbibliothek zu Berlin ist die größte wissenschaftliche Universalbibliothek im deutschen Sprachraum. Zu den bedeutendsten Unterstützern der Bibliothek gehört die Deutsche Forschungsgemeinschaft mit Sitz in Bonn.

Bibliotheken Img12
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
Bios


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Stiftsbibliothek Admont   Bibliotheken EmptyDi Dez 21, 2010 4:44 pm

Die im Jahr 1776 fertig gestellte Stiftsbibliothek im 1074 gegründeten Stift Admont wurde in der Vergangenheit als achtes Weltwunder bezeichnet. Mit 70 m Länge, 14 m Breite und rund 13 m Höhe ist sie der weltweit größte klösterliche Büchersaal. Sie umfasst ca. 70.000, der gesamte Bücherbestand des Stiftes 200.000 Bände. Der Architekt Josef Hueber entwarf eine geniale Dreigliederung des Raumes, von sieben Kuppeln überwölbt.

48 Fenster schaffen in Verbindung mit den weiß-goldenen Bücherschränken für eine besondere Helligkeit. Dieses Konzept stand im Zeichen der Aufklärung: Licht wurde mit Erkenntnis gleichgesetzt und sollte die Klosterbibliothek durchströmen. Die Deckenfresken von Bartolomeo Altomonte zeigen die verschiedenen Stufen der menschlichen Erkenntnis bis zur göttlichen Offenbarung in der Mittelkuppel. Darunter stehen in den Regalen Ausgaben der Bibel und der Kirchenväter; im nördlichen Saalteil die theologische Literatur und im südlichen Trakt Bücher der profanen Wissenschaften.

Der Skulpturenschmuck stammt vom Bildhauer Josef Stammel. Die „Vier letzten Dinge“ im Mittelraum stehen als ein Höhepunkt seines Werkes im Kontrast zum aufklärerischen Konzept des Architekten und des Malers. Jahre früher entstanden, sind diese Schnitzwerke noch unbeeinflusst von der Aufklärung.

Bibliotheken Img_0016
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
zemi1965


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Kunstwerk aus der Stiftsbibliothek St. Florian   Bibliotheken EmptyFr Dez 31, 2010 12:29 pm

Eine der drei Weihnachtsmarken 2010 der österreichischen Post kommt aus dem Stift St. Florian. Das Motiv ist einem Messbuch (Missale) entnommen, das um 1200 im oder für das Stift angefertigt wurde und zu den Hauptwerken der romanischen Buchmalerei in Österreich zählt. Das Missale mit seinen 218 Pergamentblättern ist reich illustriert. Die Weihnachtsmarke zeigt das Fest der Erscheinung des Herrn, das am 6. Jänner gefeiert wird und besser als Dreikönigstag bekannt ist. Drei Magier bringen in Schalen Gold, Weih-rauch und Myrrhe dar. Auffallend ist dabei die dritte, die jüngste Figur. Gesichtszüge und Haartracht lassen auf eine weibliche Person schließen. Diesen bemerkenswerten Umstand griff auch Bischof emeritus Maximilian Aichern bei der Präsentation der Marke am 12. November 2010 im Stift St. Florian auf: „Die Darstellung einer Frau als eine der drei Könige ist sehr bedeutsam für die Überlegungen, die heute über die Stellung der Frau in der Kirche angestellt werden.“

Quelle: KirchenZeitung der Diözese Linz, Ausgabe 2010/46, Autor Josef Wallner

Bibliotheken Dreiko10

Das Ersttagskuvert erlaubt uns einen Blick in den Bibliothekssaal des Augustiner-Chorherrenstiftes. Er wurde 1744 bis 1750 von Gotthard Hayberger aus Steyr erbaut, die Deckenfresken stammen von Bartolomeo Altomonte (Entwurf Daniel Gran), die Architekturmalerei von Antonio Tassi, die Bücherschränke von Joh. Christian Jegg und die Schnitzarbeiten an der Galerie von Joh. Paul Sattler.

Quelle: Dehio Oberösterrreich

Bibliotheken Img_0124

Zum Schluss noch ein Beleg aus der Bedarfspost:

Bibliotheken Img69

Ein gutes neues Jahr wünsche ich allen Forum-Mitgliedern!
Mögen euch die Gaben der Weisen aus dem Morgenlande im reichen Maße zuteil werden.
Nach oben Nach unten
T1000er
Mitglied
Mitglied
T1000er


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Re: Bibliotheken   Bibliotheken EmptySo Jan 02, 2011 12:18 pm

So sieht moderne Bibliothekspost heutzutage aus!
Von einer Bibliothek zur anderenBibliotheken Img_0067
9200 AB DRACHTEN, 28.06.2001 / Francotyp-Postalia T1000

Gruß, T1000er
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
zemi1965


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Bibliothek im Stift Seitenstetten/NÖ   Bibliotheken EmptySo Jan 16, 2011 2:31 pm

St. Benedikt empfiehlt seinen Mönchen, sich intensiv mit der Heiligen Schrift auseinanderzusetzen. Ein Kloster ist nicht zuletzt auch ein Ort des Wissens und damit der Bücher.
Die prachtvolle Bibliothek des Stiftes Seitenstetten zeugt davon.
Die Galerie und die Bücherschränke wurden aus Nussbaumholz hergestellt. Sämtliche Bücher erhielten einen weißen Rücken aus Schweinsleder, sodass der ganze Saal ein einheitliches Farbkonzept aufweist.
Das Deckenfresko stammt vom Meister der österr. Barockmalerei, Paul Troger und behandelt das Thema „Die Anbetung des Lammes“ aus der Offenbarung des Johannes.

Quelle: http://www.stift-seitenstetten.at/Sehenswurdigkeiten.html

Bibliotheken Img0110
Copyright: Foto PULTAR, Wien - Nr. 606

Virtueller Rundgang:
http://www.360cities.net/image/austria-seitenstetten-abbey-bibliothek#-104.78,-16.40,80.0
Nach oben Nach unten
T1000er
Mitglied
Mitglied
T1000er


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Re: Bibliotheken   Bibliotheken EmptySo Jan 23, 2011 9:58 pm

Beim stöbern heute in meiner Sammlung entdeckt. Zwinkern

Bibliotheken Img25
HASLER, 59065 HAMM, WESTF 1, 23.04.1998

Dem Slogan der Stadtbücherei Hamm ist nichts hinzuzufügen!

Gruß, T1000er
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Bibliotheken Empty
BeitragThema: Bibliothek Stift Altenburg   Bibliotheken EmptyMi Apr 27, 2011 5:41 pm

Bibliotheksaal - LichtdruckVerlag A. Schlesinger Altenburg
gelaufen nach Wien 1918

Bibliotheken Ak_bib11

Das Stift Altenburg ist ein Kloster der Benediktiner in Altenburg bei Horn in Österreich.
Johann Jakob Zeiller schuf ab 1742 die Kuppel in der Vorhalle zur Bibliothek. Kennzeichnend für die Kuppelbemalung sind die Darstellungen der Welt mit der charakteristischen Zahl "Vier".
Die Bibliothek kann man als den an Harmonie erhabensten Raum charakterisieren. Die Fülle von Licht und Farbe lassen viele Menschen staunen. Architekt, Maler, Bildhauer und Stuckateure haben ein einmalig kunstvolles Ganzes geschaffen.
Die Altenburger Bibliothek ist kein Büchermagazin, sondern ein Tempel des Geistes, der Wissenschaft und Erkenntnis. 10.000 Bände verschwinden in den Bücherkästen, die sich zu Altären verwandeln.
Die Bibliothek ist Munggenasts und Trogers schönstes Werk in Altenburg.
Die Hauptkuppel Trogers zeigt den Besuch der Königin von Saba bei König Salomon in Jerusalem. Diese alttestamentliche Begegnung steht stellvertretend für die göttliche Weisheit, die das Programm der gesamten Bibliothek bestimmt.
Die vier Fakultäten werden in der ersten und dritten Kuppel der Bibliothek dargestellt, erklärt durch meist biblische Begebenheiten.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Bibliotheken Empty
BeitragThema: Re: Bibliotheken   Bibliotheken Empty

Nach oben Nach unten
 

Bibliotheken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Ansichtskarten :: Motivsammlung-
Tauschen oder Kaufen