Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenNeueste BilderAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Belege des Terrors, KZ, Internierungslager, Gefängnisse unter dem Naziregime
von Gerhard Heute um 1:02 am

» Neuausgaben 2023 Deutschland
von Gerhard Gestern um 11:14 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von gordianus Gestern um 10:06 pm

» Die Reichskleinodien - Auch Reichsinsignien oder Reichsschatz genannt
von Ausstellungsleiter Gestern um 11:40 am

» Rekozettel und -Belege Krems an der Donau
von Gerhard Di März 21, 2023 7:35 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di März 21, 2023 12:06 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Di März 21, 2023 9:59 am

» Kettensprenger
von kaiserschmidt Di März 21, 2023 9:43 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Mo März 20, 2023 9:56 pm

» Weiterleitung - Frage
von wilma Mo März 20, 2023 8:51 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma So März 19, 2023 7:46 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von Hesse30 So März 19, 2023 7:05 pm

» Eingeschriebene Drucksachen
von wilma So März 19, 2023 6:57 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerbes im April 2023
von gesi Sa März 18, 2023 3:40 pm

» Suche Tauschpartner "Perfins"
von Perfin Fan Do März 16, 2023 5:18 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Do März 16, 2023 2:48 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Mo März 13, 2023 10:56 pm

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo März 13, 2023 8:53 pm

» Mi. 243 in grau??
von herpalo Mo März 13, 2023 11:14 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So März 12, 2023 8:24 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So März 12, 2023 7:24 pm

» Grosstauschtag Linz Samstag 18.03.2023 13 - 18 Uhr mit Philatelietag
von wilma So März 12, 2023 6:25 pm

» Themenvorschläge für den Bilderwettbewerb im März/ April 2023
von Ausstellungsleiter Sa März 11, 2023 11:46 pm

» Österr. NEU: Block 100 Jahre "Die Sprache der Bienen"
von Gerhard Sa März 11, 2023 1:16 am

» Untersteiermark, Oberkrain/Unterkrain, Küstenland
von suchedg Fr März 10, 2023 5:22 pm

» Infopost
von Ausstellungsleiter Fr März 10, 2023 10:59 am

» Reco-Zettel Österreichs
von Gerhard Do März 09, 2023 11:32 pm

» Sammler Börse Korneuburg
von Gerhard Do März 09, 2023 12:39 am

» Großtauschtag Ebreichsdorf
von Gerhard Do März 09, 2023 12:34 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mi März 08, 2023 8:17 pm

» Bögen Berlin und BRD
von Robert1704 Mi März 08, 2023 10:34 am

» Die Besetzungsausgaben Luxemburgs 1940-1944
von jklang Mi März 08, 2023 2:39 am

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Di März 07, 2023 12:13 pm

» Schönes Österreich
von Gerhard Di März 07, 2023 12:17 am

» Philatelietag Pfadfinder
von Gerhard Mo März 06, 2023 11:25 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempel gefragt
von muesli Mo März 06, 2023 6:48 pm

» Schrift unleserlich - was steht da?
von Polarfahrtsucher So März 05, 2023 4:14 pm

» Welcher Stempel bitte?
von 9kreuzer1 So März 05, 2023 2:09 pm

» Flugpost aus Südamerika
von kaiserschmidt Fr März 03, 2023 10:41 am

» Siegerbild im Februar 2023
von giuseppeaqua Do März 02, 2023 10:50 am

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do März 02, 2023 12:30 am

» Österr. NEU: 17. Ausgabe Dispenser-Rollenmarke
von Gerhard Do März 02, 2023 12:21 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Mi März 01, 2023 11:14 pm

» Telegramme
von Gerhard Di Feb 28, 2023 10:26 pm

» Lochung auf Briefmarken - Perfin - Österreich
von Perfin Fan Di Feb 28, 2023 5:38 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Feb 28, 2023 4:42 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Mo Feb 27, 2023 10:17 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von wilma So Feb 26, 2023 8:42 pm

» MiNr. 439 20 Pf Reformierter Weltbund August 1964 J. Calvin
von udo So Feb 26, 2023 6:14 pm

» Österr. NEU: Schmetterling - Eriogaster catax
von Gerhard Do Feb 23, 2023 11:24 pm

» Österr. NEU: Markenblock Papst Benedikt XVI.
von Gerhard Do Feb 23, 2023 11:21 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Feb 22, 2023 7:50 pm

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Di Feb 21, 2023 6:52 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Feb 20, 2023 12:11 am

» Österr. NEU: Treuebonusmarke 2022 - Schwertlilie
von Gerhard So Feb 19, 2023 6:30 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von Markenfreund49 Di Feb 14, 2023 8:08 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Februar 2023
von gesi Di Feb 14, 2023 6:51 pm

» Abstimmung über den Beleg des Bilderwettbewerbes im Februar 2023
von gesi Di Feb 14, 2023 6:47 pm

» Tauschtag in Coburg
von Ausstellungsleiter Di Feb 14, 2023 5:16 pm

» Suche Briefmarken CHINA
von Luxo027 Di Feb 14, 2023 1:24 pm

» 25.03.2023 Großtauschtag in Innsbruck
von Gerhard Mo Feb 13, 2023 11:21 pm

» 18. März 2023 Sammlermarkt Kematen an der Ybbs
von Gerhard Mo Feb 13, 2023 11:08 pm

» 5.3.2023 Großtauschtag St.Pölten
von Gerhard Mo Feb 13, 2023 11:03 pm

» 24.2.2023 VÖPh, Ausstellung, Tauschatag & Sonderpostamt
von Gerhard Mo Feb 13, 2023 10:58 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von Gerhard Mo Feb 13, 2023 10:40 pm

» Nachlass Briefmarken
von nagel.d So Feb 12, 2023 7:40 pm

» Grosstauschtag Linz 26.02.2023
von wilma Sa Feb 11, 2023 9:10 pm

» Perfins (Firmenlochungen)
von Markenfreund49 Fr Feb 10, 2023 11:25 pm

» Sammeledition "201 Legendäre Automobile"
von Gerhard Do Feb 09, 2023 6:14 pm

» Schneiderbauer bei eBay
von kaiserschmidt Mi Feb 08, 2023 9:18 pm

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von kaiserschmidt Di Feb 07, 2023 10:19 am

» Österr. NEU: Blockausgabe Freimarken 1916/18
von Gerhard Di Feb 07, 2023 12:07 am

» Bitte um Info Freistaat Bayern
von Frischling So Feb 05, 2023 8:05 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma So Feb 05, 2023 5:03 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Feb 04, 2023 4:40 pm

» Großbritannien / Firmen Vorausentwertungen
von Briefmarken Freak Fr Feb 03, 2023 7:47 pm

» Bayern mit Lochung
von col_harti Fr Feb 03, 2023 3:33 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Do Feb 02, 2023 11:39 am

» Frage zu 2c Harding, Rotary Briefmarke
von Frischling Do Feb 02, 2023 7:25 am

» Vorphilatelie Österreich - Briefe aus der Vormarkenzeit
von Gerhard Mi Feb 01, 2023 11:43 pm

» Deutsche Post, Jahrgänge 1988 bis 1998 (ungestempelt), 1975 bis 1988 (gestempelt) und Ersttagsbriefe (70er und 80er)
von gesi Mi Feb 01, 2023 3:58 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Feb 01, 2023 3:00 pm

» 5 Heller Kaiser Franz Joseph 1908
von Frischling Di Jan 31, 2023 4:28 pm

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Di Jan 31, 2023 1:37 am

» China ?
von Gerhard Mo Jan 30, 2023 6:02 pm

» Sonderstempel aus Österreich vor dem 11.3.1938
von kaiserschmidt Mo Jan 30, 2023 12:08 pm

» Großtauschtag in Linz
von Gerhard So Jan 29, 2023 8:10 pm

» ANK 447 - ANK 467 Ziffernserie
von kaiserschmidt Fr Jan 27, 2023 2:13 pm

» Landannahmestempel
von Gerhard Do Jan 26, 2023 10:22 pm

» Post der Bestzungsmächte
von kaiserschmidt Mi Jan 25, 2023 4:10 pm

» Portofreie Korrespondenzkarten
von Gerhard Mi Jan 25, 2023 12:12 am

» Die Feuerwehr auf Briefmarken
von har1 Di Jan 24, 2023 6:59 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Briefmarken Freak Mo Jan 23, 2023 6:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Jan 22, 2023 5:20 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerb Februar 2023
von Ausstellungsleiter So Jan 22, 2023 9:44 am

» Streifbänder des DÖAV
von gordianus Sa Jan 21, 2023 10:42 am

» Obstserie ANK 1253 - 1258
von wilma Do Jan 19, 2023 8:28 pm

» Österr. NEU: 300. Geburtstag Peter Anich
von Gerhard Mi Jan 18, 2023 11:41 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von Hesse30 Di Jan 17, 2023 7:04 pm


Teilen
 

 Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 26 ... 35  Weiter
AutorNachricht
Paul S.
Mitglied in Bronze
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Jan 30, 2020 6:02 pm

Brief an einen Passagier, unzustellbar
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Gibral10

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Gibral11

Brief aus Wien vom 16.12.1938 an einen Passagier des Schiffes "OCEANIA" (das Schiff hieß "OCEANA) in Gibraltar.
Das Schiff lag am 19.12.1938 in Gibraltar, der Brief traf aber erst am 26.12.1938 in Gibraltar ein.
Der Brief wurde von einem Agenten der Schiffsagentur nach Wien retour gesandt.
Der Brief erreichte Wien am 14.1.1939. Da die komplette Anschrift des Absenders fehlte, wurde die genaue Adresse ermittelt und der Brief am 6.2.1939 dem Absender übergeben.

Nichts besonderes, aber solche Briefe mag ich.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Stempe10

Kann jemand den kompletten Text der Agentur entziffern?
"RECEIVED AFTER STEAMER BXXXX, FORWARDED BY JOHN CARRARA & SONS, GIBRALTAR.
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Jan 30, 2020 6:36 pm

Hallo Paul,

ich kann mir vorstellen daß das

sailed

heißt.

Grüße Reinhard

Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied in Bronze
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Jan 30, 2020 6:45 pm

kaiserschmidt schrieb:
Hallo Paul,

ich kann mir vorstellen daß das

sailed

heißt.

Grüße Reinhard


Das ist es !!!
Ich habe immer ein "B" am Anfang gelesen.

Danke Reinhard!
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyFr Jan 31, 2020 10:53 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_167

Nachnahme der Gemeinde Mittersill vom 6.4.45 für den Lohn März 1945 eines französischen
Zwangsarbeiters über RM 88,40. Die Gemeinde zahlte dann nach Abzug er Lohnabgaben
( Krankenversicherung etc. ) den Lohn an den Zwangsarbeiter aus.
Postkarte 5 Pf Nachnahmegebühr 20 Pf - Drucksachen waren seit August 1944
verboten.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptySo Feb 02, 2020 6:38 pm

Hallo zusammen,

Mitnehmer Post von Freistadt (Mühlviertel) nach Wien mit zeitgeschichtlich hoch interessantem Inhalt.
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Img_0313
Brief eines Unteroffiziers aus Freistadt geschrieben am 28.03.1945 - frankiert mit Fernporto 12 Rpf. - einem Kurier mitgegeben, der nach Wien fuhr und dort am 30.03.1945 in Wien 8 aufgegeben.
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Img299
... dem Inhalt ist nichts mehr hinzuzufügen.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyMo Feb 03, 2020 10:41 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_168

Luftpostbrief vom 9.4.1940 von Wien nach Argentinien. Mit dem Schiff bis New York und
dann mit dem Flugzeug nach Südamerika. Zensur in Frankfurt, die Laufzeit des Briefes
betrug 14 Tage, Ankunftsstempel 23.4.1940.
Briefgebühr 25 Pf Luftpostzuschlag 95 Pf.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied in Bronze
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Feb 06, 2020 11:59 am

Rekommendierter Rückschein Brief, Brasilien

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Recko_10

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Rzcksc10

Rekommendierter Rückschein Brief aus Neusiedl am See vom 22.4.1939 nach Brasilien.
Der Brief traf am 13.5.1939 in Brasilien ein konnte aber nicht zugestellt wrden, wurde retour gesandt und traf am 5.8.1939 wieder in Neusiedel ein.
Das Porto setzt sich aus 25 Rpf. für den Brief, 30 Rpf. für die Rekommandierung und 30. Rpf. für den Rückschein zusammen.
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDi März 24, 2020 8:47 am

Hallo Forumler,

da ich mich nach einem Auslandsaufenthalt derzeit in Quarantäne befinde, habe ich genügend
Zeit für mein Hobby.
Ich zeige hier einen von der Portostufe her sehr interessanten Beleg.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild160

Dieser Brief vom 19.9.1938 geht von Wien nach Niederbrechen in Hessen.
Will jemand versuchen, diese Portostufe zu entschlüsseln? Wenn ich keine Antwort erhalte,
werde ich morgen die Erklärung liefern.
Die Frankatur stimmt auf den Pfennig genau.

Kaiserschmidt

Da sich niemand gemeldet hat, die Auflösung:

Briefgebühr bis 250 Gramm 24Pf
Einschreiben 30Pf
Expresszustellung 40Pf
Luftpostzuschlag 15Pf ( je 20 Gramm 5 Pf )

Der Brief wog 40-60 Gramm

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied in Bronze
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptySa März 28, 2020 11:26 am

Hallo,
ich hätte hier eine hübsche Destination, die wohl noch nicht da war (oder ich habe es übersehen). Italienisch Abessinien, heute Äthiopien vom 28.06.1938 aus Schwechat. 70 Groschen R-Gebühr, 38 Groschen für den Brief und 2x 75 Groschen für die Flugpost a 5 Gramm. Auf der Rückseite ein Ankunftsstempel vom 3.7.38.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Scan-357
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied in Bronze
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptySa März 28, 2020 11:46 am

Und nochmals beste Grüße,
hier ein im Grunde wohl unscheinbarer Brief, der aber dann doch ein schönes Zeitzeugnis darstellt. Er wurde am 04.04.1938 aus der Ostmark in die USA versandt. Ab diesem Datum galten die deutschen Briefporti umgerechnet in Groschen, somit 38 Groschen. Der Brief ging an das deutsche Konsulat in New York. Absender war der Reichsstatthalter in Wien, der, wie das weiterverwendete Couvert zeigt, im ehemaligen Kanzleramt sein Revier bezog. Der Statthalter war Arthur Seyß-Inquart bis zum 30.04.1938, bis die österreichischen Behörden offiziell aufhörten zu existieren. Aber im speziellen handelte es sich um das "Wanderungsamt", welches eingerichtet wurde um in der Wirtschaftskrise geplant Personen in die USA auszusiedeln. Nach dem Einmarsch wurde das gleiche Amt genutzt, um zu versuchen die Personen rückzusiedeln. Vermutlich sollte das Konsulat Kontakt zu den Entsprechenden aufnehmen.
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Scan-251
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptySo März 29, 2020 3:19 pm

Hallo Forumler,

heute zeige ich 2 späte Flugpostbriefe, beide frankiert mit einer 1 RM Hitler.
Die Markwerte der Hitlerserie sind auf Bedarfbelegen eher selten, auf Paketkarten
findet man sie bis zur 2 Mark häufig.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild163

Brief vom 15.8.1944 von Wien in die Schweiz. Zensuriert von der Auslandsprüfstelle München.
Brief 25 Pf Einschreiben 25 Pf Express 50 Pf Luftpostzuschlag 10 Pf.
Ankunftsstempel Zürich 24.8.1944.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_187

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_386

Brief vom 2.11.1943 von Wien nach Argentinien. Zensuriert in Berlin, chemische Zensur.
Nach meinen Unterlagen gab es im Jahr 1943 keine Luftpostbeförderung nach Südamerika
mehr. Der gewöhnliche Postverkehr mit Argentinien endete am 4.2.1944.
Ankunftsstempel Buenos Aires vom 5.1.1944.
Für diese Briefe habe ich je € 40,- bezahlt.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied in Bronze
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyMo März 30, 2020 7:52 pm

kaiserschmidt schrieb:
Hallo Forumler,
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_187

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_386

Brief vom 2.11.1943 von Wien nach Argentinien. Zensuriert in Berlin, chemische Zensur.
Nach meinen Unterlagen gab es im Jahr 1943 keine Luftpostbeförderung nach Südamerika
mehr. Der gewöhnliche Postverkehr mit Argentinien endete am 4.2.1944.
Ankunftsstempel Buenos Aires vom 5.1.1944.
Für diese Briefe habe ich je € 40,- bezahlt.

Kaiserschmidt

Luftpost 1943 nach Argentinien aus Wien über Berlin

Hallo,
herzlichen Dank für das Zeigen dieser schönen Frankaturen, aber vor allem auch beim 2. Stück die interessante Variante der Luftpost aus Deutschland nach Argentinien (quasi exclusiv in dieses Land). Theoretisch hätte diese Option bis zum Kriegsende bestanden aber Argentinien unterband seine Ableitungen über Deutschland 2/44.
Aber wie war Flugpost nach 1941 aus Deutschland nach Südamerika noch möglich?
Der Trick bestand in der Flugroute Stuttgart Lissabon die, täglich, bestehen blieb. Portugal war neutral, deshalb wurde es von Deutschland aus angeflogen, UND von Portugal aus ging über mehrere Routen Post nach Südamerika; regulär!
Pikant daran ist, dass diese Flüge von Pan Am bedient wurden, aber so wurden auch deutsche Briefe den amerikanischen Zensurstellen auf den Bahamas oder/und Puerto Rico zugeführt und konnten ausgewertet werden.
Der Brief lief also aus Wien nach Berlin (Zensur) nach Stuttgart nach Lissabon und dann letztlich nach Argentinien.
Ich stelle hier mal einen ganz ähnlichen Brief vor, auf den das vorgenannte auch gänzlich zutrifft.
Aber ich zeige ihn auch wg. Albert Becker, dem ehemaligen österreichischen Schachgroßmeister, der 1939 mit der deutschen Mannschaft in der Schacholympiade Gold gewann, eben in Argentinien, und der wg. des Kriegausbruchs auch dort blieb, bis zu seinem Tode im Jahr 1984 übrigens!
So bekommen solche Briefe eben auch Gesichter.
Zusammengefaßt, lt. Landsmann H., die Zensur von Zivilpost in Deutschland im 2. WK, Seite 33, war ein Versand nach Argentinien bis 02/1944 möglich. Dieser Brief datiert vom 19.07.1943 mit Stempel Wien. Er weist rückseitig eine rot/violette 4-stellige Nummernfolge 1461 auf, die einem Wiener Prüferstempel entsprechen könnte, ein schwarzer Rundstempel, der unter anderem die Ziffern 38 aufweisen könnte ist schlecht lesbar und mir nicht recht zuordenbar, dazu Berliner Verschlussstreifen und Handstempel, und amerikanischer Verschlußstreifen, vorderseitig auch die entsprechenden Verschlußstreifen und handschriftliche Vermerke, die auf Berliner Prüfer (oben links "normal" unten links "spezial") hinweisen. Zusätzlich noch einige Handzeichen.
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Dr43ar10
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Dr43ar11
Beste Grüße Johannes
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied in Bronze
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyMo Apr 06, 2020 7:18 pm

Hallo. Servus,
also, mal wieder back to the roots. Eine Feldpostkarte von einem Angehörigen der SS Standarte AH, die, da solches Vorgehen noch nicht geläufig war mit Nachporto ausgewiesen wurde. Dieses wurde dann doch nicht eingefordert. Aber an der relativen Häufigkeit solcher SS- Feldpost war schon absehbar, warum E. Kogon später sein Buch der "SS-Staat" nannte.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Scan-363
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Scan-364


Zuletzt von jklang am Sa Apr 18, 2020 10:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDi Apr 07, 2020 10:58 am


Hallo Forumler,

nach den beiden beeindruckenden Belegen von jklang ein gewöhnlicher Brief

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild172

Aufgegeben in Wien am 21.1.1943, in Frankfurt zensuriert und in Zürich am 25.1.1943
zugestellt. Ich glaube, heute dauert es ohne Zensur und ohne Behinderung durch
den Krieg ebenso lange.
Brief über 20 Gramm 40 Pf Einschreiben 30 Pf Luftpostzuschlag für die 2. Gew. Stufe
20 Pf.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Apr 16, 2020 2:53 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild179

Luftpostbrief vom 17.1.1939 von Wien nach der Hauptstadt von Peru, Lima.
Rückseitig Ankunftsstempel Lima vom 24.1.1939 - eine überaus beachtlich kurze
Beförderungsdauer mit der deutschen Luftpost Südamerika.
Absenderin ist Frau Annie Herzig, ich vermute einen jüdischen Hintergrund.
Brief 25 Pf Luftpostzuschlag 150 Pf

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyMo Apr 20, 2020 3:29 pm

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_394

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_535

Dieser Brief vom 24.2.1943 von Wien in die Schweiz wurde noch in Frankfurt der
Zensurstelle vorgelegt. Ab Mäez 1943 war dann München zuständig. Ich glaube, hier
wurde der Durchlaufstempel ED1.3.20 laut Landsmann als Zensurstempel verwendet.
Johannes bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
Der Brief der 3. Gewichtsstufe kostete 55 Pf Einschreiben 30 Pf und die Luftpostgebühr
30 Pf ergibt gesamt 115 Pf.

Ebay € 21,-

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied in Bronze
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptySo Apr 26, 2020 2:03 pm

kaiserschmidt schrieb:
Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_394

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_535

Dieser Brief vom 24.2.1943 von Wien in die Schweiz wurde noch in Frankfurt der
Zensurstelle vorgelegt. Ab Mäez 1943 war dann München zuständig. Ich glaube, hier
wurde der Durchlaufstempel ED1.3.20 laut Landsmann als Zensurstempel verwendet.
Johannes bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege.
Der Brief der 3. Gewichtsstufe kostete 55 Pf Einschreiben 30 Pf und die Luftpostgebühr
30 Pf ergibt gesamt 115 Pf.

Ebay € 21,-

Kaiserschmidt


Hallo,
Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt melde. Aber ich bin der gleichen Meinung wie Du. Schönes Wochenende. Johannes
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyMo Apr 27, 2020 11:22 am


Hallo Forumler,

hallo Johannes,
vorerst danke für Deine Antwort.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild184

diese Karte eines französischen Zwangsarbeiters vom 10.10.43 ist heute bei mir eingetroffen.
Er war bei der Baufirma Innerebner & Mayer in Galtür beschäftigt. Es dürfte dort eine
Baustelle bestanden haben. Soweit ich den Text übersetzen kann, schreibt Auguste
Vivaldi Weihnachts,- und Neujahrsgrüße. Die Karte wurde in Frankfurt zensuriert.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDi Apr 28, 2020 11:12 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_537

Hier zeige ich einen Feldpostbrief vom 21.3.1945. Er ist abgestempelt in Lieboch in
der Steiermark und geht nach Flensburg im Norden Deutschlands. Ich habe einige Briefe
vom März 1945 an die gleiche Adresse vom gleichen Absender und alle haben auf der
Briefvorderseite eine rote 5. Was diese Zahl bedeutet, weiss ich nicht.
Ich bezweifle auch, dass der Adressat diese Briefe noch vor Kriegsende erhalten hat.
Oder hat die Postverbindung über diese weite Entfernung doch noch funktioniert ?
Auf dem Brief ist nicht zu erkennen, dass er nicht zustellbar war.
Eure Meinung würde mich interessieren.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Apr 30, 2020 6:15 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_464

diese Ansichtskarte aus dem Jahr 1942 zeigt die Gauhauptstadt Krems, die Heimatsradt von
Gerhard.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_538

Beste Grüße nach Bad Ischl schickten aus Amstetten, Arbeitskommando 6 W 799/8 711 ,
vom Reitbauernhof die Wachsoldaten ?

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Gerhard
Admin
Gerhard


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDo Apr 30, 2020 7:00 pm

kaiserschmidt schrieb:


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_538

Beste Grüße nach Bad Ischl schickten aus Amstetten, Arbeitskommando 6 W 799/8 711 ,
vom Reitbauernhof die Wachsoldaten ?

Liebe Sammlerfreunde, hallo Reinhard,

Ende 1941 wurden vom STALAG XVII B Gneixendorf (Kriegsgefangenen-Stammlager) ca. 70.000 Kriegsgefangene verwaltet. Ein Großteil der Krgf. befand sich außerhalb des Lagers in Arbeitskommandos.Je mehr Arbeitskräfte zur Wehrmacht einberufen wurden, desto größer wurde der Arbeitskräftemangel in der Wirtschaft, ab Sommer 1940 wurden zunehmend Kriegsgefangene zum Arbeitseinsatz herangezogen.
Die Kriegsgefangenen wurden in verschiedenen Sektoren der Wirtschaft und Industrie im Wehrkreis XVII  zum Arbeitseinsatz herangezogen. Die größten Beschäftigungskontingente hatten die Bauwirtschaft mit 44 % und die Landwirtschaft mit über 38 %. Die Zuteilungen wurden durch das Wehrkreiskommando nach Bedarf über die Landesarbeitsämter und die lokalen Arbeitsämter erteilt. Mitte 1942 waren rund 50.000 KgsGf. in Arbeitskommandos aufgeteilt.

Der Stempel auf deiner Karte, Bewacherpost, lautet richtig: GW 799 / B 711
GW = gewerblicher Betrieb
B = Nationalität Belgier

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

p.s.: siehe Büchersammlung
https://www.briefmarken-forum.com/t5025p200-die-buchersammlungen-der-forumsmitglieder#65511
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptySa Mai 02, 2020 3:07 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_728

Luftpodtbrief vom 8.12.1939 von Wien nach New York. Dieser Brief ist mit 105 Pfennig
frankiert, für den Brief 25 Pf und die Flugpostgebühr je 5 Gramm 40 Pf, bei 10 Gramm
Gewicht sind das 80 Pfennig. Der Luftpostzuschlag beinhaltet auch die Fluggebühr ab
New York. Für den europäischen Teil hätten 10 Pfennig gereicht.Der rückseitige Zensursteifen ist leider über die Absenderangabe geklebt.

Die Danzig-Abschiedsmarken sind in der Ostmark verwendet nicht häufig.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyDi Mai 05, 2020 11:14 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_632

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_729

Brief vom 7.3.1945 von Wien nach Stockholm, Zensur in Berlin. Immer wieder bin ich
überrascht, dass noch im März 1945 ein Flugpostverkehr nach Schweden möglich war.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyFr Mai 08, 2020 2:22 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild187

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_205

Eine Geschäftsantwortkarte vom 19.7.1938 aus Feistritz an der Gailnach Wien.
Das Porto setzt sich zusammen aus einer festen Gebühr von 3 Groschen und der Gebühr für eine Postkarte. Die Fernpostkarte kostete 6 Pfennig = 9 Groschen, zusammen waren das
12 Groschen, die der Empfänger zu bezahlen hatte.
Der rückseitige Text zeigt, dass die jüdische Bevölkerung bereits 1938 verfolgt wurde.


Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied in Bronze
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 EmptyFr Mai 08, 2020 2:47 pm

kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild187

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Bild_205

Eine Geschäftsantwortkarte vom 19.7.1938 aus Feistritz an der Gailnach Wien.
Das Porto setzt sich zusammen aus einer festen Gebühr von 3 Groschen und der Gebühr für eine Postkarte. Die Fernpostkarte kostete 6 Pfennig = 9 Groschen, zusammen waren das
12 Groschen, die der Empfänger zu bezahlen hatte.
Der rückseitige Text zeigt, dass die jüdische Bevölkerung bereits 1938 verfolgt wurde.


Kaiserschmidt



Hallo,
kaiserschmidt zeigt hier, wieder einmal, ein großartiges Stück Zeitgeschichte. Neben der philatelistischen Bedeutung ist eben auch eine klare politische und auch rassistische Aussage der Zeit erkennbar, die man sich eben auch immer wieder vor Augen führen sollte. Die Verfolgung und Drangsalierung der jüdischen Bevölkerungsgruppe, teils hätten sich so bezeichnete selbst gar nicht so gesehen, begann sofort mit der Angliederung an das Dt. Reich in der Ostmark; insgesamt sogar noch vehementer als im Stammreich. Einblicke dazu schaffen auch die Publikationen von E. Kogon und H. Wewer. Solches ist interessant, wie erschütternt als auch lehrreich.
Ich möchte einen Beleg zeigen, der auch den Alltag im Reich ab 38 beleuchtet: DER Krieg.
Ein Musterungsbefehl aus Leoben. Wieder ein Beleg, der damal massenhaft verschickt wurde, aber sich kaum erhalten hat, diese Stücke können aber insgesamt auch "das Leben" vermitteln.
Beste Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Scan-252
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Scan-253
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 18 Empty

Nach oben Nach unten
 

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 18 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 26 ... 35  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Belege Deutsches Reich
» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
» Deutsches Reich - Belege aus Mai 1945
» Deutsches Reich - Belege aus November 1945
» Deutsches Reich - Belege aus Dezember 1945

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen