Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Esperanto
von Gerhard Heute um 12:37 am

» Bilderwettbewerb Juli 2022
von gesi Gestern um 6:49 pm

» Brauche eure Hilfe
von kaiserschmidt Fr Jul 01, 2022 3:14 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Fr Jul 01, 2022 11:45 am

» Wurde der Bilderwettbewerb eingestellt?
von muesli Fr Jul 01, 2022 11:09 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Do Jun 30, 2022 11:03 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Do Jun 30, 2022 6:10 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 29, 2022 4:31 pm

» Hotelbriefe
von Polarfahrtsucher Di Jun 28, 2022 8:03 pm

» Österr. Neu: Block - Der Merkur: 1851 – 2022
von Gerhard Mo Jun 27, 2022 8:16 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 26, 2022 11:40 pm

» Belege aus dem Abstimmungsgebiet Schleswig
von Kontrollratjunkie So Jun 26, 2022 11:34 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma So Jun 26, 2022 8:39 pm

» Neuausgaben 2022 Deutschland
von Gerhard Fr Jun 24, 2022 11:27 pm

» Österr. NEU: Block 105 Jahre Nordpolarexpedition
von Gerhard Fr Jun 24, 2022 11:22 pm

» Tauschtag Ebreichsdorf 3. Juli 2022
von Gerhard Fr Jun 24, 2022 1:25 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Do Jun 23, 2022 8:48 pm

» I. Wiener Aushilfsausgabe, erste Ausgabe
von Hesse30 Mi Jun 22, 2022 8:08 pm

» Österr. NEU: 100. Geburtstag Georg Kreisler
von Gerhard Mo Jun 20, 2022 11:05 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli So Jun 19, 2022 9:06 pm

» Österr. NEU: Lois Weinberger - Onopordon acanthium (Eselsdistel), 1995
von Gerhard Do Jun 16, 2022 1:07 am

» Kugelmugel, Republik
von wilma Mi Jun 15, 2022 8:37 pm

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Mi Jun 15, 2022 8:08 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von Hesselbach Mi Jun 15, 2022 5:32 pm

» Ukrainischer Soldat zeigt Schiff den Finger
von Gerhard Mo Jun 13, 2022 7:10 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Fr Jun 10, 2022 3:07 pm

» Crypto stamp Gold Edition Wal
von Hesselbach Do Jun 09, 2022 2:34 pm

» Schönes Österreich
von jklang Di Jun 07, 2022 11:40 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Di Jun 07, 2022 11:24 pm

» Stumme Stempel
von nurso Mo Jun 06, 2022 12:44 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli So Jun 05, 2022 9:55 pm

» Flugpost nach Österreich
von muesli Fr Jun 03, 2022 10:08 pm

» Ersttagsblätter Deutschland 1978-1985
von kaiserschmidt Fr Jun 03, 2022 9:48 am

» Siegerbild im Mai 2022
von kaiserschmidt Do Jun 02, 2022 11:15 am

» Ortsstempel von kleinen Orten
von wilma Mi Jun 01, 2022 8:11 pm

» Post von seltenen Länder nach Österreich 1946 bis 1953
von wilma Mi Jun 01, 2022 7:13 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Mi Jun 01, 2022 5:19 pm

» Obstserie ANK 1253 - 1258
von jklang Di Mai 31, 2022 2:38 pm

» Österr. NEU: MQ Libelle – MuseumsQuartier Wien
von Gerhard Mo Mai 30, 2022 11:00 pm

» Österr. NEU: Giuseppe Arcimboldo – Wasser
von Gerhard Mo Mai 30, 2022 10:56 pm

» Tauschtag in Coburg mit dem lustigen Thommi
von Ausstellungsleiter So Mai 29, 2022 10:21 am

» Die Dialogpost der DP
von Ausstellungsleiter So Mai 29, 2022 10:20 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2022
von Ausstellungsleiter So Mai 29, 2022 10:17 am

» Stempel "Spätling"
von wilma Sa Mai 28, 2022 8:56 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Mai 27, 2022 12:25 am

» Zeitungsstempelmarken
von Markenfreund49 Do Mai 26, 2022 5:12 pm

» Wertbestimmung US Briefmarken
von Fips Do Mai 26, 2022 11:58 am

» Blockfrankaturen Deutschland
von Gerhard Mi Mai 25, 2022 11:46 pm

» Bayern mit Lochung RF ?
von Perfin Fan Mi Mai 25, 2022 11:03 am

» Österr. NEU: Wallfahrtskirche Maria Straßengel
von Gerhard Mi Mai 25, 2022 12:18 am

» Frage zu Zähnungen AT nach 1945
von Pehu Di Mai 24, 2022 9:38 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma So Mai 22, 2022 8:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Mai 20, 2022 11:20 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von Hesse30 Fr Mai 20, 2022 9:38 pm

» Youtube-Kanal, der Plattenfehlern auf spanischen Briefmarken gewidmet ist
von Sellomaniaco Do Mai 19, 2022 10:00 pm

» Post aus anderen Kontinente nach Österreich
von Gerhard Mi Mai 18, 2022 1:02 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von Paul S. Di Mai 17, 2022 8:21 pm

» Perfins (Firmenlochungen)
von Perfin Fan Di Mai 17, 2022 11:48 am

» Österr. NEU: 150 Jahre Konzessionserteilung Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn
von Gerhard Mo Mai 16, 2022 11:23 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Mai 16, 2022 8:31 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Mai 2022
von roda Mo Mai 16, 2022 4:13 pm

» Großtauschtag St.Veit/Gölsen Juni 22
von Gerhard Di Mai 10, 2022 11:03 pm

» Österr. NEU: Bräustübl Mülln
von Gerhard Di Mai 10, 2022 10:58 pm

» Deutsches Reich - Firmenlochungen
von Perfin Fan Di Mai 10, 2022 11:27 am

» Lochung auf Briefmarken - Perfin - Österreich
von Perfin Fan Di Mai 10, 2022 11:18 am

» Tschechoslowakei - Briefmarkenausgaben 1948
von roda Sa Mai 07, 2022 3:48 pm

» Wertvolle Österreich-Philatelie bei Schlegel
von Ausstellungsleiter Sa Mai 07, 2022 9:13 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von muesli Fr Mai 06, 2022 11:25 pm

» Postkarten - allgemein bis 1938
von kaiserschmidt Fr Mai 06, 2022 2:04 pm

» Streifbänder des DÖAV
von kaiserschmidt Fr Mai 06, 2022 1:54 pm

» Österr. NEU: Landschaft
von Gerhard Mi Mai 04, 2022 6:34 pm

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Mai 02, 2022 8:24 pm

» Neuer Plattenfehler auf Germania 142 ?
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 4:08 pm

» Deutsches Reich Zusammendrucke und Markenheftchen
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 3:53 pm

» Zusammendrucke auf Brief
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 3:41 pm

» Portomarken
von kaiserschmidt Sa Apr 30, 2022 2:45 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerb Juni 2022
von gesi Do Apr 28, 2022 5:54 pm

» Sammelt denn keiner Liechtenstein?
von Hesselbach Mi Apr 27, 2022 12:35 pm

» Briefmarken von Sardinien in L-V gebraucht
von muesli Di Apr 26, 2022 11:02 pm

» ÖVEBRIA 2022 in Hirtenberg
von Ausstellungsleiter Di Apr 26, 2022 8:47 am

» Augenweiden aus Nachbars Garten
von Ausstellungsleiter Mo Apr 25, 2022 6:36 pm

» Schwedische Häuser auf Maximumkarten
von roda So Apr 24, 2022 6:21 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Sa Apr 23, 2022 9:40 pm

» Inflation in der Weimarer Republik
von Ausstellungsleiter Sa Apr 23, 2022 7:01 pm

» Eine Sammlung muss (leider) weg
von Bolle Sa Apr 23, 2022 6:57 pm

» Paketkarte über ABP Köln gelaufen
von backe Fr Apr 22, 2022 1:53 pm

» United Nations Organization (Wien)
von Markenfreund49 Mi Apr 20, 2022 10:27 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Di Apr 19, 2022 3:02 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Apr 19, 2022 2:45 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Apr 18, 2022 11:31 pm

» Generalgouvernement
von Kontrollratjunkie Mo Apr 18, 2022 2:50 am

» Hans Ranzoni d. J.
von Gerhard Sa Apr 16, 2022 7:00 pm

» Das sog. "STOCKACH-PROVISORIUM"
von Ausstellungsleiter Sa Apr 16, 2022 6:37 pm

» 250 Jahre Beethoven Farbunterschiede
von Ausstellungsleiter Sa Apr 16, 2022 6:23 pm

» Andreas Patera - Sammler und Author
von 22028 Fr Apr 15, 2022 11:49 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Apr 15, 2022 12:48 am

» Österr. NEU: Österreicher in Hollywood - Maria Perschy
von Gerhard Fr Apr 15, 2022 12:33 am

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Do Apr 14, 2022 8:50 pm

» Österr. NEU: 900. Geburtstag Friedrich I Barbarossa
von Gerhard Mi Apr 13, 2022 11:11 pm


Teilen
 

 Deutsches Reich - Belege aus März 1946

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyMi Okt 15, 2014 7:31 pm

Hallo Sammlerfreunde,

stellt doch bitte in diesem Thema eure Belege aller Art aus dem März 1946 vor, die auf dem Gebiet des Deutschen Reiches nach dem Gebietsstand vom 30. September 1938 aufgegeben wurden.


Viele Grüße

Marko
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDo Okt 16, 2014 2:07 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 2. März 1946 aus Ludwigslust im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Bad Berka im Land Thüringen (OPD Erfurt - sowjetische Besatzungszone). Die Karte wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 12 Rpf (1 x Ganzsache Mi.-Nr. P7, 1 x Mi.-Nr. 916) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-010Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-011
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyFr Okt 17, 2014 1:16 pm

Drucksache bis 20 g vom 4. März 1946 aus Mahlow im Land Brandenburg (OPD Potsdam - sowjetische Besatzungszone) nach Leipzig im Land Sachsen (OPD Leipzig - sowjetische Besatzungszone). Die Drucksache wurde portorichtig mit 6 Rpf (1 x Mi.-Nr. 2A) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-012
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-013
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyFr Okt 17, 2014 2:16 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 4. März 1946 aus Malchow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Berlin (Magistratspost Groß-Berlin). Die Karte wurde in Mischfrankatur mit 18 Rpf (Ganzsache Mi.-Nr. P 5, 1 x Mi.-Nr. 919) um 6 Rpf überfrankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-014
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-015

Ich vermute, dass beim Absender oder beim Postbeamten Unsicherheit darüber bestand, ob die Ganzsache der OPD Schwerin noch Gültigkeit besaß. So wurde ein Postwertzeichen der neuen Kontrollratsausgabe zu 12 Rpf verklebt, wodurch das notwendige Porto auf jeden Fall entrichtet war.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptySo Okt 19, 2014 1:59 pm

Der abgebildete Briefumschlag wurde zweimal genutzt. Hier geht es um die zweiten Nutzung:

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 4. März 1946 aus Sponholz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone).

Der Brief war mit 12 Rpf (Einzelfrankatur 1 x Mi.-Nr. 919) um 12 Rpf unterfrankiert. Die fällige Nachgebühr in Höhe des 1,5-fachen des fehlenden Portos (18 Rpf) wurde vom Postler mit Blaustift nebst dem Hinweis "Inhalt entnommen / Porto trägt Absender" auf der Vorderseite des Briefes notiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-016
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-017

Laut den Ortsverzeichnissen von 1944 und 1949 sowie dem Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg von 1947 soll sich in der Gemeinde Sponholz (1946 insgesamt 301 Einwohner) eine Poststelle I befunden haben. Der Brief wurde aber im etwa acht Kilometer entfernten Neubrandenburg auf dem Postamt mit dem Zweikreisstegstempel NEUBRANDENBURG (MECKL) / f abgeschlagen. Der Zweikreisstegstempel entsprach der Norm des Reichspostzentralamt von 1931 und trägt noch keine Postleitzahl.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptySo Okt 19, 2014 6:05 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 5. März 1946 aus Rostock im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Rögglingen (meinte der Absender vielleicht Mögglingen) im Land Württemberg-Baden (RPD Stuttgart - amerikanische Besatzungszone).

Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 19) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-018
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-019

In Rostock wurde der Brief mit dem Maschinen-Halbstempel (3) SEESTADT ROSTOCK / i mit einer lilafarbenen Stempelfarbe abgeschlagen. Die Ortsbezeichnung im Stempelkopf (Zweikreisstegstempel) steht unsymmetrisch im Kreis, was darauf schließen lässt, dass die Postleitzahl (3) nachträglich eingefügt (aptiert) wurden.

Im Verlauf der Beförderung durchlief der Beleg die amerikanische Zensur, wovon der Verschlussstreifen auf der linken Seite des Briefes und der Zensurstempel MILITARY CENSORSHIP / 14839 / CIVIL MAILS zeugen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyMo Okt 20, 2014 8:52 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 7. März 1946 aus Georgendorf im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 919) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-020
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-021

Nach den Ortsverzeichnissen von 1944 und 1949 befand sich in der Gemeinde Georgendorf (1946 insgesamt 173 Einwohner) keine Postanstalt. Die Post lief gemäß dem Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg von 1947 über die Gemeinde Sponholz (1946 insgesamt 301 Einwohner). In Sponholz soll sich nach den Ortsverzeichnissen von 1944 und 1949 eine Poststelle I befunden haben.

Der Brief aber wurde auf dem Postamt der etwa zwölf Kilometer entfernten Stadt Burg Stargard mit dem Zweikreisstegstempel BURG STARGARD (MECKL) / b abgeschlagen. Burg Stargard liegt an der Bahnlinie Neubrandenburg - Neustrelitz.

Der Zweikreisstegstempel BURG STARGARD (MECKL) / b entsprach der Norm des Reichspostzentralamt von 1931 und trägt noch keine Postleitzahl. Beide Sehnen im Stempel sind unterbrochen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Okt 21, 2014 6:58 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 7. März 1946 aus Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Hamburg (RPD Hamburg - britische Besatzungszone).

Die Karte war mit 6 Rpf (Einzelfrankatur Ganzsache Mi.-Nr. P 6) um 6 Rpf unterfrankiert. Die fällige Nachgebühr in Höhe des 1,5-fachen des fehlenden Portos (9 Rpf) wurde vom Postler mit Blaustift auf der Vorderseite des Briefes notiert. Zusätzlich wurde ein Stempel "Nachgebühr" abgeschlagen.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-022
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-023
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Okt 21, 2014 7:29 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Halle an der Saale in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone) nach Gera im Land Thüringen (OPD Erfurt - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 79) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-024
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-025
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Okt 21, 2014 8:55 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Barth im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (4 x Mi.-Nr. 10x) freigemacht.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-026
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-027
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyMi Okt 22, 2014 7:01 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Burg Stargard im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone).

Der Brief war mit 12 Rpf (Einzelfrankatur 1 x Mi.-Nr. 919) um 12 Rpf unterfrankiert. Dies scheint nicht aufgefallen zu sein, zumindest zeigt der Briefumschlag keine Hinweise auf eine Nachgebühr.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-028
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-029

Der Zweikreisstegstempel BURG STARGARD (MECKL) / b entsprach der Norm des Reichspostzentralamt von 1931 und trägt noch keine Postleitzahl. Beide Sehnen im Stempel sind unterbrochen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDo Okt 23, 2014 7:58 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Ebersbach im Land Sachsen (OPD Dresden - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Einzelfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (1 x Mi.-Nr. 925) freigemacht.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-030
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-031
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyFr Okt 24, 2014 12:11 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 11. März 1946 aus Torgelow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Rinteln (RPD Hannover - britische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 19x) freigemacht.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-032
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-033
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyMo Nov 03, 2014 7:56 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 13. März 1946 aus Röbel im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Halle an der Saale in der Provinz Sachsen (PD Provinz Sachsen - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 8, 1 x Mi.-Nr. 19) freigemacht.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-019
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-020
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Nov 04, 2014 7:43 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 18. März 1946 aus Neubrandenburg im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Berchtesgaden in Bayern (RPD München - amerikanische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 919) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-021
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Nov 04, 2014 7:54 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 18. März 1946 aus Torgelow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Burg in der Provinz Sachsen (PD Provinz Sachsen - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 84 Rpf frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-022
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-023

Dieser Brief stellt nach meiner Ansicht eine Besonderheit dar, finden sich doch mehrere ungewöhnliche Merkmale darauf.

Postwertzeichen:
- ein Paar Mi.-Nr. 33xa (6 Rpf); die Auflage dieses Postwertzeichen lag bei nur 510.000 Stück; zusätzlich ist diese Paar in der Mitte senkrecht ungezähnt
- zwei Mi.-Nr. 19x (12 Rpf)
- eine Mi.-Nr. 11xa (8 Rpf) mit senkrechter Doppelzähnung
- eine Mi.-Nr. 40a, links ungezäht

R-Zettel:
Verwendung fand ein Feldpost-R-Zettel der Wehrmacht.

Stempel:
Abgeschlagen wurde der Brief mit einem Kreisstegstempel mit Gitterbogen oben und unten. Dieser Stempel wurde im Dorf Torgelow bis Mitte der 20iger Jahre des 20. Jahrhundert benutzt. Ist die Verwendung eines solch alten Stempels schon ungewöhnlich, kommt bei diesem Stempel noch hinzu, das alle drei Sterne im Stempel enthalten sind. Die Sterne waren im Dritten Reich aus allen Stempeln zu entfernen.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyFr Nov 07, 2014 9:31 am

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 23. März 1946 aus Pasewalk im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Naumburg in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (1 x Mi.-Nr. 16, 2 x Mi.-Nr. 916) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  111
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  211
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyFr Nov 07, 2014 12:20 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 23. März 1946 aus Schwerin im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Verden in der Provinz Hannover (RPD Bremen - britische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 919) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  112
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  212
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptySa Nov 08, 2014 4:25 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 25. März 1946 aus Neustrelitz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Cottbus in der Provinz Brandenburg (OPD Potsdam - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 84 Rpf (2 x Mi.-Nr. 36y, 1 x Mi.-Nr. 933) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-024
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-025
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptySo Nov 09, 2014 12:04 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 27. März 1946 aus Binz im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Stuttgart im Land Württemberg-Baden (RPD Stuttgart - amerikanische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 84 Rpf (1 x Mi.-Nr. 16, 1 x Mi.-Nr. 18, 2 x Mi.-Nr. 39) frankiert und durchlief die amerikanische Zensur.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-010
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-011
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptySo Nov 09, 2014 6:18 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 27. März 1946 aus Ludwigslust im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Stuttgart im Land Württemberg-Baden (RPD Stuttgart - amerikanische Besatzungszone). Die Karte wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 12 Rpf (Ganzsache Mi.-Nr. P 6, 1 x Mi.-Nr. 916) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-012
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-013
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptySo Nov 09, 2014 9:29 pm

Kempe-Brief

Inlandsbrief im Ortsverkehr bis 20 g vom 28. März 1946 aus Dresden. Der Brief wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 76 Rpf (2 x Mi.-Nr. 47 A, 1 x Mi.-Nr. 50 G, 1 x Mi.-Nr. 911, 1 x Mi.-Nr. 915).

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-014Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-015

Kann jemand sagen, ob der verwendete R-Zettel zeittypisch für Dresden und die OPD Dresden war? Handelte es sich dabei um Neudrucke?
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyMo Nov 10, 2014 7:16 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g vom 28. März 1946 aus Halle in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 24 Rpf (2 x Mi.-Nr. 86) frankiert.


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-016
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-017
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Nov 11, 2014 7:34 pm

Inlandsbrief im Fernverkehr bis 20 g als Einschreiben vom 28. März 1946 aus Klein Lukow im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) über Penzlin nach Berlin (Magistratspost Groß-Berlin). Der Brief wurde in Mehrfachfrankatur portorichtig mit 84 Rpf (7 x Mi.-Nr. 19) frankiert.

Als R-Zettel fand ein Feldpost-R-Zettel Verwendung.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-018
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-019
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze
avatar


Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  EmptyDi Nov 11, 2014 9:25 pm

Inlandspostkarte im Fernverkehr vom 29. März 1946 aus Boltenhagen im Land Mecklenburg-Vorpommern (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone) nach Thale in der Provinz Sachsen (OPD Halle - sowjetische Besatzungszone). Die Karte wurde in Mischfrankatur portorichtig mit 12 Rpf (1 x Ganzsache Mi.-Nr. 951, 2 x Mi.-Nr. 913) frankiert.

Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-020
Deutsches Reich - Belege aus März 1946  1946-021
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich - Belege aus März 1946    Deutsches Reich - Belege aus März 1946  Empty

Nach oben Nach unten
 

Deutsches Reich - Belege aus März 1946

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Belege Deutsches Reich
» Deutsches Reich - Belege aus Mai 1945
» Deutsches Reich - Belege aus Dezember 1945
» Deutsches Reich - Belege aus August 1945
» Deutsches Reich - Belege aus September 1945

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Deutschland-
Tauschen oder Kaufen