Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Formel 1 - nur ein Männerthema? Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Formel 1 - nur ein Männerthema? Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenNeueste BilderAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Heute um 2:23 pm

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von kaiserschmidt Heute um 10:14 am

» Flugpost nach Österreich
von Gerhard Mi Jul 10, 2024 11:58 pm

» Österr. NEU: DC Tower 1
von Gerhard Di Jul 09, 2024 10:12 pm

» Österr. NEU: Stefan Zweig
von Gerhard Di Jul 09, 2024 10:10 pm

» Themenvorschläge für den Bilderwettbewerb im Juli/ August 2024
von Paul S. Di Jul 09, 2024 8:14 pm

» Fußball auf Kuverts und Karten
von Gerhard So Jul 07, 2024 8:15 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Mi Jul 03, 2024 6:26 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von wilma Mi Jul 03, 2024 7:41 am

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Mi Jul 03, 2024 7:33 am

» Schönes Österreich
von wilma Mi Jul 03, 2024 7:25 am

» Stempel "Spätling"
von wilma Mi Jul 03, 2024 7:11 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von Polarfahrtsucher Di Jul 02, 2024 11:07 pm

» Das Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Juni zum Thema: „Ein schöner Brief“
von gesi Mo Jul 01, 2024 3:30 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Mo Jul 01, 2024 1:09 am

» Österr. NEU: 21. Ausgabe Dispenser-Rollenmarke
von Gerhard Mo Jul 01, 2024 1:06 am

» Neuausgaben 2024 Deutschland
von Gerhard Mo Jul 01, 2024 12:28 am

» FRANKREICH bis 1900
von Paul S. Do Jun 27, 2024 7:27 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Do Jun 27, 2024 5:19 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 26, 2024 5:10 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Jun 24, 2024 4:00 pm

» Gummibügig
von Werner_W So Jun 23, 2024 6:29 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Sa Jun 22, 2024 6:28 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Jun 21, 2024 1:09 pm

» Abstimmung über den Beleg des Bilderwettbewerbes im Juni 2024 mit dem Thema „Ein schöner Brief“
von gesi Mo Jun 17, 2024 12:44 pm

» Vereinte Nationen (UNO) - Wien
von Bolle So Jun 16, 2024 2:25 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von Radetzky Sa Jun 15, 2024 2:52 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Jun 14, 2024 3:04 pm

» Japanische Ganzsachen
von Radetzky Do Jun 13, 2024 8:10 pm

» Japanische Briefmarke
von Radetzky Do Jun 13, 2024 8:09 pm

» Grosstauschtag Pinsdorf/OÖ - 22. Juni 2024
von hugo1976 Do Jun 13, 2024 7:51 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Juni 2024
von Briefmarken Freak Do Jun 13, 2024 2:47 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Do Jun 13, 2024 9:27 am

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Do Jun 13, 2024 9:20 am

» China Hochinflation
von Inn4tler Di Jun 11, 2024 9:26 am

» Belege mit Vignetten
von wilma So Jun 09, 2024 5:51 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Briefmarkentor So Jun 09, 2024 2:17 pm

» Österr. NEU: Blockausgabe Traditionen
von Gerhard So Jun 09, 2024 1:26 am

» Österr. NEU: Mangaliza-Schwein
von Gerhard So Jun 09, 2024 1:23 am

» Österr. NEU: 1.100. Geburtstag Hl. Wolfgang
von Gerhard So Jun 09, 2024 1:21 am

» Minr: 74 C Benzigerdruck?
von Markenfreund49 Di Mai 28, 2024 4:27 pm

» Briefmarken UNO Wien Video
von Manfred777 Fr Mai 24, 2024 4:39 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 23, 2024 12:15 am

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerbes im Juni 2024
von gesi Di Mai 21, 2024 9:51 am

» Fröhliche Pfingsten
von Gerhard Mo Mai 20, 2024 12:11 am

» Perfins (Firmenlochungen)
von Markenfreund49 So Mai 19, 2024 6:50 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Mai 18, 2024 7:24 pm

» Österreichische Briefmarken im III. Reich
von kaiserschmidt Fr Mai 17, 2024 10:53 am

» Österr. NEU: 200 Jahre Piatnik
von Gerhard Do Mai 16, 2024 5:23 pm

» Österr. NEU: 100 Jahre Avis BGV-I Blockausgabe
von Gerhard Do Mai 16, 2024 12:35 am

» Bestandserfassung
von Markenfreund49 Mi Mai 15, 2024 8:09 pm

» Bosnien Herzegowina - Ausgabe 1910
von Peter365 Di Mai 14, 2024 2:50 pm

» Ausgabemischfrankaturen der Klassik
von Droenix Di Mai 14, 2024 6:43 am

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Mo Mai 13, 2024 12:14 am

» Tauschwunsch: 100 Jahre ÖBB
von Johannes 8 So Mai 12, 2024 10:35 am

» Themenvorschläge für den Bilderwettbewerb im Mai/ Juni 2024
von Paul S. Fr Mai 10, 2024 7:47 pm

» Schneiderbauer bei eBay
von jklang Fr Mai 10, 2024 4:30 pm

» ÖSTEREICH - Monarchie/Heller - Was kann das sein?
von Perfin Fan Fr Mai 03, 2024 5:14 pm

» Belege des Terrors, KZ, Internierungslager, Gefängnisse unter dem Naziregime
von jklang Fr Mai 03, 2024 10:42 am

» SPANIEN - Neudrucke oder Fälschungen?
von Aureum verbum Do Mai 02, 2024 9:20 pm

» Das Siegerbild beim Bilderwettbewerb im April zum Thema: „Seltene Destinationen“
von Paul S. Mi Mai 01, 2024 11:58 pm

» Ausstellung HIBRIA 2024
von Paul S. Mi Mai 01, 2024 11:56 pm

» Welser Münzbörse Samstag 11.05.2024
von wilma Mi Mai 01, 2024 6:59 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von Gerhard So Apr 28, 2024 12:31 am

» Österr. NEU: Pinzgauer Lokalbahn
von Gerhard Fr Apr 26, 2024 10:56 pm

» Österr. NEU: 150 Jahre Wiener Trabrenn-Verein
von Gerhard Fr Apr 26, 2024 10:53 pm

» Marke aus Frankreich bestimmen
von Perfin Fan Fr Apr 26, 2024 11:37 am

» Abstimmung über den Beleg des Bilderwettbewerbes im April 2024
von gesi Mi Apr 24, 2024 11:06 pm

» NEU: Österr. Postwertzeichen PRIO - ETIKETT
von al-lu Di Apr 23, 2024 8:10 pm

» PORTO - ÖSTERREICH - INFORMATIONEN - ANGEBOT
von WIESLAW53 So Apr 21, 2024 2:26 pm

» POSTKARTEN from 1915
von WIESLAW53 So Apr 21, 2024 2:06 pm

» Postmarks from 1915
von WIESLAW53 So Apr 21, 2024 1:52 pm

» PRIO-Brief Deutschland
von gesi Sa Apr 20, 2024 9:08 pm

» Hilfe für Neueinsteiger in das Hobby (mich)
von Markenfreund49 Sa Apr 20, 2024 6:46 pm

» Briefmarken der Inflation in der Weimarer Republik
von Johannes 8 Fr Apr 19, 2024 11:45 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Mi Apr 17, 2024 7:07 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im April 2024
von Polarfahrtsucher Di Apr 16, 2024 11:56 pm

» Unverausgabte Marken von Österreich
von Markenfreund49 Mo Apr 15, 2024 9:13 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Apr 14, 2024 1:30 am

» Österr. NEU: EUROPA 2024 – Grüner See
von Gerhard Sa Apr 13, 2024 12:23 am

» 150 Jahre Krieau
von Tatjana Fr Apr 12, 2024 11:09 am

» Österr. NEU: Xenia Hausner – Exiles 1, 2017
von Gerhard Di Apr 09, 2024 12:53 am

» Wertermittlung
von Wita86 Do Apr 04, 2024 4:26 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Aureum verbum Di Apr 02, 2024 9:36 pm

» Österr. NEU: Jacob L. Moreno 1889–1974
von Gerhard Sa März 30, 2024 12:06 am

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Gerhard Fr März 29, 2024 11:54 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Fr März 29, 2024 9:56 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Fr März 29, 2024 2:09 pm

» Tausch Österr. Klassik gegen Abstempelungen
von Aureum verbum Mo März 25, 2024 3:47 pm

» STEMPELMARKEN auf Briefe
von Paul S. So März 24, 2024 10:36 pm

» Der legendäre Posthornsatz - YouTube Video
von Manfred777 Sa März 23, 2024 3:22 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Fr März 22, 2024 7:07 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Fr März 22, 2024 6:27 pm

» Mecki - Karten
von Gerhard Fr März 22, 2024 12:05 am

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von jklang Mi März 20, 2024 3:30 pm

» Grosstauschtag Linz 23.03.2024 Samstag 13:00 - 17:00 Uhr
von wilma Mi März 20, 2024 2:42 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerbes im April 2024
von gesi Mi März 20, 2024 1:11 pm

» Heimatsammlung Braunau
von kaiserschmidt Mi März 20, 2024 11:10 am

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di März 19, 2024 10:00 am


Teilen
 

 Formel 1 - nur ein Männerthema?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptyMo Mai 12, 2008 7:03 pm

Formel 1 - nur ein Männerthema? At261910
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySa Nov 08, 2008 10:09 pm

Formel 1 - nur ein Männerthema? At265510
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 8:12 am

Niki Lauda

Nur einem Österreicher nach Jochen Rindt gelang es bis zum heutigen Tag, Formel 1 Weltmeister zu werden, und das gleich 3 Mal im Laufe der Karriere. Mit dieser Leistung ist sein Name ein Begriff, sein durch den Unfall 1976 am Nürburgring geprägtes Gesicht Markenzeichen geworden. Andreas Nikolaus (Niki) Lauda wurde am 22. Februar 1949 in Wien geboren und interessierte sich schon früh für den Rennsport, sehr zum Verdruss seiner Familie. Er begann mit Tourenwagenrennen. Von 1971 bis 1972 fuhr er im March Ford seine ersten Formel 1 Rennen, ab 1973 auf BRM. In dieser Zeit lernte er viel über die Fahrzeuge und eignete sich ein enormes Fachwissen z.B. über Aufhängung und Einstellung der Boliden an, das ihm später bei Ferrari zugute kam. Als Enzo Ferrari ihn kennen lernte, war er von dem jungen Mann beeindruckt und bot ihm die große Chance seines Lebens an: für Ferrari zu fahren. 1975 fuhr Niki Lauda bei 13 Großen Preisen zwölf Mal ins Ziel, gewann 5 Rennen und feierte im Ferrari 312T seinen ersten Formel 1 Weltmeister Titel. 1976 auf dem Nürburgring ereignet sich einer der dramatischsten Unfälle der Formel 1 Geschichte. Der Ferrari prallte gegen eine Felswand, einige nachfolgende Wagen kollidierten mit dem Fahrzeug, das Benzin entzündete sich und der Wagen begann zu brennen. Der bewusstlose Lauda konnte mit schwersten Brandwunden und starken Lungenverätzungen gerade noch von Fahrerkollegen aus dem Wrack gezogen werden. Sein unglaublicher Wille und beste Betreuung ließen ihn überleben, er saß bereits 6 Wochen später wieder in Monza am Steuer eines Rennwagens. Nach seinem 2.WM Titel 1977 kam es immer mehr zu Differenzen mit Ferrari. Lauda trennte sich von Ferrari und wechselte zu Team Brabham. 1979 wandte sich Niki Lauda von der Formel 1 ab und gründete mit 2 Flugzeugen seine eigene Fluglinie, die Lauda Air. Die Formel 1 holte ihn 1982 wieder ein und er begann für McLaren zu fahren. 1984 krönte er seine Rennfahrerkarriere mit dem dritten WM Titel. 1985 beendete er endgültig die Fahrer Karriere. Ab diesem Zeitpunkt widmete er sich voll seinen Unternehmen, obwohl er in den 90er Jahren noch nebenbei als Berater für Ferrari und von 2001-2002 als Rennsportleiter von Jaguar tätig war.

Formel 1 - nur ein Männerthema? Lauda10Formel 1 - nur ein Männerthema? Lauda10

Erscheinungsdatum: 13.09.2005
Auflagenhöhe: 700.000
Druckart: Rastertiefdruck
Entwurf: Charly Frei
Druck: Österreichische Staatsdruckerei

Formel 1 - nur ein Männerthema? Laudae10
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 8:21 am

Jochen Rindt

Karl Jochen Rindt wurde am 18. April 1942 in Mainz geboren. Da bei einem alliierten Bombenangriff auf Hamburg 1943 seine Eltern starben, wuchs das Kind bei seinen Großeltern in Graz auf. 1962 schaffte er auf einem Formel Junior-Cooper im Saloon Racing so gute Ergebnisse, dass Ford Österreich ihn mit einem F2 Brabham-Cosworth unterstützte. Aufgrund seiner Leistungen wurde er Teamkollege von Bruce McLaren im F1-Team von Cooper. Für Cooper holte er beim Großen Preis von Deutschland einen vierten Platz und beim Grand Prix von Amerika einen sechsten. Rindt fuhr wie viele andere zusätzlich auch Formel 2 und begann eine lange Verbindung mit Roy Winkelmanns privatem Brabham Team. Rindt war bereits in Österreich eine Legende, als er den Prix Du Tirol bei Innsbruck 2000 in einem Abarth gewann. Als Bruce McLaren Cooper verließ, wurde Rindt die Nummer Eins, bis John Surtees von Ferrari zu Cooper kam. In der Formel 2 stieg er mit seinem Winkelmann Brabham an die Spitze auf und gewann neben vielen anderen auch 1965 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans. 1968 wechselte er in den Formel 1 Wagen von Jack Brabham und am Jahresende erneut in das Lotus Team des Weltmeisters Graham Hill. Beim spanischen Grand Prix in Barcelona verunglückten aber beide Lotus, weil die extremen Flügel-Konstruktionen brachen. Rindt erlitt eine schwere Gehirnerschütterung und einen Kieferbruch und hatte einige Zeit mit Seh- und Gleichgewichtsstörungen zu kämpfen. Er setzte sich bei der Presse für ein Verbot der Flügel an den Fahrzeugen ein. In Watkins Glen siegte er endlich in einem F1-Weltmeisterschaftslauf. Da sich Teamkollege Graham Hill verletzte, wurde er 1970 die Nummer Eins. Rindt siegte auch in Monaco in einem alten Lotus Modell 49 aus 1967, da der neue keilförmige Lotus 72 noch nicht ganz ausgereift war. Im Modell 72 fuhr er beim GP der Niederlande an den ersten Platz, bei dem nach einem Unfall sein Freund Piers Courage verbrannte. Die F1-Fahrer forderten daraufhin für den GP am Nürburgring verbesserte Sicherheitsmaßnahmen. Trotz des Schocks gewann Rindt den französischen, britischen und deutschen GP, der in Hockenheim stattfand. Da das Rennen am Österreichring von seinem Rivalen Jacky Ickx auf Ferrari gewonnen wurde, stieg der Druck auf Rindt, der sich den WM Titel sichern und danach endgültig aus dem Motorsport aussteigen wollte. Beim Training für den GP von Italien in Monza schlug am Samstag nach einer halben Stunde Training Rindts Lotus 72 beim Anbremsen der Parabolica in die Leitplanken ein. Der Wagen verlor das rechte Vorderrad, überschlug sich und wurde zurück auf die Rennstrecke geschleudert. Rindt starb noch im Rettungswagen an den Folgen seiner schweren Halsverletzung, er hatte die Sicherheitsgurte nicht richtig angelegt. Als Unfallursache wurde eine gebrochene Welle zur innen liegenden Vorderbremse ermittelt. Da Ickx von Emerson Fittipaldi im Lotus 72 beim Saisonfinale in den USA geschlagen wurde, ging der WM Titel 1970 posthum an Jochen Rindt.

Formel 1 - nur ein Männerthema? Rindt10Formel 1 - nur ein Männerthema? Rindt10

Erscheinungsdatum: 11.06.2005
Auflagenhöhe: 700.000
Druckart: Rastertiefdruck
Entwurf: Charly Frei
Druck: Österreichische Staatsdruckerei

Nach oben Nach unten
Cophila
Mitglied in Bronze
Cophila


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:00 am

Die Frauen stehen dafür an den Boxen, welche man übrigens "Boxenluder" nennt. Laughing
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:05 am

Formel 1 - nur ein Männerthema? Sm175811

Ferrari ist eine italienische Automarke, welche durch ihre Sportwagen und ihr Engagement bei Rennen (in jüngerer Zeit nur noch in der Formel 1) berühmt geworden ist. Das Unternehmen wurde 1947 vom ehemaligen Rennfahrer Enzo Ferrari als eigenständige Marke gegründet und gehört heute zum Fiat-Konzern. Stammsitz des Unternehmens ist Maranello in Italien. Die Jahresproduktion beläuft sich auf knapp 4000 Fahrzeugeinheiten (Stand 2005).
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:08 am

Die Ursprünge des Unternehmens gehen zurück auf das Rennteam Scuderia Ferrari, das von 1929 bis 1938 unter der Leitung von Enzo Ferrari u. a. als Werksteam von Alfa Romeo sehr erfolgreich Autorennen fuhr, ohne selbst Fahrzeuge zu bauen. Schon zu diesen Zeiten wurde das heute noch benutzte Logo verwendet: ein sich aufbäumendes Pferd, das cavallino rampante.

1940 wurde die Scuderia in „Auto Avio Costruzioni Ferrari“ umbenannt und zog 1943 nach Maranello um, wo sie bis heute ihren Hauptsitz hat. Die Fabrik wurde 1944 durch einen Bombenangriff zerstört und 1946 wieder aufgebaut.

Der erste „echte“ Ferrari war der 1947 gebaute Ferrari 125 C Sport mit einem 1,5-Liter-V12-Motor. Ferrari baute damals in erster Linie Rennwagen für Sportwagenrennen wie die Mille Miglia, die auch an Kunden verkauft wurden, um Geld zu verdienen.

Daraus entwickelten sich Straßenwagen, die nicht für den Renneinsatz geeignet waren. Für exquisites Styling aus dem Haus Pininfarina bekannt, sind und waren die Autos von Ferrari ein ultimatives Accessoire für die Reichen und Schönen. Neben Pininfarina wurden auch Scaglietti, Bertone und Vignale mit dem Design von Ferraris beauftragt. Der Bau von hochgezüchteten kleinen V8- und V12-Motoren mit einprägsamem Klang, hoher Leistung und schönem Aussehen machte und macht einen Ferrari begehrenswert.

Ferrari befand sich jedoch auch öfter in Krisen. Schon in den 1960er Jahren machte Ford ein Übernahmeangebot, das abgelehnt wurde, worauf der Ford GT40 Ferraris bisherige Vorherrschaft bei den Sportwagenrennen brach. Der Einstieg von Fiat 1969 erbrachte die Finanzen für eine teure Antwort auf den Porsche 917 durch den Bau von 25 Exemplaren des Ferrari 512, aber erst 1972/73 waren die Sportwagen wieder siegreich. Danach stellte Ferrari diese Art von Rennsport ein, zumal das F1-Team 1973 desolat war und einige Rennen aussetzten musste.


Formel 1 - nur ein Männerthema? 100px-10
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:09 am

In den USA hatten Sicherheits-, Verbrauchs- und Abgas-Vorschriften ab den 1970er Jahren die Sportwagen geradezu „kastriert“ und den Absatz einbrechen lassen. Erst mit dem Tod des Gründers Enzo Ferrari 1988 gab es einen Nachfrage-Boom, insbesondere nach Klassikern, samt Beschwörung des Mythos Ferrari. Mit den Erfolgen in der F1 bekam ab 1996 die Marke endgültig wieder Oberwasser.

Für sportliche Amateure hatte Ferrari jedoch seit den 1960er Jahren kaum noch geeignete Wagen im Angebot, im Gegensatz zum Hauptkonkurrent Porsche. Erst in jüngerer Zeit wurden Rennversionen der V8-Modelle (Ferrari 360) entwickelt, mit denen sich Kunden-Teams außer im Ferrari-Markenpokal auch der Konkurrenz bei Langstreckenrennen stellen konnten. Auf öffentlich zugänglichen Rennstrecken wie der Nordschleife ist ein Ferrari jedoch selten anzutreffen und wird dann meist nur mit Vorsicht bewegt.

Formel 1 - nur ein Männerthema? Atp78710
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:13 am

Cophila schrieb:
Die Frauen stehen dafür an den Boxen, welche man übrigens "Boxenluder" nennt.  Laughing

Hallo Cophila

Eine extrem wichtige und geistreiche Mitteilung von dir, wie ich finde!

nein  nein  nein  nein  nein

Brasilien: "Tod von A. Senna" - Mi 2623/2625 vom 20. Oktober 1994:

Formel 1 - nur ein Männerthema? Senna111
Formel 1 - nur ein Männerthema? Senna211
Formel 1 - nur ein Männerthema? Senna311
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:26 am

Kimi Raikkonen F1 World Champion 2007, zwei selbstklebende Marken aus Finnland vom 5. September 2008:

Formel 1 - nur ein Männerthema? Kimi110

Formel 1 - nur ein Männerthema? Kimi10


Formel 1 - nur ein Männerthema? Fin110

Formel 1 - nur ein Männerthema? Fin210
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 9:56 am

"Ferrari Konstrukteursweltmeister" - Mi Block 28 vom 9. März 2001 aus Italien:

Formel 1 - nur ein Männerthema? It10Formel 1 - nur ein Männerthema? Italie10
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Nov 09, 2008 7:54 pm

- wer soll das etwas gegen "Boxenluder" haben??
schauen doch aus wir unser weibliches Forumteam! Zwinkern lachen la

Formel 1 - nur ein Männerthema? 000_ap11
Nach oben Nach unten
Cophila
Mitglied in Bronze
Cophila


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptyMo Nov 10, 2008 10:32 pm

Tatjana Westermayr schrieb:
- wer soll das etwas gegen "Boxenluder" haben??
schauen doch aus wir unser weibliches Forumteam! Zwinkern lachen la

Formel 1 - nur ein Männerthema? 000_ap11

Die sind ja fast so schön wie in meinem Thread "Schöne Frauen" in meinem neu gegründeten Forum, liebe Tatjana. ja

Du scheinst dich auszukennen. Wink

L G
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptyDi Nov 11, 2008 9:47 am

"Ferrari-Formel-1-Rennwagen" - Mi Block 64 vom 1. November 2004 aus Gibraltar:

Formel 1 - nur ein Männerthema? Block11Formel 1 - nur ein Männerthema? Gibral10
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Autorennen   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptyDo Dez 11, 2008 9:29 pm

Formel 1 - nur ein Männerthema? Autore10
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptySo Dez 14, 2008 10:43 pm

Formel 1 - nur ein Männerthema? At265511
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
Mozart


Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? EmptyDi Nov 23, 2010 4:36 pm

Heuer fand bereits zum 25. mal ein F1 Grand Prix in Ungarn statt:

Formel 1 - nur ein Männerthema? Hu118_10Formel 1 - nur ein Männerthema? Ungarn10
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty
BeitragThema: Re: Formel 1 - nur ein Männerthema?   Formel 1 - nur ein Männerthema? Empty

Nach oben Nach unten
 

Formel 1 - nur ein Männerthema?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Österreich - Ausgabeprogramm 2009
» Blockausgabe Nr. 37 (Formel 1 Legenden)
» Briefmarkenausgabe "Formel 1 Legenden"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sport-
Tauschen oder Kaufen