Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Heilpflanzen
von klaber Heute um 12:08 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Michaela Heute um 8:07 am

» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von SteigerMk2 Gestern um 10:52 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 8:27 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 17, 2018 4:30 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Jun 09, 2018 9:01 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Mai 29, 2018 7:25 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am


Teilen | 
 

 Druckzufälligkeit, oder Besonderheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Sa März 03, 2012 11:36 am

Liebe Sammlerkollegen,

im Michel wird vieles, wie Putzen auf der Druckplatte (für diejenigen die den Begriff Putzen noch nicht kennen, das sind Partikel, die unbeabsichtigt vor dem Farbauftrag auf die Druckvorlage gelangen) usw als Zufälligkeit gewertet - dagegen Plattenfehler, wo die 'Druckplatte' im Bild vom Original abweicht als Besonderheit. Bei Aufdruckmarken zB. gibt es oft kopfstehende oder auch verschobene Aufdrucke (siehe mein Avatar). Die kopfstehenden werden als Besonderheit gewertet, die verschobenen als Zufall. Dieses schlägt sich in der Bewertung einer solchen Marke deutlich nieder. Ist doch ein Zufallsprodukt wesentlich seltener als eine Besonderheit.

Ich freue mich schon auf eine rege Beteiligung an der Diskussion.

Beste Sammlergrüsse


El Mü
Nach oben Nach unten
Rein
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Do Mai 24, 2012 5:43 pm

Eine geringe Verschiebung ist Zufal aber eine grosse Verschiebung auch! Kopfstehend ist Mache und eine Witz durch die Drucker der die Nase voll hatt von uns alle Sammler....

Sammler sammlen am liebsten das was man eigentlich vernichten soll in die Druckerei. Man interessiert sich nicht für die Mühe eines Drucker! Was er ausgedacht hat, wie er investiert hat in neue Geräte... Das ist uns alle Wurst! Es soll Fehldrucke geben und Zufälligkeiten! Plattenfehler sind kein Fehler doch Beschädigungen eine Druckform ....

Dass wir es Fehler nennen ist eine skandalöse Beleidigung für die Drucker!

Gruss, Rein
Nach oben Nach unten
newtopics
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Do Mai 24, 2012 10:03 pm

Druck von Briefmarken der Deutschen Post

Die Herstellung von Briefmarken ist seit mehr als 100 Jahren ein traditionelles Tätigkeitsgebiet der Bundesdruckerei (vorher: Reichsdruckerei). Der Herausgeber von deutschen Postwertzeichen ist heute das Bundesministerium der Finanzen (früher das Bundesministerium für das Post- und Fernmeldewesen), welches unter anderem die Bundesdruckerei befugt, Briefmarken herzustellen. In der Bundesdruckerei werden fast alle deutschen und auch zahlreiche ausländische Briefmarken hergestellt. Andere Druckereien, die im Auftrag des Bundesministerium der Finanzen Briefmarken herstellen, sind unter anderem Giesecke & Devrient Wertpapierdruckerei Leipzig GmbH und Bagel Security-Print GmbH & Co. KG Mönchengladbach.

In der Gründungsphase des Vorläufers der heutigen Bundesdruckerei (1879) produzierten die kaiserlichen Drucker jährlich rund 600 Millionen Freimarken. Heutzutage liefern die hochmodernen Druckmaschinen rund 4 Milliarden Wertzeichen pro Jahr. Es wird größter Wert darauf gelegt, dass die nummerierten und perforierten Briefmarken von „makelloser Qualität“ sind. Entdecken die Kontrolleure eine minimale Farbabweichung oder eine Unregelmäßigkeit an den Rändern, so werden diese als „Fehldrucke“ klassifiziert und vernichtet. Da bei dem Briefmarkendruck eine hohe Akribie an den Tag gelegt wird, sind Fehldrucke rar und bei Briefmarkensammlern umso begehrter. Trotz der vielen Kontrollen und der Sorgfalt ist es erstaunlich, dass noch immer Fehldrucke zur Auslieferung kommen. Oft handelt es sich bei den Fehlern aber um minimale Abweichungen wie etwa einen Punkt im Druckbild, die mit bloßem Auge kaum oder gar nicht zu erkennen sind.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Do Mai 24, 2012 10:52 pm

Hallo El-Mü,

Ich danke dass Du völlig recht hast.
Je seltener der Fehler oder Abart ist je teurer müsste der Katalogwert sein.
Im moment bin ich beschäftigt mit meine Schweizer Briefmarken und habe der Zumstein-Spezial Katalog dabei. Hier wird es immer so angegeben.
z. B. Tellknabe mit Aufdruck, Aufbrauchsausgabe 1930 :
Zu 180 (3 auf 21/2 Cts) : gestempelt 4 CHF
Aufdruck-Abarten : leicht verschobener Aufdruck : Aufschlag 3 CHF (=7 CHF), stark verschobener Aufdruck : Aufschlag 200 CHF, Doppeldruck des Aufdruckes Aufschlag 200 CHF.
Bei Plattenfehlern gibt man immer direkt der Katalogwert, bei Abarten gibt man den Aufschlag
Ich habe zwei Seiten der Katalog mit ein anderes Beispiel (Tellknabe mit Aufdruck Aufbrauchsausgabe 1921) angehängt.
Hier siehst Du auch der Aufschlag für verschiedene Aufdrucksabarten: je seltener je teurer.

Beste Grüsse,

Raf.




Nach oben Nach unten
Rein
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Do Mai 24, 2012 11:00 pm

Raf,

warum sollen "Fehler" wertvoller sein??? Nur weil diese die Vernichtung entkommen sind??? Sammlest du auch fehlerhafte Bücher oder Zeitschriften??

Briefmarken-Sammler sind blöd - geschift - und sammlen so gar nicht eben die richtig verfertigte Briefmarken in alle mögliche Varianten weil das ihn nicht interessiert!

Quo vadis philatelia???

Gruss, Rein
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Do Mai 24, 2012 11:18 pm

Hallo Rein,

Nichtsammler finden ALLE Briefmarkensammler verrückt. Was findet man in ein Stück altes Papier das man Briefmarke nennt ?
Aber dasselbe kan man sagen von alle andere Sammlerarten. Und meistens sind die seltesten Sachen die teuersten weil es viele Sammler gibt die diese Dingen suchen und das Angebot sehr klein ist. Und neben seltene Briefmarken selbst hat man auch die Abarten, Plattenfehler usw. Fehlern die durch die Kontrolle gekommen sind und echt gelaufen.
z. B. Du weisst doch auch welche die teuerste Belgische Briefmarke ist (umgekehrte Dendermonde aus 1920) : nur 15 ungebrauchten und 2 gebrauchten bekannt : LHP (Katalog 75.000 Euro Stück) : verrückt nicht für ein Druckfehler ?

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Rein
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Fr Mai 25, 2012 11:39 am

Raf,

die Dendermonde ist vielleicht für Belgische Sammler die teuereste Briefmarke-Monstruosität aber bestimmt nicht selten! Wer Geld genug hat kann es kaufen! Eine Sammlung mit die Dendermonde ist NICHTS besonderes!

Seltene Briefmarken Belgiens gibt es auch! Die findet man nicht iin OCB Katalog weil die zu selten sind!

Alle diese seltene Briefmarken gab es einstmal normal in Verkauf, aber die Sammler haben es nicht gesehen oder nicht sehen wollen...

Die Niederländische Hangbüchlein der 1998 December-marken waren in 2 Versionen in Verkauf während eine Monat. Ich habe sie damals vielflatig hangen sehen aber nur eine gekauft. Später hat es ausgewiesen dass nur 25-30 Exemplaren jeder Version übrig gebleiben sind! Das nennt man eigentlich seltsam!

Die Belgische 13F Marke gab es mit eine Walze wobei jede Marke dasselbe Merkmal hat! Alle ander Walze sind ohne dieses Merkmal:













Wer in Belgien hat diese Briefmarke????

Gruss, Rein
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Fr Mai 25, 2012 6:47 pm

@Rein

Zitat :
Raf,

die Dendermonde ist vielleicht für Belgische Sammler die teuereste Briefmarke-Monstruosität aber bestimmt nicht selten! Wer Geld genug hat kann es kaufen! Eine Sammlung mit die Dendermonde ist NICHTS besonderes!

Hallo Rein,

Ich habe sehr viel respect für deine Kentnisse aber hier denke ich doch dass wir wahrscheinlich über etwas anderes reden. Diese Briefmarke ist in 1920 auf 10 millionen Eksemplare gedruckt worden bei Enschedé in Haarlem (in 2 Auflagen mit verschiedene Markenbildgrösse).
Von die erste Auflage gibt es 2 Bögen von 25 Marken mit diesem bekannten Fehldruck : Rathaus Dendermonde umgekehrd. 1 Bogen hat man in die Druckerei gefunden und ist da geblieben. Der 2. Bogen hat man in ein Postamt in Gent gefunden wenn schon 18 Briefmarken verkauft worden sind. Von diese 18 sind heute 17 Briefmarken bekannt in welche Sammlung diese sich befinden. Eine ist nicht bekannt weil diese Briefmarke gestolen ist bei einem Raubüberfall und der Briefmarkenhändler ermordet ist.
Von die übrige 17 kennt man genau der Besitzer. Die meiste bleiben anonym aber Anatoli Karpov (das Schachwunder) ist der einzige der öffentlich zugibt 2 Eksemplare zu haben. Die Belgische Post hat auch eine im Tresor.
In 2009 ist in New York noch eine verkauft worden bei Shreves Galleries für 150.000$!
So, wenn Du diese Briefmarke in Deine Sammlung “Druckfehlern” hast kannst Du diese besser ans Gericht geben! Schreiben dass “eine Sammlung mit diese Marke NICHTS besonderes ist” finde ich dann auch leicht übertrieben. fraglich
Und diese sehr seltene Briefmarke findet man im OBP (OCB) und Michel Katalog.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
In 2009 hat die Belgische Post sogar ein Block ausgegeben mit eine Reproduktion dieses "Umgekehrtes Rathaus Dendermonde" :


Zuletzt von muesli am Sa Mai 26, 2012 10:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Rein
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Sa Mai 26, 2012 12:38 am

Raf,

zwei Bogen beim zweiten Druckgang falsch eingelegt und nicht durch die Kontrolle der Druckerei erwischt ist NUR ein Monstruosität welche zufällig die Sammler erreicht hat!

Solche Sachen gibt es einfach und wer so etwas hat sei glücklich aber das hat mit Philatelie nichts zu tun!

Dafür gibt es eine Zirkus mit andere interessante Kuriositäten wie die sprichwörtliche Frauen mit drei Brüste!

Gruss, Rein
Nach oben Nach unten
yellow_stamp
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   Di Mai 29, 2012 9:46 pm

Rein,

ich bin hier neu, wegen der Werbung... ...jetzt schau ich hier mal...

LG, Gabi

PS: Ist nett, Dich hier zu treffen, jetzt sehe ich mich mal um.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Druckzufälligkeit, oder Besonderheit   

Nach oben Nach unten
 

Druckzufälligkeit, oder Besonderheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: Allgem. Fragen rund um die Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen