Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Heute um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Heute um 9:24 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 8:59 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Gestern um 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Gestern um 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Gestern um 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Gestern um 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:15 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Nov 13, 2017 2:48 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von Rein Do Nov 02, 2017 6:35 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Di Okt 17, 2017 5:31 pm


Austausch | 
 

 Tschechoslowakei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Tschechoslowakei   Di Feb 19, 2008 2:16 pm

Briefmarkenausgabe der Tschechoslowakei MiNr. 1
(sogen. Hraschin-Ausgabe)
Ausgabetag: 18. Dezember 1918
Buchdruck

Weitere Mucha-Werke auf Briefmarken in der Galerie:
Slované v pravlasti * Sokol v letu * Hradèany ALFONS MUCHA
geboren am 24. Juli 1860 in Ivanèice
gestorben am 14. Juli 1939 in Prag

Die Darstellung der Stadt Prag auf Briefmarken begann mit dem Tag der ersten Briefmarkenausgabe der neu gegründeten Tschechoslowakei am 18. Dezember des Jahres 1918. Und diese Marke wurde sofort ein "Klassiker", nicht nur, weil es die erste Briefmarke des Landes war, sondern nicht zuletzt deswegen, weil sie von dem wohl größten Künstler des Landes, von Alfons Mucha stammt. Es gibt wahrscheinlich kein anderes Land der Welt, das einen so namhaften Künstler als Schöpfer seiner ersten Briefmarke besitzt. Die von Mucha entworfene und von M. Šùla ausgeführte Marke zeigt einen Blick auf die Prager Burg, den Hradschin (tschechisch: hradèany) mit der Nikolauskirche im Vordergrund. Amüsant bei den ersten Zeichnungsvarianten a bis c ist die Sonne hinter dem Hradschin, wo aufgrund der Himmelsrichtung die Sonne weder auf- noch untergehen kann. Vermutlich hat man deshalb bei den späteren Varianten d und e auf die Darstellung der Sonne verzichtet. In der Erstausgabe war die Marke geschnitten (ohne Zähnung). Bei Zeichnung e existieren zwei Untervarianten, unterschieden nach offener oder geschlossener Spirale (Typ I und II). Später kamen noch verschiedene Zähnungsvarianten hinzu. Der tschechische Trojan-Katalog führt insgesamt 7 offizielle Zähnungen (B bis H) an. Daneben gibt es auch eine Reihe privater Zähnungen. Zählt man die Auflagen aller regulären Hradschin-Marken zusammen, so ergeben sich mehr als 1 Milliarde Exemplare. "Hradèany" dürfte damit das am weitesten verbreitete Werk Muchas und die bekannteste Darstellung Prags sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Di Feb 19, 2008 2:21 pm

JIØÍ ANTONÍN ŠVENGSBÍR
geboren am 9. April 1921 in Prag
gestorben am 3. März 1983 in Prag

Blockausgabe der Tschechoslowakei MiNr. Block 29
zur Briefmarkenausstellung PRAGA 1968
gleichzeitig als Gedenkausgabe zum 50. Jahrestag der ersten tschechoslowakischen Briefmarke
Ausgabetag: 22. Juni 1968
Stahlstichtiefdruck

Prag auf Briefmarken ohne Beispiele aus dem Schaffen des gebürtigen Pragers Jiøí Švengsbír ist undenkbar. Über 100 seiner insgesamt mehr als 250 Briefmarkenentwürfe und -stiche beschäftigen sich mit Ansichten, Sehenswürdigkeiten und Kunstwerken aus der goldenen Stadt. Dies ist auch der Grund, warum diesem Künstler eine Sonderstellung innerhalb dieser Abteilung eingeräumt wurde, indem auf vier Seiten seine Sichtweise und Interpretation von Ansichten seiner geliebten Heimatstadt dargestellt werden. Trotzdem zeigen diese Seiten nur einen sehr kleinen Ausschnitt aus Švengsbírs überreichem Fundus mit Bildern aus Prag, die einen so großen Kreis an Bewunderern fanden, dass es in den 60er Jahren sogar eigene Švengsbír-Fanclubs gab. Ein sehr typisches Beispiel seines künstlerischen Stils wie auch seiner spezifischen Sicht der tschechischen Hauptstadt ist die Blockausgabe aus dem Jahr 1968. Charakteristisch ist vor allem das Fehlen einer räumlichen Perspektive bzw. die Projektion der dargestellten Motive auf eine Ebene. Švengsbír konzentriert sich auf die zentralen Hauptdominanten der Ansicht und verzichtet bewusst auf eine starke Betonung von Einzeldetails. Typisch ist auch die über dem Hradschin stehende Sonne, ein Gestaltungsdetail, das sehr häufig in Švengsbírs Prag-Darstellungen auftaucht.

--------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Mo Feb 25, 2008 12:53 pm

Postcard advertising the North West Bohemian Exhibition of German Art and Artists in Brüx (now Most in the Czech Republic) from 6 August to 4 September 1910.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Mo Feb 25, 2008 12:55 pm

After the Nazi invasion of March 1939, the Czech army moved to Camp d'Agde in France from where a variety of philatelic souvenirs were produced.

This postcard illustrates unity between Britain, France and Czechoslovakia. The special cancel commemorates the death of Stefanik, a First World War pilot and national her

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Di Feb 26, 2008 12:59 pm

In Czechoslovak philately, there is a wealth of attractive philatelic souvenirs produced
in connection with stamp exhibitions.

This card commemorates the national stamp exhibition held in Prague
between 26 June and 4th July 1938 and depicts a stage coach against a
background of the Powder Tower and silhouette of
the Hradcany in Prague.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Di Feb 26, 2008 1:19 pm

Czechoslovak Philatelic Society of Great Britain

Programme of Events for 2008


--------------------------------------------------------------------------------

DATE PRESENTER / VENUE SUBJECT
12th January 2008 Yvonne Gren East Silesia and Some of My Favourites
15th March 2008 Robin Pizer Mail between Czechoslovakia and Germany 1918-1925
2nd - 3rd May 2008 ABPS at Harrogate,
8th National Philatelic Exhibition -

14th June 2008 Summer regional meeting in Hathern Members' Displays
Kay Goodman Trophy

2nd August 2008 Reg Hounsell and Garth Taylor Airmails; Brno Postal History; Hradcany
9th August 2008 Joint Meeting at Latvian Club, Bradford -
12th - 14th September 2008 Praga 2008, Prague -
18th - 21st September 2008 WIPA 2008, Vienna -

1st - 2nd October 2008 Exhibition at Czech Embassy, London -

8th November 2008 12.00 - Annual General Meeting
14.30 - Display - Bill Hedley Pozsony (Bratislava)

15th November 2008 Regional Meeting in Leeds -


London meetings are held at the Czech and Slovak National Club,
74 Westend Lane, West Hampstead, London NW6,
starting at 2.30 p.m. unless otherwise stated.

(travel to West Hampstead tube station, turn left out of the station's only exit and
the club lies about 250 yards on the left)

See 'Czechout' for details of meetings outside London.


--------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Fr Apr 25, 2008 9:33 am

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Fr Apr 25, 2008 9:36 am

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Fr Apr 25, 2008 9:39 am

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   So Apr 27, 2008 2:07 pm

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Sa Aug 09, 2008 3:05 pm

Nach oben Nach unten
Dino
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Tschechoslowakei   Mi Sep 24, 2008 6:56 pm

Hallo Tatjana! Weißt du zu welchen Zweck die Mi.Nr.7 - 1919/20 - Militärpost in Sibirien - verausgabt wurde.
Was hat das Tschechische Militär in Sibirien gemacht?

Du hast doch sicher ein paar Interessante Marken in deiner Sammlung - zeig uns doch mal was davon!
Hab dich mal gefragt ob dein Vater speziel Serbien gesammelt hat - hast nie geantwortet!?

Mfg Dino

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Mo Okt 06, 2008 2:50 pm

hallo dino,
leider habe ich dich vergessen - tut leid!! ja
aber ich hatte zur zeit leider viel um die ohren und nur wenig zeit für unser forum hx
werde mich bessern!!!

zu deinen fragen:

Der Erste Weltkrieg brachte die allmähliche, bald immer schnellere Auflösung des Kaiserreichs in Russland. Nach der Abdankung des Zaren (02./15.03.1917), nach einer provisorischen Regierung von 15.03. bis 15.09.1917 und nachdem Russland am 16.09.1917 Republik geworden war, wurde am 07.11.1917 (24. Oktober nach altem, julianischem Kalender) die Russische Sozialistische Föderative Sowjet-Republik (RSFSR) ausgerufen.
In der Folge intervenierte das Ausland in Russland und hinterließ uns die (Militär-)Posten fremder Mächte in Russland, z.B. die amerikanischen, britischen, kanadischen und französischen Expeditionen im Norden und Fernen Osten Russlands, die Japanische Feldpost im Fernen Osten.
Daneben gibt es die Militärpost der tschechoslowakischen Armeen in Sibirien. Die aus 50.000 Kriegsgefangenen oder desertierten Tschechen und Slowaken bestehenden Einheiten, die als Freiwilligenlegion gegen die Deutschen, dann aber gegen die Bolschewisten gekämpft hatten, zogen sich entlang der Transsibirischen Eisenbahn nach Fernost zurück, um von dort durch die Alliierten nach Europa verschifft zu werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Mo Okt 06, 2008 2:52 pm

- weiters:
mein vater ist leider verstorben, hat aber, da bin ich mir sicher, nicht serbien gesammelt!
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Hradschinausgabe   Mi Sep 02, 2009 7:59 pm

Hradschin (St.Veits-Dom) und St.Nikolaus Kirche, Prag
A. Mucha, Freimarkenausgabe
MiNr. 1 - 10



Zuletzt von Gerhard am So Nov 20, 2016 10:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Tschechoslowakei   Fr Sep 04, 2009 6:16 pm

@ Tatjana Westermayr

Ein sehr toller Beitrag, danke Tatjana für´s zeigen. Ich denke es lohnt sich, sich mehr mit diesem interessanten Gebiet zu beschäftigen zumal die osteuropäischen Länder lange Zeit vernachlässigt wurden. Europa wird neu geformt und rückt näher zusammen, da dürfte auch das Interesse an der Tschechoslowakei bzw. an den Nachfolgerstaate philatelistisch zunehmen.

Kannst du ein gutes Handbuch empfehlen, das die unterschiedlichen Typen der tschechoslowakischen Marken 1918 - 1939 detailiert aufführt? Im Michel wird nur darauf hingewiesen, dass Spezialisten weitere Typen unterscheiden. Aber gerade die Spezialisierung macht das Sammeln doch erst richtig spannend!

Wo kann man solche Literatur erwerben?
Nach oben Nach unten
austria1850
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Hradschin - Katalogisierung   So Mai 08, 2011 10:55 pm

Ich finde auch, dass die Hradschin-Ausgaben ein höchst interessantes Sammelgebiet sind und habe mich deshalb vor kurzem dazu entschlossen, hier etwas aufzubauen.
Neben den Marken beschaeftige ich mich auch mit der Postgeschichte aus der Anfangszeit bzw. dem Ende des 1. WK.
Habe neben dem Michel Katalog leider noch keine andere deutschsprachige Literatur auftreiben können. Kann mir hier jemand einen Tip geben oder vllt sogar etwas abgeben.
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Do Jun 29, 2017 4:32 pm


Hallo Forumler,



Dieser Brief gestempelt in Vrutky im Oktober 1938 hat eine Marke der Tschechoslowakei Michel 350
mit dem Aufdruck Autonomia Slovenska 6.X.1938
Ist dieser Aufdruck ein Phantasieprodukt?
Kann mir jemand dazu etwas erzählen?

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Tschechoslowakei   Sa Jul 01, 2017 8:27 pm


Hallo Forumler,

zwei Belege der CSR



Eine Halbierung einer Portomarke



Eine Portomarken - Provisorium. Briefporto 20 Heller Nachporto 40 Heller

Beide Belege erscheinen mir etwas dubios.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
 

Tschechoslowakei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Tschechoslowakei-
Tauschen oder Kaufen