Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Gestern um 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Gestern um 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Gestern um 7:03 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 5:46 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Mi Nov 07, 2018 10:05 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 03, 2018 11:54 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:04 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:45 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Gerhard Di Okt 02, 2018 10:48 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Sep 30, 2018 7:10 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Sep 29, 2018 7:57 pm


Teilen | 
 

 DR-Inflations-Marken teuer ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Otto61
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: DR-Inflations-Marken teuer ?   Mi März 07, 2012 12:54 pm

Hallo Leute ,
ich habe den Eindruck das gestempelte DR-Inflations-Briefmarken doch recht teuer sind !
Ich bin ja erst seit kurzem wieder dabei und ich kann mich noch gut entsinnen das einen vor 20 Jahren diese Marken fast hinterher geworfen wurden .
Damit ist es wohl Jetzt vorbei ?
Warum ist das so ?
Die Infla Marken waren doch Massenware , die gibt es doch eigentlich Sackweise !
Die Postfrischen sind ja recht günstig zu bekommen .
Gruß Otto
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   Mi März 07, 2012 2:48 pm

Hallo Otto,

durch die rasende Inflation war die Verwendungsdauer dieser Briefmarken jeweils nur sehr kurz. Echt gelaufende Stücke sind dadurch selten und auch teuer. Das hat natürlich auch die Fälscher auf den Plan gerufen.

Durch die kurze Nutzungsdauer sind postfrische Marken dagegen reichhaltig vorhanden.

Gruß

Marko
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   Mi März 07, 2012 5:42 pm

Hallo Otto !

Eigentlich hat Dir @Briefmarkentor schon alles gesagt – seiner korrekten Auskunft ist sachlich nichts hinzuzufügen.
Was mich etwas irritiert, ist Deine Aussage …

@Otto61 schrieb:
... ich kann mich noch gut entsinnen das einen vor 20 Jahren diese Marken fast hinterher geworfen wurden .
Meine Sammelgebiete in den 1980er Jahren ähneln Deinen – auch ich habe damals unter anderem „Deutsches Reich gestempelt“ gesammelt. Aber was Infla-Marken anbetrifft, habe ich völlig andere Erfahrungen gemacht.
Marken wie diese gab und gibt es tatsächlich „sackweise“:


330 B mit Falschstempel

Auch vor 20 Jahren musste man echt gebrauchte Marken suchen

326 B

Vor allem ist dabei die Rückseite wichtig – einer der beiden Stempel, am besten natürlich der runde, sollte schon zu sehen sein.



Richtig kriminell, aber nicht wirklich gefährlich, sind solche plumpen Fälschungen:


Aber auch dieser schöne Viererblock der guten Nr. 118 wurde durch den bekannten Königsberger Falschstempel nicht gerade „aufgewertet“


Darf ich eine Vermutung äußern? Du wolltest mit Deiner etwas trivialen Frage nur testen, ob es in diesem Forum wirklich nur Anfänger gibt … Zwinkern

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   Mi März 07, 2012 6:46 pm

Hallo ,
Danke erstmal für Eure Mühe !
Ich wollte auch Niemanden testen Zwinkern
Ich weiß ja nicht wo du her kommst !?
Ich komme aus der ehemaligen DDR und da kann ich mich entsinnen das Inflamarken egal ob gestempelt oder ungestempelt einen schlechten Ruf hatten und Diese Spottbillig waren . Ich hatte wohl ein ganzes Album gestempelte Inflamarken und den anderen Sammlern ging es auch nicht besser deshalb bin ich ja über die Preise für diese Marken erstaunt .
Ich hatte diese Marken von Opa und von Postkarten und Briefe aus der großen Verwandtschaft .
Aber OK , ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen lachen

Gruß Otto
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   Fr März 09, 2012 3:12 pm

Hallo Otto!

Es sieht ganz so aus, als wäre es für uns „Wessis“ damals richtig lukrativ gewesen, einen Tauschpartner in der DDR zu haben. Leider war das bei mir nie der Fall.

@Otto61 schrieb:
… da kann ich mich entsinnen, dass Inflamarken egal ob gestempelt oder ungestempelt einen schlechten Ruf hatten und diese spottbillig waren …
Das mit dem schlechten Ruf kann ich bestätigen: sonderlich attraktiv fanden wir die Marken auch nicht. Das gilt besonders im Vergleich mit den vielen schönen Briefmarken der nächsten (knapp) 1.000 Jahre … Rolling Eyes

Und ganz so selten waren sie ja auch nicht, wenn sie gestempelt waren: sehr häufig findet man Massenfrankaturen, weil die Postverwaltungen aufgrund der galoppierenden Geldentwertung mit dem Druck der erforderlichen Freimarken-Werte nicht Schritt halten konnten.
Heute suchen Spezialisten vielfach die einzelnen Postgebühren-Perioden, die oft nur wenige Tage lang gültig waren. Ein Beispiel habe ich in den Resten meiner ehemaligen Deutsches-Reich-Sammlung gefunden:



Der Brief vom 28. August 1923 ist mit 20.000 Mark (Briefe im Fernverkehr bis 20 Gramm) portorichtig frankiert. Nur eine Woche lang – vom 24.-31.8. galt dieser Portosatz.

Wenn man jetzt den Michelpreis für die Nummer 271 mal 20 nimmt, hat man es tatsächlich mit einem teuren Brief zu tun. Wobei ich keine Ahnung habe, mit welchem „Michel-Prozentsatz“ solche wenig attraktiven Belege heute gehandelt werden.

@Otto61 schrieb:
Ich hatte diese Marken von Opa und von Postkarten und Briefe aus der großen Verwandtschaft .
Jetzt hoffe ich nur, dass Du nicht alle Deine Marken abgelöst hast, denn am Beispiel meines Briefs ist klar zu sehen, dass bei der Mehrzahl der Marken der Stempel nicht prüfbar gewesen wäre, wenn sie abgelöst und getrennt worden wären.

Kannst Du uns etwas von Deinen Infla-Marken zeigen? Nach meinem Verständnis lebt dieses Forum davon, sich auf Gegenseitigkeit untereinander auszutauschen.

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   Fr März 09, 2012 4:03 pm

Hallo balf ,
ich habe einige Karten und Briefe noch im Original !
Ich werde Sie bei passender Gelegenheit hier einstellen !
Gruß Otto
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   Fr März 09, 2012 7:03 pm

Hier zwei Postkarten zum Thema aus meiner Heimatsammlung:

Postkarte im Fernverkehr vom 20. Oktober 1923 aus Torgelow nach Lübz. Das Porto dafür betrug im Zeitraum vom 20. Oktober 1923 bis einschließlich 31. Oktober 1923 vier Millionen Mark.



Postkarte im Fernverkehr vom 25. November 1923 aus Torgelow nach Magdeburg. Das Porto dafür betrug im Zeitraum 20. November 1923 bis einschließlich 25.November 1923 zehn Milliarden Mark. Aus der linken unteren Ecke wurden scheinbar die Marken mit den fehlenden vier Milliarden Mark entfernt.



Beide Beleg sind nicht geprüft. Also hoffe ich mal das Beste.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DR-Inflations-Marken teuer ?   

Nach oben Nach unten
 

DR-Inflations-Marken teuer ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Deutsches Reich-
Tauschen oder Kaufen