Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Michaela Gestern um 6:38 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 5:55 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:50 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von jklang Sa Dez 15, 2018 2:16 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Dez 15, 2018 7:00 am

» Unterschied Mi. Nr. 1 und Mi. Nr. 5 (verfärbt)
von gmeckl Fr Dez 14, 2018 12:45 pm

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von muesli Do Dez 13, 2018 10:13 pm

» Mariazell
von gabi50 Do Dez 13, 2018 1:28 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Dez 13, 2018 11:47 am

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Do Dez 13, 2018 11:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Dez 12, 2018 2:02 pm

» Briefmarken geerbt.
von T1000er Di Dez 11, 2018 5:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mo Dez 10, 2018 1:37 pm

» Maria Fieberbründl
von gabi50 Mo Dez 10, 2018 1:15 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Dikloster So Dez 09, 2018 10:28 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Berni17 So Dez 09, 2018 7:23 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Dez 08, 2018 10:03 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Dez 08, 2018 9:23 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Sa Dez 08, 2018 8:47 pm

» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von wilma Sa Dez 08, 2018 8:18 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Sa Dez 08, 2018 3:25 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Dez 07, 2018 6:20 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von Markenfreund49 Fr Dez 07, 2018 6:34 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von miragenikita Do Dez 06, 2018 3:10 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Otto61 Do Dez 06, 2018 10:31 am

» Mariatrost
von gabi50 Di Dez 04, 2018 1:15 pm

» Merkwürdiges bei delcampe, Ebay & Co.
von muesli So Dez 02, 2018 8:09 pm

» Siegerbild im November 2018
von muesli So Dez 02, 2018 8:05 pm

» Mariagrün
von gabi50 So Dez 02, 2018 3:43 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher So Dez 02, 2018 1:51 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Sa Dez 01, 2018 10:01 pm

» Cuba Bogenmappe
von ma007 Sa Dez 01, 2018 12:54 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Fr Nov 30, 2018 8:31 pm

» Automatenmarke FRAMA
von Gerhard Fr Nov 30, 2018 6:10 pm

» Satzbriefe
von Ausstellungsleiter Fr Nov 30, 2018 6:06 pm

» Schiffe im Stempel
von Cantus Fr Nov 30, 2018 5:23 pm

» Sondermarke (Block) 100. Jahre Flugpost
von Gerhard Fr Nov 30, 2018 8:41 am

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von Gerhard Mi Nov 28, 2018 6:19 pm

» Marburg
von gabi50 Mi Nov 28, 2018 5:27 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Michaela Mi Nov 28, 2018 7:02 am

» Weihnachten Österreich
von Michaela Mo Nov 26, 2018 6:44 pm

» Mahrenberg
von gabi50 So Nov 25, 2018 4:37 pm

» surinam
von Philip van Wegen-Wirth So Nov 25, 2018 1:19 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von eckenerecki Sa Nov 24, 2018 7:29 pm

» Frage zur Verwendung der Postleitzahl in Freistempel.
von T1000er Sa Nov 24, 2018 12:39 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 23, 2018 7:57 pm

» Zeppelin-Zeitungsauschnitt
von Polarfahrtsucher Fr Nov 23, 2018 7:04 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb November 2018
von Gerhard Fr Nov 23, 2018 6:42 pm

» Lilienfeld
von gabi50 Fr Nov 23, 2018 6:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Fr Nov 23, 2018 8:44 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Nov 20, 2018 11:07 pm

» NEU: Weihnachten 2018 – Vintage – Mädchen mit Katze
von Gerhard Di Nov 20, 2018 5:55 pm

» NEU: Weihnachten 2018 Geburt Christi, Maria Rast
von Gerhard Di Nov 20, 2018 5:52 pm

» NEU: Weihnachten 2018 – 200 Jahre Stille Nacht
von Gerhard Di Nov 20, 2018 5:49 pm

» Matrix-Freistempeltyp gesucht.
von T1000er So Nov 18, 2018 10:12 pm

» Laxenburg
von gabi50 So Nov 18, 2018 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 So Nov 18, 2018 3:27 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Sa Nov 17, 2018 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Sa Nov 17, 2018 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm


Teilen | 
 

 Österreich - Kreta und Levante

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mi Okt 21, 2015 3:04 pm

@muesli schrieb:
Hallo Klassikfreunde,

Ein kleines Briefstück, Buntfrankatur mit 2 + 5 Soldi kann ich hier auch noch zeigen. Gestempelt Smirna.



Bei dieser Stempel habe ich eine Frage: kann jemand dieser stempel zurückfinden in ein Stempelhandbuch? Und das Datum ist auch, allerdings für mich schlecht lesbar. Könnte das Jahr 88 sein? Dann ist es wohl eine Fälschung weil die 2 Soldi Marke nur bis 31.3.1887 in Gebrauch war.

Vielen Dank für alle Hilfe bei der Bestimmung dieses Stempels.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Hallo Muesli,

auf Deine Anfrage dürftest Du vermutlich keine Antwort erhalten, da die meisten so wie ich zunächst auch, auf den Ersten Blick die Inschrift als "SMIRNA" lesen. Bei näherer Betrachtung des Stempels kann ich aber eindeutig die Inschrift als "SMIRNE" erkennen, welches auch die richtige Bezeichnung des Ortes war. "SMIRNA" ist die Bezeichnung für die türkische Stadt Smyrna in der deutschen Lautsprache und dürfte so in einem Stempel nicht gegeben haben. Außerdem stimmen die Stempelfragmente zum Buchstaben "A" nicht überein. Als Jahreszahl mache ich "68" für 1868 aus.

Gruß
Stempelede


Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mi Okt 21, 2015 8:05 pm

Hallo Stempelede,

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich habe auch etwas gesucht bei verschiedenen Auktionshäuser und auch immer SMIRNE gefunden statt SMIRNA. Und vom Datum aus stimmt es auch nicht. Kann ich also in die Ecke bei die gefälschten unterbringen.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mi Okt 21, 2015 8:18 pm

@muesli schrieb:
Hallo Stempelede,

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich habe auch etwas gesucht bei verschiedenen Auktionshäuser und auch immer SMIRNE gefunden statt SMIRNA. Und vom Datum aus stimmt es auch nicht. Kann ich also in die Ecke bei die gefälschten unterbringen.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

???
Das verstehe ich nicht. Wieso gehören die Marken in die Ecke bei den gefälschten? Kannst Du mal begründen, wo Du die Fälschung siehst? Von welchem Datum her stimmt es nicht? Da ich die Marken nicht vor mir liegen habe, hast Du einen Wissensvorsprung. Daher teile mir doch mal Deine Kenntnisse mit.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mi Okt 21, 2015 8:40 pm

Hallo stempelede,

Auf dieser Stempel kann man deutlich die Buchstabe A sehen statt E (SMIRNA) und ich habe noch keinen Stempel (Fingerhut oder anderen) mit SMIRNA gefunden. Die letzte Buchstabe ist eindeutig eine A.
Und das Datum 1869 ist unmöglich (Ausgabe 1883) und auch 1888 (die 2 Sld war nur Frankaturgültig bis März 1887).

Daher gefälschter Stempel denke ich. Der KW dieser 2 Sld ist ungebraucht 0,20 Euro und gestempelt 200 Euro ... daher lohnen sich Fälschungen.
Kannst du Abbildungen zeigen von Fingerhutstempeln SMIRNA zum Vergleich?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.


Zuletzt von muesli am Mi Okt 21, 2015 8:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mi Okt 21, 2015 8:42 pm



Hallo Muesli,

auch ich denke daß der Stempel falsch ist.



Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Fr Okt 23, 2015 2:57 am

@muesli schrieb:
Hallo stempelede,

Auf dieser Stempel kann man deutlich die Buchstabe A sehen statt E (SMIRNA) und ich habe noch keinen Stempel (Fingerhut oder anderen) mit SMIRNA gefunden. Die letzte Buchstabe ist eindeutig eine A.
Und das Datum 1869 ist unmöglich (Ausgabe 1883) und auch 1888 (die 2 Sld war nur Frankaturgültig bis März 1887).

Daher gefälschter Stempel denke ich. Der KW dieser 2 Sld ist ungebraucht 0,20 Euro und gestempelt 200 Euro ... daher lohnen sich Fälschungen.
Kannst du Abbildungen zeigen von Fingerhutstempeln SMIRNA zum Vergleich?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Hallo Raf.

die Marken und deren Gültigkeit habe ich bei meiner Betrachtung außen vor gelassen, sondern habe mich ausschließlich auf den Stempel konzentriert. Ich sehe noch immer ein "E" und könnte das auch durch Nachzeichnung auch belegen, finde allerdings, daß man diesbezüglich keine Diskussion beginnen sollte. Dies ist die Sache nicht Wert. Einen Vergleichstempel mit der Inschrift SMIRNA kann ich Dir nicht zeigen. Ich bin ja der Meinung, daß es einen solchen Stempel nicht gibt. Stempel mit der Inschrift "SMIRNE" kann ich Dir nicht im Original zeigen, findest ihn aber im Michel-Katalog, im "Ferchenbauer" und im Handbuch von Edwin Müller abgebildet.

Ja, ich bin auch der Meinung, daß es sich um einen Falschstempel handelt. Welche Jahreszahl im Stempel enthalten ist, wird sich genau so wenig bestimmen lassen, wie die Inschrift. Es liegt im Auge des Betrachters. Da als Falschstempel eingeordnet ist dies m.E. auch Zweitrangig. Auf jeden Fall hast Du bei der Bestimmung den richtigen Weg bestritten. Weiter so.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Ausgabe für Kreta in der Levante gebraucht   Di Nov 03, 2015 11:34 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Beim durchgucken meiner Kreta-Bestände habe ich welche gefunden mit Stempel nicht aus Kreta aber aus der Levante (Jerusalem, Constantinopel, usw.).
Ich habe zuerst gedacht an gefälschten Stempel aber dann habe ich bei Ferchenbauer (6. Auflage 2000) folgendes gefunden:



Im selben FB lese ich die Währungsverhältnisse (in 1877): 1 Piaster = 20 Centimes = 8 Kreuzer.
Für die 5 Piaster Briefmarke stimmt diese währungsverhältnis (5 Piaster = 1 Franc) aber nicht für die 2 Piaster (= 40 Centimes). Hat jemand eine weitere Erklärung dafür?



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Sa Jan 09, 2016 8:26 am

Guten Morgen liebe Forenkollegenschaft !

Ich habe mir mal wieder den Thread über Kreta und Levante durchgelesen und:
tatsächlich bei den Portomarken fehlt uns noch die Ausgabe von 1910, Dickes Papier dunkelgrün

Es ist mir gelungen diesen Satz endlich zu ergattern. Der Zustand der Marken ist **

Violá hier der Satz:



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
HdDany
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   So Jan 10, 2016 6:38 pm

Hallo liebe Forumsgemeinde,

Mich würde interessieren, was ihr von diesem Stück haltet ... Post in der Levante.
Gemäß Stempelaufdruck würde ich es als ANK 57 einstufen. Mit der Farbe tue ich mir etwas schwer, da ich keine Vergleichsstücke habe.



LG
Daniel
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   So Jan 10, 2016 7:59 pm

Servus Daniel Smile

Ich würde meinen, bei dem Stück handelt es sich um ANK 51/x
x = Papier hellblau

Die Marke sollte Kreidepapier sein und NICHT durchgefärbt !

Ob der Stempel echt ist, weis ich allerdings nicht, denn gerade bei den Levanteausgaben sollte man auf die Echtheit der Stempel sehr achten.

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
dicampi
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Levante - grober oder feiner Bart ... ich könnt mir meinen ausreißen   Sa Feb 06, 2016 11:01 pm

Guten Abend, ExpertInnen!

Bevor ich euch mit Fragen zuschütte, möchte ich mich mal kurz vorstellen: Ich habe so von 1965 bis 1977 intensiv mit meinem Vater Briefmarken gesammelt, Österreich, danach bis etwa 1990 nur mehr am Rande, dann hat sich nur mein Vater damit beschäftigt. Jetzt bin ich weider eingestiegen in das alte Hobby und bin dabei, in "unzählige" Alben Ordnung zu bringen bzw. Marken aus "tausenden" Kuverts und Schachteln zu sichten und zu ordnen. OK, ich könnte alles zum kg-Preis verkau...schenken - aber das Interesse ist wieder voll erwacht.
Nur die Kaiserzeit, die ich eh nicht mag, bringen mich an den Rand der Verzweiflung: Wie, verdammt, kann man als Laie zwischen "groben und feinem Bart" unterscheiden?! Ich habe mir inzwischen einige Seiten hier durchgeackert, mri raucht die Birne und die Augen sind gerastert. Schlau werde ich trotzdem nicht draus - außer es gibt UNterschiede in Ornamentik und Ziffern.

Hier meine erste Frage in diesem Forum: Sind die beiden Soldi-Marken nun Typ I grober Bart oder Typ II feiner Bart? Ich danke für "zweckdienliche Hinweise"

LG Alfredo

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   So Feb 07, 2016 7:32 am

Guten Morgen lieber Alfredo Smile

Erstmals herzlich willkommen hier im Forum !
Schade zu lesen, daß Du die Marken der öst. Kaiserzeit nicht magst, denn Sie sind m.M. nicht nur schön, sondern auch sehr interessant.
Zu Deiner gestellten Frage, vorweg eine kleine Korrektur, wenn erlaubt.
Grober und Feier BART sind I R R E F Ü H R E N D und sollten bitte nicht mehr verwendet werden.
Die Freimarkenausgabe des Jahres 1867 wird in GROBEN und FEINEN  D R U C K  unterschieden  Exclamation

http://www.briefmarken-forum.com/t5258-freimarken-ausgabe-1867-kopfbildnis-kaiser-franz-joseph-i

Ich hab Dir mal diesen Link gepostet, dort wird eingehend die Unterscheidung der beiden Arten veranschaulicht.
Zu Deiner Frage:

Zuerst einmal ein paar Hinweise :

Der FEINE Druck kommt bei den Levanteausgaben sehr viel später, als ei den Österreichausgaben vor.
Das FRÜHESTE Verwendungsdatum bei der 15 Soldi Marke: Juli 1881  und bei der 25 Soldimarke: Juni 1882
Alles davor = GROBER Druck
=====================================
Das Papier war anfangs rauh und ziemlich dick !
Ab 1876, wiederum später als bei den Österr. Ausgaen wurde es glatt, dünn und spröde
=====================================
Das bei den Österreichausgaen 1883 verwendete Papier mit dem geänderten Wasserzeichen taucht bei den Levanteausgaben NICHT auf
=====================================
Zähnungen waren anfänglich BZ 9 1/2, erst beim FEINEN Druck später gibt es Varianten: 15 Soldi LZ 10 1/2 möglich
( Deine gezeigten Stücke weisen BZ 9 1/2 [ 10:12 Zähne] auf )
=====================================

Und nun zur versuchten Lösung der Frage:

Die 15 Soldi würde ich an Hand der Bilder dem GROBEN Druck zuordnen
Die 25 Soldi eher dem FEINEN Druck zuordnen.

Wie gesagt, gerade bei der 1867iger ist es via Photo schwer zu bestimmen.

Liebe Grüße
Markenfreund 49


Zuletzt von Markenfreund49 am Do Okt 27, 2016 10:16 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: SMIRNE - SMIRNA   So Feb 07, 2016 11:33 pm

Hallo Klassikfreunde,
hallo Raf,
es gab schon einen Abschlag "SMIRNA", welcher auf Vorphilabriefen Verwendung fand:

Auch wird bei Ferchenbauer auf Seite 592 der Ausgabe 2008 ein Brief gezeigt, bei dem auf der Marke das "E" fast wie ein "A" aussieht


Ich kann leider nur einen SMIRNE-Abschlag zeigen, bei welchen das "E" als "E" erkenntlich zusehen ist

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mo Feb 08, 2016 1:04 pm

Hallo Planke,

Vielen Dank für das zeigen dieser Smirna-Stempeln.

Bei Müller steht auch nur Smirne (Fingerhut) beschrieben und ich habe noch keinen eindeutigen Fingerhutstempel mit Smirna gesehen.

Ich habe 2 Beispiele in meine Sammlung 1867 und die sehen ähnlich aus wie der gezeigten 15 sld.

Beste Grüsse,

Raf.

P.S. Inzwischen habe ich das kleine Briefstück zurückgeschickt und komplette Rückerstattung bekommen vom Verkäufer.
Nach oben Nach unten
Fides
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   So Feb 14, 2016 3:36 pm

Hallo!

Habe hier ein interessantes Briefstück (feiner Druck?).

Mich quält die Frage ob die Stempel echt sind.

Die Briefmarke hätte einen relativ hohen Katalogwert falls die Stempel echt wären.

Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß Fides
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: LLoyd Agenzie/Smirne   So Feb 14, 2016 10:41 pm

Hallo Fides,

der gezeigte Faltbrief mit der 25 Soldi-Marke und dem Teilabschlag

"LLOYD AGENZIE / SMIRNE" Müller 6859 a. F9, 20 Pkte,

kann über einen Scann nicht so ohne weiteres geprüft werden, da über der genannten
25 Soldi-Marke, meiner Meinung nach, eine weitere Marke geklebt haben muß.
Bei der Bearbeitung des gezeigten Scann mit Photoshop sind die Zähne der fehlenden Marke zu sehen !!!!

Überdies wäre es hilfreich, die Vorderseite dieses Faltbriefes in die Prüfüng einzubeziehen und daher zu zeigen.


Ferchenbauer weist bei der Bewertung der Levantemarken ausdrücklich darauf hin, dass die Preisgestaltung nur für geprüfte Stücke gilt.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Fides
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   So Feb 21, 2016 9:32 am

Hallo x9rf !

Bedanke mich für Deine Hilfe.

Was würde eine Prüfung in etwa kosten und wo könnte ich sie machen?

Gruß Fides
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Prüfer, Prüfordnung und Prüfkosten   So Feb 21, 2016 10:13 am

@Fides schrieb:

Was würde eine Prüfung in etwa kosten und wo könnte ich sie machen?

Hallo Fides.

Die Österreichischen Prüfer und deren Kosten werden beim Verband Österreichischer Philatelistenvereine auf deren Webseite

http://www.voeph.at/

bekanntgegeben.

Die einzelnen verbandseigenen Prüfer sind - siehe Aktuelle Prüferliste

http://www.voeph.at/index.php?id=13

und die Kosten werden grundsätzlich in der Prüfordnung

http://www.voeph.at/fileadmin/pdf/Allgemein/Briefmarkenpruefer/Pruefordnung_des_VOEB.pdf

festgelegt.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Sa Okt 22, 2016 11:00 am

@Markenfreund49 schrieb:
Guten Morgen liebe Forenkollegenschaft !

Ich habe mir mal wieder den Thread über Kreta und Levante durchgelesen und:
tatsächlich bei den Portomarken fehlt uns noch die Ausgabe von 1910, Dickes Papier dunkelgrün

Es ist mir gelungen diesen Satz endlich zu ergattern. Der Zustand der Marken ist **

Violá hier der Satz:



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

Hallo Gerhard,

ich glaube jetzt, der von dir gezeigte Satz ist in deiner Sammlung nicht mehr vorhaden. oh
Siehe nachstehendes Bild - hat sich in meine Sammlung verirrt. lachen

Schöne Grüße, Meinhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Sa Okt 22, 2016 4:32 pm

Lieber Meinhard Smile

Nein, dier Satz ist immer noch in meiner Sammlung und dort fühlt er sich pudelwohl Cool Razz

Herzlichst
Gerhard (Gerhard der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Mi Okt 26, 2016 9:21 pm

Hallo Klassikfreunde,

Ich habe heute im Briefkasten dieser Beleg gefunden:

Einschreibebrief aus Konstantinopel nach Schellenberg bei Salzburg am 6.4.96 mit einzelfrankatur: 10 Piaster auf 1 Gulden (Nummer 30 im Ferchenbauer Katalog).
Rückseitig Ankunftsstempel Schellenberg 9. APR 96.
Kann jemand mich sagen ob dieser Brief portorichtig frankiert worden ist?

Vielen Dank und freundliche Grüsse,

Raf.





Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Do Okt 27, 2016 11:36 am

Hallo Muesli,

die Briefgebühr betrug damals 1 Piaster je 15 Gramm, die Rekogebühr war ebenfalls 1 Piaster..
Die Adresse Phillipp Strasser ist aber bekannt, es existieren viele Briefe mit sehr hohen Frankaturen, die rein philatelistischen Ursprung haben und nicht portogerecht sind.
Diese Briefe werden auch relativ günstig gehandelt.
Ich bin aber kein Levante-Experte.


Aus der 69. Öphila Auktion 2012

Grüße Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Do Okt 27, 2016 5:42 pm

Hallo Kaiserschmidt,

Vielen Dank für diese interessante Info!

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Levante 1867   Di Apr 18, 2017 10:52 am

Hallo Forumsmitglieder,

ich habe heute ein Briefstück mit 2 x 5 Soldi und

roten Abschlag "PLOJESTIE" (heute Ploiești, eine Stadt nördlich von Bukarest) und blauer Zusatzstempel (????).
erhalten.
Müller 1930 Nr. 6843. a. (F1) aE, rot (400)

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   Di Apr 18, 2017 11:18 am

Hallo Planke!

Ein sehr interessantes Briefstück zeigst Du uns! Gratuliere damit!

Ich denke dass der blaue Stempel einen Firmenstempel ist (Fratii Stanescu = Gebrüder Stanescu) mit Raum in der Mitte für ein Nummer der Buchhaltung. Also wahrscheinlich aus ein Bedarfsbrief geschnittenes Briefstück denke ich.

Beste Grüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Österreich - Kreta und Levante   

Nach oben Nach unten
 

Österreich - Kreta und Levante

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Nebengebiete Österreichs (Kreta, Levante, Bosnien-Herzegowina)-
Tauschen oder Kaufen