Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Seltsame Zähnung
von x9rf Gestern um 11:37 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:49 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Gestern um 3:37 pm

» Zeppelinpost aus Brasilien
von balf_de Di Jun 19, 2018 10:33 pm

» Zu verschenken
von wilma Di Jun 19, 2018 8:57 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Jun 19, 2018 7:46 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Di Jun 19, 2018 7:13 pm

» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von Gerhard Di Jun 19, 2018 1:12 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 19, 2018 12:08 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Jun 18, 2018 8:27 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm


Teilen | 
 

 von / nach / durch Magdeburg bis 1870

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Di Dez 21, 2010 9:43 pm

Hallo Zusammen,

nachdem @Michael D bei seiner Vorstellung einen sehr schönen Brief aus meiner Lieblingsstadt gezeigt hat, möchte ich dies zum Anlass nehmen, weitere Briefe zu zeigen.

Anfangen möchte ich mit einem Brief in das 31 Meilen entfernte Rostock vom 08.06.1864. Frankiert wurde er mit einem Paar der Nummer 16 sowie einem Einzelstück, also 3 Sgr und damit tarifgerecht. Die Einzelmarke war so "aufgeklebt worden", so dass der Postbeamte nur einen Abschlag brauchte um alle Marken zu entwerten.



Siegelseitig der Durchgangsstempel "Bahnhof-Hagenow" sowie der Ausgabestempel vonRostock.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Di Dez 21, 2010 10:00 pm

Lieber Magdeburger,

klasse gestempelter Brief - zur Zeit der Nummernstempel wäre das nicht in Ordnung gewesen. Gab es in der Zeit danach eine Vorschrift, die dem Stempelverhalten freien Lauf ließ?

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Di Dez 21, 2010 10:17 pm

Lieber Bayern Klassisch,

es sollte sauber gestempelt werden. Normalerweise wurde jede Marke einzeln gestempelt und der Ortsstempel nochmals sauber daneben gesetzt.
In der Zeit der Nummerstempelentwertung, musste jede Marke einzeln durch den Stempel vernichtet werden. So eine Aufklebung der Marken kenne ich jedoch nicht aus dieser Zeit.
Danach ist häufig zu beobachten, dass teilweise ein nebengesetzter Stempel fehlt, oder unsauber die Marken entwertet wurden, auch das Markenpaare mit einem Stempelabschlag entwertet wurden.
Irgendwo habe ich gelesen, dass um 1860 darauf hingewiesen wurde, zumindestens einen sauberen Abschlag anzubringen, wenn die Stempel nicht deutlich genug war. Den genauen Inhalt habe ich jedoch nicht im Kopf rw
Sowie ich dies finde, werde ich es zeigen.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
Michael D
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Di Dez 21, 2010 10:27 pm

Lieber Ulf,

so trifft man sich wieder ...
Leider kann ich dir meinen Reco-Brief (noch) nicht überlassen, aber deiner ist ja wahrlich auch nicht schlecht anzuschauen.

Viele Grüße
Michael
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1810 Magdeburg nach Bordeaux   Mi Dez 22, 2010 12:07 pm

Hallo Zusammen

heute ist bei mir folgender Brief eingetroffen:
Geschrieben am 04.02.1810 in Magdeburg und nach Bordeaux gesendet. Vorderseitig der L1 von Magdeburg. Magdeburg war zu dieser Zeit Hauptstadt des Elbe-Departement im Königreich Westphalen.
Deweiteren wurde der Stempel "PRUSSE PAR NEUSS" abgeschlagen und wenn mich nicht alles täuscht, sollte der Brief somit über Düsseldorf gelaufen sein, was ca 350 Kilometer entfernt ist.
Die vorseitigen "80" Centimen sprechen für die Taxe bis Düsseldorf?, den laut Taxverordnung vom 31.10.1808 würde dies auch für einen Brief bis 8 Gramm und zwischen 32 bis 40 Meilen (285 bis 356 Kilometer) passen.
Und nun hört mein "Latein" auf - eventuell kann @Michael dazu noch etwas sagen?



Mit freundlichem Sammlergruss

P.S. Irgendwie habe ich es nicht geschafft 2 Bilder hchzuladen...
Ulf
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: nach Bordeaux   Mi Dez 22, 2010 12:09 pm

... hier noch die Siegelseite zum Brief



Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 12:44 pm

Moin, Magdeburger,

wenn Du mehrere Bilder in einem Beitrag hochladen möchtest, musst Du meines Wissens nach jedem Bild erst einmal auf Vorschau klicken.
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: MD nach Cöln   Mi Dez 22, 2010 4:18 pm

Hallo Zusammen

zum Testen einen Porto-Brief nach Cöln am Rhein - nichts besonderes:

Die Vorderseite:


Die Siegelseite


Das Datum:


wenn ich es richtig entziffere, sollte es der 28.Dezember 1858 sein.
Bessonders schön ist die sehr kurze Laufzeit - da kann sich die Post heute mal eine "Scheibe" abschneiden.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf

P.S. @Bios danke für den Hinweis - hat wie man sieht geklappt
Nach oben Nach unten
Bios
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 5:25 pm

Dann kanns ja jetzt losgehen lachen
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 8:30 pm

Hallo Bios

@Bios schrieb:
Dann kanns ja jetzt losgehen lachen

es können auch gern Belege von anderen gezeigt werden.

Hallo Zusammen

vielleicht kann hier von den Nachbarn geholfen werden:
Einen Brief vom 28.03.1833 nach Klagenfurt an den Herrn Graf Franz von Egger. Vorderseitig wurde noch notiert "Franco Grenze" eine "7" und eine "14" notiert.



Siegelseitig eine "16" Sgr bis zur Grenze bezahlt. Weiterhin ist noch der Stempel vom Zielort zu sehen.



Einen Postvertrag habe ich leider nicht, wer kann hier helfen?

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
Michael D
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 8:51 pm

Lieber Ulf,

Du stellst die Briefe ja schneller ein, als man mitlesen kann. Zwinkern

Zu deinem sehr schönen Brief von 1810:
Der Leitweg kann wegen der seinerzeit oft unvollständigen Stempelung nur eingegrenzt werden. Das abgebende westphälische Grenzpostamt wird Osnabrück gewesen sein. Wenn die bergische Post ordentlich gestempelt hätte, hätte der Brief den Eingangsstempel OSNABRUCK(PAR) in rot erhalten. Über die verschiedenen Typen dieses Stempels hätte man dann gewußt, wo es konkret her ging. so kann ich nur 2 mögliche Routen anbieten: entweder über Münster-Düsseldorf oder alternativ über Rheine-Düsseldorf. Neuss war das gegenüberliegende französische Grenzpostamt, von dem auch der Eingangsstempel PRUSSE PAR / NEUSS stammt.

Danke fürs Zeigen.

Viele Grüße
Michael

Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: zum Brief von 1810   Mi Dez 22, 2010 9:04 pm

Lieber Michael

danke für Deine Antwort - ich habe den Brief heute erst bekommen.
Ich frage mich auch, ob er teilfrankiert war, leider ist es gerade aus dieser Zeit immer schwer zu sagen. Soweit ich weis, kam es ja auch zu keinem Postvertrag zwischen Frankreich und Westphalen.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 9:10 pm

Lieber Magdeburger,

der Brief nach Klagenfurt wurde mit 7 Sgr. bis zur Grenze teilfrankiert. Ab da kostete er 14 Kreuzer Conventionsmünze. Von der Abgabepost bis zum Empfänger wurden weiter 2 Kr. gefordert, so dass der Empfänger total 16 Kr. CM zahlen musste.

Hübsches Stück!

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: nach Klagenfurt   Mi Dez 22, 2010 9:16 pm

Lieber Bayern Klassisch

danke für Deine Richtigstellung.
Kann aus der Taxierung etwas zu Laufweg gesagt werden?

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
VorphilaBayern
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 9:17 pm

Hallo Ulf,

freut mich, Sie hier zu treffen.
Mein schönster "Magdeburg Brief" ist folgender:
Zwischen Preußen und Schweden war ab 1.7.1852 ein Postvertrag gültig.
Lübeck war aber als Leitweg im Postvertrag nicht vorgesehen und dieser
Brief ist daher sehr selten, außerdem war dieser Leitweg um 1/2 Sgr billiger.




Beste Grüße,
Hermann



Zuletzt von VorphilaBayern am Mi Dez 22, 2010 9:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 9:33 pm

Lieber VorphilaBayern

ich freue mich auch Sie hier mit anzutreffen und noch viele schöne Belege von Ihnen zu bestaunen.

Ich muss mir erstmal irgendetwas herunterladen um die Datei öffnen zu können... rw

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 9:43 pm

@Magdeburger schrieb:


Ich muss mir erstmal irgendetwas herunterladen um die Datei öffnen zu können... rw

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf

Ich habe das Dokument in Bilder umgewandelt, so sollte nun jeder diesen wunderschönen Brief bestaunen können.
Bei der Gelegenheit, bitte verwendet unseren Bilderdienst!

Beste Grüße
Mozart
Nach oben Nach unten
VorphilaBayern
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Mi Dez 22, 2010 9:48 pm

Hallo Mozart,

vielen Dank.
Muß mich hier erst richtig einarbeiten.

Beste Grüße von VorphilaBayern
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Do Dez 23, 2010 4:05 pm

Hallo Mozart

auch von mir recht herzlichen Dank für die Hilfe

Lieber VorPhilaBayern

den gültigen Postvertrag habe ich gefunden, aber nichts über eine Leitung über Lübeck.
Er ist auch nicht direkt nach Magdeburg gelaufen, sondern nach Buckau. Dieser heutige Stadtteil ist seit dem 01.04.1887 Bestandteil der Stadt.

Ein sehr schöner Brief la la la

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Do Dez 23, 2010 4:40 pm

Lieber Magdeburger,

der Laufweg des Briefes nach Österreich ist mir leider nicht bekannt.

Frohes Fest und liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Michael D
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Do Dez 23, 2010 4:54 pm

Lieber Ulf,

durch @bayern klassischs Antwort bin ich auf deinen Brief nach Klagenfurt gestoßen.
Grundlage bildete noch immer der österreichisch-preußische Postvertrag von 1820, in dem der Grenzfrankozwang festgelegt worden war. Daher würde ich die Taxen so interpretieren, dass 7 Sgr. preußisches Porto vom Absender bezahlt wurden und 14 Kr. CM vom Empfänger zu leisten waren.
Die Leitung erfolgte vermutlich im geschlossenen Transit durch Sachsen (seit 1828 möglich).

Viele Grüße
Michael
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: nach Stassfurt   Do Dez 23, 2010 8:07 pm

Hallo Ihre Beiden

danke für die weiteren Information.

Hallo Zusammen

Heute ist bei mir unter anderen folgender Beleg eingetroffen:
Am 24.06.1857 zwischen 11 bis 12 Uhr aufgegeben und in das wenige Meilen entfernte Stassfurt gelaufen. Franciert wurde mit einer Nummer 2 = 1 Sgr tarifgerecht welche recht sauber mit dem Nummerstempel 906 "vernichtet" wurde. Der nebengesetzte Ortsstempel - naja..



Glaubt man der Siegelseite kam der Brief am gleichen Tag an.



Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Do Dez 23, 2010 8:33 pm

Lieber Magdeburger,

dann will ich meinen einzigen Magdeburger auch zeigen, weil er für mich als Bayern-Sammler etwas ganz besonderes ist:



Muster ohne Wert unter 2 Loth mit einfacher Taxe bei Versand über 20 Meilen mit 3 Sgr. korrekt frankiert. Als GAA nicht häufig - und nach Bayern schon gar nicht. lachen

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   Do Dez 23, 2010 9:06 pm

Lieber Bayern Klassisch

ein super schöner Brief - möglicherweise sogar aus einem Bahnhofbriefkasten entnommen.
In Preussen waren GAA anfangs toleriert worden und kurze Zeit später regulär zugelassen. Ich freue mich immer wenn ich soetwas sehe.

Auf "Muster ohne Wert" ist es bis jetzt der einzige Brief aus MD den ich kennenlernen durfte.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
Magdeburger
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 2x nach Bayreuth   So Dez 26, 2010 5:12 pm

Hallo Zusammen

zwei nicht sehr schöne Briefe von Neustadt - Magdeburg nach Bayreuth.
Jeweils mit 3 Stück Nr 16 = 3 Sgr für einen einfachen Brief über 20 Meilen in den Postverein.

Einmal mit Rahmenstempel vom 16.11.1863





und jetzt als Einkreiser vom 16.08.1866





Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: von / nach / durch Magdeburg bis 1870   

Nach oben Nach unten
 

von / nach / durch Magdeburg bis 1870

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Altdeutschland-
Tauschen oder Kaufen