Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Heute um 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Heute um 10:24 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Heute um 9:16 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Heute um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Heute um 9:24 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 8:59 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Gestern um 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Gestern um 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Gestern um 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Gestern um 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von Rein Do Nov 02, 2017 6:35 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm


Austausch | 
 

 Deutsche Privatpostmarken um 1900

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Deutsche Privatpostmarken um 1900   So Sep 17, 2017 8:45 pm

Ein überschaubares mit nur 4 Marken ist "Bamberg", Königreich Bayern - 38940 Einwohner (1895).

Privat-Stadt-Brief-Verkehr
Gegründet Mitte November 1896 durch Chr. G. Herion, der die Anstalt bereits am 1.1.1896 an die Hilfsschutzleute Dauer und Bauer für 2000 Mark verkaufte.
Nach mehrfachem Besitzerwechsel - letzter Besitzer der Verleger der "Bamberger Neuesten Nachrichten" Erich Spandel - wird das Unternehmen am 31. März 1900 kraft Gesetz geschlossen. Eine Entschädigung für entgangenen Gewinn erhält Spandel nicht, weil seine Briefbeförderung nachweislich keinen Gewinn abgeworfen hat.
Drei (?) Briefträger wurden mit zusammen 968,41 Mark abgefunden.

1896, November. Stdr. (Steindruck), gez. 111/2.
Motiv: Wappen der Familie Herion
Wert 2 (Pf)
Farbe: gelb (Töne)
Mi. Nr. 1


1897, Jänner. Frau hält zwei Schilde, links Wertschild, rechts Wappenschild mit dem Bamberger Wappen, Stdr. (Steindruck) gezähnt und geschnitten
Wert 2 (Pf)
Farbe: blau auf durchscheinendem weißem Papier
Mi. Nr. 2


Mi. Nr. 3 (wie Nummer 2), jedoch Papier rauh, sämisch und kräftiger Außenrahmen.
gez. 12


Mi. Nr. 3 N (Neudruck laut Michel)
3 U - geschnitten laut Hans Meier zu Eissen (demnach Original ?)


1897, Oktober. Ritter mit Schild und Fahne, Stdr. (Steindruck)
Motiv: Stadtwappen von Bamberg
Wert 2 (Pf)
Farbe: schieferblau
gez. 111/2
Mi. Nr. 4a


Mi. Nr. 4N (Neudruck)
4 U - geschnitten laut Hans Meier zu Eissen (demnach wäre es auch ein Original)
Farbe: (hell)blau
geschnitten


Und wie immer zum Abschluss das kpl. Blatt.
LG, Meinhard

Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Limbach   Mi Sep 27, 2017 7:15 pm

Hallo zusammen,
hallo Gerhard (der Jüngere) - hoffe es gefällt dir.  lachen

Ich habe die Überschrift geändert auf Privatpost von A bis Z. Da kann ich jetzt bunt gemischt euch einiges zeigen.
Damit ich nicht immer alles bei den verschiedenen Ausgaben schreiben muss, stelle ich das Albumblatt mit Bescheibung mit ein.

Limbach (Königreich Sachsen)

Man beachte das Motiv "Paktfahrer mit Handkarren".












LG, Meinhard


Zuletzt von Meinhard am Do Sep 28, 2017 10:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Mi Sep 27, 2017 7:21 pm

Eine noch für heute.

Netzschkau (Königreich Sachsen)














Zuletzt von Meinhard am Do Sep 28, 2017 10:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Mi Sep 27, 2017 7:26 pm

Da passt die Ausgabe ohne Handstempelaufdruck dazu. Diese Marken wurden überdruckt.

Schmölln (Herzogtum Sachsen-Altenburg)













Genug für heute und bis zur nächsten Ausgabe.

LG, Meinhard
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Fr Sep 29, 2017 8:36 pm

Oelsnitz/Vogtland (Königreich Sachsen)

Dies sind vermutlich einer der ersten "rund" gestanzten Briefmarken. Immerhin vor ca. 126 Jahren.
Auch das Motiv auf diesen Marken finde ich schön, leider habe ich keine Ahnung, was es darstellen soll. Auch die Kataloge schweigen dazu.











MfG,
Meinhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Sa Sep 30, 2017 8:11 am

Guten Morgen Smile
@Meinhard:
Also ich bin ehrlich beeindruckt, was Du uns da zeigst. Wie gesagt für mich ein totales, philatelistisches Neuland !!
Sorry, wenn ich da reinposte, aber ich dachte es freut Dich zu wissen, daß das Thema sehr aufmerksam verfolgt wird daumen hoch
Freue mich auf mehr Wink
LG
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Sa Sep 30, 2017 4:33 pm

Lieber Gerhard,

danke für die Blumen. Gerne zeige ich hier noch einige Raritäten der Privatpost.

Ich glaube, die nachstehende hast Du bis jetzt noch nicht gesehen. Zwinkern
Ausgabe auf dem Boden der "Österreich-Ungarischen Monarchie, Jahr ca. 1860"!!!! (Also passt diese gut zu einer Österreich Sammlung)  lachen

Leitmeritz (tschech.) Litomèrice

Einwohner 13.075 (1900)*
Stadt im nördlichen Böhmen, an dem rechten Ufer der Dampfschiffen befahrenen Elbe, verbunden mit der österreichischen Nordost-Bahnlinie Wien - Tetschen und Teplitz - Reichenberg und der Aussig - Teplitzer Eisenbahn. Sitz einer Bezirkshauptmannschaft, Kreisgericht, Finanzdirektion, Bischofsitz mit theologischer Lehranstalt, Lehrer- und Lehrerinnenseminar, Gymnasium, O-Realgymnasium, Obst- und Weinbauschule, Gewerbemuseum, altes Rathaus als  Gerichtsgebäude, Stadthaus mit Archiv, barocker Dom und 2 Klöster. Leitermitz war 1282 "Oberhof der Städte Magdeburger Rechts" in Böhmen.
Wirtschaft: Elbhandel, Dampfmühle, Zementwaren, Ziegelbrennerei, Ackerbau- Obst- und Hopfenbau, Bierbrauerei, Lederfabrik und Buchdruckerei.
*) Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Sechste Auflage: nur "Deutsche Einwohner".

Speditions- und Commissions-Bureau, Inh. E. (duard)  Hofer
Hofers Unternehmen wird als die einzige auf dem Boden der Österreich-Ungarischen Monarchie tätige Privatpost benannt. Das etwa 1860 tätige Unternehmen befasste sich mit Geld-, Güter- und Paketbeförderung, später erweitert durch eine Abteilung für Briefbeförderung; sie firmierte unter dem Titel „Express-Compagnie”.Die Dauer der Tätigkeit ist nicht bekannt. Beförderte Briefe konnten bisher nicht vorgelegt werden, so das Daten zum Zwecke jedweder zeitlichen Bestimmung fehlen. Die Originalmarken befanden sich im Stadtmuseum von Leitermitz. Quelle: Prager Tageblatt Nr. 150 vom 28. VI. 1938.

Diese Ausgabe ist nicht im Michel Privatpostmarken-Spezial 2005/2006 katalogisiert. Alle nachstehenden Angaben sind nach Hans Maier zu Eissen, Band 4 "Die Deutschen Privatpostanstalten" beschrieben. (Quelle)

1860. Paketmarken, schwarzer Steindruck auf farbigem Papier
Bei dieser Ausgabe kennt Eissen nur 2 Farben, und zwar: oliv und blau. Er bewertet diese mit jeweils 100,00 Mark.
(Es gibt aber 10 Farben und zwar: blau, braun, gelb, grau, grün, lila, oliv, orange, beige und rosa)

Ausgabe Nr. 1 = 5 NKr.








Ausgabe Nr. 2 = 10 NKr.
Hier kennt Eissen nur "blaues" Papier. (10 Farben: blau, braun, gelb, grau, grün, lila, oliv, orange, beige und rosa)


Ausgabe Nr. 3 = 15 NKr.
Hier sind dann mehrere Papierfarben katalogisiert und zwar: (Auch gibt es 10 Farben: blau, braun, gelb, grau, grün, lila, oliv, orange, beige und rosa)
a) gelb (150,00)
b) orangefarben (-,-)
c) graugrünlich  (-,-)
d) blau (-,-)
e) lila   (-,)


Ausgabe Nr. 4 = 25 NKr.
Auch hier kennt Eissen nur "braunes" Papier. (Auch hier die 10 Farben: blau, braun, gelb, grau, grün, lila, oliv, orange, beige und rosa)
Die Bewertung ist mit (-,-)


Ausgabe Nr. 5 = 50 NKr.
Auch hier kennt Eissen nur "braunes" Papier. (Und auch hier die 10 Farben: blau, hellblau, gelb, grau, grün, lila, grün, oliv, orange, beige und braun)
Die Bewertung ist mit (-,-)
Motiv: "Fliegende Taube mit Brief"


Ausgabe Nr. 6 bis 15
Hier kann ich alle katalogisierten Marken zeigen. (Bewertung wieder in Klammer)
Motiv: Schreitender Löwe im verziertem Oval
Druck: Steindruck - Wertangabe im Kreis in einem 2.Druckgang

Nr. 6 = 1 Kr. hellblau (-,-)
Nr. 7 = 1 Kr. karmin  (-,-)
Nr. 8 = 3 Kr. gelb (-,-)
Nr. 9 = 4 Kr. gelbbraun (-,-)
Nr. 10 = 5 Kr. gelbgrün
Nr. 11 = 10 Kr. rot (-,-)
Nr. 12 = 12 Kr. dunkelblau (-,-)
Nr. 13 = 15 Kr. lila (-,-)
Nr. 14 = 20 Kr. braun (-,-)
Nr. 15 = 50 Kr. grün (-,-)











Und zum Abschluss, für alle die hier mitlesen, das fertige Albumblatt. Die Marken sind unter "Hawid" untergebracht.
Ich möchte hier noch eine private Anmerkung zur Unterbringung so alter Marken sagen, immerhin sind die oben gezeigten vor fast 160 Jahren gedruckt worden.
Ich kann den Vorbesitzer dieser Sammlung nur ein großes Lob aussprechen (leider kenne ich diesen nicht), wie er auf die Marken geschaut hat und auch die richtige Unterbringung dieser war top. Alle Markenfarben sind "farbfrisch" und für das Alter in einem ausgezeichneten Zustand.
"Niemals so alte Marken unter "PVC-FOLIEN" aufbewahren, die Farben verändern sich. Ich werde auch bei diesen Anstalten noch verfärbte Marken zeigen, welche "FALSCH" aufbewahrt wurden.



Schöne Grüße,
Meinhard
NS: Lieber Gerhard, (der Jüngere), dass war jetzt Schwerarbeit - habe über 1 Stunden für diesen Beitrag gebraucht.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Sa Sep 30, 2017 5:21 pm

@Meinhard Smile
Allerherzlichsten Dank für das Zeigen dieser Gustostückerl und ja  ich kann mir lebhaft vorstellen, daß die Erstellung dieser Beiträge eine Menge Zeit
in Anspruch nimmt.
Naja ich denke, Privatpost hat ist schon ein EIGENES Kapitel der Philatelie und ich sammel "nur" die offiziellen "Kunstwerke" Cool
Wie gesagt daher bin ich begeisteter Mitleser und Erstaunter Betrachter Deiner Exponate.

An Alle :

Meinhard hat mit seiner Aussage Alte Briefmarken NIE unter Plastik zu verwahren ABSOLUT RECHT !!
Egal welche der großen Firmen : KLASSISCHE MARKEN in Vordruckalben verwahrt, VERTRAGEN SICH NICHT !!!!
Unter Hawid gelegt, entweder auf Blätter motiert, oder in Steckbüchern mit Pergaminstreifen und Zwischenblättern, dann ist man auf der RICHTIGEN Seite.

Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

PS: Ich habe mittler Weile meine ganze Sammlung unter Hawid gelegt und in Steckalben untergebracht, da leider auch "Moderne" Marken auf die Dauer nicht in den Vordruckalben verwahrt werden wollen Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Privatpostmarken um 1900   Do Okt 05, 2017 8:51 pm

Ja lieber Gerhard Du hast wie immer recht und so schaut es bei falscher Unterbringung oder zu viel Sonne aus.
Links Originalmarke, smaragdgrün - rechts verfärbte Marke.

Gruß, Meinhard
Nach oben Nach unten
 

Deutsche Privatpostmarken um 1900

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Privatpost :: Alte Privatpostanstalten-
Tauschen oder Kaufen