Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von wilma Gestern um 7:54 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:38 pm

» Phila-Toscana Gmunden 2018
von wilma Gestern um 7:23 pm

» Rayon Briefmarken (?)
von castor Gestern um 7:22 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von gabi50 Gestern um 6:54 pm

» helvetia 2
von Julek266 Gestern um 1:40 pm

» Unbill des Pfadfinder-Lebens
von Gerhard Mo Aug 20, 2018 12:12 pm

» Massenfrankaturen
von gabi50 So Aug 19, 2018 3:23 pm

» Sammlerpost
von gabi50 So Aug 19, 2018 12:10 pm

» Krottendorf
von gabi50 So Aug 19, 2018 11:54 am

» Bayern Briefmarkenalbum aus Erbe
von Rore Fr Aug 17, 2018 12:01 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im August 2018
von Michaela Do Aug 16, 2018 9:19 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Aug 15, 2018 9:50 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Aug 15, 2018 8:33 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Di Aug 14, 2018 6:52 pm

» Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Di Aug 14, 2018 6:24 pm

» Krieglach
von gabi50 Mo Aug 13, 2018 4:59 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Aug 11, 2018 6:46 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Aug 10, 2018 6:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 3:57 pm

» Bilderwettbewerb im August 2018
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:42 pm

» Kötsch
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:03 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Do Aug 09, 2018 7:43 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Do Aug 09, 2018 4:56 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Aug 09, 2018 4:21 pm

» RPD Schwerin 1934 - 1945
von Briefmarkentor So Aug 05, 2018 12:55 pm

» Briefmarken Wert
von Quante So Aug 05, 2018 3:52 am

» K.K.FIL.BRF/AUFG.AMT Stempel
von Gerhard Sa Aug 04, 2018 7:58 pm

» 4 Vollständige Alben geerbt - Lindner Falzlos Album Nr. 120M (Olympische Sommerspiele München 1972)
von Jogius Sa Aug 04, 2018 2:21 pm

» Briefmarken aus Nachlass
von austria1850 Fr Aug 03, 2018 7:03 pm

» Germania-Frankaturen
von kaiserschmidt Fr Aug 03, 2018 12:19 pm

» REKO Karte mit MiNr. 965 und 966
von Gerald Do Aug 02, 2018 6:50 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Do Aug 02, 2018 10:37 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Do Aug 02, 2018 10:11 am

» Siegerbild im Juli 2018
von kawa Do Aug 02, 2018 9:46 am

» Blockfrankaturen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 8:33 pm

» Krampen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 3:24 pm

» Köflach
von gabi50 Di Jul 31, 2018 1:23 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:50 am

» Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:13 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Jul 29, 2018 6:58 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von MaxPower Sa Jul 28, 2018 8:56 pm

» Koralpe
von gabi50 Sa Jul 28, 2018 8:14 pm

» Briefmarkenvordrucke
von Meinhard Sa Jul 28, 2018 2:30 pm

» Knittelfeld
von gabi50 Do Jul 26, 2018 4:21 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Do Jul 26, 2018 10:56 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Do Jul 26, 2018 10:49 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2018
von Michaela Mi Jul 25, 2018 7:00 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jul 25, 2018 10:36 am

» Briefmarken geerbt.
von Kontrollratjunkie Di Jul 24, 2018 11:26 pm

» Bildpostkarten 2. Republik - Besonderheiten
von gabi50 Mo Jul 23, 2018 8:24 pm

» Bilder von Schweizer Briefmarken
von Jensche So Jul 22, 2018 1:02 pm

» Klöch
von gabi50 So Jul 22, 2018 12:12 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Jul 22, 2018 11:20 am

» Sonstige Feldpost
von kaiserschmidt So Jul 22, 2018 11:14 am

» Privatstreifbänder - Österreich
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 5:36 pm

» Österr. Bundesheer, RVHÜ 86
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:57 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Sa Jul 21, 2018 4:52 pm

» Klein Semmering
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:21 pm

» Veranstaltung im September 2018
von manfred Sa Jul 21, 2018 10:22 am

» Die Neudrucke der Österreichischen Postwertzeichen-Ausgaben 1850-1864
von Meinhard Sa Jul 21, 2018 9:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Sa Jul 21, 2018 12:07 am

» postlagernd
von wilma Fr Jul 20, 2018 8:53 pm

» Kombination Zeppelinpost-Flugpost
von balf_de Do Jul 19, 2018 3:41 pm

» Germania Briefmarke 7 1/2 mit 10 Aufdruck
von kaiserschmidt Do Jul 19, 2018 9:02 am

» Kurierpost Österreich nach 1945
von wilma Mi Jul 18, 2018 6:58 pm

» Kitzegg
von gabi50 Mi Jul 18, 2018 1:56 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Di Jul 17, 2018 8:37 pm

» Trachtenbeleg mit "Bitte als Telegramm behandeln"
von oldhainburg Di Jul 17, 2018 8:22 pm

» Druckzufälligkeit, oder Besonderheit
von Anonymaberhier Di Jul 17, 2018 1:45 pm

» Kirchbach
von gabi50 Mo Jul 16, 2018 6:30 pm

» Wert der Marken
von Markenfreund49 Mo Jul 16, 2018 5:48 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juli 2018
von Michaela Mo Jul 16, 2018 8:00 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt So Jul 15, 2018 11:32 am

» NEU: Sondermarke 100 Jahre Republik Österreich
von Gerhard Sa Jul 14, 2018 2:55 pm

» Kienberg
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 12:14 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 11:13 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2018
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 10:40 am

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 12, 2018 7:18 pm

» Kindberg
von gabi50 Di Jul 10, 2018 7:49 pm

» Rettet die Ansichtskarte
von wilma Mo Jul 09, 2018 8:03 pm

» Ich bitte um Helvetis Identifizierung
von Julek266 Mo Jul 09, 2018 5:19 pm

» Bier: Briefmarken, Stempel,Belege und mehr
von Laemmi So Jul 08, 2018 4:19 pm

» American Wildlife Collection
von Laemmi So Jul 08, 2018 3:10 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 08, 2018 12:04 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kawa Fr Jul 06, 2018 8:01 pm

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von Gerhard Fr Jul 06, 2018 7:21 pm

» Kalwang
von gabi50 Fr Jul 06, 2018 6:31 pm

» Katzen
von klaber Fr Jul 06, 2018 3:38 pm

» Briefmarken mit durchlaufenden Markenbild
von Michaela Fr Jul 06, 2018 9:17 am

» Kalsdorf
von gabi50 Do Jul 05, 2018 4:53 pm

» Tauschpartner englische Kolonien
von Gregor22 Mi Jul 04, 2018 6:01 pm

» Neue Feuerwehrbriefmarke
von walgau Mi Jul 04, 2018 10:59 am

» Österr. Post schickt Briefe in 3 Geschwindigkeiten
von wilma Mo Jul 02, 2018 8:24 pm

» Siegerbild im Juni 2018
von Michaela Mo Jul 02, 2018 8:38 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jul 01, 2018 7:22 pm

» Südafrika-Brasilien mit PanAm ??
von kawa So Jul 01, 2018 10:47 am

» Ganzssachen-Sortiment ab Juli 2018
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 8:11 pm

» NEU: Sondermarke Rosenbauer HEROS-titan-Helm
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 7:46 pm


Teilen | 
 

 Deutsche Lokalausgaben nach 1945

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 3:55 pm

die einzelmarke 24pf ist geprüft Sturm und Dr.Dub
Nach oben Nach unten
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 4:05 pm



leider nur teilgeprüft HarderBPP
Nach oben Nach unten
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 4:20 pm


marken alle geprüft:Richter und ein zeichen,das ich nicht kenne : handschriftlich L oder D in einem kreis
irgendwie sind diese marken nach 2014 im michelkatalog spezial nicht mehr aufgeführt...wer weiss da mehr? Very Happy
gruss ralf
Nach oben Nach unten
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 4:27 pm

geprüft:Zierer,Sturm,Rehfeld,Dr.Penning BPP
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg   So Jun 25, 2017 9:57 pm

Hallo zusammen

Ich habe jetzt die Erklärung für die Plattenfehler auf den von mir
kürzlich vorgestellten Bögen der Mi.Nr. 13 und 14, der Werte zu 42 und 54 Pfg
auf anderen Feldern als im Michel dargelegt.
Vor kurzem habe ich die Dokumentation
"Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" von Jöhann Wolfgang Granica erworben.
Darin ist dokumentiert das die 2. Ausgabe von Spremberg in 7 Auflagen gedruckt wurde,
deswegen die unterschiedlichen Felder bei den Plattenfehlern.
Hier kommen zwei Scans, einmal der Buchdeckel und ein vielversprechender Text.




Übrigens der Plattenfehler "Gabühr" auf Feld 30 ist häufiger als "Gebühr" somit ist Gebühr auf Feld 30 seltener.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 18   Di Jul 11, 2017 9:40 pm



Spremberg Mi.Nr. 18A, ein postfrischer Bogen in der gezähnten Version,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 + 4 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 9 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 12 "G" von "Gebüht" unten eingedrückt,
auf Feld 13 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 15 "g" von "Pfennig" oben offen,
auf Feld 17 "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 18 "N" von "N.L." im Querstrich gebrochen und "12" eingekerbt,
auf Feld 24 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 27 "g" von "Spremberg" unten gequetscht und "W" von "Wiederaufbau vorne eingedrückt,
auf Feld 28 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 21   Sa Jul 22, 2017 6:55 pm



Spremberg Mi.Nr. 21B, ein gestempelter Bogen in der ungezähnten Version mit dem Wert 8 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Abstrich des "N" vion "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 4   Mi Aug 02, 2017 12:35 pm

Postfrischer Wert der Mi.Nr. 4 zu 6 Pfennig auf grauen gefaserten Papier der 1. und
2. Auflage. Die 1. und 2. Auflage wurden mit durchgezähnten Bogenunterrand gedruckt,
die anderen Ränder waren ungezähnt. Die Bogen wurden mit 24 Marken gedruckt also
6 Marken in der waagrechten und 4 Marken in der senkrechten (6x4). Auf Feld 21
befindet sich im Unterrand der Gesamtwert eines Bogens in RM (Reichsmark), auf den
Feldern 23 und 24 befindet sich die Emmisionsnummer und die Auflagenhöhe
(nicht zu verwechseln mit der Gesamtauflagenhöhe). Dabei ergibt sich bei Mi.Nr. 4
ein Farbwechsel zwischen der 1. und der 2. Auflage, die 1. Auflage wurde in
violettultramarin (hellblau) gedruckt, wärend die 2. Auflage in lebhaftblau (dunkelblau) gedruckt wurde.

Hier zeige ich euch ein Unterrandstück aus der 1. Auflage in laut Michel "b" Farbe volettultramarin (hellblau)
von Feld 21 mit dem Gesamtwert des Bogens also hier 1.44 RM.



Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 19   So Aug 27, 2017 5:27 pm




Spremberg Mi.Nr. 19 A+B, jeweils ein postfrischer Bogen in der ungezähnten und gezähnten Version mit dem Wert 8 Pfg. + 1 Mark,
die Bögen sind laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesen Bögen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Abstrich des "N" von "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Oldenburg   So Okt 29, 2017 3:52 pm



Oldenburg 1948
Private Blockausgabe: Landeshilfe Oldenburg

Ofsettdruck bei Westermann; A= gez. 10 3/4, B= ungezähnt

Infolge Einspruchs des Kontrollrates - die Zustimmung der RPD Bremen lag ursprünglich
vor - gelangten die Blocks als Paare nur außerhalb des Postbereichs zum Verkauf.

Vereinzelt sind Blocks mit einer, zwei und drei fehlenden Marken bekannt geworden.
Hier ein Exemplar mit zwei fehlenden Marken (Mi.Nr. Bl. 2F).
Dazu kommt noch das bei den verbliebenen zwei Marken die Farben vertauscht sind,
denn die linke obere Marke sollte Blau und die linke untere Marke braun sein.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 20   So Okt 29, 2017 5:22 pm



Spremberg Mi.Nr. 20 B, ein postfrischer Bogen in der ungezähnten Version mit dem Wert zu 12 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Spremberg, Abstrich des "N" von "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 20   Mo Nov 13, 2017 9:04 pm



Spremberg Mi.Nr. 20 A, ein gestempelter Bogen in der gezähnten Version mit dem Wert zu 12 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 1. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Spremberg, Abstrich des "N" von "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Außerdem weist der Bogen die zwei nur in Teilauflage vorkommenden Plattenfehler
"20 XII" "2" der Wertangabe "12" am Fuß verstümmelt" auf Feld 23 und
"20 XIII" "enger Abstand zwischen "2" der Wertangabe "12" und "Pfg" auf Feld 2 auf.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 21 A   So Feb 11, 2018 2:50 pm

Spremberg Mi.Nr. 21A, ein postfrischer Bogen in der gezähnten Version mit dem Wert 8 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.



Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 Abstrich des "N" vion "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 22 A   Mo Feb 12, 2018 11:54 am

Und zu guter letzt, mein letzter Bogen dieser Ausgabe:
Spremberg Mi.Nr. 22A, ein postfrischer Bogen in der gezähnten Version mit dem Wert 12 Pfg. + 1 Mark in der Farbe "dunkelgelblichgrün/schwarz,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 1. Auflage.



Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 Abstrich des "N" vion "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 20 "u" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Strausberg Block 2 mit Plattenfehler   Do Feb 22, 2018 9:13 pm



30.01.1946 Amtliche Ausgabe mit Zuschlag zugunsten des Wiederaufbaus, Blockausgabe in schwarz, gestempelter Block in Type I mit dem markanten Plattenfehler "Strausburg" statt "Strausberg" bei Nr. 43 (rechte obere Marke), Block 2 PF I



Der Plattenfehler im Detail.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Görlitz   So März 04, 2018 6:04 pm

Ein postfrischer Wert der Mi.Nr. 15, der Wert zu 8 Rpf. auf gelblich gestrichenem Papier
mit glatter Gummierung, in der Zeichnung mit dem Stadtwappen.
Der Wert weist den Plattenfehler "I" auf, der stellvertretend für die  gesamte Görlitzer Wappenausgabe steht.
Denn er kommt auf allen Papiersorten und Gummierungen auf den selben Feldern vor.
Nämlich "unterbrochene Wappeneinfassung", der Fehler findet sich auf den Feldern 1, 6, 11 und 16.



Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Meißen   Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

Echt gelaufene Postkarte im Fernverkehr von Meißen nach Oberlochmühle im Erzgebirge.
Freigemacht ist die Karte mit einer Mi.Nr. 32b der Hitlerkopfausgabe mit schwarzen Überdruck,
die Abstempelung erfolgte im Postamt 3 am 14. 7. 1945, die Empfängerfirma setzte ihren
Eingangsstempel neben der Marke am 18. 7. 1945 ab.
Gültigungszeitraum war am 23. 6. und ab 5. 7. - 5. 8. 1945 möglich.




Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   

Nach oben Nach unten
 

Deutsche Lokalausgaben nach 1945

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Deutsche Lokalausgaben 1945-
Tauschen oder Kaufen