Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Heute um 3:37 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 8:13 pm

» Zeppelinpost aus Brasilien
von balf_de Di Jun 19, 2018 10:33 pm

» Zu verschenken
von wilma Di Jun 19, 2018 8:57 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Jun 19, 2018 7:46 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Di Jun 19, 2018 7:13 pm

» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von Gerhard Di Jun 19, 2018 1:12 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 19, 2018 12:08 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Jun 18, 2018 8:27 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm


Teilen | 
 

 Deutsche Lokalausgaben nach 1945

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 3:55 pm

die einzelmarke 24pf ist geprüft Sturm und Dr.Dub
Nach oben Nach unten
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 4:05 pm



leider nur teilgeprüft HarderBPP
Nach oben Nach unten
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 4:20 pm


marken alle geprüft:Richter und ein zeichen,das ich nicht kenne : handschriftlich L oder D in einem kreis
irgendwie sind diese marken nach 2014 im michelkatalog spezial nicht mehr aufgeführt...wer weiss da mehr? Very Happy
gruss ralf
Nach oben Nach unten
rsdererste
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   Mo Mai 08, 2017 4:27 pm

geprüft:Zierer,Sturm,Rehfeld,Dr.Penning BPP
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg   So Jun 25, 2017 9:57 pm

Hallo zusammen

Ich habe jetzt die Erklärung für die Plattenfehler auf den von mir
kürzlich vorgestellten Bögen der Mi.Nr. 13 und 14, der Werte zu 42 und 54 Pfg
auf anderen Feldern als im Michel dargelegt.
Vor kurzem habe ich die Dokumentation
"Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" von Jöhann Wolfgang Granica erworben.
Darin ist dokumentiert das die 2. Ausgabe von Spremberg in 7 Auflagen gedruckt wurde,
deswegen die unterschiedlichen Felder bei den Plattenfehlern.
Hier kommen zwei Scans, einmal der Buchdeckel und ein vielversprechender Text.




Übrigens der Plattenfehler "Gabühr" auf Feld 30 ist häufiger als "Gebühr" somit ist Gebühr auf Feld 30 seltener.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 18   Di Jul 11, 2017 9:40 pm



Spremberg Mi.Nr. 18A, ein postfrischer Bogen in der gezähnten Version,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 + 4 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 9 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 12 "G" von "Gebüht" unten eingedrückt,
auf Feld 13 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 15 "g" von "Pfennig" oben offen,
auf Feld 17 "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 18 "N" von "N.L." im Querstrich gebrochen und "12" eingekerbt,
auf Feld 24 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 27 "g" von "Spremberg" unten gequetscht und "W" von "Wiederaufbau vorne eingedrückt,
auf Feld 28 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 21   Sa Jul 22, 2017 6:55 pm



Spremberg Mi.Nr. 21B, ein gestempelter Bogen in der ungezähnten Version mit dem Wert 8 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Abstrich des "N" vion "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 4   Mi Aug 02, 2017 12:35 pm

Postfrischer Wert der Mi.Nr. 4 zu 6 Pfennig auf grauen gefaserten Papier der 1. und
2. Auflage. Die 1. und 2. Auflage wurden mit durchgezähnten Bogenunterrand gedruckt,
die anderen Ränder waren ungezähnt. Die Bogen wurden mit 24 Marken gedruckt also
6 Marken in der waagrechten und 4 Marken in der senkrechten (6x4). Auf Feld 21
befindet sich im Unterrand der Gesamtwert eines Bogens in RM (Reichsmark), auf den
Feldern 23 und 24 befindet sich die Emmisionsnummer und die Auflagenhöhe
(nicht zu verwechseln mit der Gesamtauflagenhöhe). Dabei ergibt sich bei Mi.Nr. 4
ein Farbwechsel zwischen der 1. und der 2. Auflage, die 1. Auflage wurde in
violettultramarin (hellblau) gedruckt, wärend die 2. Auflage in lebhaftblau (dunkelblau) gedruckt wurde.

Hier zeige ich euch ein Unterrandstück aus der 1. Auflage in laut Michel "b" Farbe volettultramarin (hellblau)
von Feld 21 mit dem Gesamtwert des Bogens also hier 1.44 RM.



Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 19   So Aug 27, 2017 5:27 pm




Spremberg Mi.Nr. 19 A+B, jeweils ein postfrischer Bogen in der ungezähnten und gezähnten Version mit dem Wert 8 Pfg. + 1 Mark,
die Bögen sind laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesen Bögen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Abstrich des "N" von "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Oldenburg   So Okt 29, 2017 3:52 pm



Oldenburg 1948
Private Blockausgabe: Landeshilfe Oldenburg

Ofsettdruck bei Westermann; A= gez. 10 3/4, B= ungezähnt

Infolge Einspruchs des Kontrollrates - die Zustimmung der RPD Bremen lag ursprünglich
vor - gelangten die Blocks als Paare nur außerhalb des Postbereichs zum Verkauf.

Vereinzelt sind Blocks mit einer, zwei und drei fehlenden Marken bekannt geworden.
Hier ein Exemplar mit zwei fehlenden Marken (Mi.Nr. Bl. 2F).
Dazu kommt noch das bei den verbliebenen zwei Marken die Farben vertauscht sind,
denn die linke obere Marke sollte Blau und die linke untere Marke braun sein.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 20   So Okt 29, 2017 5:22 pm



Spremberg Mi.Nr. 20 B, ein postfrischer Bogen in der ungezähnten Version mit dem Wert zu 12 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Spremberg, Abstrich des "N" von "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 20   Mo Nov 13, 2017 9:04 pm



Spremberg Mi.Nr. 20 A, ein gestempelter Bogen in der gezähnten Version mit dem Wert zu 12 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 1. Auflage.
Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 "G" von Spremberg, Abstrich des "N" von "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Außerdem weist der Bogen die zwei nur in Teilauflage vorkommenden Plattenfehler
"20 XII" "2" der Wertangabe "12" am Fuß verstümmelt" auf Feld 23 und
"20 XIII" "enger Abstand zwischen "2" der Wertangabe "12" und "Pfg" auf Feld 2 auf.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 21 A   So Feb 11, 2018 2:50 pm

Spremberg Mi.Nr. 21A, ein postfrischer Bogen in der gezähnten Version mit dem Wert 8 Pfg. + 1 Mark,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 2. Auflage.



Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 Abstrich des "N" vion "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Spremberg Mi.Nr. 22 A   Mo Feb 12, 2018 11:54 am

Und zu guter letzt, mein letzter Bogen dieser Ausgabe:
Spremberg Mi.Nr. 22A, ein postfrischer Bogen in der gezähnten Version mit dem Wert 12 Pfg. + 1 Mark in der Farbe "dunkelgelblichgrün/schwarz,
der Bogen ist laut Handbuch "Spremberg N.L. Dokumentation einer fesselnden Lokalausgabe" aus der 1. Auflage.



Und laut Handbuch sind auf diesem Bogen folgende Feldmerkmale zu finden:

Auf Feld 1 "G" von "Gebühr" vorne eingedrückt,
auf Feld 4 "8" oben eingedrückt,
auf Feld 5 "g" von "Gebühr" unten eingedrückt,
auf Feld 6 + 18 "i" von "Wiederaufbau" verdickt,
auf Feld 10 "G" von Gebühr oben eingedrückt und "t" von "bezahlt" oben abgeschrägt,
auf Feld 14 "g" von "Pfennig" unten offen,
auf Feld 16 Abstrich des "N" vion "N.L." unten gebrochen,
auf Feld 17 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend,
auf Feld 18 "r" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 20 "u" von "Wiederaufbau" fast fehlend,
auf Feld 22 "W" von "Wiederaufbau" vorne eingedrückt,
auf Feld 24 Punkt von "N." bei "N.L." (fast) fehlend, "L" von "N.L." oben eingedrückt,
auf Feld 25 "G" Von "Gebühr" im oberen Bogen gebrochen,
auf Feld 26 "z" von "bezahlt" verstümmelt,
auf Feld 30 "r" von "Gebühr" verdickt.

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Strausberg Block 2 mit Plattenfehler   Do Feb 22, 2018 9:13 pm



30.01.1946 Amtliche Ausgabe mit Zuschlag zugunsten des Wiederaufbaus, Blockausgabe in schwarz, gestempelter Block in Type I mit dem markanten Plattenfehler "Strausburg" statt "Strausberg" bei Nr. 43 (rechte obere Marke), Block 2 PF I



Der Plattenfehler im Detail.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Görlitz   So März 04, 2018 6:04 pm

Ein postfrischer Wert der Mi.Nr. 15, der Wert zu 8 Rpf. auf gelblich gestrichenem Papier
mit glatter Gummierung, in der Zeichnung mit dem Stadtwappen.
Der Wert weist den Plattenfehler "I" auf, der stellvertretend für die  gesamte Görlitzer Wappenausgabe steht.
Denn er kommt auf allen Papiersorten und Gummierungen auf den selben Feldern vor.
Nämlich "unterbrochene Wappeneinfassung", der Fehler findet sich auf den Feldern 1, 6, 11 und 16.



Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Angus3
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Meißen   Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

Echt gelaufene Postkarte im Fernverkehr von Meißen nach Oberlochmühle im Erzgebirge.
Freigemacht ist die Karte mit einer Mi.Nr. 32b der Hitlerkopfausgabe mit schwarzen Überdruck,
die Abstempelung erfolgte im Postamt 3 am 14. 7. 1945, die Empfängerfirma setzte ihren
Eingangsstempel neben der Marke am 18. 7. 1945 ab.
Gültigungszeitraum war am 23. 6. und ab 5. 7. - 5. 8. 1945 möglich.




Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Deutsche Lokalausgaben nach 1945   

Nach oben Nach unten
 

Deutsche Lokalausgaben nach 1945

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Deutsche Lokalausgaben 1945-
Tauschen oder Kaufen