Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Stempel "Spätling"
von gabi50 Heute um 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Heute um 5:31 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Heute um 5:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Heute um 12:06 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:46 pm

» Bregenz
von gabi50 Gestern um 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Gestern um 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Gestern um 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:29 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm


Austausch | 
 

 Briefmarken-Kalender 2017

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Aug 07, 2017 10:38 pm

8. August

1967: Der Zusammenschluss südostasiatischer Staaten zum Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) soll wirtschaftlichen Aufschwung, sozialen Fortschritt und politische Stabilität in der Region fördern.



Malaysia, die Philippinen, Indonesien, Singapur und Thailand gründeten in Bangkok die "Vereinigung Südostasiatischer Staaten" (ASEAN). Ziel ist die regionale Zusammenarbeit auf sicherheitspolitischem, wirtschaftlichem, sozialem und kulturellem Gebiet und die Festigung des Friedens und der Stabilität in Südostasien zu fördern. Die Gründung am 8. August 1967 in Bangkok war der erste außenpolitische Erfolg des damals neuen indonesischen Staatspräsidenten Suharto. Die ASEAN war eine Reaktion auf den Vietnamkrieg (1964–1975) und von Anfang an klar gegen den Ostblock und die kommunistische Volksrepublik China angelegt. Ein Problem bei der wirtschaftlichen Zusammenarbeit war der sehr unterschiedliche Entwicklungsstand der Länder und die daraus folgenden unterschiedlichen Interessen und Schutzbemühungen. Weitere Mitgliedsstaaten wurden Brunei (seit 1984), Vietnam (seit 1995), Burma und Laos (seit 1997) und 1999 folgte Kambodscha.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Aug 08, 2017 9:50 pm

9. August

1910: Mit Auslaufen des Polarschiffes Fram aus der norwegischen Hauptstadt Kristiania in Richtung Bucht der Wale beginnt Roald Amundsen seine Südpolarexpedition.



Die Fram-Expedition (1910–1912) unter der Leitung des norwegischen Polarforschers Roald Amundsen war eine Forschungsreise in die Antarktis mit dem Ziel, erstmals den geografischen Südpol zu erreichen. Roald Engelbregt Gravning Amundsen (1872 - 1928) war ein norwegischer Seemann und Polarforscher. Gemessen an den bei seinen Expeditionen erreichten Zielen ist Amundsen der erfolgreichste Entdeckungsreisende in Arktis und Antarktis. Amundsen fuhr mit der Fram, die bereits zweimal zuvor bei Expeditionen in die Arktis eingesetzt worden war, in die Bucht der Wale, wo er Ausrüstung und Hunde an Land brachte und sein Winterquartier aufschlug. Von dort zog er per Hundeschlitten von seiner Basis Framheim aus zum Südpol, den er am 14. Dezember 1911 erreichte, 35 Tage vor seinem Konkurrenten Robert Falcon Scott von der britischen Terra-Nova-Expedition. Damit hatte er das „Rennen um den Pol“ gewonnen.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Aug 09, 2017 9:46 pm

10. August

1868: Geburtstag von Hugo Eckener, deutscher Luftfahrtpionier.



Hugo Eckener (1868 -1954) war der Nachfolger von Ferdinand Graf von Zeppelin. Unter seiner Leitung entstanden unter anderem die Luftschiffe LZ 126/ZR-3 „Los Angeles“, LZ 127 „Graf Zeppelin“ und LZ 129 „Hindenburg“. Eckener war Fahrtenleiter und Prokurist der im Jahre 1909 gegründeten Deutschen Luftschiffahrts-Aktiengesellschaft (DELAG). Ab 1912 übernahm er deren Direktion. Er führte schon vor dem Ersten Weltkrieg mehr als 1000 Fahrten mit Luftschiffen erfolgreich durch. Nach der erfolgreichen Ablieferungsfahrt mit dem LZ 126 sammelte Eckener mit Vorträgen und Bildern der Fahrt Geld für den Bau von LZ 127. Die Weltfahrt mit der „Graf Zeppelin“ im Jahr 1929 brachte ihm in der Presse den Spitznamen „Magellan der Lüfte“ ein. Zwischen 1931 und 1937 wurde ein regelmäßiger Transatlantik-Linienverkehr zwischen Frankfurt, den USA und Brasilien mit den beiden Zeppelinen LZ 127 und LZ 129 der von Eckener für diesen Zweck gegründeten Deutschen Zeppelin Reederei eingerichtet. Im Mai 1937 kam es zu einer folgenschweren Explosion des Zeppelins LZ 129 „Hindenburg“ im amerikanischen Lakehurst, bei der 36 Menschen starben. Da es ihm nicht gelang, aus den USA das unbrennbare Gas Helium zu erhalten, womit er den leicht entzündlichen Wasserstoff hätte ersetzen können, wurden die Passagierfahrten mit den luxuriösen Zeppelinen eingestellt. Vier Tage nach seinem 86. Geburtstag starb Dr. Hugo Eckener am 14. August 1954 und wurde auf dem Friedhof von Friedrichshafen beigesetzt.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Aug 10, 2017 10:00 pm

11. August

1778: Geburtstag von Friedrich Ludwig Jahn, deutscher Pädagoge und Initiator der deutschen Turnerbewegung.



Johann Friedrich Ludwig Christoph Jahn (1778 – 1852) auch Turnvater Jahn genannt, war ein deutscher Pädagoge, der die sogenannte deutsche Turnbewegung initiierte. Aus dem von ihm begründeten Turnen ging u.a. die heutige Sportart Gerätturnen hervor. Die Turngeräte Reck und Barren wurden von ihm eingeführt. Die Turnbewegung war von Anfang an mit der frühen Nationalbewegung verknüpft. Sie war unter anderem mit der Zielsetzung entstanden, die Jugend auf den Kampf gegen die napoleonische Besetzung und für die Rettung Preußens und Deutschlands vorzubereiten. Den ersten Turnplatz schuf Jahn 1811 in der Berliner Hasenheide. Die von ihm und seinen Mitstreitern auf dem Turnplatz in der Hasenheide demonstrierten Vorstellungen von der „Deutschen Turnkunst“ sind im heutigen Turnbetrieb noch wiederzufinden. Ebenso haben grundlegende von Jahn eingeführte Begriffe und Bezeichnungen Eingang in die Terminologie des Gerätturnens gefunden.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Aug 11, 2017 9:27 pm

12. August

1990: Die amerikanische Paläontologin Sue Hendrickson entdeckt in South Dakota ein Exemplar eines fossilisierten Skeletts von Tyrannosaurus rex.



Susan „Sue“ Hendrickson ist eine US-amerikanische Paläontologin. Sie ist bekannt für ihre Entdeckung der Überreste des nach ihr benannten Tyrannosaurus rex „Sue“ in South Dakota am 12. August 1990. Es ist das größte, umfassendste und am besten erhaltene Skelett dieser Art, das je entdeckt wurde. Das fast 13 Meter lange und am Becken etwa 4 Meter hohe Skelett dieses räuberischen Dinosauriers ist dauerhaft im Field Museum of Natural History ausgestellt. Eine Nachbildung vertritt den echten Schädel, da das Original zu schwer für das Metallgerüst ist, welches das Skelett stützt. Wie andere Tyrannosauriden auch war Tyrannosaurus ein bipeder (zweibeinig laufender) Fleischfresser mit einem massigen Schädel, welcher durch einen langen, schweren Schwanz ausbalanciert wurde. Als der bei weitem größte Fleischfresser seines Lebensraums (Oberkreide, 68 – 66 Mio J.) stand Tyrannosaurus vermutlich an der Spitze der Nahrungskette und jagte Hadrosaurier und Ceratopsier.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Aug 12, 2017 9:08 pm

13. August

1899: Geburtstag von Alfred Hitchcock, britischer Regisseur und Produzent.



Sir Alfred Joseph Hitchcock (1899 -1980) war ein britischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmeditor. Er siedelte 1939 in die USA über und nahm am 20. April 1955 zusätzlich die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Hitchcock war zunächst als Zeichner bei einer Werbefirma tätig. Ab 1922 arbeitete er als Regieassistent, Dekorateur und Drehbuchautor. In dieser Zeit sammelte er auch erste Erfahrungen als Regisseur. Bekannt wurde er in England mit seinen ersten Thrillern, darunter "Sabotage" (1936) und "The Lady Vanishes" (1938). 1939 ging er nach Hollywood, wo er dem Genre der "Suspense"-Filme treu blieb. Mit zahlreichen Filmen, wie "Rebecca" (1940), "Berüchtigt" (1946) oder "Psycho" (1960), erlangte er den Ruf eines genialen Thriller-Regisseurs. Er wurde 1979 von Elisabeth II. in den Adelsstand erhoben.
Auf den Rat seines Agenten Lew Wasserman hin stieg Hitchcock 1955 in das Fernsehgeschäft ein. Hitchcock produzierte bis 1965 seine eigene wöchentliche Fernsehserie. Am Anfang vieler Folgen begrüßte Hitchcock das Publikum, indem er mit ungerührter Miene makabre Ansagetexte sprach. Die Moderationen machten ihn zu einer nationalen Berühmtheit.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Aug 13, 2017 10:43 pm

14. August

1941: Todestag von Maximilan Kolbe.



Maximilian Maria Kolbe (1894 - 1941) war ein polnischer Franziskaner-Minorit, Verleger und Publizist. Er wird von der katholischen Kirche als Heiliger und Märtyrer verehrt. Auch der evangelisch-lutherischen Kirche in Amerika und der anglikanischen Kirche gilt er als denkwürdiger Glaubenszeuge. Sein Gedenktag in der Liturgie ist der 14. August. In der Zwischenkriegszeit betrieb P. Kolbe eine rege Missionsarbeit, die unter der deutschen Besetzung unterbunden wurde. 1941 wurde er verhaftet und nach Auschwitz deportiert, wo er für einen Mithäftling in den Hungerbunker ging. Dort betete er mit seinen Leidensgenossen und tröstete sie. Am 14. August wurden Pater Kolbe und drei andere Verurteilte, die noch nicht verhungert waren, durch Phenolspritzen umgebracht und im Krematorium verbrannt. Papst Johannes Paul II. sprach P. Maximilian Kolbe am 10. Oktober 1982 heilig. Eine besondere Ehrung Kolbes ist seine Aufnahme als Märtyrer des 20. Jahrhunderts am Westportal der Westminster Abbey in London. Die Statuen wurden 1998 von Königin Elisabeth II. eingeweiht. Das Portal wird von Darstellungen der vier christlichen Tugenden Wahrheit, Gerechtigkeit, Barmherzigkeit, Friede sowie von zehn Märtyrern des 20. Jahrhunderts gerahmt.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Aug 14, 2017 10:33 pm

15. August

1483: Die Sixtinische Kapelle wird nach achtjähriger Bauzeit eingeweiht.



Die Sixtinische Kapelle ist eine der Kapellen des Apostolischen Palastes. Sie ist der Ort, an dem das Konklave abgehalten wird, und beherbergt einige der berühmtesten Gemälde der Welt. Ihr Name bezieht sich auf Papst Sixtus IV., unter dem sie zwischen 1475 und 1483 erbaut wurde. Die Pläne für die Sixtinische Kapelle stammen von Baccio Pontelli. Der Grundriss ist rechteckig. Der Bau ist 40,9 Meter lang, 13,4 Meter breit und 20,7 Meter hoch. Sie ist in der Proportion des Salomonischen Tempels errichtet. Am 15. August 1483 wurde die Kapelle geweiht. Sie liegt unmittelbar nördlich des Petersdoms und ist mit diesem über die Scala Regia verbunden. Für Touristen ist allerdings nur der Eintritt über die Vatikanischen Museen möglich.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Aug 15, 2017 10:22 pm

16. August

1809: Auf Initiative Wilhelm von Humboldts wird die Humboldt-Universität zu Berlin gegründet.



Die Humboldt-Universität zu Berlin wurde 1809 als Universität zu Berlin gegründet und nahm als älteste von heute vier Berliner Universitäten im Herbst 1810 den Lehrbetrieb auf. 1949 erhielt die alte Berliner Universität Unter den Linden den Namen Humboldt-Universität zu Berlin, das teils kriegszerstörte Hauptgebäude wurde bis dahin rekonstruiert. Zwischen 1946 und 1949 hieß sie – wie in den Anfangsjahren bis 1828 auch – Berliner Universität oder Universität Berlin. Friedrich Wilhelm von Humboldt (1767 -1835) war ein preußischer Gelehrter, Schriftsteller und Staatsmann. Zusammen mit seinem Bruder Alexander von Humboldt zählt er zu den großen, fortwirkend einflussreichen Persönlichkeiten in der deutschen Kulturgeschichte. Die Humboldt-Universität ist heute hinter der 1948 gegründeten Freien Universität die zweitgrößte Universität in Berlin und hat ihren Hauptsitz im Palais des Prinzen Heinrich an der Straße Unter den Linden in Berlin-Mitte. Sie gehört zu den 20 größten Hochschulen in Deutschland und gilt als weltweit renommierte Universität, die unter anderem 29 Nobelpreisträger ausbildete.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Aug 16, 2017 9:41 pm

17. August

1950: Das seit der Unabhängigkeit 1945 föderal strukturierte Indonesien wird unter dem Namen Republik Indonesien in einen Einheitsstaat umgewandelt.



1487 umfuhr der Portugiese Bartolomeu Diaz erstmals das Kap der Guten Hoffnung und bereitete damit die Entdeckung des Seeweges nach Indien durch Vasco da Gama vor. In der Folge stießen die Europäer in den indonesischen Raum vor, um den bislang von Orientalen betriebenen Gewürzhandel zu übernehmen. Nach fast 100-jähriger portugiesischer Dominanz setzten sich um 1600 die Niederländer als Kolonialherren durch. Als Niederländisch-Indien war Indonesien eine der ersten holländischen Kolonien.
Indonesien ist heute eine Republik und der weltgrößte Inselstaat sowie mit rund 255 Millionen Einwohnern der viertbevölkerungsreichste Staat der Welt. Der Name Indonesien ist eine Wortschöpfung aus dem Griechischen und setzt sich aus Indo- für Indien und nesos für Insel zusammen. Das Land verteilt sich auf 17.508 Inseln. Indonesien grenzt auf der Insel Borneo an Malaysia, auf der Insel Neuguinea an Papua-Neuguinea und auf der Insel Timor an Osttimor. Indonesien zählt zum größten Teil zum asiatischen Kontinent, sein Landesteil auf der Insel Neuguinea gehört jedoch zum australischen Kontinent. Die Unabhängigkeitserklärung erfolgte am 17. August 1945, am 27. Dezember 1949 wurde sie nach einem Sezessionskrieg von den Niederlanden anerkannt. Die Hauptstadt Jakarta zählt 9,6 Millionen Einwohner und liegt auf der Insel Java. Auf Java leben mehr als die Hälfte der Einwohner Indonesiens.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Aug 17, 2017 10:30 pm

18. August

1866: Preußen und 15 norddeutsche Staaten schließen das August-Bündnis und gründen damit den Norddeutschen Bund.



Am 18. August 1866 schloss Preußen mit 15 nord- und mitteldeutschen Staaten einen Bündnisvertrag mit doppeltem Zweck, der schließlich als „Augustbündnis“ bekannt wurde. Der preußische Ministerpräsident und spätere Reichsgründer Otto von Bismarck führte maßgeblich Regie: Mit der Gründung des Norddeutschen Bundes, dessen Verfassung im Juli 1867 in Kraft trat, entstand erstmals ein föderalistischer Bundesstaat unter preußischer Führung. Nach dem Sieg Preußens im Deutschen Krieg 1866 musste Österreich die Neuordnung der Verhältnisse in Deutschland hinnehmen. An die Stelle des 1815 gegründeten Deutschen Bundes, in dem Österreich in beständiger Rivalität zu Preußen Hegemonialmacht gewesen war, trat der Norddeutsche Bund. Damit war der Weg frei für die Neugestaltung Deutschlands. Der Norddeutsche Bund umfasste die 22 nördlich der Mainlinie liegenden deutschen Mittel- und Kleinstaaten sowie die Freien Städte Hamburg, Bremen und Lübeck mit insgesamt etwa 30 Millionen Einwohnern.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Aug 18, 2017 10:42 pm

19. August

1941: Auf der Kodiak-Insel im Golf von Alaska wird das Schutzgebiet Kodiak National Wildlife Refuge gegründet.



Das Kodiak National Wildlife Refuge ist ein am 19. August 1941 gegründetes, 8055 km² großes Schutzgebiet des National Wildlife Refuge Systems auf der Kodiak-Insel im Golf von Alaska im US-Bundesstaat Alaska. Das Refugium erstreckt sich über den südwestlichen Teil von Kodiak und beinhaltet die Inseln Uganik, Ban und den Red-Peak-Bereich von Afognak. Es bietet unterschiedlichste Landschaften und Lebensräume von Küstengebieten über fjordartige Buchten, Seen, Sümpfe und Moore bis zu Bergen, die eine Höhe von 1200 m erreichen. Fichtenwälder bedecken das Niederungen an der Ostküste, während im Westen Tundra vorherrscht. Das Schutzgebiet ist Lebensraum für über 2000 Braunbären und etwa 600 Weißkopfseeadlerpaare. Mehr als 250 Vogelarten leben im Bereich des Refugiums oder halten sich während des Vogelzugs vorübergehend dort auf. In den Küstengewässern überwintern über 1,5 Millionen Seevögel. In den Flüssen des Refugiums sind alle fünf nordamerikanischen Lachsarten beheimatet. Im Schutzgebiet gibt es 117 voneinander unabhängige Gewässersysteme mit einer Größe von zwei bis 600 Quadratkilometer, die vielfältige Lebensräume für eine der größten Artenvielfalten im pazifischen Nordwesten bieten.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Aug 19, 2017 9:55 pm

20. August

1860: Robert O’Hara Burke und William John Wills wollen mit der 19-köpfigen Expedition den australischen Kontinent von Süden nach Norden durchqueren.



Die Expedition von Burke und Wills war eine in den Jahren 1860 und 1861 im Auftrag der Regierung Victorias durchgeführte Expedition, bei der Australien westlich des 143. Längengrades von Süden nach Norden durchquert wurde. Sie führte von der Stadt Melbourne zum etwa 3250 Kilometer entfernten Golf von Carpentaria und stand unter der Leitung von Robert O’Hara Burke und William John Wills. Die Expedition begann am 20. August 1860 um ungefähr 16 Uhr unter den Augen von rund 15.000 Zuschauern im Royal Park Melbourne. Sieben Teilnehmer starben während der Expedition, Burke und Wills kamen auf der Rückreise ums Leben. Nur John King schloss die gesamte Expedition ab und kehrte nach Melbourne zurück. Die Expedition war die am besten ausgerüstete Expedition der Geschichte Australiens und fand viel Beachtung, aber sie scheiterte aufgrund einer Verkettung unglücklicher Umstände und auch aufgrund der schlechten Führungsqualitäten Burkes. Die Expedition trug selbst so gut wie keine neuen Erkenntnisse zur Beschaffenheit des australischen Hinterlandes bei. Eine bedeutendere Rolle zur Erforschung spielten aber die Suchtrupps, die aus den verschiedenen Landesteilen zur Rettung von Burke und Wills ausgesendet wurden. Nach ihrem Tod wurden Burke und Wills trotz ihres Scheiterns zu Helden stilisiert. So wurde ihnen ein Staatsbegräbnis in Melbourne gewährt und Denkmäler gewidmet. Als aber nach und nach die Hintergründe ihres Todes bekannt wurden, ließ die Begeisterung nach.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Aug 20, 2017 9:13 pm

21. August

1944: Die Konferenz von Dumbarton Oaks zur Beratung von Satzung und Struktur einer künftigen Weltorganisation beginnt.



Die Konferenz von Dumbarton Oaks war eine Expertenkonferenz während des Zweiten Weltkrieges. Sie fand vom 21. August bis 7. Oktober 1944 in dem Landhaus Dumbarton Oaks in der amerikanischen Hauptstadt Washington, D.C. statt und ist nach dem Tagungsort im Stadtteil Georgetown benannt. Teilnehmer waren die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, die Sowjetunion und die Republik China. Tagungsthema war die Entwicklung der Vereinten Nationen aus der Idee des Völkerbundes, jedoch unter Einbeziehung Amerikas. Bei der Konferenz wurde der erste Entwurf für die Charta der Vereinten Nationen ausgearbeitet. Im Verlauf mehrerer Treffen einigten sich die Teilnehmer über Ziele, Struktur und Funktionsweise der neuen Weltorganisation. Am 26. Juni 1945 wurde die UNO mit dem Erscheinen ihrer Charta offiziell gegründet.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Aug 21, 2017 10:05 pm

22. August

1812: Der als Araber getarnte Schweizer Jean Louis Burckhardt entdeckt die in Europa nur mehr gerüchteweise bekannte Felsenstadt Petra im Nahen Osten wieder.



Petra, eine verlassene Felsenstadt im heutigen Jordanien war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Wegen ihrer monumentalen Grabtempel, deren Fassaden direkt aus dem anstehenden Fels gemeißelt wurden, gilt die Ruinenstätte als einzigartiges Kulturdenkmal. Seit der Zeit der Kreuzzüge hatte kein Europäer Petra mehr betreten. Um 1800 wussten nur noch wenige Gelehrte gerüchteweise von einer legendären, „aus dem Fels herausgeschlagenen Stadt“ im Nahen Osten. Für Europa wurde Petra erst 1812 von dem Schweizer Arabienreisenden Jean Louis Burckhardt neu entdeckt. Mehr als 100 Jahre später schrieb Thomas Edward Lawrence (Lawrence von Arabien) in seinem Werk Die sieben Säulen der Weisheit: „Petra ist der herrlichste Ort der Welt.“ Er war aber der Meinung, jede Beschreibung müsse vor dem eigenen Erleben der Stadt verblassen. Archäologische Ausgrabungen in Petra erfolgten erst seit den 1920er Jahren. Wenig später begann auch die touristische Erschließung der Ruinenstätte. Am 6. Dezember 1985 wurde Petra in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Aug 22, 2017 10:48 pm

23. August

1958: Stapellauf des Segelschulschiffes "Gorch Fock"



Die GORCH FOCK II ist das jüngste und sechste Schiff dieser Baureihe. Die Gorch Fock I befindet in Stralsund im Hafen, die vier Schwesterschiffe, die alle vor dem zweiten Weltkrieg BLOOM + VOSS in Hamburg gebaut wurden, dienen- bis auf die versenkte Herbert Norkus - in verschiedenen Ländern der seemännischen Ausbildung. Stapellauf war am 23. August 1958, die Indienststellung folgte am 17. Dezember 1958. Unmittelbar darauf erfolgte die Übernahme der Patenschaft für die Hansestadt Hamburg durch den Ersten Bürgermeister. Bei den Auslandsreisen ist die Gorch Fock diplomatischer Botschafter Deutschlands. Durch ihre zahlreichen Auslandsreisen unterstützen Besatzung und Schiff die Arbeit der deutschen Vertreter im Ausland und tragen so dazu bei, ein positives Bild der Bundesrepublik Deutschland zu zeichnen. Die GORCH FOCK dient der Deutschen Marine als Ausbildungsschiff. Offizier- und Unteroffizieranwärter erhalten hier ihre praktische und theoretische Ausbildung für spätere Verwendungen in der Flotte. Gerade die Ausbildung auf einem Segelschulschiff prägt das Zusammengehörigkeitsgefühl und Kameradschaftssinn, die für militärische Vorgesetzte von hohem Wert sind. Seit 1960 nimmt die GORCH FOCK regelmäßig an internationalen Großseglertreffen und Regatten teil und hat dabei stets die vorderen Plätze belegt. Sinn dieser Veranstaltungen ist es, jungen Menschen beim Wettsegeln ein sportliches Erlebnis auf See und eine völkerverbindende Begegnung im Hafen zu bieten. Bei geplanten Instandsetzungsarbeiten im Januar 2016 in der Elsflether Werft, für die 10 Millionen Euro veranschlagt waren, wurden weitere Schäden gefunden, woraufhin im Oktober 2016 ein Baustopp verhängt und die Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung angewiesen wurde. Am 26. Januar 2017 entschied Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schließlich, die Instandsetzungsarbeiten, deren Kosten nun 75 Millionen Euro betrugen, fortzuführen. Die Gorch Fock soll bis über das Jahr 2030 hinaus als Segelschulschiff genutzt werden.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Aug 23, 2017 8:54 pm

24. August

1990: Die Diddl-Maus wird von Thomas Goletz erstmals skizziert.



Diddl ist eine Cartoonfigur des Zeichners Thomas Goletz, die von 1991 bis 2014 von der Depesche Vertrieb GmbH & Co. KG aus Geesthacht vertrieben wurde. Thomas Goletz ist ein deutscher Grafiker, Illustrator, Texter und Musiker. Am 24. August 1990 fertigte Goletz die erste Skizze von „Diddl“ an, damals noch als Känguru. Aus dem Känguru entwickelte sich in späteren Skizzen dann eine Springmaus mit großen Ohren und riesigen Füßen. Die Diddl-Maus ist keine Comicfigur im engeren Sinne, da sie ihre ersten Auftritte nicht in Comics, Büchern oder Trickfilmen hatte, sondern ein Produkt ist, das ausschließlich für den Verkauf von Gebrauchsgegenständen erfunden wurde. Erstmals war sie im Januar 1991 auf einer 48-teiligen Postkartenserie zu sehen. Die Karten wurden schließlich begehrte Sammelobjekte, deshalb reagierte 1992 Depesche auf den Boom und brachte die ersten Plüschtier-Diddl heraus. Die ersten Diddl-Blockblätter wurden 1994 produziert und lösten bei Kindern wie teilweise auch bei Erwachsenen ein Sammel- und Tauschfieber aus. Später folgten weitere Produkte wie beispielsweise Schulranzen, Kalender, T-Shirts, Bettwäsche, Briefpapier, Tassen und Gläser.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Aug 24, 2017 10:35 pm

25. August

1845: Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, der spätere König von Bayern Ludwig II. wird auf Schloss Nymphenburg geboren.



Ludwig II. Otto Friedrich Wilhelm von Wittelsbach, König von Bayern (1845 – 1886) aus dem Haus Wittelsbach stammend, war vom 10. März 1864 bis zu seinem Tod König von Bayern. Nach seiner Entmündigung am 9. Juni 1886 übernahm sein Onkel Luitpold als Prinzregent die Regierungsgeschäfte im Königreich Bayern, da Ludwigs jüngerer Bruder Otto wegen einer Geisteskrankheit regierungsunfähig war. Ludwig II. hat sich in der bayerischen Geschichte als leidenschaftlicher Schlossbauherr, vor allem der Schlösser Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Linderhof, ein Denkmal gesetzt; er wird auch als Märchenkönig bezeichnet.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Aug 25, 2017 10:29 pm

26. August

1991: Gesamtdeutscher Duden wird in Leipzig vorgestellt.



In der sächsischen Metropole Leipzig wurde nach 40 Jahren getrennten Erscheinens am 26.8.1991 ein gesamtdeutscher Duden vorgestellt. Der Benutzer findet in dem in Zusammenarbeit der Verlage Bibliographisches Institut Mannheim und Leipzig entstandenen Wörterbuch nicht nur den allgemeinen deutschen Wortschatz, sondern auch Begriffe aus dem ostdeutschen Sprachgebrauch und aus der Zeit der Wende. Die Verlagsgruppe Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG hatte den VEB Brockhaus in Leipzig von der Treuhand übernommen. Diese 20. Auflage war die letzte Auflage vor der Rechtschreibreform von 1996. Mit der Rechtschreibreform von 1996 wurde das sogenannte Dudenmonopol gebrochen. Nicht mehr der Duden ist maßgebend, sondern die amtliche Rechtschreibregelung selbst.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Aug 26, 2017 10:55 pm

27. August

1728: Vitus Bering entdeckt eine zwischen Russland und Alaska gelegene Inselgruppe, die er Diomedes-Inseln nennt.



Vitus Jonassen Bering (1681 - 1741) war ein dänischer Marineoffizier in russischen Diensten. Er leitete von 1728 bis 1730 die Erste Kamtschatka-Expedition und ab 1733 die Zweite Kamtschatka-Expedition, auf der er starb. Der „Kolumbus des Zaren“ bewies unter anderem, dass Asien und Nordamerika nicht miteinander verbunden sind. Mit seiner 18 Meter lange Schaluppe St. Gabriel untersuchte er ab Juli 1728 die Küste Sibiriens in nördlicher Richtung, dabei entdeckte eine Inselgruppe, die er Diomedes-Inseln nannte. Die Diomedes-Inseln sind eine Inselgruppe in der Beringstraße. Sie besteht aus der Kleinen Diomedes-Insel im Osten und der Ratmanow-Insel im Westen, die rund vier Kilometer voneinander entfernt liegen.
Bei dem abgebildeten Portrait auf der Marke der UDSSR von 1956 handelt es sich jedoch irrtümlich um den dänischen Schriftsteller Vitus Pedersen Bering.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Aug 27, 2017 9:50 pm

28. August

1937: Die Automobilsparte des japanischen Webmaschinenproduzenten Toyoda Automatic Loom Works, Ltd. wird als Toyota Motor Corporation zu einem eigenständigen Unternehmen.



Als Sakichi Toyoda bemerkte, dass Automobile immer größere Bedeutung gewannen, schickte er seinen Sohn Kiichirō Toyoda 1929 nach Großbritannien, um die Patentrechte an seiner automatisierten Webmaschine zu verkaufen und mit dem Erlös eine Automobilproduktion aufzubauen. Kiichirō Toyoda handelte 100.000 britische Pfund aus und nutzte dieses Kapital, um mit dem Aufbau einer Automobilsparte zu beginnen. 1934 wurde die erste Maschine produziert, die ab 1935 zur Produktion des ersten Automodells Toyota A1 und des GG Trucks diente. Produktionsstart für das Automodell AA war 1936. Am 28. August 1937 gründete Kiichirō Toyoda zusammen mit seinem Cousin Toyoda Eiji die Toyota Motor Corporation, in die die Automobilsparte eingegliedert wurde. Anstelle des Familiennamens Toyoda wurde Toyota gewählt. Die Toyota Motor Corporation ist heute ein multinationales Unternehmen und war im Jahr 2015 der größte Automobilhersteller der Welt. Toyota hat seinen Unternehmenssitz in Toyota (Japan) und ist laut der Forbes-Global-2000-Liste das elftgrößte börsennotierte Unternehmen der Welt (2015). Der Toyota-Konzern mit seinen 522 Tochterunternehmen hat insgesamt 338.875 Mitarbeiter (Stand: 2014) und produziert außer in den 12 japanischen Werken an 51 Standorten in 26 Ländern.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Aug 28, 2017 10:23 pm

29. August

1885: Gottlieb Daimler erhält ein Patent auf seinen Reitwagen, den Prototyp für das Motorrad.



Gottlieb Wilhelm Daimler (eigentlich Däumler; 1834 - 1900) war ein deutscher Ingenieur, Konstrukteur und Industrieller. Erst verkörperte es technischen Fortschritt und Geschwindigkeit, später wurde es zum Symbol für Freiheit, Staub und harte Männer - das Motorrad hat seit seiner Erfindung 1885 von seiner Popularität nichts eingebüßt. "Reitwagen auf zwei Rädern", so hieß die von Gottlieb Daimler konstruierte hölzerne Konstruktion mit seitlichen Stützrollen, die das Umkippen verhindern sollten. Er entwickelte das Fahrzeug mit seitlichen Stützrädern zusammen mit Wilhelm Maybach. Für Daimler war diese Entwicklung nur ein Experiment auf dem Wege zur technischen Revolution, deshalb hat er sein Gerät auch nie selbst benutzt. Trotzdem, im Gegensatz zu den von Nikolaus Otto erfundenen schweren Viertakt-Motoren, war Daimlers Erfindung ein Meisterwerk: schnell laufend, leicht und mit Benzin anstatt wie sonst üblich mit Gas gespeist, brachte es sein motorisierter Reitwagen auf zwei Rädern immerhin auf eine Geschwindigkeit von acht Stundenkilometern und bestand seinen Probelauf von drei Kilometern zwischen Cannstatt und Untertürkheim mit Bravour.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Aug 29, 2017 9:30 pm

30. August

1916: Ernest Shackleton gelingt im vierten Anlauf die Rettung der Crew seiner gescheiterten Antarktis-Expedition.



Sir Ernest Henry Shackleton (1874-1922) war ein britischer Polarforscher irischer Abstammung. Er nahm an vier Antarktisexpeditionen teil, von denen er bei dreien als Expeditionsleiter tätig war. Nachdem der Norweger Roald Amundsen 1911 den Südpol erobert hatte, verlagerte Shackleton sein Augenmerk auf die Durchquerung des antarktischen Kontinents von Küste zu Küste über den geographischen Südpol hinweg. Doch auch mit dieser Forschungsreise, die als Endurance-Expedition bekannt ist, scheiterte er. Das Expeditionsschiff sank im Weddell-Meer, nachdem es vom Packeis zerdrückt worden war. Am 27. Oktober 1915 war Shackleton bei Temperaturen von -25 Grad Celsius gezwungen, das Schiff zu evakuieren. Durch eine abenteuerliche Rettungsaktion, für die Shackleton weitaus bekannter ist als für seine wissenschaftlichen Beiträge zur Antarktisforschung, konnte er alle Expeditionsteilnehmer vor dem Tod bewahren. Shackleton wählte eine Gruppe aus, die die Überfahrt nach Südgeorgien versuchen sollte. Nach einer zweiwöchigen Überfahrt, die die Mannschaftsmitglieder an ihre körperlichen Grenzen geführt hatte, kam schließlich am 8. Mai Südgeorgien in Sicht. Zwei Tage später landete die erschöpfte Mannschaft nach einem Kampf mit schwerem Seegang und hurrikanartigen Winden in der King Haakon Bay. Nach drei gescheiterten Rettungsversuchen für die restliche Mannschaft bat Mitte August Shackleton die chilenische Regierung, ihm die Yelcho zu leihen, am 25. August 1916 brach die Yelcho nach Elephant Island auf. Diesmal hatte man Glück – das Meer war offen, und das Schiff konnte in dichtem Nebel nahe an die Insel heranfahren. Um 11.40 Uhr am Morgen des 30. August hob sich der Nebel, das Lager wurde gesichtet, und innerhalb einer Stunde waren alle Männer von Elephant Island sicher an Bord.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Aug 30, 2017 10:15 pm

31. August

1997: Lady Di verunglückt kurz nach Mitternacht bei einem Autounfall in einem Tunnel in Paris.



Diana, Princess of Wales, Fürstin von Wales, gebürtig Diana Frances Spencer (1961-1997) war als erste Ehefrau des derzeitigen britischen Thronfolgers Charles von 1981 bis 1996 Kronprinzessin des Vereinigten Königreiches. Aus Dianas Ehe mit Charles stammen die Söhne William und Henry, der oft Harry genannt wird.  Am 28. August 1996 wurde die Ehe des Prince und der Princess of Wales geschieden.
Am 31. August 1997 verunglückte in Paris Prinzessin Diana bei einem Autounfall. Diana starb an den Folgen innerer Verletzungen, und die Nachricht ihres Todes löste weltweit eine Welle des Schocks und des Mitgefühls aus. Nach ihrem Tod erhielt Diana den Beinamen „Königin der Herzen“, den im 17. Jahrhundert schon Elisabeth Stuart, die Frau des „Winterkönigs“ Friedrichs V., trug.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Aug 31, 2017 9:55 pm

1. September

1875: Geburtstag von Edgar Rice Burroughs, US-amerikanischer Schriftsteller.



Edgar Rice Burroughs (1875-1950) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Burroughs wurde bekannt als Erzähler diverser fiktionaler Abenteuergeschichten der Trivialliteratur, die sich vor allem dem frühen Fantasy- und Science-Fiction-Genre zuordnen lassen. 1911, nach mehreren gescheiterten Versuchen der Existenzgründung, veröffentlichte das Groschenheft "All-Story-Magazine" Burroughs' erste Abenteuergeschichte. "Under the Moons of Mars", eine Story über den unsichtbaren Helden John Carter, der von astralen Kräften auf den Mars transportiert wird, ging 1912 in Serie. Im selben Jahr erschien die Geschichte über "Tarzan of the Apes", einen Jungen, der nach dem Tod seiner adeligen Eltern Lord und Lady Greystoke im westafrikanischen Dschungel von einer Gorilla-Äffin aufgezogen wird. Im Verlauf der Serie lernt Tarzan die Sprache der Affen, verliebt sich in die Amerikanerin Jane Porter und wird zum König des Dschungels. Burroughs wurde über Lizenzvergaben seiner Figur zum reichen Geschäftsmann.
Tarzan bei den Affen ist nicht der Science Fiction zuzurechnen, sondern ist ein reiner Abenteuerroman. Tarzan ist Vorbild für zahlreiche Nachahmer geworden und wurde unzählige Male verfilmt, zuerst im Jahr 1917. Darsteller des Tarzan waren unter anderem Buster Crabbe, Johnny Weissmüller und Lex Barker. Burroughs schrieb immer weitere Fortsetzungen, insgesamt mehr als zwanzig Romane über den Helden des Dschungels, die zum Teil postum erschienen.
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken-Kalender 2017

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sonstige-
Tauschen oder Kaufen