Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:42 pm

» Sagen und Legenden
von Gerhard Gestern um 10:39 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Gestern um 6:16 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 5:36 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 5:29 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Gestern um 4:06 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 11:16 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Sa Jul 22, 2017 9:09 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Sa Jul 22, 2017 6:55 pm

» Suche Deutsche marken
von Jurek Sa Jul 22, 2017 5:12 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Fr Jul 21, 2017 8:03 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Jul 21, 2017 12:36 am

» Sammlerpost
von wilma Do Jul 20, 2017 8:05 pm

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Jul 16, 2017 2:54 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Schmetterlinge - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 16, 2017 7:30 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Sa Jul 15, 2017 11:07 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Sa Jul 15, 2017 8:47 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Jul 15, 2017 7:47 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Jul 13, 2017 6:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Jul 11, 2017 12:19 am

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Mo Jul 10, 2017 2:29 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Jul 07, 2017 7:31 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Fr Jun 30, 2017 2:46 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jun 30, 2017 11:43 am

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Mo Jun 12, 2017 5:29 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Jun 10, 2017 7:16 pm

» Schweiz – Gratis- «WebStamp»-Briefmarken an alle Haushalte
von kawa Sa Jun 10, 2017 7:07 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von x9rf Sa Jun 10, 2017 9:48 am

» 50 Jahre Stadterhebung Purkersdorf
von Michaela Fr Jun 09, 2017 7:41 pm

» Postüberwachung mit Röntgenscannern
von wilma Mi Jun 07, 2017 7:23 pm


Austausch | 
 

 Ausgaben 2009 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Ausgaben 2009 Deutschland   Mo Jan 19, 2009 11:25 pm

In Deutschland gibt es zur Zeit eine wahre Flut an Markenheftchen, Grußkartensets und anderem mehr. Die Marken, die ich nachstehend zeige, gibt es zwar schon eine ganze Weile, das Heftchen mit den 20 selbstklebenden Marken war mir so aber bisher noch nicht untergekommen.





Das Heft hat - aufgeklappt - die Außenmaße von 250 x 170 mm





So sieht es innen aus.



Die einzelnen Marken - von links nach rechts - habe ich etwas vergrößert:


















Relativ neu dagegen ist die Zuschlagsmarke für das Briefporto zu 0.55 Euro mit der Abbildung vom Eisbär Knut.





Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Do Feb 05, 2009 1:00 am

Zur Zeit in Deutschland als Briefporto am Postschalter:







und als Einzelmarke



Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr Feb 20, 2009 10:32 pm

Am 12.2.2009 kam eine neue Marke zu 0,55 € an die Postschalter; bisher habe ich sie nur in gestempelter Erhaltung. Postfrisch wird sie nachgereicht.



Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Do März 05, 2009 9:03 pm

Ich habe heute drei Neuheiten am Postschalter erworben. Es gibt noch mehr Neues, aber für heute hat's mir erst mal gereicht.






Und als Einzelmarke





Heinz Erhardt
Marke zu 0,55 Euro (= Briefporto innerhalb Deutschlands)







Und als Einzelmarke





Felix Mendelssohn-Bartholdy
Marke zu 0,65 Euro (= Postkartenporto innerhalb Europas)







Und als Einzelmarke





Hap Grieshaber
Marke zu 1,65 Euro (= Porto für Warensendung Maxi, bis 500 g)
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Mo März 16, 2009 10:56 pm

Seit ganz kurzer Zeit gibt es eine neue Sondermarke mit dem Abbild von Golo Mann, einem bekannten Literaten. Endlich mal eine Marke für Bios.

Die Marke trägt den Wert von 45 Cent, das entspricht dem Postkartenporto innerhalb Deutschlands.

Ich muss nur noch herausbekommen, ob die angedeutete Zähnung am Rand gewollt oder möglicherweise ein Plattenfehler oder Ähnliches ist.






Und als Einzelmarke


Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr März 20, 2009 11:42 pm

Es gibt eine recht neue Sondermarke zu Ehren von Gottlieb Daimler:





und als Einzelmarke





Die Marke zeigt einen Wert von 170 Centimes.
Das entspricht der Portostufe eines Standardbriefes bis 20 g mit Zielen in aller Welt.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr März 20, 2009 11:48 pm

Schon etwas länger her, mir aber erst heute als Frankatur bekannt geworden, erschien eine andere Marke zu 170 Centimes. Sie wurde am 10.4.2008 herausgegeben. Der Anlass dafür war ein Jubiläum: 100 Jahre deutsche Fußballländerspiele:





Mi. 2659
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 6:59 am

im Mai erscheinen diese Marken in Deutschland





Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 7:01 am




Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 7:05 am






Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 7:07 am






Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 7:10 am





Der „Tag der Briefmarke“ zählt zu den Höhepunkten eines Philatelistenjahres. Die im Bund Deutscher Philatelisten e.V. organisierten Sammlerverbände und -vereine werben rund um diesen Festtag mit vielen Briefmarkenausstellungen und Tauschveranstaltungen für ihr Hobby. Mit der Herausgabe eines Sonderpostwertzeichens in der Serie „Tag der Briefmarke“ werden verschiedene Aktivitäten begleitet und gefördert. Besonderer Schwerpunkt in diesem Jahr sind die Internationale Briefmarkenausstellung IBRA und die Nationale Postwertzeichenausstellung NAPOSTA, 6. – 10. Mai 2009 in Essen, die während der 19. Internationalen Briefmarken-Messe Essen stattfinden. Im Rahmen dieser Großveranstaltung präsentiert das Bundesministerium der Finanzen diese Briefmarke und überreicht Alben mit den Erstdrucken an Ehrengäste.
Motiv des diesjährigen Postwertzeichens ist der so genannte Eichstätt-Brief. Als das Königreich Bayern zum 1. November 1849 eigene Briefmarken einführte, ahnte wohl niemand, dass die drei ersten deutschen Briefmarken begehrte Sammlerobjekte werden würden. Die Königlich-Bayerische Post gab damals drei Werte aus: eine schwarze Ein-Kreuzer-Marke, eine blaue Drei-Kreuzer-Marke und eine braune Sechs-Kreuzer-Marke. Die schwarze Ein-Kreuzer-Marke, kurz „Schwarzer Einser“, war u.a. für Drucksachen vorgesehen. Da diese nach Erhalt häufig weggeworfen wurden und zudem die Farbe dieser Marke nach knapp einem Jahr in „Rosa“ geändert wurde, ist der „Schwarze Einser“ die seltenste der drei Marken.
1959 war es dann auch eine riesige Sensation für die philatelistische Fachwelt, als im Stadtarchiv des oberbayerischen Eichstätt ein Brief mit einem Sechserblock des Schwarzen Einsers auftauchte. Der Fund interessierte schnell wohlhabende Sammler, aber die Stadt Eichstätt verkaufte zunächst nicht. 1969 erwarb der damalige Postminister, Dr. Werner Dollinger, den Brief für die philatelistische Sammlung der Deutschen Bundespost. Diese Sammlung ist heute als „Archiv für Philatelie“ Teil der Museumsstiftung Post und Telekommunikation. Zusammen mit dem „Baden-Fehldruck“ gehört der „Eichstätt-Brief“ zu den wertvollsten Objekten der deutschen Philatelie und ist seit 1999 dauerhaft in der Schatzkammer des Berliner Museums für Kommunikation ausgestellt.
Wert (in Cent)
55 + 25 Zuschlag. Empfängerin der Zuschlagserlöse ist die „Stiftung Philatelie und Postgeschichte“.
PWz-Motiv
Eichstätt-Brief © Museumsstiftung Post und Telekommunikation
Entwurf PWz und Stempel
Ursula Lautenschläger, Berlin
Papier
Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2
Druck
Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security-Print GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
Größe PWz
35,00 x 35,00 mm
Konfektionierung
Zehnerbogengröße: 105 x 210 mm Anordnung der PWz: 2 PWz nebeneinander, 5 PWz untereinander
Bestellnummer bei NL Philatelie
005231 Einzelmarke (nur im Einzelbezug bestellbar) – das in der Perforation ausgestanzte halbe Eichenblatt befindet sich entweder auf der linken oder auf der rechten Seite. Wird hier ein Pärchen (analog Zusammendruck) gewünscht, muss der Artikel 005231 zweimal bestellt werden. Eckrandstücke müssen als Sonderwunsch bestellt werden.
004920 Zusammendruck (waagerechtes Paar) mit kompletter Eichenblatt-Ausstanzung in der Mitte (nur im Abo Quartal und Soforter als Wertzeichenart 024; im Einzelbezug ist der Artikel 004920 nicht bestellbar).

„Philatelie Aktuell“, das Informationsblatt der Deutschen Post PHILATELIE Ausgabe 07-2009
---------------------------------------------------------------------------------------------------------- --------------- Seite 5
Sie finden uns auch im Internet: www.deutschepost.de/philatelie
Verkaufszeitraum
Filialen: bis Ende August 2009
NL: Philatelie: bis zur nächsten Ausgabe aus der Serie „Tag der Briefmarke“
Besonderheiten
Als philatelistische Besonderheit zur IBRA u. NAPOSTA ist auf jedem Zehnerbogenrand eine eigene Nummer jeweils auf der Schmalseite rechts unten abgedruckt. Diese Nummer macht jeden Bogen zum Unikat.
Der Nummernkreis 1 – 650.000 ist für Produkte der Philatelie und des Bundesministeriums der Finanzen sowie für den Vertrieb über die Niederlassung Philatelie (Abos und Einzelbestellungen) reserviert. Die Nummern ab 650.001 sind für den Filialenvertrieb der Deutschen Post vorgesehen.
Aus verschiedenen produktionstechnischen, logistischen und vertrieblichen Gründen ist eine Erfüllung von Kauf- bzw. Bestellwünschen im Hinblick auf bestimmte Nummern bzw. Nummernfolgen weder im Filial- noch im Philatelievertrieb möglich. Bei der Buchung der einzelnen Verkaufsvorgänge werden die jeweiligen Nummern nicht erfasst. Die Filialen und die Niederlassung Philatelie können keine Information über die jeweils im Vorrat noch befindlichen Nummern geben.
Eine weitere Besonderheit ist die Sicherheitsperforation in Form eines Eichenblatts, die sich in der Längsachse des Zehnerbogens befindet. Erstmalig gibt es damit in Deutschland Postwertzeichen, die neben der bisherigen Sicherheitsausstattung auch ein deutlich sichtbares Sicherheitsmerkmal aufweisen: entweder in der rechten oder der linken Perforationsseite ist bei jeder einzelnen Marke dieser Serie ein halbes Eichenblatt ausgestanzt.
Aus diesen beiden möglichen Positionen der halben Eichenblatt-Negativform ergeben sich keine verschiedenen Postwertzeichen-Ausgaben (nur eine Katalog-Hauptnummer), die für eine vollständige „Deutschland“-Sammlung zu dokumentieren wären. Gleichwohl erhalten die „Deutschland“-Abonnenten bei der Deutschen Post jeweils ein Pärchen, sodass das vollständige Eichenblatt erkennbar ist. Eckrandstücke können wie üblich als Sonderwunsch bei der Niederlassung Philatelie in Weiden bestellt werden








Zuletzt von Marken-Joe am Sa März 21, 2009 7:22 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 7:17 am

@Cantus schrieb:
Seit ganz kurzer Zeit gibt es eine neue Sondermarke mit dem Abbild von Golo Mann, einem bekannten Literaten. Endlich mal eine Marke für Bios.

Die Marke trägt den Wert von 45 Cent, das entspricht dem Postkartenporto innerhalb Deutschlands.

Ich muss nur noch herausbekommen, ob die angedeutete Zähnung am Rand gewollt oder möglicherweise ein Plattenfehler oder Ähnliches ist.






Und als Einzelmarke



keine Verzähnung -der Kleinbogen wurde so gedruckt:

http://philatelie.deutschepost.de/philatelie/shop/templates/produktseiten/produktdetail_standard.jhtml?id=prod9890157&navCount=3&navAction=jump

Plattenfehler ist was ganz anderes:
http://de.wikipedia.org/wiki/Plattenfehler
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa März 21, 2009 7:34 am

@Cantus schrieb:
Schon etwas länger her, mir aber erst heute als Frankatur bekannt geworden, erschien eine andere Marke zu 170 Centimes. Sie wurde am 10.4.2008 herausgegeben. Der Anlass dafür war ein Jubiläum: 100 Jahre deutsche Fußballländerspiele:





Mi. 2659

dazu die 2 entsprechenden Ersttagsstempel



Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So März 29, 2009 12:29 am

Kürzlich gab es zwei verschiedene neue Sondermarken der Post zu je 55 Cent; das entspricht dem normalen Briefporto innerhalb Deutschlands.

Mit diesen Marken soll wohl für die Verwendung von Sondermarken der Post geworben werden. Mir bleibt dabei aber unverständlich, warum dann so sehr viele Poststellen eben nicht oder nur sehr spärlich mit Sondermarken versorgt werden.






Ein Postkunde am Schalter







Und nun klebt da wohl jemand eine Sondermarke auf ein Poststück





Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Mo März 30, 2009 1:18 am

Vor ein paar Tagen erreichte mich die abgebildete Marke. Sie wurde am 13.3.2008 zum Gedenken an den 100. Geburtstag von Helmut Käutner, einem bekannten Schauspieler und Regisseur, herausgegeben.




Mi. Nr. 2654
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Do Apr 16, 2009 1:19 am

Ganz neu erschienen ist eine Sondermarke zu 55 Cent, dem Briefporto innerhalb Deutschlands.





Und als Einzelmarke


Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Di Apr 21, 2009 12:00 am

Ich habe heute erstmalig das nachstend abgebildete Markenheftchen - Marken-Set genannt - am Schalter einer Postfiliale erhalten. Die Marken sind selbstklebend und gezähnt, die Zähnung ist aber so gut wie nicht zu erkennen.





Außenseite, aufgeklappt





Innenseite, aufgeklappt
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Di Apr 28, 2009 10:28 pm

Heute ist mir in einer Poststelle ein neueres Marken-Set (früher: Markenheftchen) mit Zuschlagsmarken aufgefallen. Die Zuschläge sind für normale Briefpost zwar relativ hoch, aber ich wollte es doch hier zeigen können.

Abgebildet sind die aufgeklappte Außenseite, die aufgeklappte Innenseite (die gesamte Länge passte leider nicht auf meinen Scanner) sowie eine Einzelmarke.











Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So Mai 10, 2009 12:13 am

Innerhalb der letzten Woche sind 4 verschiedene neue Marken erschienen, drei zu je 55 Cent für den Normalbrief und eine zu 145 Cent für den Großbrief (meist DinA 5).





























Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Di Mai 26, 2009 12:03 pm

Neue Briefmarke ab 4. Juni - Nationalpark Eifel



Im Nationalpark Eifel kann sich die Natur frei entfalten. Ehemals von Menschenhand gestaltete Landschaften verwandeln sich nach und nach wieder in „Buchen-Urwälder“. Über 770 gefährdete Tier- und Pflanzenarten wurden im Nationalpark Eifel bereits nachgewiesen.

Noch vor 1.500 Jahren waren die meisten Bereiche Mitteleuropas von Buchenwäldern geprägt. Nach jahrhundertelanger Beeinflussung der Wälder durch den Menschen nimmt die Buche heute noch 15 Prozent der deutschen Waldfläche ein. Umso wichtiger ist es, die Relikte heimischer Buchenwälder unter Schutz zu stellen. Im Nationalpark Eifel findet die Buche diesen Schutz. Davon profitiert auch eine Vielzahl anderer Tier- und Pflanzenarten. Je nach Licht, Temperatur, Nährstoff- und Wasserversorgung mischen sich Eichen, Ahorn, Erlen oder Weiden in die natürlichen Waldgesellschaften. Wo alte Bäume langsam absterben und zusammenbrechen, entsteht die nächste ungelenkte Waldgeneration. In den Buchenwäldern des Nationalparks wurden allein über 1.300 Käferarten nachgewiesen.

Ein markiertes Wegenetz macht den 110 Quadratkilometer großen Nationalpark für Besucher erlebbar. Wer das Gebiet lieber unter fachkundiger Begleitung kennen lernen möchte, kann aus jährlich 600 Ranger-Touren, Familientagen sowie Programmen für Schulklassen, Kinder und Jugendgruppen wählen. Barrierefreie Angebote machen den Nationalpark für Menschen mit und ohne Behinderungen erlebbar. Gruppen können exklusive Touren mit speziell für den Nationalpark ausgebildeten Waldführern buchen. Eine wahre Herausforderung ist der Wildnis-Trail, der in vier Tagesetappen einmal quer durch den Nationalpark führt
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: 2000 Jahre Varusschlacht   Mi Mai 27, 2009 9:46 pm

Neue Briefmarke ab 4. Juni - 2000 Jahre Varusschlacht



Eines der Hauptereignisse der deutschen und europäischen Geschichte jährt sich 2009 zum 2000sten Mal: die Varusschlacht oder „Schlacht im Teutoburger Wald". Im Auftrag von Kaiser Augustus sollte damals Publius Quinctilius Varus Germanien auf seine Zukunft als römische Provinz vorbereiten. 9 nach Christus wurde er aber von den Germanen unter der Führung des Cheruskerfürsten Arminius in einen tödlichen Hinterhalt gelockt. Varus ging mit seinen drei hochgerüsteten Legionen unter, Rom musste alle Stützpunkte östlich des Rheins räumen. Damit entzog sich Germanien dauerhaft der römischen Herrschaft und Zivilisation. Lange Zeit geriet die Schlacht in Vergessenheit, bis im 15./16. Jahrhundert die Schriften des römischen Geschichtsschreibers Tacitus wiederentdeckt wurden. Generationen von Dichtern und Musikern beschäftigten sich mit dem dramatischen Ereignis und wandelten es zu einem Mythos, der die nationale Identität der Deutschen nachhaltig prägte.

Lange wurde nach dem Ort der Varusschlacht gesucht. Inzwischen scheinen sich jedoch die Hinweise zu verdichten, dass Varus und seine drei Legionen in Kalkriese im Osnabrücker Land untergingen. Hier wird seit 1989 ein Schlachtfeld ausgegraben, das bislang über 6.000 archäologische Funde aus der fraglichen Zeit preisgegeben hat. Ausschlaggebend für die vernichtende Niederlage war der Germane Arminius, der als Offizier einer einheimischen Hilfstruppeneinheit eigentlich in römischen Diensten stand. Er wandte sich aber gegen Rom und führte den entscheidenden Schlag gegen Varus und so wurde Arminius in der römischen Geschichtsschreibung als „Befreier Germaniens" bezeichnet.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr Mai 29, 2009 12:37 am

Neue Briefmarke ab 4. Juni - 200. Geburtstag Heinrich Hoffmann



Am 13. Juni 2009 jährt sich die Geburt des Struwwelpeter-Schöpfers Heinrich Hoffmann zum 200. Mal. Der Frankfurter Arzt und Dichter wurde als Verfasser des bekanntesten deutschen Bilderbuchs, das in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurde, berühmt. Die Geschichte des Kinderbuchklassikers beginnt in der Weihnachtszeit 1844 mit Hoffmanns Suche nach einem Geschenk für seinen dreijährigen Sohn Carl. Ein Buch mit vielen Bildern und wenig Text sollte es sein, doch in den Buchläden fand sich nichts Passendes. Also machte sich Hoffmann selbst ans Werk. Mit schnellen Strichen entwarf er eine Geschichte, etwa über einen Jungen, der sich weder Haare noch Fingernägel schneiden lassen will. Das Bild des Widerspenstigen setzte Hoffmann ans Ende des Weihnachtsheftes - Struwwelpeter war geboren. Das fertige Geschenk gefiel auch dem Verleger Zacharias Löwenthal. Widerstrebend willigte Hoffmann, um seinen Ruf als Arzt besorgt, in die Veröffentlichung des Manuskripts ein. Das Buch kam 1845, zuerst unter dem Pseudonym „Reimerich Kinderlieb", heraus und war sofort ein großer Erfolg.

Als Sohn eines Baumeisters studierte der künstlerisch begabte Heinrich Hoffmann Medizin und wirkte als praktischer Arzt in Frankfurt am Main. Zudem war er zeit seines Lebens literarisch produktiv, veröffentlichte Gedichte, Komödien, Satiren und Kinderbücher. Sein Lebenswerk schuf er jedoch als progressiver Psychiater. Von 1851 bis 1888 setzte er sich als Leiter der „Anstalt für Irre und Epileptische" in Frankfurt für eine humane Behandlung seelisch erkrankter Menschen ein. Am 20. September 1894 starb Hoffmann.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So Mai 31, 2009 11:14 am

Neue Briefmarke ab 4. Juni
100 Jahre Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA)




Im Mai 2009 begeht die Internationale Luftfahrt-Ausstellung (ILA) ihren 100. Geburtstag und ist damit die älteste Luftfahrtmesse der Welt. Das erste Mal öffnete sie am 10. Juli 1909 für drei Monate in Frankfurt am Main ihre Pforten. Ganz im Zeichen der zu jener Zeit neuartigen Luftschiffe als aufkommende Luxus-Transportmittel trug die erste ILA noch den Namen „Internationale Luftschifffahrt-Ausstellung". Auch wenn sich die ILA in den folgenden Jahren von einer Luftschifffahrtausstellung zu einer umfassenden Leistungs-, Verkaufs- und Flugschau der gesamten Luft- und Raumfahrt entwickelt hat, trug bereits die erste Luftfahrt-Ausstellung alle wesentlichen Erfolgsmerkmale einer modernen Fachmesse in sich: großzügige Messehallen, statische Ausstellungen, Flugvorführungen, Aussteller aus der gesamten Welt und spezielle Foren für Fachinformationen. Bereits in ihrem ersten Jahr gelang es den Organisatoren, den Charakter einer technologischen Leistungsschau damit zu verbinden, einen Treffpunkt für Luftfahrtbegeisterte aller Nationen zu schaffen.

Die ILA hat die rasante Entwicklung der deutschen und internationalen Industrie über die vergangenen 100 Jahre begleitet. Standortwechsel von Frankfurt über Hannover führten die ILA nach Berlin/Brandenburg, wo sie nun seit 1992 beheimatet ist und den Namenszusatz „Berlin Air Show" trägt. Veranstaltet wird sie vom Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V., der als traditionsreiche Institution alle wichtigen Industrieunternehmen der Branche in Deutschland bündelt. Zur jüngsten ILA 2008 kamen rund 241.000 Besucher, davon 120.000 Fachbesucher auf das mit 250.000 Quadratmetern größte temporäre Messegelände Deutschlands.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Do Jun 11, 2009 10:27 pm

Am 4. Juni sind mehrere Marken erschienen. Mozart hat sie zwar schon in klein vorgestellt, ich halte es aber für geboten, sie auch in groß abzubilden, da dadurch die Feinheiten im Markenbild besser erkannt werden können.







2000 Jahre Varusschlacht









100 Jahre Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung






Nationalpark Eifel









Heinrich Hoffmann, Autor des Struwwelpeter

Portostufe zu 85 Cent = Büchersendung bis 500 g.
Nach oben Nach unten
 

Ausgaben 2009 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: NEUAUSGABEN Deutschland-
Tauschen oder Kaufen