Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Heute um 10:42 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:08 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Mi Sep 20, 2017 10:42 pm

» Lithokarten aus Österreich
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Mi Sep 20, 2017 8:33 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:31 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Sep 18, 2017 11:45 pm

» Sagen und Legenden
von Gerhard Mo Sep 18, 2017 10:57 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Sep 17, 2017 8:45 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von gabi50 So Sep 17, 2017 7:27 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 So Sep 17, 2017 5:32 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Sa Sep 16, 2017 5:50 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von kaiserschmidt Sa Sep 16, 2017 11:04 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Sep 15, 2017 10:14 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Sep 15, 2017 2:39 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:42 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Do Sep 14, 2017 9:45 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 9:07 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Schönes Österreich
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 3:40 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:07 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von wilma So Sep 10, 2017 7:29 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» NEU: Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» NEU: Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm

» NEU: Sondermarke „Peter Paul Rubens - Mädchen mit Fächer“
von Gerhard Mo Sep 04, 2017 7:44 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Sep 03, 2017 2:37 pm

» 1867er bei Müller nicht bewertet oder gelistet
von x9rf So Sep 03, 2017 11:05 am

» Gmunden 2017
von wilma Sa Sep 02, 2017 7:20 pm

» Siegerbild im August 2017
von Ausstellungsleiter Sa Sep 02, 2017 9:17 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Fr Sep 01, 2017 11:25 pm

» Großtauschtag St.Pölten 1. Oktober
von Gerhard Fr Sep 01, 2017 11:17 pm

» NEU: Sondermarke „Tag der Briefmarke‘”
von Gerhard Fr Sep 01, 2017 7:36 pm

» Bitte um Hilfe, Grober oder Feiner Druck
von gabi50 Fr Sep 01, 2017 7:27 pm

» Sortiersystem
von sir Skippy Fr Sep 01, 2017 4:03 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Sep 01, 2017 10:54 am

» Was ist das?
von Dr_stamp Do Aug 31, 2017 10:27 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Do Aug 31, 2017 8:02 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von Michaela Mi Aug 30, 2017 8:01 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Di Aug 29, 2017 12:11 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Aug 29, 2017 9:16 am

» Portomarken "Kleines Wappen von Danzig" mit schwarzem Aufdruck
von Kontrollratjunkie Mo Aug 28, 2017 12:09 am

» Social Philately
von Gerhard So Aug 27, 2017 10:25 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So Aug 27, 2017 5:27 pm

» Dinosaurier
von Markenfreund49 So Aug 27, 2017 9:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Aug 27, 2017 1:05 am

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 Sa Aug 26, 2017 5:33 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Sa Aug 26, 2017 11:47 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von kaiserschmidt Sa Aug 26, 2017 10:12 am

» Druckarten
von Jurek Fr Aug 25, 2017 4:59 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb September 2017  
von Michaela Do Aug 24, 2017 8:27 am

» Sonderstempel Deutschland zum Halbfinaleinzug Österreichs bei der Fussball-EM der Frauen
von Quasimodo Mi Aug 23, 2017 7:26 am

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Aug 22, 2017 11:40 pm

» 1945 Wappenzeichnung
von kaiserschmidt Di Aug 22, 2017 11:30 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im August 2017  
von Michaela Fr Aug 18, 2017 6:39 am

» Was tun mit der Briefmarkensammlung? :)
von Markenfreund49 Do Aug 17, 2017 5:05 pm

» Mecklenburg und Pommern auf Ansichtskarten
von Briefmarkentor Do Aug 17, 2017 12:20 pm

» Friedensreich Hundertwasser
von wilma Mi Aug 16, 2017 8:21 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mi Aug 16, 2017 7:33 pm

» Deutsche Militärverwaltung Rumänien
von Wolle3006 Mi Aug 16, 2017 4:54 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Mo Aug 14, 2017 7:36 pm

» Bilderwettbewerb im August 2017
von Angus3 Mo Aug 14, 2017 1:06 am

» Die Freimarkenausgaben 1916 - 1918/1919
von Gerhard So Aug 13, 2017 10:57 pm

» Bestimmung Marken Finland
von gesi So Aug 13, 2017 8:54 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:21 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer So Aug 13, 2017 3:46 pm

» Sondermarke „Post am Rochus“
von Gerhard Fr Aug 11, 2017 6:04 pm

» Teilbarfrankaturen BRD
von kaiserschmidt Fr Aug 11, 2017 5:44 pm

» Zollausschlussgebiete
von wilma Do Aug 10, 2017 8:42 pm

» Sondermarke „Maria Kirchental“
von Gerhard Do Aug 10, 2017 7:45 pm

» Druckdaten der Überdruckmarken "Ferienland Österreich"
von herbi Do Aug 10, 2017 5:46 pm

» Bitte um Einschätzung
von funny2482 Do Aug 10, 2017 12:14 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Mi Aug 09, 2017 11:39 am

» berliner briefmarken 1971
von Gerhard Di Aug 08, 2017 6:42 pm

» Theresienstadt
von kaiserschmidt So Aug 06, 2017 8:19 pm

» Alte Briefmarken Mappe vererbt
von Rudi17 So Aug 06, 2017 9:20 am

» Siegerbild im Juli 2017
von wilma Sa Aug 05, 2017 8:52 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Aug 04, 2017 12:11 pm


Austausch | 
 

 Briefmarken-Kalender 2017

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Feb 14, 2017 10:20 pm

15. Februar

1985: Die Schach-Weltmeisterschaft 1984 wird ohne Entscheidung abgebrochen.



Die Schachweltmeisterschaft 1984 wurde zwischen dem Schachweltmeister Anatoli Karpow und seinem Herausforderer Garry Kasparow vom 10. September 1984 bis 15. Februar 1985 in Moskau ausgetragen. Nach 48 Partien ohne Entscheidung wurde der Wettkampf von FIDE-Präsident Florencio Campomanes abgebrochen und sieben Monate später als Schachweltmeisterschaft 1985 mit neuem Reglement fortgesetzt, wobei das Ergebnis des abgebrochenen Kampfes nicht in das neue Match eingerechnet wurde. Kasparow gewann diesen Kampf und wurde mit 22 Jahren der jüngste Weltmeister im Schach.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Feb 15, 2017 8:38 pm

16. Februar

1959: Fidel Castro wird in Kuba als Regierungschef vereidigt



Der Revolutionär Fidel Castro wurde mit 32 Jahren Regierungschef von Kuba. Die politische Karriere des späteren Staatschefs begann während seines Jura-Studiums. Als Mitglied der sozialdemokratischen Partei der Orthodoxen kämpfte er gegen die diktatorische Regierung Fulgenico Batista y Zalvidars. Er gründete die "Bewegung 26. Juli" und verbündete sich mit Che Guevara. Gemeinsam führten sie ab 1956 mit 80 weiteren Genossen einen Guerillakrieg gegen den Diktator, der drei Jahre später zum Erfolg führte. Castro gab seiner national-sozialen Revolution, die Kuba zur Demokratie zurückführen sollte, einen neuen, kommunistischen Inhalt. Seit 1976 war Castro sowohl Staatsoberhaupt als auch Regierungschef. 2008 gab Castro aus gesundheitlichen Gründen die Macht an seinen Bruder Raúl ab. Fidel Castro starb am späten Abend des 25. November 2016 nach offiziellen Angaben im Alter von 90 Jahren in Havanna. Die Beisetzung erfolgte nach einer neuntägigen Staatstrauer am 4. Dezember auf dem Friedhof Santa Ifigenia in Santiago de Cuba.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Feb 16, 2017 10:30 pm

17. Februar

1854: Großbritannien erkennt im Vertrag von Bloemfontein die Unabhängigkeit des Oranje-Freistaats in Südafrika an.



Der Beginn der modernen Geschichtsschreibung in Südafrika wird auf den 6. April 1652 festgelegt, als der Niederländer Jan van Riebeeck im Auftrag der Niederländischen Ostindien-Kompanie am Kap der guten Hoffnung eine Versorgungsstation errichtete. 1814 wurde die Kolonie am Kap von den Briten definitiv annektiert und 1833 die Sklaverei verboten. Damals verließen viele Buren die Kolonie. Die Buren waren unzufrieden mit der Einführung des britischen Rechtssystems und der englischen Amtssprache. Zwischen 1830 und 1850 wanderten die Buren aus der Kapkolonie nach Norden aus. Diese Emigrationswelle wird auch als der Große Treck bezeichnet. Nach Kämpfen mit den Zulu siedelten sie nördlich der Kapkolonie. Der Oranje-Freistaat, das Gebiet zwischen den Flüssen Oranje und Vaal, entstand im Jahre 1842. Die Briten erkannten am 17. Februar 1854 im Vertrag von Bloemfontein die staatliche Unabhängigkeit des Gebietes an. Im Laufe des Zweiten Burenkrieg (1899-1902) wurde die Hauptstadt Bloemfontain am 13. März 1900 durch die Briten besetzt. Nach dem Frieden von Vereeniging vom 31. Mai 1902 wurde der besetzte Oranje-Freistaat, zusammen mit Transvaal, als Kronkolonien in das Britische Empire eingegliedert. Am 31. Mai 1910 wurde aus den vier Kolonien Natal, Transvaal, Oranje-Freistaat und der Kapkolonie die Südafrikanische Union gegründet. Mit dem Republic of South Africa Constitution Act wurde 1961 die bisherige Südafrikanische Union offiziell in Republik Südafrika umbenannt.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Feb 17, 2017 10:31 pm

18. Februar

1853: Der ungarische Schneidergeselle Janos Libényi verübt ein Attentat auf Kaiser Franz Joseph in Wien, das aber vereitelt wird.



Das missglückte Attentat auf Kaiser Franz Joseph I. vom 18. Februar 1853 ist einer der berühmtesten vereitelten Mordversuche in der Geschichte Österreichs. Das Attentat auf den damaligen jungen Kaiser wurde von János Libényi, einem ungarischen Schneidergesellen, ausgeführt. Er war ein ehemaliger Husar in Wien und versuchte, Franz Joseph I. mit einem Küchenmesser zu ermorden. Der Kaiser ging am Tag des Attentates auf der Kärntnertor-Bastei in Wien spazieren, als sich János Libényi auf ihn stürzte. Der Stoß konnte größtenteils durch den Adjutanten Graf O’Donnell abgewehrt werden. Der österreichische Kaiser erlitt eine Wunde unterhalb des Hinterkopfes, der Attentäter wurde durch den Adjutanten mit einem Säbel niedergestreckt. Der herbeieilende Fleischhauer Josef Ettenreich half ihm hierbei. János Libényi wurde festgenommen, zum Tode verurteilt und acht Tage später, am 26. Februar 1853, bei der Spinnerin am Kreuz durch den Strang hingerichtet. Das mögliche Motiv für den Mordversuch an Kaiser Franz Joseph I. ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Als wahrscheinlich gelten wohl nationale ungarische Motive, die einen Sturz der österreichischen Herrschaft herbeiführen sollten.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 18. Februar   Sa Feb 18, 2017 1:11 am

Hallo Forumler,
ergänzend zum Briefmarken-Kalender von Gerhard möchte ich als Wiener noch die Ausführungen von Wikipediia hinzufügen:

Die Wiener Votivkirche, eine römisch-katholische Kirche nächst der Ringstraße im Gemeindebezirk Alsergrund in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptgebäude der Universität Wien gelegen, ist eines der bedeutendsten neugotischen Sakralbauwerke der Welt.

Die Entstehung des Ringstraßendoms, errichtet durch den Architekten Heinrich Ferstel, geht auf das Attentat auf den jungen Kaiser Franz Joseph I. am 18. Februar 1853 durch den Schneidergesellen János Libényi zurück.

Mit einer Höhe von 99 Metern ist die Votivkirche die zweithöchste Kirche Wiens.
Der harte Sandstein, aus dem der Kirchenbau hauptsächlich besteht, stammt aus den Steinbrüchen bei Wöllersdorf sowie aus Brunn am Steinfeld


mfG
planke
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Feb 18, 2017 9:40 pm

Hallo Planke,

x9rf schrieb:

Die Wiener Votivkirche, eine römisch-katholische Kirche nächst der Ringstraße im Gemeindebezirk Alsergrund in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptgebäude der Universität Wien gelegen, ist eines der bedeutendsten neugotischen Sakralbauwerke der Welt.

danke für die Ergänzung des Kalenderbeitrages. Auch eine recht schöne Marke gibt es dazu:



ANK 3040 von 2012 zeigt die Votivkirche nach einem Gemälde von Rudolf von Alt.


Nun aber weiter zum nächsten Kalenderbeitrag:

19. Februar

1957: Geburtstag des österreichischen Musikers „Falco“



Falco, Eigentlich Johann Hölzel war ein österreichischer Popsänger. Geliebt und gehasst für seine Hits "Der Kommissar" (1982), "Rock Me Amadeus" (1985) oder "Jeanny" (1985) führte Falco in den späten 1980er Jahren ein Leben im Exzess. Viele Berg- und Talfahrten lagen auf dem Weg des "neuen Mozart". Zu seinem Sprachstil gehörte die Vermischung des Wiener "Schmäh" mit Englisch, die Verquickung von gängiger Rockmusik mit dem Stakkato-Sprechgesang der schwarzen Rapper New Yorks war revolutionär. Sein Titel Rock Me Amadeus erreichte als bis heute einziges deutschsprachiges Lied die Spitze der US-Billboard-Charts. Seine Stimmungen waren unberechenbar, Falco lebte den Zeitgeist der 80er Jahre intensiv bis zur Selbstzerstörung. 1996 emigrierte er in die Dominikanische Republik. Sein akrobatischer Fahrstil, Drogen und Alkohol wurde ihm zum Verhängnis. So schrill wie er sein Leben führte, so knallig kam auch sein Ende. Während der Arbeiten an seinem Album, das posthum unter dem Titel "Out of the Dark" veröffentlicht wurde, starb Falco am 8.2.1998 bei einem Autounfall nahe Puerto Plata.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Feb 19, 2017 10:30 pm

20. Februar

1857: Die Geschäftsleute Hermann Henrich Meier und Eduard Crüsemann gründen in Bremen die Reederei Norddeutscher Lloyd.



Der Norddeutsche Lloyd war eine deutsche Reederei, die am 20. Februar 1857 von Hermann Henrich Meier und Eduard Crüsemann in Bremen gegründet wurde. Sie entwickelte sich zu einem der bedeutendsten deutschen Schifffahrtsunternehmen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts und beförderte nachhaltig die wirtschaftliche Entwicklung von Bremen und Bremerhaven. Am 1. September 1970 fusionierte der Norddeutsche Lloyd mit der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) zur Hapag-Lloyd AG.
Das 1925 für Svenska Amerika Linien unter dem Namen Gripsholm in Dienst gestellte Schiff war das erste Passagierschiff im Nordatlantik-Liniendienst mit einem Dieselmotorenantrieb und das Schwesterschiff der ebenfalls motorgetriebenen Kungsholm. Am 7. Januar 1955 übernahm der Norddeutsche Lloyd (NDL) das Schiff komplett und nannte es in Berlin um.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Feb 20, 2017 10:42 pm

21. Februar

1916: Die Schlacht von Verdun nimmt ihren Anfang.



Verdun steht für den Irrsinn des Krieges schlechthin, steht für grauenvolles Leiden und Sterben: Am 21. Februar 1916 begann die 5. Deutsche Armee vor Verdun den Angriff auf französische Stellungen und leitete damit eine der schrecklichsten Schlachten des Ersten Weltkrieges ein. Die Dörfer der Region - sie wurden pulverisiert: Fleury, Douaumont, Vaux, Froideterre oder Vauxquois. 170.000 französische und 150.000 deutsche Soldaten starben während der knapp ein Jahr währenden Schlacht. Kein Stein stand mehr auf dem anderen, der Boden war getränkt von Blut. Hier wächst noch heute kaum ein Baum, kaum ein Strauch. In 300 Tagen Grabenkrieg starb die Menschlichkeit. Verdun steht für den Wahnwitz des Krieges schlechthin, steht für grauenvolles Leiden und Sterben. Steht wie Stalingrad, Auschwitz und Hiroshima für Unmenschlichkeit. Lange dauerte es, 70 Jahre, bis sich der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl und Frankreichs Präsident François Mitterrand 1984 über den Gräbern von Verdun die Hände zur Versöhnung reichten.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Feb 21, 2017 11:16 pm

22. Februar

1632: In Florenz widmet Galileo Galilei das Buch „Dialog über die beiden hauptsächlichen Weltsysteme“ dem Großherzog Ferdinand II. und überreicht ihm das erste gedruckte Exemplar.



Galileo Galilei (1564-1642) war ein italienischer Universalgelehrter. Er war Philosoph, Mathematiker, Ingenieur, Physiker und Astronom. Viele seiner Entdeckungen, vor allem in der Mechanik und der Astronomie, gelten als bahnbrechend. Er entwickelte die Methode, die Natur durch die Kombination von Experimenten, Messungen und mathematischen Analysen zu erforschen und wurde damit einer der wichtigsten Begründer der neuzeitlichen exakten Naturwissenschaften. Berühmt wurde er auch dadurch, dass die katholische Kirche ihn verurteilte, was sie erst 1992 widerrief. Zum einen entwickelte er maßgeblich die für sie grundlegende Methode, bestehend aus der Kombination von eigener Beobachtung, gegebenenfalls anhand von geplanten Experimenten, mit möglichst genauer quantitativer Messung der beobachtbaren Größen und der Analyse der Messergebnisse mit den Mitteln der Mathematik. Zum anderen forderte er, den so gewonnenen Ergebnissen eine Vorrangstellung vor rein philosophisch oder theologisch begründeten Aussagen über die Natur zuzuerkennen.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Feb 22, 2017 10:10 pm

23. Februar

1899: Geburtstag des Deutschen Schriftstellers Erich Kästner.



Emil Erich Kästner (1899 - 1974) war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett. Kästner wurde vor allem durch Kinderbücher wie "Emil und die Detektive", "Das fliegende Klassenzimmer" oder " Das doppelte Lottchen " bekannt. Darüber hinaus schrieb er satirische Romane, Texte für das Kabarett und Drehbücher. In seinen Werken brachte er seine pazifistische Grundüberzeugung zum Ausdruck und wandte sich gegen Faschismus und Militarismus. 1933 wurden seine Bücher von den Nationalsozialisten verbrannt. 1937 wurde Kästner von der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) festgenommen. Trotzdem arbeitete er in der Nazizeit weiter, wenn auch unter Pseudonym, u. a. als Drehbuchautor für die UFA. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs schrieb er für Zeitungen und für das Kabarett, bevor er 1951 zum Präsidenten des westdeutschen PEN-Zentrums ernannt wurde.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Feb 23, 2017 10:03 pm

24. Februar

1969: Im Staatsgefängnis San Quentin nimmt der Country-Sänger Johnny Cash das Live-Album At San Quentin auf.



Johnny Cash (1932 - 2003) war einer der einflussreichsten US-amerikanischen Country-Sänger und Songschreiber. Er trat auch in einigen Filmen und Fernsehserien als Schauspieler auf. Cash war bekannt für seine markante Bassbariton-Stimme und den sogenannten „Boom-Chicka-Boom“-Sound seiner Begleitband Tennessee Three sowie seine kritischen und unkonventionellen Texte. Sein musikalisches Spektrum reichte von den 1950er Jahren mit Country, Gospel, Rockabilly, Blues, Folk und Pop bis hin zum Alternative Country Anfang des 21. Jahrhunderts. Legendär sind seine Konzerte in den Gefängnissen Folsom und San Quentin Ende der 1960er Jahre. Der Erfolg des Folsom-Prison-Albums wurde von At San Quentin mit der Nr.-1-Single A Boy Named Sue noch übertroffen und erreichte sowohl in den Country- als auch in den Pop-Album-Charts Platz 1. Dieser Auftritt in der Strafanstalt San Quentin in Kalifornien am 24. Februar 1969 machte Cash auch international bekannt. Johnny Cash, der den Beinamen „Man in Black“ trug, schrieb etwa 500 Songs, verkaufte mehr als 50 Millionen Tonträger und wurde mit 13 Grammy Awards ausgezeichnet.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Feb 24, 2017 9:54 pm

25. Februar

1986: Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos flieht nach der friedlichen EDSA-Revolution ins Ausland, Corazon Aquino wird mit Unterstützung der Armee Präsidentin der Philippinen.



Ferdinand Marcos (1917 - 1989) war vom 30. Dezember 1965 bis zum 25. Februar 1986 der zehnte Präsident der Philippinen und regierte ab 1972 das Land diktatorisch. 1986 musste Marcos nach einem Volksaufstand – auch bekannt als EDSA-Revolution – das Land verlassen und floh in die USA. Noch am selben Tag übernahm Corazon Aquino das Präsidentenamt. Maria Corazon Sumulong Cojuangco Aquino (1933 - 2009) war von Februar 1986 bis 1992 Präsidentin der Republik der Philippinen.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Feb 25, 2017 9:08 pm

26. Februar

1919: Das bereits 1908 von US-Präsident Theodore Roosevelt zum National Monument erklärte Gebiet um den Grand Canyon wird als Nationalpark unter Schutz gestellt.



Im Grand-Canyon-Nationalpark liegt der größte Teil des Grand Canyon, einer steilen, etwa 450 Kilometer langen Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde. Berühmt wurde die wissenschaftliche Expedition von John Wesley Powell, der am 24. Mai 1869 mit neun Mann und vier Holzbooten in Green River, Wyoming aufbrach. Nach 1500 km und durch zahlreiche gefährliche Stromschnellen im Green River und im Colorado River kam die Expedition schließlich am 30. August zum Virgin River, dem Endpunkt des Grand Canyon. Zwei Jahre später wiederholte Powell die Fahrt und fertigte genaue Karten und Berichte an. Er gab dem Canyon auch seinen heutigen Namen. Am 11. Januar 1908 wurde das Gebiet um den Grand Canyon durch US-Präsident Theodore Roosevelt, der sich oft in dem Gebiet aufgehalten hatte, zum National Monument erklärt, bevor es am 26. Februar 1919 als Nationalpark unter Schutz gestellt wurde. Die Einrichtung des Parks gilt als früher Erfolg der Naturschutzbewegung. Der Canyon zählt zu den großen Naturwundern auf der Erde und wird jedes Jahr von rund fünf Millionen Menschen besucht.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Feb 26, 2017 9:32 pm

27. Februar

1844: Der spanische Teil der Karibikinsel Hispaniola, Santo Domingo, wird unter dem Namen Dominikanische Republik unabhängig von Haiti.



Die Dominikanische Republik (spanisch República Dominicana) ist ein auf der Insel Hispaniola der Großen Antillen zwischen dem Atlantik und der Karibik gelegener Inselstaat. Er umfasst den Osten und die Mitte der Insel, während das westliche Drittel der Staat Haiti einnimmt. Am 27. Februar 1844 trennte sich Santo Domingo von Haiti und wurde unabhängig von der spanischen Krone. Das Land gab sich den Namen Dominikanische Republik. Von 1861 bis 1865 unterstellte Pedro Santana die Republik wieder der spanischen Verwaltung. Am 3. März 1865 kam es zur erneuten Trennung von Spanien und zur endgültigen Restauration der Eigenstaatlichkeit der Dominikanischen Republik. 1871 scheiterte der Versuch, die Republik den Vereinigten Staaten anzuschließen, an einer knappen Abstimmung im US-Kongress. 1874 schloss man einen Friedensvertrag mit Haiti. Nach der Verfassung von 1966 (Änderung 1994) existiert in der Dominikanischen Republik ein Präsidialsystem, in dem das Staatsoberhaupt auch das Amt des Regierungschefs bekleidet. Der Präsident wird alle vier Jahre gewählt
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Feb 27, 2017 9:45 pm

28. Februar

1986: Der schwedische Ministerpräsident Olof Palme wird ermordet.



Sven Olof Joachim Palme (1927 -1986) war ein schwedischer sozialdemokratischer Politiker und zweimaliger Ministerpräsident Schwedens (1969–1976 und 1982–1986). Am Abend des 28. Februar 1986 wurde der damals 59-jährige Palme in der Innenstadt von Stockholm ermordet. Er war mit seiner Frau Lisbet ohne Polizeischutz auf dem Heimweg von einem Besuch im Kino, als er aus nächster Nähe angeschossen wurde. Obwohl er sehr schnell in ein Krankenhaus gebracht wurde, starb Palme dort und wurde kurz nach Mitternacht für tot erklärt. Seine Frau erlitt leichte Verletzungen. Am Tatort erinnert eine Gedenktafel an den Mord. Erst im Sommer 1999 fällte die schwedische Regierungskommission ein vernichtendes Urteil: Chaos und Inkompetenz habe die Fahndung seit der Mordnacht geprägt. Wichtige Spuren, wie eine durch Korruption erfolgte Lieferung schwedischer Raketen an Indien sei ebensowenig nachgegangen worden, wie ein bestehendes rechtsradikales Netzt innerhalb der Stockholmer Polizei, die für die Tat verantwortlich sein könnte. 2000 dreht sich die Spurensuche noch immer im Kreise. Palmes Ermordung ist bis heute nicht geklärt.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Feb 28, 2017 10:55 pm

1. März

1901: Die Wuppertaler Schwebebahn wird eröffnet.



Die Wuppertaler Schwebebahn ist ein am 1. März 1901 eröffnetes öffentliches Personennahverkehrssystem in Wuppertal. Die Hochbahn gilt als Wahrzeichen der Stadt und steht seit dem 26. Mai 1997 unter Denkmalschutz. 1898 war Baubeginn.
Das dicht bebaute, langgestreckte Tal der Wupper ließ keine Hoch-, der felsige Untergrund keine U-Bahn zu. Und so blieb nur die Möglichkeit einer Hängebahn, deren geneigte Stützen ein wenig an stählerne Storchenbeine erinnern. Nach einer Bauzeit von etwa drei Jahren unter der Leitung des Ingenieurs Wilhelm Feldmann konnte sie am 1. März 1901 feierlich in Betrieb genommen werden. Für Tragegerüst und Haltestellen wurden rund 19.200 Tonnen Stahl verarbeitet. Die Baukosten betrugen 16 Millionen Mark. Mehr als zwei Milliarden Fahrgäste hat die Schwebebahn seit dem 1. März 1901 transportiert.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi März 01, 2017 10:00 pm

2. März

1923: Der österreichische Schriftsteller Felix Salten veröffentlichte sein Buch "Bambi - eine Lebensgeschichte aus dem Walde".



Felix Salten (bis 1911 Zsiga Salzmann; 1869 -1945) war ein österreichisch-ungarischer Schriftsteller und Journalist. Felix Salten gelang das Kunststück, menschliche Situationen in einer Fabel darzustellen. "Bambi - Eine Lebensgeschichte aus dem Walde" wurde das erfolgreichste Buch Saltens und ein Klassiker für Generationen. Der Roman handelt vom Rehkitz "Bambi". Anfänglich noch recht scheu, knüpft Bambi bald Kontakt zu den Waldbewohnern und erlebt zahlreiche Abenteuer. Heute ist der Name "Bambi" zu einem Synonym für "Reh" vor allem bei Kindern geworden, nicht zuletzt dank Walt Disneys Verfilmung von 1942. Saltens letzte Lebensjahre waren geprägt von finanziellen Problemen, er war von den Tantiemen aus den USA abhängig. Besondere Streitigkeiten gab es auch um die Rechte an Bambi, die er für 1000 Dollar verkauft hatte. Felix Salten starb am 8. Oktober 1945 in Zürich. Salten gilt auch als Autor des Wiener Dirnenromans "Josefine Mutzenbacher" (1906).
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do März 02, 2017 9:14 pm

3. März

1924: Nach der Gründung der türkischen Republik durch Mustafa Kemal Atatürk wird der letzte Kalif des Osmanischen Reiches, Abdülmecit II., abgesetzt und das Kalifat aufgelöst.



Mustafa Kemal Pascha, seit 1934 mit dem Nachnamen Atatürk (1881 - 1938), war der Begründer der Republik Türkei und von 1923 bis 1938 erster Präsident der nach dem Ersten Weltkrieg aus dem Osmanischen Reich hervorgegangenen modernen Republik. Die Geschichte der Republik Türkei begann am 29. Oktober 1923 mit deren Ausrufung durch Mustafa Kemal Pascha und der Verlegung der Hauptstadt von Istanbul nach Ankara. Vorausgegangen waren der faktische Zusammenbruch des Osmanischen Reiches im Ersten Weltkrieg, der türkische Befreiungskrieg und die Absetzung Sultan Mehmeds VI. Dessen Nachfolger Abdülmecid II. trug nur noch den Titel des Kalifen. Mit seiner Absetzung am 3. März 1924 war die osmanische Dynastie endgültig entmachtet. Mustafa Kemal begann, seinen ambitionierten Plan umzusetzen, die Türkei vom ehemals muslimisch-orientalisch geprägten Weltreich zu einem zwar kleineren, dafür aber modernen und vor allem weltlichen Staat zu machen. Die Reformen, die dem Gründer der Republik bald den Ehrennamen "Atatürk" einbrachten - "Vater der Türken" - waren weitreichend: Von der Abschaffung der arabischen Schrift über die Emanzipation der Frauen bis hin zur Industrialisierung und der Trennung zwischen Religion und Staat.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr März 03, 2017 10:26 pm

4. März

1678: Geburtstag des italienischen Komponisten und Violinisten Antonino Vivaldi



Antonio Lucio Vivaldi (1678 - 1741) war ein venezianischer Komponist und Violinist, er gilt als einer der bedeutendsten Komponisten des Barock. Er wurde in Venedig als Sohn eines Geigers geboren und erhielt schon früh Musikunterricht. 1703 wurde er zum Priester geweiht, im gleichen Jahr begann er seine Arbeit als Violinlehrer und Dirigent im Orchester von Venedig. Er gilt ebenso als einer der bedeutendsten Virtuosen seiner Zeit, setzte das Solokonzert durch und führte wegweisende formale und spieltechnische Neuerungen beim Violinspiel ein. Vivaldi komponierte u.a. 46 Opern und 344 Solokonzerte. Zu seinen bekanntesten Werken gehört der Konzertzyklus "Die vier Jahreszeiten" (1725). Vivaldi zog 1740 nach Wien, um Unterstützung bei Kaiser Karl VI. zu suchen, der jedoch schon im Oktober 1740 starb. Der einstmals bekannteste Musiker Europas blieb in Wien unbeachtet von der Musikwelt. Vivaldi starb zehn Monate nach seiner Ankunft in Wien und wurde am 28. Juli 1741 in einem einfachen Grab auf dem Spitaller Gottsacker vor dem Kärntnertor beigesetzt, an dessen Stelle sich heute das Hauptgebäude der Technischen Universität Wien (Karlsplatz) befindet. Dort ist eine Gedenktafel für ihn angebracht.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa März 04, 2017 9:53 pm

5. März

1888: Die österreichisch-ungarischen Afrikaforscher Sámuel Teleki und Ludwig von Höhnel entdecken in Ostafrika ein Gewässer, das sie zunächst dem österreichischen Thronfolger Kronprinz Rudolf zu Ehren Rudolfsee taufen, den heutigen Turkana-See.



Sámuel Teleki, der einem alten ungarischen Adelsgeschlecht entstammte, verbrachte seine erste Lebenshälfte damit, die Güter seiner Familie zu verwalten, und machte politische Karriere. Als passionierter Jäger, fasziniert von den Reiseberichten der großen Afrikaforscher seiner Zeit, spielte Teleki jedoch immer wieder mit dem Gedanken, eine Expedition nach Afrika zu wagen. 1886 war es dann soweit: Gemeinsam mit seinem Begleiter, dem Marineleutnant Ludwig von Höhnel, brach Teleki auf und folgte einer bereits bekannten Route des britischen Forschers Joseph Thomson. 1887 erreichten sie den Fuß des Kilimandscharos, den Teleki vergeblich zu besteigen versuchte. Sie gingen weiter zum Baringosee und dann nach Norden, wo sie einen neuen See entdeckten, den sie nach dem Kronprinzen von Österreich-Ungarn Rudolfsee benannten. Ebenfalls auf das Konto Telekis geht die Entdeckung eines zweiten, kleineren Gewässers, des Stefaniesees, benannt nach der Kronprinzessin.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So März 05, 2017 10:39 pm

6. März

1838: Das Stück Weh dem, der lügt! von Franz Grillparzer wird am Wiener Burgtheater uraufgeführt.



Franz Seraphicus Grillparzer (1791 -1872) war ein österreichischer Schriftsteller, der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist. Weh dem, der lügt! ist der Titel eines Lustspiels von Franz Grillparzer, das am 6. März 1838 im Wiener Burgtheater uraufgeführt wurde. Grillparzer entnahm den Stoff der Historia Francorum von Gregor von Tours. Das Stück löste nach der Aufführung einen Skandal aus, der Grillparzer bewog, sich von der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Von der Nachwelt wird Weh dem, der lügt! jedoch als eines der klassischen deutschen Lustspiele angesehen. Vordergründig geht es bei diesem Stück hauptsächlich um Lüge und Wahrheit. Doch es wird nicht nur das Zusammentreffen zweier Kulturen behandelt, die sich miteinander im Krieg befinden (Germanen und Merowinger) und nicht zur Eintracht finden können, sondern auch der Sieg einer praktischen Vernunft über eine weltfremde Anschauung. Die Komödie zeigt auch den Sieg einer Rebellion von gesellschaftlich Benachteiligten gegen die verkrustete Ordnung von Adel und Kirche.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo März 06, 2017 9:52 pm

7. März

1850: Geburtstag des tschechoslowakischen Politikers und Philosophen Tomás (Garrigue) Masaryk



Tomáš Garrigue Masaryk (1850 - 1937) war ein tschechischer Philosoph, Schriftsteller und Politiker sowie Mitbegründer und erster Staatspräsident der Tschechoslowakei (1918–1935). Masaryk gehörte zu den Gründern der Tschechoslowakei und wurde 1918 der erste Präsident des neuen Staates. Nach Beginn des Ersten Weltkriegs verließ er seine Heimat in Richtung Westeuropa, wo er als führender Kopf der tschechischen Freiheitsbewegung anerkannt wurde. Masaryk engagierte sich während des Krieges, mit Unterstützung Frankreichs und Großbritanniens, öffentlich gegen Österreich-Ungarn und Deutschland. Nach der Oktoberrevolution in Russland knüpfte er Kontakte mit der dortigen neuen Regierung und kurze Zeit später auch mit den USA. Die Alllierten, insbesondere die Vereinigten Staaten, sympathisierten mit der tschechischen Freiheitsbewegung, sodass U.S.-Präsident Woodrow Wilson 1918 die Befreiung der Tschechoslowakei in seine berühmten 14 Punkten für eine Nachkriegsordnung aufnahm. Im November des gleichen Jahres wurde Masaryk zum ersten Präsidenten des Landes gewählt.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di März 07, 2017 10:27 pm

8. März

1879: Geburtstag des deutschen Chemikers und Nobelpreisträgers Otto Hahn.



Otto Emil Hahn, (1879 - 1968) war ein deutscher Chemiker und ein Pionier der Radiochemie. Hahn gelang 1938 erstmalig die Spaltung des Urankerns durch Neutronen. Diese Entdeckung ermöglichte erst die zivile Nutzung der Kernenergie und die Entwicklung von Atomwaffen. Für seine wissenschaftlichen Erfolge wurde Hahn 1944 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der Chemiker, der während des Nationalsozialismus in der Atomforschung tätig war, von den Alliierten inhaftiert. Aus der Haft entlassen, übernahm Hahn die Leitung der "Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften" und setzte sich für die friedliche Nutzung der Kernenergie und für ein Verbot von Atomwaffen ein. Hahn gilt als „Vater der Kernchemie“ und zählt zu den bedeutendsten Naturwissenschaftlern des 20. Jahrhunderts.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi März 08, 2017 9:55 pm

9. März

1842: Giuseppe Verdis Oper Nabucco wird am Teatro alla Scala di Milano in Mailand uraufgeführt.



Giuseppe Fortunino Francesco Verdi (1813 - 1901) war ein italienischer Komponist der Romantik, der vor allem durch seine Opern berühmt wurde. Am 9. März 1842 fand in Mailand die erfolgreiche Premiere von Verdis Oper "Nabucco" statt.
„Nabucco“ ist die Abkürzung der italienischen Namensform von Nebukadnezar. Das Libretto stammt von Temistocle Solera (1815–1878). Die Oper hat einerseits das Streben des jüdischen Volkes nach Freiheit aus der babylonischen Gefangenschaft zum Thema. Andererseits steht die extreme Selbstüberschätzung des Titelhelden Nabucco im Zentrum.
Mit der Aufführung des Stücks festigte der Komponist seinen exzellenten Ruf in Italien. Aufgrund der Thematik der Oper, Fremdherrschaft und Hoffnung auf Befreiung, wurde "Nabucco" und damit auch Verdi, zum Inbegriff der Hoffnungen der Bevölkerung auf ein Ende der österreichischen Dominanz über Italien. Besonders der berühmte Gefangenenchor wurde zum Identifikationssymbol und brachte Verdi Probleme mit den österreichischen Zensoren ein. Dennoch wurde der Chor aus "Nabucco" zeitweise zur heimlichen Nationalhymne der Italiener.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do März 09, 2017 9:49 pm

10. März

1814: Joseph von Fraunhofer entdeckt die so genannten Fraunhoferlinien, Absorptionslinien, die als dunkle Streifen im Sonnenspektrum zu sehen sind.



Joseph Fraunhofer, seit 1824 Ritter von Fraunhofer (1787 - 1826) war ein deutscher Optiker und Physiker. Er begründete am Anfang des 19. Jahrhunderts den wissenschaftlichen Fernrohrbau. Seine Entdeckung der Spektrallinien im Sonnenlicht revolutionierte die Optik und legte den Grundstein für die Spektroskopie. Trifft ein Sonnenstrahl ein Prisma, wird der weiße Lichtstrahl fächerförmig in die Farben des Regenbogens gespalten. Doch betrachtet man den bunten Fächer nicht mit bloßem Auge, sondern mit einem so genannten Spektralapparat, so stellt man fest: Einzelne dünne Linien, also ganz bestimmte Farben des Spektrums fehlen. Dies beobachtete erstmals der bayerische Physiker Joseph von Fraunhofer am 10. März 1814. Weit über 500 dunkle Linien entdeckte der Physiker im Sonnenspektrum. Damit legte Fraunhofer den Grundstein zur Spektralanalyse. Allerdings sollten einige Jahre vergehen, bis die Wissenschaftler die seltsamen Linien deuten konnten. Erst 1859 brachte der Physiker Gustav Robert Kirchhoff im wahrsten Sinne des Wortes Licht in die Fraunhoferschen Linien - als er hochreines Natriumsalz in einer farblosen Flamme verbrannte. Dabei erzeugte das Natrium im Feuer genau die Linien, die die Forscher zuvor im Sonnenlicht vermisst hatten. Daraus schloss Kirchhoff, dass auf der Sonne beträchtliche Mengen des Elements Natrium vorkommen.
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken-Kalender 2017

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sonstige-
Tauschen oder Kaufen