Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Heute um 5:14 pm

» Deutsche Militärverwaltung Rumänien
von Wolle3006 Heute um 4:54 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:22 pm

» Lithokarten aus Österreich
von gabi50 Gestern um 9:21 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Gestern um 12:59 pm

» Zeppelinpost aus USA
von Polarfahrtsucher Gestern um 12:56 pm

» Was tun mit der Briefmarkensammlung? :)
von Markenfreund49 Gestern um 11:35 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 9:18 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Mo Aug 14, 2017 7:36 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mo Aug 14, 2017 12:19 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von wernerrath Mo Aug 14, 2017 11:32 am

» Bilderwettbewerb im August 2017
von Angus3 Mo Aug 14, 2017 1:06 am

» Die Freimarkenausgaben 1916 - 1918/1919
von Gerhard So Aug 13, 2017 10:57 pm

» Dinosaurier
von Markenfreund49 So Aug 13, 2017 9:28 pm

» Bestimmung Marken Finland
von gesi So Aug 13, 2017 8:54 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:57 pm

» Telegramme
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:44 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:21 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer So Aug 13, 2017 3:46 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Sa Aug 12, 2017 2:16 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Sa Aug 12, 2017 12:34 pm

» Sagen und Legenden
von kaiserschmidt Sa Aug 12, 2017 10:38 am

» Sondermarke „Post am Rochus“
von Gerhard Fr Aug 11, 2017 6:04 pm

» Teilbarfrankaturen BRD
von kaiserschmidt Fr Aug 11, 2017 5:44 pm

» Zollausschlussgebiete
von wilma Do Aug 10, 2017 8:42 pm

» Sondermarke „Maria Kirchental“
von Gerhard Do Aug 10, 2017 7:45 pm

» Druckdaten der Überdruckmarken "Ferienland Österreich"
von herbi Do Aug 10, 2017 5:46 pm

» Bitte um Einschätzung
von funny2482 Do Aug 10, 2017 12:14 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Do Aug 10, 2017 11:04 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Do Aug 10, 2017 12:00 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Mi Aug 09, 2017 11:39 am

» berliner briefmarken 1971
von Gerhard Di Aug 08, 2017 6:42 pm

» Theresienstadt
von kaiserschmidt So Aug 06, 2017 8:19 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von kaiserschmidt So Aug 06, 2017 8:10 pm

» Alte Briefmarken Mappe vererbt
von Rudi17 So Aug 06, 2017 9:20 am

» Siegerbild im Juli 2017
von wilma Sa Aug 05, 2017 8:52 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Aug 04, 2017 12:11 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Fr Aug 04, 2017 11:10 am

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von wilma Mi Aug 02, 2017 8:19 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mi Aug 02, 2017 12:35 pm

» Sonderstempel aus Österreich vor dem 11.3.1938
von kaiserschmidt Mi Aug 02, 2017 11:49 am

» USA Forever - runde Briefmarke
von Gerhard Di Aug 01, 2017 10:21 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Di Aug 01, 2017 3:31 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Di Aug 01, 2017 11:38 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Jul 31, 2017 11:59 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von balf_de Mo Jul 31, 2017 9:03 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Jul 31, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma So Jul 30, 2017 8:20 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Jul 30, 2017 6:55 pm

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 30, 2017 4:53 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek So Jul 30, 2017 4:47 pm

» Holz - Sondermarkenblock „Eiche“
von Gerhard Sa Jul 29, 2017 11:03 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Sa Jul 29, 2017 9:30 pm

» Bienen und Hummeln auf Briefmarken
von Markenfreund49 Do Jul 27, 2017 9:45 pm

» neue Post-Uniformen
von Gerhard Do Jul 27, 2017 5:24 pm

» DDR Marken mit Lack
von ruraeder Di Jul 25, 2017 5:30 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2017 
von Michaela Mo Jul 24, 2017 9:24 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 23, 2017 5:29 pm

» Suche Deutsche marken
von Jurek Sa Jul 22, 2017 5:12 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Fr Jul 21, 2017 8:03 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Jul 21, 2017 12:36 am

» Sammlerpost
von wilma Do Jul 20, 2017 8:05 pm

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am


Austausch | 
 

 Briefmarken-Kalender 2017

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Apr 04, 2017 9:51 pm

5. April

1874: Die Operette Die Fledermaus von Johann Strauss mit dem Libretto von Karl Haffner und Richard Genée wird im Theater an der Wien in Wien uraufgeführt.



Die Fledermaus ist neben dem Zigeunerbaron und Eine Nacht in Venedig eine der drei berühmtesten Strauss-Operetten und zudem eine der wenigen Operetten, die regelmäßig auch an großen internationalen Opernhäusern gespielt werden. Der Grund hierfür ist vor allem die ausgesprochen feinsinnige, mitreißende und meisterhaft orchestrierte Komposition. Höhepunkte sind das Uhren-Duett, der Csárdás, die Arie des Prinzen Orlofsky, die Arie Mein Herr Marquis und der Chorwalzer Brüderlein und Schwesterlein . Der Text ist eingängig und voller Ironie mit zeitlosen Wahrheiten. Eine besondere Stellung nimmt die Ouvertüre ein, die zu den größten Schöpfungen von Johann Strauss zählt. Sie fasst die zahlreichen musikalischen Höhepunkte des gesamten Werkes zusammen und ist mit ihrer abwechslungsreichen Dynamik auch für Spitzenorchester immer wieder eine Herausforderung. Die Musik soll in den wesentlichen Teilen innerhalb von 42 Tagen im Sommer 1873 entstanden sein, wobei Strauss hauptsächlich als Urheber der Melodien in Erscheinung trat, während große Teile der Instrumentierung von Richard Genée ausgeführt wurden. Wegen des großen Erfolges dieser Csárdás-Aufführung wurde die Uraufführung der gesamten Operette rasch vorangetrieben, musste aber infolge einer Wirtschaftskrise mehrfach verschoben werden. Schließlich ging sie am 5. April 1874, unter der musikalischen Leitung des Komponisten, im Theater an der Wien über die Bühne.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Apr 05, 2017 10:01 pm

6. April

1909: Robert Edwin Peary erreicht nach eigenen Angaben mit Matthew Henson und vier Inuit den Nordpol.



Die 1908 gestartete Expedition unter der Leitung des US- Polarforschers Robert Peary und seines Assistenten Matthew H. Henson erreichte 6. April 1909 den Nordpol. Die beiden Forscher und die vier sie begleitenden Eskimos glaubten die ersten Menschen am Pol zu sein. Zurück in den USA jedoch behauptete auch Frederick A. Cook, ebenfalls US-Amerikaner, bereits im April 1908 am Nordpol gewesen zu sein. Obwohl die Wissenschaft Cooks Pionierarbeit anzweifelte und Peary Glauben schenkte, ist noch immer nicht bewiesen, dass Peary tatsächlich den Nordpol erreichte. Laut Auswertungen aus den 1980er Jahren könnte Peary nur 50 bis 100 Kilometer an den Pol herangekommen sein. Auch dies ist nicht bewiesen.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Apr 06, 2017 10:25 pm

7. April

1948: Mit der Ratifikation durch den 26. Staat tritt die am 22. Juli 1946 von den Vereinten Nationen in New York verabschiedete Verfassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO)in Kraft.



Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen mit Sitz in Genf. Am 22. Juli 1946 wurde die Verfassung der Weltgesundheitsorganisation in New York verabschiedet und von 61 Staaten unterzeichnet. Sie trat am 7. April 1948 nach der Ratifikation des 26. Unterzeichnerstaates in Kraft und zählt 194 Mitgliedsstaaten. Sie ist die Koordinationsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen. Die UNO-Einrichtung hat u.a. zum Ziel, weltweit Seuchen und Epidemien zu bekämpfen, nationale Gesundheitsdienste aufzubauen und die Gesundheitsaufklärung zu fördern. In der Satzung der WHO wurden Grundsätze niedergelegt, die für das "Glück, für harmonische Beziehungen und für die Sicherheit aller Völker grundlegend sind". Hervorzuheben ist dabei besonders der Punkt 1, der die wohlbekannte und oft zitierte Definition der WHO für Gesundheit enthält: "Die Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen physischen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht bloß das Fehlen von Krankheit und Gebrechen."
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Apr 07, 2017 11:00 pm

8. April

1838: Die Great Western, das größte Dampfschiff ihrer Zeit, läuft im englischen Bristol zu ihrer Jungfernfahrt nach New York aus.



Die Great Western war ein Passagier-Raddampfer, der vom Eisenbahn-Ingenieur Isambard Kingdom Brunel (1806–1859) konstruiert wurde. Sie war das größte Dampfschiff ihrer Zeit und gewann 1838 auf dem West- sowie dem Ostkurs jeweils das Blaue Band. Das Schiff wurde von der Great Western Steamship Company betrieben und war das erste Dampfschiff, das speziell für den Transatlantik-Passagierdienst gebaut wurde. Ihr Rumpf war in traditioneller Holzbauweise errichtet, mit Eisenplatten verstärkt und hatte zwei Schaufelräder. Am 8. April 1838 lief die Great Western im englischen Bristol zu ihrer Jungfernfahrt nach New York aus. Mit nur 24 Erste-Klasse-Passagieren an Bord war das Schiff deutlich unausgelastet. Nach 15 Tagen auf See erreichte das Schiff New York. Auf dieser Fahrt schlug sie mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 8,66 Knoten die Sirius und gewann das Blaue Band. Bis 1846 war die Great Western im Atlantik-Verkehr als Passagierschiff im Dienst. Während des Krimkrieges fungierte sie als Truppentransporter, bis sie 1856 schließlich in London abgewrackt wurde.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Apr 08, 2017 9:32 pm

9. April

2005: Der britische Thronfolger Charles Mountbatten-Windsor, Prince of Wales, heiratet im Rathaus von Windsor seine langjährige Geliebte Camilla Parker Bowles.



Die Hochzeit von Charles, Prince of Wales, und Camilla Parker Bowles fand am 9. April 2005 in der Windsor Guildhall statt. Der zivilen Zeremonie, welche im Beisein der Familien der Eheleute durchgeführt wurde, folgte ein Gottesdienst nach dem Ritus der Church of England in der Sankt-Georgs-Kapelle auf Windsor Castle. Die Eltern des Bräutigams, Königin Elisabeth II. und Prinz Philip, Duke of Edinburgh, waren bei der zivilen Trauung nicht anwesend, besuchten jedoch den anschließenden Gottesdienst. Die Eheleute, Charles, Prince of Wales, damals 56, und Camilla Parker Bowles, damals 57, welche seither mit Her Royal Highness The Duchess of Cornwall angeredet wird, waren beide bereits einmal verheiratet.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Apr 09, 2017 10:15 pm

10. April

1922: Der rumänische Physiologe Nicolae Paulescu erhält vom rumänischen Ministerium für Industrie und Handel das Patent für die Gewinnung von Insulin.



Nicolae Paulescu (1869 -1931) war ein rumänischer Physiologe, Professor und der Entdecker des Insulins. 1921 veröffentlichte Paulescu in mehreren Arbeiten seine Forschungsergebnisse in den Sitzungsberichten der Gesellschaft für Biologie in Bukarest. Darin wurden die Wirkungen der Pancrein-Injektionen auf zuckerkranke und gesunde Versuchstiere beschrieben. Im August 1921 publizierte er in Lüttich seine Ergebnisse unter dem Titel „Forschung bezüglich der Rolle des Pankreas in der Nahrungsmittelassimilation“ in den Archives Internationales de Physiologie. Er ließ sich das Verfahren zur Herstellung von Pancrein am 10. April 1922 vom Ministerium für Industrie und Handel in Rumänien unter der Patentnummer 6254 patentieren. Im Februar 1922, acht Monate nachdem Paulescu die Ergebnisse seiner Arbeit veröffentlicht hatte, publizierten an der University of Toronto die Kanadier Frederick Grant Banting und John James Richard Macleod, beide Mitarbeiter der Universität Toronto, ihre Resultate über die erfolgreiche Behandlung eines an Diabetes mellitus leidenden kleinen Jungen mit einem alkoholischen Pankreasextrakt. Dies war die erste Anwendung eines solchen Extraktes am Menschen, was Paulescu nie versucht hatte. Nach erstaunlich kurzer Zeit, d. h. schon im Folgejahr nach ihrer Entdeckung, erhielten beide den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin zugesprochen. Erst viele Jahrzehnte später wurde die Leistung Paulescus bei der Entdeckung des Insulins öffentlich anerkannt.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Apr 10, 2017 9:02 pm

11. April

1919: Die Internationale Arbeitsorganisation nimmt ihre Tätigkeit auf.



Die Internationale Arbeitsorganisation ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen und damit beauftragt, soziale Gerechtigkeit sowie Menschen- und Arbeitsrechte zu fördern. Dies schließt die Bekämpfung des Menschenhandels mit ein. Die ILO begann ihre Tätigkeit am 11. April 1919 auf der Friedenskonferenz in Versailles. Sie war ursprünglich eine ständige Einrichtung des Völkerbundes mit dem Ziel der Sicherung des Weltfriedens auf der Grundlage sozialer Gerechtigkeit. Entstanden war sie aus einer Forderung der sozialdemokratischen Amsterdamer Gewerkschaftsinternationale. Seit dem 14. Dezember 1946, als sie ihren Sitz in Genf einnahm, ist die ILO eine UN-Sonderorganisation und damit die erste Einrichtung dieser Art. 1969 wurde der Organisation der Friedensnobelpreis zuerkannt. Die ILO hat 187 Mitgliedstaaten.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Apr 11, 2017 9:56 pm

12. April

1877: Das Vereinigte Königreich annektiert die Burenrepublik Transvaal. Dies führt zu massivem Widerstand durch die Buren, der drei Jahre später im ersten Burenkrieg eskaliert.



Die Südafrikanische Republik, oft auch Transvaal-Republik genannt, war ein unabhängiger Staat im südlichen Afrika, der während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts existierte. Um 1835 wanderten Buren im sogenannten Großen Treck in das Gebiet ein und gründeten die unabhängige Südafrikanische Republik. Sie ist nicht mit der heutigen Republik Südafrika zu verwechseln. Das Gebiet der Republik war später als die südafrikanische Provinz Transvaal bekannt. Die ZAR war unabhängig von 1857 bis 1877 und später nochmals von 1881 bis 1900 nach einem erfolgreichen Aufstand der Buren im Ersten Burenkrieg. Sie wurde im Jahr 1900 während des Zweiten Burenkrieges vom Vereinigten Königreich endgültig annektiert.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Apr 12, 2017 9:56 pm

13. April

1870: In New York City wird das Metropolitan Museum of Art gegründet.



Das Metropolitan Museum of Art (Met) ist das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten und besitzt eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt. Das Metropolitan Museum of Art befindet sich an der Fifth Avenue und 82nd Street in der Upper East Side im Stadtteil Manhattan von New York City, am östlichen Rand des Central Park und ist Bestandteil der Museum Mile. Es wurde am 13. April 1870 gegründet, am 20. Februar 1872 eröffnet und ist ein Universalmuseum mit dem Anspruch auf Vollständigkeit seiner Kunstsammlungsgebiete und -epochen. Der Sammlungsbestand umfasst mehr als drei Millionen Werke. In Wechselausstellungen werden die Exponate von Zeit zu Zeit ausgetauscht und auf über 130.000 m² Ausstellungsfläche präsentiert. Das Museum zählt über fünf Millionen Besucher pro Jahr.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Apr 13, 2017 10:39 pm

14. April

1783: Gotthold Ephraim Lessings Schauspiel Nathan der Weise wird, zwei Jahre nach dem Tod des Dichters, in Berlin uraufgeführt.



Gotthold Ephraim Lessing ( 1729 -1781) war ein bedeutender Dichter der deutschen Aufklärung. Nathan der Weise ist der Titel und die Hauptfigur eines fünfaktigen Ideendramas von Gotthold Ephraim Lessing, das 1779 veröffentlicht und am 14. April 1783 in Berlin uraufgeführt wurde.  Es spielt zur Zeit des Dritten Kreuzzuges (1189 – 1192) während eines Waffenstillstandes in Jerusalem. Protagonist ist der jüdische Kaufmann Nathan, der für Humanität, Toleranz und Religionsfreiheit steht und damit dem Menschenbild der Aufklärung entspricht. Im Stück gelingt ihm die Versöhnung der drei monotheistischen Weltreligionen. Anhand der Figur des Nathan zeigt Lessing auf, dass Humanität und Toleranz Gräben überwinden und friedvolles Miteinander möglich machen können. In der Figur Nathan der Weise setzte Lessing seinem Freund Moses Mendelssohn, dem Begründer der jüdischen Aufklärung, ein literarisches Denkmal.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Apr 14, 2017 9:34 pm

15. April

1951: In Imst in Tirol eröffnet Hermann Gmeiner das erste SOS-Kinderdorf. Das erste Haus erhält den Namen Haus Frieden.



Hermann Gmeiner (* 23. Juni 1919 in Alberschwende, Vorarlberg, Österreich; † 26. April 1986 in Innsbruck, Tirol, Österreich) gründete nach dem Zweiten Weltkrieg die SOS-Kinderdörfer. In Imst in Österreich wurde das erste SOS-Kinderdorf eröffnet. Initiator war der österreichische Sozialpädagoge Hermann Gmeiner. Als Sozialarbeiter kümmerte sich Gmeiner nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs um verwaiste Kinder. Er war davon überzeugt, dass man den Kindern am besten helfen könnte, indem man ihnen ein Zuhause bot. Diese Idee versuchte er mit dem SOS-Kinderdorf zu verwirklichen, in denen verwaiste Kinder gemeinsam mit Ersatzmüttern und Ersatzgeschwistern in Häusern des Dorfes leben. Im Jahr 1960 wurde eine internationale Stiftung als Dachorganisation gegründet. Als Gmeiner 1986 starb, existierten 230 Kinderdörfer in 85 verschiedenen Ländern. Heute sind es über 400 Dörfer in etwa 130 Ländern.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Apr 15, 2017 9:48 pm

16. April

1828: Todestag des spanischen Malers Francisco de Goya.



Francisco José de Goya y Lucientes (* 30. März 1746 in Fuendetodos, Aragón, Spanien; † 16. April 1828 in Bordeaux) war ein spanischer Maler und Grafiker des ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhunderts.
Goya malte seine Bilder mit Ölfarben und benutzte für seine Radierungen die Aquatinta-Technik. Die Aquatinta-Technik ist eine Tiefdrucktechnik, die um 1760 vom Maler Babtiste Leprince entwickelt wird. Mit diesem Verfahren erstellt er seine Radierungen der beiden berühmten Serien: „Caprichos“ und „Die Schreckens des Krieges“. Insgesamt hinterlässt Goya über 800 Werke, bestehend aus Gemälden, Radierungen und Lithographien. Um das Jahr 1800 wurde sein Gemälde „Nackte Maja“ veröffentlicht, das gleichzeitig zu seinen berühmtesten und skandalösesten Bildern zählt. Goya musste sich vor der Inquisition für die berühmten Gemälde der im deutschsprachigen Raum wegen einer Falschübersetzung aus dem Spanischen als bekleidete und nackte Maja bekannten Bilder rechtfertigen. Das Gemälde war ursprünglich durch ein Scharnier mit seinem Gegenstück Die bekleidete Maja verbunden – mittels dieser Vorrichtung ließ sich die freizügige Variante durch die züchtige Darstellung verdecken. Nicht nur diese Gemälde erregten Anstoß, sondern auch Radierungsfolgen, in denen Goya die Verfehlungen und Laster der damaligen Kirchenvertreter kritisch anprangerte. 1815 wurde dann Goya wegen Obszönität vor die Inquisition zitiert. Folge des Prozesses war, dass ihm der Titel des königlichen Hofmalers aberkannt wurde. Erst 1836, also nach Goyas Tod, wurden die Maja-Bilder von der Inquisition an die Akademie der Schönen Künste in San Fernando übergeben und dort aufgehängt. Aufgrund politischer Verfolgungen in seiner Heimat, suchte Goya ab 1824 Exil in Frankreich. Von nun an lebte und malte er in Bordeaux, bis er am 16. April 1828 an einem Schlaganfall stirbt.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Apr 16, 2017 9:22 pm

17. April

1964: Im Großherzogtum Luxemburg wird an der Our das Pumpspeicherwerk Vianden offiziell eröffnet. Es ist das größte Kraftwerk seiner Art in Europa.



Das Pumpspeicherwerk Vianden in Luxemburg wurde von 1954 bis 1964 gebaut und geht auf Planungen aus dem Jahr 1925 zurück. Die Industrieanlage wurde am 17. April 1964 durch Großherzogin Charlotte von Luxemburg offiziell eröffnet. Das Werk besteht aus einem Stausee an der Our, zwei Oberbecken auf 509 m Höhe, einer unterirdischen Kavernenhalle und einem System von Druckrohren. Es dient der Speicherung von elektrischer Energie. Das Pumpspeicherwerk besitzt eine Nennleistung von 1290 MW im Turbinenbetrieb und 1040 MW im Pumpbetrieb. Das Prinzip des Pumpspeicherwerks ist es, bei Spitzenverbrauch zusätzlich elektrische Energie produzieren zu können. Das Wasser fließt durch elf Turbinen, die mit Generatoren elektrische Energie produzieren. In den verbrauchsschwachen Zeiten wird das Wasser in umgekehrter Richtung vom Unterbecken in die oberen Speicher hochgepumpt, um für die Erzeugung von elektrischer Energie in Spitzenzeiten zur Verfügung zu stehen.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Apr 17, 2017 10:32 pm

18. April

1942: Geburtstag des österreichischen Automobil-Rennfahrers Jochen Rindt.



Karl Jochen Rindt (* 18. April 1942 in Mainz; † 5. September 1970 in Monza) war ein Automobilrennfahrer, Formel-1-Pilot und mehrfacher Grand-Prix-Sieger. Als Waise mit deutscher Staatsangehörigkeit wuchs er bei seinen Großeltern in Graz auf und startete als Rennfahrer ausschließlich für Österreich. 1970, beim Training zum Großen Preis von Italien in Monza, verunglückte Rindt tödlich. Sein Punktevorsprung in dieser Saison genügte, um als bis heute einziger Fahrer postum Formel-1-Weltmeister zu werden.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Apr 18, 2017 11:03 pm

19. April

1529: Auf dem Reichstag zu Speyer „protestieren“ die evangelischen Reichsstände gegen die reformationsfeindlichen Beschlüsse (Speyerer Protestation).



Am 19. April 1529 trafen sich auf dem Reichstag zu Speyer sechs Fürsten und die Bevollmächtigten von vierzehn Reichsstädten als Vertreter der protestantischen Minderheit gegen die Verhängung der Reichsacht über Martin Luther sowie die Ächtung seiner Schriften und Lehre, um die ungehinderte Ausbreitung des evangelischen Glaubens zu fordern. Acht Jahre zuvor, auf dem Reichstag zu Worms 1521, war die Lektüre und Verbreitung von Luthers Schriften verboten (Wormser Edikt) und über Martin Luther sowie seine Anhänger die Reichsacht verhängt worden. Auf dem ersten Reichstag zu Speyer 1526 war dieser Beschluss teilweise revidiert worden, indem die Ausführung des Wormser Edikts den Reichsständen überlassen wurde. Jeder Fürst sollte es mit der Religion so halten, wie er es vor Kaiser und Gott verantworten könne. Auf dem zweiten Reichstag zu Speyer 1529 wollte nun Kaiser Karl V. durch die Aufhebung der Beschlüsse von 1526 die religiöse Uneinigkeit zwischen katholischer Mehrheit und evangelischer Minderheit beenden. Die reformatorisch gesinnten Fürsten wollten sich aber nicht damit abfinden, durch Mehrheitsbeschluss zur katholischen Konfession gezwungen zu werden. Diese Protestation der Fürsten und Städte gilt mittlerweile als Geburtsstunde des Protestantismus.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Apr 19, 2017 10:09 pm

20. April

1992: Die Weltausstellung in Sevilla, Spanien, wird feierlich eröffnet.



Die Expo 92, offizieller Name Weltausstellung von Sevilla 1992 (spanisch Exposición Universal de Sevilla 1992), fand vom 20. April bis 12. Oktober 1992 auf der Insel La Cartuja in der spanischen Stadt Sevilla statt. Thema der Ausstellung war „das Zeitalter der Entdeckungen“ anlässlich des 500. Jubiläums der Entdeckung Amerikas. Insgesamt 18,5 Millionen Menschen haben die Ausstellung besucht, womit die Erwartungen weit übertroffen wurden. Nach der Schließung wurde ein Teil des Geländes in einen Technologiepark (Cartuja 93) umgewandelt und der Freizeitpark Isla Mágica geschaffen. Die Pavillons wurden größtenteils abgebaut und nur teilweise von Unternehmen weitergenutzt.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Apr 20, 2017 11:38 pm

21. April

1926: Geburtstag der Königin von Großbritannien, Elisabeth II.



Königin von Großbritannien und Nordirland. Elizabeth II. wurde am 21. April 1926 in London als älteste Tochter König Georgs VI. geboren. 1944 wurde sie Mitglied des Staatsrates. 1947 heiratete sie Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh, ein Jahr später wurde ihr erster Sohn, Charles, geboren. 1950 kam ihre Tochter Anne zur Welt. Nach dem Tod ihres Vaters bestieg Elisabeth II. am 6. Februar 1952 den Thron. Ihre Krönung fand am 2. Juni 1953 in der Westminster Abbey statt und war die erste, die im Fernsehen übertragen wurde. Sie hat den Thron länger inne als jeder britische Monarch vor ihr, und sie ist das derzeit am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt. Bedeutende politische Prozesse während ihrer Herrschaft waren die Entkolonialisierung des britischen Weltreichs, der Kalte Krieg und der Nordirlandkonflikt. Trotz zunehmender Kritik der Massenmedien an der Königsfamilie und gewachsener Zustimmung zur republikanischen Staatsform – insbesondere in Australien – scheint die Unterstützung der Monarchie unter Königin Elisabeth II. jedoch ungebrochen.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Apr 21, 2017 10:21 pm

22. April

1916: Geburtstag des Violinvirtuosen Yehudi Menuhin.



Yehudi Menuhin, Baron Menuhin, OM („Order of Merit“), KBE (1916 -1999) war ein von Geburt US-amerikanischer, später schweizerischer (ab 1970) und britischer (ab 1985) Geiger, Bratschist und Dirigent. Er zählt zu den größten Violinvirtuosen des 20. Jahrhunderts. Bereits als Fünfjähriger erhielt Menuhin Violin-Unterricht, sein offizielles Debüt gab er mit acht Jahren in San Francisco. Spätestens nach einem legendären Konzert in Berlin, auf dem er als Zwölfjähriger Konzerte von Bach, Beethoven und Brahms spielte, galt er als Wunderkind. 1935 stieß er bei einer Welttournee mit 110 Konzerten an die Grenzen seiner Belastbarkeit und zog sich vorübergehend aus dem Musikleben zurück. Doch drei Jahre später begann er wieder mit Auftritten. Seine Karriere als Konzertgeiger führte Menuhin um die ganze Welt.1963 gründete er in London eine Violinenschule. Neben seiner Konzerttätigkeit und späteren Arbeit als Dirigent (ab 1982 Chefdirigent des Royal Philharmonic Orchestra) engagierte sich Menuhin stets auch für die Bedürftigen der Welt. Zur Förderung des Geiger-Nachwuchses rief er 1983 den Wettbewerb Yehudi Menuhin International Competition for Young Violinists ins Leben. Yehudi Menuhin war es wichtig, dass sich Menschen an Musik erfreuen, der er auch eine soziale Dimension zuschrieb: „Einige sagen, man könne ohne Musik, ohne Theater, ohne Gedichte, ohne Literatur leben. Aber das ist nicht so. Ich sage immer, von einer Musikschule kommen gewöhnlich keine Kriminellen.“
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Sa Apr 22, 2017 9:50 pm

23. April

1920: Eishockey ist erstmals olympische Disziplin.



Die Olympischen Sommerspiele 1920 (offiziell Spiele der VII. Olympiade genannt) fanden vom 20. April bis 12. September 1920 in Antwerpen, Belgien statt. Wie schon 1908 in London gab es auch bei diesen Spielen wieder Wintersport: Eiskunstlauf und erstmals auch Eishockey. Am 23. April fand die Premiere des Eishockey als olympische Disziplin statt, wenn auch nur als Demonstrationsturnier. Kanada, vertreten durch die Amateure der "Winnipeg Falcons" wurde erster Eishockey-Olympiasieger. Die Männer kamen schließlich aus dem Land, in dem das Spiel mit der kleinen Hartgummischeibe erfunden wurde.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   So Apr 23, 2017 10:34 pm

24. April

1884: Das Deutsche Reich stellt die von Franz Adolf Eduard Lüderitz käuflich erworbene Lüderitzbucht samt Hinterland unter seinen Schutz. Dies markiert den Beginn der Kolonie Deutsch-Südwestafrika.



Deutsch-Südwestafrika war von 1884 bis 1915 eine deutsche Kolonie (auch Schutzgebiet) auf dem Gebiet des heutigen Staates Namibia. Am 24. April 1884 telegrafierte Bismarck dem deutschen Konsul in Kapstadt, „Lüderitzland“ stehe unter dem Schutz des Deutschen Reiches. Der Bremer Tabakhändler Franz Adolf Eduard Lüderitz war Mitinitiator bei der Absteckung des ersten deutschen "Schutzgebietes" in Südwest-Afrika. Die Landerwerbungen des Bremer Kaufmanns hatten zwar das Interesse Großbritanniens und des Kaplandes an diesem Gebiet neu geweckt, nachdem Bismarck jedoch so entschlossen auftrat und die britischen Rechtsansprüche nach vorherigem Verzicht auf das Gebiet recht fragwürdig erscheinen mussten, blieb den Briten nichts anderes übrig, als nachzugeben. Nach Gebietserweiterungen war Deutsch-Südwestafrika mit einer Fläche von 835.100 km² ungefähr anderthalbmal so groß wie das Deutsche Kaiserreich. Es war die einzige der deutschen Kolonien, in der sich eine nennenswerte Anzahl deutscher Siedler niederließ. Im Ersten Weltkrieg wurde das Gebiet 1915 von Truppen der Südafrikanischen Union erobert, unter deren Militärverwaltung gestellt und 1919 gemäß den Bestimmungen des Friedensvertrags von Versailles als Völkerbundsmandat Südwestafrika der Verwaltung Südafrikas übertragen.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mo Apr 24, 2017 10:45 pm

25. April

25.4.1927: Geburtstag von Albert Uderzo, französischen Zeichner und Mit-Autor der bekannten Comic-Serie Asterix.



Uderzo begann nach 1945 für verschiedene belgische und französische Zeitungen als Zeichner und Cartoonist zu arbeiten. Zunächst an US-amerikanischen Vorbildern orientiert, entwickelte er in den 1950er Jahren seinen eigenen Zeichenstil. 1952 traf er den Autor René Goscinny. Zusammen mit ihm gründete er Zeitschrift "Pilote", die durch die Abenteuer des Jagdfliegers "Mick Tanguy" (1959-1965) bekannt wurde. Auf der Suche nach einer Gegenfigur zu den traditionellen Comichelden US-amerikanischer Prägung erfanden die beiden im Jahr 1959 den Gallier "Asterix", dessen Auflage bereits vier Jahre später die Millionengrenze erreichte. Auch nach dem frühen Herztod von Goscinny 1977 setzte Uderzo die Asterix-Reihe fort.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Di Apr 25, 2017 9:04 pm

26. April

1912: Im Piper Verlag erscheint der Almanach Der Blaue Reiter, herausgegeben von Wassily Kandinsky und Franz Marc.



Der Blaue Reiter ist eine Bezeichnung von Wassily Kandinsky und Franz Marc für ihre Ausstellungs- und Publikationstätigkeit, bei der beide Künstler in dem erstmals 1912 herausgegebenen gleichnamigen Almanach als alleinige Herausgeber fungierten. Das Redaktionsteam organisierte in den Jahren 1911 und 1912 zwei Ausstellungen in München, um seine kunsttheoretischen Vorstellungen anhand der ausgestellten Kunstwerke zu belegen. Es folgten Wanderausstellungen in deutschen und europäischen Städten. Der Blaue Reiter löste sich zu Beginn des Ersten Weltkriegs im Jahr 1914 auf. Die im Umfeld des Blauen Reiters tätigen Künstler waren wichtige Wegbereiter der modernen Kunst des 20. Jahrhunderts. Das Werk der angeschlossenen Künstler wird dem deutschen Expressionismus zugeordnet.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Mi Apr 26, 2017 10:51 pm

27. April

1810: Ludwig van Beethoven widmet vermutlich einer seiner Klavierschülerinnen das Stück Für Elise.



Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) war ein deutscher Pianist und Komponist. Er führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und bereitete der Musik der Romantik den Weg. Für Elise ist ein Klavierstück a-Moll aus dem Jahre 1810, ist wohl heute  das meistgespielte Klavierstück in den Wohnzimmern und gehört auch zu den beliebtesten Klingeltönen. Der populäre Titel stammt von einem verschollenen Autograph, das laut dem Musikwissenschaftler Ludwig Nohl die Aufschrift trug: „Für Elise am 27 April zur Erinnerung von L. v. Bthvn“. Die fehlende Jahreszahl lässt sich durch das Skizzenblatt BH 116 im Beethoven-Haus erschließen. Es existieren verschiedene Theorien über die Person „Elise“, doch ist die wahre Identität bis dato nicht endgültig geklärt. Das Geheimnis um „Elise“ wird sich daher vermutlich nie aufklären lassen, was der Beliebtheit des Stückes keinen Abbruch tut. Jedenfalls würden die Tantiemen dieses einen Werks allein Beethoven heute zum x-fachen Millionär machen. Ironie des Schicksals, denn zeitlebens plagten ihn Geldsorgen. Gerade im Elise-Jahr 1810 fluchte er: "Hol' der Henker das Ökonomisch-Musikalische!"
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Do Apr 27, 2017 9:51 pm

28. April

1908: Hector Hodler gründet die Universala Esperanto-Asocio, die sich im Laufe ihrer Geschichte zur größten Organisation der Esperanto-Sprechenden entwickelt.



Hector Hodler (1887 -1920) war der Sohn des Schweizer Malers Ferdinand Hodler. 1908 gehörte er zu den Gründern des Esperanto-Weltbundes. Ende 1907 verschickten Esperantisten um Hector Hodler und dessen Zeitschrift Esperanto einen Rundbrief bezüglich einer weltweiten Organisation der Esperanto-Sprecher. Schließlich kamen zu einer späteren Anfrage Hodlers bis zum Stichtag 28. April 1908 so viele Reaktionen, dass er die Gründung einer Universala Esperanto-Asocio wagte. Der 28. April gilt als Gründungstag, die Information über die Gründung wurde am 1. Mai 1908 in der Zeitschrift Esperanto veröffentlicht. Auf dem Esperanto-Weltkongress 1922 in Helsinki kam es zu einem ersten substantiellen Zusammenarbeitsvertrag mit den Landesverbänden; der Vertrag richtete eine überkuppelnde Organisation aller (politisch neutralen) Esperanto-Verbände ein. In einem schwierigen Prozess von 1932 bis 1936/1947 wurde der Weltbund eine organisierte Zusammenarbeitsplattform der Landesverbände, auch wenn es weiterhin Einzelmitglieder gab. Eine organisatorische Sonderentwicklung war zeitweise die Internacia Esperanto-Ligo. Die heutige UEA wurde formell erst 1947 gegründet, als Nachfolgeorganisation der alten UEA von 1908 und der Internacia Esperanto-Ligo. Seit 1955 hat der Weltbund sein Hauptbüro in Rotterdam, und die heutige Satzung wurde 1980 notariell hinterlegt.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken-Kalender 2017   Fr Apr 28, 2017 9:36 pm

29. April

1885: Geburtstag des Schriftstellers Egon Erwin Kisch.



Egon Erwin Kisch (1885-1948) war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter, er gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände ist er auch als „der rasende Reporter“ bekannt. Egon Erwin Kisch begann seine Karriere als Lokalreporter der "Bohemia" in Prag und wandte sich nach der Aufdeckung der Spionageaffäre um Oberst A. Redl 1913 dem politischen Journalismus zu. Nach der Teilnahme am 1. Weltkrieg wurde Kisch Starreporter sozialistischer Zeitungen in Berlin (1921-33). Er unternahm ausgedehnte Reisen durch Europa, Afrika, die USA und China, über die seine bekannten Reisereportagen entstanden. 1933 von den Nationalsozialisten verhaftet und auf Intervention der tschechischen Regierung freigelassen, nahm 1937/38 am Spanischen Bürgerkrieg teil und hielt sich bis zum Ende des 2. Weltkriegs in Mexiko auf. 1946 Rückkehr nach Prag.
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken-Kalender 2017

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Sonstige-
Tauschen oder Kaufen