Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 3:08 am

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von x9rf Gestern um 11:53 pm

» Katzen
von Markenfreund49 Gestern um 10:49 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:15 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Gestern um 5:39 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Gestern um 2:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Gestern um 2:56 am

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Nov 17, 2017 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Fr Nov 17, 2017 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm


Austausch | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6 ... 8, 9, 10 ... 12 ... 16  Weiter
AutorNachricht
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ungarnstempel   So Dez 18, 2016 11:03 am

Gleichfalls einen guten Morgen lieber Gerhard.

Ja, Edwin Müller hatte 1961 mit Hinweis auf H.Kropf, J.S.Ryan 1980 und T.Gudlin 2004 sicher andere Zahlen an Vorlagestücken und Informationen in ihre Bewertung einbeziehen können, woraus sich eine Differenzierung ergeben könnte.

Interessant ist auch die jeweilige Population im Erfassunszeitraum:
NEU BECSE hatte 2011 eine Einwohnerzahl von 23.925 und 1860 bzw. 1870 nur 4.703 Einwohner.

Zum Begriff "Müllerblau" es war es nur eine Frage und schon garnicht eine Anklage  nein , da ich diesen Begriff bis dato nicht kannte.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Dez 18, 2016 11:21 am

Hallo lieber Planke Smile

Also ich hab das mit dem Müllerblau nicht als Anklage aufgefaßt, nur ich hab halt keine andere Erklärung hierfür, wieso es zu dem Terminus eben kam Cool
Und mein "Schuldig im Sinne der Anklage" war ned so gemeint Wink Wink
==========================================

Die unterschiedliche Populationsdichte ist schon faszinierend.
Es könnte vielleicht damit zusammenhängen, daß es im 19. Jhdt. in Ungarn eben paar große Städte gab und die  
anderen im Klein-bis mittelgroßen Stadtumfang blieben?
Außerdem setze der Stadtboom erst mit der Industrialisierung ein, denke auch in Ungarn, obwohl es dort mehr Landwirtschaft, denn Industrie gab.

Es wäre interessant bei mehreren Orten so einen Vergleich durchzuführen, ich denke, da kämen einige interessante Zahlen zum Vorschein Idea

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Dez 20, 2016 4:29 pm

@Markenfreund49 schrieb:
Hallo lieber Planke Smile
Die unterschiedliche Populationsdichte ist schon faszinierend.
Es könnte vielleicht damit zusammenhängen, daß es im 19. Jhdt. in Ungarn eben paar große Städte gab und die  
anderen im Klein-bis mittelgroßen Stadtumfang blieben?
Es wäre interessant bei mehreren Orten so einen Vergleich durchzuführen, ich denke, da kämen einige interessante Zahlen zum Vorschein Idea
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

Hallo Gerhard,
die Einbeziehung der Bevölkerungsentwicklung in die Bewertungen währe sehr interesant, besonders im ländlichen Raum unter Beachtung der Analphabeten und der jeweiligen politischen Situation.

Als Beispiel könnte ich hier z.B. anführen, einen Abschlag "BELGRAD" auf der 1867er welchen ich bei  Merkurphila erwerben konnte - leider nur einen Teilabschlag.
Bei Müller 1930 wird er bei den Ungarnstempeln angeführt, jedoch bei Ryan und Gudlin - zwei Ungarnspezalisten - findet er keine Erwähnung, außer dass bei der Schiffspost des D.D.S.G.-Nahverkehrs von Pest-Òbuda Semlin-Belgrad-Pancsova die Stadt Belgrad erwähnt wird.

Beim Suchen von Hintergründen zu diesen Stempelabschlag fand ich die Populationentwicklung von Belgrad sehr interessant.
Belgrad hatte 1863 14.760, 1867 24.612 und 2011 1,659.440 Einwohner!!

Bei der Konferenz von Kanlidzi wurde die Aussiedlung der muslimischen und türkischen Bewohner Belgrads nach Istanbul beschlossen, was das Ende der 346-jährigen Herrschaft der Osmanen in der Stadt besiegelte!!

Leider konnte ich über das Postamt in Belgrad nichts herausfinden, außer dass es am 30.9.1869 geschlossen wurde - wer weis mehr ?

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Dez 21, 2016 12:48 pm

Grüß Dich lieber Planke Wink

Zum Postamt Belgrad hätte ich die Vermutung, daß es wahrscheinlich mit der beginnenden Balkankrise zu tun haben könnte, die letztendlich
im Russisch-Osmanischen Krieg gipfelte. Das Ergebnis war der Zerfall, bzw die Schrupfung des osmanischen Reiches und die "slawische Widergeburt".
Könnte durchaus der Fall sein, daß in diesem "Chaos" die Schließung des Postamtes beschlossen wurde.

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile)
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jan 22, 2017 9:21 pm

Einen schönen guten Abend liebe Forengemeinde  !

Ich denke, es ist wieder mal an der Zeit für Neuvorstellungen .

ANK 1
Papier: HP
Type: I/a
Farbe: ockerorange
Stempel: Troppau ... SEP:





Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jan 22, 2017 9:32 pm

Hallo Gerhard (the younger one),

Gratuliere zu diesem schönen Stück!
Auf das Attest hat man aber die schöne Verstümmelung in KREUZER vergessen.
Vielleicht mal ein neues Attest fragen?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jan 22, 2017 10:03 pm

Bon soir cher Raf Smile

Danke für Deinen Hinweis !
Stimmt, den PF hab ich vergessen anzuführen  Embarassed
PF 5 =  gebrochenes 2. E bei Kreuzer

LG
Gerhard (der Jüngere Smile )

PS: Ja , neues Attest, könnt man mal danach fragen Wink
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 2 kreuzer   So Jan 22, 2017 10:18 pm

@Markenfreund49 schrieb:
Einen schönen guten Abend liebe Forengemeinde  !
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Hallo Gerhard (der Jüngere)
auch ich möchte mich der Gratulation von Raf zu diesem schönen Stück anschließen.
Der sehr verehrte Herr Puschmann, welchen ich sehr schätze, dürfte hier vor 22 Jahren einiges übersehen haben und ich würde vorschlagen ein neues Attest einzuholen.
mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Jan 23, 2017 2:10 am

Schönen guten Abend /Morgen Wink

Nicht über die Uhrzeit meiner Antwort wundern, aber Dank Krank ist z Z leider nicht so an Schlaf zu denken Sad

Danke lieber Planke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast, erstaunlich was da so alles zu Tage kömmt What a Face

Naja signiert hat zwar die Marke Hr. Puschmann, aber Hr. Dr. Ferchenbauer hat das Attest ausgestellt und die Fülle
an PFs und das Papierkorn oberhalb des Us, so ich es richtig erkannt habe, "verschwiegen".
Ich denke, angesichts dieser Mase an Besonderheiten werd ich eine neue Prüfung veranlassen.
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Feb 02, 2017 4:57 pm

Grüß Euch liebe Forengemeinde und Freunde der Klassik Smile

Wie von Planke und Muesli vorgeschlagen, habe ich ein neues Attest angefordert, welches heute eingetroffen ist:



Aber auch was Nettes kam vom Prüfer zurück, das ich Euch gerne zeigen möchte.
Zwar kein Superluxusstück, aber ein schönes Stück und ich freue mich sehr darüber es in meiner Sammlung einordnen zu dürfen.
Es handelt sich um ein ANDREASKREUZ der Ersten Ausgabe in Blau Cool





Beste Sammlergrüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Feb 14, 2017 8:31 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde Smile

Es gibt wieder ein bißchen was Neues, das ich Euch gerne zeigen möchte:

Hier nun ein Paar : ANK 3, HP, Type I/a² auf geripptem Papier in der Farbe zinnoberrot.
Die linke Marke weist einen schönen Wasserzeichenanteil auf, außerdem ist ein sogenannter Vortrennschnitt zu erkennen.
Diverse Plattenfehler sind ebenfalls zu erkennen. Die Abstempelung erfolgte mittels zweier Kastenstempel "Wien 28. FEB"



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Zuletzt von Markenfreund49 am Mo März 20, 2017 2:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
wernerrath
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Kartei 9 Kreuzer Type I   Sa Feb 18, 2017 4:01 pm



An alle Sammler der Ausgabe 1850


Einige Sammlerkollegen und ich bemühen uns, Herrn Voetter´s Kartei der 9 Kreuzer Type I weiterzuführen

Falls Sie Einheiten dieser Marke oder die Marke P27 aus Z I mit weitem Abstand 9 –K besitzen, sind wir für einen Scan dankbar


Mit bestem Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Werner Rath
werner.rath@aon.at
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Feb 27, 2017 9:27 pm

Schönen guten Abend liebe Klassikfreunde Smile

ANK 5
Papierart: Handpapier - Kartonpapier 0,135 mm
Type: III b
Farbe: hellblau
Stempel:Teil des Doppelkreisstemepl PANCSOVA 30/1 mit Verzierung, Müller: 2068b



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Zuletzt von Markenfreund49 am So März 05, 2017 5:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Feb 27, 2017 10:24 pm

Hallo Klassikfreunde,

Auch von mir einen schönen guten Abend!

Heute möchte ich eine Drucksache zeigen von Wien nach Wiener-Neustadt am 15. August 1855.
1 Kreuzer Type III (HP denke ich). Kartonpapier (0,14 mm).
Inhalt: neue Chocolade-Preise von Carl Boxler.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.





Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer   Di Feb 28, 2017 12:10 am

Hallo Raf,

schönes Stück mit vielen Flecken im Rahmen!!


mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Feb 28, 2017 12:12 pm

Hallo Planke!

Herzlichen Dank für die Umsetzung der Farbe. In diese blaue Farbe sieht man die Farbpunkte im Rand sehr deutlich. Im FB (Ausgabe 2000) finde ich diese aber nicht beschrieben bei PF. Übrigens von diese 1 Kr stehen nur sehr wenig PF im Handbuch.

Beste Grüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
wernerrath
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1. Ausgabe 1850   Di Feb 28, 2017 5:36 pm


Hallo Klassikfreunde

Ein waagrechtes Paar der 9 Kreuzer Type I aus der 1. Plattenzusammenstellung

Linke Marke Stöckel P27 mit Abstand 9 - K  1,2mm und Balken oben und unten
Rechte Marke Stöckel P144 mit Abstand 9 - K  0,6mm

Liebe Grüße
Werner

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So März 05, 2017 6:15 pm

Guten Abend liebe Forenkollegenschaft Smile

Zwar hab ich diese Marke bereits im Thread Schmitz vs. Schmitzdruck vorgestellt,
jedoch hat sie einen schönen Bonus, welchen ich Euch sehr gerne zeigen möchte Smile

ANK 3
Papierart: HP
Type: I a/1
Farbe: zinnoberrot
Abstempelung : ?
Besonderheiten: links Schmitz; großer Wasserzeichenanteil



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 18, 2017 8:28 pm

Hallo Gerhard der Jüngere,

Schöne Briefmarke zeigst Du uns mit diese 2 Besonderheiten (Schmitz und Wasserzeichenteil)! Gratuliere!

Hallo Klassikfreunde,

Ich möchte auch noch zwei verschiedene 2 Kreuzer T III dieser Ausgabe zeigen:

HP Type IIIa mit unlesbarer Stempel aber breitrandig rechts:



und MP Type IIIb mit Stempel Seelowitz:



Die Buchstaben U und Z von Kreuzer sind hier verbunden. PF?
Und beim Stempel fällen diese weisse Flecken auf: was könnte das sein?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 18, 2017 9:08 pm

Bon soir cher Raf Smile
Sehr schöne 2 Kreuzer Marken, die Du uns zeigst, merci dafür Cool

Zur Frage, bez. eines möglichen PFs, verbundes UZ , im FB findet sich, so ich gesehen habe leider nichts passendes.

Die weißem Flecken im Stemepl könnten vielleicht auf eine Stemeplverschmutzung zurückzuführen sein, oder nicht genug Stempelfarbe?

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: SEMLIN   So März 19, 2017 1:16 am

@wernerrath schrieb:


Hallo Werner,
danke für das Zeigen dieses herrlichen Paares.

Für mich als Stempelsammler erfreute besonders der Abschlag von "SEMLIN",
welcher bei Müller 1961 unter 2601 a.mit 96 Punkten und
bei Ryan 1980 unter 1391 mit 150 Punkten bewertet wird.

Gratulation zu diesem Gustostückerl.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Wasserzeichen   So März 19, 2017 1:33 am

@Markenfreund49 schrieb:

Besonderheiten: links Schmitz; großer Wasserzeichenanteil
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

Hallo Gerhard (der Jüngere Smile ),
das gezeigte Wasserzeichen ist eine Pracht und wenn man die Marke ansieht und weis wo das Wasserzeichen liegt, sieht man dieses schon links der Krone als auch quer über der Drei!!!

Ich habe bei der Verwendung meines Signoscope T1 so meine Not bei den 1850ern, daher meine Frage:
Wie hast du obiges Wz aufgenommnen?

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So März 19, 2017 7:20 am

Schönen guten Morgen lieber Planke Smile

Erstmal freut es mich, daß die Marke und ihre Besonderheit so gut ankommt Very Happy

Ich verwende hierzu meinen Scanner : EPSON Perfection V 550 Photo.
Dies soll keine Werbung für eine bestimmte Marke sein, aber Epson hat in diesem Punkt die BESTEN Geräte. Einfach zu bedienen, Preis stimmt auch und die Resultate sind ganz ansehnlich, so ich finde.
Dieser Scanner hat Einsätze für Filmstreifen, oder die alten Dianegative...
Die Marke kommt in einen größeren HAWIDstreifen glasklar (so 5x5 cm) und dann scan ich die Marke. Markenbild zeigt hierbei Richtung der Glasplatte. Ich lege den Hawidstreifen immer auf die Einsätze drauf, somit bildet sich zwischen Glasplatte und Marke ein noch etwas größerer Zwischenraum.
Ich verwende bei "normalen" scans die Einstellung: 2400 dpi, bei den Photoscans variieren die Einstellungen.
Nicht jede Marke, bzw deren Papier läßt dasselbe Ergebnis zu, auch innerhalb des HP und des MP gerade bei der 1850iger gibt es erstaunliche Resultatsunterschiede, insofern kann ich Deine "Not" mit dem Signoscope nachvollziehen, aber keine Sorge, auch die 1867iger hat so ihre "Besonderheiten" beim scannen Smile

LG
Gerhard (der Jüngere Smile )




Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Wasserzeichen   So März 19, 2017 9:18 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Ich verwende hierzu meinen Scanner : EPSON Perfection V 550 Photo.
Hallo lieber Gerhard (der Jüngere Smile ),
danke für die ausführliche Handhabung des EPSON Perfection V 550 Photo beim Scannen der Wasserzeichen.

Ich besitze einen EPSON Perfection V 330 Photo und habe bereits verschiedene Erfahrungen damit
erlangt, sowohl positve als auch negative Ergebnisse, wie beim Signoscope T1.

Die vorgestellte Handhabung werde ich nunmehr versuchen.
Danke und weiter erfolgreiches Wasserzeichenfinden in Arbeit

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 20, 2017 2:50 pm

Grüß dich lieber Planke Smile

Gern geschehen, ja Eines noch. Ich lege die Hawidklemmtasche so auf die Fotovorrichtung, daß die glatte Seite noch oben zeigt, und die gewellte, Richtung Glasplatte.
Sonst kann es passieren, daß die Ergebnisse verschwommen erscheinen.
LG und viel Erfolg beim scannen
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 9 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6 ... 8, 9, 10 ... 12 ... 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen