Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von wilma Heute um 7:54 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 7:38 pm

» Phila-Toscana Gmunden 2018
von wilma Heute um 7:23 pm

» Rayon Briefmarken (?)
von castor Heute um 7:22 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von gabi50 Heute um 6:54 pm

» helvetia 2
von Julek266 Heute um 1:40 pm

» Unbill des Pfadfinder-Lebens
von Gerhard Gestern um 12:12 pm

» Massenfrankaturen
von gabi50 So Aug 19, 2018 3:23 pm

» Sammlerpost
von gabi50 So Aug 19, 2018 12:10 pm

» Krottendorf
von gabi50 So Aug 19, 2018 11:54 am

» Bayern Briefmarkenalbum aus Erbe
von Rore Fr Aug 17, 2018 12:01 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im August 2018
von Michaela Do Aug 16, 2018 9:19 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Aug 15, 2018 9:50 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Aug 15, 2018 8:33 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Di Aug 14, 2018 6:52 pm

» Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Di Aug 14, 2018 6:24 pm

» Krieglach
von gabi50 Mo Aug 13, 2018 4:59 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Aug 11, 2018 6:46 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Aug 10, 2018 6:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 3:57 pm

» Bilderwettbewerb im August 2018
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:42 pm

» Kötsch
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:03 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Do Aug 09, 2018 7:43 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Do Aug 09, 2018 4:56 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Aug 09, 2018 4:21 pm

» RPD Schwerin 1934 - 1945
von Briefmarkentor So Aug 05, 2018 12:55 pm

» Briefmarken Wert
von Quante So Aug 05, 2018 3:52 am

» K.K.FIL.BRF/AUFG.AMT Stempel
von Gerhard Sa Aug 04, 2018 7:58 pm

» 4 Vollständige Alben geerbt - Lindner Falzlos Album Nr. 120M (Olympische Sommerspiele München 1972)
von Jogius Sa Aug 04, 2018 2:21 pm

» Briefmarken aus Nachlass
von austria1850 Fr Aug 03, 2018 7:03 pm

» Germania-Frankaturen
von kaiserschmidt Fr Aug 03, 2018 12:19 pm

» REKO Karte mit MiNr. 965 und 966
von Gerald Do Aug 02, 2018 6:50 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Do Aug 02, 2018 10:37 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Do Aug 02, 2018 10:11 am

» Siegerbild im Juli 2018
von kawa Do Aug 02, 2018 9:46 am

» Blockfrankaturen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 8:33 pm

» Krampen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 3:24 pm

» Köflach
von gabi50 Di Jul 31, 2018 1:23 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:50 am

» Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:13 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Jul 29, 2018 6:58 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von MaxPower Sa Jul 28, 2018 8:56 pm

» Koralpe
von gabi50 Sa Jul 28, 2018 8:14 pm

» Briefmarkenvordrucke
von Meinhard Sa Jul 28, 2018 2:30 pm

» Knittelfeld
von gabi50 Do Jul 26, 2018 4:21 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Do Jul 26, 2018 10:56 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Do Jul 26, 2018 10:49 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2018
von Michaela Mi Jul 25, 2018 7:00 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jul 25, 2018 10:36 am

» Briefmarken geerbt.
von Kontrollratjunkie Di Jul 24, 2018 11:26 pm

» Bildpostkarten 2. Republik - Besonderheiten
von gabi50 Mo Jul 23, 2018 8:24 pm

» Bilder von Schweizer Briefmarken
von Jensche So Jul 22, 2018 1:02 pm

» Klöch
von gabi50 So Jul 22, 2018 12:12 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Jul 22, 2018 11:20 am

» Sonstige Feldpost
von kaiserschmidt So Jul 22, 2018 11:14 am

» Privatstreifbänder - Österreich
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 5:36 pm

» Österr. Bundesheer, RVHÜ 86
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:57 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Sa Jul 21, 2018 4:52 pm

» Klein Semmering
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:21 pm

» Veranstaltung im September 2018
von manfred Sa Jul 21, 2018 10:22 am

» Die Neudrucke der Österreichischen Postwertzeichen-Ausgaben 1850-1864
von Meinhard Sa Jul 21, 2018 9:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Sa Jul 21, 2018 12:07 am

» postlagernd
von wilma Fr Jul 20, 2018 8:53 pm

» Kombination Zeppelinpost-Flugpost
von balf_de Do Jul 19, 2018 3:41 pm

» Germania Briefmarke 7 1/2 mit 10 Aufdruck
von kaiserschmidt Do Jul 19, 2018 9:02 am

» Kurierpost Österreich nach 1945
von wilma Mi Jul 18, 2018 6:58 pm

» Kitzegg
von gabi50 Mi Jul 18, 2018 1:56 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Di Jul 17, 2018 8:37 pm

» Trachtenbeleg mit "Bitte als Telegramm behandeln"
von oldhainburg Di Jul 17, 2018 8:22 pm

» Druckzufälligkeit, oder Besonderheit
von Anonymaberhier Di Jul 17, 2018 1:45 pm

» Kirchbach
von gabi50 Mo Jul 16, 2018 6:30 pm

» Wert der Marken
von Markenfreund49 Mo Jul 16, 2018 5:48 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juli 2018
von Michaela Mo Jul 16, 2018 8:00 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt So Jul 15, 2018 11:32 am

» NEU: Sondermarke 100 Jahre Republik Österreich
von Gerhard Sa Jul 14, 2018 2:55 pm

» Kienberg
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 12:14 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 11:13 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2018
von gabi50 Fr Jul 13, 2018 10:40 am

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 12, 2018 7:18 pm

» Kindberg
von gabi50 Di Jul 10, 2018 7:49 pm

» Rettet die Ansichtskarte
von wilma Mo Jul 09, 2018 8:03 pm

» Ich bitte um Helvetis Identifizierung
von Julek266 Mo Jul 09, 2018 5:19 pm

» Bier: Briefmarken, Stempel,Belege und mehr
von Laemmi So Jul 08, 2018 4:19 pm

» American Wildlife Collection
von Laemmi So Jul 08, 2018 3:10 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 08, 2018 12:04 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kawa Fr Jul 06, 2018 8:01 pm

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von Gerhard Fr Jul 06, 2018 7:21 pm

» Kalwang
von gabi50 Fr Jul 06, 2018 6:31 pm

» Katzen
von klaber Fr Jul 06, 2018 3:38 pm

» Briefmarken mit durchlaufenden Markenbild
von Michaela Fr Jul 06, 2018 9:17 am

» Kalsdorf
von gabi50 Do Jul 05, 2018 4:53 pm

» Tauschpartner englische Kolonien
von Gregor22 Mi Jul 04, 2018 6:01 pm

» Neue Feuerwehrbriefmarke
von walgau Mi Jul 04, 2018 10:59 am

» Österr. Post schickt Briefe in 3 Geschwindigkeiten
von wilma Mo Jul 02, 2018 8:24 pm

» Siegerbild im Juni 2018
von Michaela Mo Jul 02, 2018 8:38 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jul 01, 2018 7:22 pm

» Südafrika-Brasilien mit PanAm ??
von kawa So Jul 01, 2018 10:47 am

» Ganzssachen-Sortiment ab Juli 2018
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 8:11 pm

» NEU: Sondermarke Rosenbauer HEROS-titan-Helm
von Gerhard Fr Jun 29, 2018 7:46 pm


Teilen | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Rovereto   Sa Nov 04, 2017 11:25 pm

@muesli schrieb:

6 Kr HP Type Ia Stempel ROV(ERETO)?
Raf.

Hallo Raf,
Deiner Vermutung, daß hier der Stempel
Müller 1961, 2399.b. RL-R, I (4), ROVERETO,
vorliegt, schließe ich mich meiner Meinung nach an.

Die Wertziffer "6" sieht mir auch etwas verdächtig aus - in dieser Form bei FB nicht gelistet.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Nov 05, 2017 12:18 am

Hallo planke,

Vielen Dank für die Bestätigung des Stempels.

Ja, die Ziffer "6" sieht etwas speziell aus. Das ist kein "farbiges Pünktchen" mehr.
Im FB sind nur als PF "beschädigte Ziffer 6" gelistet aber diese nicht.



Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 08, 2017 5:51 pm

Hallo Freunde der Klassikausgaben,

Ich habe wieder eine etwas besondere 6 Kr gefunden: HP Type Ia, dünnes Papier, Stempel PRAG



Die Besonderheit ist die deformierte Wappeneinfassung links. Ich finde diese nicht als PF im FB Handbuch gelistet (Ausgabe 2000). Knn so etwas eine Druckzufälligkeit sein und durch was ist das verursacht?
Bei weisse Blasen weiss man dass es durch Gegenstände verursacht worden ist. Aber hier hat man nicht nur eine weisse Blase aber ist auch die Wappeneinfassung deformiert worden. Im Papier sehe ich nichts besonderes.
Steht im neuen FB etwas mehr darüber?



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 08, 2017 9:55 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Mit Hilfe von unserer lieber Moderator denke ich dass schon etwas vom Problem gelöst ist. Danke Gerhard!

Unter dem Stempel etwas versteckt sieht man auch das die Ziffer "6" verstümmelt ist und dann finden wir diese grosse Blase zusammen mit verstümmelte 6 bei FB gelistet als PF 73 aber bei TYPE Ib (und nicht Ia).
Wahrscheinlich ist diese Briefmarke damit eine Type Ib. Ob der Kopf der 6 nicht mehr zusammen hängt mit der Bauch kann man leider nicht gut sehen durch den Stempel.



Ferchenbauer beschreibt aber Type Ib auch als "die zweite E von STEMPEL ist richtig".
Hier ist es aber nicht mehr STEMPFL wie bei Type Ia aber eher STEMPRL.
Ich habe in meine kleine Sammlung etwas gesucht und mindestens noch 2 dieser Briefmarken von Type Ib gefunden mit dem selben Fehler. Ich habe eine davon eingescannt:



Also ist es ein type Ib mit PF 73 UND nicht gelistete PF STEMPRL.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Nov 09, 2017 10:23 pm

Schönen guten Abend liebe Klassikfreunde, bon soir cher Raf Smile

In der Tat hat es die ANK4- HP Type I/b in sich.
Ich habe meinen kleinen Bestand durchforstet und gleich mal 3 "Kandidaten" gefunden, die auch so ein deformiertes "E" aufweisen.



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

PS: Ich habe leider nur 11 Belegstücke zur Type I/b, aber 7 davon haben so ein deformiertes "E" What a Face
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Nov 09, 2017 11:50 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),

Vielen Dank für die Bestätigung!
So sieht man dass auch noch nicht alles im FB Handbuch beschrieben worden ist.

Ich habe auch noch 3 von Type Ib gefunden mit diesem Fehler.


Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer MP mit Farbfleck   Di Nov 14, 2017 1:44 am

Hallo Klassikfreunde,

heute eingelangt eine 9 Kreuzer MP, Type IIIa mit 6,5 mm Rand und mit seltsamen Farbfleck ??



Wie kann ich diesen Farbfleck zuordnen ??

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 14, 2017 6:32 am

Einen schönen guten Morgen liebe Klassikfreunde ,
Guten Morgen lieber Planke Wink

Also so ich es sehe handelt es sich hierbei um eine Papierunebenheit, ich meine eine Art "Einbuchtung" im Papier erkennen zu können.
Wenn dem so ist könnte dieser Fleck deshalb entstanden sein.
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Papierunebenheit bei 9 Kr   Di Nov 14, 2017 9:43 am

Hallo lieber Gerhard (der Jüngere Smile ),

ja der Punkt mit Farbauftrag ist deutlich auf dem Papier erhaben.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 14, 2017 11:16 am

Hallo Planke,

Ich habe auch keinen vergleichbaren PF gefunden.
Wahrscheinlich eine Druckzufälligkeit wie Gerhard schon angegeben hat.
Allerdings schöne Funde. Ich sehe es so: Druckzufälligkeiten sind nicht gelistet aber seltener als PF und immer schön und interessant in eine Sammlung.

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: 1850 Papierkorn   Di Nov 14, 2017 9:55 pm

Hallo Gerhard (dJ  Laughing ),
hallo Raf und
hallo Klassikfreunde,

Aufgrund der treffenden Beurteilung durch Gerhard kam ich zum Schluß, dass es sich hier um ein Papierkorn handelt.

HUBER/WESSELY führt hiezu 1976 im "Großen Handbuch Österreich ....1850" auf Seite 53 zum Papierkorn, wie folgt aus:

"Papierkorn ist ein Papierfehler. Ein Fremdkörper, z.B. ein Sandkorn, wurde in das Papier eingepreßt, so daß sich beim Druck rundherum eine farblose Stelle ergab.
Beim Waschen ist es sehr leicht möglich, daß sich das Papierkorn löst und eine charakteristische lochartige Vertiefung (Papierverdünnung) entsteht, was auch vor oder nach dem Druck geschehen kann.
Solche Marken werden zu unrecht als beschädigt angesehen."

Da diese Marke nicht gewaschen wurde, weil sie als Briefstück vorliegt, kann man von keiner Vertiefung ausgehen.

Danke daher an Gerhard für den Tipp mit der Vertiefung, damit konnte der Begriff "Papierkorn" erklärt werden


mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 15, 2017 11:20 am

Grüß Euch liebe Klassikfreunde, Servus lieber Planke Very Happy

PAPIERKORN, das war der Terminus, den ich gesucht habe Idea Idea

Merci für die super Erläuterung Exclamation

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 15, 2017 5:50 pm

Hallo,

von mir mal ein "Papierkorn" zum Vergleichen mit Prüfung von Herrn Ferchenbauer.

Gruß,
Meinhard




Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 15, 2017 8:57 pm

Hallo Planke,
Hallo Klassikfreunde,

Ein "Papierkorn" zum vergleichen kann ich auch noch zeigen bei eine 30 Centesimi aus L-V HP Type I.

Ein Papierkorn ist eigentlich ein Fremdkörpereinschluss im Papier. Man sieht hier auch deutlich eine Verdickung und Farbfleck.



Detailliertes Bild:


Rückseitig:


Diese Briefmarke hat auch noch ein paar andere Besonderheiten denke ich: Maschinenabklatsch, kleiner PF, Schmitz?, Stempel CV DA VENEZIA.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Papierkorn 1850   Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

Hallo Klassikfreunde,
hallo Meinhard und
hallo Raf.

Danke an Meinhard für das Zeigen des von Ferchenbauer beurteilten Papierkorns auf der schönen 1 Kreuzermarke.

Hallo Raf ein schönes Papierkorn auf der 30 Centesimi mit den weiteren Besonderheiten.
Überdies der Schiffsstempel CV DA VENEZIA ist auch nicht altäglich zu finden. Gratulation.

mfG
planke

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Nov 20, 2017 10:22 pm

Hallo Klassikfreunde,

Ich habe eine Frage bezüglich diese 3 Kreuzer MP Type III



Im End-R von KREUZER gibt es ein Farbfleck und ich finde im FB Handbuch kein ähnlicher gelistete PF bei Type IIa oder IIIb. Steht im neuen FB etwas davon?
Die kleine Pünktchen im Schluss-R von Type IIIb können es nicht sein denke ich?
Was denken unsere Kollegen davon?



Vielen Dank und beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
wernerrath
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 21, 2017 5:23 pm

@muesli schrieb:
Hallo Klassikfreunde,

Ich habe eine Frage bezüglich diese 3 Kreuzer MP Type III



Im End-R von KREUZER gibt es ein Farbfleck und ich finde im FB Handbuch kein ähnlicher gelistete PF bei Type IIa oder IIIb. Steht im neuen FB etwas davon?
Die kleine Pünktchen im Schluss-R von Type IIIb können es nicht sein denke ich?
Was denken unsere Kollegen davon?



Vielen Dank und beste Grüsse,

Raf.

Hallo Muesli

Genau diese Pünktchen sind im FB beschrieben :

"" Type IIIb: Im Schluß-R von KREUZER befinden sich innerhalb der oberen Schlaufe sowie im unteren Teil kleine zusammengeflossene farbige Pünktchen;
zumeist ist ein solcher farbiger Punkt auch oberhalb des Lorbeerblattes zu finden ""

MfG Werner

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 21, 2017 6:34 pm

Hallo Werner,

Herzlichen Dank für deine Antwort.

Ich wusste nicht dass man mit diese "zusammengeflossene farbige Pünktchen" auch diese etwas grössere Farbflecken meinte. Aber das wäre gut möglich.

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 22, 2017 7:51 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde!
Bon soir cher ami Raf Smile

Ich habe von einigen Marken der Type MP III/b aus meiner Sammlung ein paar Detailansichten herauskopiert, die zeigen sollen, daß die Punkte im letzten R sehr unterschiedlich ausfallen können !




Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 22, 2017 9:26 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere Very Happy ),
Hallo Klassikfreunde,

Vielen Dank fürs zeigen dieser verschiedenen 3 Kr TIIIb.
Als ich in meine Bestände guck sehe ich auch sehr verschiedene Verstümmelungen der Buchstabe R.
Ich habe hier noch 2 Beispiele mit ziemlich viel zusammengefolssene Farbpunkte angehängt:





Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer HP Ib   Sa Dez 02, 2017 12:47 am

Hallo Klassikfreunde,

ich habe hier eine 1 Kreuzer Handpapier Type Ib, orange,


Der Prüfer Uwe Steiner spricht nicht die Rahmenbrüche in seinem Attest an.

Ferchenbauer schreibt bei HP Type Ib, gelbocker unter 11c Rahembrüche an,
jedoch bei HP Type Ib, orange wird dieser Rahmenbruch nicht angeführt.

Wie ist eure Meinung hiezu ??

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Dez 02, 2017 7:53 am

Schönen guten Morgen Klassikfreunde:)
Guten Morgen lieber Planke Smile

Ich kann Deine "Verwunderung" durchaus nachvollziehen, warum diverse PFs nicht bei dieser oder jener Farbe ebenso gelistet wurden.
Ich meine, der FB Katalog ist schon an die 10 Jahre alt (Letztversion) und Dr. Ferchenbauer werden sicher nicht ALLE Variationen und Abarten
zugänglich gewesen sein.
Ich für meine Person, nehem den FB Katalog als Leitfaden her, (außer für die Bestimmung der 9 Kreuzer , Type I, da kommt man sowieso nicht um das Werk von Magistris/Voetter herum),
finde ich einen PF bei der einen oder anderen nicht gelisteten Farbe oder Type dann schreibe ich in meinen Dateien, "siehe", oder "vgl" FB Bd.1 PF Nr.:.....
Warum aber der genannte Prüfer die gut ersichtlichen PF´s "übersehen" hat, ist mir allerdings auch ein Rätsel.

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Plattenfehler und Farben   Sa Dez 02, 2017 9:36 am

Hallo Klassikfreunde und
lieber Gerhard (der Jüngere  Laughing  )

Ja die Prüfer sind manchmal ein eigenes Kapitel.
Wie sollen sich da die Normalverbraucher bzw. Einsteiger zurechtfinden,
besonder da entsprechende Kataloge oft sehr rar bzw. überhaupt nicht aufzutreiben sind.

Ich habe mir daher angewöhnt, bei Marken mit gelber Farbe und deren Spielarten, eine Kopie anzufertigen und mit Photoshop den Farbton derart herabzusetzen, dass diese Kopie in blauer Farbe dargestellt und daher alle Möglichkeiten deutlich sichtbar werden.
Dieser Aufwand hiefür beträgt etwa zwei Minuten!!

Ferchenbauer hat überdies eine besondere Auswahl, gegenüber anderen Katalogen, an Farben in seinem Katalog angeführt, obgleich nunmehr einigen Vergleichsbilder in der letzten Ausgabe schon eine leichte Hilfestellung ergeben.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Dez 08, 2017 6:19 pm

Hallo Klassikfreunde,

Zwischen einige neu ersteigerte Briefmarken der Ausgabe 1850 habe ich diese zwei gefunden wobei ich etwas Hilfe brauchen kann.



3 Kr HP Type Ia1 mit Stempel Innsbruck
Im FB Handbuch beschreibt man PF 41: Beschädigung im Eichenlaub und PF 51-53: kleinere weisse Flecken. Ich denke aber das keiner von beiden PF hier passt?



6 Kr HP Type Ia mit Stempel Ofen (?)
Oben im Rand gibt es ein farbloser Fleck und dieser finde ich auch nicht gelistet als PF bei FB.

Was denken unsere Klassikfreunde davon?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: 3 Kreuzer Stempel OFEN   Sa Dez 09, 2017 12:58 am

Hallo Raf,

die gezeigten Plattenfehler finde ich auch nicht im FB.

Der Stempel auf der 3 Kreuzer ist der Stempel OFEN, gelistet nicht bei Ryan, jedoch bei T.Gudlin 2004.
Es werden 2 Stempel "D 2.1" in der Zeit von 1847 bis 1863 geführt und mit 50 Punkten bewertet.

Bei Müller 1961 wird er unter 1995.c. als "RD-f" mit 6 Punkten bewertet.

mfG
planke


Zuletzt von x9rf am Mo Dez 11, 2017 11:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   

Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 16 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 15, 16, 17, 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen