Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Hotelbriefe
von x9rf Heute um 12:55 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 7:16 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Markenfreund49 Gestern um 12:15 pm

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt Gestern um 9:51 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:22 am

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 09, 2017 8:48 pm

» Siegerbild im November 2017 
von muesli Sa Dez 09, 2017 11:21 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Sa Dez 09, 2017 12:58 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 8:14 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Dez 08, 2017 6:58 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 6:35 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Dez 08, 2017 5:59 pm

» Fehring
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 5:22 pm

» 40. Sammler und Sammlerbörse 25. Februar 2018 - STOCKERAU
von Markenfreund49 Fr Dez 08, 2017 1:32 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von kaiserschmidt Fr Dez 08, 2017 10:21 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Dez 07, 2017 6:45 pm

» Weihnachtspost 2017
von wilma Mi Dez 06, 2017 8:46 pm

» Philatelietage
von Gerhard Mi Dez 06, 2017 6:24 pm

» Fallenstein
von gabi50 Mi Dez 06, 2017 2:59 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Dez 06, 2017 12:20 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:21 pm

» Forchtenau
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:13 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Di Dez 05, 2017 11:49 am

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Mo Dez 04, 2017 11:54 pm

» Stempel RL (Rayon Limitrophe)
von Gerhard Mo Dez 04, 2017 7:19 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 3:07 pm

» Eisenstadt
von gabi50 Mo Dez 04, 2017 2:22 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 11:54 am

» Erzherzog Johann Grotte
von gabi50 So Dez 03, 2017 8:38 pm

» Sammlerpost
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:57 pm

» Private Ganzsachen-Postkarten
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:42 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So Dez 03, 2017 6:02 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Dez 03, 2017 5:15 pm

» Die Freimarkenausgabe 1901/1902
von kaiserschmidt So Dez 03, 2017 9:36 am

» Rotes Kreuz
von kaiserschmidt Sa Dez 02, 2017 7:00 pm

» Ski Austria Skistars
von andreas1979 Sa Dez 02, 2017 12:38 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Sa Dez 02, 2017 12:00 am

» m`s UNGARN 1871
von x9rf Fr Dez 01, 2017 1:10 am

» Katzen
von Markenfreund49 Do Nov 30, 2017 9:13 pm

» Erzberg
von gabi50 Do Nov 30, 2017 8:54 pm

» Österreich Wertbriefe ab der 2. Republik bis heute
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 1:03 pm

» Bonusbriefe der österreichischen Post
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 11:06 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2017 
von Michaela Do Nov 30, 2017 7:55 am

» Erlafsee
von gabi50 Mi Nov 29, 2017 5:15 pm

» Engelweingarten
von gabi50 Di Nov 28, 2017 6:43 pm

» Postauftragsbriefe
von gabi50 Mo Nov 27, 2017 6:54 pm

» Eibiswald
von gabi50 So Nov 26, 2017 8:37 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma So Nov 26, 2017 7:06 pm

» Großtauschtag in Linz/Urfahr am 03.12.2017 8 - 13 Uhr
von wilma Sa Nov 25, 2017 6:08 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Nov 25, 2017 6:06 pm

» Eisenerz
von gabi50 Sa Nov 25, 2017 11:56 am

» Slovakia 2017 issue:
von Milco Fr Nov 24, 2017 11:17 pm

» DR FDC Nr. 660-661 - Ausgabe 28. Januar 1938
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 11:15 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 10:50 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 10:18 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Do Nov 23, 2017 7:37 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 2:26 pm

» Österreichische Feldpost in Bosnien-Herzegowina & am Balkan
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 9:13 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Nov 23, 2017 12:08 am

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 - Anbetung der Könige, Pfarrkirche Altschwendt“
von Gerhard Di Nov 21, 2017 9:48 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Nov 21, 2017 8:16 pm

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 – Adventkalender“
von Gerhard Mo Nov 20, 2017 11:14 pm

» Egidi-Tunnel
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:53 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Sa Nov 18, 2017 5:39 pm

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm


Teilen | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Österreich-Katalog 1867   Do Mai 18, 2017 9:46 am

@Berni17 schrieb:

Es handelt sich um den Spezialkatalog von Huber/Dirnberger von 1967.
Lg Bernhard Wink

Hallo Bernhard,
danke für den Hinweis.
mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Mai 18, 2017 10:46 pm

Hallo Klassikfreunde,

Ich habe hier eine 9 Kr HP Type II (vermute ich) mit unterlegte Mitte.

Die Buchstabe T von POST hat eine deutliche Verdickung unten und unten gibt es ein Bruch in die Rahmenecke rechtsunten. Diese (PF) finde ich nicht im Handbuch.

Der Stempel kann ich auch nicht identifizieren.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Mai 19, 2017 6:14 am

Hallo Raf!

Ich vermute das es ein Stempel aus Galizien ist, BIALA.



Lg Bernhard Very Happy
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Mai 19, 2017 11:40 pm

Hallo Bernard,

Vielen Dank für die Hilfe mit der Bestimmung des Stempels!

Raf.
Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Mai 21, 2017 6:49 pm

@muesli schrieb:
Hallo Klassikfreunde,

Ich habe hier eine 9 Kr HP Type II (vermute ich) mit unterlegte Mitte.

Die Buchstabe T von POST hat eine deutliche Verdickung unten und unten gibt es ein Bruch in die Rahmenecke rechtsunten. Diese (PF) finde ich nicht im Handbuch.

Der Stempel kann ich auch nicht identifizieren.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.



Hallo Raf!

Ich hab mir mal deine 9 Kr näher angesehen, und bemerkt das der für eine Ty IIa vorhandene Farbpunkt links oberhalb der 9 zwischen den Rahmenlinien fehlt. Er hat also keine Merkmale von Ty IIa oder IIc (Farbpunkt - Häubchen - auf 2. E von Kreuzer), somit ist es eine Ty IIb, Platte 3 (Abstammung v. 3 Kreuzer Ia-Stöckel). Diese kommen in den Farben graublau, blau, tiefblau, dunkelblau, dunkelultramarin und grünlichblau vor. Früheste Verwendung der Platte 4.3.1851.

Wenn du kein zweites Belegstück hast oder es in der Fachliteratur nicht findest, dann würde ich vorerst von einer Druckzufälligkeit ausgehen

Lg Bernhard  Smile
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Mai 21, 2017 9:53 pm

Hallo Bernard,

Vielen Dank für deine Antwort.

Ja, Du hast recht: es gibt kein farbiges Punkt und damit ist es eine Type IIb. Die IIa sind viel seltener denke ich.

Ich habe mal gesucht in meine Bestände und kein zweites Stück gefunden mit "verdickte Buchstabe T".
Was auch auffält: die Buchstaben P und O in POST sind verbunden. Bei allen anderen aus meine Sammlung sind diese nicht verbunden.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer mit PF   Di Mai 30, 2017 10:44 am

Hallo Freunde der 1850er,

heute ein 1 Kreuzer Stück Type I h'or mit einigen PF gefunden



mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Mai 30, 2017 10:47 pm

Hallo Planke,

Schönes Stück zeigst Du uns!

PF 5 (Bruch im zweiten E von KREUZER) sieht man deutlich.
Aber diese Kreisrunder Fleck in der Mitte unten am Wappenschild ist etwas besonderes. Dieser finde ich nicht in meinen FB (Auflage 2000).

Hallo Klassikfreunde,

Eine neu ersteigerte 9 Kr HP TIIIb möchte ich auch gerne zeigen. Auf dies Marke gibt es auch einige PF oder Druckzufälligkeiten:

Ausbuchtung und grosser Farbpunkt in der Randlinie links.

Weisser Fleck am Wappenrand links.

Weisser Fleck oberhalb der Ziffer 9 (und damit verstümmelte Ziffer 9)

Diese finde ich auch nicht in mein FB Handbuch.



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer senkrechtes Paar   Mi Mai 31, 2017 11:38 pm

Hallo Freunde der 1850er,

ich zeige hier eine 1 Kreuzer Kadmiumgelb Handpapier als senkrechtes Paar



mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Jun 23, 2017 10:36 am

Grüß Euch liebe Klassikfreunde Smile

Ich konnte wieder ein paar Neuheiten meiner Sammlung hinzufügen, die ich Euch peu á peu gerne vorstellen möchte.

Beginnen möchte ich mit einer eher nicht häufig zu sehenden Ungarnabstempelung:

ANK 5 MP
Type: III/b
Farbe: blau
Stempelabschlag: SZT:TAMAS 24/4
Referenz: Müller 2820a



Attest:



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: SZT:TAMAS   Fr Jun 23, 2017 11:03 am

@Markenfreund49 schrieb:

Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

Hallo Gerhard,
ein schönes Stück.

Bei GUDLIN mit 250 Punkten und bei Ryan 1980 unter Nr. 1533 mit 200 Punkten bewertet.
Müller 1961 beschreibt diesen Abschlag als [SZT. TAMAS] mit 150 Punkten.

Richtigerweise sollte der Abschlag als [SZT: TAMAS], wie bei Gudlin und Ryan beschrieben und von Dir gezeigt, ausgewiesen werden.

Gratulation prost

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Jun 23, 2017 5:22 pm

Hallo lieber Planke Smile

Danke Dir für die restlichen Literaturzitate und es freut mich, daß Dir die Marke mit dieser Abstempelung gefällt !

Bei der letzten Auktion gelang es mir auch eine weitere Lücke in meiner Sammlung zu schließen.

Die Gravurtype 0-1 konnte ich erstehen und noch dazu mit einer Ungarnabstemeplung Cool  Very Happy

Hier nun die Marke mit dem Attest:



Attest:



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Jun 23, 2017 9:54 pm

Schönen guten Abend liebe Klassikfreunde Smile

Die dritte Neuvorstellung zeigt eine schöne 2 Kreuzer Marke, gut gerandet, auf einem Briefstück mit einem weiteren Ungarnstempel:

ANK 2 HP
Type: III a
Farbe:schwarz
Stempel: ALTOFEN 23/10
Referenz: Müller 60 b



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 3 Kreuzer Gravurtype   Fr Jun 23, 2017 10:38 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Die Gravurtype 0-1 konnte ich erstehen und noch dazu mit einer Ungarnabstemeplung Cool  Very Happy
Gerhard (der Jüngere Smile )
Du zeigst uns hier eine schöne Gravurtype 0-1 mit Ungarnstempel.

Von diesem Abschlag gab es 4 Typen verschiedener Länge.
Bei Müller 1961 unter Nr. 460 a. mit 15 Punkten,
bei Gudlin 2004 mit 60 Punkten
und bei Ryan 1980 unter Nr. 281 mit 20 Punkten, unter Hinweis auf die 4 Typen, bewertet.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 2 Kreuzer mit ALTOFEN-Stempel   Fr Jun 23, 2017 10:58 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Stempel: ALTOFEN 23/10
Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Hallo Gerhard,
hier wird eine schön gerandete 2 Kreuzer mit ALTOFEN-Stempel gezeigt.

ALTOFEN (Ó-BUDA) - später Budapest 3,

wird bei Müller 1961 unter Nr. 61.a. mit 6 Punkten,
bei Ryan 1980 unter Nr. 50 mit 5 Punkten und man staune,
bei Gudlin mit 35 Punkten bewertet!!

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Jun 24, 2017 5:32 am

Schönen guten Morgen !
Lieber Planke !
Allerbesten Dank für Deine Corrigenda, bzw. sehr interessanten Ergänzungen, bezüglich Stempelabschlag: CSORNA
Herzlichst
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Jun 24, 2017 5:53 am

Wenn wir schon bei Ungarischen Stemeplabschlägen verweilen, genauer gesagt, Solche der Wojwodenschaft Serbien, dann möchte ich noch ein paar
weitere Neuzugänge vorstellen.

Zwar bin ich von den Attests der Briefmarkenprüfstelle Basel nicht sonderlich begeistert, aber bei "kleinen" Posten, nehme ich auch diese in meine Sammlung auf.

ANK 5 HP
Type: III a
Farbe: blau
Stempel: NEU-VERBASZ 6/9
Referenz: Müller 1915 b (20 Punkte)



Attest:




=====================================================================================================

ANK 5 MP
Type: III b
Farbe: blau
Stempel: CSERWENKA 21/10
Referenz: Müller 452 (40 Punkte)



Attest:



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ungarnstempel   Sa Jun 24, 2017 3:49 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Stempel: NEU-VERBASZ 6/9
Referenz: Müller 1915 b (20 Punkte)
=====================================================================================================
Stempel: CSERWENKA 21/10
Referenz: Müller 452 (40 Punkte)
Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Hallo Gerhard,
schade um die schwachen Prüfergebnisse der schönen Ungarnstempel.
NEU-VERBÁSZ
wird bei Müller 1961 unter Nr. 1915.b. mit 20 Punkten, bei
Ryan 1980 unter Nr. 1075 mit 40 Punkten und bei
Gudlin 2004 mit 150 Punkten bewertet
===============================================================================
CSERWENKA
wird bei Müller 1961 unter Nr. 420.a. mit 40 Punkten, bei
Ryan 1980 unter Nr. 273 mit 80 Punkten und bei
Gudlin 2004 mit 150 Punkten bewertet

Interessant die Erhöhung der Punktewertigkeit im Laufe der Jahre!!
mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jun 25, 2017 8:41 am

Schönen Sonntagmorgen Smile

Lieber Planke!

Ich danke Dir für die restlichen Literaturzitate, bzw. Bewertungsangaben.

Wie ich schon eingangs geschrieben habe, diese "Atteste" aus der Schweiz, sind auch nicht meine Favorten, aber bei "normalen" Marken
akzeptiere ich diese schon.
Teure Marken mit Attest der Briefmarkenprüfstelle Schweiz (Eichele und Co) würde ich um ehrlich zu sein nicht kaufen wollen.
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jun 25, 2017 3:19 pm

Schönen Nachmittag Smile

Eine weitere nette Ungarnabstempelung möchte ich Euch gerne zeigen.

Das Attest ist zwar naja,. Rolling Eyes .. aber sonst ein nettes Paar  Very Happy

ANK 3 MP
Type: III b
Abstemepelung: MELYKUT 2/5
Referenz: Müller 1669 b
Anmerkung: Paar, links nicht geschnitten, wahrscheinlich gerissen



Attest:



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Stempel MÉLYKÚT   Mo Jun 26, 2017 4:48 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Eine weitere nette Ungarnabstempelung möchte ich Euch gerne zeigen.
Type: III b
Abstemepelung: MELYKUT 2/5
Referenz: Müller 1669 b
Anmerkung: Paar, links nicht geschnitten, wahrscheinlich gerissen

Gerhard (der Jüngere Smile )
Hallo ein schönes Paar mit Stempel MÉLYKÚT
Bei Müller 1961 Nr. 1669.b. 20 Punkte,
Ryan 1980 Nr. 908 30 Punkte und
Gudlin 2004 80 Punkte.

Wie schon bei vorigen Bewertungen der Ungarnstempel aufgezeigt
zeigt sich im Laufe der Jahre eine wesentliche Erhöhung der Punktezahl!!

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Jun 26, 2017 9:09 pm

Schönen guten Abend liebe Klassikfreunde Smile

Lieber Planke!
Danke wiederum für Deine interessantne Ergänzungen und Zitate.
Also ich habe eigentlich keine Ahnung WARUM die Abstempelungen in der Punktezahl so zulegten.
Beachtlich sind die Punktesteigerungen vor allem bei "Gudlin"

Nun wieder ein paar Neuvorstellungen Wink

ANK 5 HP
Type: III a
Stempelabschlag: RACZ-BECSE 8/11
Referenz: Müller 2288 b (20 Punkte)



======================================================

ANK 5 HP
Type: III b
Stempelabschlag: CSANTAVÉR 16 FEB
Referenz: Müller 438 a (100 Punkte)



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ungarnstempel   Di Jun 27, 2017 12:27 am

@Markenfreund49 schrieb:

Also ich habe eigentlich keine Ahnung WARUM die Abstempelungen in der Punktezahl so zulegten.
Beachtlich sind die Punktesteigerungen vor allem bei "Gudlin"
Nun wieder ein paar Neuvorstellungen Wink
Stempelabschlag: RACZ-BECSE 8/11
Referenz: Müller 2288 b (20 Punkte)
======================================================
Stempelabschlag: CSANTAVÉR 16 FEB
Referenz: Müller 438 a (100 Punkte)
Beste Grüße Gerhard (der Jüngere Smile )

Hallo Gerhard und Klassikfreunde,
Warum die Punktezahl zwischen den einzelnen Bewertungsunterlagen so divergierend erscheinen, ergibt sich sicher aus der Sicht der jeweiligen Autoren und deren Mitarbeitern.

Müller 1961 bewertet, gestützt auf die erste Auflage aus 1925,

Ryan 1980 bezeichnet Müller 1961 auf Seite 608 als "Das gründlichste und beste Standartwerk über die Entwertungen von Österreich" und Ryan verweist auf Seite 588 auch auf die Wertunterschiede zwischen in Österreich bzw. in Ungarn gebrauchte Marken, wie sie Ferchenbauer angibt und diese von Zeit zu Zeit - letztmalig 2008 - auf den neuesten Stand bringt.

Ryan ist der Besitzer der schönsten und größten Sammlung der klassischen Ausgaben von Ungarn - der "Anthony Sammlung".

Gudlin 2004 verweist in seiner Danksagung auf die neuesten Forschungsergebnisse und auf die Daten und Abbildungen von Ryan 1980 und ua. auf Frau Kovács, welche Gudlin ermöglichte die Stempelsammlung des Postmuseums Budapest einzusehen.

Bewertungen von Müller mögen für den österreichischen Bereich genügend aussagekräftig sein, jedoch fehlten diesem Autor vor 92 bzw. 65 Jahren die erforderlichen Unterlagen von ungarischen Stempelabschlägen und die erforderlichen Belegstücke.

Im ho. Thread der Freimarke 1867 habe ich bereits begonnen die bei Müller fehlenden Stempel, welche bei Ryan 1988 bzw. Gudlin 2004 gelistet werden zu zeigen.

Und nun zu den schönen Ungarnstempel von Gerhard:

RÁCZ-BECSE
wird bei Müller 1961 unter Nr. 2288.b. mit 20 Punkten, bei
Ryan 1980 unter 1308 mit 30 Punkten und bei
Gudlin 2004 mit 60 Punkten bewertet.

CSANTAVÉR
wird bereits bei KROPF 1899 auf Seite 33 bzw. 114 geführt,
bei Müller 1961 unter Nr. 483.a. mit 100 Punkten, bei
Ryan 1980 unter Nr. 257 ebenfalls mit 100 Punkten und wird bei
Gudlin 2004 mit 350 Punkten bewertet.


mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Jun 27, 2017 9:00 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde,

Grüß´Dich lieber Planke !
Danke Dir wiederum für Deine Hinweise Cool Cool
Ich habe nicht gewußt, daß Ryan in Besitz einer so bedeutenden Sammlung ist.
Dabei fällt mir gerade ein, Ryan´s Werk fehlt mir auch noch in meiner kleinen Bibliothek Rolling Eyes
Schade, daß es keine Publikation des Postmuseums von Budapest gibt, da wären sicher ein paar wahre Highlights zu bewundern, ebenso wäre es nicht schelcht, wenn
es sowas vom Österr. Postmuseum geben würde  Very Happy

Ich möchte Euch gerne nun die letzten "Ungarischen Neuheiten" zeigen, die den Weg in meine Sammlung gefunden haben Cool

ANK 5 MP
Type: III b
Stempelabschlag: BAYMOK 25 JUL
Referenz: Müller: 169a (60 Punkte)



==========================================================
ANK 5 MP
Type: III b
Stempelabschlag: HODSAGH 26 OCT
Referenz: Müller: 1001a (20 Punkte)



==========================================================
ANK 5 MP
Type: III b
Stempelabschlag: NEUSATZ 17/2
Referenz: Müller: 1905a (5 Punkte)



==========================================================
ANK 4 MP
Type: III
Stempelabschlag: BEZDAN 16 FEB
Referenz: Müller: 209a (15 Punkte)



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ryan   Di Jun 27, 2017 11:05 pm

Hallo Gerhard und Klassikfreunde,

G.S. Ryan hat 1980 das Werk
"Die Entwertungen der UNGARISCHEN POSTÄMTER auf den ersten fünf Ausgaben
Österreichischer Freimarken 1850 - 1867 während der
ÖSTERREICHISCHEN VERWALTUNG"

herausgebracht.
Von dieser Ausgabe sind sechshundert verkäufliche Exemplare gedruckt worden.
Mein Exemplar trägt die Nummer 302.

Weiters brachte G.S. Ryan 1988 das zweibändige Werk
"Die Abstempelungen der UNGARISCHEN POSTÄMTER auf der ersten Ausgabe
von Ungarn 1867 - 1871"

heraus.
Von dieser Ausgabe sind sechshundert verkäufliche Exemplare gedruckt worden.
Mein Exemplar trägt die Nummer 99.

Sehr interessant hiezu ist auch die Webseite der
Ungarische Philatelistische Wissenschaftliche Gesellschaft.

http://www.mafitt.hu/fooldal/index.html

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   

Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 12 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen