Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Heute um 8:30 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Heute um 1:36 am

» Stefan Klein und Olaf Neumann
von gesi Gestern um 10:31 pm

» Freimarkenserie "Tierschutz"
von Gerhard Gestern um 10:28 pm

» Pickern
von pohorc Gestern um 12:24 pm

» Egidi-Tunnel
von pohorc Gestern um 12:09 pm

» Nachverwendung (nach 1945) Deutsches Reich Briefmarken/Ganzsachen
von Ausstellungsleiter Do Aug 13, 2020 8:56 pm

» Albrecht Dürer
von Ausstellungsleiter Do Aug 13, 2020 8:43 pm

» Die IBRA '99 in Nürnberg
von Ausstellungsleiter Do Aug 13, 2020 8:27 pm

» Beliebt ist die Bayern Nr. 1
von Ausstellungsleiter Do Aug 13, 2020 8:17 pm

» Raffael (bis in's 19. Jh hinein, galt er als der größte Maler aller Zeiten)
von Ausstellungsleiter Do Aug 13, 2020 8:13 pm

» Albert Thasler Zeppelin Machinist
von alex62 Do Aug 13, 2020 11:21 am

» Österr. NEU: Weinregionen - Südburgenland - Uhudler
von Gerhard Do Aug 13, 2020 12:25 am

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Do Aug 13, 2020 12:19 am

» Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken
von Ausstellungsleiter Mi Aug 12, 2020 7:48 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Mi Aug 12, 2020 6:21 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von wilma Di Aug 11, 2020 9:58 pm

» Wer kennt das?
von heuheu Di Aug 11, 2020 5:27 pm

» Eulen und sonstige Käutze
von Ausstellungsleiter Di Aug 11, 2020 3:43 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Aug 11, 2020 10:17 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Di Aug 11, 2020 10:13 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Aug 09, 2020 11:17 pm

» Bartolomé Esteban Murillo
von Ausstellungsleiter So Aug 09, 2020 7:49 pm

» Bilderwettbewerb im August 2020
von Polarfahrtsucher So Aug 09, 2020 7:12 pm

» Leonardo da Vinci - Gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten
von Ausstellungsleiter So Aug 09, 2020 5:46 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Aug 09, 2020 5:41 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Aug 09, 2020 4:44 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma So Aug 09, 2020 4:25 pm

» Wege zu Lucas Cranach
von Ausstellungsleiter Sa Aug 08, 2020 5:31 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Sa Aug 08, 2020 4:54 pm

» Sammlung "Der Reichschatz"
von Ausstellungsleiter Sa Aug 08, 2020 3:03 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Aug 07, 2020 3:12 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma Mi Aug 05, 2020 8:57 pm

» Österr. NEU: Serie Alte Meister - Canaletto
von Gerhard Mi Aug 05, 2020 5:39 pm

» Orchideen
von Ausstellungsleiter Mi Aug 05, 2020 11:57 am

» Australien / Neuseeland / Ozeanien - diverse Ganzsachen
von kaiserschmidt Di Aug 04, 2020 5:59 pm

» PETERWARDEIN NETTO in Aufgabs-Recepisse
von stancili Di Aug 04, 2020 10:57 am

» Richtiger Tarif oder philatelistischer Brief?
von mrcarlo Mo Aug 03, 2020 3:24 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Aug 02, 2020 11:42 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma So Aug 02, 2020 7:12 pm

» BDPh verschiebt IBRA von 2021 auf 2023
von Ausstellungsleiter So Aug 02, 2020 6:47 pm

» Siegerbild im Juli 2020
von wilma So Aug 02, 2020 6:43 pm

» österreichische ungezähnte Marken
von gesi So Aug 02, 2020 1:46 pm

» Briefmarken mit durchlaufenden Markenbild
von gesi Sa Aug 01, 2020 1:39 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von gesi Sa Aug 01, 2020 1:35 pm

» brauche Hilfe - interessante Richard Wagner Briefmarken
von gesi Fr Jul 31, 2020 3:12 pm

» Mistake in the specialized Michel catalog?
von george61 Do Jul 30, 2020 6:54 am

» Peter Feuser berichtet über die Philatelie in den Zeiten der Cholera
von Gerhard Mi Jul 29, 2020 6:57 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von Ausstellungsleiter Mi Jul 29, 2020 5:55 pm

» Vereinte Nationen (UNO) - Wien
von Ausstellungsleiter Di Jul 28, 2020 2:43 pm

» Schmetterlinge
von Ausstellungsleiter Mo Jul 27, 2020 10:53 pm

» II. Wiener Aushilfsausgabe - Hilfe erbeten bei Frankatur ...
von wipa2000 Mo Jul 27, 2020 9:40 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2020
von Michaela Mo Jul 27, 2020 9:29 am

» Österr. NEU: Historische Postfahrzeuge Feldpost
von Gerhard Mo Jul 27, 2020 12:51 am

» "Coburg 100 Jahre in Bayern" - Am 1.7.20 Sonderpostamt vor Ort
von Ausstellungsleiter Fr Jul 24, 2020 9:25 pm

» Unbill des Pfadfinder-Lebens
von Gerhard Fr Jul 24, 2020 7:30 pm

» Wettbewerbsausstellungen - keine Erneuerung in Sicht
von Clemens Brandstetter Fr Jul 24, 2020 11:36 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juli 2020
von gesi Fr Jul 24, 2020 10:38 am

» Das Tschibo-Projekt am Mount-Kenya
von Ausstellungsleiter Mi Jul 22, 2020 7:35 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Di Jul 21, 2020 10:26 am

» Fritz Puschmann +
von Gerhard Di Jul 21, 2020 12:26 am

» Altdeutschland-Hamburg
von Ausstellungsleiter Sa Jul 18, 2020 7:29 pm

» Schöne Briefe und Belege der DDR
von Ausstellungsleiter Sa Jul 18, 2020 7:14 pm

» Tutmondo Briefmarkenflohmarkt in Salzburg
von wilma Sa Jul 18, 2020 6:47 pm

» Was sind eure Sammelgebiete
von leon_sellos Sa Jul 18, 2020 5:06 pm

» Österr. NEU: Österreichische Pilze - Eierschwammerl
von Gerhard Fr Jul 17, 2020 11:55 pm

» Brücken auf Briefmarken
von leon_sellos Fr Jul 17, 2020 12:55 pm

» Briefmarkensammlung was machen!
von Ausstellungsleiter Do Jul 16, 2020 5:48 pm

» Preußen / Markenbriefe
von Ausstellungsleiter Do Jul 16, 2020 5:39 pm

» Der Bamberger Reiter
von Ausstellungsleiter Mi Jul 15, 2020 7:42 pm

» Bayern 1849
von Ausstellungsleiter Di Jul 14, 2020 11:25 pm

» Bewertungsversuch
von Ausstellungsleiter Di Jul 14, 2020 11:12 pm

» Ein Haufen Marken
von Bolle Di Jul 14, 2020 9:48 pm

» Österr. NEU: Kunsthaus Graz
von Gerhard Mo Jul 13, 2020 11:52 pm

» Dauerserie Blumen - Belege
von Gerhard Mo Jul 13, 2020 1:15 am

» Gerd Aretz
von gesi So Jul 12, 2020 12:26 pm

» suche: MARKEN EDITION 20
von NORBERT1 So Jul 12, 2020 10:32 am

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Fr Jul 10, 2020 11:12 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Fr Jul 10, 2020 8:30 pm

» Belgien : Vogel vom BUZIN
von leon_sellos Fr Jul 10, 2020 1:25 pm

» Motiv Motorrad
von Ausstellungsleiter Fr Jul 10, 2020 12:28 pm

» Satzbriefe
von Gerhard Fr Jul 10, 2020 12:48 am

» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von Ausstellungsleiter Do Jul 09, 2020 7:24 pm

» Bilderwettbewerb im Juli 2020
von muesli Mi Jul 08, 2020 8:42 pm

» Bayern Vorphilatelie
von Ausstellungsleiter Mi Jul 08, 2020 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jul 08, 2020 5:43 pm

» Briefmarkensammlung geerbt
von Roger H. Di Jul 07, 2020 11:30 am

» Die Olympischen Spiele 1936
von Ausstellungsleiter Di Jul 07, 2020 8:22 am

» Österr. NEU: Puch MV 50 V
von Gerhard Mo Jul 06, 2020 9:12 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So Jul 05, 2020 5:55 pm

» Die Dauerserie Heuss
von wilma So Jul 05, 2020 5:30 pm

» Großbritannien ?
von Cantus Sa Jul 04, 2020 8:25 pm

» Privatganzsachen von A. Pichlers Witwe & Sohn
von Cantus Sa Jul 04, 2020 3:44 pm

» Österr. NEU: 9. Ausgabe Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 02, 2020 11:49 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 02, 2020 11:41 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von Sigi_der_Zweite Do Jul 02, 2020 10:19 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Juni 2020
von Paul S. Mi Jul 01, 2020 10:16 am

» Schönes Österreich
von wilma Di Jun 30, 2020 7:53 pm

» Litauen
von Ausstellungsleiter Di Jun 30, 2020 5:42 pm


Teilen
 

 Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Apr 20, 2012 5:45 pm

Gemäß der Diskussion im Thread "Deutsches Reich" und den vielfach geäusserten Wünschen einiger Forumsmitglieder wollen wir einen neuen Strang im Forumsbereich Postgeschichte zum Deutschen Reich einrichten.

Um die zu erwartenden Beiträge sinnvoll zu kanalisieren eröffne ich heute abend ein paar Threads, die sich im Wesentlichen an der von @Briefmarkentor vorgeschlagenen Systematik orientieren. Diese Einteilung erscheint mir ganz sinnvoll.

Für weitere Wünsche und Anregungen sind wir immer zu haben, bitte PN an @Michaela oder mich.

Hier also der Thread "1872 bis 1874 - Brustschildausgaben" für die ersten Ausgaben der Deutschen Reichspost ab 01.01.1872,
Mi.Nr. 1 - 30.
Wir würden uns über eine rege Beteiligung sehr freuen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMo Apr 23, 2012 1:44 pm

Hallo Leute ,
auch hier mache ich den Anfang mit der Mi.Nr. 19 , gestempelt und gut erkennbarer Ort !

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Iih5j5m

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Iiavtjq4

Gruß Otto
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
balf_de


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMo Apr 23, 2012 6:19 pm

Hallo zusammen!

Einen so schönen Stempel wie bei der Nr. 19 von @otto61 kann ich leider nicht zeigen, aber trotzdem möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, hier meine Michelnr. 1 nochmals zu zeigen. Immerhin sind Ort und Datum fast erkennbar – Görlitz, am ?9.11.1873 9 Uhr vormittags.

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr_nr_11

Was mich an dieser Marke interessiert, ist die raue Zähnung (die neue Rechtschreibung ist für mich sehr gewöhnungsbedürftig). Aus der Zeit, als ich noch aktiv „Deutsches Reich“ sammelte, weiß ich noch, dass im Michel-Katalog eine Notiz auf die – damals noch – „rauhe Zähnung“ hinwies, was sich sogar werterhöhend auswirkte.

In meinem allerdings nicht mehr ganz aktuellen Michel-Spezial habe ich lange suchen müssen, bevor ich etwas zum Stichwort „rau(h)e Zähnung“ gefunden habe: vor dem „Norddeutschen Bund“ (im Verweis noch „Norddeutscher Postbezirk“) wird das Zustandekommen erklärt – gleichzeitige Zähnung mehrerer Bogen – sowie eine Werterhöhung von „maximal 30 %, Mindestpreis 20 €“ angegeben.

Aber wenn ich mir meine Nummer 1 mit der ziemlich ramponierten Zähnung ansehe, dann habe ich doch starke Zweifel, ob die Sammler wirklich so etwas bevorzugen.

Natürlich interessieren mich eure Stellungnahmen!

Viele Grüße

balf_de
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
muesli


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMo Apr 23, 2012 10:36 pm

Hallo zusammen,

Ich bin froh dass es auf dieses Forum auch interssierten an klassischen Briefmarken gibt!

@ balf_de,

Ich habe auch so eine Briefmarke mit "rauhe Zähnung" in meine Sammlung Brustschilde : eine Michel Nr. 6. Zum Vergleich habe ich daneben eine Nummer 6 mit "normale" Zähnung gezeigt.
Ein deutscher Freund hat mich erzählt dass diese Zähnung meist beim kleinem Brustschilde vorkommt. Die Ursache sind immer nicht gut ausgestochene Perforationslöcher weil man zur Zeitersparnis mehrere Bögen übereinander gelegt hat und damit nicht immer saubere Zähnungslöcher entstanden sind.
Es gibt Sammler für diese "rauhe Zähnunge" und der Verkäufspreis dieser Briefmarken ist meist höher als für normal gezähnten Marken (etwas mehr selten).
Vielleicht kann jemand etwas mehr sagen über die Stempeltypen ? Rechteckstempel, Einkreizstempel, roter Stempel?

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben 2_x_mi10

@ allen
Das Unterschied zwischen Michel Nummern 3 und 14 bzw 8 und 15 ist für mich bei diesen kleinen Brustschilde immer ein Problem. Ich habe hier 4 Briefmarken angehängt zum Beispiel. Bei die 1/2 Gr ist es deutlich denke ich aber bei die 2 Kr Briefmarken bin ich nicht sicher : sind es beide Nr 15 oder eine Nr 8 und 15. Hat jemand ein deutliche "rotorange" oder "rötlichorange" 2 Kr Marke zum Vergleich ?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben 12_gr_10
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyDi Apr 24, 2012 1:38 am

@muesli schrieb:


Vielleicht kann jemand etwas mehr sagen über die Stempeltypen ? Rechteckstempel, Einkreizstempel, roter Stempel?

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben 2_x_mi10


Hallo Raf,

nur eine Vermutung zu dem roten Teilstempelabschlag: Ich vermute hier einen britischen "PAID" - Stempel, der nach Ankunft in England auf dem Brief angebracht wurde. Zumindest passt dazu die Stempelform und die Inschrift. Die hohe Wertstufe zu 5 Groschen passt auch zu einer Auslandsverwendung. Sicher können anderen Forenmitglieder hier noch Genaueres sagen.
Der Kasten - Ortsstempel ist eine normale Entwertungsform in diesen Jahren, genau wie der Einkreisstempel.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
balf_de


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyDi Apr 24, 2012 6:46 pm

Hallo zusammen!
@Kontrollratjunkie schrieb:
Ich vermute hier einen britischen "PAID" - Stempel, der nach Ankunft in England auf dem Brief angebracht wurde.
Das ist richtig: ich kenne den Londoner Ankunftstempel, der den Briefträger darauf hinwies, vom Empfänger kein Porto kassieren zu müssen, von einigen badischen Belegen aus den späten 1860er Jahren.

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben London10

Zum Thema "rau(h)e" Zähnung habe ich einen Nachschlag: auch eine Michelnr. 2 habe ich mit dieser Besonderheit gefunden:

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr_min12

Viele Grüße

balf_de
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
muesli


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyDi Apr 24, 2012 9:14 pm

Hallo KJ und balf_de,

Vielen Dank für den Hinweis.
Mit etwas Sucharbeit habe ich auch ein paar Beispiele gefunden auf Internet Auktionsseiten von Briefe nach London.
Im angehängtem Fall steht auch ein Kastenstempel PD (Postage Due) auf dem Brief. Damit würde angegeben dass dieser Brief unterfrankiert war. Der rote Stempel PAID bestätigt dann dass das Porto in London bezahlt worden ist am 14. Juni 1869.

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Stempe13

Und auch über die "rauhe Zähnung" habe ich aufs Internet die Bestätigung gefunden dass es kam durch 2 oder 3 Bögen zugleich unter die Zähnungsnadeln zu liegen.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
balf_de


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyDi Apr 24, 2012 10:19 pm

Hallo Raf.!

@muesli schrieb:

Im angehängtem Fall steht auch ein Kastenstempel PD (Postage Due) auf dem Brief. Damit würde angegeben dass dieser Brief unterfrankiert war.

Darf ich Dich korrigieren:

P.D. steht für "Port payé jusqu'a destination" - Porto vollständig bezahlt bis zum Bestimmungsort.

Siehe auch Briefmarken-Lexikon:

http://briefmarken-lexikon.de/p/pdstempel.html

Viele Grüße

balf_de
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
muesli


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyDi Apr 24, 2012 10:39 pm

Hallo Alfred!

Vielen Dank für diesen Hinweis!
Bisher habe ich gedacht PD hat gestanden für Port Dû und PP für Port Payé.
Wenn ich etwas Zeit finde werde ich das weiter untersuchen. Jedenfals aufs Briefmarkenforum bei Delcampe (in französisch) gibt man auch Port Dû als Erklärung für PD. Und auf ein Niederländisches Forum gibt man dieselbe Erklärung : PD=Postage Due. Dann sind diese alle falsch ?
Auf ein anderes Forum habe ich gelesen PD meint "Payé à Destination" und PP "Payé Partiellement" (bezahlt bis die Grenze). Dann sollte es stimmen mit die Erklärung vom Briefmarken-Lexikon.de.
Ich werde das mal weiter untersuchen.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
muesli


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMi Apr 25, 2012 12:43 pm

Hallo zusammen,

Über die richtige Bedeutung von PD gibt's auf verschiedenen Foren viele verschiedene Antworte !
Ich denke aber nun selbst dass "Payé jusq'à Destinataire" (bezahlt bis Empfänger) die richtige Bedeutung ist. PP wird fast überall erklärt mit "Port Payé" aber ich glaube es muss sein "Partiellement Payé". Auf verschiedenen Briefe habe ich auf Briefe mit PP Stempel auch das restliche Gebühr gefunden mit Bleistift geschrieben (Porto von der Grenze ab zu bezahlen durch den Empfänger) und dass finde ich nicht auf Briefe mit PD Stempel.
Aber vielleicht meldet sich noch ein Spezialist aus dieser Zeit vor 1875 (die Zeit vor das allgemeine Weltpostverein) auf dieses Forum ?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMi Apr 25, 2012 3:10 pm

Hallo Leute ,
hier der 1/4 Groschen Brustschild !
Gruß Otto

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Xivnj41
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
balf_de


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMi Apr 25, 2012 3:43 pm

Hallo Raf.!

@muesli schrieb:
Ich denke aber nun selbst dass "Payé jusq'à Destinataire" (bezahlt bis Empfänger) die richtige Bedeutung ist. PP wird fast überall erklärt mit "Port Payé" aber ich glaube es muss sein "Partiellement Payé". Auf verschiedenen Briefe habe ich auf Briefe mit PP Stempel auch das restliche Gebühr gefunden mit Bleistift geschrieben (Porto von der Grenze ab zu bezahlen durch den Empfänger) und dass finde ich nicht auf Briefe mit PD Stempel.

Deine Schlussfolgerung ist hundertprozentig richtig: auf unterfrankierten Briefen wird man - wie natürlich auch auf Portobriefen - immer handschriftliche Taxierungen finden, wo auch die unterschiedlichen Währungen auf diejenige des Empfängers reduziert werden mussten. Der Briefträger wäre sonst bestimmt überfordert gewesen.

Ein schönes Beispiel für einen unterfrankierten Brief nach England kann ich (fast schon) zeigen. Heute habe ich Post von Schwanke bekommen - leider nur die Vorausrechnung -, aber der interessante Brief für meine Heidelberg-Sammlung wird hoffentlich bald eintreffen. Heute gibt es schon den Link zur Losnummer 1413 :

http://www.philasearch.com/de/i_9255_1413/Altdeutschland_Baden/michel_19-20.html?breadcrumbId=148354719

Zum Stichwort P.D., P.P. usw. möchte ich ausnahmsweise etwas machen, was unsere Moderatoren verständlicherweise nicht gerne sehen: ich setze einen Link zu einem anderen Forum. Dort ist der beste mir bekannte Kenner altdeutscher Postgeschichte aktiv - mein Freund @bayern klassisch. Er hat in einem Thread zur badischen Post nach Großbritannien die beiden Stempel umfassend erklärt.

... Ud wer diesen Thread etwas weiter verfolgt, der versteht dann auch, weshalb ich den Schwanke-Brief so dringend "brauchte". So schön kann Briefmarkensammeln sein!


]http://www.altpostgeschichte.com/index.php?page=Thread&threadID=251

Lieber Moderatoren!

Bitte, lasst den Link so lange stehen, bis @muesli den Beitrag gelesen hat!

Viele Grüße

balf_de
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Jun 01, 2012 12:53 pm

Hallo Leute ,
hier Mi. Nr. 26 , 7 Kreuzer Brustschild .
Gruß Otto

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Brustrnd84
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMo Jun 04, 2012 10:43 am

Hallo Leute ,
hier Mi. Nr. 4 Brustschild 1 Groschen auf Briefstück .
Gruß Otto

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Brustw0cgb

Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyMo Apr 15, 2013 4:03 pm

Hier noch ein Brief mit 1 Gr Brustschild



Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben 410

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben 4a10
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 8:50 am

Hier die NR 1 Deutsches Reich 1/4 Kreuzer grauviolett *

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr110

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr1a10
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:01 am

Hier die Mi. Nr. 29 * und O , 2 1/2 Groschen

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr2910

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr29a10
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:09 am

Hier Mi. Nr. 30 III Plattenfehler

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr3010
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:20 am

Hier Mi. Nr. 15IV

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr15_i10

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr15_i11
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:36 am

Hier Mi. Nr. 30 * 9 Kreuzer

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr30pf10

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr30pf11
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:42 am

Hier Mi. Nr. 16 * , 1/4 Gr. geprüft

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr16_o10

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr16_o10
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:50 am

Hier die Mi. Nr. 23a , 1 Kr.

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr23a10

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr23b_10
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
Otto61


Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben EmptyFr Mai 31, 2013 9:57 am

Hier Mi. Nr. 17a Fehlzähnung , geprüft , 1/3 Gr.

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr17_a10

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Dr17_a10
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty
BeitragThema: Re: Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben   Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben Empty

Nach oben Nach unten
 

Deutsches Reich 1872 bis 1874 - Brustschildausgaben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Deutsches Reich-
Tauschen oder Kaufen