Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Post aus anderen Kontinente nach Österreich
von Gerhard Heute um 1:02 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von Paul S. Gestern um 8:21 pm

» Perfins (Firmenlochungen)
von Perfin Fan Gestern um 11:48 am

» Neuausgaben 2022 Deutschland
von Gerhard Gestern um 12:21 am

» Österr. NEU: 150 Jahre Konzessionserteilung Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn
von Gerhard Mo Mai 16, 2022 11:23 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Mai 16, 2022 8:31 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Mai 2022
von roda Mo Mai 16, 2022 4:13 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mo Mai 16, 2022 10:52 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli So Mai 15, 2022 10:06 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Mai 15, 2022 8:14 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Sa Mai 14, 2022 9:39 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von jklang Fr Mai 13, 2022 3:00 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Fr Mai 13, 2022 2:54 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Mai 11, 2022 12:05 am

» Großtauschtag St.Veit/Gölsen Juni 22
von Gerhard Di Mai 10, 2022 11:03 pm

» Österr. NEU: Bräustübl Mülln
von Gerhard Di Mai 10, 2022 10:58 pm

» Deutsches Reich - Firmenlochungen
von Perfin Fan Di Mai 10, 2022 11:27 am

» Lochung auf Briefmarken - Perfin - Österreich
von Perfin Fan Di Mai 10, 2022 11:18 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Mo Mai 09, 2022 8:58 pm

» Tschechoslowakei - Briefmarkenausgaben 1948
von roda Sa Mai 07, 2022 3:48 pm

» Wertvolle Österreich-Philatelie bei Schlegel
von Ausstellungsleiter Sa Mai 07, 2022 9:13 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von muesli Fr Mai 06, 2022 11:25 pm

» Postkarten - allgemein bis 1938
von kaiserschmidt Fr Mai 06, 2022 2:04 pm

» Streifbänder des DÖAV
von kaiserschmidt Fr Mai 06, 2022 1:54 pm

» Österr. NEU: Landschaft
von Gerhard Mi Mai 04, 2022 6:34 pm

» Stumme Stempel
von muesli Di Mai 03, 2022 10:56 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Mai 02, 2022 8:24 pm

» Neuer Plattenfehler auf Germania 142 ?
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 4:08 pm

» Deutsches Reich Zusammendrucke und Markenheftchen
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 3:53 pm

» Zusammendrucke auf Brief
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 3:41 pm

» Portomarken
von kaiserschmidt Sa Apr 30, 2022 2:45 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerb Juni 2022
von gesi Do Apr 28, 2022 5:54 pm

» Sammelt denn keiner Liechtenstein?
von Hesselbach Mi Apr 27, 2022 12:35 pm

» Briefmarken von Sardinien in L-V gebraucht
von muesli Di Apr 26, 2022 11:02 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von muesli Di Apr 26, 2022 10:46 pm

» ÖVEBRIA 2022 in Hirtenberg
von Ausstellungsleiter Di Apr 26, 2022 8:47 am

» Augenweiden aus Nachbars Garten
von Ausstellungsleiter Mo Apr 25, 2022 6:36 pm

» Schwedische Häuser auf Maximumkarten
von roda So Apr 24, 2022 6:21 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Apr 23, 2022 10:19 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Sa Apr 23, 2022 9:40 pm

» Inflation in der Weimarer Republik
von Ausstellungsleiter Sa Apr 23, 2022 7:01 pm

» Eine Sammlung muss (leider) weg
von Bolle Sa Apr 23, 2022 6:57 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von backe Sa Apr 23, 2022 6:06 pm

» Paketkarte über ABP Köln gelaufen
von backe Fr Apr 22, 2022 1:53 pm

» United Nations Organization (Wien)
von Markenfreund49 Mi Apr 20, 2022 10:27 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Di Apr 19, 2022 3:02 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Apr 19, 2022 2:45 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Apr 18, 2022 11:31 pm

» Generalgouvernement
von Kontrollratjunkie Mo Apr 18, 2022 2:50 am

» Hans Ranzoni d. J.
von Gerhard Sa Apr 16, 2022 7:00 pm

» Das sog. "STOCKACH-PROVISORIUM"
von Ausstellungsleiter Sa Apr 16, 2022 6:37 pm

» 250 Jahre Beethoven Farbunterschiede
von Ausstellungsleiter Sa Apr 16, 2022 6:23 pm

» Andreas Patera - Sammler und Author
von 22028 Fr Apr 15, 2022 11:49 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Apr 15, 2022 12:48 am

» Österr. NEU: Österreicher in Hollywood - Maria Perschy
von Gerhard Fr Apr 15, 2022 12:33 am

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Do Apr 14, 2022 8:50 pm

» Österr. NEU: 900. Geburtstag Friedrich I Barbarossa
von Gerhard Mi Apr 13, 2022 11:11 pm

» Österreichische Rohrpost der 1. Republik
von kaiserschmidt Mi Apr 13, 2022 6:53 pm

» ABP Auslandsbriefprüfstelle Köln
von backe Di Apr 12, 2022 10:39 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Di Apr 12, 2022 12:57 am

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von Paul S. Sa Apr 09, 2022 6:07 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Apr 08, 2022 5:06 pm

» Nummer 1 bis 7 verschiedene Ausführungen - Stempel?
von Jo. Fr Apr 08, 2022 1:53 pm

» Österr. NEU: EUROPA 2022 - der Eisenerzer Wassermann
von Gerhard Do Apr 07, 2022 6:19 pm

» Album Auflösung
von Bolle Mi Apr 06, 2022 5:25 pm

» Weiß jemand, wie viel diese Briefmarken Wert sind?
von Ausstellungsleiter Mi Apr 06, 2022 11:30 am

» Briefmarken Sammlung
von gesi Di Apr 05, 2022 10:25 pm

» Nr.2I - EKS Constantinopel plus rotes Abklatschfragment?
von Jo. Di Apr 05, 2022 7:05 pm

» Plattenfehler und Abarten der 2.Republik
von muesli Mo Apr 04, 2022 11:15 pm

» Trachtenserie
von wilma Mo Apr 04, 2022 8:30 pm

» Tauschtag in Coburg mit dem lustigen Thommi
von Ausstellungsleiter Mo Apr 04, 2022 5:59 pm

» Briefstempel aus den Hauptpostämtern der DDR
von roda Mo Apr 04, 2022 4:16 pm

» Briefmarkenkunst - made in Cechoslovakia
von roda Mo Apr 04, 2022 3:19 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma So Apr 03, 2022 8:56 pm

» Finnland postfrisch zu tauschen
von gesi So Apr 03, 2022 7:40 pm

» Besonderheiten bei modernen Ganzsachen
von kaiserschmidt Sa Apr 02, 2022 5:22 pm

» Frage zu USA 10 Cent 1885
von mc_burri@hispeed.ch Sa Apr 02, 2022 3:20 pm

» Siegerbild im März 2022
von gesi Fr Apr 01, 2022 6:39 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Fr Apr 01, 2022 6:03 pm

» Ukraine
von Ausstellungsleiter Fr Apr 01, 2022 5:07 pm

» Vereinte Nationen (UNO) - Wien
von kaiserschmidt Fr Apr 01, 2022 2:55 pm

» Posthilfsstellen-Stempel
von Hesselbach Fr Apr 01, 2022 1:44 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von muesli Fr Apr 01, 2022 11:48 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Fr Apr 01, 2022 9:46 am

» Österr. NEU: Ruster Ausbruch DAC
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:24 am

» Österr. NEU: Christian Eisenberger – ohne Titel
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:21 am

» Österr. NEU: UNESCO-Welterbe – Baden bei Wien
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:19 am

» Österr. NEU: 400. Todestag hl. Fidelis von Sigmaringen
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:16 am

» Ziffern - Hier die "3"
von wilma Do März 31, 2022 8:14 pm

» 75 Jahre Weltpostverein von 1949
von Ausstellungsleiter Mi März 30, 2022 7:13 pm

» Briefmarken Sammlung Auflösung
von Ausstellungsleiter Mi März 30, 2022 7:01 pm

» Nachporto-Stempel?
von muesli Di März 29, 2022 10:32 pm

» Post.Mobil
von Hesselbach Mo März 28, 2022 3:22 pm

» Österr. NEU: 150. Geburtstag Alexander Roda Roda
von Gerhard So März 27, 2022 10:08 pm

» Phasendrucke
von Markenfreund49 So März 27, 2022 9:35 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Mi März 23, 2022 8:10 pm

» Lokalausgaben Österreich 1945
von wipa2000 Mi März 23, 2022 7:39 pm

» Sudetenland - Ausgabe für Maffersdorf
von Kevaro Di März 22, 2022 4:45 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von G P M Di März 22, 2022 7:28 am


Teilen
 

 DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyFr Sep 20, 2019 7:31 pm

Hallo zusammen,

da ich das Thema DP Lager in Österreich nach 1945 sehr interessant finde, habe ich angefangen "nebenbei" Belege von/in die Lager zu sammeln. Dieses Thema ist auch Zeitgeschichte pur.

Dazu gibt es Literatur von Richard A. Krueger - wo alle DP Lager mit einem kurzen Abriss der Geschichte in Englisch beschrieben sind.
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img225

Ein Beleg aus dem DP Lager Hallein für überlebende Juden aus Osteuropa mit Inhalt:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0264
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0265
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0266
Flugpostbrief vom 21.05.1947

Das DP Lager Hallein wurde im Frühjahr 1946 eröffnet. Es wurde von der Amerikanischen Militärbehörde verwaltet und war für die überlebenden Juden aus Osteuropa.

Im Juni 1949 lebten 1865 Juden in den Baracken, die für 2000 Menschen gebaut wurden. Im März 1949 sank die Anzahl auf 1180 aufgrund von Immigration in die USA nach Kanada und Israel.

Von 1946 bis 1949 gab es auch ein Krankenhaus für chronisch Kranke.

Im Oktober 1949 übergab die amerikanische Militärbehörde die Lagerverwaltung an die IRO. 1953 waren noch immer 236 Vertriebene, meist orthodoxe Juden im Lager.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyFr Sep 27, 2019 8:33 pm

Hallo zusammen,
hier ein Beleg aus dem DP Lager 510 Seewalchen, Schörfling:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img227
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0267
Brief vom 08.08.1948 von Seewalchen am Attersee nach Cleveland USA

Das DP Lager 510 Seewalchen, das aus 4 Holzbaracken bestand, lag an der Grenze zu Schörling. Es lebten im November 1949 293 vertriebene osteuropäische Volksdeutsche. Das Lager wurde mit dem DP Lagern 505 Pettighofen und 526 Kammer am 01.07.1949 zusammen gelegt un von der österreichischen Zivilbehörde geleitet. Alle 3 DP Lager zusammen hatten 1190 Volksdeutsche.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyMo Okt 07, 2019 7:37 pm

Hallo zusammen,

gefreut habe ich mich als ich diese Karte gefunden habe. Es ist eine Karte aus dem Kriegsgefangenenlager Camp Marcus W. Orr in Salzburg, wo der Ehemann war und an seine Frau, die im DP Lager 1011 Neukirchen bei Lambach war, schrieb.

Neben privaten schrieb der der Mann, sie solle Brennmaterial sammeln, wo es nur geht.
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img230
aufgebrauchte Feldpostkarte vom 30.01.1947, gelaufen durch die amerikanische Zensurstelle in Salzburg

Das DP Lager 1011 Neukirchen bei Lambach hatte eine Kapazität für 235 Menschen. Im November 1947 lebten 334 dort. Im Juli 1949 reduzierte die österreichische Zivilbehörde diese auf 245. Die Bewohner setzten sich aus vertriebenen Volksdeutschen aus der Tschechoslowakei, Ungarn, Polen, Rumänien, Russland und Jugoslawien zusammen. Im Oktober 1949 wurde das Lager als "Altersheim" für Alte und Gebrechliche geflüchtete Volksdeutsche umfunktioniert. 1953 wurden dort 253 Menschen versorgt.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptySo Okt 27, 2019 6:26 pm

Hallo zusammen,

hier ein Beleg aus dem DP Lager "Siedlung 60" in Hörsching:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0274
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img237
Brief vom 31.01.1949 von Hörsching nach Lutter am Barenberge, Deutschland

1938 wurde das Lager als Luftwaffenstützpunkt erbaut. Im Laufe der Jahre 1941/42 wurden Kriegsgefangene Franzosen, Polen und Russen einquartiert.

Nach Kriegsende wurden aus dem KZ befreite ungarische Juden einquartiert. Danach folgten vertriebene Volks- und Sudetendeutsche aus der Tschechoslowakei, Ungarn, Polen Rumänien und Jugoslawien.

Von August bis November 1945 wurde das Lager von den Amerikanern verwaltet. Danach wurde es vom Amt der OÖ Landesregierung übernommen und umbenannt in "Siedlung 60".

Das Lager umfasste 20 Holzbaracken in denen bis zu 2200 Menschen lebten.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptySo Nov 17, 2019 6:55 pm

Hallo zusammen,

hier ein Beleg aus dem DP Lager 550 Zell am See:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0290
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img254
Brief vom 29.09.1946 von Zell am See nach Sibiu, Rumänien

Leider gibt es zu diesem Lager keinerlei weitere Information, weder bei Krueger - da ist das Lager nur gelistet - noch im Internet.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptySa Jan 04, 2020 7:32 pm

Hallo zusammen,

über das DP Lager in Leoben, Steiermark ist fast nichts bekannt. Das Lager wurde von der UNRRA Team 327 während der ersten Hälfte des Jahres 1945 betrieben. "Italiener" sollten dort gewesen sein. Aber danach...?
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img276
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0302
Brief vom 12.02.1946 von Leoben (Lazarett) nach Bad Hall

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyMi Feb 26, 2020 8:39 pm

Hallo zusammen,

hier ein Beleg aus der DP Siedlung 52 in Linz Kleinmünchen, scheinbar auch KFZ Siedlung genannt. Über dieses Lager habe ich überhaupt keine Informationen gefunden. Ich habe nur diesen Beleg:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img312
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0326
Sollte jemand Informationen haben, bin ich für jeden Hinweis dankbar.
Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyDo Aug 20, 2020 7:51 pm

Hallo zusammen,

ein Kriegsgefangener aus dem Lager Dachau hat hat am 22.11.1946 ins DP Lager 63 Linz Bindermichl geschrieben:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img393

Das DP lager Linz Bindermichl wurde im Oktober 1945 eröffnet. Es lebten osteuropäische Juden, südeuropäische Volksdeutsche und vertriebene obdachlose Österreicher dort.

Die Gruppe der jüdischen DP´s bestand aus ehemaligen KZ Häftlingen und Flüchtlingen von Nachkriegsprogromen in Osteuropa. Unter den osteuropäischen DP´s waren auch ehemalige Nazi Kollaborateure, ein gemeinsames Zusammenleben war den jüdischen DP´s nicht zumutbar. Die Alliierten richteten daher ein eigenes Lager für jüdische DP´s ein. Die meisten von ihnen warteten auf eine Möglichkeint nach Palästina, in die USA
oder nach Kanada auszuwandern.

Im Juli 1947 wurde ein Teil des Lagers dem Team 341 der UNRAA übergeben.

Es lebten 951 Menschen, bei einer Kapazität von 1019, dort. Im Mai 1949 wurde der Teil mit den jüdischen DP´s geschlossen. Im Juni 1949 lebten 1006 Menschen stammend aus Rumänien, Ungarn, der Tschechoslowakei, Jugoslawien, Polen und Russland dort. Im Oktober 1949 erreichte das Lager das aus 20 Holzbaracken bestand, seine Kapazitätsgrenze von 1041. Mitte 1953 waren noch immer 733 DP´s, meist Volksdeutsche, im Lager.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyMi Sep 02, 2020 12:14 pm


Hallo Forumler,

DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Bild_551

Brief vom 28.5.1953 von Linz nach New York. Empfängerin ist das Catholic Commitee
Fot Refugees.

DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Bild_552

Der Brief kam aus dem DP Lager Wegscheid bei Linz. Im Jahr 1953 waren dort noch
2094 Bewohner, hauptsächlich Volksdeutsche.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyMo Dez 28, 2020 8:20 pm

Hallo zusammen,

hier ein Beleg aus Kammer am Attersee, dass ich als Lager 501 Vöcklabruck identifizieren konnte. Im November 1947 lebten 663 Menschen im Lager 501. Danach legte die Österreichische Verwaltung dieses mit dem Lager 538 in Frankenburg zusammen. Dort lebten 769 Menschen meist Volksdeutsche aus der Tschechoslowakei, Ungarn, Rumänien, Russland und Jugoslawien.

Zur Empfängeradresse "Teutsch Kirche" habe ich leider bis dato keine genauen Infos gefunden. Es muss eine Gemeinschaft bzw. Hilfsorganisation von deutschsprachigen Vertriebenen sein, die in die USA ausgewandert sind und von dort den Vertriebenen in Europa mit Sachspenden ausgeholfen hat.  Ich habe etliche Belege an diese Adresse.

DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img442
Flugpostbrief vom 18.03.1947 von Kammer am Attersee nach Cleveland, USA
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0444
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0445

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyMo Apr 12, 2021 9:21 pm

Hallo zusammen,

ein Beleg eines DP Lager Bewohners in Graz-Liebenau, Murfeld Kasernestrasse der an einen Kriegsgefangenen am 02.09.1946 in Frankfurt/Main schrieb:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img40
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0038
Das Lager befand sich im Südosten von Graz und wurde als Sammelzentrum für ankommende Volksdeutsche aus Jugoslawien und der Bukowina genutzt. Im April 1946 wurden 406 Bewohner gemeldet. Das Lager blieb Sommer 1946 unter Britischer Militär Verwaltung.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyDo Jun 10, 2021 3:19 pm


Hallo Forumler,

DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Bild295

DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Bild_909

Eingeschriebener Luftpostbrief aus Linz in die USA vom 24.6.1947.
Der Absender wohnte im Camp Tyler der UNRA in Linz-Wegscheid. Genaugenommen in der
Baracke 21. Die Mehrfachfrankatur der 2,- Schilling bunte Landschaft ist bei
Heinzel mit € 66,- bewertet. Heute kann man diese Briefe um € 6,- kaufen.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyDo Jun 10, 2021 8:47 pm

kaiserschmidt schrieb:
Heinzel mit € 66,- bewertet. Heute kann man diese Briefe um € 6,- kaufen.

Hallo Reinhard,

ein toller Beleg, den ich auch gerne hätte. Glückwunsch! Ist der Beleg aus ebay? Wenn ja, dann hattest du das Glück, dass ihn keiner gesehen hat. Denn sonst wäre dieser sicher nicht für 6,00 weggegangen.

Ich (als Käufer) habe die Beobachtung gemacht, dass die Preise seit Corona selbst für das im Preis gefallene Gebiet Österreich nach 1945 wieder steigen.

Besonders auf ebay mache ich oft keinen Stich mehr....
Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyDo Jun 10, 2021 9:28 pm


Hallo Wilma,

ja, den Beleg habe ich bei ebay com gekauft.
Ich gebe Dir recht, zur Zeit finde ich fast nichts im Netz und wenn ist es meist
überteuert.

Grüße Reinhard

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg EmptyDo Apr 14, 2022 8:50 pm

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit habe ich wieder einmal einen Beleg aus einem DP Lager gefunden:
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img154
DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Img_0156
Brief vom 08.02.1946 aus dem DP Lager Ampfelwang, OÖ nach Budapest

Bei Krüger habe ich einige spärliche Hinweise zum Lager gefunden -  im Internet nichts:

Die Bewohner waren Ungarn, das Lager bestand vom Herbst 1945 - bis ins Frühjahr 1946, völlig geschlossen worden sein soll es Anfang 1947. Es stand unter "Österreichischer Zivilverwaltung" und taucht in den Listen der "UNRRA" bzw. der "IRO" nirgends auf.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty
BeitragThema: Re: DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg   DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg Empty

Nach oben Nach unten
 

DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» K. H. Riemer "Die Postzensur der Alliierten im besetzten Deutschland nach dem 2. Weltkrieg" gesucht
» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
» DP Camp Post
» Flugpost nach Österreich

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen