Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Kolonien in der Südsee
von Ausstellungsleiter Heute um 6:40 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Heute um 3:15 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Heute um 11:28 am

» Exponat "Stehende Helvetia"
von losgugger Heute um 10:41 am

» Alte Marken 1920er Jahre
von kaiserschmidt Heute um 9:27 am

» ● Briefmarken-Kalender 2021
von Michaela Heute um 8:58 am

» Horses / Pferde (Marken auf Brief oder Karte)
von Tatjana Fr Jun 11, 2021 8:43 pm

» Care Pakete Quittungen
von Sigi_der_Zweite Fr Jun 11, 2021 11:20 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jun 11, 2021 11:14 am

» Ansichtskarten aus Lippe Detmold
von luetke Do Jun 10, 2021 9:55 pm

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von kaiserschmidt Do Jun 10, 2021 9:28 pm

» Symbolzahlen
von OBERZEIRING Do Jun 10, 2021 4:32 pm

» Kongress des FIP in München 1966 - Bayerische Postkutsche und Preußischer Briefträger
von Ausstellungsleiter Mi Jun 09, 2021 11:10 am

» Neuausgaben 2021 Deutschland
von Gerhard Di Jun 08, 2021 11:09 pm

» Österr. NEU: Jochberger Hummel
von Gerhard Di Jun 08, 2021 11:05 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 06, 2021 11:24 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 06, 2021 11:21 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von wilma So Jun 06, 2021 8:42 pm

» Zensurnebenstempel Österreich nach 1945
von wilma So Jun 06, 2021 7:42 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 06, 2021 6:22 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jun 06, 2021 1:15 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt So Jun 06, 2021 9:42 am

» 100 Jahre Burgenland bei Österreich
von kaiserschmidt Sa Jun 05, 2021 4:54 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von jklang Fr Jun 04, 2021 6:17 pm

» Schönes Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 04, 2021 5:24 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 04, 2021 4:56 pm

» II. Wiener Aushilfsausgabe
von Hesse30 Fr Jun 04, 2021 3:31 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von Paul S. Do Jun 03, 2021 10:55 pm

» Albrecht Dürer
von Ausstellungsleiter Do Jun 03, 2021 6:33 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer Do Jun 03, 2021 6:32 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Di Jun 01, 2021 10:15 pm

» Siegerbild im Mai 2021
von Paul S. Di Jun 01, 2021 7:15 pm

» Österr. NEU: Martin Schnur - Ast, 2020
von Gerhard Di Jun 01, 2021 6:54 pm

» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von Ausstellungsleiter Di Jun 01, 2021 3:37 pm

» Die Dialogpost der DP
von Ausstellungsleiter Di Jun 01, 2021 2:53 pm

» Komponisten
von Ausstellungsleiter Di Jun 01, 2021 1:07 am

» Jubiläum: 100 Jahre MOTO GUZZI
von Ausstellungsleiter Mo Mai 31, 2021 11:53 am

» Bundesgärten in der Krone
von Gerhard So Mai 30, 2021 11:57 pm

» Belegestücktausch gesucht
von Bolle So Mai 30, 2021 6:03 pm

» I. Wiener Aushilfsausgabe, erste Ausgabe
von wilma Sa Mai 29, 2021 7:50 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Sa Mai 29, 2021 7:02 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt Sa Mai 29, 2021 6:22 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbeweerb im Mai 2021
von gesi Fr Mai 28, 2021 12:41 pm

» Sprüche von Frauen auf AK
von Ausstellungsleiter Mi Mai 26, 2021 5:48 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Mai 26, 2021 12:17 am

» Die Französische Besatzungszone von 1945-1949 im Deutschen Reich
von Ausstellungsleiter Di Mai 25, 2021 12:32 pm

» Österr. NEU: Design aus Österreich MKE – Hydrant
von Gerhard Mo Mai 24, 2021 7:28 pm

» Österr. NEU: Lisl Ponger Fotokunst Österreich
von Gerhard Mo Mai 24, 2021 7:26 pm

» Blumenflut aus Deutschland
von nordhamburger Mo Mai 24, 2021 4:50 pm

» "British Guiana" wird versteigert
von Ausstellungsleiter So Mai 23, 2021 2:28 pm

» Olympische Spiele 1976
von Ausstellungsleiter So Mai 23, 2021 2:26 pm

» Crypto Stamp 3.0
von nordhamburger So Mai 23, 2021 10:41 am

» Ältere Flugpost Österreich
von kaiserschmidt So Mai 23, 2021 10:41 am

» Österr. NEU: Crypto stamp 3.0
von Gerhard Fr Mai 21, 2021 11:18 am

» Österr. NEU: Thermenregion – Rotgipfler
von Gerhard Do Mai 20, 2021 10:15 pm

» Eulen und sonstige Käuze
von Ausstellungsleiter Do Mai 20, 2021 6:37 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Di Mai 18, 2021 4:03 pm

» Neuen Glanz verleihen, oder nicht?
von wipa2000 Mo Mai 17, 2021 8:19 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Mai 17, 2021 12:50 am

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von Markenfreund49 So Mai 16, 2021 9:38 pm

» Österr. NEU: Fischerkirche Rust
von Gerhard So Mai 16, 2021 8:06 pm

» Wachau
von Gerhard So Mai 16, 2021 12:54 am

» Sammlerpost
von wilma Sa Mai 15, 2021 7:32 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Mai 2021
von wilma Fr Mai 14, 2021 7:49 pm

» Fälschungen bei Ebay
von Gerhard Do Mai 13, 2021 6:34 pm

» Eine runde Zahl
von Hesselbach Mi Mai 12, 2021 3:49 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Markenfreund49 Mo Mai 10, 2021 9:07 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von Paul S. Fr Mai 07, 2021 4:17 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Kontrollratjunkie Fr Mai 07, 2021 3:36 am

» Briefporto steigt schneller als die Inflation
von Ausstellungsleiter Do Mai 06, 2021 5:11 pm

» Vespa feiert seinen 75. Geburtstag
von Ausstellungsleiter Do Mai 06, 2021 8:39 am

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mi Mai 05, 2021 3:29 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Mi Mai 05, 2021 10:41 am

» Luther-Gedächtnis-Feier am 4. und 5. Mai 2021
von Ausstellungsleiter Di Mai 04, 2021 10:48 am

» Sternzeichen
von Michaela Di Mai 04, 2021 7:27 am

» Leuchttürme
von Michaela Di Mai 04, 2021 7:25 am

» Nobelpreisträger Literatur
von Michaela Di Mai 04, 2021 7:23 am

» Diverse personalisierte Marken, als Frankatur verwendet
von Gerhard Di Mai 04, 2021 12:00 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von Alwin.bfW Sa Mai 01, 2021 10:25 pm

» 10 J. Karajan-Centrum Farbvarianten
von Gerhard Sa Mai 01, 2021 7:15 pm

» Raffael (bis in's 19. Jh hinein, galt er als der größte Maler aller Zeiten)
von Ausstellungsleiter Sa Mai 01, 2021 1:28 pm

» Briefmarkenmesse Sindelfingen 2021 abgesagt
von Gerhard Fr Apr 30, 2021 4:50 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Do Apr 29, 2021 7:21 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Apr 29, 2021 10:35 am

» Österreich - Specimen, Schwarzdrucke, Buntdrucke
von Gerhard Mi Apr 28, 2021 8:15 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mi Apr 28, 2021 8:02 pm

» Zollausschlussgebiete
von wilma Mi Apr 28, 2021 7:30 pm

» Maschinenwerbestempel von Österreich
von kaiserschmidt Mi Apr 28, 2021 11:58 am

» 1867 Farbfehldruck für 135.000 € versteigert
von Gerhard Di Apr 27, 2021 9:53 pm

» Abstimmung für unser Thema im Mai für den Bilderwettbewerb
von gesi Di Apr 27, 2021 5:20 pm

» II. Wiener Aushilfsausgabe - Hilfe erbeten bei Frankatur ...
von wipa2000 Di Apr 27, 2021 3:34 pm

» Telegramm per Rohrpost
von JohannesL Di Apr 27, 2021 2:51 pm

» Österr. NEU: Österreichische Bundesgärten
von Gerhard Mo Apr 26, 2021 6:57 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Sa Apr 24, 2021 6:12 pm

» Nachruf Fritz Plankenauer
von Gerhard Sa Apr 24, 2021 5:17 pm

» Die Bayerische Ostmark
von Ausstellungsleiter Sa Apr 24, 2021 3:26 pm

» Gebe Katalog ab
von leon_sellos Fr Apr 23, 2021 6:08 pm

» Pfadfinder
von Gerhard Fr Apr 23, 2021 5:22 pm

» Bahnpost Österreich
von kaiserschmidt Fr Apr 23, 2021 2:57 pm


Teilen
 

 Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
docadhoc
Mitglied
Mitglied
avatar


Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels Empty
BeitragThema: Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels   Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels EmptyMo Sep 03, 2012 5:41 pm

Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels
03.09.2012 | 10:24 | von Norbert Philipp (Die Presse)

Wer Briefe oder Ansichtskarten verschickt, sendet auch kulturelle Werte und gesellschaftliche Werte, deren Bedeutung so groß ist, dass sie Künstler und Designer auf das Format einer Briefmarke verkleinern.

Doch in besseren Zeiten davor und danach hatten auch Kunst, Kultur und Gesellschaft, bis heute, ihren Fixplatz auf den Briefen. Nur: Die Adressaten sind weniger geworden. Nicht nur jene, die Briefe erhalten, sondern auch jene, die die Briefmarkenbotschaften überhaupt wahrnehmen. Weil insgesamt weniger Marken auf der Korrespondenz kleben. Doch immerhin erhalten 50.000 Abonnenten in Österreich regelmäßig die neuesten Ausgaben, erzählt Günter Schmied, Leiter der Produktion in der Philatelie-Abteilung der Post. Und wissen somit, was die Österreichische Post mit ihren Marken zu sagen hat. Das sind zumindest 55 Statements im Jahr – in Form von Sondermarken. Den Platz auf ihnen muss man sich erst verdienen. Bundespräsidenten oder Päpste haben es da nicht besonders schwer. Künstler, Wissenschaftler und sonstige wichtige Persönlichkeiten, die Geburtstag, Todestag oder sonstige Jubiläen feiern, haben auch ganz gute Karten. Naturalistische Darstellungen von baulichen Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften sowieso.

Wer es schließlich auf die Sondermarke schafft, entscheidet ein Komitee. Darin sitze auch ein „Kunstbeirat“, erklärt Schmied. Dazu gehören etwa auch Sabine Haag, Direktorin des Kunsthistorischen Museums, oder Hans-Peter Wipplinger von der Kunsthalle Krems. Und auch Georg Pölzl, Vorstand der Österreichischen Post, entscheidet mit. Für ihn sind Briefmarken mit ganz anderen als lediglich nominellen Werten aufgeladen: „Briefmarken sind immer auch ein Spiegel der Gesellschaft und ihrer Werte.“ Und so spiegeln sich im Markenalbum auch vergangene Zeiten und Werte wider.

Die Kunst auf der Marke. Kunst und Künstler hatten schon seit jeher ihren Auftritt auf Briefen und Postkarten. Indem sie entweder selbst die Entwürfe gestalteten oder die Kunst des Stahl- oder Kupferstichs demonstrierten. Oder aber indem sie und ihr Werk gewürdigt wurden. So läuft seit 1975 die Briefmarkenserie „Moderne Kunst in Österreich“, die schon Motive von Friedensreich Hundertwasser bis Gottfried Kumpf hervorbrachte. Manche Serien laufen aus, andere beginnen. Im Philatelie-Komitee wird auch darüber diskutiert und schließlich „die Themen und Motive festgelegt“, wie Schmied erzählt. Und die fallen in vier Hauptkategorien, auf die sich Bereiche wie Geschichte, Sport, Gesellschaft, Technik, Wissenschaft, Religion und andere verteilen. Im Jahr 2012 hatte das Feld „Kunst, Kultur, Architektur“ mit 23 aufgelegten Marken den größten Anteil.

„Briefmarken und deren Anlässe spiegeln in eindrucksvoller Form die Kulturgeschichte eines Landes wider“, meint Post-Vorstand Georg Pölzl. „In Österreich können wir mittlerweile auf eine 162 Jahre andauernde Kulturgeschichte zurückblicken.“ Die ganze Welt schaut zehn Jahre weiter zurück. Denn das Wertzeichen „Briefmarke“ wurde in Großbritannien geboren, die „One Penny Black“ war das erste. Zehn Jahre später, 1850, hatte schließlich auch Österreich seine erste Briefmarke. Ein Jahr darauf erschien die erste Zeitungsmarke der Welt – schon damals wurden Zeitungen günstiger transportiert: Die Marke „Roter Merkur“ gehört heute zu den wertvollsten Marken Österreichs. Der Wert wird auf 70.000 Euro geschätzt. Die teuerste Briefmarke der Welt hingegen wurde bei einer Auktion in den 1990er-Jahren schon mit 1,6 Millionen Euro gehandelt: die schwedische „Tre Skilling Banco“ aus dem Jahr 1855. Da wird klar: Werte von Briefmarken sind oft mehr als bleibend. Zum materiellen Wert, dem „Nennwert, der für eine definierte Logistikleistung steht“, wie Post-Vorstand Georg Pölzl sagt, komme noch ein immaterieller Wert. „In unterschiedlichster Ausprägung. Sei es der Stolz auf eine Errungenschaft oder Person, sei es aber auch die Erinnerung an einen Wendepunkt in der Geschichte“.

Auch Künstler betrachteten die Briefmarke schon bald als wertvolles Medium. Koloman Moser, einer der Gründer der Secession, war der erste bedeutende Briefmarkengestalter in Österreich. „In dieser Hinsicht war Österreich sehr innovativ damals“, erzählt Ingeborg Vlach aus der Philatelie-Abteilung der Post. „Damals hat die Kunst endgültig Einzug gehalten auf der Briefmarke“ – mit der Briefmarkenserie für Bosnien und Herzegowina, die aus 16 Motiven bestand. Die Brücke von Mostar, ein Maultier, eine Kutsche und einmal auch Kaiser Franz Joseph waren darunter. Gestochen wurden sie von Ferdinand Schirnböck, einem Pionier des künstlerischen Briefmarkenstichs in Österreich. Über seine gesamte Schaffensperiode blieb Koloman Moser mit der Post und dem Kleinformat Briefmarke verbunden.


Zeitenwechsel. Briefmarken sind Zeitzeugen. Von dunkleren Epochen genauso wie von güldenen. Wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Veränderungen markieren die „Wertzeichen“ deutlich. Auch durch die Methode des Überdruckens etwa. Die kam bei Währungsumstellungen zum Einsatz. Oder nach dem Zweiten Weltkrieg, als in aller Eile Adolf Hitlers Kopf mit einem Gitter überdruckt wurde.

Als eine Portoänderung auf 55 Cent im Jahr 2004 bevorstand, widmete sich die Klasse Fons Hickmann der Universität für Angewandte Kunst der Briefmarke. Und somit auch den inhaltlichen Klischees, die da gerne mittransportiert werden. 150 Millionen Briefmarken, die sonst unbrauchbar geworden wären, wurden schließlich mit künstlerischen Entwürfen überdruckt. Da wurde die Kuh auf der Weide zum „Kuhbra“ – statt Kuhflecken mit Zebrastreifen. Oder auch das Motiv „Steinernes Meer im Salzburgerischen“, das ein Textstatement von Helmut Qualtinger erhielt: „Österreich ist ein Labyrinth, in dem sich jeder auskennt“.

Mit der „Marke“ Österreich setzten sich im letzten Jahr die Designer bei einem Ideenwettbewerb auseinander. Sie lieferten „Zwanzig Entwürfe für ein zeitgemäßes Österreichbild“. Das Siegersujet stammte von Designer Nik Thoenen und wurde als Sonderbriefmarke aufgelegt. Jetzt gibt es einen neuen Anlass für einen Wettbewerb mit dem Titel „Wertzeichen Europa“, den die Post gemeinsam mit der „Presse“ durchführt. „Gerade wenn die gemeinsame europäische Währung hinterfragt wird, sehe ich ,Wertzeichen Europa' als Signal für den Zusammenhalt der Gemeinschaft und die Solidarität mit allen Teilnehmern der Währungsunion“, sagt Post-Vorstand Pölzl.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.09.2012)

http://diepresse.com/home/leben/kreativ/1285403/Die-kleinen-Zeitzeugen-des-Wertewandels?from=suche.intern.portal
Nach oben Nach unten
 

Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen