Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarkensammlung geerbt
von Roger H. Heute um 12:26 pm

» Großbritannien ?
von marboek Heute um 10:19 am

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Heute um 7:32 am

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Heute um 12:45 am

» Österr. NEU: 9. Ausgabe Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Gestern um 11:49 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Gestern um 11:41 pm

» Bilderwettbewerb im Juli 2020
von wilma Gestern um 8:42 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von Sigi_der_Zweite Gestern um 10:19 am

» Dauerserie Blumen - Belege
von Gerhard Gestern um 12:03 am

» "Coburg 100 Jahre in Bayern" - Am 1.7.20 Sonderpostamt vor Ort
von Ausstellungsleiter Mi Jul 01, 2020 10:35 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Juni 2020
von Paul S. Mi Jul 01, 2020 10:16 am

» Schönes Österreich
von wilma Di Jun 30, 2020 7:53 pm

» Litauen
von Ausstellungsleiter Di Jun 30, 2020 5:42 pm

» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von Ausstellungsleiter Di Jun 30, 2020 5:17 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Di Jun 30, 2020 3:07 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Jun 30, 2020 2:46 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Mo Jun 29, 2020 11:06 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von harryju Mo Jun 29, 2020 6:55 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von Ausstellungsleiter Mo Jun 29, 2020 6:17 pm

» Die Reichskleinodien - Auch Reichsinsignien oder Reichsschatz genannt
von Ausstellungsleiter Mo Jun 29, 2020 5:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 28, 2020 11:58 pm

» Generalgouvernement
von Ausstellungsleiter So Jun 28, 2020 2:56 pm

» Briefmarkensammlung geerbt
von Ausstellungsleiter Sa Jun 27, 2020 4:16 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Fr Jun 26, 2020 9:15 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Fr Jun 26, 2020 8:07 pm

» Flugpostausgabe 1947
von wilma Fr Jun 26, 2020 7:50 pm

» Briefmarken geerbt.
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 8:26 pm

» BRD postfrisch von Rand
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 8:19 pm

» Wert von Briefmarke Deutsches Reich Siegfried
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 7:41 pm

» Briefmarke Helmut Kohl
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 7:22 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 25, 2020 10:30 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Jun 25, 2020 12:06 am

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Jun 24, 2020 1:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Jun 24, 2020 11:35 am

» Verein für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e. V. sagt "WÜBA 20" wegen Corona ab
von Ausstellungsleiter Mi Jun 24, 2020 10:52 am

» Opas Sammlung Helgoland - mache ich es richtig die auf Ebay zu verkaufen?
von Ausstellungsleiter Di Jun 23, 2020 10:25 am

» Dit un dat ut Mecklenburg-Strelitz
von Ausstellungsleiter Di Jun 23, 2020 10:11 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Jun 22, 2020 8:10 pm

» Martin Luther
von Ausstellungsleiter So Jun 21, 2020 3:21 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Gerhard Fr Jun 19, 2020 10:49 pm

» Die Landshuter Hochzeit
von Ausstellungsleiter Fr Jun 19, 2020 8:03 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Fr Jun 19, 2020 8:01 pm

» Historische Postwege in Europa
von Ausstellungsleiter Fr Jun 19, 2020 7:54 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Fr Jun 19, 2020 7:15 pm

» Dorotheum Auktionen
von docadhoc Do Jun 18, 2020 9:04 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Do Jun 18, 2020 6:14 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Do Jun 18, 2020 3:23 pm

» Österr. NEU: 125 Jahre Swarovski
von Gerhard Mi Jun 17, 2020 10:58 pm

» Spielkarten
von Ausstellungsleiter Mi Jun 17, 2020 4:54 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 17, 2020 2:21 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mi Jun 17, 2020 9:23 am

» Main-PostLogistik Oberfranken
von Ausstellungsleiter Di Jun 16, 2020 9:43 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2020
von Michaela Di Jun 16, 2020 9:20 am

» Fritz Puschmann +
von Paul S. Mo Jun 15, 2020 11:34 pm

» Rotes Kreuz
von Gerhard Mo Jun 15, 2020 11:26 pm

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von Gerhard Mo Jun 15, 2020 11:16 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Mo Jun 15, 2020 9:43 pm

» Sammlerpost
von wilma Mo Jun 15, 2020 8:12 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Juni 2020
von Polarfahrtsucher Mo Jun 15, 2020 5:34 pm

» Unbekannter Stempel "Let=arr - mit hochgestellten a"
von wipa2000 Mo Jun 15, 2020 1:20 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma So Jun 14, 2020 6:47 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jun 14, 2020 5:24 pm

» Hotelbriefe
von Cantus So Jun 14, 2020 2:25 am

» Motiv Motorrad
von Cantus So Jun 14, 2020 1:43 am

» Kutschen
von Cantus So Jun 14, 2020 1:17 am

» Westsachsen Mi#117A?BXb
von Kontrollratjunkie So Jun 14, 2020 1:16 am

» Suche Tausch Gartenblumen aus 2016
von Cantus So Jun 14, 2020 1:05 am

» Deutschland Vorphilatelie
von gesi Fr Jun 12, 2020 9:02 pm

» Kaiserin von Österreich Sisi
von Ausstellungsleiter Fr Jun 12, 2020 7:21 pm

» Stempel "Spätling"
von Gerhard Mi Jun 10, 2020 7:44 pm

» Österr. NEU: 100 Jahre Lipizzanergestüt Piber
von Gerhard Mi Jun 10, 2020 5:52 pm

» Österr. NEU: 150. Geburtstag Franz Lehár
von Gerhard Mo Jun 08, 2020 11:26 pm

» Österr. NEU: Schweizerhaus
von Gerhard Mo Jun 08, 2020 11:24 pm

» Prinz Friedrich Josias
von Ausstellungsleiter Mo Jun 08, 2020 11:14 pm

» Blumen
von Ausstellungsleiter So Jun 07, 2020 1:52 pm

» Briefmarke Kanada
von Gerhard Fr Jun 05, 2020 7:52 pm

» Fälschungen um das Jahr 1900
von Ausstellungsleiter Fr Jun 05, 2020 7:06 pm

» ich verstehe einiges nicht!
von Tatjana Fr Jun 05, 2020 2:37 pm

» Der Hype um die Crypto stamp
von Jurek Fr Jun 05, 2020 6:27 am

» Belgien : Vogel vom BUZIN
von Gerhard Mi Jun 03, 2020 10:01 pm

» 1 Penny Australia Wasserstempel
von Gerhard Mi Jun 03, 2020 5:47 pm

» Tauschpartner SBZ - Französische Zone gestempelt
von Kleist Mi Jun 03, 2020 4:23 pm

» Österr. NEU: Crypto stamp 2.0
von Gerhard Di Jun 02, 2020 11:22 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Di Jun 02, 2020 7:35 pm

» Corona - Heer verteilt Briefe
von Gerhard Di Jun 02, 2020 7:23 pm

» Pfadfinderkarten von Lájos Márton
von Gerhard Di Jun 02, 2020 12:15 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Mai 2020
von Michaela Mo Jun 01, 2020 9:46 am

» Bundesverwaltungsgericht: Portoberechnung war rechtswidrig
von gesi So Mai 31, 2020 10:15 pm

» Privatganzsachen von A. Pichlers Witwe & Sohn
von Cantus So Mai 31, 2020 9:53 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt So Mai 31, 2020 10:23 am

» Gemeinschaftsausgaben
von gesi Sa Mai 30, 2020 8:52 pm

» Christliche Motive
von gesi Sa Mai 30, 2020 1:33 pm

» NEU: Crypto Stamp 2.0
von Gerhard Mi Mai 27, 2020 11:54 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Mai 27, 2020 9:14 pm

» Wallfahrtsort Lourdes
von Ausstellungsleiter Mi Mai 27, 2020 12:01 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Juni 2020
von Michaela Di Mai 26, 2020 7:18 am

» Dauermarkenserie/Wahrzeichen
von wilma Sa Mai 23, 2020 7:48 pm

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von wilma Sa Mai 23, 2020 7:08 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Fr Mai 22, 2020 11:20 pm


Teilen
 

 Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
docadhoc
Mitglied
Mitglied
avatar


Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels Empty
BeitragThema: Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels   Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels EmptyMo Sep 03, 2012 5:41 pm

Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels
03.09.2012 | 10:24 | von Norbert Philipp (Die Presse)

Wer Briefe oder Ansichtskarten verschickt, sendet auch kulturelle Werte und gesellschaftliche Werte, deren Bedeutung so groß ist, dass sie Künstler und Designer auf das Format einer Briefmarke verkleinern.

Doch in besseren Zeiten davor und danach hatten auch Kunst, Kultur und Gesellschaft, bis heute, ihren Fixplatz auf den Briefen. Nur: Die Adressaten sind weniger geworden. Nicht nur jene, die Briefe erhalten, sondern auch jene, die die Briefmarkenbotschaften überhaupt wahrnehmen. Weil insgesamt weniger Marken auf der Korrespondenz kleben. Doch immerhin erhalten 50.000 Abonnenten in Österreich regelmäßig die neuesten Ausgaben, erzählt Günter Schmied, Leiter der Produktion in der Philatelie-Abteilung der Post. Und wissen somit, was die Österreichische Post mit ihren Marken zu sagen hat. Das sind zumindest 55 Statements im Jahr – in Form von Sondermarken. Den Platz auf ihnen muss man sich erst verdienen. Bundespräsidenten oder Päpste haben es da nicht besonders schwer. Künstler, Wissenschaftler und sonstige wichtige Persönlichkeiten, die Geburtstag, Todestag oder sonstige Jubiläen feiern, haben auch ganz gute Karten. Naturalistische Darstellungen von baulichen Sehenswürdigkeiten und Naturlandschaften sowieso.

Wer es schließlich auf die Sondermarke schafft, entscheidet ein Komitee. Darin sitze auch ein „Kunstbeirat“, erklärt Schmied. Dazu gehören etwa auch Sabine Haag, Direktorin des Kunsthistorischen Museums, oder Hans-Peter Wipplinger von der Kunsthalle Krems. Und auch Georg Pölzl, Vorstand der Österreichischen Post, entscheidet mit. Für ihn sind Briefmarken mit ganz anderen als lediglich nominellen Werten aufgeladen: „Briefmarken sind immer auch ein Spiegel der Gesellschaft und ihrer Werte.“ Und so spiegeln sich im Markenalbum auch vergangene Zeiten und Werte wider.

Die Kunst auf der Marke. Kunst und Künstler hatten schon seit jeher ihren Auftritt auf Briefen und Postkarten. Indem sie entweder selbst die Entwürfe gestalteten oder die Kunst des Stahl- oder Kupferstichs demonstrierten. Oder aber indem sie und ihr Werk gewürdigt wurden. So läuft seit 1975 die Briefmarkenserie „Moderne Kunst in Österreich“, die schon Motive von Friedensreich Hundertwasser bis Gottfried Kumpf hervorbrachte. Manche Serien laufen aus, andere beginnen. Im Philatelie-Komitee wird auch darüber diskutiert und schließlich „die Themen und Motive festgelegt“, wie Schmied erzählt. Und die fallen in vier Hauptkategorien, auf die sich Bereiche wie Geschichte, Sport, Gesellschaft, Technik, Wissenschaft, Religion und andere verteilen. Im Jahr 2012 hatte das Feld „Kunst, Kultur, Architektur“ mit 23 aufgelegten Marken den größten Anteil.

„Briefmarken und deren Anlässe spiegeln in eindrucksvoller Form die Kulturgeschichte eines Landes wider“, meint Post-Vorstand Georg Pölzl. „In Österreich können wir mittlerweile auf eine 162 Jahre andauernde Kulturgeschichte zurückblicken.“ Die ganze Welt schaut zehn Jahre weiter zurück. Denn das Wertzeichen „Briefmarke“ wurde in Großbritannien geboren, die „One Penny Black“ war das erste. Zehn Jahre später, 1850, hatte schließlich auch Österreich seine erste Briefmarke. Ein Jahr darauf erschien die erste Zeitungsmarke der Welt – schon damals wurden Zeitungen günstiger transportiert: Die Marke „Roter Merkur“ gehört heute zu den wertvollsten Marken Österreichs. Der Wert wird auf 70.000 Euro geschätzt. Die teuerste Briefmarke der Welt hingegen wurde bei einer Auktion in den 1990er-Jahren schon mit 1,6 Millionen Euro gehandelt: die schwedische „Tre Skilling Banco“ aus dem Jahr 1855. Da wird klar: Werte von Briefmarken sind oft mehr als bleibend. Zum materiellen Wert, dem „Nennwert, der für eine definierte Logistikleistung steht“, wie Post-Vorstand Georg Pölzl sagt, komme noch ein immaterieller Wert. „In unterschiedlichster Ausprägung. Sei es der Stolz auf eine Errungenschaft oder Person, sei es aber auch die Erinnerung an einen Wendepunkt in der Geschichte“.

Auch Künstler betrachteten die Briefmarke schon bald als wertvolles Medium. Koloman Moser, einer der Gründer der Secession, war der erste bedeutende Briefmarkengestalter in Österreich. „In dieser Hinsicht war Österreich sehr innovativ damals“, erzählt Ingeborg Vlach aus der Philatelie-Abteilung der Post. „Damals hat die Kunst endgültig Einzug gehalten auf der Briefmarke“ – mit der Briefmarkenserie für Bosnien und Herzegowina, die aus 16 Motiven bestand. Die Brücke von Mostar, ein Maultier, eine Kutsche und einmal auch Kaiser Franz Joseph waren darunter. Gestochen wurden sie von Ferdinand Schirnböck, einem Pionier des künstlerischen Briefmarkenstichs in Österreich. Über seine gesamte Schaffensperiode blieb Koloman Moser mit der Post und dem Kleinformat Briefmarke verbunden.


Zeitenwechsel. Briefmarken sind Zeitzeugen. Von dunkleren Epochen genauso wie von güldenen. Wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Veränderungen markieren die „Wertzeichen“ deutlich. Auch durch die Methode des Überdruckens etwa. Die kam bei Währungsumstellungen zum Einsatz. Oder nach dem Zweiten Weltkrieg, als in aller Eile Adolf Hitlers Kopf mit einem Gitter überdruckt wurde.

Als eine Portoänderung auf 55 Cent im Jahr 2004 bevorstand, widmete sich die Klasse Fons Hickmann der Universität für Angewandte Kunst der Briefmarke. Und somit auch den inhaltlichen Klischees, die da gerne mittransportiert werden. 150 Millionen Briefmarken, die sonst unbrauchbar geworden wären, wurden schließlich mit künstlerischen Entwürfen überdruckt. Da wurde die Kuh auf der Weide zum „Kuhbra“ – statt Kuhflecken mit Zebrastreifen. Oder auch das Motiv „Steinernes Meer im Salzburgerischen“, das ein Textstatement von Helmut Qualtinger erhielt: „Österreich ist ein Labyrinth, in dem sich jeder auskennt“.

Mit der „Marke“ Österreich setzten sich im letzten Jahr die Designer bei einem Ideenwettbewerb auseinander. Sie lieferten „Zwanzig Entwürfe für ein zeitgemäßes Österreichbild“. Das Siegersujet stammte von Designer Nik Thoenen und wurde als Sonderbriefmarke aufgelegt. Jetzt gibt es einen neuen Anlass für einen Wettbewerb mit dem Titel „Wertzeichen Europa“, den die Post gemeinsam mit der „Presse“ durchführt. „Gerade wenn die gemeinsame europäische Währung hinterfragt wird, sehe ich ,Wertzeichen Europa' als Signal für den Zusammenhalt der Gemeinschaft und die Solidarität mit allen Teilnehmern der Währungsunion“, sagt Post-Vorstand Pölzl.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.09.2012)

http://diepresse.com/home/leben/kreativ/1285403/Die-kleinen-Zeitzeugen-des-Wertewandels?from=suche.intern.portal
Nach oben Nach unten
 

Die kleinen Zeitzeugen des Wertewandels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen