Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


ungarn - Aufgabe-Recepissen Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Bilderwettbewerb im Juli 2020
von muesli Gestern um 8:42 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von wipa2000 Gestern um 8:34 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Gestern um 8:06 pm

» Das Tschibo-Projekt am Mount-Kenya
von Ausstellungsleiter Gestern um 6:47 pm

» Bayern Vorphilatelie
von Ausstellungsleiter Gestern um 6:05 pm

» Sammlung "Der Reichschatz"
von Ausstellungsleiter Gestern um 5:48 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Gestern um 5:43 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von Ausstellungsleiter Gestern um 5:37 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 3:26 pm

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Gestern um 7:31 am

» Briefmarkensammlung geerbt
von Roger H. Di Jul 07, 2020 11:30 am

» Die Olympischen Spiele 1936
von Ausstellungsleiter Di Jul 07, 2020 8:22 am

» Dauerserie Blumen - Belege
von Gerhard Mo Jul 06, 2020 10:33 pm

» Österr. NEU: Puch MV 50 V
von Gerhard Mo Jul 06, 2020 9:12 pm

» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von Ausstellungsleiter Mo Jul 06, 2020 2:08 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Jul 06, 2020 12:23 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma So Jul 05, 2020 6:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So Jul 05, 2020 5:55 pm

» Die Dauerserie Heuss
von wilma So Jul 05, 2020 5:30 pm

» Großbritannien ?
von Cantus Sa Jul 04, 2020 8:25 pm

» Privatganzsachen von A. Pichlers Witwe & Sohn
von Cantus Sa Jul 04, 2020 3:44 pm

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Fr Jul 03, 2020 12:45 am

» Österr. NEU: 9. Ausgabe Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 02, 2020 11:49 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Jul 02, 2020 11:41 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von Sigi_der_Zweite Do Jul 02, 2020 10:19 am

» "Coburg 100 Jahre in Bayern" - Am 1.7.20 Sonderpostamt vor Ort
von Ausstellungsleiter Mi Jul 01, 2020 10:35 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Juni 2020
von Paul S. Mi Jul 01, 2020 10:16 am

» Schönes Österreich
von wilma Di Jun 30, 2020 7:53 pm

» Litauen
von Ausstellungsleiter Di Jun 30, 2020 5:42 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Jun 30, 2020 2:46 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Mo Jun 29, 2020 11:06 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von harryju Mo Jun 29, 2020 6:55 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 28, 2020 11:58 pm

» Generalgouvernement
von Ausstellungsleiter So Jun 28, 2020 2:56 pm

» Briefmarkensammlung geerbt
von Ausstellungsleiter Sa Jun 27, 2020 4:16 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Fr Jun 26, 2020 9:15 pm

» Flugpostausgabe 1947
von wilma Fr Jun 26, 2020 7:50 pm

» Briefmarken geerbt.
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 8:26 pm

» BRD postfrisch von Rand
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 8:19 pm

» Wert von Briefmarke Deutsches Reich Siegfried
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 7:41 pm

» Briefmarke Helmut Kohl
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 7:22 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 25, 2020 10:30 am

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Jun 24, 2020 1:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Jun 24, 2020 11:35 am

» Verein für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e. V. sagt "WÜBA 20" wegen Corona ab
von Ausstellungsleiter Mi Jun 24, 2020 10:52 am

» Opas Sammlung Helgoland - mache ich es richtig die auf Ebay zu verkaufen?
von Ausstellungsleiter Di Jun 23, 2020 10:25 am

» Dit un dat ut Mecklenburg-Strelitz
von Ausstellungsleiter Di Jun 23, 2020 10:11 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Jun 22, 2020 8:10 pm

» Martin Luther
von Ausstellungsleiter So Jun 21, 2020 3:21 pm

» Die Reichskleinodien - Auch Reichsinsignien oder Reichsschatz genannt
von Gerhard Sa Jun 20, 2020 7:10 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Gerhard Fr Jun 19, 2020 10:49 pm

» Die Landshuter Hochzeit
von Ausstellungsleiter Fr Jun 19, 2020 8:03 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Fr Jun 19, 2020 8:01 pm

» Historische Postwege in Europa
von Ausstellungsleiter Fr Jun 19, 2020 7:54 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Fr Jun 19, 2020 7:15 pm

» Dorotheum Auktionen
von docadhoc Do Jun 18, 2020 9:04 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Do Jun 18, 2020 6:14 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Do Jun 18, 2020 3:23 pm

» Österr. NEU: 125 Jahre Swarovski
von Gerhard Mi Jun 17, 2020 10:58 pm

» Spielkarten
von Ausstellungsleiter Mi Jun 17, 2020 4:54 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 17, 2020 2:21 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mi Jun 17, 2020 9:23 am

» Main-PostLogistik Oberfranken
von Ausstellungsleiter Di Jun 16, 2020 9:43 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2020
von Michaela Di Jun 16, 2020 9:20 am

» Fritz Puschmann +
von Paul S. Mo Jun 15, 2020 11:34 pm

» Rotes Kreuz
von Gerhard Mo Jun 15, 2020 11:26 pm

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von Gerhard Mo Jun 15, 2020 11:16 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Mo Jun 15, 2020 9:43 pm

» Sammlerpost
von wilma Mo Jun 15, 2020 8:12 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Juni 2020
von Polarfahrtsucher Mo Jun 15, 2020 5:34 pm

» Unbekannter Stempel "Let=arr - mit hochgestellten a"
von wipa2000 Mo Jun 15, 2020 1:20 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma So Jun 14, 2020 6:47 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jun 14, 2020 5:24 pm

» Hotelbriefe
von Cantus So Jun 14, 2020 2:25 am

» Motiv Motorrad
von Cantus So Jun 14, 2020 1:43 am

» Kutschen
von Cantus So Jun 14, 2020 1:17 am

» Westsachsen Mi#117A?BXb
von Kontrollratjunkie So Jun 14, 2020 1:16 am

» Suche Tausch Gartenblumen aus 2016
von Cantus So Jun 14, 2020 1:05 am

» Deutschland Vorphilatelie
von gesi Fr Jun 12, 2020 9:02 pm

» Kaiserin von Österreich Sisi
von Ausstellungsleiter Fr Jun 12, 2020 7:21 pm

» Stempel "Spätling"
von Gerhard Mi Jun 10, 2020 7:44 pm

» Österr. NEU: 100 Jahre Lipizzanergestüt Piber
von Gerhard Mi Jun 10, 2020 5:52 pm

» Österr. NEU: 150. Geburtstag Franz Lehár
von Gerhard Mo Jun 08, 2020 11:26 pm

» Österr. NEU: Schweizerhaus
von Gerhard Mo Jun 08, 2020 11:24 pm

» Prinz Friedrich Josias
von Ausstellungsleiter Mo Jun 08, 2020 11:14 pm

» Blumen
von Ausstellungsleiter So Jun 07, 2020 1:52 pm

» Briefmarke Kanada
von Gerhard Fr Jun 05, 2020 7:52 pm

» Fälschungen um das Jahr 1900
von Ausstellungsleiter Fr Jun 05, 2020 7:06 pm

» ich verstehe einiges nicht!
von Tatjana Fr Jun 05, 2020 2:37 pm

» Der Hype um die Crypto stamp
von Jurek Fr Jun 05, 2020 6:27 am

» Belgien : Vogel vom BUZIN
von Gerhard Mi Jun 03, 2020 10:01 pm

» 1 Penny Australia Wasserstempel
von Gerhard Mi Jun 03, 2020 5:47 pm

» Tauschpartner SBZ - Französische Zone gestempelt
von Kleist Mi Jun 03, 2020 4:23 pm

» Österr. NEU: Crypto stamp 2.0
von Gerhard Di Jun 02, 2020 11:22 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Di Jun 02, 2020 7:35 pm

» Corona - Heer verteilt Briefe
von Gerhard Di Jun 02, 2020 7:23 pm

» Pfadfinderkarten von Lájos Márton
von Gerhard Di Jun 02, 2020 12:15 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Mai 2020
von Michaela Mo Jun 01, 2020 9:46 am

» Bundesverwaltungsgericht: Portoberechnung war rechtswidrig
von gesi So Mai 31, 2020 10:15 pm


Teilen
 

 Aufgabe-Recepissen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptySa Mai 31, 2008 10:18 pm

Hallo,
wer sich mit Alt-Österreich beschäftigt wird irgendwann beginnen, zusätzlich zu oder anstelle von losen Briefmarken Poststücke jeder Art zusammenzutragen. Ich möchte daher euer Augenmerk auf ein eher unbekanntes Thema lenken:  Die Aufgabs-Recepissen.

Sie zählen nicht zu den Ganzsachen, sondern sind postalische Bescheinigungen über die Abgabe recommandierter, also eingeschriebener Sendungen, Briefe bzw. Schreiben. Sie sind vergleichbar den damals in Deutschland verwendeten Aufgabescheinen, sind jedoch in ihrer grafischen Gestaltung erheblich reizvoller. Man findet sie nicht so häufig auf Tauschtagen oder Börsen, eher sind sie auf Auktionen im Angebot, manchmal jedoch kann man sie auch beim Kauf irgendwelcher Briefposten oder auf Trödelmärkten finden.

Ich habe einige solcher Recepissen eingescannt. Bei denen, die sowohl vorder- als auch rückseitig bedruckt sind, sind beide Seiten abgebildet. Vielleicht hat jemand von Euch auch solche Abbildungen anzubieten?

Liebe Grüße
Ingo              

Very Happy


ungarn - Aufgabe-Recepissen R_vs10

ungarn - Aufgabe-Recepissen R_rs10

Freistadt,   11.9.186...



ungarn - Aufgabe-Recepissen R_vs0010

ungarn - Aufgabe-Recepissen R_rs0010

Braunau  (?)  , 25. April 1844



ungarn - Aufgabe-Recepissen R_vs_110

Budwitz,   25. Juni 1841



ungarn - Aufgabe-Recepissen R_vs_210

Pottenstein   12.11.1880



ungarn - Aufgabe-Recepissen R_vs_310

Wittingau    2.Jan. 1831   (?)



ungarn - Aufgabe-Recepissen Neu10

Böhmisch-Krumau    28. Juni 1836
Nach oben Nach unten
Danisax
Mitglied
Mitglied
avatar


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Aufgabe - Recepisse.   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyFr Sep 05, 2008 12:12 pm

Vermute beim Recepisse Freistadt das Datum11.9.1866.Eine Besonderheit sind die Stempel auf den Recepissen.Die Stempel werden als datumlose Stempel bezeichnnet.
Besonders selten sind diese Stempel auf Briefmarken zu finden.Klassig 1850-1864.

Hoffe ich konnte eine kleine Information weitergeben.

Mit freundlichen Gruß Danisax
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyFr Sep 05, 2008 5:42 pm

@ Danisax

Hallo,
das Datum 1866 hatte ich auch schon vermutet, ich war mir aber nicht sicher, da das auch 1860 sein könnte, deshalb das Fragezeichen. Inzwischen sind bei mir ein paar neue Aufgabsrecepissen angekommen, die werde ich in Kürze nachreichen.

Beste Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Hallo Ingo   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptySa März 14, 2009 12:08 am

Langsam arbeite ich mich durch das Forum. Schade, dass auf deinen Beitrag zu den Recepissen so wenig reagiert wurde. Also habe ich auch eine kleine Auswahl aus meinem Krems-Fundus zusammengestellt:
ungarn - Aufgabe-Recepissen 1796au10
Recepisse der k.k.Postwagens-Expedition Krems vom 11.April 1796,
leider kann ich den Empfangsort nicht entziffern.
ungarn - Aufgabe-Recepissen 1809re10
Recepisse der k.k.Postwagens-Expedition Krems vom 30.Mai 1804, Unterschrift des Postexpeditors Franz Gindhör.
ungarn - Aufgabe-Recepissen 1811re12
Recepisse vom 21. Jänner 1811 über beschwerten Brief von Krems nach Wien, Unterschrift des seit 1807 mit dem Erblichkeitsprivileg ausgestatten Postmeisters Franz Augustin Giegl.
ungarn - Aufgabe-Recepissen 1816au10
Aufgabs-Recepisse vom k.k.Absatz-Postamt Krems vom 16. September 1816, Postmeistername eingedruckt.
Recepisse über ein beschwertes Schreiben vom 6. ?? 1834 nach Venedig vom k.k.Absatzpostamt Krems.
ungarn - Aufgabe-Recepissen 1838po10
Postwagen-Aufgabs-Recepisse über 1 beschwerten Brief vom k.k.Postwagensamte Krems vom 2. Mai 1838 nach St.Pölten, mit Zierrahmen und Doppeladler.
ungarn - Aufgabe-Recepissen 1838zw10
Aufgabs-Recepisse vom k.k.Postamt Zwettl vom 4. Februar 1838 nach Krems, mit Zierrahmen, gedruckt von der Druckerei Dietrich in Krems.

Über Literaturhinweise zu Recepissen würde ich mich freuen.


Zuletzt von Gerhard am Di März 17, 2009 12:01 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Retourrecepissen entfernt, mache bald ein eigenes Thema dazu.)
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptySa März 14, 2009 12:44 am

Beitrag gelöscht (Dezember 2014), da ungenau und teilweise unzutreffend.

Recepissen in jeder Form sind ein reizvolles Thema, wenn man bereit ist, sich vom üblichen Briefmarkensammeln zu trennen und auch einmal Anderes aus der Postgeschichte zusammenzutragen, dieses Thema hier sollte aber den Postformularen vorbehalten bleiben, mit denen die Aufgabe von Briefen, anderen Schriftstücken, Paketen oder Postanweisungen und die Einzahlung von Geld bei der Post bescheinigt worden ist. Dazu zählen Aufgabs- und Abgabsrecepissen oder deren Vorläufer, bei denen nur das Wort Recepisse im Vordruck genannt wird, sowie Aufgabescheine, also die spätere Vordrucküberschrift.

Viele Grüße
Ingo


Zuletzt von Cantus am Di Dez 30, 2014 12:17 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Überarbeitung)
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptySo Mai 17, 2009 11:28 pm

Wenn man alte Belege liebt und erst einmal mit so einem Thema angefangen hat, fällt es schwer, nicht immer wieder nach netten Ergänzungen für die noch junge Sammlung Ausschau zu halten. Einige der Neueingänge der letzten Zeit bilde ich nachstehend ab, Rückseiten jedoch nur, wenn sie mit irgend etwas bedruckt sind.



ungarn - Aufgabe-Recepissen Bluden12


Bludenz, 7.1.1888




ungarn - Aufgabe-Recepissen Dagern14


ungarn - Aufgabe-Recepissen Dagern15


Dagerndorf, 14.6.1852




ungarn - Aufgabe-Recepissen Egg_1710


Egg, 17.12.1899




ungarn - Aufgabe-Recepissen Gatzis10


Götzis, 24.2.1888




ungarn - Aufgabe-Recepissen Grisig10


Grisignana, 25.11.1890




ungarn - Aufgabe-Recepissen Iglo_010


ungarn - Aufgabe-Recepissen Iglo_011


Iglo, 6.7.1864




ungarn - Aufgabe-Recepissen Iglo_210


ungarn - Aufgabe-Recepissen Iglo_211


Iglo, 20.6.1869




ungarn - Aufgabe-Recepissen Muglit10


ungarn - Aufgabe-Recepissen Muglit11


Muglitz, 22.9.1874




ungarn - Aufgabe-Recepissen Oberwa10


Oberwaltersdorf, 26.11.1880




ungarn - Aufgabe-Recepissen Scheib10


Scheibbs, 8.5.1878




ungarn - Aufgabe-Recepissen Sokoln10


Sokolnitz, 20.6.1890




ungarn - Aufgabe-Recepissen Sokoln11


Sokolnitz, 12.5.1901




ungarn - Aufgabe-Recepissen Steyr_10


ungarn - Aufgabe-Recepissen Steyr_11


Steyr, 15.9.1839




ungarn - Aufgabe-Recepissen Steyr_12


ungarn - Aufgabe-Recepissen Steyr_13


Steyr, 15.3.1859




ungarn - Aufgabe-Recepissen Wien_210


ungarn - Aufgabe-Recepissen Wien_211


Wien, 26.10.1858




ungarn - Aufgabe-Recepissen Wien_010


ungarn - Aufgabe-Recepissen Wien_011


Wien, 9.8.1869
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyDi Dez 30, 2014 12:40 am

Da ich gerade nette Post aus Linz bekommen habe, will ich hier drei Postformulare zeigen, mit denen die Aufgabe von Briefen in Linz bescheinigt worden war.

Zunächst eine Aufgabs-Recepisse, deren Ausfertigung ich auf den 20.4.1858 geschätzt habe. Leider ist das hier und auch in vielen anderen Fällen so, dass die annehmenden Postbediensteten so unsauber die Vordrucke ausgefüllt haben, dass viele Eintragungen nicht oder nur annähernd entziffert werden können; so ist das bei dieser Aufgabs-Recepisse mit der Monatsangabe. Ich vermute da eine 4, es könnte aber auch eine 2 sein.

ungarn - Aufgabe-Recepissen Linz_210

ungarn - Aufgabe-Recepissen Linz_211

Es folgen zwei identische Vordrucke von Aufgabe-Scheinen, die 1882 verwerndet worden sein müssen. Bei beiden Exemplaren findet sie dieselbe Unterschrift und die Bescheinigungen sind durchnummeriert. Das Formular, das eindeutig auf den 17.9.1882 datiert werden kann, trägt die laufende Nummer 216. Bei dem anderen Formular mit der Nummer 199 glaubte ich, im Stempel das Jahr 1932 entziffert zu haben, es dürfte sich aber doch um das Jahr 1882 handeln; vielleicht gab es im Stempel auch einen Zahlendreher, denn die Jahreszahl sieht mir mehr wie eine 3 als wie eine 8 aus.

ungarn - Aufgabe-Recepissen Linz_212

ungarn - Aufgabe-Recepissen Linz_110

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
teurnia
Mitglied
Mitglied
teurnia


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyDo Jan 01, 2015 1:20 pm

Hallo und alles Gute!

Dann möchte ich auch einmal eine

Postmeister-Aufgabs-Rezepisse der Fahrpost über einen mit 30 Gulden beschwerten Brief

vom 20. Mai 1798 mit e.h. Unterschrift des Postmeisters Anton Egarter, aus meiner Heimatsammlung "Spittal an der Drau" zeigen.

ungarn - Aufgabe-Recepissen 1798_s10

liebe Grüße
Harald
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyDi Feb 28, 2017 2:11 am

Heute eine Aufgabs-Recepisse für die Aufgabe eines Einschreibens am 18.9.1891 in Oberwaltersdorf.

ungarn - Aufgabe-Recepissen Oberwa10

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
x9rf


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Aufgabs-Recepisse   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyDi Feb 28, 2017 11:55 pm

Hallo Freunde alter Belege,

ich zeige hier eine Aufgabs-Recepisse, Drucksorte Nr. 227, vom 1.11.1860 aus Plan, heute Planá in Tschechien, nach Wien über ein rekommandirtes Schreiben an Frau Gräfin Esterházy.

Sophie Mária Josepha Prinzessin von und zu Liechtenstein, Gräfin Esterházy von Galántha, bekannt als „Gräfin Esterházy“, (* 5. September 1798 in Wien; † 17. Juni 1869 ebenda).
Esterházy-Liechtenstein war Hofdame und eine enge Vertraute der österreichischen Erzherzogin Sophie, der Mutter des Kaisers Franz Joseph I. von Österreich.
Von Erzherzogin Sophie wurde sie auch für das Amt der Oberhofmeistern, der sog. „Ersten Gesellschaftsdame“, bei Kaiserin Elisabeth ausgesucht.
ungarn - Aufgabe-Recepissen Xx42110
mfG
planke

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Kaiserreich Österreich-Ungarn - Aufgabescheine, Aufgabs=Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen EmptyDi Aug 06, 2019 12:40 am

Ich habe mich diesem Thema angenähert, da mich die jeweiligen Ortsstempel interessierten, so ganz nebenbei habe ich dann auch die verschiedenen Vordrucke und Verwendungszwecke kennengelernt. Von dem großen Gebiet, das einstmals zum Kaiserreich gehörte, werden am häufigsten Aufgabs-Recepissen aus Böhmen und Mähren angebotendann aber auch aus dem heutigen Kernland Österreich, aus Südtirol und ab und zu auch aus anderen ehemsaligen Landesteilen. Dort, wo nicht deutsch, sondern hauptsächlich in fremder Sprache gesprochen wurde, nutzte man nicht immer, aber recht häufig mehrsprachige Formulare, wobei nicht nur die Vorderseite des Formulars, sondern auch der rücksewitige Text, der eine Art Gebrauchsanweisung darstellt, mehrsprachig gehalten ist, in meiner Sammlung meistens in deutsch-böhmischer Sprache.

Ich beginne mit zwei Scheinen aus Bregenz. Zunächst eine Aufgabs=Recepisse vom 24.9.1846 für einen Brief nach Wien.

ungarn - Aufgabe-Recepissen Bregen10

ungarn - Aufgabe-Recepissen Bregen11


Es folgt ein Aufgabeschein vom 10.5.1899 zur Bestätigung einer Postanweisung für einen Geldempfänger in Landeck. Bei diesem Formular ist die Rückseite unbedruckt.

ungarn - Aufgabe-Recepissen Bregen12

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty
BeitragThema: Re: Aufgabe-Recepissen   ungarn - Aufgabe-Recepissen Empty

Nach oben Nach unten
 

Aufgabe-Recepissen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen