Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenNeueste BilderAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerbes im Juni 2024
von gesi Gestern um 9:51 am

» Fröhliche Pfingsten
von Gerhard Mo Mai 20, 2024 12:11 am

» Minr: 74 C Benzigerdruck?
von Markenfreund49 So Mai 19, 2024 8:38 pm

» Perfins (Firmenlochungen)
von Markenfreund49 So Mai 19, 2024 6:50 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Mai 18, 2024 7:24 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Mai 18, 2024 7:19 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Sa Mai 18, 2024 7:14 pm

» Österreichische Briefmarken im III. Reich
von kaiserschmidt Fr Mai 17, 2024 10:53 am

» Österr. NEU: 200 Jahre Piatnik
von Gerhard Do Mai 16, 2024 5:23 pm

» Österr. NEU: 100 Jahre Avis BGV-I Blockausgabe
von Gerhard Do Mai 16, 2024 12:35 am

» Bestandserfassung
von Markenfreund49 Mi Mai 15, 2024 8:09 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 15, 2024 2:19 pm

» Bosnien Herzegowina - Ausgabe 1910
von Peter365 Di Mai 14, 2024 2:50 pm

» Ausgabemischfrankaturen der Klassik
von Droenix Di Mai 14, 2024 6:43 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Mai 13, 2024 10:16 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mo Mai 13, 2024 10:04 am

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Mo Mai 13, 2024 12:14 am

» Tauschwunsch: 100 Jahre ÖBB
von Johannes 8 So Mai 12, 2024 10:35 am

» Themenvorschläge für den Bilderwettbewerb im Mai/ Juni 2024
von Paul S. Fr Mai 10, 2024 7:47 pm

» Schneiderbauer bei eBay
von jklang Fr Mai 10, 2024 4:30 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Sa Mai 04, 2024 9:57 pm

» ÖSTEREICH - Monarchie/Heller - Was kann das sein?
von Perfin Fan Fr Mai 03, 2024 5:14 pm

» Belege des Terrors, KZ, Internierungslager, Gefängnisse unter dem Naziregime
von jklang Fr Mai 03, 2024 10:42 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Fr Mai 03, 2024 10:00 am

» SPANIEN - Neudrucke oder Fälschungen?
von Aureum verbum Do Mai 02, 2024 9:20 pm

» Das Siegerbild beim Bilderwettbewerb im April zum Thema: „Seltene Destinationen“
von Paul S. Mi Mai 01, 2024 11:58 pm

» Ausstellung HIBRIA 2024
von Paul S. Mi Mai 01, 2024 11:56 pm

» Neuausgaben 2024 Deutschland
von Gerhard Mi Mai 01, 2024 11:55 pm

» Welser Münzbörse Samstag 11.05.2024
von wilma Mi Mai 01, 2024 6:59 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Apr 29, 2024 12:03 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von Gerhard So Apr 28, 2024 12:31 am

» Österr. NEU: Pinzgauer Lokalbahn
von Gerhard Fr Apr 26, 2024 10:56 pm

» Österr. NEU: 150 Jahre Wiener Trabrenn-Verein
von Gerhard Fr Apr 26, 2024 10:53 pm

» Marke aus Frankreich bestimmen
von Perfin Fan Fr Apr 26, 2024 11:37 am

» Abstimmung über den Beleg des Bilderwettbewerbes im April 2024
von gesi Mi Apr 24, 2024 11:06 pm

» NEU: Österr. Postwertzeichen PRIO - ETIKETT
von al-lu Di Apr 23, 2024 8:10 pm

» PORTO - ÖSTERREICH - INFORMATIONEN - ANGEBOT
von WIESLAW53 So Apr 21, 2024 2:26 pm

» POSTKARTEN from 1915
von WIESLAW53 So Apr 21, 2024 2:06 pm

» Postmarks from 1915
von WIESLAW53 So Apr 21, 2024 1:52 pm

» PRIO-Brief Deutschland
von gesi Sa Apr 20, 2024 9:08 pm

» Hilfe für Neueinsteiger in das Hobby (mich)
von Markenfreund49 Sa Apr 20, 2024 6:46 pm

» Briefmarken der Inflation in der Weimarer Republik
von Johannes 8 Fr Apr 19, 2024 11:45 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Mi Apr 17, 2024 7:07 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im April 2024
von Polarfahrtsucher Di Apr 16, 2024 11:56 pm

» Unverausgabte Marken von Österreich
von Markenfreund49 Mo Apr 15, 2024 9:13 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Apr 14, 2024 1:30 am

» Österr. NEU: EUROPA 2024 – Grüner See
von Gerhard Sa Apr 13, 2024 12:23 am

» 150 Jahre Krieau
von Tatjana Fr Apr 12, 2024 11:09 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Di Apr 09, 2024 7:25 pm

» Österr. NEU: Xenia Hausner – Exiles 1, 2017
von Gerhard Di Apr 09, 2024 12:53 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Do Apr 04, 2024 5:17 pm

» Wertermittlung
von Wita86 Do Apr 04, 2024 4:26 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Aureum verbum Di Apr 02, 2024 9:36 pm

» Österr. NEU: Jacob L. Moreno 1889–1974
von Gerhard Sa März 30, 2024 12:06 am

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Gerhard Fr März 29, 2024 11:54 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Fr März 29, 2024 9:56 pm

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Fr März 29, 2024 4:27 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Fr März 29, 2024 2:09 pm

» Tausch Österr. Klassik gegen Abstempelungen
von Aureum verbum Mo März 25, 2024 3:47 pm

» STEMPELMARKEN auf Briefe
von Paul S. So März 24, 2024 10:36 pm

» Der legendäre Posthornsatz - YouTube Video
von Manfred777 Sa März 23, 2024 3:22 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr März 22, 2024 7:17 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Fr März 22, 2024 7:07 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Fr März 22, 2024 6:27 pm

» Mecki - Karten
von Gerhard Fr März 22, 2024 12:05 am

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von jklang Mi März 20, 2024 3:30 pm

» Grosstauschtag Linz 23.03.2024 Samstag 13:00 - 17:00 Uhr
von wilma Mi März 20, 2024 2:42 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerbes im April 2024
von gesi Mi März 20, 2024 1:11 pm

» Heimatsammlung Braunau
von kaiserschmidt Mi März 20, 2024 11:10 am

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di März 19, 2024 10:00 am

» Themenvorschläge für den Bilderwettbewerb im März/ April 2024
von Polarfahrtsucher Mo März 18, 2024 6:50 pm

» Renner Kleinbögen / "Rennerblock"
von kaiserschmidt Mo März 18, 2024 2:24 pm

» Eingeschriebene Drucksachen
von wilma Di März 12, 2024 5:30 pm

» Tauschtage u. Sammlerbörsen April 2024
von Gerhard Mo März 11, 2024 6:29 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli So März 10, 2024 2:17 pm

» Rosa Merkur
von austria1 So März 10, 2024 10:19 am

» Zeitungsmarken: Merkurkopf
von austria1 So März 10, 2024 10:17 am

» Rekommandationsstempel ohne Ortsangabe
von muesli Do März 07, 2024 8:43 pm

» Österr. NEU: Grauammer
von Gerhard Do März 07, 2024 7:21 pm

» Österr. NEU: Austro Tatra 57A
von Gerhard Do März 07, 2024 7:18 pm

» „Südamerikapost per Zeppelin“
von Grinsefisch Di März 05, 2024 9:24 pm

» Österr. NEU: 20. Ausgabe Dispenser Rollenmarken
von Gerhard Di März 05, 2024 1:32 am

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Di März 05, 2024 1:26 am

» Maria Schutz
von Gerhard Mo März 04, 2024 11:17 pm

» Mank, NÖ
von Gerhard Mo März 04, 2024 10:39 pm

» Graz.
von Gerhard Mo März 04, 2024 10:10 pm

» Ehrenhausen
von Gerhard Mo März 04, 2024 8:13 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Mo März 04, 2024 3:37 pm

» Siegerbild im Februar 2024 zum Thema: Mein schönster Beleg 2023
von Paul S. Fr März 01, 2024 5:28 pm

» Briefmarken Thurn und Taxis
von Rietchen52 Di Feb 27, 2024 7:24 pm

» 1966 Briefmarke im ANK und Web auffindbar
von Johannes 8 Sa Feb 24, 2024 7:41 pm

» Postverkehr eingestellt - weltweit
von Paul S. Sa Feb 24, 2024 7:00 pm

» Österr. NEU: Treuebonusmarke 2023 - Amaryllis
von Gerhard Do Feb 22, 2024 11:28 pm

» Österr. NEU: Gefährdete Insekten Käfer - Carabus nodulosus
von Gerhard Di Feb 20, 2024 8:12 pm

» LZ 127 Öhringenfahrt 1931
von Kontrollratjunkie Di Feb 20, 2024 1:31 am

» LZ 127 Literatur - Reiseberichte, Studien, Nachschlagewerke und mehr
von Grinsefisch Mo Feb 19, 2024 11:24 am

» Wien
von Gerhard Mo Feb 19, 2024 1:22 am

» Zeppelinpost aus USA
von Grinsefisch Fr Feb 16, 2024 2:32 pm

» Zeppelinpost aus/nach Österreich
von Grinsefisch Fr Feb 16, 2024 2:06 pm


Teilen
 

 Verwendung von Portomarken in Österreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDi Aug 31, 2021 6:04 pm

Hallo zusammen,

hier 2 Zahlungsanweisungen aus 1946 - gefunden in Gmunden:
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img77
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img_0090
Zahlungsanweisung vom 04.07.1946 über 180,00 Schilling,
die Gebühr bis 200,00 war 20 Gr.
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img_0091
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img_0092
Zahlungsanweisung vom 16.07.1946 über 400,00 Schilling,
die Gebühr bis dahin war 40 Gr.

Die Gebühren für diese Zahlungsanweisungen galten von 16.03.1946 - 31.08.1947

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Sep 12, 2021 4:18 pm


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild_986

Ein Luftpostbrief vom 6.9.1937 aus Südafrika nach Wien. Absenderin war die Niederländische Bank für Südafrika, Empfängerin die
öst. Kreditanstalt. Die verklebten 3 Pence waren wohl nur das normale Porto. In Springs wurde ein T Stempel mit 150 Centimes
angebracht.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild_987

Die vorderseitige Notiz weist eine Nachgebühr von 2,75 Schilling aus, die dann auf der Rückseite mit Portomarken verrechnet wurden.
Ankunftsstempel Wien Fugpost 18.9.37, Rohrpostbeförderung.
Diese ist die höchste Nachgebühr der 1. Republik die ich besitze.

Ebay € 40,-

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied in Bronze
Paul S.


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Sep 12, 2021 7:03 pm

kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild_986

Ein Luftpostbrief vom 6.9.1937 aus Südafrika nach Wien. Absenderin war die Niederländische Bank für Südafrika, Empfängerin die
öst. Kreditanstalt. Die verklebten 3 Pence waren wohl nur das normale Porto. In Springs wurde ein T Stempel mit 150 Centimes
angebracht.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild_987

Die vorderseitige Notiz weist eine Nachgebühr von 2,75 Schilling aus, die dann auf der Rückseite mit Portomarken verrechnet wurden.
Ankunftsstempel Wien Fugpost 18.9.37, Rohrpostbeförderung.
Diese ist die höchste Nachgebühr der 1. Republik die ich besitze.

Ebay € 40,-

Kaiserschmidt




Ein spektakulärer Beleg!
Gratuliere

Grüße
Paul
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Nov 21, 2021 6:04 pm

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich einen 2. postinternen Beleg der Nachforschungsstelle in Linz erworben. Dieser trägt ordnungsgemäß Nachportomarken. Bei meiner Ersterwebung klebt eine Freimarke "Schönes Österreich" als Nachforschungsgebühr.

All zu häufig dürften solche Beleg nicht sein. Für beide habe ich ca. 8 Jahre gebraucht.

Lt. Quelle "Kainbacher": "Der Absender kann bei Brief- und Paketsendungen innerhalb von 6 Monaten am Folgetag bei jedem Postamt nach der richtigen Abgabe nachforschen lassen, wenn er die Aufgabe der Sendung glaubhaft machen kann. Bei Recosendungen ist der Aufgabeschein vorzuweisen. Kann diesen nicht vorgewiesen werden, sind die wesentlichen Merkmale der Sendung bekannt zu geben. Der Absender wird vom Ergebnis der Nachforschung schriftlich verständigt. Ergibt diese eine ordnungsgemäße Behandlung (Abgabe, Unzustellbarkeit, Unanbringlichkeit), so hat der Absender bei Verständigung vom Ergebnis das Nachforschungsentgelt von 50,00 Schilling (bzw. 3,63 Euro zu entrichten."

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img103
Nachforschungsstelle Linz 20.07.2000 - Weiterleitung Hörsching 21.07.2000
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img104
Nachforschungsstelle Linz 20.08.1999 - Weiterleitung Geinberg 23.08.1999

Nachforschungsgebühr vom 01.07.1997 - 30.04.2003

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied in Bronze
Paul S.


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDi Jan 04, 2022 5:51 pm

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Aviso_10

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Aviso_11

Aviso- und Abgabeschein für eine Sendung aus Eisleben nach Zuckmantel.
Die Aviso-Gebühr betrug 3 Heller.

Grüße
Paul
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDo Mai 26, 2022 8:54 am


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1190

Karte vom 2.9.1935 eines Notars in Angelegenheiten einer Verlassenschaft.
Die Postgebühr in Höhe von 12 Groschen für Postkarten wurde mit Portomarken der Ausgabe
1925 und 1935 entrichtet und vom Empfänger eingehoben.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Gerhard
Admin
Gerhard


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyFr Jun 10, 2022 12:15 am

Liebe Sammlerfreunde,

eine gebührenpflichtige Dienstsache von der Bezirkshauptmannschaft Krems an der Donau vom 2.7.1947:

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 1947_p10

In Langenlois mit Portomarken 25 Groschen (2. Gewichtstufe) versehen, da nicht zustellbar mit Rotstift ungültig gemacht, zurück in Krems mit 18 Groschen Portomarken (1. Gewichtsurfe).
Seltsam, wie der Brief auf der kleinen Rundreise an Gewicht verloren hat oh

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySa Jun 11, 2022 11:29 am


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1199

Brief vom 26.5.37 von Klagenfurt nach St. Leonhard, die Postgebühr von 24 Groschen wurde beim Empfänger eingehoben.
Eine sehr häufige Frankatur.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1200

Der Phantasie bei Steuern sind keine Grenzen gesetzt:

Mietzinssteuer
Grundsteuer
Hausklassensteuer ( diese war für leerstehende Wohnungen zu bezahlen )
Mehlverbrauchsabgabe
Katastergebühren
Kammerumlagen

Die Leerstandsabgabe ist auch jetzt wieder in vielen Gemeinden zu zahlen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Jun 12, 2022 6:53 pm

Hallo zusammen,

ein übergrosser Beleg vom 19.06.1989 mit 100x 10Gr. + 50Gr. von Villach nach St. Paul
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img_0167
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img172
Die Nachportogebühr von 10,50 setzt sich aus dem fehlenden Porto über 7,50 für einem Brief der 2. Gewichtsstufe bis 100g und der Einhebungsgebühr von 3,00 zusammen.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Gerhard
Admin
Gerhard


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyFr Jun 24, 2022 12:47 am

Liebe Sammlerfreunde,

in einem anderen Thema:

https://www.briefmarken-forum.com/t2917p275-landschaftsbilder-ank-738-766-belege#71688

zeigt uns @Wilma einen seltenen Beleg zur begünstigten Abhebung nach dem Schillinggesetz:

wilma schrieb:
Hallo zusammen,

am Seminar in Mondsee konnte ich ein "Ansuchen um begünstige Abhebung nach dem Schillinggesetz"  erstehen. Gesehen habe ich sowas noch nirgends.

Die Abhebung vom "Eisernen Sparbuch" am 22.01.1947 musste geschehen, da eine Zahnarztrechnung zu begleichen war.

Dazu habe ich einige Fragen... Die Stempelgebühr über 2,00 habe ich im Kainbacher gefunden. Aber in der Literatur habe ich keine Angaben über eine "begünstige Gebühr Abhebung nach dem Schillinggesetz" gefunden. Wer weiss mehr? Von wann bis wann galt die Gebühr von 1,00?

Bin für jeden Hinweis dankbar..

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img160.

Viele Grüße, Wilma

Leider kann ich auch keine Quelle zur Gebühr von 1 Schilling nennen, aus meiner Heimatsammlung Krems kann ich eines der entsprechenden Formulare zeigen, das jedoch mit Portomarke vergebührt wurde.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 G_schi10

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Jun 26, 2022 8:39 pm

Gerhard schrieb:
Leider kann ich auch keine Quelle zur Gebühr von 1 Schilling nennen, aus meiner Heimatsammlung Krems kann ich eines der entsprechenden Formulare zeigen, das jedoch mit Portomarke vergebührt wurde.Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 G_schi10

Danke Gerhard fürs Zeigen des Beleges. Dein Beleg ist nun der 4. aber der Erste mit Portomarke, den ich bis dato gesehen habe. Alle sind mit 1,00 Schilling frankiert. Über die Gebühr habe ich leider noch immer nichts herausfinden können.

Sollte jemand etwas wissen, bitte um Mitteilung.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDi Jul 19, 2022 9:49 am


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1215

hier eine Verwendung einer Portomarke bei einem Ansuchen um eine begünstigte Abhebung nach dem Schillinggesetz.
Bei Bernardini - Pfalz ( 100 Jahre Portomarken in Österreich ) ist auf Seite 353 eine idente Abbildung eines Ansuchens zu sehen.
Eine Quelle nennt das Buch allerdings nicht, ich vermute, daß die Gebühr im Schillinggesetz selbst geregelt wurde.
Bei Wilmas Formular wurde Freimarken anstatt Poeromarken verwendet ( Portoprovisorium ).

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1216

Karte vom 15.1.1920 von Wien 1 nach Wien XII.
Am 15.1.1920 wurde das Kartenporto von 10 Heller auf 25 Heller erhöht, der doppelte Fehlbetrag = 30 Heller mit Portomarken
verrechnet. Der Empfänger hatte die Annahme verweigert, die Karte ging zurück nach Wien I. Dort stellte man dann fest,
daß die Anschrift nicht vorschriftsmäßig auf der rechten Seite der Karte angebracht war und behandelte sie als Brief. ???
Das fehlende Porto beim Brief betrug 30 Heller, demzufolge wurde Nachporto in Höhe von 60 Heller vorgeschrieben.
Oder waren die 60 Heller die Nachgebühr für 2 Karten ?

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Aug 28, 2022 10:31 am


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild388

Geschäftsantwortkarte vom 5.4.49 aus Schlierbach. Seit 1.9.48 war diese Versendungsart wieder zugelassen.
Die Gebühr betrug das Postkartenporto ( damals 20 Groschen ) zzgl 25 % aufgerundet auf volle Groschen.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1253

interessant auch der Text : die Abbestellung der Zeitung erfolgte : wegen der teuren Lebenshaltungskosten bleibt einem Arbeiter
kaum Geld für eine Zeitung, es tut mit selber leid die Zeitung nicht weiter beziehen zu können da man sich schon sehr daran
gewöhnt hatte.
Handler Mitzi , Schlierbach.

Gmunden € 6,-

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1254

Postlagergebühr 5 Groschen auf Karte aus Tunesien nach Wien 28.10.28

€ 5,- Mondsee

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Aug 28, 2022 5:11 pm

Gerhard schrieb:
Liebe Sammlerfreunde,

in einem anderen Thema:

https://www.briefmarken-forum.com/t2917p275-landschaftsbilder-ank-738-766-belege#71688

zeigt uns @Wilma einen seltenen Beleg zur begünstigten Abhebung nach dem Schillinggesetz:

wilma schrieb:
Hallo zusammen,

am Seminar in Mondsee konnte ich ein "Ansuchen um begünstige Abhebung nach dem Schillinggesetz"  erstehen. Gesehen habe ich sowas noch nirgends.

Die Abhebung vom "Eisernen Sparbuch" am 22.01.1947 musste geschehen, da eine Zahnarztrechnung zu begleichen war.

Dazu habe ich einige Fragen... Die Stempelgebühr über 2,00 habe ich im Kainbacher gefunden. Aber in der Literatur habe ich keine Angaben über eine "begünstige Gebühr Abhebung nach dem Schillinggesetz" gefunden. Wer weiss mehr? Von wann bis wann galt die Gebühr von 1,00?

Bin für jeden Hinweis dankbar..

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img160.

Viele Grüße, Wilma

Leider kann ich auch keine Quelle zur Gebühr von 1 Schilling nennen, aus meiner Heimatsammlung Krems kann ich eines der entsprechenden Formulare zeigen, das jedoch mit Portomarke vergebührt wurde.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 G_schi10Gerhard

Hallo Gerhard,

in Gmunden habe ich durch einen Tipp eines Sammlers die Gebühr herausgefunden. Hier galt die Postvollmachtsgebühr! Daheim im Kainbacher nachgeschaut und die Gebühr gecheckt. Es stimmt 2,00 Schilling Stempelmarken (vom 25.07.1946 - 12.06.1949) und 1,00 Schilling Postvollmachtsgebühr (vom 27.06.1946 - 31.08.1947)

Ich wäre da nie drauf gekommen.

Viele Grüße, Wilma

P.S. Leider habe ich das Exponat von Heimo Tschernatsch "Frankierte Österreichische Postformulare nach 1945" aus Zeitmangel nicht gesehen.
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDo Okt 27, 2022 5:27 pm


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild403

Karte vom 15.5.36 von Furth bei Göttweig nach Wien. Es waren 2 Worte zuviel für eine Drucksache,
die Karte wurde als Postkarte gewertet und war damit um 9 Groschen unterfrankiert.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1304

Das hat auch die Mutter auf der Vorderseite vermerkt:

der Peperl ist ein Falott, habe müssen Strafe zahlen 18 Groschen.
Warum 54 Groschen an Portomarken verklebt waren, wird ein Geheimnis bleiben.
Ich kann es nicht lösen.

Kaiserschmidt




Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied in Bronze
Paul S.


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDo Okt 27, 2022 7:45 pm

kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

der Peperl ist ein Falott, habe müssen Strafe zahlen 18 Groschen.
Warum 54 Groschen an Portomarken verklebt waren, wird ein Geheimnis bleiben.
Ich kann es nicht lösen.

Kaiserschmidt


Das Porto kann ich mir auch nicht erklären, aber der Text ist sehr originell!

Grüße
Paul
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDo Nov 03, 2022 12:00 pm


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild404

Karte vom 24.6.1929 aus Nördlingen nach Salzburg.
Die Postlagergebühr in Höhe von 10 Groschen wurde durch eine Freimarke der Ziffernausgabe abgegolten.
Diese Portoprovisorien sind nicht selten.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySa Nov 26, 2022 2:21 pm


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1341

Schreiben des K.K. Exekutionsgerichts vom 8.4.19

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
muesli


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyMo Dez 12, 2022 10:49 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Ein Brief am 27. Juli 1947 von Sutton / Surrey (London) nach Klagenfurt. Unterfrankiert und Vermerk 88 Groschen einheben. Portomarken 60 + 20 + 8 Groschen.

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Nachpo14

Beste Sammlergrüsse,
Raf.
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDi März 21, 2023 9:59 am


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild440

Geschäftsantwortpostkarte vom 22.7.34 von Lambach nach Wien.
Die Gebühr von 1,50 Schilling war für 10 Antwortpostkarten. Aus der 1. Republik habe ich
eine so hohe Gebühr noch nicht gesehen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptySo Apr 16, 2023 2:52 pm


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild447

Ein Brief vom 17.1.33 aus Wien an Karl Schwarz nach Salzburg. Die Postlagergebühr von 10 Groschen
wurde entrichtet. Warum der Verschluss mit Express - Labels ?

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1420

die Antwort finden wir auf der Rückseite des Briefes.

Irrtümlich geöffnet wegen Namensgleichheit - Karl Schwarz
Da mußte der irrtümlich geöffnete Brief durch dei Post wieder geschlossen werden. Die Postlagergebühr von 10 g wurde
nun auch dem richtigen Karl Schwarz verrechnet.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Gerhard
Admin
Gerhard


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyDi Mai 02, 2023 11:32 pm

Liebe Sammlerfreunde,

Klosterneuburg 1 vom 21.12.1916 nach Wien

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Porto_10

mit 6 Heller unterfrankiert, fehlen 9 Heller auf 25 Heller, taxiert mit doppeltem Fehlbetrag, aufgerundet auf 20 Heller (1 x 15 und 5 x 1 H) Portomarken Aushilfsausgabe 1916/17.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyFr Mai 05, 2023 6:46 pm

Hallo zusammen,
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img278
Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Img_0254
Nachforschung über den Verbleib eines Inlandspaketes vom 03.01.1985, Ergebnis: das Paket wurde nicht behoben
Die Benachrichtigungsgebühr von 15,00 Schilling war zu entrichten

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyMo Mai 22, 2023 11:15 am

Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild459

Postkarte vom 19.2.1920 von Wien nach Budapest. Die Karte ist mit 25 Heller frankiert, dies entspricht dem
Inlandstarif. Dieser Tarif galt bis zum 31.12.1921 auch im Verkehr nach Ungarn.
Trotzdem wurde die Karte in Budapest mit 5 Filler Nachporto belegt und deshalb vom Empfänger auch nicht
angenommen.  Die Karte ging zurück an den Absender, der nun 30 Heller Nachporto zu bezahlen hatte.
Das Kartenporto ins Ausland betrug nämlich 40 Heller, der doppelte Fehlbetrag wurde eingehoben.
Fehlberechnungen bei Nachportobelegen sind häufig.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 EmptyMi Mai 24, 2023 3:44 pm


Hallo Forumler,

Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Bild1443

Brief vom 17.12,32 von Gänserndorf an die Versicherungsanstalt der öst. Bundesländer
in Wien. Der Tierazt war auch Veterinär Oberinspektor und war in dieser Funktion auch mit
Stempelmarken ausgerüstet. Mangels Brief marken klebte er 2 Stempelmarken a 20 Groschen auf den
Brief. Die Post aber kannte kein Erbarmen und die Empfängerin mußte die doppelte Nachgebühr des
Briefportos von 36 Groschen bezahlen. Der Herr Doktor war aber ein guter Kunde der Versicherung, so
ging dieser Brief nicht zurück.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Verwendung von Portomarken in Österreich   Osterreich - Verwendung von Portomarken in Österreich - Seite 4 Empty

Nach oben Nach unten
 

Verwendung von Portomarken in Österreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Die Verwendung von Fiskalmarken in Österreich
» Portomarken Österreich 1945 - 1989
» Die Verwendung ungültiger Marken in der Ostmark
» Die Portomarken der Republik "Deutsch-Österreich"
» Stempel einer (WELCHEN?) Wr. Rohrpoststation?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen