Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Heute um 12:08 pm

» Briefmarken-Kalender 2021
von Michaela Heute um 10:00 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 12:23 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 8:39 pm

» OPD Schwerin - 1. Freimarkenausgabe - Feldmerkmale der Wertstufe zu 6 Pfennig
von Briefmarkentor Gestern um 8:29 pm

» österr.Post in der Levante auf Brief ?
von ercan02 Gestern um 10:58 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Gestern um 9:00 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jan 25, 2021 9:28 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Mo Jan 25, 2021 6:45 pm

» Die IBRA (Internationale Briefmarkenausstellung) München '73
von Ausstellungsleiter Mo Jan 25, 2021 4:44 pm

» Ansichtskarten der Luftschiffe
von Kontrollratjunkie Mo Jan 25, 2021 1:22 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jan 24, 2021 7:08 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma So Jan 24, 2021 6:38 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jan 24, 2021 5:15 pm

» Die Postgeschichte von Neustadt bei Coburg
von Ausstellungsleiter So Jan 24, 2021 10:48 am

» Neuausgaben 2021 Deutschland
von Gerhard So Jan 24, 2021 12:55 am

» Österreich 1925 - 1938
von Paul S. Sa Jan 23, 2021 6:20 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Paul S. Sa Jan 23, 2021 10:20 am

» Sudetenland Brief, 1938,
von kaiserschmidt Fr Jan 22, 2021 4:33 pm

» Wert einer umfangreichen Briefmarkensammlung
von copete53 Do Jan 21, 2021 7:13 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Jan 21, 2021 2:22 pm

» Belgien - "Nicht zustellen am Sonntag"
von muesli Mi Jan 20, 2021 11:19 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von kaiserschmidt Mi Jan 20, 2021 10:18 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Di Jan 19, 2021 10:47 am

» Sagen und Legenden - Belege
von kaiserschmidt Mo Jan 18, 2021 9:07 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von kaiserschmidt Mo Jan 18, 2021 8:50 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mo Jan 18, 2021 7:11 pm

» Eisenbahn
von muesli Mo Jan 18, 2021 6:33 pm

» Umfrage zum Bilderwettbewerb
von gesi So Jan 17, 2021 8:39 pm

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von wilma So Jan 17, 2021 4:08 pm

» Abstimmung Bilderwettbewerb Jänner 2021
von gesi So Jan 17, 2021 1:04 pm

» Deutsche Feldpost aus der Türkei
von Gerhard Sa Jan 16, 2021 5:55 pm

» Neuen Glanz verleihen, oder nicht?
von wipa2000 Fr Jan 15, 2021 4:14 pm

» türkei
von ercan02 Fr Jan 15, 2021 12:43 pm

» Olympische Spiele
von Jeany Do Jan 14, 2021 11:06 pm

» Forum Basler Taube verschwunden?
von Gerhard Mi Jan 13, 2021 4:40 pm

» 180 Jahre Briefmarke
von Ausstellungsleiter Mi Jan 13, 2021 12:42 pm

» Aus welchen Land ?
von Ausstellungsleiter Mo Jan 11, 2021 11:43 pm

» Österr. NEU: Westbahn
von Gerhard So Jan 10, 2021 11:39 pm

» Fälschungen bei Ebay
von wilma So Jan 10, 2021 7:22 pm

» Freimarken Tierkreiszeichen/Sternbilder - Belege
von wilma So Jan 10, 2021 6:41 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt So Jan 10, 2021 6:12 pm

» Rallye Dakar findet ab dem 3.1.21 statt
von Ausstellungsleiter So Jan 10, 2021 11:53 am

» Bilderwettbewerb im Januar 2021
von kaiserschmidt Fr Jan 08, 2021 10:10 pm

» ETB Berlin Alt Nr. 2
von Heiko1986 Fr Jan 08, 2021 7:52 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von muesli Do Jan 07, 2021 10:11 pm

» Grazer Aushilfsausgabe Mai 1945
von wilma Do Jan 07, 2021 5:51 pm

» Briefmarkentausch
von alfons Mi Jan 06, 2021 5:28 pm

» Feuerwehr als Stempelmotiv
von Gerhard Di Jan 05, 2021 7:29 pm

» Der Stern von Bethlehem am Beispiel des Halleyschen Kometen
von Ausstellungsleiter Di Jan 05, 2021 12:35 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Mo Jan 04, 2021 8:11 pm

» Servus / GB Queen Victoria
von pegasus-1966 Mo Jan 04, 2021 6:54 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Mo Jan 04, 2021 6:17 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mo Jan 04, 2021 4:29 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Mo Jan 04, 2021 12:14 pm

» Postcards from Mozambique
von IndoStocks So Jan 03, 2021 4:43 pm

» Suez Canal postcard
von IndoStocks Sa Jan 02, 2021 2:39 pm

» Macao (Macau) pearl of the orient
von IndoStocks Sa Jan 02, 2021 1:40 pm

» Kettensprenger
von suchedg Fr Jan 01, 2021 10:00 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von kaiserschmidt Do Dez 31, 2020 9:48 am

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Do Dez 31, 2020 7:27 am

» Ersatzstempel
von Gerhard Mi Dez 30, 2020 11:07 pm

» Unsere Weihnachtspost 2020
von Gerhard Mi Dez 30, 2020 5:14 pm

» Christkindl Stempel
von Gerhard Mi Dez 30, 2020 4:56 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mi Dez 30, 2020 1:02 pm

» Angewandte philatelistische Thematik
von Clemens Brandstetter Di Dez 29, 2020 6:32 pm

» Dornier DO-X
von DO-X_Sammler Di Dez 29, 2020 6:17 pm

» Suche Dornier DO-X Belege usw.
von DO-X_Sammler Di Dez 29, 2020 5:51 pm

» Portuguese Guinea
von IndoStocks Di Dez 29, 2020 11:37 am

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Mo Dez 28, 2020 8:20 pm

» Die Plattenfehler der 15 C Ty I und IIa
von Berni17 Mo Dez 28, 2020 3:44 pm

» Suche Kruger "POW and DP Facilities in occupied Austria 1945 -1950"
von wilma So Dez 27, 2020 5:27 pm

» Zensurnebenstempel Österreich nach 1945
von wilma Sa Dez 26, 2020 8:14 pm

» Weihnachtsinsel
von Ausstellungsleiter Sa Dez 26, 2020 1:33 pm

» Die Madonnen des Sassoferrato
von Ausstellungsleiter Sa Dez 26, 2020 12:48 pm

» Österreich-Ungarischer Militär-Flugpost
von muesli Mi Dez 23, 2020 5:27 pm

» JUL-Marken Dänemark
von leon_sellos Di Dez 22, 2020 9:40 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Dez 21, 2020 8:33 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Dez 21, 2020 6:23 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von 9kreuzer1 So Dez 20, 2020 7:03 pm

» Die Portomarken der Republik "Deutsch-Österreich"
von Paul S. So Dez 20, 2020 6:27 pm

» Wurde der Bilderwettbewerb eingestellt?
von gesi So Dez 20, 2020 6:23 pm

» Grüne Karte - UNO New York
von Gerhard Sa Dez 19, 2020 6:48 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Sa Dez 19, 2020 6:36 pm

» Blaue Karten - UNO Genf
von Gerhard Sa Dez 19, 2020 6:18 pm

» Weiße Karten - UNO WIEN
von Gerhard Sa Dez 19, 2020 5:35 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von muesli Fr Dez 18, 2020 5:31 pm

» Ältere Flugpost Österreich
von muesli Fr Dez 18, 2020 4:59 pm

» Philatelia - Frankfurt/M.
von Gerhard Do Dez 17, 2020 1:40 am

» ÖPT Maximumkarten
von Gerhard Do Dez 17, 2020 12:48 am

» Geschenkausgabe vor 30 Jahren zu 500 Jahre Post
von Ausstellungsleiter Mi Dez 16, 2020 2:08 pm

» Irrläufer
von kaiserschmidt Mo Dez 14, 2020 5:25 pm

» Großtauschtag ABSV Attnang-Pucheim 7.2.2021
von Gerhard Mo Dez 14, 2020 1:17 am

» Österr. NEU: Gräf & Stift SP 8 Pullman
von Gerhard Mo Dez 14, 2020 12:20 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Dez 13, 2020 5:27 pm

» Suche die "gartenblumen zu volgvollständigen"Gestempel
von leon_sellos Sa Dez 12, 2020 6:56 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Fr Dez 11, 2020 1:19 pm

» Comics
von Gerhard Fr Dez 11, 2020 1:14 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma Do Dez 10, 2020 8:41 pm


Teilen
 

 Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySa Aug 01, 2020 4:27 pm

Es gibt Neuigkeiten:

Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySa Aug 01, 2020 4:54 pm

Julius Goldner wurde am 2. Juni 1842 geboren und eröffnete im Jahre 1860 ein Briefmarkengeschäft in Hamburg. Da es bereits für den klassischen Briefmarkenhandel genügend Händler gab, spezialisierte er sich auf den Ankauf von großen Markenbeständen aus einzelnen Gebieten, sowie auf den Ankauf von Restbeständen von Postverwaltungen.

Letzter Firmensitz des Briefmarkenhauses Goldner war im März 1939 Hamburg, Hohe Bleichen 31/32. Letzter Inhaber war John Goldner, Goldners Sohn.

Goldner war einer der größten Briefmarkenhändler und Fälscher seiner Zeit und begann damit bereits 1868. Das Sammelgebiet Helgoland und der Name Goldner sind eng mit einander verbunden. Durch die Herstellung der Berliner, Leipziger und Hamburger Neudrucke prägte er das ganze Sammelgebiet, bis heute. 1894 kam es zu einem Gerichtsverfahren wegen Fälschung. Da es damals noch nicht diese strengen rechtlichen Auffassungen und Definitionen wie heute gab, wurde er freigesprochen. (Quelle: Magazin philatelie Juni 2017, Ausgabe 480).

Der Michel-Spezial-Katalog behandelt und bewertet preislich die Helgoland-Neudrucke unterschiedlich.

Der Prüfer teilt die Neudrucke in
B Berlin
H Hamburg
L Leipzig
ein.

Nachstehendes Expemplar Nr. 17: Von Januar 1891 bis Ende 1895 beauftragte Goldner die Hamburger Firma Schlotke & Co mit dem Druck der Neudrücke (alle MiNrn. , wie bei Berliner ND). Wichtigste Merkmale: Papier fast weiß, keine Zähnungslöcher (trifft nachstehend aber nicht zu  nein ) zum Teil stark abweichende Farben ( ug ).

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1a10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1b10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySo Aug 02, 2020 2:14 pm

1875 kaufte Julius Goldner die gesamten Restbestände der Schillingmarken von Helgoland vom englischen Gouvernement auf Helgoland auf und am 14. Januar 1879 die dazugehörigen Druckplatten! - 1876 kaufte Julius Goldner noch die Fa. Zschiesche & Köder, Münz- und Briefmarkenhandlung in Leipzig auf. Im September 1879 kaufte er für 4150 Reichsmark außerdem die Druckplatten der außer Kurs gesetzten 1-, 2- und 3-Pfennig-Werte. Dazu gehörten auch die Druckplatten für die Postkarten zu 5 Pfennig, die Platten der Briefumschläge zu 10 Pfennig und das Streifband zu 3 Pfennig. Ebenso eine 50er-Medaillonplatte mit dem Konterfei der Königin Viktoria. Neben den rechtlich gesehenen Neudrucken fertigte er auch noch Klischees für andere Werte an (Quelle: Magazin philatelie Nr.  480). ( Ein tüchtiger jüdischer Geschäftsmann dieser Goldner. lachen  )

Die Nr. 8 zu 1/4 S (offensichtlicher Fehldruck):

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1c10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1d10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyDi Aug 04, 2020 11:04 am

Die Neudrucke

Die Herstellung der Neudrucke der Helgoländer Marken begann meist unmittelbar vor der Außerkurssetzung der Originalmarken oder kurz danach. Im Falle der 3 Pfennig begann sie sogar schon vor der Ungültigkeitserklärung und wurde noch im 20. Jahrhundert fortgesetzt. Ebenso wurden echte Stempel missbraucht. Der Missbrauch mit den Restbeständen und den Neudrucken führte am Anfang des 20. Jahrhunderts dazu, dass sich nur ein kleiner Kreis von Spezialisten mit diesen Marken beschäftigte. - Selbst Urteile darüber, welche Marken aus Restbeständen und welche schon als Neudrucke anzusehen sind, bzw. welche Neudrucke einen amtlichen Charakter haben oder nicht, sind schwierig, hier gehen die Meinungen weit auseinander. - Fest steht: Alle Marken von Helgoland sollten nur geprüft erworben werden! > So schreibt der Michel-Spezialkatalog!

Nr. 11 ND geprüft, in dem Fall durch Heitmann (BPP) :

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1e10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1f10

Der Michel bewertet diese ND-Briefmarke (Hamburger Druck) mit 3 € und das Original (*) mit 5 €. lachen
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyDi Aug 04, 2020 5:36 pm

Wie bekannt, war der Verkauf der Restbestände der Schilling-Ausgabe bereits Anfang Januar 1875 mit Herrn Goldner abgewickelt worden, obwohl die Marken erst am 15. Februar 1875 eingezogen wurden. Diesen Restbestand wollte Goldner noch erhöhen und gab über das Gouvernement bereits am 1. Februar 1875 einen Neudruck in der Reichsdruckerei in Berlin in Auftrag. Da die Druckerei diesen Auftrag von einem Privatmann wie Goldner ablehnte, beauftragte nun Postmeister Pilger am 31. März 1875 die Erstellung der Neudrucke. Diese wurden dann direkt an Goldner nach Hamburg gesandt, was im Juni 1785 auch geschah. Die Druckplatten wurden am 8. Juni mit Rechnung an die Helgoländer Regierung über Hamburg nach Helgoland geschickt. Bezahlt wurde diese Rechnung aber von Goldner. - Die Winterstürme 1878/79 verursachten durch ihre Überschwemmungen schwere Schäden auf der Insel Helgoland. Durch einen neuen Kaufvertrag zwischen dem Gouvernement und Goldner am 14. Januar 1879 gingen auch die Druckplatten der Schillingausgabe in dessen Besitz über.

Wortgenau geht aus dem Kaufvertrag hervor: Julius Goldner ist rechtmäßiger Besitzer der Druckplatten und hat die Erlaubnis zur Selbstanfertigung und zum Verkauf aller früheren Helgoländer Briefmarken.

Da die 'Reichsdruckerei von Goldner selbst keine Druckaufträge annehmen durfte, sandte er den Druckauftrag samt Druckplatten stets an die Helgoländer Regierung. Nach Beendigung des Auftrags wurden die Druckplatten und die Neudrucke direkt nach Hamburg zu Julius Goldner gesandt. - Die erste dieser Bestellungen erfolgte bereis am 8. Februar 1879. - Am 31. März 1879 sandte die Helgoländer Regierung dann den Auftrag samt Druckplatten nach Berlin. Der Auftrag wurde am 21. Mai ausgeführt.

Im gleichen Jahr kaufte Goldner, nach Einziehung der Marken, die Restbestände der drei niedrigsten Pfennigwerte 1, 2 und 3 Pfennig sowie das gesamte Druckmaterial und die Medaillonplatte II für 4150 Reichmark. - Der Druckauftrag für den Neudruck der 3-Pfennigmarke erfolgte am 15. April 1880. Die Lieferung dieser Berliner Neudrucke erfolgte mit Rückgabe der Druckplatten am 6. Juni 18880.

Nachträglich wurden nun am 12. Juni 1880 die drei Pfennigwerte 1, 2 und 3 Pfennig außer Kurs gesetzt. - Diesen Vorgang wiederholte Herr Goldner des öfteren. - Als Helgoland 1886 den neuen britischen Gouverneuer, den Briten Sir A.S.C. Barkly bekam, lehnt dieser die Vermittlung von Goldners Aufträgen ab.

Nun vergab er seine Aufträge an die Druckerei Giesecke & Devrient in Leipzig und ab 1891 an die Buchdruckerei F. Schlottke & Co in Hamburg.

Da die Helgoländer Regierung bis 1886 Vermittler der Aufträge für die Herstellung der Neudrucke in der Reichsdruckerei zu Berlin war, kann man die Neudrucke aus der Reichsdruckerei als amtlich vermittelte Privatneudrucke bezeichnen.

Anders verhält es sich mit den Berliner Neudrucken aus 1875. Die Verfügungsrechte sowie die Druckplatten gehörten der Helgoländer Regierung. Unterschieden wird nun amtlich vermittelte reine Privatneudrucke sowie amtliche Neudrucke. (Quelle Magazin philatelie Nr. 480).

Hamburger Neudrucke der Nr. 4, 9 und 10:

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1g10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1h10

Der schwarze Fleck auf der unteren Vorderseite der Nr. 4 wurde durch den Prüferstempel verursacht.
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySo Aug 09, 2020 1:26 pm

1. Die Nr. 14 geprüft, c oder e oh
2. Die Nr. 14 e gestempelt, mehrmals geprüft Very Happy
Jeweils Vorder- und Rückseite

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1i10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1j10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyMi Aug 12, 2020 7:48 pm

Die Nr. 18 (*)  scratch  :

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helma10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helmb10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyDi Okt 13, 2020 7:17 pm

Eine 6 S - Briefmarke gibt es nur bei der Mi. Nr. 4, allerdings Arrow  gestochen, statt gezähnt, wie kurioserweise hier :  cl

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helmc10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helmd10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Gesponserte Inhalte




Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty

Nach oben Nach unten
 

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Altdeutschland-
Tauschen oder Kaufen