Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Der Tommy hat auf ebay eine wertvolle Briefmarkensammlung erworben
von wilma Gestern um 9:26 pm

» Dauerserie Blumen - Belege
von Gerhard Gestern um 6:42 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Gestern um 5:57 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Gestern um 5:27 pm

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Gestern um 8:40 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Okt 25, 2020 11:57 pm

» Weinorte in Deutschland
von Gerhard So Okt 25, 2020 7:03 pm

» Verrückt! - Corona-Marke auf Klopapier
von gesi So Okt 25, 2020 5:09 pm

» Außergewöhnliche religiöse Bögen
von Ausstellungsleiter So Okt 25, 2020 2:54 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von jklang So Okt 25, 2020 2:50 pm

» Vereinte Nationen (UNO) - Genf (Markenheftchen Italien)
von Ausstellungsleiter So Okt 25, 2020 2:49 pm

» 180 Jahre Briefmarke
von Ausstellungsleiter So Okt 25, 2020 11:38 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt So Okt 25, 2020 11:13 am

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Fr Okt 23, 2020 7:08 pm

» Aus meiner Böhmen & Mähren Sammlung!!!
von jklang Fr Okt 23, 2020 5:37 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Okt 23, 2020 5:13 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von jklang Fr Okt 23, 2020 4:54 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Fr Okt 23, 2020 12:22 pm

» Österreich-Ungarischer Militär-Flugpost
von jklang Fr Okt 23, 2020 10:52 am

» Marine-Posttarifsuche
von mrcarlo Fr Okt 23, 2020 10:36 am

» Alliierte Besetzung (Amerikanische und Britische Zone)
von kaiserschmidt Fr Okt 23, 2020 10:09 am

» Österr. NEU! Corona - Sonderblock mit Zuschlag
von Gerhard Do Okt 22, 2020 11:03 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Do Okt 22, 2020 10:22 pm

» Wien
von Gerhard Do Okt 22, 2020 10:03 pm

» Vögel
von Ausstellungsleiter Do Okt 22, 2020 6:12 pm

» Abart/Druckfehler, kennt sich einer aus?
von gesi Mi Okt 21, 2020 9:34 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Okt 20, 2020 12:20 pm

» Irrläufer
von Gerhard Mo Okt 19, 2020 10:56 pm

» Suche Tausch Gartenblumen aus 2016
von leon_sellos Mo Okt 19, 2020 9:55 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Mo Okt 19, 2020 7:11 pm

» Suche die "gartenblumen zu volgvollständigen"Gestempel
von leon_sellos Mo Okt 19, 2020 5:04 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Ausstellungsleiter So Okt 18, 2020 4:58 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Fr Okt 16, 2020 7:47 pm

» ÖPT Maximumkarten
von Gerhard Fr Okt 16, 2020 7:07 pm

» Berühmte Indianer: Chief Joseph
von Ausstellungsleiter Do Okt 15, 2020 5:14 pm

» Bartolomé Esteban Murillo
von Ausstellungsleiter Do Okt 15, 2020 4:50 pm

» Orchideen
von Ausstellungsleiter Do Okt 15, 2020 4:43 pm

» Doppelpostkarten
von Cantus Do Okt 15, 2020 3:18 am

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Mi Okt 14, 2020 6:33 pm

» Österr. NEU: Weihnachten - Geburt Christi
von Gerhard Mi Okt 14, 2020 6:25 pm

» Martin Luther
von Ausstellungsleiter Di Okt 13, 2020 7:29 pm

» Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken
von Ausstellungsleiter Di Okt 13, 2020 7:17 pm

» Kriegsgefangenenpost WK I
von Paul S. Di Okt 13, 2020 7:03 pm

» Die Vereinigung von West- und Mitteldeutschland vor 30 Jahren
von Ausstellungsleiter Di Okt 13, 2020 6:55 pm

» Ältere Flugpost Österreich
von kaiserschmidt Di Okt 13, 2020 2:22 pm

» Post der Bestzungsmächte
von kaiserschmidt Di Okt 13, 2020 2:11 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Di Okt 13, 2020 12:34 pm

» Farblithos aus Deutschland
von Cantus Di Okt 13, 2020 1:37 am

» Privatganzsachen von A. Pichlers Witwe & Sohn
von Cantus Mo Okt 12, 2020 12:43 am

» ÖVEBRIA 2020
von Gerhard So Okt 11, 2020 9:44 pm

» Wie bestimmt man das Alter von Briefmarken?
von Paul S. So Okt 11, 2020 8:46 pm

» Tauschtag Traun 26.10.2020 - andere Lokalität
von wilma So Okt 11, 2020 7:12 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt So Okt 11, 2020 3:25 pm

» Neufundland
von muesli So Okt 11, 2020 2:02 pm

» Zwei Merkur-Marken
von muesli So Okt 11, 2020 11:08 am

» Österr. NEU: Friedenslicht aus Bethlehem - Gemeinschaftsausgabe mit Vatikanstadt
von Gerhard Sa Okt 10, 2020 5:39 pm

» Rembrandt
von Ausstellungsleiter Fr Okt 09, 2020 9:30 pm

» Post-Frankierautomat-Automatenmarken
von Gerhard Fr Okt 09, 2020 6:46 pm

» Österr. NEU: 10. Ausgabe Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Mi Okt 07, 2020 6:13 pm

» Österr. NEU: Weihnachten – Weihnachtsstern
von Gerhard Mi Okt 07, 2020 5:39 pm

» Österr. NEU: Winterlandschaft mit Vogelfalle
von Gerhard Mi Okt 07, 2020 1:34 am

» Altdeutschland Bayern bei Gärtner
von Ausstellungsleiter Di Okt 06, 2020 11:00 am

» Francisco de Goya
von Ausstellungsleiter Mo Okt 05, 2020 5:15 pm

» Schmetterlinge
von Ausstellungsleiter Mo Okt 05, 2020 4:18 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mo Okt 05, 2020 10:25 am

» Absenderfreistempel Östereich mit Ortsstempel im Deutschland-Look
von T1000er Mo Okt 05, 2020 3:07 am

» Freimarkenserie "Tierschutz"
von Gerhard So Okt 04, 2020 10:11 pm

» Indonesien
von IndoStocks So Okt 04, 2020 2:07 pm

» Briefe aus Übersee
von IndoStocks So Okt 04, 2020 1:59 pm

» Request for assistance - non perforated/partly perforated stamps
von IndoStocks So Okt 04, 2020 1:38 pm

» Gemälde von Rubens
von Ausstellungsleiter Sa Okt 03, 2020 12:11 pm

» Tschechoslowakei
von Ausstellungsleiter Fr Okt 02, 2020 12:13 pm

» 1. Jahrestag zum Tode von Gott
von Ausstellungsleiter Do Okt 01, 2020 10:47 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Do Okt 01, 2020 7:37 pm

» Die "seltsame" Malerei des Amedeo Modigliani
von Ausstellungsleiter Do Okt 01, 2020 3:50 pm

» Rosen
von Ausstellungsleiter Do Okt 01, 2020 3:47 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Berni17 Do Okt 01, 2020 11:11 am

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Di Sep 29, 2020 3:04 pm

» Die Portomarken der Republik "Deutsch-Österreich"
von kaiserschmidt Di Sep 29, 2020 2:50 pm

» Rogier van der Weyden
von muesli Di Sep 29, 2020 11:44 am

» Stefan Klein und Olaf Neumann
von gesi So Sep 27, 2020 9:36 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von jklang So Sep 27, 2020 5:18 pm

» Es dürfen auch Milch-Deckelis sein
von gesi Sa Sep 26, 2020 8:29 pm

» BWPost - Briefmarken
von gesi Sa Sep 26, 2020 8:14 pm

» Zähnung alter Marken
von gesi Sa Sep 26, 2020 11:59 am

» Die IBRA '99 in Nürnberg
von Ausstellungsleiter Sa Sep 26, 2020 11:31 am

» Keine NUMIPHIL 2020
von Paul S. Fr Sep 25, 2020 12:40 pm

» China successfully launches Tianwen-1 Mars probe
von Ausstellungsleiter Fr Sep 25, 2020 8:25 am

» Nachträglich entwertet?
von wilma Mi Sep 23, 2020 7:27 pm

» Kanada - Ganzsache
von kaiserschmidt Mi Sep 23, 2020 10:06 am

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Berni17 Mo Sep 21, 2020 6:31 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Mo Sep 21, 2020 3:59 pm

» Alliierter Kontrollrat
von kaiserschmidt Mo Sep 21, 2020 3:15 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Sep 21, 2020 12:34 am

» Österr. NEU! 100 Jahre Kärntner Volksabstimmung
von Gerhard So Sep 20, 2020 11:54 pm

» Basketball
von leon_sellos So Sep 20, 2020 2:13 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Sa Sep 19, 2020 7:36 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Sa Sep 19, 2020 2:33 pm

» Problem with identification - simillar to Mi 208IA
von Darius Gdansk Sa Sep 19, 2020 11:50 am


Teilen
 

 Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySa Aug 01, 2020 4:27 pm

Es gibt Neuigkeiten:

Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySa Aug 01, 2020 4:54 pm

Julius Goldner wurde am 2. Juni 1842 geboren und eröffnete im Jahre 1860 ein Briefmarkengeschäft in Hamburg. Da es bereits für den klassischen Briefmarkenhandel genügend Händler gab, spezialisierte er sich auf den Ankauf von großen Markenbeständen aus einzelnen Gebieten, sowie auf den Ankauf von Restbeständen von Postverwaltungen.

Letzter Firmensitz des Briefmarkenhauses Goldner war im März 1939 Hamburg, Hohe Bleichen 31/32. Letzter Inhaber war John Goldner, Goldners Sohn.

Goldner war einer der größten Briefmarkenhändler und Fälscher seiner Zeit und begann damit bereits 1868. Das Sammelgebiet Helgoland und der Name Goldner sind eng mit einander verbunden. Durch die Herstellung der Berliner, Leipziger und Hamburger Neudrucke prägte er das ganze Sammelgebiet, bis heute. 1894 kam es zu einem Gerichtsverfahren wegen Fälschung. Da es damals noch nicht diese strengen rechtlichen Auffassungen und Definitionen wie heute gab, wurde er freigesprochen. (Quelle: Magazin philatelie Juni 2017, Ausgabe 480).

Der Michel-Spezial-Katalog behandelt und bewertet preislich die Helgoland-Neudrucke unterschiedlich.

Der Prüfer teilt die Neudrucke in
B Berlin
H Hamburg
L Leipzig
ein.

Nachstehendes Expemplar Nr. 17: Von Januar 1891 bis Ende 1895 beauftragte Goldner die Hamburger Firma Schlotke & Co mit dem Druck der Neudrücke (alle MiNrn. , wie bei Berliner ND). Wichtigste Merkmale: Papier fast weiß, keine Zähnungslöcher (trifft nachstehend aber nicht zu  nein ) zum Teil stark abweichende Farben ( ug ).

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1a10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1b10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySo Aug 02, 2020 2:14 pm

1875 kaufte Julius Goldner die gesamten Restbestände der Schillingmarken von Helgoland vom englischen Gouvernement auf Helgoland auf und am 14. Januar 1879 die dazugehörigen Druckplatten! - 1876 kaufte Julius Goldner noch die Fa. Zschiesche & Köder, Münz- und Briefmarkenhandlung in Leipzig auf. Im September 1879 kaufte er für 4150 Reichsmark außerdem die Druckplatten der außer Kurs gesetzten 1-, 2- und 3-Pfennig-Werte. Dazu gehörten auch die Druckplatten für die Postkarten zu 5 Pfennig, die Platten der Briefumschläge zu 10 Pfennig und das Streifband zu 3 Pfennig. Ebenso eine 50er-Medaillonplatte mit dem Konterfei der Königin Viktoria. Neben den rechtlich gesehenen Neudrucken fertigte er auch noch Klischees für andere Werte an (Quelle: Magazin philatelie Nr.  480). ( Ein tüchtiger jüdischer Geschäftsmann dieser Goldner. lachen  )

Die Nr. 8 zu 1/4 S (offensichtlicher Fehldruck):

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1c10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1d10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyDi Aug 04, 2020 11:04 am

Die Neudrucke

Die Herstellung der Neudrucke der Helgoländer Marken begann meist unmittelbar vor der Außerkurssetzung der Originalmarken oder kurz danach. Im Falle der 3 Pfennig begann sie sogar schon vor der Ungültigkeitserklärung und wurde noch im 20. Jahrhundert fortgesetzt. Ebenso wurden echte Stempel missbraucht. Der Missbrauch mit den Restbeständen und den Neudrucken führte am Anfang des 20. Jahrhunderts dazu, dass sich nur ein kleiner Kreis von Spezialisten mit diesen Marken beschäftigte. - Selbst Urteile darüber, welche Marken aus Restbeständen und welche schon als Neudrucke anzusehen sind, bzw. welche Neudrucke einen amtlichen Charakter haben oder nicht, sind schwierig, hier gehen die Meinungen weit auseinander. - Fest steht: Alle Marken von Helgoland sollten nur geprüft erworben werden! > So schreibt der Michel-Spezialkatalog!

Nr. 11 ND geprüft, in dem Fall durch Heitmann (BPP) :

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1e10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1f10

Der Michel bewertet diese ND-Briefmarke (Hamburger Druck) mit 3 € und das Original (*) mit 5 €. lachen
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyDi Aug 04, 2020 5:36 pm

Wie bekannt, war der Verkauf der Restbestände der Schilling-Ausgabe bereits Anfang Januar 1875 mit Herrn Goldner abgewickelt worden, obwohl die Marken erst am 15. Februar 1875 eingezogen wurden. Diesen Restbestand wollte Goldner noch erhöhen und gab über das Gouvernement bereits am 1. Februar 1875 einen Neudruck in der Reichsdruckerei in Berlin in Auftrag. Da die Druckerei diesen Auftrag von einem Privatmann wie Goldner ablehnte, beauftragte nun Postmeister Pilger am 31. März 1875 die Erstellung der Neudrucke. Diese wurden dann direkt an Goldner nach Hamburg gesandt, was im Juni 1785 auch geschah. Die Druckplatten wurden am 8. Juni mit Rechnung an die Helgoländer Regierung über Hamburg nach Helgoland geschickt. Bezahlt wurde diese Rechnung aber von Goldner. - Die Winterstürme 1878/79 verursachten durch ihre Überschwemmungen schwere Schäden auf der Insel Helgoland. Durch einen neuen Kaufvertrag zwischen dem Gouvernement und Goldner am 14. Januar 1879 gingen auch die Druckplatten der Schillingausgabe in dessen Besitz über.

Wortgenau geht aus dem Kaufvertrag hervor: Julius Goldner ist rechtmäßiger Besitzer der Druckplatten und hat die Erlaubnis zur Selbstanfertigung und zum Verkauf aller früheren Helgoländer Briefmarken.

Da die 'Reichsdruckerei von Goldner selbst keine Druckaufträge annehmen durfte, sandte er den Druckauftrag samt Druckplatten stets an die Helgoländer Regierung. Nach Beendigung des Auftrags wurden die Druckplatten und die Neudrucke direkt nach Hamburg zu Julius Goldner gesandt. - Die erste dieser Bestellungen erfolgte bereis am 8. Februar 1879. - Am 31. März 1879 sandte die Helgoländer Regierung dann den Auftrag samt Druckplatten nach Berlin. Der Auftrag wurde am 21. Mai ausgeführt.

Im gleichen Jahr kaufte Goldner, nach Einziehung der Marken, die Restbestände der drei niedrigsten Pfennigwerte 1, 2 und 3 Pfennig sowie das gesamte Druckmaterial und die Medaillonplatte II für 4150 Reichmark. - Der Druckauftrag für den Neudruck der 3-Pfennigmarke erfolgte am 15. April 1880. Die Lieferung dieser Berliner Neudrucke erfolgte mit Rückgabe der Druckplatten am 6. Juni 18880.

Nachträglich wurden nun am 12. Juni 1880 die drei Pfennigwerte 1, 2 und 3 Pfennig außer Kurs gesetzt. - Diesen Vorgang wiederholte Herr Goldner des öfteren. - Als Helgoland 1886 den neuen britischen Gouverneuer, den Briten Sir A.S.C. Barkly bekam, lehnt dieser die Vermittlung von Goldners Aufträgen ab.

Nun vergab er seine Aufträge an die Druckerei Giesecke & Devrient in Leipzig und ab 1891 an die Buchdruckerei F. Schlottke & Co in Hamburg.

Da die Helgoländer Regierung bis 1886 Vermittler der Aufträge für die Herstellung der Neudrucke in der Reichsdruckerei zu Berlin war, kann man die Neudrucke aus der Reichsdruckerei als amtlich vermittelte Privatneudrucke bezeichnen.

Anders verhält es sich mit den Berliner Neudrucken aus 1875. Die Verfügungsrechte sowie die Druckplatten gehörten der Helgoländer Regierung. Unterschieden wird nun amtlich vermittelte reine Privatneudrucke sowie amtliche Neudrucke. (Quelle Magazin philatelie Nr. 480).

Hamburger Neudrucke der Nr. 4, 9 und 10:

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1g10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1h10

Der schwarze Fleck auf der unteren Vorderseite der Nr. 4 wurde durch den Prüferstempel verursacht.
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptySo Aug 09, 2020 1:26 pm

1. Die Nr. 14 geprüft, c oder e oh
2. Die Nr. 14 e gestempelt, mehrmals geprüft Very Happy
Jeweils Vorder- und Rückseite

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1i10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Hel1j10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyMi Aug 12, 2020 7:48 pm

Die Nr. 18 (*)  scratch  :

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helma10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helmb10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Ausstellungsleiter
Mitglied in Bronze
Ausstellungsleiter


Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken EmptyDi Okt 13, 2020 7:17 pm

Eine 6 S - Briefmarke gibt es nur bei der Mi. Nr. 4, allerdings Arrow  gestochen, statt gezähnt, wie kurioserweise hier :  cl

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helmc10
Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Helmd10
Nach oben Nach unten
https://www.ebay.de/sch/kimba.de2014/m.html?item=184416250892&rt=nc&_trksid=p2047675.l2562
Gesponserte Inhalte




Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty
BeitragThema: Re: Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken   Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken Empty

Nach oben Nach unten
 

Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Altdeutschland-
Tauschen oder Kaufen