Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» ● Briefmarken-Kalender 2021
von Michaela Heute um 6:49 am

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Gestern um 9:21 pm

» Preisrätsel
von wilma Gestern um 7:39 pm

» Schönes Österreich
von Gerhard Gestern um 6:17 pm

» Uniformen
von Ausstellungsleiter So Apr 11, 2021 11:45 am

» Die Dialogpost der DP
von Ausstellungsleiter So Apr 11, 2021 11:44 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt So Apr 11, 2021 10:20 am

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Sa Apr 10, 2021 11:19 am

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Fr Apr 09, 2021 2:33 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Do Apr 08, 2021 8:35 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Apr 08, 2021 3:27 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Do Apr 08, 2021 2:55 pm

» Neuausgaben 2021 Deutschland
von Gerhard Mi Apr 07, 2021 11:42 pm

» Sternzeichen
von Michaela Mi Apr 07, 2021 8:06 am

» Nobelpreisträger Literatur
von Michaela Mi Apr 07, 2021 7:45 am

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von Ausstellungsleiter Di Apr 06, 2021 11:53 am

» Österr. NEU: EUROPA 2021 – Wolf
von Gerhard Mo Apr 05, 2021 11:50 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mo Apr 05, 2021 9:00 pm

» Briefmarken auf YouTube
von Manfred777 Mo Apr 05, 2021 8:13 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Mo Apr 05, 2021 8:12 pm

» Raffael (bis in's 19. Jh hinein, galt er als der größte Maler aller Zeiten)
von Ausstellungsleiter Mo Apr 05, 2021 11:12 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Apr 05, 2021 12:45 am

» Die Bayerische Ostmark
von Ausstellungsleiter So Apr 04, 2021 12:59 pm

» Siegerbild im März 2021
von Polarfahrtsucher So Apr 04, 2021 1:04 am

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Sa Apr 03, 2021 7:34 pm

» Gebe Katalog ab
von leon_sellos Do Apr 01, 2021 11:10 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Mi März 31, 2021 11:40 am

» Post / Ansichtskarten mit Brücken
von leon_sellos Di März 30, 2021 11:10 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Di März 30, 2021 7:30 pm

» Postauftragskarten
von jklang Di März 30, 2021 5:08 pm

» Postanweisung
von Paul S. Mo März 29, 2021 6:01 pm

» Chinese Aircraft (3rd series)
von jamestang75 Mo März 29, 2021 2:45 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Mo März 29, 2021 12:49 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma So März 28, 2021 6:54 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So März 28, 2021 5:55 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So März 28, 2021 5:14 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb März 2021
von gesi So März 28, 2021 1:53 pm

» interessantes Schnäppchen!
von Paul S. Sa März 27, 2021 9:16 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa März 27, 2021 8:08 pm

» Österreich 1925 - 1938
von Paul S. Sa März 27, 2021 6:30 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Do März 25, 2021 3:43 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Do März 25, 2021 2:51 pm

» "Coburg 100 Jahre in Bayern" - Am 1.7.20 Sonderpostamt vor Ort
von Ausstellungsleiter Mi März 24, 2021 4:55 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mo März 22, 2021 8:31 pm

» Stempel der Betriebsämter
von kaiserschmidt Mo März 22, 2021 10:06 am

» Plattenfehler Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie So März 21, 2021 10:31 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So März 21, 2021 9:15 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Sa März 20, 2021 4:48 pm

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Fr März 19, 2021 7:51 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Do März 18, 2021 8:34 pm

» Italien gestempel zum tausch
von leon_sellos Do März 18, 2021 6:38 pm

» Frauen der deutschen Geschichte
von Gerhard Do März 18, 2021 12:15 am

» 100 Jahre Verband Österreichischer Philatelistenvereine
von Gerhard Di März 16, 2021 12:44 am

» Bilderwettbewerb im März 2021
von gesi So März 14, 2021 5:29 pm

» Gr¨ss um Dank
von leon_sellos So März 14, 2021 11:57 am

» Zeppelinpost des LZ 127
von muesli So März 14, 2021 12:00 am

» Österr. NEU: Musikland Österreich Klarinette
von Gerhard Sa März 13, 2021 10:09 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von Paul S. Sa März 13, 2021 7:20 pm

» Vanuatu
von Ausstellungsleiter Sa März 13, 2021 1:07 pm

» Ghana
von Ausstellungsleiter Sa März 13, 2021 12:57 pm

» Abonnentenbriefe Luxemburg
von Gerhard Fr März 12, 2021 12:45 am

» Mecki - Karten
von Gerhard Do März 11, 2021 12:09 am

» Expeditionspost / Alpinismus
von Gerhard Mi März 10, 2021 11:47 pm

» Identifizierung Wilhelm Tells Sohn
von HELVETICUS Mi März 10, 2021 2:52 pm

» Social Philately
von Gerhard Di März 09, 2021 7:57 pm

» Suche: PAUL KAINBACHER - Handbuch zur Briefmarken-Ausgabe 1850 Typen - Platten
von wipa2000 Di März 09, 2021 5:47 pm

» Island
von Tatjana So März 07, 2021 4:59 pm

» Österr. NEU: Murbodner Tracht
von Gerhard Sa März 06, 2021 10:39 pm

» Babyelefant mit Klopapier aus Pernitz
von Gerhard Sa März 06, 2021 10:34 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa März 06, 2021 10:06 pm

» Telefon- Sprechkarten
von Gerhard Sa März 06, 2021 10:00 pm

» Horses / Pferde (Marken auf Brief oder Karte)
von Tatjana Fr März 05, 2021 2:50 pm

» Österr. NEU: 11. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von Gerhard Do März 04, 2021 4:08 pm

» Österr. NEU: 50 Jahre STAUD’S Wien
von Gerhard Mi März 03, 2021 11:50 am

» Brieftaubenpost
von Gerhard Di März 02, 2021 12:18 am

» Aktuelle Sendung mit der Maus: Wie eine Briefmarke mit Matrixcode entsteht
von magerich Mo März 01, 2021 8:49 pm

» Die "seltsame" Malerei des Amedeo Modigliani
von Ausstellungsleiter Mo März 01, 2021 6:46 pm

» Belegestücktausch UNO Wien
von Bolle Mo März 01, 2021 2:32 pm

» Crypto stamp Österreich 2020
von Bolle So Feb 28, 2021 2:17 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb März 2021
von gesi So Feb 28, 2021 1:16 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wipa2000 Sa Feb 27, 2021 9:04 pm

» Die IBRA (Internationale Briefmarkenausstellung) München '73
von Ausstellungsleiter Fr Feb 26, 2021 2:47 pm

» Deutschland: Erste Briefmarke mit digitalen Matrixcode „Digitaler Wandel“
von Francysk Skaryna Fr Feb 26, 2021 1:23 pm

» Schildkröten
von Surprise Do Feb 25, 2021 11:43 am

» Ersttags Büchlein
von Hesselbach Do Feb 25, 2021 8:22 am

» Kartenbriefe
von wilma Di Feb 23, 2021 7:10 pm

» HANS KOLBE - ÖSTERREICH 1850
von wipa2000 Di Feb 23, 2021 1:26 pm

» Österr. NEU: Millstätter Fastentuch
von Gerhard Mo Feb 22, 2021 9:49 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma So Feb 21, 2021 4:44 pm

» Briefmarkensammlung gefunden
von Gerhard Sa Feb 20, 2021 3:37 pm

» Österr. NEU: Adriana Czernin - Ohne Titel, 2004
von Gerhard Do Feb 18, 2021 10:01 pm

» Fahrt zur Weltaustellung: Chicagofahrt Graf Zeppelin 1933
von muesli Do Feb 18, 2021 9:29 pm

» Digitalisierungsoffensive der Deutschen Post
von Bolle Do Feb 18, 2021 9:08 am

» Reichspräsident Friedrich Ebert
von Ausstellungsleiter Mi Feb 17, 2021 8:45 am

» Nachtrag: Österr. NEU: 75 Jahre Vereinte Nationen
von Gerhard Di Feb 16, 2021 4:56 pm

» Nachtrag Österr. Neu: Skispitze Serie: Technische Innovationen
von Gerhard Di Feb 16, 2021 4:53 pm

» Valentinstag
von Michaela Mo Feb 15, 2021 9:08 am

» 180 Jahre Briefmarke
von Gerhard So Feb 14, 2021 10:57 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Feb 14, 2021 8:16 pm


Teilen
 

 Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
Paul S.
Mitglied
Mitglied
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Nov 27, 2020 12:21 pm

@jklang schrieb:
Guten Morgen,

... Darüber hinaus ist aber auch der Absender höchst interessant. Dr. Hugo Glaser war zum einen Arzt aber auch politisch aktiv, wie auch Redakteur und im Parlament als Stenograph. In dieser Funktion mag er nach London einen Bericht verfaßt haben. Jedenfalls zog er sich nicht viel später gänzlich aus der Öffentlichkeit zurück und ging bis 1945 in den Untergrund, um dann erneut politisch, redaktionell zu arbeiten.
Beste Grüße
Johannes

Ein sehr interessanter Brief!
Dr. Hugo Glaser übersetzte u.a. Gogol ins Deutsche und verfasste etliche Werke auf dem Gebiet der Geschichte der Medizin. Sehr beachtlich finde ich auch das es jemand geschafft hat 7 Jahre während der Nazizeit im Untergrund zu leben.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Dr_hug10

Grüße
Paul
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Dez 04, 2020 2:01 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_657

Reko Brief vom 20.4.1938 von Graz nach Basel, Ankunftsstempel Basel 20.4.38-24.
Das Porto für das Einschreiben betrug 47 Pfennig ( 70 Groschen ) für den Brief
25 Pfennig zusammen 72 Pfennig uns siehe da - dieser Phila Brief ist portorichtig.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySo Dez 06, 2020 3:40 pm

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_659

Karte vom 28.7.1939 mit dem Stempel Feuerwerkanstalt. Das frühere Anhaltelager
Wöllersdorf wurde laut Wikipedia 1939 niedergerissen.
Der Text der Karte gibt mir Rätsel auf - war der Schreiber ein Lagerinsasse ?
Die erste Arbeit war das Füllen der Strohsäcke, der Ausdruck Menage für das Essen
weist auf einen militärischen Hintergrund hin. Vielleicht war der Absender zum
Abbruch des Lagers zwangsverpflichtet worden.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySo Dez 06, 2020 4:20 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Karte vom 28.7.1939 mit dem Stempel Feuerwerkanstalt. Das frühere Anhaltelager
Wöllersdorf wurde laut Wikipedia 1939 niedergerissen.
Der Text der Karte gibt mir Rätsel auf - war der Schreiber ein Lagerinsasse ?

Hallo Reinhard,

Wikipedia schreibt zu diesem Zeitraum:
Zum Zeitpunkt des Anschlusses an das Deutsche Reich am 12. März 1938 waren die Gebäude noch fast zur Gänze vorhanden und wie fast die gesamte Infrastruktur in einem tadellosen Zustand – so dass sich das Gelände als idealer Standort als Luftpark für den nahegelegenen Fliegerhorst Wiener Neustadt anbot.

So wurde nach Beschluss des Reichsluftfahrtministeriums im Sommer 1938 mit der Adaptierung der Anlagen zum Luftpark XVII Wiener Neustadt – Wöllersdorf begonnen.


Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDi Dez 08, 2020 12:05 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild241

Brief vom 7.10.1942 von Buenos Aires nach New York an Graf Ferdinand Czernin.
Dieser war der Sohn des letzten Aussenministers von Kaiser Karl.
Czernin gründete in den USA eine Exilgruppe der öst. Emigranten " Austrian Action " und
er war derjenige, der es durchgesetzt hat, daß die Österreicher in Amerika als Bürger
eines nicht feindlichen Landes behandelt wurden und nicht als Feinde.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_660

Absenderin des Briefes war das Comite Austriaco in Argentinien. In einigen Ländern
gab es Gruppen von Exilösterreichern, die sich für die Wiederherstellung der öst.
Unabhängigkeit engagierten.

Harlos Auktion 11/2020 € 45,-

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Dez 11, 2020 10:50 am

Servus miteinander,
nach dem erneut zeitgeschichtlich interessanten Stück von Reinhard möchte ich auch ein schönes Stück über Harlos zeigen. Eine Europaporto EF zum Thema Goldschmiedekunst aus dem steirischen Eisenerz in die Slowakei. Diese wichtigen Vorkommen sicherten sich die Nazis, hier im Besonderen Göring. Zur Gewinnoptimierung wurden, wie in allen "Göring Werken (s.a diejenigen im KZ Buchenwald), Häftlinge der KZ`s "vernichtet durch Arbeit".
Mit besten Grüßen Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-185
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-186
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Dez 11, 2020 11:02 am

Servus erneut,
hier ein Beispiel der nach der Angliederung rasch einsetzenden "Gemeinschaftsförderung". Die Nazis versuchten, mehr noch als die Austrofaschisten, das Gemeinschaftsgefühl zu fördern und die Menschen in Gruppen zu vermassen und zu binden, so gab es auch regelmäßig Jugendlager. Die Existenz dieser Lager sollte natürlich auch verbreitet werden, somit gab es auch deutliche Nebenstempel die darauf hinwiesen. Hier ein Exemplar aus Mürzzuschlag aus 1939.
Beste Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-384
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Dez 11, 2020 11:13 am

Und nochmals,
hier ein schönes Beispiel für das bereits mehrfach angesprochene Vorgehen bei Eilsendungen. Unter der fortschreitenden Personalknappheit wurden bei der Reichspost personalaufwändige Dienste über den Kriegsverlauf zunehmend reduziert, allen voran der Eildienst späterhin aber auch z.B. die Recommandierung oder Postgut. Nun wollte man aber auch gerne den Eindruck der Normalität erhalten und somit wurde z.B. beim Eildienst dahingehend verfahren, dass er, wie hier, angefordert werden konnte, nicht voraus bezahlt wurde, aber bei entsprechender Möglichkeit vor Ort tatsächlich ausgeführt und dann im einfachen Satz nacheingezogen wurde. Es gab auch die Möglichkeit der primären Bezahlung, aber da konnte man evtl. Geld verlieren.
Herzliche Grüße
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-187
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-188
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Dez 18, 2020 11:26 am

Herzliche Grüße,
hier eine recht späte Verwendung einer Flugganzsache als schon generell deutsche Gebühren galten. 2 Groschen wurden verschenkt aber das wurde damals häufig gesehen, alternativ hätten 58 Groschen für die Flugpost, die nun 40 Rpf kostete, verklebt werden müssen.
Die Destination, heute Indonesien, ist eine Bessere.
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-193Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-195


Zuletzt von jklang am Fr Dez 18, 2020 11:52 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Dez 18, 2020 11:51 am

Erneut Hallo,
hier ein sehr seltenes Stück. Warum? Eine Auslandskarte mit Rückschein (gekennzeichnet mit Blaustift RS). Briefe mit RS sind schon selten, umso mehr Karten. Das Porto betrug : Karte:15 Rpf, R: 30, LP: 10 und RS: 30 Rpf. Hier wurde 1 Pfennig zuviel verklebt, das ist fast als normal auf Auslandskarten anzusehen und sehr häufig z.B. bei Fremd-/ Zwangsarbeiterkarten nach Frankreich anzutreffen.
Nebenbei ist auch die späte Münchner Zensur nicht häufig, aber das "Preistreibende" ist der Rückschein (deutlich über 100 Euro bei Merkur).
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-194
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySo Dez 20, 2020 2:01 pm

Servus und schönen 4. Advent,
hier heute eine reine Rpf Frankatur vom Geldbestellamt in Wien vom 29.6.38 mit 3 Rpf Unterfrankatur. Da, wie am R-Zettel ersichtlich, es sich um einen Selbstbucher handelte, sind sicher auch die Marken vom Geldamt geklebt worden. Ich vermute jemand wußte um die 12 für den Brief, verwechselte dann aber Pfennig und Groschen und klebte, in Ermangelung von 1 und 8 Pfennigmarken 3+6 Pfennig was sich in Groschen auf etwa 13 umrechnet, aber 18 hätte betragen müssen. Trotzdem vor allem durch den R-Zettel ein schöner Beleg, der nun "innerdeutsch" lief.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-196
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySo Dez 20, 2020 2:13 pm

Servus noch einmal,
hier ein interessantes, wie kurioses Stück. Eine Postkarte, frankiert mit 9 Pfennig, das wären erneut etwa 13 Groschen, aber hier war es sicher Absicht. Die deutschen Marken und Tarife galten erst ab 4.4.38. Die Karte wurde am 19.3.38 gestempelt. Der Absender ist Nazi und soll bei der Strukturierung in der besetzten Ostmark mitarbeiten. In entsprechender Superbia ist der Satz unten quer erhellend. "Die Reichpost hat alles übernommen" steht dort; und eben daraus scheint er, auch in Kenntnis der geltenden Tarife, abzuleiten, das die Reichmarken eben gültig seien. Nun, beanstandet wurde das Vor-/Vergehen nicht.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Scan-197
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySo Dez 20, 2020 3:58 pm


Hallo Johannes,

erstmals Gratulation zur Rückscheinkarte, aus der Ostmark fehlr mir diese noch.
Aus den ersten Tagen nach dem Einmarsch der Deutschen Wehrmacht findet man
manchmal Frankaturen mit deutschen Marken, es sind nur wenige davon beanstandet worden.
Beim Brief vom Geldbestellamt liegt keine Unterfrankatur vor, 27 + 12 Pfennig ergeben
39 Pfennig.

liebe Grüße Reinhard





Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySo Dez 20, 2020 4:24 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Johannes,

erstmals Gratulation zur Rückscheinkarte, aus der Ostmark fehlr mir diese noch.
Aus den ersten Tagen nach dem Einmarsch der Deutschen Wehrmacht findet man
manchmal Frankaturen mit deutschen Marken, es sind nur wenige davon beanstandet worden.
Beim Brief vom Geldbestellamt liegt keine Unterfrankatur vor, 27 + 12 Pfennig ergeben
39 Pfennig.

liebe Grüße Reinhard

Hallo Reinhard,
Ganz herzlichen Dank für Deine Anmerkungen. Du hast natürlich Recht mit dem Geldamtbrief. Was mir da unterlaufen ist bei der Berechnung weiß ich nicht. Da war ich wohl völlig von der Kappe.

Herzlichen Dank und beste Grüße Johannes





Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDi Dez 22, 2020 11:53 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild247

Bei diesem Brief vom 25.3.1938 frankiert mit einer Freimarke von 60 Groschen sehen wir auch eine US Flugpostmarke zu 6 Cent. Mit Verordnung vom 13. Mai 1929 B.M.Z. 9222 wurde gestattet,
daß bei gewöhnlichen und eingeschriebenen Flugpostsendungen in die Vereinigten Staaten
US Marken zur Entrichtung des Flugzuschlages verwendet werden dürfen. Diese Marken
durften nicht entwertet werden.
Der Absender hat dies am Brief vermerkt U.S.Airmail und ebenfalls die Beförderung
mit der Queen Mary.
Die Verwendung von amerikanischen marken auf Briefen des Deutschen Reichs dürfte bis
zum ? möglich gewesen sein. In Europa wurde dieser Brief mit der Bahn befördert.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_683

rückseitig wurde der Stempel der Devisenzensur Wien abgeschlagen. Da kein
Verschlußstreifen da ist, wurde der Brief entweder offen eingeliefert oder es
wurde keine Zensur durchgeführt.
Der Brief wurde falsch beschrieben - mit Datum 1933 - aber damals gab es keine Trachtenmarken,
die erschienen erst 1934. Vielleicht war das der Grund, daß ich den Brief sehr günstig
um € 7,- kaufen konnte.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDi Dez 22, 2020 12:02 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild247


Kaiserschmidt




Hallo Reinhard.
Sehr spannendes Stück. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Johannes
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDo Dez 31, 2020 12:07 pm


Hallo Forumler,

zum Jahreswechsel sind noch einige ersteigerte Lose bei mir eingetroffen.
Darunter zwei seltene Nachnahme Paketkarten vom Oktober 1938.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_689

Paketkarte vom 5.10.1938 von Graz nach Rosenbach in Kärnten. Das Paket hatte ein Gewicht
von 3 Kilo und fiel in die 2. Entfernungszone, die Gebühr dafür betrug 40 Pfennig.
Da Sperrgut befördert wurde, kam ein 50 % iger Zuschlag - 20 Pf - dazu.
Die Nachnahme betrug Reichsmark 19,78 - das sind 29,67 Schilling. Die feste Gebühr betrug betrug 20
Groschen, das sind 13 Pfennig, die variable Gebühr betrug je 10 Schilling Wert 5 Groschen, das sind
15 Groschen oder 10 Pfennig. Zusammen betrug die Gebühr 83 Pfennig, die mit zwei Marken
der Hindenburgserie geklebt wurden.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_690

Noch ein allerdings unfrei aufgegebenes Nachnahmepaket.
Paketgebühr für ein Paket mit 1,5 Kilo in der 2. Entfernungszone 40 Pfennig feste Nachnahmegebühr
20 Groschen variable Gebühr 5 Groschen zusammen 25 Groschen = 17 Pfennig
ergibt 57 Pfennig dazu kommt die Zustellgebühr von 15 Pfennig.
Diese Berechnung ist rechts auf der Paketkarte vermerkt.

Paketkarten mit öst NN Gebühr waren nur im Oktober 1938 möglich.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyMi Jan 13, 2021 9:47 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild256

Ihr seht hier eine späte Verwendung der Inlandspostkarte vom 4.8.1938.
Der Donau-Versicherung in Graz wurde eine Änderung der Adresse mitgeteilt.
Eine portorichtige Bedarfsverwendung in diesem Zeitraum ist selten.

Karte 6 Pfennig Einschreiben 30 Pfennig.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyFr Jan 15, 2021 1:48 pm

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_707

die Marken dieses Luftpostbriefes nach Argentinien sind stockfleckig, der Umschlag wurde
unsanft geöffnet. Mich hat jedoch der Absender interessiert - Emmerich Löwenstein, leider
habe ich über ihn bei Google nichts gefunden, auch in der Opferdatenbank scheint er nicht auf.
Wien 7.4.1938, Buenos Aires 13.4.1938, das sind 6 tage nach Südamerika.
Brief 25 Pf Luftpostzuschlag 320 Groschen.
In Anbetracht der Erhaltung des Briefes paßt auch der Preis - 13 Euro.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDo Jan 21, 2021 11:30 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Bild_752

Luftpostkarte vom 31.10 1938 von Wien nach Essen. Ankunftsstempel vom Flughafen
Essen/Mülheim vom 1.11.1938, die Karte ist also tatsächlich per Luftpost befördert worden.
Der 31.10.1938 war der letzte Tag, an dem die öst. Marken im Deutschen Reich noch
gültg waren.
Der Flupostbestätigungsstempel durfte seit Juni 1938 nicht mehr abgeschlagen werden,
hier wurde er sogar für die Entwertung der Marken verwendet. Ich vermute, daß die Karte durch einen am Flughafen tätigen Deutschen aufgegeben wurde.
Das Porto stimmt genau -
Drucksache 3 Pfennig Luftpostzuschlag 5 Pfennig ergeben 12 Groschen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied
Mitglied
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDo Jan 21, 2021 6:53 pm

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Deutsc11

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Deutsc12

Reko – Rückscheinbrief aus Wien vom 9.3.1942 nach Bratislava frankiert mit 80 Rpf.
Rückseitig gestempelt Bratislava 12.3.1942 und Wien 18.3.1942.
Der Brief ist nicht geöffnet und mit Inhalt.

Der Brief wurde geöffnet und Retour gesandt.
Es finden sich zahlreiche Nummernstempel (Zensoren?).
Vorderseitig: 934979 – schwarz, 822880 – rot, 6913 - blau und
Rückseitig: 1342 – schwarz, 598 – violett.
Des weiteren ein violettes C mit handschriftlich 61/42/1.

Der Brief dürfte zwei Mal geöffnet sein.
Rückseitig findet sich ein handschriftlicher Vermerk eines Vorbesitzers den ich nur teilweise entziffern kann.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Deutsc13

Mir ist weder das Porto verständlich, noch die diversen Zensuren.
Ich bin gespannt auf eure Erklärung!

Grüße
Paul
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDo Jan 21, 2021 7:10 pm


Hallo Paul,

das Porto dieses interessanten Briefes ist leicht erklärt.

Brief 20 Pf Reko 30 Pf Rückschein 30 Pf

Den Europatarif in die Slowakei gab es erst seit 1.9.1942

Reinhard


Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied
Mitglied
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptyDo Jan 21, 2021 7:35 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Paul,

das Porto dieses interessanten Briefes ist leicht erklärt.

Brief 20 Pf Reko 30 Pf Rückschein 30 Pf

Den Europatarif in die Slowakei gab es erst seit 1.9.1942

Reinhard

Den Reko- und Rückscheintarif habe ich im Michel gefunden - die Briefgebühr nicht!
1. Rätsel gelöst!

Danke
Paul
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySa Jan 23, 2021 12:55 am

Zitat :

Den Reko- und Rückscheintarif habe ich im Michel gefunden - die Briefgebühr nicht!
1. Rätsel gelöst!

Danke
Paul

Hallo.
Bezüglich der diversen Zahlenstempel kann ich sagen, dass es sich generell um Wiener Kontrolleurstempel handelt unterschiedlicher Ebenen. Hierzu bitte gerne meinen Beitrag in diesem Thema vom 29.12.2018 berücksichtigen.
Mehrere Stempel sind ähnlich, da der Brief,  typisch für eine Retoure,  2x kontrolliert wurde.
Der C Stempel ist so für die Zensur nicht bekannt. Allerdings gab es in Wien,  ebenso wie in Berlin spezielle Prüfer für Patentangelegenheiten. Ob es spezielle Kennungen dafür in Wien gab und wie sie eventuell aussahen weiß man nicht.
Ich hoffe das konnte die Zensurmerkmale etwas erläutern.
Grüße Johannes
Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied
Mitglied
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 EmptySa Jan 23, 2021 10:20 am

@jklang schrieb:
Zitat :

Den Reko- und Rückscheintarif habe ich im Michel gefunden - die Briefgebühr nicht!
1. Rätsel gelöst!

Danke
Paul

Hallo.
Bezüglich der diversen Zahlenstempel kann ich sagen, dass es sich generell um Wiener Kontrolleurstempel handelt unterschiedlicher Ebenen. Hierzu bitte gerne meinen Beitrag in diesem Thema vom 29.12.2018 berücksichtigen.
Mehrere Stempel sind ähnlich, da der Brief,  typisch für eine Retoure,  2x kontrolliert wurde.
Der C Stempel ist so für die Zensur nicht bekannt. Allerdings gab es in Wien,  ebenso wie in Berlin spezielle Prüfer für Patentangelegenheiten. Ob es spezielle Kennungen dafür in Wien gab und wie sie eventuell aussahen weiß man nicht.
Ich hoffe das konnte die Zensurmerkmale etwas erläutern.
Grüße Johannes

Hallo Johannes,

danke für Deine Erleuterungen, auch für jene vom 29.12.18. Für mich als Sammler der 1908 er Ausgabe, samt Zensuren, ist es erstaunlich wie aufwendig zensuriert wurde. Dagegen ist das Zensurgeschehen im 1.Weltkrieg ja direkt (meistens) simpel.

Dank und Grüße
Paul
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 22 Empty

Nach oben Nach unten
 

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 22 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen