Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Kongress des FIP in München 1966 - Bayerische Postkutsche und Preußischer Briefträger
von Ausstellungsleiter Heute um 8:44 am

» ● Briefmarken-Kalender 2021
von Michaela Heute um 6:22 am

» Exponat "Stehende Helvetia"
von Gerhard Gestern um 10:12 pm

» Symbolzahlen
von herbi Gestern um 5:10 pm

» Crypto Stamp 3.0
von Tatjana Gestern um 4:13 pm

» Alte Marken 1920er Jahre
von Hesse30 Gestern um 7:57 am

» Kolonien in der Südsee
von Ausstellungsleiter So Jun 13, 2021 6:40 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt So Jun 13, 2021 3:15 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt So Jun 13, 2021 11:28 am

» Horses / Pferde (Marken auf Brief oder Karte)
von Tatjana Fr Jun 11, 2021 8:43 pm

» Care Pakete Quittungen
von Sigi_der_Zweite Fr Jun 11, 2021 11:20 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jun 11, 2021 11:14 am

» Ansichtskarten aus Lippe Detmold
von luetke Do Jun 10, 2021 9:55 pm

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von kaiserschmidt Do Jun 10, 2021 9:28 pm

» Neuausgaben 2021 Deutschland
von Gerhard Di Jun 08, 2021 11:09 pm

» Österr. NEU: Jochberger Hummel
von Gerhard Di Jun 08, 2021 11:05 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 06, 2021 11:24 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 06, 2021 11:21 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von wilma So Jun 06, 2021 8:42 pm

» Zensurnebenstempel Österreich nach 1945
von wilma So Jun 06, 2021 7:42 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 06, 2021 6:22 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jun 06, 2021 1:15 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt So Jun 06, 2021 9:42 am

» 100 Jahre Burgenland bei Österreich
von kaiserschmidt Sa Jun 05, 2021 4:54 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von jklang Fr Jun 04, 2021 6:17 pm

» Schönes Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 04, 2021 5:24 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 04, 2021 4:56 pm

» II. Wiener Aushilfsausgabe
von Hesse30 Fr Jun 04, 2021 3:31 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von Paul S. Do Jun 03, 2021 10:55 pm

» Albrecht Dürer
von Ausstellungsleiter Do Jun 03, 2021 6:33 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer Do Jun 03, 2021 6:32 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Di Jun 01, 2021 10:15 pm

» Siegerbild im Mai 2021
von Paul S. Di Jun 01, 2021 7:15 pm

» Österr. NEU: Martin Schnur - Ast, 2020
von Gerhard Di Jun 01, 2021 6:54 pm

» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von Ausstellungsleiter Di Jun 01, 2021 3:37 pm

» Die Dialogpost der DP
von Ausstellungsleiter Di Jun 01, 2021 2:53 pm

» Komponisten
von Ausstellungsleiter Di Jun 01, 2021 1:07 am

» Jubiläum: 100 Jahre MOTO GUZZI
von Ausstellungsleiter Mo Mai 31, 2021 11:53 am

» Bundesgärten in der Krone
von Gerhard So Mai 30, 2021 11:57 pm

» Belegestücktausch gesucht
von Bolle So Mai 30, 2021 6:03 pm

» I. Wiener Aushilfsausgabe, erste Ausgabe
von wilma Sa Mai 29, 2021 7:50 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Sa Mai 29, 2021 7:02 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt Sa Mai 29, 2021 6:22 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbeweerb im Mai 2021
von gesi Fr Mai 28, 2021 12:41 pm

» Sprüche von Frauen auf AK
von Ausstellungsleiter Mi Mai 26, 2021 5:48 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Mai 26, 2021 12:17 am

» Die Französische Besatzungszone von 1945-1949 im Deutschen Reich
von Ausstellungsleiter Di Mai 25, 2021 12:32 pm

» Österr. NEU: Design aus Österreich MKE – Hydrant
von Gerhard Mo Mai 24, 2021 7:28 pm

» Österr. NEU: Lisl Ponger Fotokunst Österreich
von Gerhard Mo Mai 24, 2021 7:26 pm

» Blumenflut aus Deutschland
von nordhamburger Mo Mai 24, 2021 4:50 pm

» "British Guiana" wird versteigert
von Ausstellungsleiter So Mai 23, 2021 2:28 pm

» Olympische Spiele 1976
von Ausstellungsleiter So Mai 23, 2021 2:26 pm

» Ältere Flugpost Österreich
von kaiserschmidt So Mai 23, 2021 10:41 am

» Österr. NEU: Crypto stamp 3.0
von Gerhard Fr Mai 21, 2021 11:18 am

» Österr. NEU: Thermenregion – Rotgipfler
von Gerhard Do Mai 20, 2021 10:15 pm

» Eulen und sonstige Käuze
von Ausstellungsleiter Do Mai 20, 2021 6:37 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Di Mai 18, 2021 4:03 pm

» Neuen Glanz verleihen, oder nicht?
von wipa2000 Mo Mai 17, 2021 8:19 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Mai 17, 2021 12:50 am

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von Markenfreund49 So Mai 16, 2021 9:38 pm

» Österr. NEU: Fischerkirche Rust
von Gerhard So Mai 16, 2021 8:06 pm

» Wachau
von Gerhard So Mai 16, 2021 12:54 am

» Sammlerpost
von wilma Sa Mai 15, 2021 7:32 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Mai 2021
von wilma Fr Mai 14, 2021 7:49 pm

» Fälschungen bei Ebay
von Gerhard Do Mai 13, 2021 6:34 pm

» Eine runde Zahl
von Hesselbach Mi Mai 12, 2021 3:49 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Markenfreund49 Mo Mai 10, 2021 9:07 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von Paul S. Fr Mai 07, 2021 4:17 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Kontrollratjunkie Fr Mai 07, 2021 3:36 am

» Briefporto steigt schneller als die Inflation
von Ausstellungsleiter Do Mai 06, 2021 5:11 pm

» Vespa feiert seinen 75. Geburtstag
von Ausstellungsleiter Do Mai 06, 2021 8:39 am

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mi Mai 05, 2021 3:29 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Mi Mai 05, 2021 10:41 am

» Luther-Gedächtnis-Feier am 4. und 5. Mai 2021
von Ausstellungsleiter Di Mai 04, 2021 10:48 am

» Sternzeichen
von Michaela Di Mai 04, 2021 7:27 am

» Leuchttürme
von Michaela Di Mai 04, 2021 7:25 am

» Nobelpreisträger Literatur
von Michaela Di Mai 04, 2021 7:23 am

» Diverse personalisierte Marken, als Frankatur verwendet
von Gerhard Di Mai 04, 2021 12:00 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von Alwin.bfW Sa Mai 01, 2021 10:25 pm

» 10 J. Karajan-Centrum Farbvarianten
von Gerhard Sa Mai 01, 2021 7:15 pm

» Raffael (bis in's 19. Jh hinein, galt er als der größte Maler aller Zeiten)
von Ausstellungsleiter Sa Mai 01, 2021 1:28 pm

» Briefmarkenmesse Sindelfingen 2021 abgesagt
von Gerhard Fr Apr 30, 2021 4:50 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Do Apr 29, 2021 7:21 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Apr 29, 2021 10:35 am

» Österreich - Specimen, Schwarzdrucke, Buntdrucke
von Gerhard Mi Apr 28, 2021 8:15 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mi Apr 28, 2021 8:02 pm

» Zollausschlussgebiete
von wilma Mi Apr 28, 2021 7:30 pm

» Maschinenwerbestempel von Österreich
von kaiserschmidt Mi Apr 28, 2021 11:58 am

» 1867 Farbfehldruck für 135.000 € versteigert
von Gerhard Di Apr 27, 2021 9:53 pm

» Abstimmung für unser Thema im Mai für den Bilderwettbewerb
von gesi Di Apr 27, 2021 5:20 pm

» II. Wiener Aushilfsausgabe - Hilfe erbeten bei Frankatur ...
von wipa2000 Di Apr 27, 2021 3:34 pm

» Telegramm per Rohrpost
von JohannesL Di Apr 27, 2021 2:51 pm

» Österr. NEU: Österreichische Bundesgärten
von Gerhard Mo Apr 26, 2021 6:57 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Sa Apr 24, 2021 6:12 pm

» Nachruf Fritz Plankenauer
von Gerhard Sa Apr 24, 2021 5:17 pm

» Die Bayerische Ostmark
von Ausstellungsleiter Sa Apr 24, 2021 3:26 pm

» Gebe Katalog ab
von leon_sellos Fr Apr 23, 2021 6:08 pm

» Pfadfinder
von Gerhard Fr Apr 23, 2021 5:22 pm

» Bahnpost Österreich
von kaiserschmidt Fr Apr 23, 2021 2:57 pm


Teilen
 

 Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26  Weiter
AutorNachricht
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMi Jan 27, 2021 6:01 pm

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_827

Brief vom 15,10,1938 von Wien nach Seattle in den USA.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_756



Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_758

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_759

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_917

ein erschütterndes Beispiel der Not der Juden in der Zeit nach dem Anschluß.
Die Familie Reich dürfte überlebt haben, ich habe in der Opferdatenbank keine Hinweise
auf ihre Ermordung  gefunden.
Die Tochter, die um Hilfe schrieb, war gerade 15 jahre alt.
Über das Briefmarkengeschäft der Reichs habe ich leider auch keine Daten erheben
können, vieleicht kann uns Tatjana da weiterhelfen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied
Mitglied
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMi Jan 27, 2021 10:32 pm

@kaiserschmidt schrieb:
Hallo Forumler,

ein erschütterndes Beispiel der Not der Juden in der Zeit nach dem Anschluß.
Die Familie Reich dürfte überlebt haben, ich habe in der Opferdatenbank keine Hinweise
auf ihre Ermordung  gefunden.
Die Tochter, die um Hilfe schrieb, war gerade 15 jahre alt.
Über das Briefmarkengeschäft der Reichs habe ich leider auch keine Daten erheben
können, vieleicht kann uns Tatjana da weiterhelfen.

Kaiserschmidt


Danke fürs zeigen !

Paul
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyDo Jan 28, 2021 3:17 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_761

wieder ein geschichtsträchtiger Beleg.
Karte vom 29.4.1938 einen Inhaftierten aus dem Rathaus in Linz Zelle 4. Der Schreiber Dr. Heinz
Glei.... bedankt sich, daß seine Kinder über Ostern aufgenommen wurden.
Diese Zensur habe ich noch nicht gesehen. Ich kenne nur Schreiben von Häftlingen
aus der Mozartstrasse in Linz.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo Jan 31, 2021 5:24 pm

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_763

diesen Brief habe ich im September 2020 vorgestellt.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_764

Auf die Rückseite habe ich nicht geachtet - Absender ist Papanek, Antäusgasse 46

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_765

Zufällig habe ich auch eine Karte, die an Ernst Papanek an die gleiche Adresse in Prag
grichtet ist.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_768

DIE Anrede lautet liebster Ernstl kommt aus Graz und geht an die gleiche Adresse in Prag.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_769

In der heutigen PRESSE wird ein Buch von Liily Maier vorgestellt, das vom Leben des
Ernst Papanek erzählt. Diese Buch ist im Molden Verlag erschienen.
Wer diese Olga war, die dem liebsten Ernstl eine Karte geschrieben hat, habe ich nicht herausfinden können. Im 15. Bezirk gibt es aber einen Ernst Papanek Hof.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Paul S.
Mitglied
Mitglied
Paul S.


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo Jan 31, 2021 7:05 pm

@kaiserschmidt schrieb:
Hallo Forumler,

In der heutigen PRESSE wird ein Buch von Liily Maier vorgestellt, das vom Leben des
Ernst Papanek erzählt. Diese Buch ist im Molden Verlag erschienen.
Wer diese Olga war, die dem liebsten Ernstl eine Karte geschrieben hat, habe ich nicht herausfinden können. Im 15. Bezirk gibt es aber einen Ernst Papanek Hof.

Kaiserschmidt


Da wird Geschichte zum Leben erweckt.

Ein Aspekt den ich bei Postgeschichte besonders schätze ist das sie
unser Wissen und das Bild der Welt erweitert.

Danke fürs zeigen!
Paul
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyFr Feb 05, 2021 5:14 pm

Servus,
nach den letzten, spannenden Stücken von kaiserschmidt heute von mir eine Portospezialität aus Juli 1938. Es galt Sonderporto CSR 20 Rpf und R 70 Groschen ist 47 Rpf = 67 Rpf. Bei 3 Groschen ist 2 Pfennig ist dieser Betrag exakt verklebt. Solche Belege sind nicht so häufig.
Beste Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Scan-395
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMi Feb 10, 2021 11:35 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild259

jklang hat uns bereits einen identen Beleg gezeigt - die Eilbotengebühr wurde bei diesem Brief
aus Perg vom 5.11.1941 nach Linz vom Empfänger als einfache Nachgebühr erhoben.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_778

auch bei der Weiterleitung vom Ortsgebiet ins Ferngebiet fiel nur dei einfache
Nachgebühr an. Brief vom 16.3.1944 von Linz weitergeleitet nach Hinterstoder.
Die Nachgebühr entspricht der Differenz des Tarifs ( 8 Pf - 12 Pf ).

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo Feb 21, 2021 2:34 pm

Servus,
hier etwas, was nicht postalischen oder philatelistischen Ursprungs ist, aber in einer social philatelic Ebene seine Berechtigung hat. Nach dem Anschluß und der Gleichschaltung wurde dieser Akt ja allgemein gefeiert und auch mit Denkmälern bedacht. Diese wurden rasch erstellt und zeugten nicht von großem schöpferischen Esprit, um so mehr erstaunt es, dass jemand es für fotographierenswert erachtete das Denkmal in Klagenfurt aufzunehmen. Es stand am Heuplatz, wie die Gebäude im Hintergrund auch heute noch leicht erkennen lassen. Für mich ein beachtenswertes Stück Zeitgeschichte und -geist.
Herzliche Grüße
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Scan-399
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo Feb 21, 2021 2:34 pm

Servus,
hier etwas, was nicht postalischen oder philatelistischen Ursprungs ist, aber in einer social philatelic Ebene seine Berechtigung hat. Nach dem Anschluß und der Gleichschaltung wurde dieser Akt ja allgemein gefeiert und auch mit Denkmälern bedacht. Diese wurden rasch erstellt und zeugten nicht von großem schöpferischen Esprit, um so mehr erstaunt es, dass jemand es für fotographierenswert erachtete das Denkmal in Klagenfurt aufzunehmen. Es stand am Heuplatz, wie die Gebäude im Hintergrund auch heute noch leicht erkennen lassen. Für mich ein beachtenswertes Stück Zeitgeschichte und -geist.
Herzliche Grüße
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Scan-399
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMi Feb 24, 2021 10:34 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild261

Eine anlassbezogene Sonderkarte anlässlich des 5. Landesschiessen im Juli 1942
in Innsbruck mit dem dazugehörigen Sonderstempel.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyDo Feb 25, 2021 9:41 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild262

Eine Lebenszeichenkarte vom 4.11.44 von Wie nach Linz.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_790

Der Schreiber teilt mit, daß der Angriff gut überstanden wurde,

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo Feb 28, 2021 4:11 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild262

Eine Lebenszeichenkarte vom 4.11.44 von Wie nach Linz.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_790

Der Schreiber teilt mit, daß der Angriff gut überstanden wurde,

Kaiserschmidt


Hallo,
Gratulation zu dem schönen Stück. Die Poststempelung ist gar nicht so häufig, die meisten Karten wurden einfach durchgeleitet.

Ich möchte heute ein mehrfach interessantes Stück zeigen. Eine privat genutzte halbierte Ostarbeiterkarte, wobei sich die Frage ergibt, wie jemand an eine solche gelangte. Gerade zum Kriegsende gab es diverse Außenstellen in denen Zwangsarbeiter eingesetzt wurden, mit diesen mögen die Karten gekommen sein, ferner waren die Gebiete aus denen die Arbeiter kamen oftmals aber schon gar nicht mehr unter deutscher Kontrolle, somit also auch nicht mehr im eigentlichen Zweck zu gebrauchen. Da Papier und Ganzsachen zum Kriegsende generell Mangelware war nahm man was man fand. In irgendeiner Weise muß jedoch die Absenderin oder jemand im näheren Umfeld Zugriff auf solche Karten gehabt haben. Aus dem Text geht es nicht genauer hervor. Hier schreibt eine Mutter aus Leoben an ihre Tochter in Klagenfurt; ein Lebenszeichen, und dass man die Russen erwarte; resp. sie "schon" da seien.
Die Karte wurde zum Überroller, wie die Zensur zeigt.
Das Spannendste ist aber das Absendedatum, der 08.05.1945, also das "westliche" Datum des Kriegsendes, an dem die Rote Armee dann auch im Verlauf des Tages in Leoben einmarschierte und dem 1000-jährigen Reich nach 7 Jahren ein Ende bereitete.
Solche Stücke sind optisch unspektakulär aber allerhöchste Seltenheiten und in dieser Art vermutlich ein Unikat.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Scan-100

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Scan-101


Zuletzt von jklang am So März 07, 2021 2:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMo März 01, 2021 10:14 am

Hallo Johannes,

gratuliere zu diesem Überroller.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild265

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_792

Zur Ostarbeiterkarte steht im Michel Ganzsachenkatalog Deutschland folgende Notiz:

Ab 1944 wurden die Bestände - auch Einzelteile getrennt - an den Postschaltern zum
Aufbrauch im allgemeinen Postverkehr abgegeben.
Diese Karten sind nicht häufig.

Grüße Reinhard

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyFr März 05, 2021 9:40 pm

@kaiserschmidt schrieb:
Hallo Johannes,

gratuliere zu diesem Überroller.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild265

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_792

Zur Ostarbeiterkarte steht im Michel Ganzsachenkatalog Deutschland folgende Notiz:

Ab 1944 wurden die Bestände - auch Einzelteile getrennt - an den Postschaltern zum
Aufbrauch im allgemeinen Postverkehr abgegeben.
Diese Karten sind nicht häufig.

Grüße Reinhard



Hallo Reinhard,
vielen Dank für die Info, das hatte ich bis dato übersehen.
Herzliche Grüße
Johannes
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo März 07, 2021 2:34 pm

Einen schönen Sonntag Allen,
ich hatte im Zusammenhang mit dem Deutschen Reich schon einige Zusammendrucke als Beleg gezeigt. Diese sind nicht sehr häufig und oft auch um 1-4 Rpf überfrankiert, was ich für mich aber als vollwertig akzeptiere, zumal wenn es sich um Stücke aus Markenheftchenbögen (MHB) handelt. Diese Bögen waren recht teuer und wurden selten zertrennt, um sie als Frankatur zu verwenden, und wenn dann meistens Stücke, die beim Zertrennen für Zusammendruckkombinationen "übrig" blieben. Herzstücke, also aus dem Zentrum solcher Bögen und Kehrdrucke sind sehr selten. Solche Stücke haben natürlich auch einen philatelistischen Hintergrund, aber auch, wenn Händler oder Sammler Marken verschicken hat es ja sicher auch einen Bedarfscharakter.
Hier nun aus dem letzten MHB des DR eine solche Frankatur, um 2 Rpf für einen RBrief über 20 Gramm überfrankiert, aber es wird sicher schwierig weitere solche Stücke überhaupt zu finden. Abgesandt vom Briefmarkenhaus Sabeff in Wien.
Beste Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Zdah1_10
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo März 07, 2021 2:52 pm

Servus erneut,
hier nochmals ein neues Stück. Die teilfrankierten Rückscheine der Ostmark sind ja jedem, der sich mit dem Gebiet und der Zeit beschäftigt bekannt. Hier nun 1 Stück mit AH Frankatur. Frankaturen aus den ersten Jahren nach 1938 und mit Hindenburgfrankatur sind ungemein häufiger. Ich denke durch die gänzlich vorschriftgemäße Behandlung liegt hier mit allen Stempeln und Vermerken auch ein recht attraktives Stück vor.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Rsah_010

PS: Durch einen Komplettchrash meines eigentlichen Rechners kann ich momentan die Abb. nicht korrekt zuschneiden.
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo März 07, 2021 3:08 pm

Servus,
hier nun ein passendes Stück aus meiner Feldpostsammlung 2. WK. Abgesandt aus Wien ein "buntes Soldatenheft" der Betriebsgemeinschaft der Creditanstalt Bankverein in Wien, gedruckt in Stuttgart. Es gab als spezielle Feldpost sog. Gefolgschaftspost. Hier sollten meist ehemaliger Arbeiter und Arbeitgeber in Kontakt bleiben, auch um eine Sicherheit für die Zeit nach dem Krieg zu suggerieren. Diese Hefte stellen eine besondere Art dar, sie sollten der Ablenkung und Zerstreuung dienen. Die Texte ( ich las es tatsächlich) sind weit von Literatur entfernt, aber sicher besser als ständiger Artillerielärm o.ä..
Bisher fand ich keine weiteren Stücke aus der Ostmark.
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 001_210
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyDi März 09, 2021 10:16 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild268

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_804

dieses Paket im Gewicht von 11 Kg wurde am 4.10.1938 von Wien nach Kärnten geschickt.
Per Nachnahme wurde ein Betrag von RM 242,40 eingehoben. Frankiert ist die Paketkarte
mit 4x der 80 Pfennig Hindenburg.
In der Entfernungszone 3 kostete ein Paket im Gewicht von 11 Kilo 180 Pfennig.
Die Nachnahmegebühr betrug fest 20 Groschen, variabel 5 Groschen je 10 Schilling
Nachnahmebetrag. Umgerechnet sind die RM 242,40 Schilling 363,80 damit ergibt sich
eine variable Gebühr von 37x 5 Groschen. Zusammen beträgt die NN Gebühr 205 Groschen,
das sind umgerechnet 137 Pfennig. Die Gesamtgebühr für dieses Paket betrug
317 Pfennig, der Absender hat mit 320 Pfennig Frankatur 3 Pfennig zuviel bezahlt.
Auf der Paketkarte oben ist diese richtige Gebühr von 3,17 vermerkt.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo März 14, 2021 5:05 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild268

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_804

dieses Paket im Gewicht von 11 Kg wurde am 4.10.1938 von Wien nach Kärnten geschickt.
Per Nachnahme wurde ein Betrag von RM 242,40 eingehoben. Frankiert ist die Paketkarte
mit 4x der 80 Pfennig Hindenburg.
In der Entfernungszone 3 kostete ein Paket im Gewicht von 11 Kilo  180 Pfennig.
Die Nachnahmegebühr betrug fest 20 Groschen, variabel 5 Groschen je 10 Schilling
Nachnahmebetrag. Umgerechnet sind die RM 242,40 Schilling 363,80 damit ergibt sich
eine variable Gebühr von 37x 5 Groschen. Zusammen beträgt die NN Gebühr 205 Groschen,
das sind umgerechnet 137 Pfennig. Die Gesamtgebühr für dieses Paket betrug
317 Pfennig, der Absender hat mit 320 Pfennig Frankatur 3 Pfennig zuviel bezahlt.
Auf der Paketkarte oben ist diese richtige Gebühr von 3,17 vermerkt.

Kaiserschmidt


Einen schönen Sonntag und herzlichen Glückwunsch Kaiserschmidt für die Paketkarte,
diejenigen aus 1938 bedeuteten eine besondere Rechnerei und sind recht schwierig zu finden.
Ich möchte heute einmal ein Stück mit ungewöhnlicherem Stempel zeigen.
"Feuerwerksanstalt". In der KuK Zeit war das eine Munitionsfabrik (daher wohl auch der Name) in Wöllersdorf, dann wurden unter dem Ständestaat dort Sozialisten und NSDAP-Faschisten interniert, danach bis Anfang 4/38 Austrofaschisten. Der Stempel datiert auf den 26.4.38 zu dieser Zeit war das Areal als riesiger Hangar des Wiener Neustädter Fliegerhorstes in Gebrauch. Das Anwesen war relevant, deshalb gab es auch eine eigene Poststelle, weiß jemand von wann bis wann sie bestand?
Herzliche Grüße
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Feuerw10
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySo März 14, 2021 5:34 pm

Erneut Servus,
hier möchte ich nochmals einen "eigenen" Stempel zeigen. Das größte STALAG (Stamm- oder Mannschaftsgefangenenlager) der Ostmark war Gneixendorf bei Krems, somit war es auch naheliegend, dass es einen eigenen Poststempel (hier als Ankunftsstempel) gab. Der Brief ging an den Kommandanten dürfte aber wohl einen französischen Gefangenen betroffen haben.
Der Brief ist auch bzgl. der Zensur interessant, da er den selteneren Leitstempel aus Frankfurt (L.e.) zeigte. Leit- bedeutete die so gekennzeichneten Belege erreichten gar nicht die ABP, sondern wurden in den zuständigen Auslandspostämtern (meist Bahnpostämter) aussortiert und ins Ausland gesendet. Solches passierte meist mit Post staatstragender Stellen (Ministerien oder wesentliche Banken) aber durchaus auch bei Post in STALAGs oder OFLAGs. Interessanterweise wurden auch Leitstelleneinsortierungen zurückgenommen und doch den ABP zugeleitet. Das ist sehr selten und wird ggf einmal im Zensurthema gezeigt.
Herzliche Grüße
Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Legnei10
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Legnei11
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMo März 15, 2021 1:02 am

Liebe Sammlerfreunde,

@jklang schrieb:

hier möchte ich nochmals einen "eigenen" Stempel zeigen. Das größte STALAG (Stamm- oder Mannschaftsgefangenenlager) der Ostmark war Gneixendorf bei Krems, somit war es auch naheliegend, dass es einen eigenen Poststempel (hier als Ankunftsstempel) gab.

Die Post des Hauptlagers STALAG XVIIb wurde über das Lagerpostamt Krems-Gneixendorf-Lager (Postamt der Deutschen Reichspost, kein Feldpostamt!) bearbeitet und abgeführt, es sind 3 Poststempel (UB a, b, c) bekannt
Im Lager war die „Gruppe Abwehr“ unter Leitung eines Abwehroffiziers für die Überwachung der Postangelegenheiten zuständig. Die wesentliche Aufgabe der „Gruppe Abwehr“ war die Zensur der ein- und ausgehenden Kriegsgefangenenpost, wofür dem Abwehroffizier Dolmetscher – meist mit dem Dienstgrad „Sonderführer“ –  und Briefprüfer zur Verfügung standen.
Die überprüften Poststücke erhielten einen Stempel mit der Nummer des jeweiligen Zensors.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Feldpo12
Feldpostkarte von einem "Sonderführer" an seine Frau mit Ortstagesstempel Krems-Gneixendorf-Lager

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Zensur14
Kriegsgefangenpost an den Lagerkommandanten mit Zensurstempel

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMo März 15, 2021 4:01 pm

@Gerhard schrieb:
Liebe Sammlerfreunde,

Die Post des Hauptlagers STALAG XVIIb wurde über das Lagerpostamt Krems-Gneixendorf-Lager (Postamt der Deutschen Reichspost, kein Feldpostamt!) bearbeitet und abgeführt, es sind 3 Poststempel (UB a, b, c) bekannt
Im Lager war die „Gruppe Abwehr“ unter Leitung eines Abwehroffiziers für die Überwachung der Postangelegenheiten zuständig. Die wesentliche Aufgabe der „Gruppe Abwehr“ war die Zensur der ein- und ausgehenden Kriegsgefangenenpost, wofür dem Abwehroffizier Dolmetscher – meist mit dem Dienstgrad „Sonderführer“ –  und Briefprüfer zur Verfügung standen.
Die überprüften Poststücke erhielten einen Stempel mit der Nummer des jeweiligen Zensors.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Feldpo12
Feldpostkarte von einem "Sonderführer" an seine Frau mit Ortstagesstempel Krems-Gneixendorf-Lager

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

Hallo Gerhard,
vielen Dank für die Zusatzinformationen und besonders der sehr interessanten Karte des "Sonderführers"
Beste Grüße Johannes
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMi März 17, 2021 1:36 pm


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_807

Expressbrief vom 21.4.1938 von Wien nach Frankfurt. Der Brief wurde um 22 Uhr aufgegeben, es
handelt sich um eine Spätlingssendung.
Brief 12 Pf ( 18 Groschen ) Zustellung durch Eilboten 30 Groschen.
Die Mehrfachfrankatur der 24 Groschenmarke kann ich nur auf diese Art darstellen.

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_808

rückseitig sehen wir den Stempel Eilbriefbestellung Frankfurt 23.4.1938 1-2 Uhr.
Ebenfalls abgeschlagen ist dort ein sogenannter Botenstempel mit der Nummer 14.
Damit wurden die Eilboten kontrolliert.Auch in Wien findet man später in der Ostmark
diese Botenstempel.

Kaiserschmidt



K
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptySa März 20, 2021 10:43 am


Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild_832

Expressdrucksache vom 21.12.1939 innerhalb von Wien gelaufen. Nach guter alter Tradition
wurde die Drucksache ohne die dafür nötigen 10 Pfennig Postgebühr mit der Rohrpost
befördert.

Drucksache 3Pf Expressgebühr 40 Pf

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
jklang
Mitglied
Mitglied
jklang


Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 EmptyMi März 24, 2021 1:40 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Bild262

Eine Lebenszeichenkarte vom 4.11.44 von Wie nach Linz.



Hallo,
Anfang November 1944 wurden, wieder, heftige Bombenangriffe auf Städte der Ostmark geflogen, wie ja auch Reinhards Beleg zeigt, von mir hier ein Stück, das aus Graz nach, heute; Maribor lief. Diese Stücke kommen in der letzten Zeit vermehrt auf den Markt, wobei ich den Eindruck habe, dass sie preislich recht ausgereizt sind. Preise um und über 50 Euro erzielen höchstens solche Exemplare, die auch Bearbeitungen der lokalen NSDAP aufweisen, aber solche sind sehr selten, denn es sollte ja eine Eilnachricht sein, und wehe man muß ein Amt einschalten....
Herzliche Grüße Johannes
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Eilbom10
Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Eilbom11
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty
BeitragThema: Re: Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege   Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege - Seite 23 Empty

Nach oben Nach unten
 

Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 23 von 26Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen