Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarkensammlung geerbt
von Roger H. Heute um 4:36 pm

» Bilderwettbewerb im Juli 2020
von Gerhard Heute um 12:47 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von Sigi_der_Zweite Heute um 10:19 am

» Briefmarken-Kalender 2020
von Michaela Heute um 9:29 am

» Dauerserie Blumen - Belege
von Gerhard Heute um 12:03 am

» Großbritannien ?
von kaiserschmidt Gestern um 11:21 am

» "Coburg 100 Jahre in Bayern" - Am 1.7.20 Sonderpostamt vor Ort
von Ausstellungsleiter Gestern um 10:35 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Juni 2020
von Paul S. Gestern um 10:16 am

» Schönes Österreich
von wilma Di Jun 30, 2020 7:53 pm

» Litauen
von Ausstellungsleiter Di Jun 30, 2020 5:42 pm

» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von Ausstellungsleiter Di Jun 30, 2020 5:17 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Di Jun 30, 2020 3:07 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Jun 30, 2020 2:46 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Mo Jun 29, 2020 11:06 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von harryju Mo Jun 29, 2020 6:55 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von Ausstellungsleiter Mo Jun 29, 2020 6:17 pm

» Die Reichskleinodien - Auch Reichsinsignien oder Reichsschatz genannt
von Ausstellungsleiter Mo Jun 29, 2020 5:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 28, 2020 11:58 pm

» Generalgouvernement
von Ausstellungsleiter So Jun 28, 2020 2:56 pm

» Briefmarkensammlung geerbt
von Ausstellungsleiter Sa Jun 27, 2020 4:16 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Fr Jun 26, 2020 9:15 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Fr Jun 26, 2020 8:07 pm

» Flugpostausgabe 1947
von wilma Fr Jun 26, 2020 7:50 pm

» Briefmarken geerbt.
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 8:26 pm

» BRD postfrisch von Rand
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 8:19 pm

» Wert von Briefmarke Deutsches Reich Siegfried
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 7:41 pm

» Briefmarke Helmut Kohl
von Ausstellungsleiter Do Jun 25, 2020 7:22 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 25, 2020 10:30 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Jun 25, 2020 12:06 am

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Jun 24, 2020 1:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Jun 24, 2020 11:35 am

» Verein für Briefmarkenkunde Würzburg von 1880 e. V. sagt "WÜBA 20" wegen Corona ab
von Ausstellungsleiter Mi Jun 24, 2020 10:52 am

» Opas Sammlung Helgoland - mache ich es richtig die auf Ebay zu verkaufen?
von Ausstellungsleiter Di Jun 23, 2020 10:25 am

» Dit un dat ut Mecklenburg-Strelitz
von Ausstellungsleiter Di Jun 23, 2020 10:11 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Jun 22, 2020 8:10 pm

» Martin Luther
von Ausstellungsleiter So Jun 21, 2020 3:21 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Gerhard Fr Jun 19, 2020 10:49 pm

» Die Landshuter Hochzeit
von Ausstellungsleiter Fr Jun 19, 2020 8:03 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von wilma Fr Jun 19, 2020 8:01 pm

» Historische Postwege in Europa
von Ausstellungsleiter Fr Jun 19, 2020 7:54 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Fr Jun 19, 2020 7:15 pm

» Dorotheum Auktionen
von docadhoc Do Jun 18, 2020 9:04 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Do Jun 18, 2020 6:14 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Do Jun 18, 2020 3:23 pm

» Österr. NEU: 125 Jahre Swarovski
von Gerhard Mi Jun 17, 2020 10:58 pm

» Spielkarten
von Ausstellungsleiter Mi Jun 17, 2020 4:54 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 17, 2020 2:21 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mi Jun 17, 2020 9:23 am

» Main-PostLogistik Oberfranken
von Ausstellungsleiter Di Jun 16, 2020 9:43 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2020
von Michaela Di Jun 16, 2020 9:20 am

» Fritz Puschmann +
von Paul S. Mo Jun 15, 2020 11:34 pm

» Rotes Kreuz
von Gerhard Mo Jun 15, 2020 11:26 pm

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von Gerhard Mo Jun 15, 2020 11:16 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Mo Jun 15, 2020 9:43 pm

» Sammlerpost
von wilma Mo Jun 15, 2020 8:12 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Juni 2020
von Polarfahrtsucher Mo Jun 15, 2020 5:34 pm

» Unbekannter Stempel "Let=arr - mit hochgestellten a"
von wipa2000 Mo Jun 15, 2020 1:20 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma So Jun 14, 2020 6:47 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Jun 14, 2020 5:24 pm

» Hotelbriefe
von Cantus So Jun 14, 2020 2:25 am

» Motiv Motorrad
von Cantus So Jun 14, 2020 1:43 am

» Kutschen
von Cantus So Jun 14, 2020 1:17 am

» Westsachsen Mi#117A?BXb
von Kontrollratjunkie So Jun 14, 2020 1:16 am

» Suche Tausch Gartenblumen aus 2016
von Cantus So Jun 14, 2020 1:05 am

» Deutschland Vorphilatelie
von gesi Fr Jun 12, 2020 9:02 pm

» Kaiserin von Österreich Sisi
von Ausstellungsleiter Fr Jun 12, 2020 7:21 pm

» Stempel "Spätling"
von Gerhard Mi Jun 10, 2020 7:44 pm

» Österr. NEU: 100 Jahre Lipizzanergestüt Piber
von Gerhard Mi Jun 10, 2020 5:52 pm

» Österr. NEU: 150. Geburtstag Franz Lehár
von Gerhard Mo Jun 08, 2020 11:26 pm

» Österr. NEU: Schweizerhaus
von Gerhard Mo Jun 08, 2020 11:24 pm

» Prinz Friedrich Josias
von Ausstellungsleiter Mo Jun 08, 2020 11:14 pm

» Blumen
von Ausstellungsleiter So Jun 07, 2020 1:52 pm

» Briefmarke Kanada
von Gerhard Fr Jun 05, 2020 7:52 pm

» Fälschungen um das Jahr 1900
von Ausstellungsleiter Fr Jun 05, 2020 7:06 pm

» ich verstehe einiges nicht!
von Tatjana Fr Jun 05, 2020 2:37 pm

» Der Hype um die Crypto stamp
von Jurek Fr Jun 05, 2020 6:27 am

» Belgien : Vogel vom BUZIN
von Gerhard Mi Jun 03, 2020 10:01 pm

» 1 Penny Australia Wasserstempel
von Gerhard Mi Jun 03, 2020 5:47 pm

» Tauschpartner SBZ - Französische Zone gestempelt
von Kleist Mi Jun 03, 2020 4:23 pm

» Österr. NEU: Crypto stamp 2.0
von Gerhard Di Jun 02, 2020 11:22 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Di Jun 02, 2020 7:35 pm

» Corona - Heer verteilt Briefe
von Gerhard Di Jun 02, 2020 7:23 pm

» Pfadfinderkarten von Lájos Márton
von Gerhard Di Jun 02, 2020 12:15 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb Mai 2020
von Michaela Mo Jun 01, 2020 9:46 am

» Bundesverwaltungsgericht: Portoberechnung war rechtswidrig
von gesi So Mai 31, 2020 10:15 pm

» Privatganzsachen von A. Pichlers Witwe & Sohn
von Cantus So Mai 31, 2020 9:53 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt So Mai 31, 2020 10:23 am

» Gemeinschaftsausgaben
von gesi Sa Mai 30, 2020 8:52 pm

» Christliche Motive
von gesi Sa Mai 30, 2020 1:33 pm

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Do Mai 28, 2020 10:14 am

» NEU: Crypto Stamp 2.0
von Gerhard Mi Mai 27, 2020 11:54 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Mai 27, 2020 9:14 pm

» Wallfahrtsort Lourdes
von Ausstellungsleiter Mi Mai 27, 2020 12:01 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Juni 2020
von Michaela Di Mai 26, 2020 7:18 am

» Dauermarkenserie/Wahrzeichen
von wilma Sa Mai 23, 2020 7:48 pm

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von wilma Sa Mai 23, 2020 7:08 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Fr Mai 22, 2020 11:20 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Fr Mai 22, 2020 11:18 am

» Lochung auf Briefmarken - Perfin - Österreich
von Perfin Fan Mi Mai 20, 2020 1:37 pm


Teilen
 

 Österreichische Zensuren nach 45

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySo Nov 04, 2018 9:29 pm

Hallo Zensurfreunde,

hier stelle ich mal alle "großen" (350 mm Durchmesser) Zensurstempel der 5 Zensurstelle in der Sowjetischen Zone vor. Die Stempel sind nicht häufig und oft schwach bzw. schlecht abgeschlagen. Belegbar sind diese von August bis Anfang Oktober 1946.

Hier meine Erungenschaften nach etlichen Jahren Suche mit sehr guten Abstempelungen:
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img76
Recobrief vom 17.09.1946 Wien - Zensurstelle Wien 76
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0103
Recobrief vom 26.08.1946 von Wiener Neustadt nach Wien - Zensurstelle Wiener Neustadt
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0104
Karte vom 16.08.1946 von Aggsbach Markt nach Hollabrunn - Zensurstelle St. Pölten
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0105
Karte vom 25.09.1946 von Waidehofen an der Ybbs nach Wien - Zensurstelle Amstetten
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0106
Brief bestätigte Amstpost (Zensurerleichterung für Behörden) von Zwettel nach Wien - Zensurstelle Eggenburg - Eggenburg Stempel sind die seltensten!

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyDo Dez 27, 2018 8:14 pm

Hallo Zensurfreunde,

hier stelle ich 3 Belege der Sowjetischen Zensurstelle Wiener Neustadt mit Kontrollzensur vor. Die Stempel 1500 - 1599 sind dieser Zensurstelle zuzuordnen. Die Paraphe des Kontrolleurs sind in den den Stempeln deutlich zu sehen. Diese Belege würde ich zwar nicht als Raritäten bezeichnen, aber häufig sind sie auch nicht.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img97
Recobrief vom 10.05.1946 von Grimmenstein, NÖ nach Graz

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0127
Recobrief vom 05.09.1946 von Edlitz, NÖ nach Wien

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0128
Recobrief vom 13.04.1946 von Grimmenstein, NÖ in ein Reserve Larzarett in Graz

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMo Jan 07, 2019 11:20 am


Hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild36

Brief vom 24.4.1948 aus Linz nach Antwerpen. Der Brief wurde durch das Zollamt Linz zensuriert,
diese Devisenzensur ist relativ häufig und wird von Seebald mit 20 Punkten bewertet.
Absender des Briefes ist ein Herr de Graaf, leider ist der Vorname links oben durch den
Postverschluß überdeckt.
Herr de Graf war Mitarbeiter der I.R.O. in Wien und daß auch die Briefe dieser Personen
zensuriert wurden, erstaunt mich doch sehr.
Die International Refugee Organisation war eine Sondereinrichtung der Vereinten
Nationen und als Nachfolgeorganisation der U.N.R.R.A. für die Betreuung, Rückführung
und Auswanderung von Millionen Dispaced Persons zuständig.

Seit längerer Zeit betrachte ich meine Belege nicht nur von der Frankatur und der Destination her,
ich versuche Informationen über den Absender und den Empfänger zu erlangen. Dies
macht mein Hobby noch interessanter.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyDo Feb 21, 2019 7:27 pm

Liebe Sammlerfreunde,

ein Neuzugang zu meiner Heimatsammlung:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 19461210

Einschreibebrief in die Schweiz vom 16.12.1946, Mischfrankatur Freimarke Landschaften und drei Werte Wiederaufbau Stephansdom, 2 Groschen überfrankiert, mit sowjetischen Zensurstempel.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySo Feb 24, 2019 6:56 pm

@kaiserschmidt schrieb:
Der Brief wurde durch das Zollamt Linz zensuriert, diese Devisenzensur ist relativ häufig und wird von Seebald mit 20 Punkten bewertet.
Hallo Reinhard,
obwohl ich vom Zollamt Linz nur 2 Belege habe sehe ich die Bewertung ähnlich.
@kaiserschmidt schrieb:
Absender des Briefes ist ein Herr de Graaf, leider ist der Vorname links oben durch den
Postverschluß überdeckt. Herr de Graf war Mitarbeiter der I.R.O. in Wien und daß auch die Briefe dieser Personen
zensuriert wurden, erstaunt mich doch sehr.
Die International Refugee Organisation war eine Sondereinrichtung der Vereinten
Nationen und als Nachfolgeorganisation der U.N.R.R.A. für die Betreuung, Rückführung und Auswanderung von Millionen Dispaced Persons zuständig.
Diese Info wertet den Beleg natürlich stark auf.

@kaiserschmidt schrieb:
Seit längerer Zeit betrachte ich meine Belege nicht nur von der Frankatur und der Destination her,
ich versuche Informationen über den Absender und den Empfänger zu erlangen. Dies macht mein Hobby noch interessanter.
Und das ist das Salz in der Suppe! Sociale Philatelie/Social Philately ist die Zukunft neben den Heimatsammlungen.

Um beim Thema zu bleiben, hier ein Beleg der durch die Amerikanische Zensur in Salzburg ging und noch zusätzlich von der Zollbehörde in Salzburg kontrolliert wurde. Solche Beleg sind schon wesentlich rarer und werten mehr.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img123

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySa März 16, 2019 7:11 pm

Hallo Zensurfreunde,

hier ein Beleg mit einem roten "2992" Zensurstempel der Zensurstelle Linz als Kontrollzensur. Rote Zensurstempel aus Linz von 1949 sind nicht so häufig. Häufiger sind hier die Kontrollzensuren mit Paraphe. Was den Beleg noch besonders macht ist, dass der Absender ein Lagerinsasse der DP-Siedlung 60 in Hörsching war.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0169
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img132
Brief vom 31.01.1949 aus der DP-Siedlung 60 in Hörsching nach Deutschland.

Zu diesem DP-Lager gibt es hier allerlei interessante Infos:
http://www.dpcamps.org/Hoersching.html

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyFr Mai 03, 2019 2:21 pm

Hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild_620

Brief vom 25.10.1945 von Spittal an der Drau nach Wien mit englischer Zensur.
Der Brief wurde nicht geöffnet, der Inhalt nicht zensuriert.

Kaiserschmidt



Zuletzt von kaiserschmidt am Fr Mai 03, 2019 5:30 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
gabi50


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45    Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyFr Mai 03, 2019 5:20 pm

Hallo Freunde,
ein Zensurbrief von Wien nach Biel (Schweiz). Stempeldatum 3.6.1952. Frankatur 2,40 Schilling.
Zensurstempel Nr.30
Briefgebühr ab 1.9.1951=2,40 Schilling
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Zs17
Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMo Mai 13, 2019 12:13 pm


Hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild_622

Französische Zensur FVS 19 auf Brief von Bregenz nach Dresden. Dieser Zensuestempel
ist oft verschwommen bzw. stammt von abgenutzten Stempeln.
Interessant ist das Datum - der Brief wurde am 7.4.1946 zur Post gegeben, der Postverkehr
mit Deutschland wurde jedoch erst am 17.4.1946 eröffnet. Da blieb der Brief eben 10 Tage
liegen.

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
gabi50


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMo Mai 13, 2019 8:52 pm

Hallo Freunde,
ein Zensurbrief von Wien nach Eisleben (DL). Stempel Wien am 7.1.1953. Ankunftsstempel Eisleben am 14.1953.
Frankatur 2,50 Schilling. Zensurstelle Nr. 54.
Könnt ihr mir BITTE erklären für was die Zahlen  29 und 19 stehen?
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Zs18
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Zsr10
Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyDi Mai 14, 2019 6:59 pm

@gabi50 schrieb:

Könnt ihr mir BITTE erklären für was die Zahlen  29 und 19 stehen?

Hallo Gabi,

den grünen Stempel würde ich eher als "22" lesen. Das ist ein Zensurnebenstempel. Die "19" würde ich als eine Nr. zu der Empfängeradresse zählen.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
gabi50


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMi Mai 15, 2019 5:15 pm

Hallo Wilma,
Vielen Dank. daumen hoch
Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySa Jun 08, 2019 4:42 pm

Hallo Forumler,
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMi Jul 31, 2019 8:58 pm

Hallo zusammen,

hier möchte ich euch eine Zensurbeanstandung  mit ausgeschnittenem Text aus der Sowjetischen Zensurstelle in Wien 76 vorstellen:Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img195
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0237
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0238
Brief vom 22.06.1947 von Bielefeld nach Ulmerfeld bei Amstetten
Ankunftszensur "1294" der Zensurstelle Wien 76

Da ich das meiste "nicht lesen konnte", aber wissen wollte warum der Inhalt zensuriert wurde, habe ich mir den 4 seitigen vollgeschriebenen Inhalt vorlesen lassen. Es ist ein "Liebesbrief" - die Beschreibung der schwierigen Lebensumstände wurde zensuriert - man kann es aber noch immer heraus (hören) lesen.

Ausgeschnitte/geschwärzte Inhalte der Sowjetischen Zensurstellen sind nicht häufig. Heinzel bewertet sie mit 350 Punkten.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySo Nov 17, 2019 8:09 pm


Hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild141

eingeschriebener Brief vom 3.5.1945 von Bad Hall nach Linz. Der Brief wurde von der Front
überrollt, von den Amerikanern zensuriert und nach Eröffnung des Postverkehrs
zugestellt. Eingeschriebene Überroller sind nicht so häufig.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMo Nov 18, 2019 8:55 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild141
eingeschriebener Brief vom 3.5.1945 von Bad Hall nach Linz. Der Brief wurde von der Front
überrollt, von den Amerikanern zensuriert und nach Eröffnung des Postverkehrs
zugestellt. Eingeschriebene Überroller sind nicht so häufig.

Hallo Reinhard,

zu einem "Inland" Überroller - geschweige den per Einschreiben -  habe ich es noch nicht geschafft. Der Beleg ist super!!!

Ich bin schon froh, dass ich einen Überroller per Einschreiben aus dem "Ausland" habe:
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img255
Recobrief vom 02.04.1945 von Leipzig nach Wien-Mödling.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMi Nov 20, 2019 4:30 pm

Hallo Forumler,

Hallo Wilma,

ich habe nicht gewußt, daß zwischen Inlands,- und Auslandsüberroller Preisunterschiede
bestehen. Dein Überroller sieht sehr gut aus.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild144

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild_114

Die Zensuren dieses Beleges sind alle sehr häufig.  Wir haben hier einen reko Bref aus Paris
mit der allierten Zensur ALSZ 6 und der Zensur ALSZ 7, wobei dieser auch rückseitig
abgeschlagen ist. In der Mitte des Briefes ist der Stempel  Freigegeben , unten am
Brief ist ein Klebezettel, der darauf hinweist, daß der Briefmarkentausch für den Emfänger
von der Nationalbank genehmigt ist. Der Verschlußstreifen wurde entfernt, das kann man
am Zensurstempel erkennen, der dort meistens angebracht wurde.
Für diesen Beleg habe ich € 17,- bezahlt, die Zensuren sind das sicher nicht wert.
Aber die Optik des Beleges hat mir einfach gefallen.

Was sagst Du dazu Wilma?

Der Klebezettel muß schon vom Absender des Briefes angebracht worden sein.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyDo Nov 21, 2019 8:17 pm

Hallo Reinhard,

mit diesem tollen Beleg überforderst du mich! Ich kann mich nicht mal "dunkel" erinnern, dass ich über so einen Aufkleber je was gelesen hätte... Dein Beleg ist ein "Fall für das Seminar in Mondsee"...

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySo Dez 29, 2019 7:26 pm

Hallo Zensurfreunde,

"Seebald" listet in seiner Literatur einen ALZS 9-1 Zensurstempel , "statt Bindrstrich Doppelpunkt links neben der Nummer" - bei "Majörg" ist dieser unbekannt. "Seebald" bewertet diesen mit Euro 25,-- was zu niedrig ist.

Ich war jahrelang auf der Jagd nach diesem Stempel. Endlich ist es mit gelungen 2 Belege mit diesem Zensurstempel erwerben zu können: Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img272
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0298
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0299
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Img_0300

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySo Jan 12, 2020 6:19 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild144

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Bild_114

Die Zensuren dieses Beleges sind alle sehr häufig.  Wir haben hier einen reko Bref aus Paris
mit der allierten Zensur ALSZ 6 und der Zensur ALSZ 7, wobei dieser auch rückseitig
abgeschlagen ist. In der Mitte des Briefes ist der Stempel  Freigegeben , unten am
Brief ist ein Klebezettel, der darauf hinweist, daß der Briefmarkentausch für den Emfänger
von der Nationalbank genehmigt ist. Der Verschlußstreifen wurde entfernt, das kann man
am Zensurstempel erkennen, der dort meistens angebracht wurde.
Für diesen Beleg habe ich € 17,- bezahlt, die Zensuren sind das sicher nicht wert.
Aber die Optik des Beleges hat mir einfach gefallen.

Was sagst Du dazu Wilma?

Der Klebezettel muß schon vom Absender des Briefes angebracht worden sein.

Hallo Reinhard,

ich kann dir zu dem Beleg jetzt endlich mehr sagen. Zufällig bin ich beim Suchen anderer Infos in der Literatur auf einen Beleg gestoßen und habe mich an deinen hier gezeigten erinnert....

Ich kann dir jetzt bestätigen, dass der VÖPh ab 18.10.1948 eine Genehmigung für Briefmarkentausch mit dem Ausland von der Nationalbank erhielt. Auf der Philatelistenpost wurden zur Kennzeichnung der Sendungen dieser Aufkelber angebracht. Deshalb wurde der Verschlusstreifen auch wieder entfernt und geblieben ist nur der Zensurverschlusstempel.

Dein Beleg ist ein Spitzenstück der Zensurpost - Glückwunsch!

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptyMo Jan 13, 2020 1:49 pm


Hallo Wilma,

herzlichen Dank für Deine ausführliche Erklärung.

liebe Grüße

Reinhard

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySa Jan 18, 2020 12:56 am

Liebe Sammlerfreunde,

6.8.1951, Flugpost nach Zürich, Einzelfrankatur Volkstrachten 2,- (1,70+ -,30):

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Flugpo10

Für mich seltsam der rote Vermerk, bei dem ich einen Zensurvermerk (eventuell Paraphe des Prüfers) vermute – weiß dazu eventuell Wilma etwas Näheres?

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySa Jan 18, 2020 6:29 pm

@Gerhard schrieb:

Für mich seltsam der rote Vermerk, bei dem ich einen Zensurvermerk (eventuell Paraphe des Prüfers) vermute.

Hallo Gerhard,

das ist ein Beleg mit einer ungewöhnlicher Erscheinung. So einen habe ich noch nicht zu Gesicht bekommen...

Aber er hat mit  großer Wahrscheinlichkeit nichts mit Zensur zu tun. Bei Zensurkontrollen wurden zu 95% Stempel verwendet, die restlichen 5% sind Paraphen der Prüfer, die wurden aber nie so platziert wie auf deinem Beleg.

Da es sich um einen Flugpostbeleg handelt, tippe ich eher auf eine postalische Überprüfung der Portorichtigkeit. Da das Porto ja stimmte, wurde ein Hackerl unter dem OT Stempel gemacht.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySa Jan 18, 2020 7:21 pm

Liebe Wilma,

@wilma schrieb:
Aber er hat mit  großer Wahrscheinlichkeit nichts mit Zensur zu tun. Bei Zensurkontrollen wurden zu 95% Stempel verwendet, die restlichen 5% sind Paraphen der Prüfer, die wurden aber nie so platziert wie auf deinem Beleg.

Danke für deinen Kommentar - schade, eine Prüfer-Paraphe wäre mir lieber gewesen Shocked
Hier die Rückseite des Umschlages:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Flugpo12

bei dem vieoletten Stempel wird es sich dann wohl um einen Prüferstempel handeln?

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 EmptySo Jan 19, 2020 5:29 pm

@Gerhard schrieb:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Flugpo12
bei dem vieoletten Stempel wird es sich dann wohl um einen Prüferstempel handeln?
Hallo Gerhard,

auch das schaut nicht nach einem Prüferstempel aus.

Da mich dein Beleg sehr interessiert, zeige ich die Bilder demnächst einigen Spezialisten. Bin gespannt, was die sagen.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 6 Empty

Nach oben Nach unten
 

Österreichische Zensuren nach 45

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen