Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Post aus anderen Kontinente nach Österreich
von Gerhard Heute um 1:02 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von Paul S. Gestern um 8:21 pm

» Perfins (Firmenlochungen)
von Perfin Fan Gestern um 11:48 am

» Neuausgaben 2022 Deutschland
von Gerhard Gestern um 12:21 am

» Österr. NEU: 150 Jahre Konzessionserteilung Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn
von Gerhard Mo Mai 16, 2022 11:23 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Mai 16, 2022 8:31 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Mai 2022
von roda Mo Mai 16, 2022 4:13 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mo Mai 16, 2022 10:52 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli So Mai 15, 2022 10:06 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Mai 15, 2022 8:14 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Sa Mai 14, 2022 9:39 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von jklang Fr Mai 13, 2022 3:00 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Fr Mai 13, 2022 2:54 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Mai 11, 2022 12:05 am

» Großtauschtag St.Veit/Gölsen Juni 22
von Gerhard Di Mai 10, 2022 11:03 pm

» Österr. NEU: Bräustübl Mülln
von Gerhard Di Mai 10, 2022 10:58 pm

» Deutsches Reich - Firmenlochungen
von Perfin Fan Di Mai 10, 2022 11:27 am

» Lochung auf Briefmarken - Perfin - Österreich
von Perfin Fan Di Mai 10, 2022 11:18 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Mo Mai 09, 2022 8:58 pm

» Tschechoslowakei - Briefmarkenausgaben 1948
von roda Sa Mai 07, 2022 3:48 pm

» Wertvolle Österreich-Philatelie bei Schlegel
von Ausstellungsleiter Sa Mai 07, 2022 9:13 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von muesli Fr Mai 06, 2022 11:25 pm

» Postkarten - allgemein bis 1938
von kaiserschmidt Fr Mai 06, 2022 2:04 pm

» Streifbänder des DÖAV
von kaiserschmidt Fr Mai 06, 2022 1:54 pm

» Österr. NEU: Landschaft
von Gerhard Mi Mai 04, 2022 6:34 pm

» Stumme Stempel
von muesli Di Mai 03, 2022 10:56 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Mai 02, 2022 8:24 pm

» Neuer Plattenfehler auf Germania 142 ?
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 4:08 pm

» Deutsches Reich Zusammendrucke und Markenheftchen
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 3:53 pm

» Zusammendrucke auf Brief
von Uraeus Sa Apr 30, 2022 3:41 pm

» Portomarken
von kaiserschmidt Sa Apr 30, 2022 2:45 pm

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerb Juni 2022
von gesi Do Apr 28, 2022 5:54 pm

» Sammelt denn keiner Liechtenstein?
von Hesselbach Mi Apr 27, 2022 12:35 pm

» Briefmarken von Sardinien in L-V gebraucht
von muesli Di Apr 26, 2022 11:02 pm

» Flugpostserie II Heimische Vogelwelt in Stadt und Land - Vögel
von muesli Di Apr 26, 2022 10:46 pm

» ÖVEBRIA 2022 in Hirtenberg
von Ausstellungsleiter Di Apr 26, 2022 8:47 am

» Augenweiden aus Nachbars Garten
von Ausstellungsleiter Mo Apr 25, 2022 6:36 pm

» Schwedische Häuser auf Maximumkarten
von roda So Apr 24, 2022 6:21 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Apr 23, 2022 10:19 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Sa Apr 23, 2022 9:40 pm

» Inflation in der Weimarer Republik
von Ausstellungsleiter Sa Apr 23, 2022 7:01 pm

» Eine Sammlung muss (leider) weg
von Bolle Sa Apr 23, 2022 6:57 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von backe Sa Apr 23, 2022 6:06 pm

» Paketkarte über ABP Köln gelaufen
von backe Fr Apr 22, 2022 1:53 pm

» United Nations Organization (Wien)
von Markenfreund49 Mi Apr 20, 2022 10:27 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Di Apr 19, 2022 3:02 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Apr 19, 2022 2:45 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mo Apr 18, 2022 11:31 pm

» Generalgouvernement
von Kontrollratjunkie Mo Apr 18, 2022 2:50 am

» Hans Ranzoni d. J.
von Gerhard Sa Apr 16, 2022 7:00 pm

» Das sog. "STOCKACH-PROVISORIUM"
von Ausstellungsleiter Sa Apr 16, 2022 6:37 pm

» 250 Jahre Beethoven Farbunterschiede
von Ausstellungsleiter Sa Apr 16, 2022 6:23 pm

» Andreas Patera - Sammler und Author
von 22028 Fr Apr 15, 2022 11:49 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Apr 15, 2022 12:48 am

» Österr. NEU: Österreicher in Hollywood - Maria Perschy
von Gerhard Fr Apr 15, 2022 12:33 am

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma Do Apr 14, 2022 8:50 pm

» Österr. NEU: 900. Geburtstag Friedrich I Barbarossa
von Gerhard Mi Apr 13, 2022 11:11 pm

» Österreichische Rohrpost der 1. Republik
von kaiserschmidt Mi Apr 13, 2022 6:53 pm

» ABP Auslandsbriefprüfstelle Köln
von backe Di Apr 12, 2022 10:39 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Di Apr 12, 2022 12:57 am

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von Paul S. Sa Apr 09, 2022 6:07 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Apr 08, 2022 5:06 pm

» Nummer 1 bis 7 verschiedene Ausführungen - Stempel?
von Jo. Fr Apr 08, 2022 1:53 pm

» Österr. NEU: EUROPA 2022 - der Eisenerzer Wassermann
von Gerhard Do Apr 07, 2022 6:19 pm

» Album Auflösung
von Bolle Mi Apr 06, 2022 5:25 pm

» Weiß jemand, wie viel diese Briefmarken Wert sind?
von Ausstellungsleiter Mi Apr 06, 2022 11:30 am

» Briefmarken Sammlung
von gesi Di Apr 05, 2022 10:25 pm

» Nr.2I - EKS Constantinopel plus rotes Abklatschfragment?
von Jo. Di Apr 05, 2022 7:05 pm

» Plattenfehler und Abarten der 2.Republik
von muesli Mo Apr 04, 2022 11:15 pm

» Trachtenserie
von wilma Mo Apr 04, 2022 8:30 pm

» Tauschtag in Coburg mit dem lustigen Thommi
von Ausstellungsleiter Mo Apr 04, 2022 5:59 pm

» Briefstempel aus den Hauptpostämtern der DDR
von roda Mo Apr 04, 2022 4:16 pm

» Briefmarkenkunst - made in Cechoslovakia
von roda Mo Apr 04, 2022 3:19 pm

» Ferienland Österreich - Dauermarkenserie
von wilma So Apr 03, 2022 8:56 pm

» Finnland postfrisch zu tauschen
von gesi So Apr 03, 2022 7:40 pm

» Besonderheiten bei modernen Ganzsachen
von kaiserschmidt Sa Apr 02, 2022 5:22 pm

» Frage zu USA 10 Cent 1885
von mc_burri@hispeed.ch Sa Apr 02, 2022 3:20 pm

» Siegerbild im März 2022
von gesi Fr Apr 01, 2022 6:39 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Fr Apr 01, 2022 6:03 pm

» Ukraine
von Ausstellungsleiter Fr Apr 01, 2022 5:07 pm

» Vereinte Nationen (UNO) - Wien
von kaiserschmidt Fr Apr 01, 2022 2:55 pm

» Posthilfsstellen-Stempel
von Hesselbach Fr Apr 01, 2022 1:44 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von muesli Fr Apr 01, 2022 11:48 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Fr Apr 01, 2022 9:46 am

» Österr. NEU: Ruster Ausbruch DAC
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:24 am

» Österr. NEU: Christian Eisenberger – ohne Titel
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:21 am

» Österr. NEU: UNESCO-Welterbe – Baden bei Wien
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:19 am

» Österr. NEU: 400. Todestag hl. Fidelis von Sigmaringen
von Gerhard Fr Apr 01, 2022 12:16 am

» Ziffern - Hier die "3"
von wilma Do März 31, 2022 8:14 pm

» 75 Jahre Weltpostverein von 1949
von Ausstellungsleiter Mi März 30, 2022 7:13 pm

» Briefmarken Sammlung Auflösung
von Ausstellungsleiter Mi März 30, 2022 7:01 pm

» Nachporto-Stempel?
von muesli Di März 29, 2022 10:32 pm

» Post.Mobil
von Hesselbach Mo März 28, 2022 3:22 pm

» Österr. NEU: 150. Geburtstag Alexander Roda Roda
von Gerhard So März 27, 2022 10:08 pm

» Phasendrucke
von Markenfreund49 So März 27, 2022 9:35 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Mi März 23, 2022 8:10 pm

» Lokalausgaben Österreich 1945
von wipa2000 Mi März 23, 2022 7:39 pm

» Sudetenland - Ausgabe für Maffersdorf
von Kevaro Di März 22, 2022 4:45 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von G P M Di März 22, 2022 7:28 am


Teilen
 

 Österreichische Zensuren nach 45

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyMi Okt 07, 2015 5:29 pm


Hallo Heuheu,

danke für die Recherche.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySo Okt 25, 2015 5:53 pm

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit konnte ich am Sammlerflohmarkt in Wels diesen Retourbrief mit Zensurbeanstandung, Doppelzensur und samt sämtlichen Inhalt für schlanke € 13,00 erstehen. Dieser Brief ist ein sehr interessantes zeit- und postgeschichtliches Dokument. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img17
Retourbrief vom 19.05.1946 über das Repatriierungskomitee in Wien an das Kriegsgefangenen Lazarett Schwarmstedt bei Hannover
Doppelzensur – Stempel „179“ = Zensurstempel der Alliierten Zensurstelle in Wien, adaptierte Form, das „N“ wurde herausgeschnitten, ab Ende Jänner 1946 in Verwendung
Stempel „SZ“ = Sowjetische Zensurstelle
Portogebühr vom 02.01.1946 – 23.06.1946

Hannover und Oldenburg waren bei den Briten zentrale Kriegsgefangenen-Entlassungslager

Die Repatriierungs-Zentrale im 8 Bezirk, Langgasse 28 in Wien - es gab auch Außenstellen in den Bundesländer-Hauptstädten – war wie eine Art Botschaft, die Nachrichten weiterleitete.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0015
Verstoßzettel „Geldeinlagen verboten“

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0016
das Korpus Delicti

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0017
Der Briefinhalt Nr. 2 lag bei – dieser wurde anscheinend nicht abgesandt. Der Inhalt deckt sich mit dem Inhalt Nr. 3 auf der 1. Seite die Rückseiten sind unterschiedlich.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0018
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0019
Der Briefinhalt Nr. 3 der mit dem Kuvert abgesandt wurde - siehe Zensurstempel. Der Inhalt ist sehr interessant, da er die damalige Zeit gut wiederspiegelt.

Scheinbar wurde mehrmals versucht mit dem Kriegsgefangenen Vinzenz in Deutschland in Kontakt zu treten, was aber im November 1945 noch nicht möglich war. Der offizielle Postverkehr nach Deutschland war erst ab 17.04.1946 wieder möglich. Eigenartig ist, dass der Brief erst am 19.05.1946, also mehr als 1 Monat später abgesandt wurde, obwohl er über das Repatriierungskomitee lief.

Es schien Schicksal zu sein, dass der Kontakt dann wieder scheiterte an einem Geldschein, dass von den Angehörigen ja „nur“ als Rückporto gedacht war.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyMi Nov 18, 2015 1:50 pm



Hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_510
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_610

Ansichtskarte vom 20.12.47 von Salzburg nach Bayern, amerikanische Zensur
1638 Salzburg.
Diese Karte mit einer Abbildung war noch nicht gestattet, man sieht aus diesem Zeitraum doch einige Ansichtskarten, die unbeanstandet blieben.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyDi Dez 08, 2015 6:36 pm

Hallo zusammen,

einen zeitgeschichtlich recht interessanten Zensurbrief möchte ich hier vorstellen:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img29
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0041

Brief vom 10.01.1951 von Wien nach Graz
Zensurstempel der Sowjetischen Zensurstelle Wien 76 als Durchgangszensur
Portogebühr vom 01.06.1949 - 31.08.1951

Der Absender "Juschwneschtrans" war eine staatliche Sowjetische Spedition und gehörte zu den USIA* Betrieben. Die Sowjets beschlagnahmten im Frühsommer 1946 alle ehemals deutschen Firmen und stellten sie unter sowjetische Verwaltung. Außerdem überzogen sie die russischen Wiener Bezirke mit einem dichten Netz an Verkaufsläden. Durch die Zollfreistellung der USIA* Produkte verlor der österreichische Staat Milliardenbeträge.

*USIA = Uprawlenje sowjetskim imuschestwom w Awstrij - Verwaltung des Sowjetischen Vermögens in Österreich

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Rot-Kreuzkarte   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyMi Dez 30, 2015 1:52 pm

hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild59
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_252

Diese Rot-Kreuzkarte wurde vor Eröffnung des Postverkehrs zwischen der amerikanischen und der russischen Zone ( 1.10.45 ) dem Roten Kreuz in Salzburg übergeben, damit diese nach Wien gebracht werde. Diese Karten blieben jedoch liegen und wurden erst nachträglich abgeschickt.
Interessant auch die Nachgebühr, die nur in Höhe des einfachen Portos zu bezahlen war. Es gibt auch Karten mit dem doppelten Nachporto.

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySa Jan 02, 2016 8:39 pm

Hallo zusammen,

hier eine Drucksache in die Niederlande vom 31.01.1948 der 3. Gewichtsstufe bis 100g mit einem Zensurstempel der Alliierten Zensurstelle in Wien der meist auf Drucksachen bzw. Sammlerbriefen abgeschlagen wurde. Der Stempel war ab Herbst 1947 bis zur Umbenennung von "Österreichische" in "Alliierte" Zensurstelle (ab Jänner 1952) in Verwendung. Der Zensurstempel wertet bei "Seebald" mit 35 Punkte.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img45
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0057

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyDo Jan 07, 2016 8:55 pm

Hallo zusammen,

hier ein Brief vom 16.11.1946 in die USA. Der Absender war die Landeshauptmannschaft Salzburg (= heute wahrscheinlich Bezirkshauptmannschaft). Der Brief ging an die Chamber of Commerce in Philadelphia (= übersetzt Handelskammer von Philadephia)
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img47

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0061

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0060
Der Brief wurde in Salzburg als Durchgangszensur behandelt und der Stempel "3390" abgeschlagen.

Bei "Majörg" ist die Nr. "3390" noch nicht aufgetaucht, Seebald bewertet den Zensurstempel mit der Anfangsnummern  33.. für 2. Punkte.

Meiner Meinung nach ist dieser Zensurstempel nicht sooo häufig.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyMo Jan 18, 2016 8:26 pm

Hallo zusammen,

vor kurzem konnte ich wieder einen interessanten Zensurstempel der Britischen Zone an Land ziehen der bei "Seebald" 350 Punkte wertet.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img54
Brief vom 06.10.1945 vom Sowjetisch besetzten Teil Wiens nach der Britischen Besatzungszone nach Klagenfurt
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0065
Kriegsgefangenenpost von 01.05.1946 von der Britischen Zone Reifnitz am Wörthersee ins Gefangenenlager Neapel/Italien
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0067
Maschinen Zensurstempel der Britischen Zensurstelle in Klagenfurt als Druchgangszensur, Stempelfarben hauptsächlich rot und schwarz aber auch rotviolett, Verwendung ab Zensurbeginn 16.07.1945 Inland bzw. 02.01.1946 Ausland bis Ende Juni 1946 bekannt

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySo März 06, 2016 8:17 pm

Hallo zusammen,

am Tauschtag letztlich in St. Pölten habe ich meinen ersten Brief mit einem GRÜNEN Zensurstempel der Sowjetischen Zensurstelle in Wien 76 gekauft. Diese Zensurstempelabschläge soll es auch in ROT geben. Gesehen habe ich - außer dem jetzigen - keine. "Seebald" bewertet diese mit € 80,00.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img12

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0013

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyDo Mai 05, 2016 10:56 am


Hallo Forumler,

in Salzburg habe ich in einer Schachtel auch 2 nicht so häufig Zensuren gefunden.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild42
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_233

Ortsbrief von Innsbruck vom 11.9.45 Zensur LJB

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_329
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_419

Brief aus Landeck nach Innsbruck vom 25.8.45 ebenfalls Zensur LJB. Der Zensurstreifen mit einer Breite von 19 mm
und 22 mm ist mit diesem Datum bei Egger nicht gelistet. Oder täusche ich mich da ? Da Egger auch Gast in unserem Forum ist, wird er mich sicher verständigen, wenn ich einen Fehler gemacht habe.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyFr Mai 06, 2016 5:13 pm

kaiserschmidt schrieb:
Brief aus Landeck nach Innsbruck vom 25.8.45 ebenfalls Zensur LJB. Der Zensurstreifen mit einer Breite von 19 mm und 22 mm ist mit diesem Datum bei Egger nicht gelistet. Oder täusche ich mich da ? Da Egger auch Gast in unserem Forum ist, wird er mich sicher verständigen, wenn ich einen Fehler gemacht habe.

Hallo Reinhard,

Da hast du wieder tolle Funde gemacht. Gratuliere cheers.
Ich habe im Buch einmal "locker darübergeschaut" aber auch nichts gefunden. Hat sich Egger schon gemeldet? Es würde mich auch sehr interessieren. Bitte poste hier das Ergebnis.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
stempelede
0beiträge
stempelede


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyFr Mai 06, 2016 7:36 pm

kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

in Salzburg habe ich in einer Schachtel auch 2 nicht so häufig Zensuren gefunden.

...

Kaiserschmidt


Hallo Kaiserschmidt,

herzlichen Glückwunsch zu den beiden Belegen mit den nicht alltäglichen Zensuren. Eine Zuordnung des darauf befindlichen französischen Zensurstempels, der bisher ausschließlich in der französischen Zone und zwar auf Belegen innerhalb der französischen Zone bekannt ist, lässt sich anhand der Buchstaben nicht herstellen. Während die Buchstaben "BZA" dem Ort "BregenZ" und "IKA" dem Ort "InnsbrucK" zuordnen lassen, ist dieses für die Buchstabenkombination "LJB" noch nicht möglich. Der dritte Buchstabe ist ein Unterscheidungsbuchstabe.

Da der Einsatzzeitraum des Zensurstempels offensichtlich auf Ende 1945 beschränkt ist, wäre eine kurzfristige Verwendung eines französischen Zensurstempels eines anderen Ortes denkbar, sodaß eine Zuordnung zu einem Verwendungsort in Österreich nicht möglich ist. Ich habe keinen Ort in Tirol mit dieser Konstellation gefunden. Die Annahme hinsichtlich des kurzfristigen Einsatz eines französischen Zensurstempel eines anderen Ortes wird dadurch gestärkt, daß der Unterscheidungsbuchstabe, der in dem 3. Buchstabe dargestellt wird, ein "B" ist. Es müsste also noch einen Stempel mit dem UB "A" geben, was ich mir bei dem kurzfristigen Einsatz nicht vorstellen kann.

Die Inschrift des Stempels lautet OUVERT / LJB / PAR LES AUTORITÉS DE CONTRÔLE und ist im "Wolter: Die Postzensur, Band II - Neuzeit (1939 - 1965)" nicht aufgeführt. Dafür sind mehrere Verschlußstreifen mit Inschrift "CONTROLÉ" in verschiedenen Größen registriert. Nicht in der französischen Zone erwähnt sind die braunen, unbedruckten Verschlußstreifen. Verwendet wurden diese aber in der sowjetischen Zone. Ob es hier Verbindungen gab, vermag ich nicht zu beurteilen.

Glückwunsch zu den beiden Zensurbelegen.

Stempelede
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyMi Mai 25, 2016 6:38 pm

Hallo zusammen,

vor kurzem konnte ich diesen Zensurbrief gelaufen von Köflach in der Steiermark nach Deutschland erstehen. Abgeschlagen ist der Zensurstempel "0368" der Britischen Zensurstelle in Graz als Abgangszensur in Rot, hier bearbeitete ein Oberprüfer Normalpost. Den anderen, leider schwer lesbaren Stempel, ist auf alle Fälle kein Österreichischer. Er dürfte ein deutscher Ankunftszensurstempel sein.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img42

Brief vom 09.12.1946 nach Deutschland
Zensurstempel der Britischen Zensurstelle in Graz - rote Kontrollzensur - Oberprüfer bearbeitete Normalpost

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
stempelede
0beiträge
stempelede


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyDo Mai 26, 2016 7:07 pm

wilma schrieb:
Hallo zusammen,

vor kurzem konnte ich diesen Zensurbrief gelaufen von Köflach in der Steiermark nach Deutschland erstehen. Abgeschlagen ist der Zensurstempel "0368" der Britischen Zensurstelle in Graz als Abgangszensur in Rot, hier bearbeitete ein Oberprüfer Normalpost. Den anderen, leider schwer lesbaren Stempel, ist auf alle Fälle kein Österreichischer. Er dürfte ein deutscher Ankunftszensurstempel sein.
...

Viele Grüße,
Wilma

Hallo Wilma,

es handelt sich bei dem Stempel um eine US-Zensur. Die Inschrift lautet "RELEASED BY / GROUP / Z" und wurde vermutlich in München abgeschlagen. Wolter (Die Postzensur) bewertet den Stempel bei sauberem Abschlag mit 50 Punkten.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyFr Mai 27, 2016 5:58 pm

stempelede schrieb:
es handelt sich bei dem Stempel um eine US-Zensur. Die Inschrift lautet "RELEASED BY / GROUP / Z" und wurde vermutlich in München abgeschlagen. Wolter (Die Postzensur) bewertet den Stempel bei sauberem Abschlag mit 50 Punkten. Stempelede

Hallo Stempelede,

danke für die Identifizierung des deutschen Zensurstempels. Was heißt eigentlich 50 Punkte? Wieviel Euro pro Punkt wertet "Wolter" da? Ich habe hier keine Ahnung.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
stempelede
0beiträge
stempelede


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyFr Mai 27, 2016 8:52 pm

wilma schrieb:


Hallo Stempelede,

danke für die Identifizierung des deutschen Zensurstempels. Was heißt eigentlich 50 Punkte? Wieviel Euro pro Punkt wertet "Wolter" da? Ich habe hier keine Ahnung.

Viele Grüße,
Wilma

Hallo Wilma,

das Handbuch wurde 1966 erstellt und mit der Punktewertung als Anhaltspunkt versehen. Eine 1:1 Umsetzung in Euro wage ich nicht vorzunehmen, da ich nicht weiß, wie viele Belege mit diesem Stempel zwischenzeitlich aufgetaucht sind. Ich würde, da der Stempel sehr undeutlich abgeschlagen ist, einen Zuschlag von max. 5 Euro ansetzen. Wie gesagt, es ist meine persönliche Meinung. Die Nachfrage macht den Preis.

Gruß
Stempelede
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySa Jul 16, 2016 7:52 pm

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich wieder einen besonderen Zensurbeleg gefunden.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img27
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0017

Zensurstempelprovisorium mit handschriftlich geschriebener Nummer der Sowjetischen Zensurstelle in Amstetten vom 01.04.1946 gelaufen von Haag in Niederösterreich nach Graz St. Peter
Der 01.04.1946 war der Ersttag der Zensurstelle in Amstetten.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyFr Jul 29, 2016 8:28 pm

Hallo zusammen,

hier Zensurstempel mit Kontrollzensur durch einen "Oberprüfer" der Britischen Zensurstelle in Klagenfurt und Graz:
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img32
Brief Fernverkehr vom 17.08.1945
Zensurstempel in blau stammt vom Prüfer, der in rot vom Oberprüfer der Zensurstelle in Klagenfurt
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0021
Brief Ortsverkehr vom 17.09.1945
Zensurstempel in blau stammt vom Prüfer, der in rot vom Oberprüfer der Zensurstelle in Graz

Briefe mit diesen Stempeln sind keine Raritäten - man sieht sie öfters.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Angus3
0beiträge
Angus3


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySa Jul 30, 2016 7:13 pm

Hallo zusammen

Auch als SBZ-Sammler kann ich zu diesem Thema etwas beisteuern,
nämlich einen Sammlerbrief aus Rositz Kreis Altenburg (Thüringen) nach Wien vom 25. 11.1947..
Der Brief wurde durch die Österreichische Zensurstelle geöffnet und anschlißend
wieder verschlossen und ein Zensurstempel abgeschlagen.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Zensur10

Gruß
Angus
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyDi Aug 02, 2016 6:50 pm


Hallo Forumler,

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_326

Karte vom 4.11.47 von Linz nach Deutschland.

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_415

Karten mit Abbildungen waren nach Deutschland verboten, darum wurde diese Karte von der Zensur zurückgewiesen.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Silber
wilma


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySa Aug 06, 2016 10:13 pm

wilma schrieb:
einen zeitgeschichtlich recht interessanten Zensurbrief möchte ich hier vorstellen:
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img29
Bildpostkarte Fernverkehr vom 25.03.1952
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0041

Brief vom 10.01.1951 von Wien nach Graz
Zensurstempel der Sowjetischen Zensurstelle Wien 76 als Durchgangszensur
Portogebühr vom 01.06.1949 - 31.08.1951

Der Absender "Juschwneschtrans" war eine staatliche Sowjetische Spedition und gehörte zu den USIA* Betrieben. Die Sowjets beschlagnahmten im Frühsommer 1946 alle ehemals deutschen Firmen und stellten sie unter sowjetische Verwaltung. Außerdem überzogen sie die russischen Wiener Bezirke mit einem dichten Netz an Verkaufsläden. Durch die Zollfreistellung der USIA* Produkte verlor der österreichische Staat Milliardenbeträge.

*USIA = Uprawlenje sowjetskim imuschestwom w Awstrij - Verwaltung des Sowjetischen Vermögens in Österreich

Hallo zusammen,

der obige adaptierte Zensurstempel Wien 76 ist nicht sehr häufig. Ich habe nun einen 2. Beleg bekommen und einwenig recherchiert.
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img34
Bildpostkartte Fernverkehr vom 25.03.1952

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0022

So wie ich es lesen (kann) ,  ersucht hier ein angehender Arzt (Praxiseröffnung)  am 25.03.1952 aus Graz um .....????
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0023


Zernsurstempel der Sowjetischen Zensurstelle Wien 76. Dieser adaptierte Stempel galt als Zeihen der Spionage. Die Sowjets spionieten "interessante" Persönlichkeiten und Fimen noch lange nach dem Ende der Inlandszenusr am 07.10.1946 aus. Ende Jänner 1952 weist der adapierte OT-Stempel eine Beschädigung auf - der untere Balken ist gebrochen - wie man an diesem Beleg sehr schön sehen kann. Der Zenurstempel wurde bis zum endgültigem Zensurende  in der Sowjetischen Zone am 12.08.1953 verwendet.

Viele Grüße, Wima
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
x9rf


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySa Aug 06, 2016 10:37 pm

Hallo Wilma!

Auf der gezeigten Bildpostkarte Fernverkehr vom 25.03.1952
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Img_0022

ersucht ein Dr.med. um "Zusendung von Ärztemustern und Literatur".

mfG
Planke
Nach oben Nach unten
franzeg
0beiträge
franzeg


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema:    Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySo Aug 07, 2016 11:37 pm

kaiserschmidt schrieb:
Brief aus Landeck nach Innsbruck vom 25.8.45 ebenfalls Zensur LJB. Der Zensurstreifen mit einer Breite von 19 mm und 22 mm ist mit diesem Datum bei Egger nicht gelistet. Oder täusche ich mich da ? Da Egger auch Gast in unserem Forum ist, wird er mich sicher verständigen, wenn ich einen Fehler gemacht habe.

Zum Beitrag: In meinem Buch konnte ich nicht auf die Größe der neutralen Streifen eingehen da ich ca.50 Stk.  unterschiedlich  Größen hatte.
Nach oben Nach unten
franzeg
0beiträge
franzeg


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptySo Aug 07, 2016 11:45 pm

wilma schrieb:
kaiserschmidt schrieb:

Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_329
Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Bild_419

Brief aus Landeck nach Innsbruck vom 25.8.45 ebenfalls Zensur LJB. Der Zensurstreifen mit einer Breite von 19 mm und 22 mm ist mit diesem Datum bei Egger nicht gelistet. Oder täusche ich mich da ? Da Egger auch Gast in unserem Forum ist, wird er mich sicher verständigen, wenn ich einen Fehler gemacht habe.

Hallo Reinhard,

Da hast du wieder tolle Funde gemacht. Gratuliere cheers.
Ich habe im Buch einmal "locker darübergeschaut" aber auch nichts gefunden. Hat sich Egger schon gemeldet? Es würde mich auch sehr interessieren. Bitte poste hier das Ergebnis.

Viele Grüße,
Wilma

Ich gratuliere zu den seltenen Belegen !!
Grüße Franz Egger
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Silber
kaiserschmidt


Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 EmptyDi Aug 09, 2016 7:23 pm

Hallo Franz,

darf ich dich im Forum herzlich begrüßen.
Ich habe am Anfang meiner Beiträge im Forum gewisse Schwierigkeiten gehabt, die meisten haben  sich gelegt.
Wenn du Fragen hast, Gerhard hat immer ein offenes Ohr und ist sehr hilfsbereit.
Schicke ihm oder mir eine PN = persönliche Nachricht.

Grüße Reinhard

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Österreichische Zensuren nach 45   Österreichische Zensuren nach 45 - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 

Österreichische Zensuren nach 45

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Österreichische Postformulare nach 1945
» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
» Österreichische Absenderfreistempel
» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
» Österreichische Transitbriefe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen