Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenNeueste BilderAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Schöne Briefe und Belege aus Berlin
von jklang Heute um 11:54 am

» Belege des Terrors, KZ, Internierungslager, Gefängnisse unter dem Naziregime
von jklang Heute um 11:51 am

» Die Wohltätigkeitsmarken-Ausgaben: 1914 und 1915
von Gerhard Gestern um 10:05 pm

» Briefmarken mit Stempel "Falsch" auf Rückseite
von Paul S. Gestern um 7:50 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Dezember 2022
von Paul S. Gestern um 6:22 pm

» Sammlung, 7 Umzugskartons, Nachlass, Verkauf und Bewertung in Berlin
von Ausstellungsleiter Gestern um 12:17 pm

» Botenlohn
von jklang Mi Dez 07, 2022 11:24 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Dez 06, 2022 4:41 pm

» Perfins (Firmenlochungen)
von muesli Mo Dez 05, 2022 10:13 pm

» Die Dialogpost der DP
von Ausstellungsleiter Mo Dez 05, 2022 3:35 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Dez 04, 2022 9:57 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Briefmarken Freak So Dez 04, 2022 8:23 pm

» Bonusbriefe der österreichischen Post
von bm-franz So Dez 04, 2022 4:06 am

» Schönes Österreich
von Gerhard Sa Dez 03, 2022 7:57 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Dez 03, 2022 6:32 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang Sa Dez 03, 2022 2:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Sa Dez 03, 2022 10:30 am

» Ansichtskarten mit Werteindruck = Ansichtspostkarten
von Gerhard Fr Dez 02, 2022 8:18 pm

» Der Farbfehldruck 1867
von Paul S. Fr Dez 02, 2022 10:38 am

» Weihnachten
von Gerhard Fr Dez 02, 2022 12:42 am

» Philatelietag Langenlois
von Gerhard Do Dez 01, 2022 11:58 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli Di Nov 29, 2022 9:16 pm

» Briefmarkentausch
von toka Di Nov 29, 2022 5:51 am

» Freimarken "Impressionen aus Österreich" - Belege
von Gerhard Mo Nov 28, 2022 11:31 pm

» Ausstellung: Postkarten vom Flugfeld Wiener Neustadt
von maze2904 Mo Nov 28, 2022 12:12 pm

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma So Nov 27, 2022 6:23 pm

» Ausgabemischfrankaturen der Klassik
von Markenfreund49 So Nov 27, 2022 3:04 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Sa Nov 26, 2022 2:21 pm

» Niederländisch-Indien
von kaiserschmidt Sa Nov 26, 2022 2:17 pm

» Italia
von kaiserschmidt Sa Nov 26, 2022 9:42 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von kaiserschmidt Sa Nov 26, 2022 9:32 am

» Korrespondenzkarte mit privatem Zudruck
von Gerhard Sa Nov 26, 2022 12:26 am

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von jklang Fr Nov 25, 2022 1:57 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von jklang Fr Nov 25, 2022 11:48 am

» Zollausschlussgebiete
von wilma Do Nov 24, 2022 8:17 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Do Nov 24, 2022 7:51 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von muesli Di Nov 22, 2022 9:14 pm

» Verkauf Sammlung (Wien/Stmk)
von dietmar Mo Nov 21, 2022 10:07 pm

» Wien-Stempel von 1850 bis 1858
von Briefmarken Freak Mo Nov 21, 2022 9:24 pm

» Kurioses
von muesli So Nov 20, 2022 11:00 pm

» Classicphil Auktionen
von muesli So Nov 20, 2022 6:25 pm

» Briefmarken mit Eisenbahnmotiv
von muesli So Nov 20, 2022 5:49 pm

» Suche Tauschpartner
von Robert1704 So Nov 20, 2022 11:29 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Sa Nov 19, 2022 9:59 pm

» Post-Frankierautomat-Automatenmarken
von wilma Sa Nov 19, 2022 7:40 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Sa Nov 19, 2022 6:47 pm

» Die Freimarkenausgabe 1890
von Paul S. Fr Nov 18, 2022 5:37 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Fr Nov 18, 2022 5:01 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Nov 18, 2022 2:41 pm

» Neuausgaben 2022 Deutschland
von Gerhard Do Nov 17, 2022 11:43 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von Paul S. Do Nov 17, 2022 11:45 am

» völlige Überforderung
von Ausstellungsleiter Do Nov 17, 2022 10:46 am

» Abstimmung über das Thema des Bilderwettbewerb Dezember 2022
von gesi Mi Nov 16, 2022 9:39 am

» Grazer Aushilfsausgabe Mai 1945
von wilma Mo Nov 14, 2022 7:54 pm

» Britisch Guyana
von Briefmarken Freak So Nov 13, 2022 6:46 pm

» II. Wiener Aushilfsausgabe
von Hesse30 So Nov 13, 2022 8:48 am

» Südamerikafahrten LZ 127 1932
von kaiserschmidt Sa Nov 12, 2022 6:44 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Dezember 2022
von Polarfahrtsucher Sa Nov 12, 2022 2:22 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1908
von Markenfreund49 Fr Nov 11, 2022 3:40 pm

» Zivilpost-Zensur in Osterreich 1914-1918
von kaiserschmidt Mi Nov 09, 2022 12:13 pm

» United States Postage
von Briefmarken Freak Mo Nov 07, 2022 8:54 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mo Nov 07, 2022 7:32 pm

» Blumen in botanischen Gärten
von muesli Sa Nov 05, 2022 10:54 pm

» Ortsstempel aus wenig bekannten Orten des Kaiserreichs
von muesli Do Nov 03, 2022 10:26 pm

» Post der Bestzungsmächte
von wilma Do Nov 03, 2022 8:44 pm

» Inflation vor 100 Jahren
von kaiserschmidt Do Nov 03, 2022 11:34 am

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von jklang Di Nov 01, 2022 9:21 pm

» Siegerbild im Oktober 2022
von gesi Di Nov 01, 2022 12:08 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Di Nov 01, 2022 1:19 am

» Österr. NEU: 16. Ausgabe Dispenser-Rollenmarke
von Gerhard Di Nov 01, 2022 12:48 am

» Fälschung von hochwertigen Christkindl-Belegen
von wilma Mo Okt 31, 2022 8:34 pm

» I. Wiener Aushilfsausgabe, erste Ausgabe
von Hesse30 So Okt 30, 2022 8:49 am

» Blockausgaben Österreich
von Briefmarken Freak Sa Okt 29, 2022 4:46 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Do Okt 27, 2022 3:32 pm

» Ältere Flugpost Österreich
von kaiserschmidt Do Okt 27, 2022 3:22 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Do Okt 27, 2022 11:45 am

» Österr. NEU: Weihnachten - Lebkuchenmann
von Gerhard Mi Okt 26, 2022 11:35 pm

» Obstserie ANK 1253 - 1258
von Paul S. Di Okt 25, 2022 11:02 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma Di Okt 25, 2022 8:59 pm

» Postbüchl - Das kleine Postbuch
von wilma Mo Okt 24, 2022 9:28 pm

» Alte Marke von 1925 ablösen
von Gerhard Mo Okt 24, 2022 6:24 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempel gefragt
von muesli Sa Okt 22, 2022 10:34 pm

» Ganzsachensortiment 2020/2022 Trachten - Beiwerk und Auszier
von Gerhard Do Okt 20, 2022 11:42 pm

» Trachten – Beiwerk und Auszier - Dauermarkenserie
von dicampi Do Okt 20, 2022 9:40 pm

» Schneiderbauer bei eBay
von wilma Do Okt 20, 2022 7:59 pm

» Verrückt! - Corona-Marke auf Klopapier
von Gerhard Do Okt 20, 2022 12:28 am

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Do Okt 20, 2022 12:08 am

» Österr. NEU: Weihnachten, Werner Berg – Hl. Familie, 1933
von Gerhard Di Okt 18, 2022 11:57 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb Oktober 2022
von gesi Mo Okt 17, 2022 9:58 am

» Drei Briefmarkenalben geerbt
von gesi So Okt 16, 2022 6:29 pm

» 15. Oktober - Großtauschtag Pinsdorf
von hugo1976 Fr Okt 14, 2022 4:33 pm

» Österr. NEU: Weihnachten - Stift Melk, Psalterium um 1260
von Gerhard Fr Okt 14, 2022 12:09 am

» Österr. NEU: Weihnachten - Schneeflocke
von Gerhard Fr Okt 14, 2022 12:07 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Okt 13, 2022 8:43 pm

» Nutztiere
von gesi Mo Okt 10, 2022 7:33 pm

» Kinderfiguren
von gesi Mo Okt 10, 2022 7:21 pm

» Berühmte Bauwerke
von gesi Mo Okt 10, 2022 7:06 pm

» Ganz großes Kino!
von gesi Mo Okt 10, 2022 6:54 pm

» Bitte welcher Stempel ist das ?
von kaiserschmidt Mo Okt 10, 2022 2:41 pm


Teilen
 

 Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Dez 17, 2017 7:49 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch11

Fernbrief aus Chemnitz an die Junkers Flugzeug- und Motorenwerke in Bad Köthen mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 785 b. Die Abstempelung erfolgte am 30.07.1945 im Postamt Chemnitz 16 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 785 b I.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySa März 03, 2018 10:53 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch12

Fernbrief aus Aue (Sachs) als Fensterumschlag. Damit sind der Empfänger und die Portorichtigkeit nicht mehr feststellbar. Da der Absender jedoch die Commerzbank (Filiale Aue) war, darf man hier wohl getrost von einer portorichtigen Frankatur ausgehen. Es handelt sich um eine Aufbrauchsverwendung von zwei Werten der Dauerserie Hitler, Nr. 785 b.
Die Abstempelung erfolgte am 30.06.1945 im Postamt Aue (Sachs) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 785 b I.

Der Brief ist geprüft Findeisen BPP.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Mai 27, 2018 8:47 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch13

Ortsbrief in Plauen gelaufen mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes zu 8 Rpf der Dauerserie Hitler, Nr. 786.
Die Abstempelung erfolgte am 28.07.1945 im Postamt Plauen (Vogtl.) 1 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 786 I.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Jul 08, 2018 12:04 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch10

Ortsbrief in Reichenbach (Vogtl.), gelaufen mit der Aufbrauchsverwendung zweier Werte zu 4 Rpf der Dauerserie Hitler, Nr. 783.
Die Abstempelung erfolgte am 19.07.1945 im Postamt Reichenbach (Vogtl.) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 783 I.
Der gute Zustand des Umschlages und die Tatsache, dass der eigentlich vorgeschriebene Absender fehlt lassen den Schluss zu, dass der Brief evtl. nicht gelaufen ist. Sicher ist das aber nicht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Sep 09, 2018 8:25 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Opd_dr10

Fernbrief von Freiberg (Sachs) nach Dresden A 20 mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 827.

Die Abstempelung erfolgte am 14.06.1945 im Postamt (10) Freiberg (Sachs) 1 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der OPD Dresden, die für die Zeit 23.05.1945 - 20.06.1945 festgelegt wurde.

Der Brief ist zweimal gefaltet, zeigt dafür aber eine dezente dunkelviolette "Schwärzung" der verklebten Frankatur.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Sep 30, 2018 12:45 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd10
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd11

Postanweisung über 35,80 RM aus Frankenberg an eine Firma im gleichen Ort mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 795. Die Abstempelung erfolgte am 04.07.1945 im Postamt Frankenberg (Sachs) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 795 I.

Die Postanweisung der Paradiesbettenfabrik Steiner & Sohn wurde für eine Anweisung der dritten Stufe über 25 bis 100 RM mit 40 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Nov 11, 2018 12:01 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd12
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd13

Postanweisung über 2,65 RM aus Thum im Erzgebirge an die Firma Siemens-Schuckert in Limbach (Sachsen) mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 791. Die Abstempelung erfolgte am 02.08.1945 im Postamt Thum (Erzgeb.) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 791 I.
Interessanterweise wurde der Geldbetrag dann noch von Limbach (Sachsen) am 05.08.1945 nach Chemnitz 14 weiter geleitet, wo er dann am 09.08.1945 ausbezahlt wurde.

Die Postanweisung der Fa. Patent-Maschinenbau Ranft wurde für eine Anweisung der ersten Stufe bis 10 RM mit 20 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Dez 30, 2018 12:44 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd14
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd15

Postanweisung über 22 RM aus Zwickau (Sachsen) an die Firma Schumann & Co. in Weinböhla (Bez. Dresden) mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 794. Die Abstempelung erfolgte am 31.07.1945 im Postamt Zwickau (Sachs) 2 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 794 I.

Die Postanweisung der Fa. Hofmann & Zinkeisen GmbH wurde für eine Anweisung der zweiten Stufe bis 25 RM mit 30 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Feb 10, 2019 5:48 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd16
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd17

Postanweisung über 66,70 RM aus Chemnitz an die Dresdner Bank in Chemnitz mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 795. Die Abstempelung erfolgte am 04.06.1945 im Postamt Chemnitz 15 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 795 I.

Die Postanweisung von Olga Linke wurde für eine Anweisung der dritten Stufe bis 100 RM mit 40 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo März 24, 2019 8:26 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Opd_dr11

Ortsbrief in Dresden gelaufen mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes zu 8 Rpf der Dauerserie Hitler, Nr. 786.
Die Abstempelung erfolgte am 05.06.1945 im Postamt Dresden Neustadt 23 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der OPD Dresden, die für die Zeit 23.05.1945 - 20.06.1945 festgelegt wurde.
Es handelt sich um einen relativ frühen Beleg, immerhin gerade knapp zwei Wochen nach Zulassung dieser Provisorien gelaufen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptyDi Mai 07, 2019 2:56 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd18
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd19

Postanweisung über 52 RM aus Chemnitz an das örtliche Finanzamt in Chemnitz mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 795. Die Abstempelung erfolgte am 10.07.1945 im Postamt Chemnitz 9 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 795 I.

Die Postanweisung von Herrn Müller wurde für eine Anweisung der dritten Stufe bis 100 RM mit 40 Rpf korrekt freigemacht. Am 14. Juli hat das Finanzamt den Betrag dann empfangen. Erstaunlich, dass die Finanzverwaltung so kurz nach Ende des Krieges schon wieder tätig war.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Jun 23, 2019 12:32 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch11

Fernbrief von Thum im Erzgebirge mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 827.
Die Abstempelung erfolgte am 26.06.1945 im Postamt Thum mit dem Kb. "f" und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 827 I.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Aug 04, 2019 10:41 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd20
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd21

Postanweisung über 20,52 RM aus Chemnitz an die örtliche AOK-Geschäftsstelle mit der Aufbrauchsverwendung zweier Werte der Dauerserie Hitler, Nr. 791 und 787 in Mischfrankatur. Die Abstempelung erfolgte am 30.06.1945 im Postamt Chemnitz 4 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 791 I / AP 787 I.
Die AOK-Geschäftsstelle hat den Geldbetrag dann am 02.07.1945 in Empfang genommen, wie der rückseitige Stempel vom Postamt Chemnitz 1 nachweist.

Die Postanweisung bietet aber noch zwei weitere interessante Aspekte. Zum einen weist der vorderseitig unten angebrachte Stempel des Aufgabepostamtes eine Fehleinstellung auf. Es wurde das Datum 39.6.45 gestempelt.
Noch schöner ist aber die Aufbrauchsverwendung eines alten Vordruckes aus dem Krieg. Es wurde für diese Geldübermittlung ein Vordruck "Feldpostanweisung" genutzt und ein wenig angepasst.

Die Postanweisung der Versicherten wurde für eine Anweisung der zweiten Stufe bis 25 RM mit 30 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptyMo Sep 09, 2019 11:33 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch12

Fernbrief von Thalheim im Erzgebirge nach Chemnitz mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 827.
Die Abstempelung erfolgte am 03.08.1945 im Postamt Thalheim (Erzgeb.) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 827 I.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Nov 03, 2019 12:10 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd22
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd23

Postanweisung über 4,50 RM aus Limbach in Sachsen an die Firma "TROPHY" Rasierklingen-Fabrik aus Köln-Kalk, die zu der Zeit offenbar eine Zweigstelle in Gersdorf in Sachsen unterhielt, mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 791. Die Abstempelung erfolgte am 24.07.1945 im Postamt Limbach (Sachs) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 791 I.
Der Geldbetrag wurde dann 28.07.1945 in Gersdorf ausbezahlt.
Interessant an dem Beleg ist noch die Tatsache, dass es sich bei dem Amt in Gersdorf über Leisnig um eine Poststelle I gehandelt hat.

Die Postanweisung von Herrn Dr. Hitzeroth wurde für eine Anweisung der ersten Stufe bis 10 RM mit 20 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Dez 08, 2019 11:03 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Opd_dr12

Ortsbrief in Dresden gelaufen mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes zu 8 Rpf der Dauerserie Hitler, Nr. 786.
Die Abstempelung erfolgte am 10.06.1945 im Postamt Dresden N 25 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der OPD Dresden, die für die Zeit 23.05.1945 - 20.06.1945 festgelegt wurde.
Es handelt sich um einen Dienstbeleg der Stadt Dresden an die OPD im Postamt Dresden A 16 in der Gerokstraße.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Jan 12, 2020 12:56 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Opd_dr13

Ortsbrief in Dresden gelaufen mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes zu 8 Rpf der Dauerserie Hitler, Nr. 786.
Die Abstempelung erfolgte am 08.06.1945 im Postamt Dresden A 46 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der OPD Dresden, die für die Zeit 23.05.1945 - 20.06.1945 festgelegt wurde.
Der Brief konnte in Dresden-Blasewitz nicht zugestellt werden und wurde in die Altstadt zurück adressiert.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Feb 16, 2020 12:53 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Opd_dr14

Ortsbrief von Dresden A 32 nach Dresden A 36 mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 827.
Die Abstempelung erfolgte am 04.08.1945 im Postamt Dresden A 32 mit dem Kb. "c", Nr. AP 827 II und damit außerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der OPD Dresden, die für die Zeit 23.05.1945 - 20.06.1945 festgelegt wurde. Die daher bereits ungültige Marke wurde beim Aufgabepostamt Dresden A 32 nicht entwertet. Bei der Ankunft im Postamt Dresden A 36 wurde die Ungültigkeit festgestellt und der Nachgebührstempel abgeschlagen, und das fällige Porto von 12 Rpf inklusive des hälftigen Strafportozuschlags von 4 Rpf wurde nacherhoben.
Der vom Absender an sich um 4 Rpf überfrankierte Brief kostete den Empfänger dann noch einmal volle 12 Rpf.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySa Apr 11, 2020 12:29 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch13

Fernbrief der zweiten Gewichtsstufe von Oelsnitz im Erzgebirge nach Lugau, auch im Erzgebirge, mit der Aufbrauchsverwendung zweier Werte der Dauerserie Hitler, Nr. 827.
Die Abstempelung erfolgte am 07.06.1945 im Postamt Oelsnitz (Erzgeb.) 1 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 827 I.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptyDi Mai 19, 2020 11:59 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd24
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd25

Postanweisung über 40 RM aus Kirchberg (Sachsen) an einen privaten Empfänger in Zwickau (Sachsen) mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 787 und zweier Werte der Nr. 789. Die Abstempelung erfolgte am 19.07.1945 im Postamt Kirchberg (Sachsen) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 787 I und 789 I.

Als Bestätigungsstempel für die Auszahlung in Zwickau wurde der schöne Werbestempel mt dem Hinweis auf Robert Schumann verwendet.

Die Postanweisung wurde für eine Anweisung der dritten Stufe bis 100 RM mit 40 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Jun 28, 2020 11:58 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch14

Fernpostkarte aus Auerbach im Vogtland nach Poppengrün, ebenfalls im Vogtland. Es handelt sich um eine Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 785 b.
Die Abstempelung erfolgte am 31.07.1945 im Postamt Auerbach (Vogtland) und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 785 b I.

Der Herr Postsekretär wurde über die fällige Beitragserhebung informiert. Schließlich musste die AOK Auerbach auch wieder zu Geld kommen.

Der Beleg ist geprüft Rehn BPP.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Aug 09, 2020 11:17 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd26
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd27

Postanweisung über 69,42 RM aus Aue in Sachsen an die Firma Gebrüder Bandekow in Mittweida mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 795. Die Abstempelung erfolgte am 08.08.1945 im Postamt Aue (Sachsen) und damit am letzten Tag der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 795 I.

Die Postanweisung Der Glückauf-Apotheke wurde für eine Anweisung der dritten Stufe bis 100 RM mit 40 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptyMo Sep 21, 2020 12:34 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd28
Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Pa_rpd29

Postanweisung über 21 RM aus Chemnitz an die galvanische Anstalt in Chemnitz mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 787 und eines Wertes der Nr. 791. Die Abstempelung erfolgte am 03.08.1945 im Postamt Chemnitz 1 und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 787 I und 791 I.

Spannend an dieser Postanweisung ist zunächst einmal die Verwendung eines Vordrucks der Feldpost aus dem März 1944 und natürlich die Tatsache, dass die Anweisung zweimal weiter geleitet wurde. Zunächst nach Niederwiesa im Bezirk Chemnitz und dann noch einmal nach Flöha. Entsprechend "wild" bestempelt ist dann auch die Rückseite dieser aufgebrauchten Feldpostanweisung.

Die Postanweisung wurde für eine Anweisung der zweiten Stufe bis 25 RM mit 30 Rpf korrekt freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptyMo Nov 02, 2020 1:15 am

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Opd_dr15

Ortsbrief aus Dresden vom 05.07.1945 mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 786.

Die Abstempelung erfolgte am 05.07.1945 vom Postamt Dresden N 25 mit dem Kb. "g" und damit außerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der OPD Dresden, die für die Zeit 23.05.1945 - 20.06.1945 festgelegt wurde. Daher wurde die fällige Nachgebühr von 8 Rpf nacherhoben. Allerdings wurde auf die Erhebung der zusätzlichen hälftigen Strafgebühr verzichtet, Nr. AP 786 II.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 EmptySo Dez 13, 2020 11:52 pm

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Rpd_ch15

Ortsbrief in Crimmitschau gelaufen mit der Aufbrauchsverwendung eines Wertes der Dauerserie Hitler, Nr. 786.
Die Abstempelung erfolgte am 07.07.1945 im Postamt Crimmitschau und damit innerhalb der Verwendungszeit dieser Provisorien in der RPD Chemnitz vom 12.05.1945 - 08.08.1945, Nr. AP 786 I.

Der Brief ist zwar ein Fensterumschlag, aber die portorichtige Verwendung der Schwärzung dürfte bei dem Absender, der ADCA "Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt wohl zurecht vermutet werden.
Interessant auch die Sondervariante der Schwärzung aus Crimmitschau.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-   Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 3 Empty

Nach oben Nach unten
 

Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Sowjetische Besatzungszone (SBZ)
» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Alliierte Besetzung :: Sowjetische Zone-
Tauschen oder Kaufen