Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Bild5110

Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Heute um 10:27 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Heute um 9:41 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von Paul S. Heute um 6:43 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb März 2021
von gesi Heute um 6:11 pm

» Schildkröten
von Surprise Heute um 11:43 am

» Briefmarken-Kalender 2021
von Michaela Heute um 8:44 am

» Ersttags Büchlein
von Hesselbach Heute um 8:22 am

» Schönes Österreich
von Gerhard Heute um 12:06 am

» Die IBRA (Internationale Briefmarkenausstellung) München '73
von Ausstellungsleiter Gestern um 3:24 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Paul S. Gestern um 1:02 pm

» Raffael (bis in's 19. Jh hinein, galt er als der größte Maler aller Zeiten)
von Ausstellungsleiter Gestern um 12:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Gestern um 10:45 am

» Kartenbriefe
von wilma Di Feb 23, 2021 7:10 pm

» HANS KOLBE - ÖSTERREICH 1850
von wipa2000 Di Feb 23, 2021 1:26 pm

» Österr. NEU: Millstätter Fastentuch
von Gerhard Mo Feb 22, 2021 9:49 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mo Feb 22, 2021 12:34 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mo Feb 22, 2021 11:46 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma So Feb 21, 2021 4:44 pm

» Die "seltsame" Malerei des Amedeo Modigliani
von Ausstellungsleiter So Feb 21, 2021 2:33 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Feb 20, 2021 8:58 pm

» Briefmarkensammlung gefunden
von Gerhard Sa Feb 20, 2021 3:37 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Feb 18, 2021 11:55 pm

» Österr. NEU: Adriana Czernin - Ohne Titel, 2004
von Gerhard Do Feb 18, 2021 10:01 pm

» Fahrt zur Weltaustellung: Chicagofahrt Graf Zeppelin 1933
von muesli Do Feb 18, 2021 9:29 pm

» Digitalisierungsoffensive der Deutschen Post
von Bolle Do Feb 18, 2021 9:08 am

» "Coburg 100 Jahre in Bayern" - Am 1.7.20 Sonderpostamt vor Ort
von Ausstellungsleiter Mi Feb 17, 2021 2:48 pm

» Reichspräsident Friedrich Ebert
von Ausstellungsleiter Mi Feb 17, 2021 8:45 am

» Nachtrag: Österr. NEU: 75 Jahre Vereinte Nationen
von Gerhard Di Feb 16, 2021 4:56 pm

» Nachtrag Österr. Neu: Skispitze Serie: Technische Innovationen
von Gerhard Di Feb 16, 2021 4:53 pm

» Neuausgaben 2021 Deutschland
von Gerhard Mo Feb 15, 2021 11:08 pm

» Valentinstag
von Michaela Mo Feb 15, 2021 9:08 am

» 180 Jahre Briefmarke
von Gerhard So Feb 14, 2021 10:57 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Feb 14, 2021 8:16 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von wilma So Feb 14, 2021 7:18 pm

» Viererblocks
von wilma So Feb 14, 2021 6:30 pm

» Posthilfsstellen-Stempel
von wilma So Feb 14, 2021 5:56 pm

» Österr. NEU: Block Freimarken 1899
von Gerhard So Feb 14, 2021 12:52 am

» Deutschland: Erste Briefmarke mit digitalen Matrixcode „Digitaler Wandel“
von gesi Sa Feb 13, 2021 5:25 pm

» Sammlerpost
von Francysk Skaryna Sa Feb 13, 2021 5:00 pm

» Portoerhöhung ab April 2020
von Francysk Skaryna Sa Feb 13, 2021 11:49 am

» Postgeschichtliche Belege
von kaiserschmidt Fr Feb 12, 2021 2:47 pm

» Plattenfehler Helvetta
von daratsalat Do Feb 11, 2021 8:46 pm

» UNESCO-Weltkulturerbe
von Gerhard Do Feb 11, 2021 4:35 pm

» Welche Briefmarke
von RicoRocko Mi Feb 10, 2021 7:35 pm

» Mecki - Karten
von gesi Mi Feb 10, 2021 7:12 pm

» Deutsche Freimachung Kleinwalsertal 1933
von Clemens Brandstetter Mi Feb 10, 2021 7:07 pm

» österr.Post in der Levante auf Brief ?
von ercan02 Mi Feb 10, 2021 10:54 am

» Eulen und sonstige Käuze
von Gerhard Mi Feb 10, 2021 12:56 am

» Rallye Dakar findet ab dem 3.1.21 statt
von Ausstellungsleiter Di Feb 09, 2021 12:22 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von Ausstellungsleiter Di Feb 09, 2021 10:24 am

» Post / Ansichtskarten mit Brücken
von leon_sellos Mo Feb 08, 2021 7:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mo Feb 08, 2021 6:08 pm

» Die Postgeschichte von Neustadt bei Coburg
von Ausstellungsleiter Mo Feb 08, 2021 6:05 pm

» Suche: Dispensermarken (1. Ausgabe - 2017) - postfrisch
von Tatjana Mo Feb 08, 2021 5:22 pm

» Alternativen zu Hawid
von Francysk Skaryna Mo Feb 08, 2021 2:08 pm

» PVC-Folien schädlich für ihre Sammlung?!?!
von Francysk Skaryna Mo Feb 08, 2021 1:53 pm

» ÖSVLPH - Angewandte Thematische Philatelie
von Clemens Brandstetter Mo Feb 08, 2021 11:16 am

» Link: Frag Menta
von Clemens Brandstetter Mo Feb 08, 2021 11:02 am

» Rotes Kreuz
von wilma So Feb 07, 2021 6:54 pm

» Deutsches Reich von 1933 bis 1945 "in einer ausgesuchten Perspektive"
von Ausstellungsleiter So Feb 07, 2021 5:22 pm

» Neu anfangen beim Briefmarken sammeln
von Francysk Skaryna So Feb 07, 2021 11:29 am

» Stempel "Spätling"
von Gerhard Sa Feb 06, 2021 4:12 pm

» Österr. NEU: Treuebonusmarke – Kamelie
von Gerhard Fr Feb 05, 2021 11:36 pm

» Ältere Flugpost Österreich
von muesli Fr Feb 05, 2021 10:51 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Fr Feb 05, 2021 7:40 pm

» Hannover
von Ausstellungsleiter Fr Feb 05, 2021 6:01 pm

» 250 Jahre Beethoven Farbunterschiede
von Ausstellungsleiter Fr Feb 05, 2021 5:33 pm

» 3 Pfg. postfrischer Bogensatz
von wipa2000 Fr Feb 05, 2021 8:49 am

» Automatnmarken Österreich Weihnachten
von nordfanhb Do Feb 04, 2021 8:44 pm

» Hawid schließt!
von Francysk Skaryna Do Feb 04, 2021 7:57 pm

» Stefan Klein und Olaf Neumann
von gesi Do Feb 04, 2021 2:25 pm

» Eisenbahn
von gesi Do Feb 04, 2021 2:18 pm

» Siegerbild im Jänner 2021
von Michaela Do Feb 04, 2021 7:33 am

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Mi Feb 03, 2021 12:14 pm

» Care Pakete Quittungen
von wilma Di Feb 02, 2021 9:00 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858: 3 Kronen Type II auf Brief - Plumpe Fälschung oder Glücksfund?
von wipa2000 Di Feb 02, 2021 4:53 pm

» Die Madonnen des Sassoferrato
von Ausstellungsleiter Di Feb 02, 2021 1:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt So Jan 31, 2021 5:48 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von jklang So Jan 31, 2021 5:44 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von Paul S. Sa Jan 30, 2021 9:11 pm

» Österr. NEU: Alte Meister - Benedetto Gennari
von Gerhard Sa Jan 30, 2021 1:00 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Fr Jan 29, 2021 10:12 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Jan 28, 2021 7:48 pm

» Crypto stamp Österreich 2020
von Bolle Do Jan 28, 2021 3:54 pm

» Belegestücktausch UNO Wien
von Bolle Do Jan 28, 2021 3:23 pm

» OPD Schwerin - 1. Freimarkenausgabe - Feldmerkmale der Wertstufe zu 6 Pfennig
von Briefmarkentor Mi Jan 27, 2021 9:13 pm

» Julius Goldner und die Helgoland - Briefmarken
von Ausstellungsleiter Mi Jan 27, 2021 4:50 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Mi Jan 27, 2021 12:23 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt Mo Jan 25, 2021 6:45 pm

» Ansichtskarten der Luftschiffe
von Kontrollratjunkie Mo Jan 25, 2021 1:22 am

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma So Jan 24, 2021 6:38 pm

» Sudetenland Brief, 1938,
von kaiserschmidt Fr Jan 22, 2021 4:33 pm

» Wert einer umfangreichen Briefmarkensammlung
von copete53 Do Jan 21, 2021 7:13 pm

» Belgien - "Nicht zustellen am Sonntag"
von muesli Mi Jan 20, 2021 11:19 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von kaiserschmidt Mi Jan 20, 2021 10:18 am

» Sagen und Legenden - Belege
von kaiserschmidt Mo Jan 18, 2021 9:07 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von kaiserschmidt Mo Jan 18, 2021 8:50 pm

» Umfrage zum Bilderwettbewerb
von gesi So Jan 17, 2021 8:39 pm

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von wilma So Jan 17, 2021 4:08 pm


Teilen
 

 Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Notstempel Beiersdorf   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Sep 13, 2020 8:40 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Beleg_23

Fernbrief vom Postamt Beiersdorf / Oberlausitz nach Ebersbach in Sachsen. Die Entwertung der Frankatur erfolgte mit dem Notstempel Beiersdorf O/L Typ c.
Da eine exakte Datierung wegen des fehlenden Ortsstagesstempels nicht möglich ist, fällt auch die Beurteilung der Gewichtsstufe aus. Dieser Notstempel wurde in der Zeit Januar - Mai 1946 verwendet, es wäre also ein Brief der zweiten Gewichtsstufe der ersten Portoperiode möglich, oder eben ein Brief der ersten Gewichtsstufe der zweiten Portoperiode.
Natürlich ist es eine reine Spekulation, aber Post an das Finanzamt könnte schon etwas gewichtiger gewesen sein.....

Nach dem Katalog der "Ortsnotstempel Deutscher Postanstalten 1945-1953" von Arenz/Kahl/Richter wird dieser Stempel in der Gruppe 2 geführt.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Mehrfachfrankatur der Nr. 60 a freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Ostsachsen (OPD Dresden) Beleg mit Abstempelungen von Werbestempeln   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Sep 27, 2020 10:21 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Brunnd10

Der Beleg zeigt einen Abschlag des schönen Werbestempels aus Brunndöbra (Vogtl) vom 29.01.46. Der Werbetext lautet "Sommerfrische - Wintersport".

Es handelt sich um einen Fernbrief, der nach Stuttgart und damit in die amerikanische Zone gelaufen ist. Er ist mit einer portorichtigen Einzelfrankatur durch eine Mi.Nr. 60 a freigemacht worden.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen II    Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Okt 04, 2020 11:56 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst57

Als weiteren Beleg zeige ich einen Fernbrief, der in der Poststelle II "Falkenhain über Pegau" aufgegeben wurde. Die Abstempelung des Briefes erfolgte im zuständigen Leitpostamt Pegau am 24.08.1945.

Die Freimachung erfolgte durch Barfrankatur, hier in der Variante Mi.Nr. C 2 d "Tagesstempel mit integriertem Freivermerk" als Zweiellipsenstegstempel.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Postkarte P 8 mit Bogenzählnummer   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyMi Okt 07, 2020 9:14 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 P_8_a_10

Ungebrauchte Postkarte in a - Farbe "grün (Töne)", P 8 a, vom Feld 21 des Druckbogens mit sehr seltener Bogenzählnummer.
Die Karte wurde in Druckbogen zu 25 Karten gedruckt und unzerteilt an die Postämter ausgeliefert. Die Bogenzählnummer wurde unterhalb des linken unteren Feldes, also des Feldes 21 aufgedruckt.
Aber warum ist diese Nummer so selten zu sehen ?
Der Grund ist an dieser Karte gut zu erkennen. Die Bogenzählnummer ist nur dann noch erhalten und sichtbar, wenn die Karte unsauber aus dem Bogen geschnitten wurde. Bei korrektem, geradem Beschnitt ist diese Besonderheit regelmäßig verlustig gegangen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen I   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyMo Okt 12, 2020 12:18 am

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst58

Der Beleg ist ein Fernbrief nach Dresden Altstadt, der in der Poststelle I "Hartha über Tharandt (Bz Dresden)" aufgegeben wurde.

Die Freimachung erfolgte am 01.10.1945 mittels "Gebühr bezahlt" - Vermerk.
Die Katalogbezeichnung dieser Variante lautet Nr. 1 a, Langstempel ohne Umrandung, einzeilig. Diese Variante ist nicht so häufig.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Gebühr bezahlt - Belege   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyMo Okt 19, 2020 12:21 am

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Paw_ge10

Der Beleg Nr. 54 mit Barfrankatur "Gebühr bezahlt" ist eine Postanweisung ab Chemnitz, die nach Hainichen in Sachsen versandt wurde.
Die Abstempelung erfolgte im Postamt Chemnitz 1 am 28.09.1945.
Die Fa. Rudolph Karstadt hat den Betrag von 409,90 RM an die Fa. Mechanische Plüschweberei in Hainichen geschickt.
Wie rückseitig postamtlich bestätigt, wurde der Betrag am 30.09.1945 an dem Empfänger ausgezahlt.

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Paw_ge11

Hochinteressant an diesem Beleg ist natürlich die Verwendung eines ehemaligen Feldpostvordruckes ("Feldpostanweisung"), da ein großer Mangel an Papier und Formularen herrschte. Offenbar waren noch genügend Formulare aus dem gerade beendeten Krieg bei den Postämtern vorhanden und wurden aufgebraucht.

Der Portosatz für diese Postanweisung betrug 80 Rpf.

Die Katalogbezeichnung dieser Variante lautet Nr. 4 a, Rahmenstempel mit Umrandung, zweizeilig.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Notstempel Schönbach über Löbau   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Okt 25, 2020 11:57 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Beleg_24

Fernbrief erster Gewichtsstufe der Gemeindeverwaltung Schönbach vom Postamt Schönbach (Sachsen) an das Arbeitsamt Neusalza-Spremberg. Die Entwertung der Frankatur erfolgte mit dem Notstempel Schönbach über Löbau (Sachs).

Nach dem Katalog der "Ortsnotstempel Deutscher Postanstalten 1945-1953" von Arenz/Kahl/Richter wird dieser Stempel in der Gruppe 1 geführt.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 60 a freigemacht.

Die Verwendung des Notstempels Schönbach über Löbau (Sachs) erfolgte in der Regel ohne die Beisetzung eines Datumsvermerks. Insofern kann die im Katalog angegebene Verwendungszeit von Juni 1945 - Mai 1946 nur als grobe Richtschnur dienen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen II   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Nov 15, 2020 11:38 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst59

Der Beleg zeigt einen Fernbrief, der in der Poststelle II "Waldschänke über Stollberg (Sachs)" aufgegeben wurde. Die Abstempelung des Briefes erfolgte im zuständigen Leitpostamt Stollberg (Sachs) am 09.01.1946.

Die Freimachung erfolgte durch Barfrankatur, hier in der Variante Mi.Nr. 4 a "Rahmenstempel mit Umrandung, zweizeilig".

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen I   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Nov 22, 2020 1:24 am

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst60

Der Beleg ist ein Fernbrief nach Blankenburg im Harz, der in der Poststelle I "Glaubitz über Riesa" aufgegeben wurde. Die Entwertung der Frankatur erfolgte am 08.01.1946.

Die Postkarte wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 60 a freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Gebühr bezahlt - Belege   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyFr Dez 04, 2020 12:07 am

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Gebzhr30

Der nächste Beleg mit Barfrankatur "Gebühr bezahlt" ist ein Ortsbrief, der in Chemnitz gelaufen ist. Die Abstempelung erfolgte im Postamt Chemnitz 1 am 14.11.1946.

Die Katalogbezeichnung dieser Variante lautet Nr. 4 a, Rahmenstempel mit Umrandung, zweizeilig.

An diesem Brief des Amtsgerichtes Chemnitz kann man wieder die aus der Not geborene Sparsamkeit auch der Ämter erkennen, denn es wurde ein Umschlag aus dem Dritten Reich aufgebraucht und im eingedruckten Briefstempel links unten die Insignien der untergegangenen Epoche geschwärzt. Wenn man genau hinsieht, ist der Greifvogel aber noch erkennbar.....

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Notstempel Beiersdorf   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyMo Dez 07, 2020 8:28 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Beleg_25

Fernbrief erster Gewichtsstufe vom Postamt Beiersdorf in der Oberlausitz an das Arbeitsamt Neusalza-Spremberg. Die Entwertung der Frankatur erfolgte mit dem Notstempel Beiersdorf über Löbau (Sachsen).

Nach dem Katalog der "Ortsnotstempel Deutscher Postanstalten 1945-1953" von Arenz/Kahl/Richter wird dieser Stempel in der Gruppe 2 geführt.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 46 a freigemacht.

Der Notstempel Beiersdorf über Löbau in der Type a wurde fast immer in dieser etwas unansehnlichen und verquetschten Art und Weise abgeschlagen. Diese Art stellt damit die Normalerhaltung dar.
Dazu erfolgte die Verwendung dieses Notstempels in der Regel auch ohne die Beisetzung eines Datumsvermerks. Insofern kann die im Katalog angegebene Verwendungszeit von Juni 1945 - November 1945 nur als grobe Richtschnur dienen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Ostsachsen (OPD Dresden) Beleg mit Abstempelungen von Werbestempeln   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Dez 20, 2020 9:29 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Bad_sc10

Der Beleg zeigt einen Abschlag des schönen Werbestempels aus Bad Schmiedeberg (Dübener Heide) vom 20.09.45. Der Werbetext lautet "60 Jahre Eisenmoorbad / Berühmtes Heilbad gegen / Rheuma-Gicht-Nerven / u. Frauenleiden".

Es handelt sich um einen Fernbrief nach Berlin-Wilhelmsruh und er wurde mit einer Barfrankatur freigemacht. Die Katalogbezeichnung dieser Variante lautet Nr. 1 b, Langstempel ohne Umrandung, einzeilig.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen II   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyMi Dez 30, 2020 12:58 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst61

Der Beleg zeigt einen Fernbrief, der in der Poststelle II "Arnsdorf über Neukirch (Lausitz)" aufgegeben wurde. Die Abstempelung des Briefes erfolgte im zuständigen Leitpostamt Neukirch am 03.10.1946.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 925 a freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen I   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyDi Jan 05, 2021 11:29 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst62

Der Beleg ist ein Fernbrief nach Ebersbrunn in Sachsen, der in der Poststelle I "Obercrinitz (Kr Zwickau Sachs)" aufgegeben wurde. Die Entwertung der Frankatur erfolgte am 12.03.1946.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Mehrfachfrankatur der Nr. 132 X w freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Gebühr bezahlt - Belege   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyDo Jan 14, 2021 9:35 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Gebzhr31

Der Beleg mit Barfrankatur "Gebühr bezahlt" ist ein Fernbrief nach Leipzig C 1, der in Schlettau im Erzgebirge abgesandt wurde. Die Abstempelung erfolgte im Postamt Schlettau (Erzgeb) am 30.08.1945.

Die Katalogbezeichnung dieser Variante lautet Nr. 4 a, Rahmenstempel mit Umrandung, zweizeilig.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Notstempel Kirschau   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Jan 24, 2021 7:08 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Beleg_26

Noch ein Fernbrief erster Gewichtsstufe vom Postamt Kirschau nach Dresden A 19 (Altstadt). Die Entwertung der Frankatur erfolgte am 20.02.1946 mit dem Notstempel Kirschau (Sachsen) Typ a.

Nach dem Katalog der "Ortsnotstempel Deutscher Postanstalten 1945-1953" von Arenz/Kahl/Richter wird dieser Stempel in der Gruppe 1 geführt.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 60 a freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Ostsachsen (OPD Dresden) Beleg mit Abstempelungen von Werbestempeln   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Feb 07, 2021 12:56 am

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Wieder10

Der Beleg zeigt einen Abschlag des schönen Werbestempels aus Wiederitzsch (Kreis Leipzg) vom 19.09.45. Der Werbetext lautet "Gesunde Wohnlage / Schöne Eigenheimsiedlungen".

Es handelt sich um einen Fernbrief nach Leipzg C 1 und er wurde mit einer Barfrankatur freigemacht. Die Katalogbezeichnung dieser Variante lautet Nr. 4 a, Rahmenstempel mit Umrandung, zweizeilig.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen II   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptySo Feb 07, 2021 11:17 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst63

Der Beleg zeigt einen Fernbrief, der in der Poststelle II "Särka über Löbau (Sachs)" aufgegeben wurde. Die Abstempelung des Briefes erfolgte im zuständigen Leitpostamt Löbau (Sachs) am 01.03.1947.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 925 a freigemacht.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
Kontrollratjunkie


Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Poststellen I   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 EmptyDo Feb 18, 2021 11:55 pm

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Postst64

Der 48. Beleg ist ein Fernbrief nach Aue in Sachsen, der in der Poststelle I "Bärenfels über Kipsdorf (Erzgebirge)" aufgegeben wurde. Die Entwertung der Frankatur erfolgte am 28.08.1945.

Der Brief wurde portorichtig mit einer Einzelfrankatur der Nr. 46 a freigemacht, da der Brief verschlossen war und der gestempelte Hinweis auf eine Drucksache nicht akzeptiert wurde.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty
BeitragThema: Re: Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-   Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone- - Seite 19 Empty

Nach oben Nach unten
 

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Alliierte Besetzung :: Sowjetische Zone-
Tauschen oder Kaufen